PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tyros 1 - Sounds übereinander legen



KlausD
25.04.2006, 11:41
Hallo,

kann ich im Tyros1 zwei (oder noch mehr) Sounds hernehmen, "irgendwie" im Tyros mischen und diesen so neu erstellten Klang anschließend als einen(!) Sound im Userbereich oder auf Festplatte abspeichern?

Gruß
Klaus

Konrad
25.04.2006, 16:20
Du kannst Voices über das Program File Utilty Voices auf dem Pc bearbeiten und im Keybaord in den Customer Voices speichern.
Oder einfacher bei CD soft geänderte Voices kaufen, ist einfacher und effektiver
Gruß Konrad

Heiko
25.04.2006, 16:25
Hallo Klaus,
Das geht ins Eingemachte.
Mit ein paar Tricks kann man ein Midifile basteln, bei dem mehrere Voices auf einem Kanal liegen. Dazu muss man die Voices über MultiPart-SysEx definieren und auf verschiedene Parts legen. Anschließend muss man diese Parts auf einen Kanal routen.

Die SysEx sind in der Tyros-Datalist auf Seite 52 beschrieben. Eine Voice wird dabei mit "8 nn 01 bis 03" auf einen Part gelegt, mit "8 nn 04" wird der Part dem Kanal zugeordnet.

Um eine User-Voice, die auch nichts anderes als ein Midifile ist, zu erstellen, muss man mit einem Sequenzer arbeiten. Müsste gehen, ich habe es aber noch nicht ausprobiert.
Mit dem Keyboard allein ist das alles nicht machbar.
Gruß Heiko

KlausD
25.04.2006, 17:03
Hallo Konrad,



Oder einfacher bei CD soft geänderte Voices kaufen, ist einfacher und effektiver



Ich will keine geänderten Sounds kaufen!

Ich will mir aus meinem Tyros Soundkombinationen aus zwei (oder mehreren) Tyros1-Sounds basteln, die ich wiederum über Midi auf eine zweite Midi-Tastatur legen möchte.
Da diese Midi-Tastatur aber lediglich (jedenfalls meinem Kenntnisstand nach) ausschließlich den Midikanal 1 ansteuern kann, muss ich mir meine Soundkombinationen vorher im Tyros zusammenbasteln.

@Heiko:
Danke für deine Tips.
Das klingt dann doch relativ kompliziert.
So tief bin ich in mein Tyros bisher noch nicht vorgedrungen.
Werde mal sehen, ob ich da weiter komme.
Jedenfalls vielen Dank.

Gruß
Klaus

Peter-Schips
25.04.2006, 21:14
Hi !

Mit dem USB Voice Editor des Tyros 2 kann man Soundkombinationen erstellen mit bis zu 8 Elementen pro Voice (also 8 verschiedene "Sounds" übereinander legen). Man muß sich letztlich nur etwas mit der Oberfläche des Editors vertraut machen.

Eine kleine Anleitung zu diesem Thema hat ROBBY auf seiner Homepage als .PDF Datei (wenn mich nicht alles täuscht !).

Gruß/Pedda http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

KlausD
26.04.2006, 6:47
Hallo Pedda,



Mit dem USB Voice Editor des Tyros 2 ...



... und mit dem Voice Editor vom Tyros 1 ???
Geht es da auch?

Wenn ja, dann wäre das natürlich die Lösung.

Gruß
Klaus

Heiko
26.04.2006, 8:21
Hallo Klaus,
der Voice-Editor ist die beste Methode.
Ein Hinweis noch. Die so entstandenen Voices besteht aus zwei oder mehr Sounds, z.B. Klarinette und Saxophon, die unisono abgespielt werden. D.h. man kann nie die Klarinette allein und ein anderes Mal das Sax allein spielen lassen. Ich vermute, dass z.B. die Preset "Section"-Voices auch aus mehreren Sounds zusammengesetzt sind. Solche Voices sind "Polyphonie-Fresser".
Gruß Heiko

KlausD
26.04.2006, 8:48
Hallo Heiko,



z.B. Klarinette und Saxophon, die unisono abgespielt werden, d.h. man kann nie die Klarinette allein und ein anderes Mal das Sax allein spielen lassen



Ist klar ... so soll's auch sein.



Solche Voices sind "Polyphonie-Fresser".



Auch klar.
Verstehe ich.
Kommt aber drauf an, wofür ich diese per Voice-Editor geschaffenen "Kombi-Sounds" verwende.
Denn ... ich hab ja nur zwei Hände.
Und ob ich z.B. mit der rechten Hand auf der Tyros-Tastatur, bei der am Ende Right1-3 belegt sind ... oder ob ich mit der rechten Hand auf der angeschlossenen Midi-Tastatur spiele, welche mit einem(!) "Kombi-Sound" bestehend aus zwei oder drei Tyros-Sounds belegt ist ... das ändert an der verbrauchten Polyphonie letztlich nichts.

So ... nun hoffe ich noch, dass ich mit dem Voice-Editor klar komme und dass sich solche "Kombi-Sounds" auch für's Tyros1 und nicht nur, wie Pedda weiter oben schrieb, für's Tyros2 realisieren lassen.

