PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Voicebearbeitung im PSR 9000



Klangfarbe
08.08.2005, 13:54
Hallo! Was mich am 9000er stört, dass sind diese mit Effektenüberladenen Voices. (Mir gefallen da Rohvarianten besser. Oder wie es in den Bandkeyboards Motif oder so ist!)
Also möchte ich die meist verwendeten Sounds etwas verändern. Und dann speichern!!
Jetzt meine Frage: Muß ich die dazu als UserVoice abspeichern, oder kann ich auch die Voice direkt bearbeiten (meist einfache Sachen wie weniger Hall oder so!) Da ich keinen zusätzlichen Speicher, außer der fixen Festplatte habe (aber keienne Ram) gehen dann ja nur 2-3 Voices.

Wo speichere ich denn dann das?Muß ich dazuSoundcreator Custom Voice gehen oder geht das einfacher? (Will meistens nur die DSP4-7, Reverb Chorus etc. etwas bearbeiten!)

Danke. lg. Ulf

Peter-Schips
08.08.2005, 13:57
Hi !

Einfache Änderungen (DSP-Effekte) können in den Registrationen gespeichert werden. Komplexere Editionen benötigen dann aber die Custom Speicherplätze (32 Stück), welche aber relativ schnell nachladbar sind.

Sofern keine externen .aif oder .wav basierenden Samples mit in den Voices verbaut sind, ist der RAM völlig uninteressant.

Pedda http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

Klangfarbe
08.08.2005, 14:05
Danke. Genau das habe ich gesucht.. (Also die Haupteinsteellungen in der Mixingconsole!)

Danke Super!

Peter-Schips
08.08.2005, 14:10
Hi !

In den Registrations können ja nahezu alle Einstellungen der DSP`s (Mixing Console) etc. mit abgelegt werden. Detailreichere Editionen bzgl. Filtereinstellungen, Hüllkurven, Layers (Elemente) usw. müssen dann im Voice Editor realisiert werden. Das belegt dann allerdings einen Speicherplatz in der Rubrik "Custom Voice".

Pedda http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif