PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!



Seiten : [1] 2

rudiB
10.05.2006, 23:19
Hallo liebe Yammi Freunde,

am letzten Montag war ich beruflich wiedermal im schönen Frankenland unterwegs und zufällig war in dem Ort wo ich zu tun hatte auch Kirchweih (Kirmes)!

Natürlich konnte ich da nicht widerstehen mal ins Festzelt
zu schauen wer da musiziert und was da abgeht.

Ja was soll ich Euch sagen 18.30 Uhr, ein riesen Bierzelt,
voll besetzt ,ein Lärmpegel , Mann oh Mann, und nur 1 Musiker, ich denke ich sehe nicht recht, hören konnte ich ja nix weil der Alleinunterhalter gerade nicht spielte!

Dann gings los zum erstenmal höre ich den Tyros 2 in einem Bierzelt in Liveeinsatz und was ich da so hörte war so was von gut das hätte ich mir nicht so gut vorgestellt das Instrument klingt wirklich "tierisch" gut die Sounds kommen gut durch, die Styls, wirklich super! Rundum ein tolles neues Instrumen!!!!!


Der Mann oben auf der Bühne hatte den Tyros 2 natürlich super "im Griff" und auch verstanden die Leute im Zelt zu begeistern! Habe selten eine solch tolle Stimmung am frühen Abend erlebt wie dort und das spricht natürlich für den Mann und seinen Tyros2!

Der Mann mit seinem Tyros 2 hatte einen tollen Sound und das im gesamten Zelt und in jeder Ecke!

Sogar vor dem Bierzelt, wo auch nochmal so 150 Leute saßen, konnte man den Tyros2 toll hören, trotz des sehr hohen Lärmpegels im Zelt!

Mensch das war toll, hätte ich nicht geglaubt wenn es mir jemand erzählt hätte!

Bin gute 2 Stunden geblieben weil es toll war und mir die Musik sehr gut gefiel!!!

Gut für Yamaha das ich dort war, denn Heute habe ich mir den Tyros 2 bestellt!

Mein 9p wird mir nicht fehlen, weil ich sicher bin,das ich mich mit dem Tyros 2 besser anhören werde!! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

Superlativ ? JA !!!!

Tyros2 keine Zweifel mehr! Bei mir!! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smirk.gif

Christian_Schmidt
10.05.2006, 23:32
Hallo Rudi,

Es kommt immer öfter vor, das nur ein Mann in immer grössere Bierzelte spielt.

Mit Tyros 2 ist das sowieso kein Problem.

Die Schwierigkeit liegt mehr in der Beschallung von so grossen Zelten.

Hast Du zufällig gesehen, mit was für ein Eqipment er das Zelt zum kochen gebracht hat?

Noch viel Spaß mit Deinem T2, wenn Du ihn hast und schöne Grüsse auch aus dem Frankenland.

Christian Schmidt

rudiB
11.05.2006, 8:08
Hallo Christian,


ja das hat mich auch gewundert ich traute meinen Augen nicht als ich sah was ich da hörte!!!!!!!!!!!

2 x BOSE L1 PAS hatte der gute Mann neben sich auf der Bühne stehen! Dass das geile Teile sind weiß ich ja schon länger, weil ich sie selbst spiele!!
aber das man damit ein vollbesetztes Bierzelt ,schätze es waren 500 Pers drinnen, so toll beschallen kann?

AlleAchtung!!!!

Ich sage dir der Sound war wirklich rund und ein Bassfundament...... eh, wo der das her geholt hat!

db.. iste platt http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/cool.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/cool.gif

Das musst Du dir mal anhören! Einfach nur Geil!!

Fenderbassmann
11.05.2006, 9:36
Hi Rudi,



Ich sage dir der Sound war wirklich rund und ein Bassfundament...... eh, wo der das her geholt hat!



SUB OUT http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smirk.gif

Andreas_Pruss
11.05.2006, 10:54
willi, Du schlitzohr!! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smirk.gif

11.05.2006, 12:16
Hallo Rudi!

Was willst Du mit diesen Thread bezwecken?? Versteh ich irgendwie nicht.
Du schreibst alles irgendwie so "Übertrieben".

Ich glaub Dir jedenfalls kein Wort.

Gruss Nico

Gerry_3
11.05.2006, 13:13
http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif
So ein riesen volles Bierzelt, davor nochmal 150 Personen http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/confused.gif1 Mann auf der Bühne http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/tongue.gif
Schaut schon mal optisch geil aus, dann noch ein T2 dazu und ne' Bose Anlage.

Nico, was ist daran unglaubwürdig?

Gruß Gerhard http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

Mklaus
11.05.2006, 13:26
Hallo Rudi

2x Bose L1 PAS & ein Top Sound in einem mit 500 Leuten besetzten Bierzelt?

Ich glaube die Ansprüche an gute Beschallung un guten Sound gehen sehr weit auseinander....

Druck ist nur durch entsprechende Membranfläche gepaart mit technisch ausgeklügelten Lautsprechergehäusen zu erzeugen.
2 Boxen in einem 500 Mann Zelt können gut klingen aber niemals Druck erzeugen...das geht technisch gar nicht

SwaggerJacky
11.05.2006, 13:40
Ups, Klaus, unterschätze mal das Bosesystem nicht.
Einige haben hier schon ihre Erfahrungs-und Testberichte mit diesen System geschildert.
Heidrun hat dieses System für uns auf Herz und Nieren getestet und war von der Leistungsfähigkeit dieser kleinen Säule erstaunt.

Christian_Schmidt
11.05.2006, 17:48
Hallo Klaus

"Druck ist nur durch entsprechende Membranfläche gepaart mit technisch ausgeklügelten Lautsprechergehäusen zu erzeugen.
2 Boxen in einem 500 Mann Zelt können gut klingen aber niemals Druck erzeugen...das geht technisch gar nicht"

Dem muss ich wiedersprechen.

Ich hab zum Beispiel am Montag in einen nicht gerade kleinen Festzelt gespielt.

Als PA verwendete ich auch 2 Bose-PAS.

Allerdings hab ich noch einen 15er db-Bass drangehängt.

Die Anlage drückte super durch und ich selber hörte mich auch ohne Monitor sehr gut, obwohl der Lautstärkepegel der

Leute sehr laut war.

Denn 15er Bass brauche ich aber nur in grösseren Festzelten oder auf grösseren Freiflächen.

Ansonsten langt der kleine von Bose vollkommen aus.

Schöne Grüsse, Christian Schmidt

rudiB
11.05.2006, 18:33
Hallo Nico,


das glaub ich Dir !! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

Mklaus
11.05.2006, 21:56
Hallo zusammen,

als weitere Antwort dazu zitiere ich mich selbst:



...ich glaube die Ansprüche an gute Beschallung un guten Sound gehen sehr weit auseinander...



PS. Ich habe das PAS Sys auch getestet und habe auch entsprechende Erfahrung in Zeltbeschallung vorzuweisen.
Auch deswegen (noch einmal) mein Zitat.

iceman324de
11.05.2006, 21:59
Bin absolut Deiner Meinung.

Ich denke mal das es hier wirklich ein Mißverständnis gibt weil wir "Druck" völlig unterschiedlich definieren.

So revolutionär das Bose System auch sein mag, diese kleine Bassmurmel bewegt nunmal nicht wirklich viel Luft. Wie soll da wirklich Druck entstehen?

Tut mir leid aber das sowas in einem mit 500 Leuten gefülltem Zelt noch druckvoll ist glaube ich einfach nicht.
Es mag klingen - das bestreite ich gar nicht mal - drücken wird das keinesfalls.
Ich würde das eher in die Kategorie "Fahrstuhlmusik" einordnen, mehr aber auch nicht. Klingt gut, unaufdringlich und stört nicht beim Bügeln.

Es ist schon irgendwie seltsam mit welchem Selbstbewußtsein man (Bose) uns hier weismachen will die Physik überlistet zu haben.

Mittlerweile hatte ich auch mal das große Glück (??!) diese Anlage zu hören und danach kann ich nur sagen das ich zu jedem einzelnem Wort, mit dem ich damals den Test von Heidrun "bezweifelt" habe, stehe.
Damit würde ich niemals ruhigen Gewissens auf einem Zeltfest aufschlagen - außer es ist ein 80ster Geburtstag und es ginge lediglich um ein bischen Unterhaltungsmusik nebenbei.
Für einen Kneipengig in einem kleinen Laden mag das auch ne supergeile Sache sein. Allerdings ist es dafür wohl zu teuer, oder?

Wir setzen mittlerweile wieder auf die guten alten 18er, davon am besten so viele wie möglich und reichlich Endstufenleistung.
DAS drückt - und zwar richtig.

rudiB
12.05.2006, 7:37
Hy Klaus,

mich würde mal interessieren wie du die BOSE L1 getestet hast! Hattest du die Gelegenheit die Anlage bei einem eigenen Gig zu testen oder hast du im Geschäft mal angetestet??

Denke wenn du das Gerät mal so richtig "ran nehmen" würdest, zB auf einer Bühne, würdest du vieleicht verstehen was ich meine!

Aber sorry, jeder soll seine Meinung und seine eigene Philosophie von Sound, von Druck, und von sauberen Klang einer Anlage haben. Deshalb gibt es ja auch so viele verschiedene Systeme auf dem Markt!!

Gott sei Dank ! Worüber sollten wir sonst hier
diskutieren! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/blush.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/blush.gif


Habe gerade per Zufall im PSR World Forum Deinen Testbericht über deine eigene Fohhn Anlage gelesen!