Danke und Tschüs
Klaus

one4all
26.04.2006, 9:16
Hallo zusammen,
solche Voices sind nicht nur Polyphoniefresser, man bekommt zudem auch nur einen Abklatsch dessen, was man bei 3 eingeschalteten Parts hört. Jeder Part besitzt einen eigenen DSP, zusätzlich zu den Systemeffekten.
Wenn man alle Elemente auf eine Voice reduziert, gehen natürlich typische Voicesettings über den Jordan.

Wenn ich die Nachtigall trapsen höre geht es eher darum, die 3 Parts gleichzeitig über eine externe Tastatur zu steuern. Das geht natürlich einfacher mit einem passenden Midisetting.

KlausD
26.04.2006, 11:29
Hallo,



Wenn ich die Nachtigall trapsen höre geht es eher darum, die 3 Parts gleichzeitig über eine externe Tastatur zu steuern.



Genau darum geht's.



Das geht natürlich einfacher mit einem passenden Midisetting.



Wenn das geht???
Dann wäre das vielleicht die beste Lösung.

Sorry ... für mich ist der ganze Midi-Kram halt mehr oder weniger Neuland.
Drum klingen meine Fragen für manche Leute vermutlich reichlich doof.
Vielen Dank für all eure Hilfe.

Tschüs
Klaus

one4all
26.04.2006, 11:42
FUNCTION -> MIDI -> Template auswählen zum ändern (AllParts ist ok)
EDIT -> Page RECEIVE

den Remotekanal auf KEYBOARD Stellen.

Das bedeutet:
Wenn du mit dem externen Keyboard auf Kanal 1 sendest und Midi In A benutzt, gehört MIDI A/USB 1 CH1 auf PART 'KEYBOARD'.

Voreingestellt ist MIDI IN B auf Kanal 1 für diese Übung.

Peter-Schips
26.04.2006, 21:36
Hi !

Das geht mit dem Voice Editor für den Tyros 1 auch !!!

Gruß/Pedda http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

PS: Der "Abklatsch" braucht oftmal keine 3 DSP`s um entsprechend zu klingen. Oftmals gibt es zudem auch Möglichkeiten, welche man mit den 3 Parts nicht so einfach realisieren kann. (24 Splitpunkte, Dynamik Switches etc.)

Alles eine Frage der Anwendung. Polyphonie wird sicherlich verbraten, aber mit konkret erstellten Voice wesentlich weniger, als 3 Panel-Voices welche bereits auch schon aus "nicht einfach veränderbaren" Layers bestehen.

KlausD
29.04.2006, 8:37
Hallo Pedda,



Mit dem USB Voice Editor ... Eine kleine Anleitung zu diesem Thema hat ROBBY auf seiner Homepage als .PDF Datei (wenn mich nicht alles täuscht !).




Ich kann keine Anleitung für den Voice Editor finden.
Nur eine kurze Anleitung, wie man per Voice Editor CD-Soft-Sounds ins Tyros bekommt.

Gibt es irgendwo noch paar andere Hilfestellungen zur allgemeinen Bedienung vom Voice Editor?
In den Voice Editor müssen doch zunächst auch erst mal die werksseitigen Tyros-Sounds hinein kommen, um sie anschließend zu bearbeiten / zu mischen etc..
Oder nicht?
Irgendwo hatte ich davon schon mal gelesen, weiß aber leider nicht mehr, wo das war.

Gruß
Klaus

KlausD
03.05.2006, 6:44
Hallo Pedda,

dank einer ausgezeichneten Anleitung von Dir in einem "anderem" Forum konnte ich es nun erreichen, die Tyros Werkssounds in den Voice Editor zu bekommen.
Die ersten Erfolge sind also da. http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

In dieser Anleitung steht u.a. geschrieben:
"Soweit mal zum ersten Teil ! Bei Fragen zum Workshop-Thema 1... einfach loslegen. Im zweiten Teil geht es um die Bedienoberfläche des Editors (grundlegende erste Schritte) und das Grundprinzip der Voice-Elemente.

Nun ... diesen vermeintlich Teil 2 konnte ich leider nicht entdecken. http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/frown.gif
Gibt's den überhaupt?
Wäre natürlich klasse, wenn man irgendwo noch paar nähere Details zur Bedienung und dem Funktionsumfang des Voice Editors finden könnte.
Denn ansonsten ist schon schwierig, herauszufinden, was man wie wo anstellen kann mit dem Teil.

Habe nun - das war ja mein ursprüngliches Ziel - bereits rausbekommen, wie ich im Voice Editor zwei einzelne Tyros-Sounds über diese Funktion mit den 8 Elementen mischen kann und danach als EINEN neuen Sound abspeichere.

Frage dazu:
Vorausgesetzt, jeder dieser zwei Tyros-Sounds besteht aus max. vier Elementen und ich mische exakt alle diese jeweils 4 Elemente zusammen => ist dann dieser Mix aus diesen zwei Sounds eigentlich exakt dem Ergebnis, wie wenn ich diese zwei Sounds am Tyros selbst auf Right 1+2 legen würde?
Oder gehen bei dem Mix über den Voice Editor einzelne Einstellungen (Effekte etc.) letztlich doch verloren?

Gruß
Klaus

Peter-Schips
03.05.2006, 13:47
Hallo !

Kommt auf die entsprechenden Sounds an ( ... und wie diese effektiert sind).

Gruß/Pedda http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif