PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MOTIF / ES im LIVE Einsatz. Wie setzt Ihr ihn ein?



Jensiii
15.01.2004, 1:07
Servus,

im YAMAHA TYROS oder PSR 9000 gibt es die MEMORY- oder Registrations- Funktion, um schnell eigens erstellte VOICES oder Einstellungen abzurufen. Wie macht ihr das mit dem MOTIF / ES. (Ich müsste im PERFORMANCE Modus arbeiten.)
Habe meinen MOTIF ES mittlerweile mit 64 MB Smartmedia, 128 MB RAM und demnächst mit einer USB Festplatte ausgestattet.
http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/confused.gif

Mistermusic
15.01.2004, 16:58
Hy

Ich benutze den Motif ES auch Live, im Zusammenhang mit einer PSR9000. Ich habe mir verschiedene Master programmiert (z.T. Performances oder auch nur Voices). Diese rufe ich dann via Registry vom PSR9000 her auf (via Midifile mit einem Sys-EX befehl).

Gruss

Thomas

Andreas_Pruss
15.01.2004, 20:46
hi,

ich nutze bisher "nur" die internen motif ES-sounds für livespiel.
wenn ich entsprechende dimms habe, werde ich sicherlich auch samples laden und diese dann nutzen.

that´s all...

gruß
andy
www.andy-pruss.de (http://www.andy-pruss.de)

owh
15.01.2004, 20:56
Hi!
Ich momentan nur mit selbsterstellten Performances im Bandeinsatz!

Jensiii
15.01.2004, 21:54
Derre, ich weiß nicht wie ihr es schafft. Mein Problem ist, dass wir in der Band über 100 Songs spielen. Für jeden Song benötige ich etwa 4 unterschiedliche Sounds z.B. Intro, Main Solo’s, Ending…. Usw. Gibt es da eine möglichkeit? Oder kann man neue Bänke erstellen die dann eingeladen werden können? Es gibt da noch eine Tasete „ TRACK“ mit der müsste man doch so etwas machen können ??? Vielleicht könnt ihr mir nun besser weiter helfen !
Ich besitze kein TYROS oder PSR 9000 für Registrationsmöglichkeiten !

Gruß Jens Bergander

ProfSynth
15.01.2004, 22:28
Die Taste "TRACK SELECT" wird verwendet, um im Song/Pattern-Mode Tracks oder Parts anzuwählen (oder im Performance Mode Parts und im Voice Mode die Elements). Dadurch wird aber nicht die Anzahl der abrufbaren Sounds erhöht.
Die beste Lösung wäre für Dich vermutlich, für jede Spielzeit ein ALL-File vorzubereiten, das in der Spielpause geladen werden kann. das dauert ca. 1 - 2 Minute, wenn keine Samples darin enthalten sind.
Im All-File sind u.a. alle Voices, Performances und Master enthalten.
Man benötigt zum Speichern eine Smart Media Card (zz.B. 32 MB für ca. 12,- EUR) oder eine USB-Device (z.B. USB-Festplatte).

ProfSynth

hasso
20.01.2004, 17:13
Moin!

Eventuell nützt Dir auch der PATTERN Mode, musst ja nicht eine Drumloop o.Ä. einspielen. Die 16 Sounds pro Pattern (wieviele waren das wiederum maximal?! ) kannst Du dann z.B. von Karte oder über usb gleich beim Starten reinladen. Wenn man die Sounds geschickt kombiniert, kann man damit bestimmt die 100 Songs registrieren. So würd' ich's erstmal machen.
Vorteile: Beim Umschalten der Sounds entstehen auch keine "Löcher" und Mixings werden auch mitgespeichert (praktisch für unterschiedliche Dynamik).

Gruß Hasso

P.S. Wenn es eine bessere Möglichkeit gibt: IMMER HER DAMIT http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif