PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trimmen/Schneiden von Liedern



Lissi
06.02.2004, 19:59
Hallo an alle, folgende Frage hätte ich: Mit welchem Programm kann ich bei meinen eigenen Liedern, die ich abgemischt habe, überflüssige Endpassagen löschen bzw. langsam ausblenden, sodass das Lied da aufhört, wo ich es möchte, und nicht noch 12 sek. weiterläuft, bevor das nächste Lied beginnt. Das Programm sollte mir auch ermöglichen, dass alle Lieder die gleiche Lautstärke haben. Wer weiß ein gutes Programm, dass vielleicht auch nicht zu teuer ist.

Peter_Schips
06.02.2004, 20:10
Hi !

Fast alle Audioprogramme, welche in der Lage sind sowohl destruktiv als auch non-destruktiv entsprechende Audiodaten zu bearbeiten, sind dafür geeignet.

Einige der meistgenutzten Tools sind u.a. Wavelab, Soundforge, Samplitude ... nur um einige zu nennen.

Für einfaches bearbeiten von Two-Tracks kann man auch das TWE-Edit Tool von YAMAHA nutzen. Im Downloadbereich gibt es dieses Bearbeitungswerkzeug kostenlos. Mit TWE Edit kann man samplegenau schneiden und Audiodaten normalisieren.

Bei weiteren Dynamikschwankungen wird man Regelverstärker (Kompressoren bzw. Kompressor-PlugIns) benutzen müssen, welche durchaus recht teuer sein können, wenn sie eine gewisse Qualität erreichen sollen.

Schau mal auf der Homepage von YAMAHA unter Downloads. Dort findest Du das TWE-Edit Tool zur Bearbeitung von Audiodaten. TWE Edit läuft allerdings z.Zt. nur unter Win 95, 98 und ME !!!

Hier geht`s zum Link >>> Firmware für YAMAHA A-4000/5000 Sampler (http://www.yamaha-europe.com/yamaha_europe/download/products/10_musical_instruments/synthesizer/sampler/A5000/index.php?country=germany)

Zip Datei downloaden und entpacken. Das TWE Tool ist normalerweise ein Arbeitswerkzeug für YAMAHA Sampler !

Einfache Audiobearbeitungsprogramme (z.B. Goldwave oder ältere Wavelab-Versionen) gibt es in den bekannten, geizigen Blödmärkten ab ca. 50,-- Euro.

Pedda http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

owh
06.02.2004, 23:18
Hi Lissi!
Die meisten Brennprogramme haben einen Wave Editor dabei. Z.B. der "Wave Editor" von Nero. Damit kann solche Sachen wie du möchtest machen. Für Einsteiger tuts der schon.

Lissi
06.02.2004, 23:56
Danke für die Tipps. Werde sie ausprobieren, und schauen ob ich damit klar komme. Bin Neuling in Bezug auf Musikproduktion, lerne aber gerne dazu.

Lissi
07.02.2004, 0:12
Hi Olaf,
habe meine CD im PC eingelegt, um sie mit dem Wave Editor zu bearbeiten. Leider sagt er mir das ein Fehler beim Lesen aufgetreten sei, und somit kann ich meine CD nicht bearbeiten. Ich habe von Yamaha die Workstation AW16G und habe damit meine Lieder aufgenommen. Hätte ich sie nicht finalisieren dürfen um sie mit dem Wave Editor zu bearbeiten? Bin Neuling, desshalb meine Frage.

owh
07.02.2004, 17:04
Hi Lissi!
Um welches Format handelt es sich bei deinen Aufnahmen? WAV, MP 3, CDA, .....???

Dennis_Schulmeister
07.02.2004, 19:21
Tach,

wenn es sich um eine Audio-CD handelt, müssen die Tracks erst ins Wave-Format konvertiert werden. Sogennate RIpper machen dass.

