PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Piano-Sound nicht klar und hell



goldjunge
26.01.2004, 9:10
Guten Morgen an alle hier im Board !

Diesmal eine ganz spezielle Frage:

Ich bin unzufrieden mit dem Piano-Klang des ES , nicht dass ihr jetzt meint - boa eh - der ist ja mit nix zufrieden, aber es ist doch so, dass der Sound im Bereich C2 bis C3 sehr muffig klingt. Ich habe schon alles probiert, und sämtliche Filter, EQs etc. " aufgerissen " oder " verbogen " - tja nix hilft. Was im Sample nicht drin steckt kann mensch nicht rausholen.
Vor allem bei Soli wie dem Piano-Teil von Feel von RW fällt es besonders auf !

Kennt jemand von euch das Problem und weiß Rat ??
Ich habe 512 mb Sample-Speicher also auch da ließe sich was machen, wenn der richtige Klang gefunden wäre.
Irgendwie in die Richtung - hell - transparent - glockig !

Ich danke euch für die Antworten !

Liebe Grüße ...

Helmut http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

Peter_Schips
26.01.2004, 9:30
www.bestservice.de (http://www.bestservice.de)

Schau Dir mal die Bösendorfer-Variante der Pianosamples an oder evtl. das PLG Piano Board, würde sogar noch die Polyphonie erweitern.

Gruß/Pedda http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

goldjunge
26.01.2004, 10:39
Hallo Peter,

vielen Dank für die Antwort. Das PLG hatte ich schon und habe es bei Ebay versteigert, weil es auch nix brachte !

Und was verstehst du unter anschauen ??
Ich suche keine Frau sondern einen Sound *gg*

In welchem Format soll man den die Samples nehmen, um sie optimal und nicht zu aufwendig in den ES zu " pressen " ???

Was ich gesehen habe gibts sehr viel für die Software-Sampler.

Bis dann ...

Helmut http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/confused.gif

Jogtom
26.01.2004, 10:58
Hallo Helmut,

vielleicht veruchst Du es einfach mal mit dem Fluegelsample auf der beiliegenden Sample- bzw. Sound CD, den Sound finde ich sehr gut. Es gibt natürlich auch noch die Möglichkeit eine andere Sample CD zu verwenden z.B. "The ultimate Piano Collection" von East West. Dort findest Du Pianos- bzw. Flügelsamples von Steinway, Faziolie, Yamaha und Bösendorfer. Die Sound benötigen einen Speicher zwischen
16 und 64 MB.

Gruß

Thomas

Peter_Schips
26.01.2004, 11:15
Hi !

Da ich zur Zeit noch niemanden kenne, der Samples speziell für`s ES Format produziert, (vergleichbar mit anderen Produktangeboten) wirst Du wohl um AKAI-Librarys nicht herumkommen. Nachbearbeitung bleibt dann nicht aus um die Samples an den Synthie anzupassen.

Also musst Du ggf. Hüllkurven, DSP Settings etc. an der Kiste schrauben. Das ist zwar etwas zeitaufwendig, aber bringt natürlich jede Menge neuer Möglichkeiten mit sich.

Mit den 512 MB Speicher kann man schon ordentliche Sounds umsetzen.

Gruß/Pedda http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

goldjunge
26.01.2004, 14:20
Hallo Thomas,

Danke für die Antwort ! Werde es mal probieren !

Helmut http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

goldjunge
26.01.2004, 14:23
Hallo Peter,

danke für die Antwort. Das ich da ein wenig " rumbasteln " darf macht mir nix aus, wenn´s dann gut klingt !

Liebe Grüße ...

Helmut http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/cool.gif

Xenox.AFL
26.01.2004, 15:54
Mir scheint wirklich so als ob Du mit rein gar nichts zufrieden bist, ich frage mich echt bei Deinen problemen warum Du dir eine Motif ES gekauft hast???

Frank

goldjunge
26.01.2004, 16:53
Hallo Frank,

du hast ganz recht, aber glaube immer noch an das " Gute " im Synthie !

Liebe Grüße ...

Helmut http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif

Peter_Schips
27.01.2004, 9:50
Hi !

Kein Grund für Stress ! Die Maschinen sind ja absolut in der Lage auch Leuten mit anderen, klanglichen Vorstellungen entsprechende Lösungen zu bieten.

Das hat ja auch etwas Gutes. Etwas Abweichung vom Sound der Masse ist doch eher eine zu begrüßende Eigenschaft. Etwas mehr Individualität im Sound kann doch durchaus schön sein.

Also ich find`s gut, mal anders zu klingen .. als andere !

Gruß/Pedda http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

hasso
27.01.2004, 14:16
Moin!
Seh ich ganz genauso. Das lockert den Einheitsbrei endlich mal auf.

Gruß an alle, verfolge die Diskussionen mit großem Interesse.

Hasso

mari40528
27.01.2004, 15:56
Hallo,
ich hab zwar nur den Motif8 mit PF-Karte, denk aber dass der Pianosound ähnlich wie beim ES ist. Bin aber damit auch nicht ganz zufrieden, da ich vom akustischen Flügel mit Silentfunktion verwöhnt bin. Der Digitalsound vom Flügel ist absolut spitze und deswegen hatte ich auch mal bei Yamaha angefragt, ob es doch möglich wäre oder angedacht ist, eine Piano-Karte mit nur einem Sound wie diesen herauszugeben ---> leider nein.
Schade auch, denn damit wären viele, die mit dem Synthi arbeiten sehr glücklich.