Jetzt verstehe ich auch was du meinst!!! Sorry! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

SteffenL
12.05.2006, 8:46
Guten Morgen allerseits,

ich bin auch einer der Glücklichen, der mit Tyros2 und Bose PAS auf die Bühne geht. Derzeit mit einem Bose "Double Bass Package", das heißt 1 L1-Säule mit 2 Bässen. Und ich kann sagen, der Sound ist schon mit einem System genial. Ich bin kein Musiker, der in großen Zelten spielt, meine Veranstaltungen bewegen sich im Rahmen bis ca. 200 Personen, meistens, wie bei Hochzeiten etc. üblich so um die 150. Der Sound ist absolut ausgewogen, die kleinen Bässe bringen ein erstaunliches Bass-Fundament. Wie Bose das schafft, weiß ich nicht, jedenfalls habe ich meine Dynacord Anlage mit 15" Sub-Bass verkauft und mir das System zugelegt. Das Handling ist klasse, ich habe noch einen Phonic Helix Board 18 dran und einen Tyros2 sowie (noch) ein Pa1xpro von Korg und einen Motif-Rack. Das alles steht in weniger als 30 Minunten auf der Bühne, ohne Schweiss. Vielleicht, wenn die Auftragslage wieder besser wird, schaffe ich mir noch ein zweites System an, mal sehen. Was hier einige als "Druck" bezeichnen, vermisse ich bei dem System ganz und gar nicht! Mir ist ein ausgewogener Klang wichtig, je nach gewähltem Preset ist der Bass wirklich gewaltig. Ob jetzt den Mütterchen in der ersten Reihe die Brille wegfliegen muss, weil der 18" Sub die Luft brennen läßt, wage ich zu bezweifeln. Fakt ist, die Stimme kommt so gut (für meinen Geschmack) wie bei keinem anderen System, und ich habe einige getestet, unter anderem die Fohhn Xperience II, III und IV und die Dynacord D-Lite 2000!

Andreas_Pruss
12.05.2006, 9:27
moin,

ich habe die bose PAS in der wattenscheider stadthalle
gehört.

franz lambert hatte 6 säulen mit jeweils double-bass um sich herum stehen.

ok, als "alter" wersi-konzert-besucher hat mir rein klanglich nicht viel gefehlt.
das war für mich schon überraschend...allerdings bei 6 PAS-systemen auch wieder nicht...

ich würde gerne einen kollegen besuchen, der mit der verbindung Tyros2 und bose-PAS live spielt.

hat jemand im ruhrgebiet (essen, dortmund, duisburg...)
gigs mit der PAS?

grüße
andy

www.andy-pruss.de (http://www.andy-pruss.de)

Mklaus
12.05.2006, 10:03
@ Rudi,



Hy Klaus,

mich würde mal interessieren wie du die BOSE L1 getestet hast! Hattest du die Gelegenheit die Anlage bei einem eigenen Gig zu testen oder hast du im Geschäft mal angetestet??....



Wir haben für unsere ersten Tests im letzte herbst eine kleine Stadthalle ( ca 350 Personen Größe ) angemietet um dort unsere Tests durchzuführen. Ein befreundeter Beschaller und unser Haus & Hof Musikladen hat das Equipment besorgt bzw. angefordert. Nach einigen Vorbereitungen ( Abhängen der Halle mit Molton..blablabla ) ging der Test dann los und wir konnten ziemlich schnell aus fünfen die beiden Anlagen heraushören die von uns zum Karneval angemietet wurde um dann den "Härtetest" zu bestehen...
Die Pas hatte es leider nicht "geschafft". Ist aber wieder Geschmackssache und gar nicht Bestandteil dessen, was ich an Deinem Beriocht "angezweifelt" habe ( Verzeih bitte das Wort )



Denke wenn du das Gerät mal so richtig "ran nehmen" würdest, zB auf einer Bühne, würdest du vieleicht verstehen was ich meine!



Das habe ich getan....s.o. http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif



Aber sorry, jeder soll seine Meinung und seine eigene Philosophie von Sound, von Druck, und von sauberen Klang einer Anlage haben. Deshalb gibt es ja auch so viele verschiedene Systeme auf dem Markt!!



Genau das habe ich gemeint, die Vorstellungen gehen sehr weit auseinander...

@ SteffenL



...derzeit mit einem Bose "Double Bass Package", das heißt 1 L1-Säule mit 2 Bässen. Und ich kann sagen, der Sound ist schon mit einem System genial. Ich bin kein Musiker, der in großen Zelten spielt, meine Veranstaltungen bewegen sich im Rahmen bis ca. 200 Personen, meistens, wie bei Hochzeiten etc. üblich so um die 150...



Damit komme ich gut klar und würde auch meiner zwar kurzen aber dennoch vorhandenen Erfahrung entsprechen.
Wenn ich in diesem Rahmen musizieren würde ( bis ca. 200 Leutz ) dann wäre sicher die Pas in der engsten Wahl...keine Frage. Das die Anlage gut ist steht ausser Frage...

@AndreasPruss



...ich habe die bose PAS in der wattenscheider stadthalle gehört
franz lambert hatte 6 säulen mit jeweils double-bass um sich herum stehen...



Das wiederum klingt sehr glaubhaft, sind aber auch 12 (zwölf) Subs.
Wenn ich richtig informiert hat die W´scheider Halle für ca 750 Leute Platz. Das wären 250 mehr als bei Rudi´s Zeltfest aber auch 4 Säulen und einige Sub´s.....

Letzten Endes definiert das eh jeder anders, aber es ist auf jeden Fall schön darüber zu quatschen....und ganz ohne Zoff http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif

12.05.2006, 10:25
Hallo
Die Meinungen gehen doch weit auseinander!

Ich hatte am Montag die Gelegenheit ,im (neuen) Musikmarkt
Rendsburg mir diese Anlage mal anzuhören.Angeschlossn war ein PSR15000.
Es gibt einen gewissen Bereich wo sie sehr angenehm klingt,das ist richtig.
Aber bei höheren Lautstärken klingt sie nicht mehr schön,eher sogar mittig und agressiv.Es tat in den Ohren weh!Ich hab dann auch lieber nicht weiter aufgedreht!
Die Bässe klangen mulmig und schwammig.
Zu keinen Zeitpunkt hatte ich das Gefühl,den Sound im ganzen Raum gut zuhören.

Als ich dann die Dynacord Anlage,die gleich neben an Stand ,zum Vergleich hörte ,ging dann auch wieder die Sonne auf.
Das waren ja Welten!!

Sorry,ich versteh nicht so recht,was die Bose Anlage soll und dann auch noch so teuer und klobig und für den harten Road Einsatz völlig ungeignet.

Naja, muss ja jeder selber entscheiden.

Gruss Nico

SteffenL
12.05.2006, 10:30
Das Bose PAS ist für meinen Geschmack wirklich sehr gut, aber sicher nicht das "All-Heilmittel", als das es vielleicht manchmal angepriesen wird. Ich bin jetzt seit meinem 14. Lebensjahr auf der Bühne und habe auch verschiedene Anlagen gespielt, meistens Dynacord. Von daher war ich immer skeptisch gegenüber diesen "Dingern", ich bin halt auch eher ein Freund von Bässen, wo man sich "draufsetzen" kann, sowie von der D-Lite 2000 mit Zusatz-Sub. Mein Problem war allerdings, dass ich in der Regel alleine auf- und abbaue, und da sind mir die 40kg-Subs von Dynacord bzw. Fohhn einfach zu schwer, besonders dann, wenn´s über Treppen gehen muss.

Aber der ausschlaggebende Punkt war der, dass ich wirklich bei verschiedenen Gigs, wo ich die Anlage testen durfte, eine derart positive Resonanz des Publikums bekam, dass ich gar nicht anders konnte (so hab ich´s jedenfalls meiner besseren Hälfte erklärt http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif ). Ausserdem hört sich der Musiker v i e l besser als mit herkömmlichen Systemen, was die Stimme schont! Und Spass macht!! Und für den Preis einer D-Lite bekomme ich fast zwei Systeme des PAS.

SteffenL
12.05.2006, 10:37
Hallo
Die Meinungen gehen doch weit auseinander!

Ich hatte am Montag die Gelegenheit ,im (neuen) Musikmarkt
Rendsburg mir diese Anlage mal anzuhören.Angeschlossn war ein PSR15000.
Es gibt einen gewissen Bereich wo sie sehr angenehm klingt,das ist richtig.
Aber bei höheren Lautstärken klingt sie nicht mehr schön,eher sogar mittig und agressiv.Es tat in den Ohren weh!Ich hab dann auch lieber nicht weiter aufgedreht!
Die Bässe klangen mulmig und schwammig.
Zu keinen Zeitpunkt hatte ich das Gefühl,den Sound im ganzen Raum gut zuhören.

Als ich dann die Dynacord Anlage,die gleich neben an Stand ,zum Vergleich hörte ,ging dann auch wieder die Sonne auf.
Das waren ja Welten!!

Sorry,ich versteh nicht so recht,was die Bose Anlage soll und dann auch noch so teuer und klobig und für den harten Road Einsatz völlig ungeignet.

Naja, muss ja jeder selber entscheiden.

Gruss Nico




Hallo Nico,

mit dem mittigen Klang hast du nicht ganz unrecht, deshalb habe ich einen Mischer dazwischen, aber du kannst auch am System selbst andere "Presets" wählen, die den Sound in Richtung Hifi formen. Ich will hier aber gar nicht das System verteidigen, Sound ist wie fast alles im Leben Geschmacksache. Ich weiß nur nicht, ob wir von der gleichen Anlage reden, als "klobig" kann man sie eigentlich nicht bezeichnen...

12.05.2006, 11:54
Hallo Steffen

Klobig deshalb, weil die Säulen sehr mächtig wirken und ich nicht so richtig wüsste,wohin damit beim Ein/Ausladen.

Das mit den Prests hatte ich wieder vergessen!
Kann natürlich sein, dass die Bose auf grosse Events eingestellt war,da braucht man ja eher ein "mittigeren" Sound.

Gruss Nico

rudiB
12.05.2006, 12:17
Hallo Peter,



das ist aber Lustig, du wüsstest mit den 2 Säulen a´80 cm nicht wohin? Das ist nätürlich ein stechendes Argument gegen die Bose!

Ich hatte immer Probleme mit den globigen Sub`s die eigentlich im Anhänger oder auf einen 7,5 Tonner passen. Oder hatte ich die falschen Boxen?

Bei mir ist das so: Tyros auf der Rückbank Säulen hinter den Sitzen im Fußraum kleines Rack mit Licht und was man noch so braucht in Kofferraum! Mehr is nicht!

Doch ein Problem könnte noch enstehen. Man braucht ein Auto mit 4 Türen damit man die sperrigen Säulen bquem hinter die Sitze legen kann!

Jo, das wärs! Bei mir!

Aber bitte nicht so ernst nehmen! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

Christian_Schmidt
12.05.2006, 12:28
Hallo Nico

Klobig und Mächtig?

Ich glaub nicht, das wir von der selben Anlage reden.

Die Säule ist mit 10cm auf 10cm recht unscheinbar

und sie lässt sich sehr einfach in der Mitte teilen.

Das ist geniale an diesem System.

Wenig Platzbedarf auf der Bühne und beim Transport.


Schöne Grüsse, Christian Schmidt

12.05.2006, 14:27
Hallo

Ich meine die 1x L1+PS1 und 1x B1. Die ganze Säule war stolze 230cm hoch.
Ist ein anderes System gemeint??

Gruss Nico

rudiB
12.05.2006, 20:14
Hallo Nico,


sag mal woher kennst Du denn die genaue Bezeichnung der Bose Säulen? Hast wohl eine im Keller stehen und willst es hier nicht zu geben http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif, weil viele hier im Board nicht so viel von dem Teil halten???????

Nur Mut man kann auch mal gegen den Strom schwimmen!! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

Ich fände es toll!

Christian_Schmidt
12.05.2006, 21:02
Hallo Nico,
Ja, das ist schon das System um genau zu sein ist die Säule 2,12 Meter hoch.
Ursprünglich hab ich mir die Anlage zugelegt um kleine Gigs damit zu spielen.
Dann habe ich gemerkt, das man damit ungemein Power geben kann.
Vor allen mit der Preset-Nr. 55 kann man richtig Gas geben, weil es den Bass-Anteil
Noch mal anhebt.
Sehr oft habe ich zuviel Bass, dann muss ich ihn sogar zurückdrehen.
Was absolut geil ist, ist die Auf und Abbauzeit.
Ich hatte schon in 7 Minuten auf, Bzw. in 6 Minuten abgebaut und verladen.
Außerdem finde ich die Höhe gar nicht schlecht, denn oben drauf habe ich mein Licht
drauf stecken und somit wieder einen Ständer weniger.
Im normalen Fall langt 1 Anlage aus, nur bei ganz großen Gigs nehme ich 2 mit.
Das ist bisher aber erst 2-mal vorgekommen, die großen Auftritte kommen erst noch.
Am Montag spielte ich in einen mittelgroßen Bierzelt und hatte etwas bedenken, was meinen
Bassfundament anging.
Deshalb hängte ich zum ersten Mal noch einen aktiven 15er Bass von db dran.
Hat super funktioniert, auch später bei den rockigen Sachen, konnte ich richtig zur Sache
gehen ohne das die Anlage in die Knie geht.
Freilich gibt es auch andere Super-Anlagen, keine Frage.
Aber mit sowenig Aufwand, soviel erreichen, das ist ja das geile.
Wozu Franz Lambert 6 Systeme bei 750 Leuten braucht, ist mir ein Rätsel.

Schöne Grüsse von einem sehr zufriedenen Bose-User,
Christian Schmidt

www.solo-entertainer.de (http://www.solo-entertainer.de)

SwaggerJacky
13.05.2006, 6:00
Hallo Peter,
die Anlage, bzw die Säule wird doch zusammengesteckt und besteht nicht aus einem Teil.
Die Säule alleine besteht aus 3 Teilen + Fuß

rudiB
13.05.2006, 10:30
Hallo,

ich wollte hier auf keinen Fall eine neue BOSE Diskusion eröffnen aber es ist schon toll wie um dieses edele Teil so kontrovers gedacht und geschrieben wird!

Fakt ist doch eins: jeder verteidigt seinen Geschmack von Sound usw... und fast jeder kauft sich die Anlage die zu seinem Geschmack passt! Oder? Das der Anspruch für den Alleinunterhalter anders ist wie für das Duo oder Trio, ist doch auch logo! Gut das es so ist und dafür gibt es ja auch die verschiedenen Anlagen zu kaufen!!!

Also, etwas möchte ich hier noch klar stellen:

Der Besuch im Frankenland am letzten Montag war geplant und der Mann mit dem Tyros 2 und der BOSE L1 im Kirchweih - Zelt war unser liebe Forums Kollege Christian Schmidt !!!

Christian ist wie ich auch ein Fan von der Bose L1 und wir haben uns über diese Anlage auch kennengelernt! Ich denke das Christan Schmidt auch vielen hier im Forum von unseren Treffen in Gemünden bekannt ist und einige werden auch seine uneingeschränkte Hilfbereitschaft kennen.

Ja, und da wir beide fast das gleiche Equipment spielen, wollte ich einmal erleben wie das ganze so klingt und da kam mir das Festzelt gerade recht, denn das ist sicher eine Herausforderung für die Beschallung und Musiker !

Anfangs hatte ich auch bedenken als ich in das vollbesetzte Zelt kam! Ein Lärmpegel..... ich dachte mir so, oh weh Christian wie willste dagegen ankommen???

Dann ging es los und ich kann nur nochmal wiederholen was ich schon im ersten Bericht gesagt habe: Es war in jeder hinsicht ausreichend, ein toller Sound den ich so nicht erwartet habe! Er hatte ein tolles Bassfundament mit einem zusätzlichen 15 er Sub Bass von db unter der Bühne.
Die Höhen und Mitten glasklar..., also diesen Sound von der Bühne geschmischt!..... Alle Achtung Christian ich glaube da haben sich auch noch einige Andere die Augen und Ohren gewischt, als sie sahen was sie hörten, zumindest die Kollegen von der Blechzunft, die ja auch noch alle im Zelt waren!

Ich saß im Publikum und habe gespürt das keiner sich über die Musiklaustärke negativ geäußert hat was ja oft der Fall ist!

Die Leute habe keine "dicken Ohren" bekommen von Mark und Bein erschütterten 18èr Subs, sondern konnten die Musik in einer sehr angenehmen Lautstärke geniesen!

Ich denke das macht eine gute Band bzw guten Musiker aus,
das Publikum angenehm zu unterhalten und sich nicht so sehr in den Vordergrund zu "drehen"

Für mich war es ein tolles Erlebnis und die 500 km hin und zurück allemal wert!

Wenn man alle Vorteile, die diese kleine Anlage für mich als Alleinunterhalter bietet auf die Waagschale legt, dann ist der Preis überhaupt kein Thema mehr, zumal der ja auf geniale 1998.-€ gesenkt wurde!


Toll fand ich, das das Theme ohne Bösartigkeiten und ohne persönliche Beleidigungen behandelt und diskutiert wurde!

Es geht doch auch so! Oder? http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

Pascal
13.05.2006, 10:59
Ich finde das auch gut so. Dann macht es auch mehr Spaß. Es geht aufwärts!

Karl-Heinz_Keller
13.05.2006, 13:14
Hallo Leute und vor allem liebe Moderatoren,

ich wundere mich doch sehr, denn hier in diesem Thread handelt es sich doch offensichtlich wieder um die Diskussion der Einsatzmöglichkeiten der Bose-Anlage.
Offensichtlich hat das Thema, wie immer von den Moderatoren angemahnt, viel mit Yamaha zu tun, denn sonst müsste der Thread doch schon längst geschlossen worden sein. Ich sehe hier in der Diskussion keinen Zusammenhang von Yamaha oder ist es deshalb, weil ein Moderator hier mitdiskutiert???

Also, im Ernst, auch zu den anderen Threads, die nicht unbedingt nur mit Yamaha zu tun haben, jedoch hier von den Yahama-Spielern im Bezug auf Anlagenmöglichkeiten usw.... angeschoben werden, denke ich, sollte man auch die anderen Diskussionen und Informationen einfach zulassen.

Wenn nicht, dann bitte schließt ganz schnell "diesen Thread", weil er doch offensichtlich nichts mit Yamaha zu tun hat, außer Yamaha verkauft jetzt "Bose".

Karl-Heinz

Christian_Schmidt
13.05.2006, 13:42
Hallo Karl-Heinz

Ich finde diese Diskusion ist kein Nachteil für Yamaha.

Einige Musikkolegen fahren mitlerweile das Gespann aus Bose-PAS und Tyros 2,was auch super zusammenpasst.

Eigentlich bereue ich, dass ich am letzten Forumstreffen nicht meine PAS aufgestellt habe, denn es hat doch einige Interesiert, wie sie sich anhört.

Aber am nächsten Forumstreffen bin ich auch wieder dabei und da werde ich wieder am Musikabend teilnehmen.

Schöne Grüsse, Christian Schmidt

rudiB
13.05.2006, 15:00
Hy Karl Heinz,


verstehe was du meinst aber ich habe in meinem Bericht nur davon geschrieben wie toll der Tyros im Zelt klingt! Lese nochmal durch, da steht doch nix von Bose drin! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

Wenn es so ist wie Du meinst, dann dürften wir aber auch nix mehr über ein Midifile von Midiland oder XY außer die von Yamaha reden usw! Wenn man es ganz genau nimmt, hast du ja recht, es wäre aber doch sehr langweilig !!

