PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ansteigende Lautstärke



CrepeZ
24.12.2003, 14:14
Servus,

ich besitze ein MOTIF 7 und möchte einen schönen Streichersound programmieren. Dieser sollte, je länger ihn man gedrückt hält, lauter werden. Er sollte quasi an Dynamik gewinnen.

Wie bekomme ich das hin? Ich hoffe, ihr könnt mir das möglichst simpel erklären. http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

Peter_Schips
24.12.2003, 16:18
Hi !

Für diesen Effekt zu erzielen, sollte man sich mit den Hüllkurven eines Tonerzeugungssystems beschäftigen.

A= ATTACK
D= DECAY
S= SUSTAIN
R= RELASE

Diese Hüllkurvenbereiche steuren den Verlauf eines Sounds im zeitlichen Sinne. Für Dein Vorhaben müsste man also die ATTACK-Time entsprechend lange einstellen.

Nach Drücken der Taste dauert es eben die entsprechend eingestellte Zeit, bis der Sound seinen max. Pegel erreicht.

Gruß/Pedda http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

PS: Frohe Weihnachten !!!

CrepeZ
24.12.2003, 16:22
Na dann werde ich das mal versuchen! Vielen Dank und ebenso happy X-Mas! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

CrepeZ
25.12.2003, 1:48
Wie bekomme ich es aber hin, dass es noch ein wenig krasser ausfällt?
Wenn ich Attack aufs Maximum stelle, merkt man es zwar, aber es könnte noch "stärker" sein!

PeterKrischker
25.12.2003, 13:28
Wenn Du mit "krasser" einfach nur die Dauer der Anschwellphase meinst, kannst Du die DCY1-Phase als zweite Attack-Phase verwenden. DCY-Level ist also noch nicht auf dem Maximum.
Ausdrucksvoller wird der Klang, wenn Du separete Hüllkurven für FILTER und AMP programmierst. Also nicht nur von leise nach laut, sondern auch von dunkel nach hell - falls das gewünscht ist.

Frohe Weihnachten wünsche ich allen Forumsteilnehmern.
Dies wird wohl mein letzter Beitrag vor dem Skirurlaub gewesen sein!
Peter

Peter_Schips
25.12.2003, 13:58
Hi !

Wenn es denn noch viiel krasser sein sollte und ggf. die zeitlichen Möglichkeiten der internen Tonerzeugung nicht ausreichen, dann kann man immernoch die Möglichkeit des Samplings und externen Hüllkurvenbearbeitung von Klangdaten am Rechner mit in Betracht ziehen.

Manchmal ist es auch sehr interessant, wenn nicht der komplette Sound im zeitlichen Verlauf ansteigt, sondern nur einzelne Elemente, wobei ein Basis "Warmpad" eine gewisse Grundwärme ergibt und ein "höhenreicheres, filligraneres Soundelement" dann eine zeitliche Steuerung incl. langer Attacktime das Anschwellen erzeugt. (So geht einem kein warmer Grundsound flöten !)

Gruß/Pedda http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

PS: @ Peter Krischker : Viel Spaß im Urlaub und lasse die Knochen ganz !

CrepeZ
25.12.2003, 14:16
Ja, Anschwellen ist ein besserer Ausdruck als krasser Ansteigen!
Allerdings sind meine Möglichkeiten, z.B. das externe Bearbeiten begrenzt, da ich nicht über das nötigen Know-how verfüge.

Das, was PeterKrischker geschrieben hat, hört sich sehr interessant an, jedoch kann ich als relativer MOTIF Neuling noch nicht so sehr viel mit diesem Begriffen, die die spezielle Bearbeitung von Voices betreffen, anfangen. Ich hoffe, ihr bringt bei mir etwas Licht ins Dunkle http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

Peter_Schips
25.12.2003, 14:43
Der Ablauf einer einfachen ADSR-Hüllkurve : (zeitlicher Ablauf eines klanglichen Geschehens !)

Beim Anschlagen der Taste startet die Hüllkurve bei Null. Die Attack Time (A) bestimmt, in welcher Zeit die Kurve von Null auf den Maximalpegel steigt. Von dort fällt sie abrupt ab, und zwar auf das Sustain Level (S). Die Dauer des Abfallens wird durch die Decay Time (D) bestimmt. Decay (Abfallen) ist hier ein treffender Begriff, denn es geht immer vom Maximalpegel runter oder bleibt bei vollem Sustain Level auf 100.
Das Sustain Level wird beibehalten, solange die Taste gedrückt ist - hier gibt es keinen Zeitparameter. Nach Loslassen (Release) der Taste fällt die Kurve schließlich auf Null zurück. Die Länge dieser Phase wird durch die Release Time (R) bestimmt, die man auch mit Nachklingzeit eindeutschen könnte.

Bildbeispiel :

http://audio.uni-lueneburg.de/seminare/ws03/digprod/material/adsr.gif

Pedda http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

Friedhelm
25.12.2003, 15:24
Hallo Pedda,

wann wirst du ins Lager der Dozenten wechseln? Ich denke, das wird für dich ein nahtloser Übergang.

Gruß Friedhelm

Peter_Schips
25.12.2003, 15:53
Öhm ...

... da gibt es aber noch einige Themen bei denen ich selbst stirnrunzelnd vor der Lösung sitze. http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/confused.gif
Für den Bereich Klangsynthese gibt es einiges an guten Fachbüchern. Wenn man schon einen Synthesizer in Anwendung hat und somit eines der größten Klangpotentiale bei elektronischen Musikinstrumenten, dann sollte neben dem Studium des gerätespezifischen Handbuches (am besten direkt am Gerät) auch die Möglichkeit diverse Fachbegriffe zu klären, vorhanden sein. (> Fachbücher !)

Hier mal einige Links für Neugierige :

http://ccrma-www.stanford.edu/
http://www.obsolete.com/120_years/
http://www2.hku.nl/~peter4/granulair/
http://www.zem.de/heft/22_granny.htm
http://home.btconnect.com/Corebounce/
http://www.folkwang.uni-essen.de/
http://www.ircam.fr/
http://www.harmony-central.com/Synth/Articles/Physical_Modeling/
http://ccrma-www.stanford.edu/~jos/pmupd/
http://www.synthzone.com/
http://home.t-online.de/home/andreas.sims/klangsyn.htm
http://icem-www.folkwang-hochschule.de/~neuhaus/klangsynthese/
http://www.kgw.tu-berlin.de/KW/Studio/ProTools/FM/
http://www.film-sound-design.de/Klangsyn.htm
http://audio.uni-lueneburg.de/seminare/ws03/digprod/

Wer Fachbücher sucht, einfach mal bei Amazon etc. unter dem Fachbegriff : Klangsynthese nachschauen ! Da gibt es viele, interessante Bücher auch für Einsteiger !

Gruß/Pedda http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

CrepeZ
25.12.2003, 16:48
@ Peter_Schips
Woow. ich bin von deiner Erklärung begeistert! Super einfach und für (noch) Unwissende, wie mich, sehr verständlich!! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif
Danke!

Ich werde erstmal mit meinem bisher gewonnenem Wissen am MOTIF herumspielen! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

Peter_Schips
25.12.2003, 16:50
Hi !

Klar doch, dafür hast Du ja das Gerät ! Experimentieren, basteln, schrauben ... das ist der beste Lerneffekt ! (Der Nebeneffekt > "Gute Laune" ist ja auch noch dabei !)

Gruß und viel Spaß !

Pedda http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

Xenox.AFL
25.12.2003, 19:00
und viel spaß macht es dazu auch noch, man wundert sich doch manchmal was da so rauskommt, teilweise sogar ungewollt aber dennoch geil! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif

Frank