PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Druckvolles Schlagzeug beim Tyros



Mucke
12.07.2004, 20:29
Hallo Forum,

ich muß leider notgedrungen meinen Tyros mit auf die Bühne nehmen (sonst waren wir eine 8 köpfige Band), da unser Schlagzeuger und der Bassist ausgestiegen sind. Wie bekomme ich es hin, dass das Schlagzeug und der Bass aus einem Midifile genauso druckvoll kommen, als wenn da wirklich ein echtes Schlagzeug und ein echter Bass dort stehen? Wäre euch echt dankbar, wenn ihr mir helfen könntet.

Ein recht herzliches Dankeschön schon im Vorraus

Mucke

Peter_Schips
12.07.2004, 20:57
Nuja !

Du wirst zwar nie ein Originalinstrument ersetzen, aber es wäre sicherlich sinnvoll die Sub-Outs des Keyboards dazu zu verwenden um Bass & Drums separiert abzugreifen. Eine Nachbearbeitung am Mischpult mit zusätzlichen Kompressoren und EQ`s könnten das Signal noch etwas druckvoller gestalten. Ich verwende sehr gerne das Studio Drum Kit und einige MEGA-Bass Voices. Damit lassen sich zumindest realistischere Klangbilder erzeugen. Ein echtes Schlagzeug und ein Livebass wird`s nicht werden ! Aber dennoch schon ganz genüsslich !

Gruß/Pedda http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

RF
12.07.2004, 22:02
Hallo,
nebenher wird ein Schlagzeug durch Bandsättigung druckvoller. Es gibt da einige Geräte, die so etwas simulieren.
Eine weitere Möglichkeit, die Drums akustischer klingen zu lassen, wäre der Vitalizer. Aber hier, wie auch bei Kompressoren gilt, dass man ihn richtig einstellt und nicht übertreibt.
Wenn man den Bass separat abgreift, könnte man ihn durch eine Bassvorstufe leiten, das kommt dann auch besser.
Übrigens, als Keyboarder würde ich mit links den Bass selber spielen, so ist der Drummer der einzige "virtuelle" Musiker und sogar Klaus Wunderlich nutzte Drumsequenzen auf der Bühne (auch wenn er sonst MIDI-Files und Begleitautomaten von Herzen ablehnte).

Peter_Schips
13.07.2004, 9:43
Falsch !

Klaus Wunderlich nutzte keine Drumsequenzen sondern Patterns ! Also Styles ohne Begleitautomatik !

Gruß/Pedda http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

Hellmut
13.07.2004, 9:56
Ist es so? Wo bekomme ich eine Bandsättigungsmaschine? Und womit kriege ich sie satt? Und klingt es dann gut, wenn sie satt ist?

Peter_Schips
13.07.2004, 10:02
Hihi !

Beim Bürscherkönisch (BurgerKing) jibbet Mengenrabbat auf Bandsättigungsburger ! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

Unglaublich abba Wahhhhr !

Peddali http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

Hellmut
13.07.2004, 10:07
Find' ich geil.... aber keine Werbung im Forum... McD liest mit!

Peter_Schips
13.07.2004, 10:09
Oups ! Verzeihlichkeit ... ich war Produktfixiert ! *hihi*

GrützeMütze

Pedda http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

RF
13.07.2004, 23:33
Sag mal Hellmut,
hast Du schon mal den Begriff "Übersteuerung" gehört.
Ja, richtig, das ist, wenn man zuviel Steuer zahlt. http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

Imperator_AK_I
15.07.2004, 0:09
Halli Hallo Mucke!
Ich würde dir empfehlen 1.Mal mit Styles zu aggieren, weil ihr dann besser Live eingreifen könnt (ich mein Song Control hin oder her, bringt doch net so den gewünschten Effekt und man brauch sich nur mal um nen Takt verdrücken, dann is alles im Ar...), und als Drumset würde ich dir z.B. die Live-Sets empfehlen, da diese von Naturaus schon sehr Druckvoll sind.
Und wenn dir das dann immer noch net Druckvoll genug is, dann kannste ja in der Mixing Console unter CMP den Typ ja auch "noch" Druckvoller stellen, z.B. die Einstellung "Live".

Und über einen externen Mixer (ich z.B. hab nen Powermixer) könnt ihr evtl. den Druck auch noch ma verschärfen... aber wie gesagt, diese Tipps sind auf Styles bezogen in der Hoffnung, dass du dich auf die gute Seite der Macht schlagen wirst... http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif