PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kundenservice wegen Serienfehler des Tyros



Holly_B
20.11.2003, 20:02
Hallo an alle,

und vor allem an alle User, deren Tyros diesen berühmten Serienfehler zeigte, wo wegen unstabiler Spannungsversorgung der Zugriff auf Festplatte und Disk manchmal mit der Sanduhr im Display hängen blieb.

Mich würde einfach mal interessieren, wie ihr das Ganze geregelt habt. Seid ihr Profis, die ihr Gerät fast jeden Tag zum Geldverdienen benötigen? Hat euch euer Händler des Vertrauens das Gerät anstandslos getauscht? Mußtest ihr es vielleicht einschicken zur Reparatur? Wenn ja, wie lange habt ihr gewartet, und was habt ihr in der Zwischenzeit gemacht? - Leihgerät vom Händler erhalten? Woanders eines geborgt? Mit 'nem vorhandenen zweiten Key gearbeitet?

Eure Erfahrungen in punkto Service eures Händlers bzw. auch ein Statement von Yammi, wie die Händler in diesem speziellen Fall verfahren sollten, würde mich sehr interessieren.

Bin mal gespannt, welche Erfahrungen ihr gemacht habt. Was ich im Forum so mitbekommen habe, waren eigentlich zur sehr positive Sachen - hervorragender Service, auf den Yammi stolz sein kann (Umtausch des defekten Gerätes ohne Probleme usw. - haben viele betroffene User hier geschrieben).

Was ich dagegen mit dem Service eines der größten deutschen Musikhändler und seiner Versandunternehmen erlebt habe, werde ich euch schildern, wenn ihr eure Erfahrungen mitgeteilt habt, die meine Erfahrungen hoffentlich als absolute Negativ-Ausnahme in der deutschen Service-Landschaft dastehen lassen.

Mit freundlichen Grüßen



Holly B.

Ich habe

kpsch
20.11.2003, 20:57
Hi,

hatte meinen Tyros seinerzeit bei Yamaha, weil ich eine "nicht kompatible Tyrosplatte " eingebaut hatte. Jetzt habe ich eine drin, und das Theater geht schon wieder los, wenn auch nicht mehr so häufig.
Habe bei Yamaha nachgefragt und jetzt geht mein Tyros nochmal in die Werkstatt weil da etwas nachträglich eingebaut wird.
Damit soll´s dann erledigt sein.
Bin nur mal gespannt wie lang das jetzt dauert.
Habe Anfang voriger Woche beim Service (ist für mich in Velbert) angefragt und darum gebeten mirt Bescheid zu geben, wenn die entsprechenden Ersatzteile angeliefert sind, damit das Instrument nicht mehrere Wochen weg ist.
Bislang noch keine Nachricht. Werde morgen mal wieder "Dampf machen".

ralfirot
21.11.2003, 17:09
Hallo,
ich hatte zwar glücklicherweise noch kein Problem mit dem Festplattenzugriff, dafür war bei mir die USB-Schnittstelle von Anfang an defekt. Ich habe den Tyros dann zum Service gebracht. Das Ersatzteil (USB-Chip) war in Rellingen am Lager und trotzdem dauerte es angeblich über 2 Wochen bis es bei der Servicestation ankam (die Geschichte spielte sich wohlgemerkt innerhalb Deutschlands ab!).
Zusätzlich wurde auch noch eine HD-Modifikation eingebaut. Die Auftritte an den beiden Wochenenden habe ich mit meinem Heim-/Zweitinstrument überbrückt (auch ein Tyros, der allerdings auch nach einem halben Jahr wegen schief eingeklebtem Display 2 Wochen beim Service war; jetzt kann ich ihn wegen der HD-Modifikation wieder hinbringen).
Meine Meinung:
Der Tyros klingt verdammt gut und das Bedienkonzept ist auch gelungen.
Die Käufer, die bei Yamaha im ersten Jahr nach Markteinführung kaufen (dazu zähle ich ja auch; beim PSR-9000 war es genauso) sind selbst schuld: sie sind nämlich Beta-Tester und zahlen auch noch einen höheren Preis für ein nicht ausreichend getestetes Produkt, das aus Kosten-/Termingründen (time-to-market) "auf den Markt geschleudert wird".
Ob das bei der Konkurrenz von Yamaha auch so ist, kann ich mangels Erfahrung nicht beurteilen.