Deshalb, wenn es ohne Zoff geht sollte man doch auch etwas Großzügiger sein! Oder was meinst Du dazu! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif

jabadabaduh
13.05.2006, 19:05
Hallo rudiB,

bin exakt Deiner Meinung. Habe diesen Thread sehr interessant gefunden. Obwohl ich seit gestern stolzer StagePas 300-Besitzer bin und die Bose mit der StagePas gar nicht mithalten kann... http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif

Ein bisschen mehr Toleranz seitens der Moderatoren ist auf alle Fälle wünschenswert, sonst würde es echt langweilig werden...

Karl-Heinz_Keller
13.05.2006, 19:45
Hallo Rudi und die anderen,

klar bin ich der Meinung, daß solche Themen besprochen und auch kommentiert werden und vor allem auch in dieses Forum gehören !!!

Ich wollte nur nochmal darauf aufmerksam machen, daß man das ganze nicht so eng sehen sollte!!!!!

Karl-Heinz

rudiB
13.05.2006, 20:12
Hy Karl Heinz,

wir habe es auch genau so verstanden wie Du sagst!!!!


Grüße ins Saarland!!! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smirk.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smirk.gif

rudiB
14.05.2006, 11:02
Hallo Ronny,

du hast Recht mit StagaPAS, habe mich im nachhinein auch geärgert das ich mir die nicht geholt habe! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/cool.gif

Aber ich bin jetzt nicht unbeding neidisch auf dich weil ich anderen auch etwas gutes gönne!

Mal sehen vieleicht hole ich mir das Teil ja auch als 2.Anlage!

http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif

Antonio54
14.05.2006, 12:36
Hallo Ihr lieben http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif, ich verfolge jegliche Bose Diskussionen im Netz und bin auch interssiert. Hab die Bose auch auf der Musikmesse in Frankfurt gesehen, gehört und (alleine am letzten Tag nach Messeschluß) getestet. Plane einen Wechsel von pa1x , hätte ich keines gebraucht gekriegt, wäre es kein Thema zum T2. Ich finde die Yammi community (auch dieses Forum) viel familiärer und netter. Ich besitze außerdem ein S08 von Yamaha (88er Synthie/Stagepiano) Soviel zu mir!

Hy Fred Feuerstein http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif

ist das echt so, daß die StagePAS die Bose PAS an die Wand spielt?

Und

Hy Rudi http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif

Was ist das denn für eine Wende? (nicht bös gemeint, nur erstaunt!!) Wenn Du keine Bose hättest, würdest Du die StagePAS bevorzugen.?

Für außführlich Beantwortung wäre ich dankbar. Ich kenne übrigends jedes Detail über Stagepas und Bose und habe zusätzlich alle Erfahrungsberichte hier im Forum (einschl. Heidrun) gelesen.

P.S. Der Pedda hat mir am Samstag den T2 vorgeführt – er ist auch ein Super Keyboarder – und sympatisch und ... und .. und... http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/cool.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/cool.gif!

Vielen Dank

Antonio

rudiB
14.05.2006, 13:03
Hallo Antonio,

schön das du auch zu den Positiven gehörst!!

Also, um es kurz zu machen, du solltest auch mal zwischen den Zeile lesen und das Eine oder Andere Cookie richtig deuten!

Nö Spaß beiseite die beiden Anlagen also die Yamaha STAGE PASE und die L1 von Bose sind sicher sehr unterschiedlich
schon von der Leistung her nicht zu vergleichen.

Die Yamaha Anlage hat sicher Ihre Vorteile für sehr kleine Events oder im Übungsraum bzw. für all die Ihr Instrument Zuhause in der Wohnung spielen und eher weniger auf die Bühne gehen! Die Bose ist da schon ein anderes Kaliber
und vor allem steht sie für eine ganz andere Philosophie!

Aber wie du ja weist sind wir hier im Yamah Forum und können nicht so ohne weiteres ständig über tolle Produkte von anderen Firmen diskutieren.

Wenn du etwas mehr über die Bose erfahren möchtest kannst du mir eine PN mit deine Tel.Nr schicken, : : dann plaudern wir gerne mal darüber! OK? http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/tongue.gif

Hoerst
14.05.2006, 13:14
Hallo rudiB,

und die Bose mit der StagePas gar nicht mithalten kann... http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif





Das kann man aber nicht glauben, das 1250 Watt ( 2 L1 + 2 Bässe ) nicht gegen 300 Watt ankommen sollen!

MfGHoerst

haraldhonisch
14.05.2006, 13:24
Hallo Karl-Heinz,
ich war ziemlich sauer auf Dein 1. Posting in diesem Thread. Es werden über so viele unterschiedliche Anlagen in Verbindung mit Yamaha-Keyboards diskutiert, so daß ich die Welt nicht verstehen würde, wenn das untersagt wäre. Außerdem kann ich keinen Moderator erkennen, der in diesem Thread mitdiskutiert hat. Jedoch hast Du in Deinem 2. Posting ja gerade mal noch die Kurve gekriegt bzw. gesagt, was Du wirklich denkst, das konnte man im 1. Posting nun wirklich nicht richtig erkennen.
Viele Grüße und einen schönen Sonntag wünscht
Harald

Antonio54
14.05.2006, 14:28
Hy Rudi

vielen Dank für das Angebot, werd ich nutzen und ne PM schicken. Und wenn ich jetzt ein bißchen kritisch mit Bose bin – nicht böse sein!!
Darüber hinaus interessieren mich auch andere Meinungen von "nicht-bekehrten" Und Karl-Heinz hat ja auch geschrieben, daß man verwandte Themn ruhig besprechen kann, mit Absegnung der Mod´s. Ist doch bisher nicht´s gecancelt worden.
zur Bose: ich hab nach der Messe die Lautstärke mal hochgedreht und muß den harten, ich würde sagen leicht klippenden Sound, leider bestätigen. Das deckt sich (leider) auch mit anderen, positiv gemeinten Aussagen, von
Anwendern die sagen, daß Sie Ihre Anlage so laut machen können, daß ihnen dann nach dem Auftritt die Ohren singen.
die Bassdemos von Bose waren geslappte Bässe - die Zuhörer waren beindruckt (ich hatte den Eindruck - da waren keine Profi´s als Zuhörer da - mehr leicht zu beeindruckendes "normal Volk" sorry, so wars wirklich!)
Aber, zumindest diese Bässe hatten überhaupt keinen Tiefbass zu bewältigen!
Die Verteilung im Raum war gut - ich hatte mich extra hinter die leider etwas spärlichen Besucher geduckt - aber normale Boxen, durch die Reflektionen sind auch nicht nur im Richtstrahl zu hören.
Die Boseforschung hat bestimmt einiges erreicht - aber ich denke die Unterschiede/Vorteile zu anderen Systemen sind nicht so überragend groß, wie dargestellt! (aber auch nicht so schlecht wie von Kritikern dargestellt)
Wenn´s subjektiv gut klingt ist es egal das im Frequenzgang vielleicht einzelne Frequenzen zu kurz kommen! Der Mensch ist kein Messgerät, er besteht zu 90% aus subjektiven Emotionen und Wahrnehmungen!!
Ich hab in meinen Planungen auch immer gedacht das System mit den db Bässen zu kombinieren, open air - grössere Veranstaltungen! Das ist keine Schande und auch preislich noch im Rahmen.
Nachteil für Keyboarder sehe ich auch, bei größeren Gigs zwei Systeme zu verwenden. Wegen der Stereoproblematik – hier sollte man ja laut Bose hart links z.B. nur Schlagzeug und Bass – hart rechts ANDERE Instrumente laufen lassen. Für einen Gitarristen mit Gesang und einen 2.Gitarristen/Bassisten mit Gesang oder Pianist mit Gesang - ideal (bei kleinen Gigs sogar nur ein System ohne weiteres verwendbar)
Heidruns Bericht: mich hat enttäuscht, daß bei kritischen Räumen das System nicht geklungen hat – ich dachte hier hätte das System gerade vorteile wegen kleinere (Front)Lautstärke, Breitbandlautsprecher, breite 180 Grad Schallverteilung usw. Das wird ja auch von Bose behauptet.
Im Übrigen, wenn Mono wirklich besser ist, könnte man auch mit einem herkömmlichen System mono fahren – oder stark begrenstes Stereo.
Schade auch das man die 250 Watt Bassleistung (Leistung kostet ja bei Bose viel Geld) nur bei einem 2. Bassmodul zur Geltung kommt – ja bei Einem Bassmodul hat man im wichtigen (Watt/Leistung benötigenden) Bassbereich nur 125 Watt. Das eine Bassmodul sollte doch auch die gesamte on Board befindliche 250 Watt vertragen. Stllt man einen passiv Bass noch dazu wird der Sound ja trotzdm besser! (gut, unterschied wohl nicht so groß, also wieder weniger Käufer – aber ihr von Bose habt doch auch so schon eine RIESEN Spanne, größer als jeder andere Hersteller! ((der auch Entwicklungskosten hat, aber viel mehr Material verkauft)) )
Noch was positives: Flexibilität riesig: (Wir sind ein Duo) kleiner Gig L1 + Bass / L1 + 2xBass
mittlere Gig: 2x L1 2xBass/ evtl. 4xBass, großer Gig wie mittlerer Gig + ein-zwei externer db 15“ Bass.
Kosten großer Gig 500-1000 Leute durch große Reichweite der Bose im Freien: 2x L1 mit je zwei Bässen ca. 5000 Eu
+ 2 externe 15er Subs evtl. neu 1.500 Eu evtl gebrauht 1000 Eu
Falls ein Bosepacket reicht wären es 2500 Eu´s weniger! Gesamt also ca. 4500 Eu´s
Hallo Moderatoren: ich will wirklich Licht ins Dunkeln bringen – und das ein Tyros optimal klingt hängt nun mal auch zu 50% von der PA ab! Und was nochmal für das Bose System spricht:: die meisten Reklamationen kommen wegen zu hoher Lautstärke – und da ist meist die Frontlaustärke gemeint! Wenn Yamaha User das optimal System spielen – ist das ein riesen Vorteil für Yamaha – solche Themen –und die Erfahrungen der User tragen erheblich dazu bei!

