PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Motif ES - verstimmt sich?!



Wagi
30.12.2003, 17:16
Hallo,

bei meinem (ansonsten genialen!) Motif ES 7 habe ich folgendes kleines Problem:

Wenn ich mit dem internen Sequenzer arbeite, verstimmt sich der ES ziemlich stark. Gehe ich aus dem Sequenzer heraus, ist der Spuk vobei und er steht wieder auf 440. Das passiert übrigens auch, wenn ich den Motif mit SQ01 steuere.

Was ist mit der Maschine?

Grüße

Dominik

huthoff
30.12.2003, 20:21
moin... nach ner auszeit darf ich auch mal wieder ins netz http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif

also, deine feststellung kann ich hier leider nicht nachvollziehen. gib mal noch ein paar details.
z.b. welche mididaten sendest du an die kiste usw. ?
liebe grüsse und nen guten rutsch,

jensen

Wagi
04.01.2004, 23:09
Ich sende ganz normale Mididaten. Nichts außergewöhnliches eben normale Noten und Changebefehle sowie Pitch Bend.

Heute abend war es wieder sehr sehr schlimm. Ich kann so gar nicht mehr arbeiten... Vorher war es so, dass er sich "nur" um ein paar Cents verstimmt. Heute abend ist es so, dass er anscheinend irgendwelche Pitch Bend - Befehle ausführt, die gar nicht da sind. Ich hab es mal aufgenommen: Klick! (http://www.politik-aktiv.de/fehler.mp3)
Der Effekt war schon während dem Einspielen da! Ungefähr im 40. Takt fing es an und gipfelte dann in dieses Chaos. In der Befehlsliste lässt sich nichts besonderes erkennen, alles normal. Neustart des Motifs oder von SQ01 bringt nichts.

Wer hat eine Idee?

Grüße

Dominik

huthoff
05.01.2004, 9:40
moin...
also, es passiert nur beim erstellen eines files.
nicht beim normalen spiel.
würdest du mir bitte ein file mit dem problem zusenden?

meine adresse: jens.huthoff@web.de

vielen dank,

jensen

ps: vielleicht lässt sich dann mehr sagen http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif

Xenox.AFL
06.01.2004, 13:48
Tritt der effekt auch mit anderen Instrumenten auf? Wenn ja, würde ich an Deiner stelle die Pitch Bend befehle sowie alle anderen Midi Befehle weglassen und "nur" Noten senden und auch hier verschiedene Instrumente ausprobieren...!

Wenn es immer noch sein sollte und beim normalen spielen nicht kann es nur sein das vielleicht irgendwelche Midi Daten durch den Sequencer auf einen Controller wirken auf den sie nicht wirken sollen...

Anders kann ich es mir nicht vorstellen...

Frank

Wagi
06.01.2004, 14:05
Ja, ich vermute auch, dass es an den Pitch Bend Befehlen liegt.
Aber es kann ja nicht die Lösung sein, diese einfach wegzulassen.

Xenox.AFL
06.01.2004, 23:18
Noe, aber schaue doch mal ob der Sound den Du benutzt vielleicht irgendwie auf den Pitch Bend controller wirkt, z.B. kannst Du ja sicherlich in Deinem Sequencer controller umbiegen (Soft Sequencer), z.B. kann Midi Controller 1 auf 72 wirken und gerade dieser controller bringt den sound dazu sich so anzuhören, check das mal..

Frank

Wagi
13.01.2004, 15:49
Das habe ich schon gecheckt, nichts zu finden, leider! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/frown.gif

Sobald ich anfange mit Pitchbend zu arbeiten tickt er durch... Es macht keinen Spaß mehr. Hier ein File, mit dem ich gestern angefangen bin... Achtet mal zu Anfang auf den Bass... http://www.politik-aktiv.de/funkding.mp3

Grüße

Dominik

huthoff
13.01.2004, 16:32
hi, war leider ein wenig abwesend.
hab dein file mir aus der pm runtergeladen und hau das heute abend mal in den mo. ma schauen was raus kommt.

wenn der song gut is, klau ich ihn...hehe... quatsch...

vielleicht dann morgen mehr.

grüsse,

jensen

Wagi
23.01.2004, 18:16
Moin Jensen,

hast du schon was rausbekommen?

Grüße

Dominik