Gruß
Ralfi

One_Man_Band_Norbert
21.11.2003, 21:30
Hallo Freunde


Das hat in meinem Fall anstandslos geklappt,
wichtig dabei war sicher, mit dem Händler ein gutes
Verhältnis zu haben, der seinerseits mit YAMAHA gut
kooperiert, außerdem wären wenn s wirklich gebrannt hätte
eine PSR 9000 und eine 9000pro als Ersatzgeräte
in den Startlöchern gewesen.


Cu

Norbert

kpsch
21.11.2003, 22:36
Hi,

habe vom Service in Velbert noch nichts gehört, und Yamaha suchte diesen Herrn auch schon (vielleicht in Urlaub ?)

Da ich ein klein wenig electronisch Bastelbegabt bin, habe ich die Modifikation bezüglich der Festplatte selber vorgenommen. Habe dann auch die Musitronics USB wieder eingebaut, da laut Yamaha das Ding o.k. ist.

Hoffe jetzt ist Ruhe im Bau (oder im Tyros) oder auch lieber keine Ruhe im Tyros.

EHBand
22.11.2003, 20:30
Hi,
auch mein Key (Tyros) ist mit Fehlern bestückt!
Der USB Anschluß war auch beim Board gleich von Anfang an defekt. Vertragshändler sagte: es läge mit dem Stromanschluß des Home PC`s zusammen, wodurch eine Art Kurzschluß in der Schnittstelle verursacht wird (soll bei Anschluß am Laptop nicht passieren). Bin jetzt mein Board für die zweite Woche los http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/frown.gif dabei brauche ich die Tasten fast jedes Wochenende. Die PSR-9000 habe ich verkauft; jetzt muss ich jedes Wochenende beim Käufer fragen und die 9000`er ausleihen - seine Sachen speichern - meine Sachen wieder drauf - dann wieder Retour usw.

Das habe ich mir unter einem Top-Keyboard nicht vorgestellt!

In diesem Fall für mich in einer Skala von 1 - 6 Note 4(-)

Hoffe, dass ändert sich bald zum Positiven. Sonst werde ich die Tyros wieder verscherbeln. Mega Voice ist eben nicht alles.

Gruß Enno

JIPI3
22.11.2003, 23:40
Meine Erfahrung mit dem Kundendienst war nicht der Beste. Nach dem mein USB Anschluss nach ein paar Wochen den Geist aufgab, habe ich meinen Händler um Rat gefragt. Der schickte mich nach Hause mit der Bemerkung ich hätte bestimmt was an meinem PC gefummelt und soll den Teiber nochmals installieren. Eine Kontrolle mittels meinem anderen PC ergab, dass es nicht am PC lag. Dann wollte ich das USB Kabel als Fehlerquelle ausschliessen, aber der Händler wollte mir keins ausleihen. Nur als ich Geschäft lauter wurde, ging es auf einmal. In der Zwischenzeit habe ich im Internet rumgestöbert und auf diese Forum gestossen (Ich bin Yamaha Neuling) wo ich merkte, dass ich nicht allein mit diesem Problem dastand. Als ich den Händler darauf ansprach willige er ein. Mein Tyros wurde fortgeschickt, es dauerte 3 Wochen bis ich wieder im Genuss meines neuerworbenen Gerätes war. Bei dieser Gelegenheit liess ich dann auch noch einen HD einbauen. Bis jetzt ist kein Problem mehr aufgetaucht.

Stonecold
23.11.2003, 0:07
Hallo alle zusammen.
Diese Zeilen stimmen mich sehr nachdenklich !
Seit wann gibt es dieses Problem bzw. ist mittlerweile hier Abhilfe geschaffen worden ? Habe mein Tyros im Oktober gekauft (Originalverpack von Yamaha direkt zugesendet). Muss ich jetzt davon Ausgehen, dass dieses Problem bei mir auch auftauchen kann (bisher fehlerlos)? Muss ich zu jedem Gig ein Zweitkey mitnehmen, um Ausfällen vorzubeugen ?
Huiuiui, das wäre gar nicht gut http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/crazy.gif
Bitte mal um Eure Meinung dazu.
Danke und Gruß
Daniel

HammondB4
23.11.2003, 0:50
Hi,

das ging spätestens im April los und damit nicht jeder für sich einen Thread aufmachte wie anfangs geschehen ,wurde im Juni ein Sammelthread (http://www.yamaha-europe.com/UBB_threads/showflat.php?Cat=&Board=UBB1&Number=72872&page=2&view=collapsed&sb=5&o=&fpart=1) eröffnet.
Bild Dir Deine eigene Meinung, mehr sag ich dazu nicht mehr.