Übrigens erhöhen die meisten Audioprogramme die Lautstärke nur an Hand der lautesten Stelle im Song. Das heißt, du legst fest, wei lautz diese Stelle sein soll. Jetzt stell dir aber vor, du hast zwei Passagen im Song. Eine die ultraleise ist und eine die ultra laut ist. Wenn du jetzt die Lautstärke normalisiert (sprich auf einen gewissen Pegel bringen) wird die Musik zwar ein wenig lauter aber du hast fast keinen Gewinn. NOch drastischer ist es, wenn nur einzelne Bruchteile von Sekunden lautstärkenmäßig imVergleich zum Rest gerade zu aus den Speakern springen. Du wirst durch das handelsübliche Normalisieren kaum eine bis keine Veränderung feststellen.

Hier lohnt es sich entweder Programme/PlugIns zu suchen, die probieren den Durchschnittspegel zu erhöhen, indem sie ganz lautes leiser machen und ganz leises lauter, oder eben mal einen Blick auf Kompressoren/Limiter zu werfen.

Ähm Pedda, TWE läuft bei mir unter Windows XP ohne Probleme. http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif

Gruß, Dennis http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/cool.gif

Voti
07.02.2004, 21:40
Du kannst die von Steinberg auch Clean anschauen! Da gibt es so eine Funktion wo alle Lieder in etwa gleich laut klingen! Diese eine Funktion habe ich aber noch nicht ausprobiert!! Clean Restauriert Aufnahmen (entrauschung und so weiter), WavlabLite wir auch noch mitgeliefert wo man schneiden, effekte usw machen kann

Lissi
08.02.2004, 20:38
Hallo Olaf, es sind alles Wav Dateien. Habe zuerst von meinem Keyboard, übrigens auch ein PSR 9000 von Yamaha, aufgenommen, dann auf die Workstation gespielt, dann auf Stereospur aufgenommen, im Anschluß gebrannt. Habe dann die CD in den PC gelegt, Wave Editor aufgerufen, der dann beim lesen einen Fehler festgestellt hat, und das Lied wurde nicht geöffnet. Vielleicht kannst du mir weiter helfen. Würde mich freuen endlich weiter zu kommen. Danke

Pelempar
09.02.2004, 12:25
Hi

Kinner, ruhig Blut.
Zunächst nach der Aufnahme sind es Wave Dateien.
Für eine CD müssen sie im Format 16 Bit 44,1 kHz vorliegen.
Da du ja eine Audio CD gebrannt hast sollte das auch oki gewesen sein.
Die Progis wandeln das wav ind cda somit nicht mehr ohne weiteres lesbar für den PC.
Das heißt rückwandeln in Wave per Audiograbber.
Versuche Wave Labe lite zu bekommen das Progi ist einfach und beherrscht dieses.
Ausserdem kannst du schneiden, faden usw.

Gruß

Lissi
09.02.2004, 15:59
Hi Pele,
habe mir deinen Vorschlag notiert. Ist das Programm so ähnlich wie WaveLab Essential von Steinberg? Auf alle Fälle vielen Dank für deinen Tipp.
Gruß Lissi

owh
09.02.2004, 18:40
Hi Lissi!
Pele hat völlig recht. Weiß auch keine andere Lösung!

01x_user
09.02.2004, 20:57
und noch ein Freeware Editor:
http://audacity.sourceforge.net/

Pelempar
10.02.2004, 9:10
Hi Lissi

Die Frage nach Essentiel kann ich dir nicht beantworten.
Wie und in welcher Form Wave Lab abgespeckt gebundelt wird weiß ich natürlich nicht.
Am besten vergleichst du mal die Features auf der Steinberg Hompage dann kommst du sicher ein Stück weiter.

Um es noch mal klar zu sagen:
Hier nochen Tool, da nochen Freeware - Editor, ich halte nichts davon wenn man ernsthaft Musik macht.
Dann möchte ich meinen Frequenzverlauf, meine Dynamik und all diese Dinge sehen. Auch ein Plug In für leichte Korrekturen sollte möglich sein

Gruß http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/cool.gif