PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Patch bzw. Routing Probleme mit dem 01x



moggermaster
07.12.2003, 13:27
hallo,
komme eigentlich recht gut zurecht mit dem 01x. Jedoch habe ich das routing wohl noch nicht richtig durchschaut. Mein Problem ist folgendes:
Ich möchte Audiodaten in Nuendo ausgeben (z.B. über Mlan 3+4). Dieses Signal weiterleiten an die Stereo/Aux Ausgänge. Das Signal extern über Gerät (z.b. Röhrenvorstufe bearbeiten) und wieder mit dem 01x auf Kanal 3 analog aufnehmen. Der Signalweg klappt wohl auch, da ich ein Signal auf dem dritten analogen Eingang bekommen. Allerdings göre ich nur das Originalsignal von MLAN 3+4. Wenn ich versuche das veränderte dazu zu mischen koppelt es, was ja auch logisch ist. Wie kann ich aber den MLAN 3+4 nur über die Stero/AUX Ausgänge leiten ohne das ich das Signal auf dem Monitor Ausgang höre? Denn schließlich will ich ja das veränderte Signal hören und beurteilen.

Dimitri
07.12.2003, 13:52
Hallo!

Eine interessante Thematik, über das ich gerade was schreibe. Ich werde den Text, den ich habe, hier reinkopieren, es wird aber lang! Achte darauf, dass wenn Du nur 4 Audio Outs im Auto Connector eingestellt hast, 3 und 4 dann nicht auf einem Returnkanal anliegen, sondern direkt auf den Monitor (siehe Logic Thread). Also, hier kommt der Text:

In diesem Beispiel wird das Effekte einschleifen für Cubase und Nuendo beschrieben, die Einstellungen am 01x sind aber bei anderen Programmen die gleichen. Und auch in anderen Sequencern sind die Einstellungen ähnlich wie in Cubase oder Nuendo.
Öffnen Sie unter den Geräten die VST Verbindungen und legen Sie einen Bus für den Effektweg an. In unserem Beispiel werden wir mLAN Bus 3 und Bus 4 nehmen.
Wählen Sie nun im VST Mischpult den Kanal an, den Sie mit einem Effekt belegen wollen. Stellen Sie die Ansicht auf Aux-Wege um. In unserem Beispiel werden wir Aux Weg 1 auf den Bus schicken und den Pegel auf diesen Aux-Weg entsprechend aufdrehen.
Die mLAN Busse 3 und 4 kommen im Normalfall (so lang man im Patch Fenster des 01x nicht etwas anderes eingestellt hat) auf die mLAN Eingänge 3 und 4 im 01x an (Kanäle11 und 12). Hierfür muss das 01x auf „Internal“ eingestellt sein.

Wenn Sie beide Select Tasten der Kanäle 11 und 12 gleichzeitig drücken, können Sie die beiden Kanalzüge nicht nur anwählen sondern auch zu einem Stereopaar zusammenfügen. Wenn Sie nun die Sendtaste am 01x dreimal betätigen, erreichen Sie den Send 3 des 01x. Über den Sendweg 3 geht das Signal in das erste der beiden DSP Effekte des 01x. Drehen Sie den Drehregler für Aux 3 nun so weit, bis das Display ein Pegel von 0 dB anzeigt. Wenn Sie nun die Sendtaste nochmals drücken, kommen Sie auf Seite im Display, wo Sie den Aux-Weg auf Pre- oder Post-Fader einstellen können. Durch drücken des entsprechenden Potis stellen Sie den Aux-Weg 3 auf Pre-Fade ein. Dadurch ist der Anteil des Signals, das zum Effekt geht, nicht vom Fader abhängig.
Betätigen Sie anschließend die Effect Taste am 01x. Sie gelangen so auf die Effectseite. Im Display wählen Sie die Aux 3 Seite aus. Über die beiden Pfeiltasten rechts neben dem Display kann man die einzelnen Seiten umschalten. Schalten Sie den Bypass des Effektes aus. Durch mehrmaliges Betätigen der Displaytaste kommen Sie auch auf die Seite, auf der man den jeweiligen Effekt für den Aux-Weg 3 auswählen kann.



Effekt aufnehmen

Natürlich kann man den eingestellten Effekt auch wieder aufnehmen. Das Mischpult muss weiterhin auf „Internal“ stehen. Betätigen Sie die Bus/Aux taste. Ziehen Sie dann den Fader vom Kanal „STI 2“ (Fader 7) auf, dies ist der Aux Return (Effektkanal). Selektieren Sie den Kanal über die Select-taste, danach betätigen Sie die „ Selected Channel“ Taste, und dann die Pan-taste. Aktivieren Sie den RecBus durch drücken des entspr. Potis.
Wechseln Sie in den Utility Mode, wählen Sie dann im Menü den Eintrag „Patch“ über das entsprechende Poti. Drücken Sie solange die Taste rechts neben dem Display mit dem Pfeil nach unten drücken bis Sie auf die Seite 5 kommen. Stellen Sie hier den Ausgangskanal für den RecBus ein, zum Beispiel mLAN 3 und mLAN 4.
Dann muss in Nuendo/Cubase auch der entsprechende Input Bus aktiviert werden, dies passiert, wie oben schon beschrieben, im Fenster VST Verbindungen unter Eingängen.
In Nuendo/Cubase legen Sie eine neue Spur an, stellen den Eingangskanal auf mLAN 3 und 4 ein (gleicher Anschluss wie auf 01x einstellen). Nun können Sie das Effektsignal aufnehmen.

moggermaster
07.12.2003, 14:12
Hmmmmmmmmm, danke ertsmal für die schnelle Antwort!
Also die Aux Geschichte in Nuendo habe ich glaube ich einfacher gelöst. Ich habe einfach zwei Ausgangsbusse eingerichtet. Der Master 1+2 ist verbunden mit Mlan 17+18 (direkt auf Monitor) der zweite Bus ist mit Mlan 3+4 verbunden. Das Signal will ich nun rausschicken um es nach Bearbeitung wieder aufzunehmen. D.h. ich will nichts mehr von meinem Originalsignal hören, sondern nur das neue Signal! (keines der internen Effekte) Hilft es hier schon wenn ich den Mlan 3+4 auf Pre-Fader stelle und den Fader somit auf oo stellen kann. Oder höre ich das Signal dann immer noch.
Für ein externes Gerät habe ich ja keinen Aux Return Regler wie STi2 oder ist das der STi1??? Und denn muss ich dann auf den Recording Bus routen, welchen ich dann wieder auf ein beliebigen MLAN Paar schicke welches ich dann aufnehmen kann? Verstehe ich dad richtig??

Das Problem welches sich für mich immer mehr herauskristallisiert ist, dass mir die Bedeutung des Recordingg Buses nicht kalr wird. Außerdem verstehe ich nicht warum der Stereo Bus immer gleichzeitig auch an den Monitor Bus geschickt wird???

ich weiß das sind viele Fragen. Aber diese resultieren auch aus einer sehr verwirrenden 01x Anleitung.

Dimitri
07.12.2003, 15:18
Hi!

Die Routingsoptionen sind natürlich sehr vielfältig und es kommt immer darauf an, was genau Du machen willst. In meinem Beispiel wird ein typischer Aux-Send Effekt erklärt, wie ein Hall.
Also, auf jeden Fall im 01x die Kanäle Pre Fader stellen, damit wenn Du Eingang 3/4 in Nuendo scharf stellst kein Loopback entsteht. Der rec bus im 01x ist eine zusätzliche Routingmöglichkeit, um z.B. mLAN Bus 23/24 zum Recording Bus zu bestimmen. Alle Kanäle, deren Rec Bus eingeschaltet werden, gehen dann auf diesen Bus raus.
Du kannst die Ausgänge Deines Effektes ja an einen beliebigen analogen Eingang schicken, oder auch an den SPDIF (wenn das Gerät digitale Ausgänge hat). Wenn Du auf Kanal 5/6 dann zum Beispiel reingehst, dann schickt das 01x auch das Signal über Bus 5/6 raus. Wenn Du das nicht willst, kannst Du das im Utility Patch Fenster des 01x umstellen. Oder eben auch den Rec Bus verwenden.

Gruß,

moggermaster
07.12.2003, 23:58
Also jetzt nochmal in Ruhe. Habe gerade mal wieder 6 Stunden verbracht, um das obige Problem zu lösen. Aber es nutzt ales nichts.
Habe jetzt was weiss ich wie viele Kombinationen durchprobiert. Habe Signal nur auf recbus , auf Aux etc. Hilft nix.
Sollte das 01x hier etwa versagen. Kann ich mir ja nu nicht vorstellen, da dies ja eine gängige Vorgehensweise ist.
Also nochmal genau mein Problem.
Ich gebe auf Nuendo einen zweiten Masterkanal auf den MLAN Kanälen 3+4 aus. Dieses Signal will ich per analogen Ausgangsbuchsen Stereo+Aux NICHT per MONITOR nach außen schicken, dort mit Röhrenvorstufe bearbeiten und dann wieder aufnehmen. WAS MIR ABER DAS WICHTIGSTE IST! ICH WILL DAS VERÄNDERTE SIGNAL ABHÖREN UND DAS FUNZT EINFACH NICHT. Ich höre etwas gar nichts (weil ich die Fader von MLAN 3+4 runter ziehe --> Pre+Post hat hier überhaupt keine Wirkung) oder ich höre ein Pfeifen bzw. Koppeln wenn ich den Fader von meinem analogen Eingangskanal (den ich aufnehmen will) hochziehe. ES MUSS DOCH MÖGLICH SEIN DEN ANALOGEN EINGANG ABZUHÖREN OHNE MLAN 3+4 ZU HOEREN;`ABER DAS MLAN 3+4 TROTZDEM DAS SIGNAL ÜBER DIE ANALOGEN BCHSEN NACH AUßen leitet???????!?!!!!
EGAL OB ÜBER MONITOR A oder B?????? WIE KANN ICH DENN BESTIMMEN WAS AUF DEM MONITOR ANKOMMT: DAS MUSS SICH DOCH IRGENDWIE BESTIMMEN LASSEN. So ein M---
Sorry aber bin jetzt schon 3 TAge mit diesem Problem beschäftigt und das kann nu wirklich nicht sein.
Wenn das wirklich nicht funzt (bei einem solchen Gerät) dann geht das Ding wieder zurück zum Händler!

Bitte poste oder schreibe mir doch was ich genau einstellen muss. Sowohl für Stero(recording Busse in den Utils etc. Ich will doch nur hören was ich mit meinem externen Gerät tue!

moggermaster
08.12.2003, 11:05
Habe grade mal probiert den MLAN 3+4 auf REcording Bus Off zu stellen. Stero ist an und Signal durchläuft externen Effekt. Dieses Signal lege ich wieder analog (7) an und stelle hier Stereobus off. Recording dafür an. Jetzt habe ich in Utilities den Recordingbus auf 17+18 eingestellt, weilk ich dachte dass dies dann direkt auf dem Monitor B landet.
War aber leider auch nix. Der Bleibt stumm.....

Dimitri
08.12.2003, 11:20
Hi!

Ich habe Dir gerade nochmal in einer Mail geantwortet...

Gruß,

moggermaster
09.12.2003, 11:01
So dank Dimitris Hilfe (war echt super) hats jetzt doch noch geklappt. Einstellungen wie folgt:
1. In Software z.B. auf MLAN 3+4 Signal ausgeben.
2. An 01x MLAN3+4 Send 1+2 aufdrehen (z.B. 0DB)
3. An 01x MLAN3+4 AUX 1+2 auf Pre(Fader) stellen
4. An 01x MLAn3+4 Fader auf -oo stellen
5. In BUS/Aux LAyer nachschauen, dass Aux 1+2 hochgefahren sind (ist eigentlich Standard)
6. In Utility Seite 6 --> 2.Auswahl --> Aux1+2 auf ST schicken

Hoffe ich hab nichts vergessen. Externes Gerät wird jetzt über die Sendlevel von MLAn3+4 angesteuert. Master Send ins Aux1+2 in BUS/Aux Layer.
Das externe Signal welches vom Effekt etc. kann dann z.B. an analogen Input des 01x angescglossen werden. Nur aufpassen dass da der Send aus ist, sonst pfeifts.

outoffpaula
09.12.2003, 11:18
Genau das gleiche hatte ich auch vor.
Wieder mal Nerven und Zeit gespart.
Gruß
Paula

jfluder
09.12.2003, 20:02
Ich hoffe mal, das ich das hier richtig verstanden habe, werde wohl am WE vor das gleiche Problem gestellt, da ich etliche Titel mit ne'm Finalizer Mastern möchte...
Wollte dann natürlich den Digital Ein- sowie Ausgang nutzen, aber das sollte dann ja wohl ähnlich funktionieren.

Stimmt aber, die Bedienungsanleitung (inkl. Studiomanager) ist wirklich nicht berühmt, und ich denke, eine geänderte Oberfläche für den Studiomanager, insbesondere des Patchbereiches währe für die allermeisten Nutzer sehr (!) hilfreich.
Hier sollte vielleicht Softwareseitig noch nachgebessert werden...

Joern

moggermaster
09.12.2003, 23:22
Bei der Übersicht der Patchfunktionen des Studiomanagers kann ich dir leider nur recht geben!