Schwarzkiefer
23.11.2003, 9:10
hi daniel,

mich stimmen deine zeilen nachdenklich.
auch ich bin von dem "usb-problem" betroffen und hab mich auch (ehrlich gesagt) ziemlich darüber geärgert. aber was jetzt hier im forum abläuft, hat nichts mehr mit objektivität oder gar fairness gegenüber yammi zu tun. selbst wenn während eines gigs deine usb-schnittstelle aufallen sollte, bleiben deine einstellungen im tyros bzw. der key-festplatte erhalten und du kannst deinen auftritt problemlos zu ende bringen. also kannst du doch meines erachtens gut damit leben, daß du noch nicht zu den betroffenen zählst.

ich betrachte einige "kritische" forumsbeiträge von ganz "bestimmten leuten" inzwischen als gezielte anti-werbung gegen yammi und empfinde manche dieser störfeuer als plump und anbiedernd. vielleicht gibt es ja mitbewerber, die derartige stimmungsmache irgendwie honorieren?

ach ja, nochwas: wenn ich (als heimmusiker) mal einen gig besuche, orientiert sich mein urteil, ob ein keyboarder gut oder schlecht ist, nur am unterhaltungswert und an der reaktion des publikums. die keyboardmarke ist da völlig egal.

gruß uli

Andreas_Pruss
23.11.2003, 11:13
hallo,

es gibt zum thema eigentlich nur zu sagen, dass
-die bekannten schwachstellen (usb+hd) behoben sind
-dass auch ich einen hervorragenden service seitens yamaha erlebt habe,...austauschtyros in kürzester zeit!
-die hotline mit frau altmann äusserst kompetent und serviceorientiert ist

gruss aus herne2
andreas

Stonecold
23.11.2003, 15:06
Hallo lieber Uli!
Was deine Anmache soll, kann ich leider beim besten Willen nicht nachvollziehen. Ich habe lediglich um die Meinung und Erfahrungen von Forumsmitgliedern gebeten, da ich wie gesagt ein Tyros-Neuling bin und mir dieses Problem (nicht die USB-Geschichte, sondern der Serienfehler, bei dem die Platte hängenbleibt) bisher nicht bekannt war. Ich wollte nur wissen, ob das bei den jetzt ausgelieferten Geräten, wie ich eines besitze, abgestellt wurde. Wenn man als Neuling solche Fragen in einem Forum nicht stellen darf, ohne gleich als Yammi-Gegner tituliert zu werden (was ich sicher nicht bin, sonst hätte ich kein Tyros gekauft !), dann tuts mir echt leid.
Der Spruch von dir <font color="blue">"... ich betrachte einige "kritische" forumsbeiträge von ganz "bestimmten leuten" inzwischen als gezielte anti-werbung gegen yammi und empfinde manche dieser störfeuer als plump und anbiedernd. vielleicht gibt es ja mitbewerber, die derartige stimmungsmache irgendwie honorieren? ..."

</font color> ist hier wohl absolut fehl am Platz.
Schönen Tag noch !

fsmschreiber
23.11.2003, 15:52
Servus! Habe gerade ein paar Stunden damit zugebracht, heruaszufinden, warumd er Tyros nicht mehr am Laptop erkannt wird. Der USB am Laptop ist es nicht.... Nachem ich Eure Beiträge gelesen habe, ist alles klar. Ich werd das Teil also auch zum Händler tragen! So ein Sch....

Gruß
Matthias

HammondB4
23.11.2003, 16:26
Hallo Daniel,


da hast Du den Uli aber mehr als missverstanden.

Lediglich der 1, Teil seiner Antwort war zum Teil auf Dich gemünzt,und sicher alles andere als eine " Anmache "

Zitat Uli:



hi daniel,

mich stimmen deine zeilen nachdenklich.
auch ich bin von dem "usb-problem" betroffen und hab mich auch (ehrlich gesagt) ziemlich darüber geärgert. aber was jetzt hier im forum abläuft, hat nichts mehr mit objektivität oder gar fairness gegenüber yammi zu tun. selbst wenn während eines gigs deine usb-schnittstelle aufallen sollte, bleiben deine einstellungen im tyros bzw. der key-festplatte erhalten und du kannst deinen auftritt problemlos zu ende bringen. also kannst du doch meines erachtens gut damit leben, daß du noch nicht zu den betroffenen zählst.



Was Du kopiert und blau markiert hast bezieht sich eher auf solche Typen wie " Musikistleben" oder ähnliche,die nur mal kurz hier vorbeischauen, ablästern und schon sind sie wieder verschwunden.
Das hat mit sachlich und fachlich begründeter Kritik ,die man ohne weiteres hier abgeben darf nichts zu tuen,ist wirklich nur reine Stimmungsmache.

Schwarzkiefer
23.11.2003, 19:09
@karl (hammond b4)

hi karl, danke für deine hilfestellung, du hast es richtig erkannt. bei der gelegenheit herzlich grüße.

@daniel

die von dir angeprangerte kritik bezieht sich nicht auf dich. ich wollte eigentlich dir persönlich nur zum ausdruck bringen, daß du eigentlich froh sein solltest, daß bei dir diese probleme noch nicht aufgetreten sind. sollte ich diesbezüglich deine gefühle verletzt haben, ist es für mich kein problem, mich zu entschuldigen. da ich zur zeit einen klinikaufenthalt absolviere (und nur jeweils am wochenende zuhause bin), kann ich auf bestimmte beiträge leider nur verspätet reagieren. ich bin ebenfalls ein kritischer verbraucher, versuche dabei aber immer, objektiv, sachlich und fair zu bleiben. diese merkmale vermisse ich ab und zu bei "bestimmten" forumsmitgliedern. ich hab zwar keine angst davor, ggf. "roß und reiter" zu nennen (dies läßt sich anhand meiner bisherigen forumsbeiträge problemlos belegen), verzichte aber darauf, weil ich heut abend wieder in die klinik zurück muß und somit leider für eine eventuell daraus entstehende "diskussion" nicht zur verfügung stehe.

gruß uli

onemansound
23.11.2003, 20:04
Hallo Uli,

gestatte mir eine kleine Ergänzung zu deinem Beitrag.

Nicht alle Einstellungen bleiben erhalten. Der Tyros wird auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt. Damit werden EQ, Noise Gate und Compressor verändert. Schreibt euch vorher eure Werte auf und stellt sie danach einfach wieder ein. Das ist keine Hexenwerk und erspart Stress, besonders die EQ Einstellungen fürs Mic behält man sich selten im Kopf.

Ansonsten habe ich mich zum Thema USB schon des öfteren hier geäussert.

Stonecold
23.11.2003, 22:29
Also, ich entschuldige mich dann ebenfalls für meine "hitzige" Reaktion http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif, war ein Missverständnis. Allerdings ist mir bisher immer noch nicht klar, ob der Fehler bei neu ausgelieferten Geräten beseitigt wurde, oder immer noch ein Thema ist. Wäre hilfreich, dass zu wissen, um auf ev. Unfälle dieser Art vorbereitet zu sein.

@ Uli
Sorry nochmals, hab ich in den falschen Hals bekommen. Wünsche Dir auf jeden Fall Gute Besserung und hoffentlich baldige Genesung !

Gruß Daniel

Robby
23.11.2003, 22:44
Hallo onemansound


Wieso den aufschreiben ?

Diese Einstellungen kann man doch speichern !

MENU - FUNKTION drücken.

Taster I = UTILITY drücken.

1x BACK oder 4x NEXT drücken = Registerkarte SYSTEM RESET

Bei Taster F = SYSTEM SETUP kann man die System Einstellungen speichern.

Dazu gehören auch die Mic Setting Einstellungen.

Effekte wie selbst erstellte Master Compressor oder Master EQ Einstellungen werden mit Taster H = USER EFFEKT gespeichert.


<font color="blue"> Gruß </font color>

http://home.a-city.de/robert.mueller/Bilder/robbyhand.gif (http://www.Robbys-HP.de.vu)


www.Robbys-HP.de.vu (http://www.Robbys-HP.de.vu)
www.Forumstreff.de.vu (http://www.Forumstreff.de.vu)

www.gebraucht-kleinanzeigen.de.vu (http://www.gebraucht-kleinanzeigen.de.vu)
www.ChatBox-2.de.vu (http://www.chatbox-2.de.vu)
www.Vonckenfan.de (http://www.Vonckenfan.de)

onemansound
23.11.2003, 23:29
Hallo Robby,

ich ziehe erführchtig den Hut vor so viel Tyros Kenntnissen. Danke für den Tip. Ich werde wohl nie die volle Funktionalität dieses Keys beherrschen.