Den Motif kauft man sich ja eigentlich nicht wegen des Pianosounds, aber wenn es da was gutes zum nachrüsten gäbe, gerade für Pianisten, wäre es schon genial!!
Gruß
Mari

Peter_Schips
27.01.2004, 17:45
Nuja ...

... richtig fette und ultrarealistische Pianosamples können heutzutage schön mal ein paar Gigabyte Speicher verbraten. Das sind Speichergrößen wo den Hardwaresamplern einfach die Luft ausgeht. Für solche Anwendungen würde ich auf jeden Fall einen Softwaresampler (heutzutage mit dem Notebook locker machbar) einsetzen.

Gigasampler, Kontakt oder Co. bieten hier in Verbindung mit renomierten Multisampleherstellern schon enorm gute Ergebnisse.

Gruß/Pedda http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

PS: Ein Punkt wird aber auch oft vergessen ... Flügel bleibt Flügel .. egal wieviel Speicher man auch verbrät. Ein Originalinstrument lässt sich nicht ersetzen ..... !

mari40528
06.02.2004, 0:01
Sicher,
ein akustisches Instrument kann nicht 100%ig nachgebildet werden da ja viele Faktoren den Klang ausmachen, aber ich weiß was für ein geniales Pianosample im Silentflügel (auch im Digitalflügel GT2) reingestopft wurde. Warum sollte sich das nicht auf eine Karte bringen lassen?
Da steckt auf jeden fall etwas Marktstrategie dahinter.
nichts für ungut, Yamaha hat da sicher seine Gründe und für die jeweiligen Bereiche auch ein gutes Instrument!!
Gruß
Mari

goldjunge
06.02.2004, 7:57
Guten Morgen an alle !!

die für und widers hier im Board haben natürlich alle irgendwie recht. Auffallend ist trotzdem, dass die Flügel-Samples in gewissen Bereichen auf der Tastatur eindeutig schlechter sind als an anderen Stellen - und da nehme ich die anderen Hersteller nicht aus ( habe so ziemlich alles ausprobiert ). Mir geht es ja auch nicht um 100 % kopieren eines Flügels, sondern um einen gliechmäßig, auch in leichter Anschlagstärke, erklingenden, transparenten Klang. Ich habe schon über ein dutzend echte Flügel unter meinen Fingern gehabt und da gibt es auch enorme Unterschiede. Zu Zeit spiele ich noch auf einem Yamaha und der ist sehr ausgewogen, deshalb verstehe ich nicht, warum die ausgerechnet bei Yamaha solche Probleme haben sollten, einen " guten " Sound in den Speicher zu basteln. Übrigens habe ich noch ein Technics E-Piano zu Hause, bei dem der Flügel dieses " Klangloch " im unteren Mittelbereich nicht hat. Hängt wahrscheinlich mit der Art der Wave-Verarbeitung im Gerät zusammen.

Wünsche euch allen ein schönes Wochenende ...

Helmut

P.S.: Ich gebe nicht auf ! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif

Ulrich
03.03.2005, 15:16
Schon mal was von www.ksounds.com/html/motif_es.html (http://www.ksounds.com/html/motif_es.html) gehört? Für den KAWAI Flügel (oops, Konkurenz http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif) im MOTIF ES native Format sollte man aber über 150 Meg Samplespeicher on Board haben...

/Ulrich

goldjunge
03.03.2005, 16:02
Hallo Ulrich !

Danke für den Hinweis - werde gleich mal die Demos anhören !

Schönen Tag noch ...

Helmut http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

rackerlui
04.03.2005, 7:31
....weil so ein 24 bit stereo sample instrument locker 2 GB verbraten würde. deshalb !!

gruß

schalli04
04.03.2005, 10:22
Hallo zusammen,

vor einiger Zeit habe ich mir das PLG150-AP-Board für meinen S30 gekauft. Ich muß gestehen, daß ich von dem Pianosound alles andere als begeistert bin. Die Flügelklänge sind einfach zu dumpf. Ich weiß nicht, ob man da noch mehr rausholen kann, denn verändert habe ich bisher noch nichts, da ich mich einfach noch zu wenig damit auskenne. http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/blush.gif

Jörg

Hellmut
04.03.2005, 12:57
Gott sei Dank kann man über Geschmack streiten... http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif

Ein Piano oder Flügel klingt in Natur oben immer etwas schwächer. Ich nehme mal an, dass die Sounds für solche Produktionen mit synthetischen Klangfarben gelayert werden.

Roland EP's beispielsweise haben diesen Glockencharakter, dafür passiert im Bauch herzlich wenig. However, viel Spass beim Basteln!!!

rackerlui
04.03.2005, 14:03
hi,


ich kann den gedanken aber nachvollziehen, denn ich tausche auch immer alle yami klaviersounds gegen andere aus.
die yami klaviere setzten sich nicht so gut durch.

gruß

Hellmut
04.03.2005, 14:33
Yep... als Soloklavier sind sie super authentisch und in meinen Augen (Ohren) kaum zu toppen, aber im Arrangement auf der RocknRoll Bühne nicht durchsetzungsfreudig.
Auf der anderen Seite muss man wissen, was man will. Als 'Füllinstrument' ist das Yammipiano saugeil. Als Soloinstrument fehlt der Biss, gerade wenn man schon den Herrn Gitarristen 'nach vorn' geholt hat.