Danke auch Harald

Gruß
Antonio54

Karl-Heinz_Keller
14.05.2006, 22:44
@haraldhonisch

Hallo Harald,
ich bin froh, daß Du mir die Sache nicht krumm genommen hast.
Ich habe bewußt provoziert, denn ich finde, daß in unserem Forum, wo alle Yamaha-Instrumente und/oder Anlagen besitzen, sonst wären sie ja auch vermutlich nicht in diesem Forum, wir wieder zu den früheren tollen gegenseitig Hilfen zurückkommen sollen.
Natürlich bin ich dagegen, wenn in den Threads Beleidigungen gegen Teilnehmer geschrieben werden, das ist ja auch nicht Sinn von der Veranstaltung, sondern wir wollen uns ja gegenseitig helfen.

Zu der Bose-Anlage muß ich sagen, daß ich diese auch wieder auf der Messe in Frankfurt am Stand von W...i in Verbindung mit deren grooooooosssen Orgel (oder ist es doch ein Keyboard in einem Orgelgehäuse) gehört habe und das hat überhaupt nicht geklungen. Das war nur undefinierbarer Soundmatsch, was auch viel an der Orgel gelegen hat.
Von Transparenz war da garnichts zu merken.

Karl-Heinz

rudiB
15.05.2006, 7:36
Hallo Karl Heinz,

ich lade dich gerne ein, mich bei einem Gig zu besuchen damit du einmal die Bose in Verbindung mit meinem neuen Tyros2 hörst, wie sie wirklich klingt!!!

Glaubst du denn das unser Epfinden von Sound so unterschiedlich ist ?

Wenn da nur Matsch und Soundbrei rauskäme würde ich und viele andere "Bose Fans" ( immer mehr!!) niemals damit
auftreten.

Unser Forumsmitglied Norbert Parthe war schon einmal bei mir und war von der Bose danach sehr begeistert! Ihr kennt Euch doch frage mal bei Ihm nach!

Grüße ins schöne Saarland! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

15.05.2006, 8:23

SteffenL
15.05.2006, 8:40
Guten Morgen,
ich kann jedem nur empfehlen, das System persönlich zu testen. Ich hatte die Möglichkeit, 6 Gigs damit probeweise zu spielen - bevor ich sie dann gekauft habe, die Bose PAS. Ich bin immer noch erstaunt, was aus der Stange rauskommt. Zumal ich ja auch ursprünglich eine andere Anlage "ins Auge gefaßt" hatte, die D-Lite von Dynacord. Der Sub war mir aber eindeutig zu schwer...!

Meine Empfehlung: Wenn´s mal viel Bass sein muss, Preset 57 an der Bose wählen! Bumst gewaltig!!!

Gruß Steffen

Antonio54
15.05.2006, 10:35
Hallo Rudi

Mit dem Norbert hatte ich auch schon mal wegen des Umstiegs auf T2 gesprochen, dabei hat er mir von der Bose vorgeschwärm . . - eh - Moment mal - ja, von Ihm bin ich überhaupt auf die Bose aufmerksam gemacht worden! Darauhin hab ich Stunden - ja Tage mit internet recherche verbracht und wurde infisziert!! Er wollte mit mir mal zu Bose in Friedrichsdorf - muß Ihn mal wieder anrufen.

Und Rudi - vielen Dank für das persönliche Telefonat.

Grüße an alle Teilnehmer

von Antonio54

Karl-Heinz_Keller
15.05.2006, 10:44
Hallo Rudi,

ich sprach davon, in Verbindung mit einer Orgel von W...i.

Karl-Heinz

Peter_Schips
15.05.2006, 11:03
Jo .....

.. die Anlage ist nicht schlecht, zumindest ist sie schnell aufgebaut. Wenn man richtig "Schub" will, dann benötigt es einfach `nen Tacken mehr Druck und dann wird`s knapp bei den Brüllspargeln.

In Anbetracht der Kosten für mehrere Säulen und Bässe kaufe ich mir lieber `ne "ordentliche" PA, dann habe ich wenigsten kein "Mittenloch" und ausreichend Reserven.

Warum gefällt die Anlage vielen Hörern ??? Weil sie ziemlich hifimäßig klingt und viele "Mucker" einfach Hifihörgewohnheiten haben. Meistens "runde" Bässe und aufgezogene Höhen und wenig Mitten. So klingt die Anlage von vorneherein wie `ne große Hifianlage ........

Der Franz`l steht auch auf den Sound und hat jahrelang die Wersi TS 5100 aktiv Lautsprecher auf der Bühne mitgeschleppt. (Auch `ne ganze Batterie davon)

Er erzeugt halt damit `ne ganze Wand, fährt ein System nicht bis an die Grenze, hat ausreichend Reserven, nicht so viele Probleme mit hohem Klirrfaktor im Limit und kann gezielte Bereiche im Raum optimal anfahren. In den meisten Räumen fährt er zumindest auch noch Delay-Lines bzw. nutzt die Vortort-Festinstallationen der Konzertsääle für eine homogene Beschallung mit nicht zu hoher punktueller Leistung.

Gruß/Pedda http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

rudiB
15.05.2006, 13:41
Hy Pedda,


du hast den berühmten "Nagel auf den Kopf getroffen"

Wir spielen die Anlage weil die Zuhörer es so toll empfinden
und die Zuhörer sind es für die ich spiele und die mir die Kohle dann geben!

Was kanns schöneres geben als zufriedene Auftraggeber bzw. Zuhörer ???

Warum soll ich mir dann noch Gedanken über mehr oder weniger Bass oder ein Mittenloch oder oder .... machen!

Es klingt so wie es der Zuhörer gerne hat!!! ???

Ich muss doch in erster Linie mein Zuhörer zufriedenstellen und nicht mich! Was habe ich davon wenn da sone geile
Anlage, von wem auch immer steht die mächtig Druck erzeugt das mir quasi einer dabei Abgeht aber im Publikum es doch keinen interessiert und alle 2 Minuten kommt einer daher und verlangt:" etwas leiser bitte wir können uns ja nicht unterhalten"!! Das kennen wir doch ! Oder?

Also alle Anlagen haben irgendwo Ihre Vorteile und darum geht es mir und ich glaube auch allen Anderen die sich für diesen " Spargel" wie du die L 1 " liebevoll" nennst entschieden haben.

Auf keinen Fall sollen hier andere Systeme mies gemacht werden ich bin überzeugt das die D-Lite, die ja hier auch sehr oft im Gespräch ist eine tolle Sat- Anlage ist, die aber auch nicht gerade ein " Sonderangebot" ist, was die Anschaffung betrifft!?

Schön finde ich das es ein System gibt wie die Bose, das so stark polarisiert!! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smirk.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smirk.gif

Danke für Deinen Beitrag

iceman324de
15.05.2006, 17:52
Schön finde ich das es ein System gibt wie die Bose, das so stark polarisiert!!


Ja, nur schade das das eher durch die großkotzige Werbung von Bose als durch tatsächliche "Sensationen" passiert, oder?
Jeder von uns weiß doch das Bose keinen Schrott anbietet.
Wenn dieses Sytem hier so heiß diskutiert wird, dann doch nur weil immer wieder irgendwelche obskuren Berichte über angebliche "Superleistungen" der Anlage zu lesen sind.
Ich glaube absolut das man damit in einem gewissen Rahmen einen richtig guten Sound erzeugen kann (alles andere wäre mehr als verwunderlich), wenn mir allerdings einer erzählen will das man damit in einem mit 500 Leuten besetztem Zelt den nötigen "Tanzbumms" erreicht, dann fällt es mir schon sehr schwer das wirklich ernstzunehmen.

rudiB
15.05.2006, 19:09
Hallo Iceman,

schön das du dich auch nochmal zu Worte meldest aber warum immer so hart : wie " Großkotzige Werbung" http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/confused.gif
oder "obskure Berichte" http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/confused.gif?

Na ja schade das man sich nicht persönlich kennt, vieleicht würden dann Deine Statements nicht so hart klingen wie sie für mich manchmal klingen!!

Nochmal: Die L1 ist sicher nicht das "Allheilmittel" und auch sicher nicht nach jedes Musikers Geschmack aber sie ist für mich und auch sehr viele "Gleichgesinnte die optimale Lösung für Alleinunterhalter die zu 95 % auf Hochzeiten usw spielen, wo eine angenehme Lautstärke zwingend ist anonsten steht alle 5 Min. einer vor dir und mahnt dich zum Leisedrehen an.

Wie Pedda schon richtig sagt, die Leute für die du auf der Bühne stehst finden den Sound der L 1 toll!

Und darum gehts lieber Icemann und nicht darum welche Anlage den besten wie sagt du ? "Tanzbumms" hat.

Da gibt es sicher viele Anlagen die das, wie von Dir gefordert und vieleicht auch von DEINEM Publikum geünscht
super bringen.! Da bin ich mir ganz sicher!

Trotzdem danke für deinen Beitrag zum Thema! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

iceman324de
15.05.2006, 20:26
Sei versichert, es mag hart klingen, ist aber absolut nicht böse gemeint. Ich bevorzuge nunmal deutliche Worte anstatt um irgendwas rumzureden nur weil sich ein paar Mimosen einreden die reale Welt wäre tatsächlich so nett wie sie es sich hier im Forum vorgaukeln.

Allerdings stehe ich absolut dazu das ich die Werbung von Bose für total großkotzig halte - ungefähr so wie die Yamaha Werbung für den Tyros II ("das Leben findet einen Weg"... Uaaaahaha, lange nicht so gelacht).



Wie Pedda schon richtig sagt, die Leute für die du auf der Bühne stehst finden den Sound der L 1 toll!