One_Man_Band_Norbert
24.11.2003, 8:24
Moin Volker

http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif
...hihihi.. abgesehn vom Systemreset, kann man mit
Tyros noch viele andere Dinge anstellen
http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

Holly_B
25.11.2003, 8:07
Hallo an alle,

ich bin zwar derjenige, der diese Diskusion losgetreten hat - aber es war nicht meine Absicht, hier Yamaha in Mißkredit zu bringen. Vielmehr ging es mir darum, zu erfahren, welche Erfahrungen Ihr im Servicefall mit dem Händler Eures Vertrauens hattet, zumal das ganze ja auch noch ein bekannter Serienfehler des Gerätes ist. Ich habe von Frau Altmann eine schnelle und kompetente Reaktion auf direktem Wege erhalten, und weiß dadurch, wie Yamaha hier im Servicefall verfährt. Das hat aber mit den Erfahrungen vom Reparaturservice meines Händlers nichts zu tun. Ich habe den Fehler gemacht, bei einem sehr großen Musikhaus den Tyros zu kaufen und ihn dort zur Reparatur einzuschicken (Umtausch wurde von vornherein abgelehnt, obwohl ich in den letzten Jahren etliche 1000 DKF dort ausgegeben habe und ich dort auch mitgeteilt habe, daß ich als Berufsmusiker täglich auf mein Instrument angewiesen bin). Nachdem viele im Forum berichteten, daß ihr Händler das Gerät beim Auftreten dieses bewußten Serienfehlers kulanterweise getauscht hat, war ich eigentlich guter Hoffnung. Jetzt bedaure ich sehr, den Service nicht direkt über Frau Altmann abgewickelt zu haben, weil die eigentliche Reparatur über den Händler dann auch drei Wochen dauerte - und dann das Gerät bei der Rücksendung über UPS abhanden kam. Da ich die Probleme bei UPS kenne (dort kommt öfter Ware weg, als man denkt), hatte ich im Vorfeld schriftlich und mündlich drum gebeten, per Post zu versenden und auf keinen Fall per UPS, was mir auch zugesichert, und dann nicht gemacht wurde. Was dann kam, kann sich jeder denken: Nachforschungsauftrag....weiteres Warten - mittlerweile sind 6 Wochen ins Land gegangen, und ich habe immer noch kein Keyboard - obwohl ja nun eigentlich klar ist, daß UPS für die verschwundene Sendung aufkommen muß, und der Händler mir ein neues Gerät schicken muß (was er aber bisher immer noch nicht getan hat).
Daß ich jetzt langsam ungehalten bin, ist doch wohl zu verstehen.
Ich habe keine Reservekey, kann mir hier in unserer Gegend leider auch nicht woanders einfach einen Tyros borgen - und ein anderes Gerät nehmen, geht auch nicht so einfach, weil wir in wechselnden Besetzungen spielen - zum Teil mit Live-Drummer - und da dann auch spezielle Programmierungen mit Klickspur über die Einzelausgänge, Midisteuerungen für andere Geräte, usw. eine Rolle spielen. Das hat alles sehr viel Programmieraufwand verursacht und ist mit nem anderen Key auch so auf die Schnelle nicht zu machen.
Jetzt steht auch die Frage: 6 Wochen Gagenausfall - wer zahlt die? Hätte ich das gewußt, hätte ich einen neuen Tyros gekauft und wenigstens nur Ausfall in Höhe Kaufpreis neuer Tyros gehabt.
Ich habe mich mal kundig gemacht bei unserem Rechtsanwalt: 14 Tage Zeitraum ist eine angemessene Frist für Gewährleistungsarbeiten - alles, was darüber hinaus geht, hat gute Aussicht, Ausfallschäden und Kosten für Ersatzmaßnahmen usw. einzuklagen, zumal dem Händler ja bekannt war, daß ich meinen Lebensunterhalt damit betreite und er ja auch gegen die Absprachen betreffs des Versandweges verstoßen hat.

Was sollte ich nun Eurer Meinung nach tun?
Ich möchte eigentlich nur Musik machen und mich nicht mit solchen Dingen herumschlagen müssen - was würdet Ihr tun?

Eine Lehre habe ich auf jeden Fall gezogen: es nützen keine günstigen Preise beim "Großen", wenn im Servicefall solche Katastrophen passieren, die jetzten Endes existenzielle Auswirkungen haben. Einkauf beim "Großen" hat sich für die Zukunft für mich erledigt.

Mit freundlichen Grüßen an alle und Yamaha

Holly B.

Übrigens, das Key ist wirklich super - warte auch schon auf die 76er Version