Aua, aua.
Wie kannst Du das sagen? Nur weil keiner meckert interpretierst Du sowas da hinein? Was ist denn das für eine Logik?
Ok, spinnen wir das mal weiter. Als ich zusammen mit meinem Bruder angefangen habe Tanzmusik zu machen, da haben wir das totale Flickwerk mitgeschleppt. Verschiedene Boxen in einem Set, superbilliger Krempel der eigentlich nur einen sinnvollen Verwendungszweck hatte: Die Bude warmmachen wenn man es ansteckt!

Es hat sich nie jemand beschwert, im Gegenteil, der Kalender füllte sich stetig.
Glaub mir, der Sound war echt Sche..se! Nach Deiner Aussage müsste allerdings genau das Gegenteil der Fall gewesen sein.
Nein nein, auf soooooo wenig kann man das nicht reduzieren.

Ich spiele zu 80% Hochzeiten, Silberhochzeiten und Geburtstage und eigentlich bin ich immer sehr darauf bedacht meine Kunden zufriedenzustellen.
Andererseits - "es jedem recht getan, eine Kunst die keiner kann!"
Es gibt immer mal einen oder zwei dabei, die ein Haar in der Suppe finden wollen. Nicht weil es wirklich stört sondern weil sie es für ihr Wohlbefinden brauchen den Musiker(oder den Kellner...) ein bischen zu pisacken.

Auf die Laberei solcher Leute gründest Du Deine Aussage????

Du sagst "sehr viele Gleichgesinnte"???
Wie viele sind "viele"??
Ich kenne hier in Minden und Umgebung definitiv KEINEN einzigen und durch meine Tätigkeiten als "Miethu*e" http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif kenne ich ziemlich viele Bands.
Wo also sind die alle?
Konzentrieren die sich auf bestimmte Bundesländer?

Wir können wohl mit Fug und Recht davon ausgehen das 90 % der Musiker in Deutschland nicht PAS und nichtmal BOSE spielen. Selbst im Forum ist der Anteil ziemlich gering.
Da von "sehr viele" zu reden ist wohl ein bischen weit hergeholt, oder?
Ich würde das allenfalls "einige" nennen.



Da gibt es sicher viele Anlagen die das, wie von Dir gefordert und vieleicht auch von DEINEM Publikum geünscht
super bringen.! Da bin ich mir ganz sicher!

Es mag regional unterschiedlich sein, jedenfalls bezieht sich meine Aussage nicht auf "MEIN" Publikum sondern auf die Leute in unserer Region und die Ecken, in denen ich meine Erfahrungen gesammelt habe.
Ich spiele fast die Hälfte meiner Termine als Aushilfe bei anderen Bands und das in fast ganz Deutschland bis in die Schweiz (so ungefähr von Bremen bis Luzern). Noch nie in über 20 Jahren hat ein "ganz normaler Zuhörer", der nicht in die Kategorie "Muckerpolizei" gehört gesagt:"Boah, Ihr habt aber ne toll klingende Anlage".
Generell habe ich noch nie - auch bei anderen Kollegen - gehört das die Leute gesagt haben: "Die Band war klasse, nur die Anlage war [beep][beep][beep][beep][beep][beep][beep][beep]"!!
Nee, es war immer die Band schuld.Meistens ZU RECHT!!!

Wie in anderen Threads auch behaupte ich ganz kackfrech das ein paar Musiker, die was von ihrem Handwerk verstehen, keine super Anlage benötigen um gut zu klingen. Schon gar nicht in heutiger Zeit, wo fast(!!) jede Anlage - sogar das Billigzeug - schon einigermaßen brauchbar klingt und sich einfach viele nur in der Verarbeitung und damit eben auch im Preis unterscheiden.

Eine Anlage soll das rüberbringen was der Musiker auf der Bühne fabriziert und nicht das kaschieren was er nicht kann.
Mittlerweile haben ja viele Anlagen "Presets":
1) Kann nicht Keyboard spielen
2) Kann nicht singen
3) Kann nicht Gitarre spielen
4) Zu laut
5) Zu leise
6) Trompete zu kalt
7) Trompete zu warm
...
Für fast alles den richtigen "Geradebieger".

Schade für die Leute, die das brauchen weil sie nie erfahren werden wie es ist wirklich Musik zu machen!

One_Man_Band_Norbert
15.05.2006, 20:28
Hallo Freunde

Hab mir schon lange eine dezente PA gewünscht und heute
konnte ich mir genau diese anhören und war begeistert.
Transparent, nicht aufdringlich und Sound vom feinsten.

Sicher wenn man den absoluten Druck will und wenn ein solcher
verlangt wird muss man noch nachlegen, wie es Peter
beschrieben hat , die Physik kann man nicht überlisten,
auhc nicht mit dem BOSE System.
Ich finde es aber in doppelter Ausführung ( vielleicht
einen zweitern Sub dazu ) für unterhaltungsrunden ,
wo sich die Leute noch unterhalten wollen in dieser Größenordnung
absolut in Ordnung.
Man hat feinen transparenten Sound ohne daß man jemanden damit
stört.
Zweimeiner bekannten bzw Kollegen haben sich ein solchen System
geleistet und schwärmen nur davon
Dieses System ist für ihre Art von Unterhaltungs und Tanzmusik bis zu
einem gewissen Rahmen absulut das beste was ihnen bisher passiert
ist und vor allem ist das System schnell auf und abgebaut,
nachdem sie es nach Jahrelamgem schleppen schwerem
Equipments leid waren dies weiter zu tun ist es auch vom
Gewicht her mehr als interessant.

Ich hab auch die Rückkopplungsneigung dieses Systemes
getestet und war begeistert.
So etwas wie Rückkopplng ist hier ein Fremdwort und man
braucht keine großartigen Soundverbieger die das ausgleichen,
das rack kann bis auf ein Minimum abgespeckt werden,
zudem sieht es mehr als nur edel aus,
allein die "OPTISCHE" Lautstärke gibt es da nicht,
weil keiner so viel guten Sound hinter diesem System vermutet.

Ich werde zwar wegen diverser veranstaltungen an meinem
alten System das recht fein anschiebt festhalten, aber
mit meinem Minister verhandeln auch ein solches System anzuschaffen
das ich dan auch in verbindung mit meiner bestehenden PA
bei großen Veranstaltungen von mehr als 500 Personen
in der Delay Line einsetzen kann.
Allein wenn ich an den Preis denke den mir mein Händler
heute gemacht hat...... kann er fast nichts mehr verdienen dabei. http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

LG

Norbert

@ ICE

bei dieser PA braucht man nix mehr biegen, da kommt die Mugge
wie es sein sollte, vorausgesetzt man macht diese auf
solider Basis.

wenn es Kesseln soll, muss man natürlich zu anderem equipment greifen,
solche Veranstaltungen und diese Größenordnung hat unsereins
vielleicht 2 bis 3 mal im Jahr, wo ich 3 bis 5 kw RMS
brauchen könnte.
Dann aber mach ich das mit meinem PA Verleiher,
für den ich mal den einen oder anderen Gig mach und er stellt mir dafür eine feine PA

Ich hab mir übrigens heute die kleine StagePas 300 von YAMAHA
geleistet, weil ich bei diversen Gigs nicht mehr Raum und
Platz hab.
Nicht immer ist die Lautstärke nud nicht immer ist die
PA schuld, man muss nur zum rechten Zeitpunkt die rechte Mugge machen
dann ist die Stimmung ok, der Veranstalter und der Wirt zufrieden.
Im Prinzi8p kann man allein mit einer Gitarre einen ganzen Saal unterhalten,
es kommt nur drauf an wie man die Leute einwickelt, der Sound
bzw die PA ist bei diversen veranstalungen nicht so wichtig
bei anderen Veranstaltungen wiederum sehr wohl.
man muss das nur aus verschiedenen Blickwinkeln sehen und man
sollte im Vorfeld schon wissen, ob es die Leute Kesseln lassen,
oder nru eine gemütliche Veranstaltung haben wollen, wo sie
sich unterhalten können, aber auch tenzen wollen
und man sollte immer so viel ( Power ) Reseve haben daß man es Kesseln lassen kann.

Giorgio
15.05.2006, 20:54
Hi,
jetzt hab ich mich durchgequält - jetzt muß ich auch noch meinen Senf dazugeben:

1. Bose lebte immer schon vom Design. Mehrwert durch Design!
Ist marketingtechnisch nicht verwerflich - aber es ist so. Durch das Design wurde einfach noch mal ordentlich draufgeschlagen.
2. Einige Threadschreiber schreiben hier: "Eventuell noch nen zweiten Sub dazu!" Dann hat man also 2 Subs und eine Säule aufzubauen. Was soll daran schneller sein, als zwei EV-Boxen, oder RCF´s, oder Viscount-Boxen aufzustellen??? Ohne, die Bose selbst gehört zu haben (nur von befreundeten ernstzunehmenden Musikern Feedback bekommen) getraue ich mir zu sagen, daß die 312Avon RCF, oder die 300SXA von EV - die Bose in den Werten um Längen schlägt. In Hi-FI-Sound, Reichweite, Aufbauzeit, Haltbarkeit, Hz-Range, Schalldruck etc.
3. Rückkoppelungsarm, als Adjektiv für eine Box zu verwenden bedeutet schlichtweg: Beim Musiker gibts keinen Schalldruck! Jede andere Überinterpretation von mystischen Schallwellen, die nur ins Ohr gehen, aber nicht ins Mikrophon ist ------- ich sags nicht!
4. Ich habe zum Abmischen zuhause zwei Hi-Fi Boxen angehängt, weil die meisten Hörer von Musik über ebendiese hören. Die haben zusammen Euro 1500,- gekostet, sind von Infinity und machen auch mächtig bummmssss! Ich kann mir einfach nicht vorstellen, daß jemand sich intensiv über längere Zeit viele verschiedene Systeme anhört - dann rechnet - und dann die Bose kauft - es sei denn: Er verliebt sich in das Design: UND DAS IST AUCH IN ORDNUNG!
Wir kaufen alle mit dne Augen: Autos, Kleider, Fernseher, Möbel, Computer, Brillen, usw.
Also vielleicht kann man sich darauf einigen: Die Bose sieht fantastisch aus, beeindruckt dadurch die Leute, ich bin als Besitzer darauf stolz, und mir ist klar: Ich habe dafür ordentlich Geld ausgegeben! Rein audiotechnisch hätte ich mich anders entschieden.
Ist nicht bös gemeint - aber die Diskussion kann nur zu einem Ergebnis führen, wenn die wahren Motive auf den Tisch kommen.
Liebe Grüße
giorgio

p.s.: Um ordentlich Druck in einem Zelt mit 500 Leuten zu machen, braucht es mindestens 2x15"-Subs (je 800 Watt und 130db)und 4x12"-Tops (je 400 Watt und 127db) und da reden wir nicht von Ballermann-Beschallung!

iceman324de
15.05.2006, 20:58
Hab ich Dir schon gesagt das ich Dich gaaanz doll lieb hab'?? http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

One_Man_Band_Norbert
15.05.2006, 22:54
Hi Giogio


Hast nicht unrecht, auf meinen doppel-800er 15zöller werd ich auch in
Zukunft nicht verzichten wollen und das wurde in diesem Thread ja auch
schon angesprochen.
Inzwischen hatte ich auch schon den einen oder anderen
Auftritt, in Diskotheken und hab eigentlich gemert, daß scheinbar gute DJs keine Ahnung vom guten Ton haben.
Hab nur ein wenig geschräubelt unde dann hatten wir schönen Ballermannsound im Rahmen der Möglichkeiten.

In der Causa BOSE geht es aber nicht um Ballermann,
hier geht es vielmehr darum für das Publikum einen angenehmen
ansprechenden Sound zu machen und es ist nun mal so, daß
nicht jedes Publikum nicht jede Gesellschaftsschicht
Ballermannsound wünscht, sondern einfach soliden
angemessenenSound der auch in ein angemessenes Ambiente
passt.

Es kommt immer drauf an was ich damit machen und ob ich es mir leisten
kann oder will.
wenn ich nur auf Ballermann unterwegs bin, wird mir dieses
System sicher nicht helfen,
sehr wohl aber bei gepflegtem Ambiente, wenn ich mein
Klientel und
meine Mugge drauf ausgerichtet hab.


Meist ist es aber etwas was dazwischen liegt, weil man sich zumindest
als Einzeller nicht zu sehr spezialisieren kann, macht man das
muss man über alle anderen hinausragen und schon gut
betuchtes Klientel haben, trotzdem wird aber Vielfältigkeit verlangt, hier ist aber dann nicht unbedingt der
15/12er oder der 18er gefragt, sondern macht die Partie oder
der Einzeller das überhaupt...... Der Sound ist hier
sekundär.

Es ist auch ganz gleich ob ein Könner eine Menge
mit einer billigen Wandergitarre unterhalten kann
eine Teure Takamine eine Martin oder Höfner in seinen Händen hält.......

Wenn ich ein solches Gerät haben will , ich davon überzeugt bin, dann kauf ich es und setz es auch ein.....

LG


keep on swingin


Norbert

rudiB
15.05.2006, 23:28
Hallo Norbert,


genau so wie du es hier darstellst, wollte ich es verstanden wissen!

Hatte nie einen Vergleich im Sinn wie: besser als die Eine oder die Andere ... oder: 18`sind super und bringen einen tollen "Tanzbumms" usw.

Wünsche Dir viel Spaß mir der Bose!!!!!!!!! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

Antonio54
16.05.2006, 16:31
@ icemen
@ pedda
@ georgio

Da ich auch am Überlegen bin Bose, oder RCF bitte ich um Eure Meinugn ob meine Überlegungen, Zusammenfassung richtig ist, oder ob ich einen Denk Fehler mache?

Ich finde auch, daß Bose übertreibt mit ihren Aussagen – und bedingt an dem wenigen Material das über die Ladentheke geht, eine riesen Reibach (riesen gewinnspanne, dicke Kohle . . ) macht. Deshalb haben die ja Geld für Testaktionen und der gleichen, für viel erklärungsstarke, geschulte Verkäufer und Händlerausbildung etc. Aber – daß dann Jungs, nachdem sie die Anlage getestet haben, ja live gespielt haben und Publikum und sie selbst begeisterte, spricht wiederum für das System. Ich meine, so bescheuert kann doch keiner sein. Wie oft verkauft man sich weil man einfach nicht solche asuführlichen Erfahrungen machen kann.? Aber hier . . ?

Warum so unfaire Kommentare zu Bose und Großveranstaltungen? Wenn Georgio bei seiner Anlage dann dazu mietet, sagen wir zwei 15er Sub´s, gilt das für Bose genau so! Für ca 2.600 bekommt man eine PASmit einem bässchen und einen externen15er Sub – ähnlich kostet auch die RCF anlage mit einem Sub! Dann hab ich doch mit der Bose alle anderen Bosevorteile UND Druck! (natürlich will ich die "Bosevorteile" auch nicht überbewerten - andere Systeme klingen auch verdammt gut!!)

So – berechtigt aufregen kann man sich zur anmaßenden Bose – Behauptung alles mit ihren kleinen Bässchen zu erledigen!
Aber gegen Rudi`s , oder Christian ´s Darstellung (der ja auch einen externen Sub benutzt), finde ich das nicht mehr angebracht, ja dann stimmt die Kritik nicht mehr. Deshalb Icemen und Pedda, helft mir bei meiner Entscheidung – wie sehen die Argumente gegen Bose im „real world setup“ (mit externem Sub) aus? Also nicht in der Bose Traumwelt/ Marketing Darstellung!

Vergleich: kleine Gigs
A eine leichte Säule 180 Grad mit Bose Bass
B ok, bei RCF nimmt man nur die aktiven Satelliten 2x 90 Grad

Bei A hat man gleiche Soundverteilung und die Bose Besonderheiten, bei B dafür evtl etwas größere Laustärke vorne

Größere Gigs
A 1 leichte Säule + 1 aktiver 15er Sub. Als bestbuy sehe ich hier db technologies 800 Watt RMS, max SPL
B 133db- nur 32 Kilo schwer. Ca 699,--
georgio: 2 Sat´s und Sub von RCF

noch größer (open air/ großes Bierzelt)
A 2x Säule 2x 15er Sub (eine Säule eine Sub gemietet)
B 2x RCF System (zwei Sat´s ein Sub gemietet)

Noch größer = in beiden Fällen mehr Sub´s leihen oder GroßPA leihen

Zusammenfassung: ich denke es sollte unumstritten sein daß ein PAS System (eine Säule) eine große Reichweite hat, welches sich auch im Freien sehr gut macht. Das hat die RCF mit einem 2Zoll Horn auch – aber vielleicht nicht so hoch wie Bose – dafür etwas höhere Lautstärke!
Daß es in den ersten Reihen nicht so laut ist, ist bei der Mehrzahl der Auftritte ein Vorteil!
Bei Bose hat man keine Ständer zu schleppen!
Selbst wenn man die Boxen vor sich stellt hört man sich immer noch gut – also kein Monitor/inear nötig!
Bei Bose evtl kein zusätzlicher Mixer nötig?

Also ich denke das z.B. die RCF auch ne sehr gute Lösung ist. Die Unterschiede sind gar nicht so groß – und das meine ich ziemlich neutral. Nämlich das die RCF auch einige Bosevorteile bietet (Gewicht, Transport Hifisound) ber auch umgekehrt!

Vorteile Bose: Tanzmukke, Volksmusi, Schager (auch fetzig) Oldies
Vorteil Herkömmlich: Musikrichtung wie oben aber Gewichtung mehr Disco, Rock
Bose: auch gemischtes Publikum aber mehr ältere
Herkömmlich: auch gemischtes Publikum aber mehr jüngere

Tja wer die Wahl hat hat die Qual, oder gibt es eindeutige Fehler in meiner Zusammenfassung?

NorbertParthe
16.05.2006, 16:58
Hi rudiB,

Du hast ja eine schöne Diskussion angezettelt finde ich gut,
doch Du hast es gelesen die Meinungen gehen sehr stark auseinander. Ich habe bei einem Gig von Rudi in Frankfurt die Anlage gehört es war ein sehr guter Sound muss ich wirklich zugeben. Ich denke jeder sollte mit der Anlage spielen die er für sich selber und sein Publikum für gut befindet.

Gruß Norbert

iceman324de
16.05.2006, 18:05
Die "universelle" Anlage wirst Du wohl nicht finden.
Bei Deiner Entscheidung kann Dir niemand helfen. Wie sollte man?

Ich persönlich bin einfach der Meinung das die Anlagen von Bose dem Preis nicht gerecht werden.
Warum kauft man sich eine Anlage von Bose, die für manche schon fast ein Statussymbol ist wenn man sie dann mit Bässen von anderen Firmen ergänzen muß, die mit Sicherheit nicht im Mindesten auf dieses System abgestimmt sind?
Wenn ich richtig informiert bin, dann ist DB doch eher im unteren Preissegment angesiedelt, oder nicht?
Ich finde das das ziemliches "Flickwerk" ist.

Glaub mir, ich verfluche jedes Wochenende mein sch..ss schweres Zeug und wäre der erste, der den Kram aus dem Fenster schmeissen würde und sich was "leichtes" kaufen würde - sofern es mich überzeugen würde.

Nur - was ist gewonnen wenn ich nach wie vor einen Sub mit mir rumschleppen muß?
Was ist gewonnen wenn ich mir eh Zeug dazuleihen muß?

Sorry, dann gehe ich lieber den anderen Weg und benutze bei "normalen" Veranstaltungen wie Hochzeiten Geburtstagen usw. meinen gewohnten Kram und leihe mir bei größeren Sachen eine der größe der Veranstaltung angepasste Anlage.

ThomasKiel
16.05.2006, 21:15
Hallo RudiB, hallo Christian,
wir hatten uns beim letzten Forumstreff ausgiebig über die BOSE- Anlage unterhalten. Angesteckt von eurer Begeisterung für die Anlage habe ich die nächsten Wochen danach "Schrankwände" transportiert. Ich habe mir alle für mich in Frage kommenden Anlagen zur Bose vergleichend ausprobiert (Fohhn II/III, Dynacord LM II) und habe mich mit
absoluter Sicherheit (aus meiner Sicht!!!) für die BOSE entschieden. Sie ist klanglich absolut im Vorteil gewesen
und bietet mir bei meinen Auftritten ausreichend Druck (mit zwei Säulen). Eines, lieber Christian kann ich leider nicht bestätigen. Mit dem Einsatz eines zusätzlichen Subs 15"kam mir das gesamte Klangbild deutlich unsauberer und verwaschen vor. Ich bevorzuge für meine größeren Events 2 weitere Boses Subs. Ich habe die anderen Threads alle gelesen und reihe mich sehr wohl in die Quintessenz der Beiträge ein, daß jeder für sich, seinem Geschmack und auch Geldbeutel "seine" Anlage finden muß (und auch wird). Ich für meinen Teil habe sie gefunden.

Viele Grüße
Thomas

rudiB
16.05.2006, 21:50
Hallo Thomas,


toll, ich kann mich noch gut an dich erinnern kommst Du nicht aus Freiberg oder aus dessen Umgebung?

Find ich toll das du dich hier mal zu Worte meldest und dein Statement abgibst. Vieleicht sehen wir uns ja beim nächsten Forumstreff in Gemünden wieder!!?? http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

ThomasKiel
17.05.2006, 17:41
Mensch Rudi, was du dir alles merken kannst !!!
Auf jeden Fall treffen wir uns in Gemünden wieder und machen ein "Schwätzle"

Viele Grüße
Thomas

Hoerst
17.05.2006, 17:49
Hallo Thomas

Schließe mich 100% an. Ich habe auch 4 Sub und 2 L1 und bin sehr zufrieden. Es ist zwar nicht mehr dieses Drucksound-Gefühl wie bei meiner Dynacordanlage, aber wesentlich wohlgefälliger! Auch für das Publikum.

Natürlich kann man die 1,5 kw nicht mit 5 kw vergleichen!

MfGHoerst

rudiB
17.05.2006, 19:35
Hallo Thomas,


angenehme Menschen bleiben einem eben länger in Erinnerung!
http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

Antonio54
17.05.2006, 22:50
Danke icemen

ja, die Entscheidung muß ich selbst treffen - höre aber auch auf andere. Ich meine jeder hier hat eine reichen Erfahrungsschatz.

Das Zustellen eines Sub´s sehe ich etwas anders:

jemand der 10 Zoll oder 12 Zoll Satelitten hat, "stellt sich doch auch einen Sub dazu", bzw. der Sub gehört ohnehin zur Anlage (HK Audio, K.M.E. Fohhn usw.) - hat man aktive Satelliten kann man bei kleinen Gigs nur die Sat´s nehmen!
Bei Bose eben nur die kleinen (Bose) Sub´s, oder nur einen (Bose) Sub
(eine Stange, ein Sub, keine Boxenständer, evtl. kein Mixer, kein Monitor usw.
Ich sehe dann als eine mittlere Anlage, bestehend aus einen BOse Sub und einem externen Sub (wie oben die genannten herkömmlichen Anlage) und bin bei Euro 2.600,--
UND bei sehr großen Gigs müssen bei beiden Systemen noch weiter Sub´s dazu gestellt werden. Evtl auch noch Satelitten/ L1-Säule!

Kannst Du Dir da wirklich nicht vorstellen, daß die Bose da ein gutes Bild abgibt? Natürlich die anderen Anlagen auch!
Vielleicht aber bei Bose etwas mehr in richtung wohlfühl Sound, bei den anderen mehr in Richtung Druck!??

Andreas_Pruss
18.05.2006, 7:35
moin zusammen,

bose hat in sachen "bass" reagiert
und ein bass-zusatzmodul entwickelt.

über den wirkungsgrad kann ich leider nichts berichten.

ganz sicher wird bose "nachlegen"...

grüße
andy

www.andy-pruss.de (http://www.andy-pruss.de)

Karl-Heinz_Keller
18.05.2006, 8:58
.....und schon ist man wieder bei 2 Sub und 1 Säule in Mono, wo doch die schönen Sounds und Drums alle so aufwendig stereogesamplet sind.
Toll ... Wo ist da der Sinn.
Wenn ich Stereo bzw. 2-Kanal fahren will brauche ich dann 4 Sub und 2 Säulen. (Kosten ???)

Wie stark ist die Bose-Anlage überhaupt, hat da einer konkrete Werte?

Aber wer gerne Mono liebt........ und die untere Mitte nicht benötigt...... und dann Mono als HiFi-Sound bezeichnet .......? .... Ich weiß nicht, ist nicht mein Ding!

Übrigens, Druck wird nicht mit einem schwammigen Bass gemacht.

Karl-Heinz

SteffenL
18.05.2006, 9:35
Hallo Karl-Heinz,
ohne dir zu nahe treten zu wollen: Gehört hast du die Anlage selbst noch nicht, oder? Sonst würdest du vermutlich anders schreiben! Ich kann nur aus eigener Erfahrung berichten, habe das System (1Säule, 2Bässe, Phonic HelixBoard 18 Mixer, Tyros2,Pa1xpro, Motif-Rack, Sennheiser e945, AKG WMS 40) seit mehreren Gigs im Einsatz, und es klingt wirklich top! Ich habe vorher eine Dynacord-Anlage gespielt (Powermate600, LittleMax1 mit Sub LM15-1), das war auch schon sehr gut, aber als ich die Bose erstmals eingesetzt habe, kamen Gäste, die mich seit Jahren kennen, zu mir und haben gefragt, was ich gemacht hätte, weil es jetzt sooo gut klingt. Und das waren musikalische "Laien" (nicht abwertend gemeint). Aber der Unterschied ist wirklich gewaltig. Aber es gibt auch Sachen, die mir nicht so gefallen: So habe ich z.B. "testweise" einen CD-Player angeschlossen und war zunächst enttäuscht über den Klang, da meine Live-Performance so viel besser klang. Zu viele Mitten, zu wenig Bass. Wollte daraufhin schon eine Dynacord D-Lite kaufen, hab aber vorher noch ein bisschen ausprobiert und mit den Presets der Bose gespielt und ein wenig am Mixer geschraubt. Und siehe da, es klang ebenfalls top. Die D-Lite wäre für mich auch fast überdimensioniert, zumindest, was das Gewicht des Subs angeht. Aber es ist klar, wenn ich eine Veranstaltung mit 700 Personen habe, dann leihe ich mir eine entsprechende Anlage aus, z.B. die D-Lite mit zwei Passiv-Subs dran. Aber der Großteil meiner Auftritte (und wahrscheinlich die der meisten "Alleinunterhalter") spielen sich in der Größenordnung bis 150 Personen ab, und hierfür ist die Bose optimal. Von den 750 Watt sollte man sich nicht täuschen lassen, es ist mehr, als man denkt, da der Klang gewaltig weit trägt und auf die ersten 10-15 Meter wirklich kaum abnimmt. Somit kannst du automatisch einen niedrigeren Pegel spielen, schont die Ohren und was wichtig ist: Durch die breite Abstrahlung hörst du dich selbst besser! Diese breite Abstrahlung ist am Anfang aber auch ungewohnt, ich hatte das Gefühl, mein Ohr würde regelrecht "zugedeckt" vor lauter Sound. Aber dieses Gefühl hat man nur kurze Zeit. Beim Publikum kommt der Klang s e h r gut an, das war für mich dann das ausschlaggebende Kaufargument, von dem Super-Handling mal abgesehen. Was auch noch wichtig war: Ich spiele neben dem Tyros2 noch ein Korg Pa1x pro. Mit diesem Teil hatte ich immer Probleme mit dem Bass meines 15"-Subs. Warum weiss ich nicht, hab am Mixer gedreht, hat nix gebracht. Dieses Problem hab ich jetzt nicht mehr, klingt auch sehr gut. Mein Tip: Wenn du Interesse hast, leih dir beim Händler so ein System und probier´s aus. Die Mega-Voices vom Tyros2 klingen klasse darüber, auch "mono".

Viele Grüße
Steffen

rudiB
18.05.2006, 10:47
Hallo Karl Heinz,


an jedem Keyboard gibt es eine L/R Ausgang wo das Signal Mono raus kommt ohne Verlust! Zumindest bilde ich es mir ein und dijenigen die schon mit der Konfiguration spielen,
haben auch damit kein Problem die Zuhörer schon gleich gar nicht.

Die SA Sounds vom Tyros2 kommen soooo suuuper rüber, das ich da von Stereo gar nicht mehr erwarten kann!"!??

Wie du auf den "schwammigen Bass" kommst kann ich leider nicht nachvollziehen denn mein kleines Bässchen klingt fantastisch knackig und immer ANGEMESSEN druckvoll! Es ist immer wieder schön damit zu spielen ich freue mich auf meinen Gig heute Abend und würde dich gerne mal einladen zum Probehören!

Meine Meinung ist die: Ein Vertärker vertärkt das, was man ihm zum Verstärken gibt und so wie es oben rein kommt, kommt es unten raus!Eben nur vertärkt!!!! Na ja jedenfalls so ungefähr! Oder??

Ähnlich ist es doch beim Singen! Da werden so viele Dinge probiert und gekauft und gedreht und letztendlich kommt aus allen Geräten nur das raus was mein eingibt!

Ein guter Sänger klingt auch mit einem 80.-€ Mikro besser als einer der mit seiner Stimme nicht so gut umgehen kann und in ein 800.-€ teures Mikro singt!?

Sehe ich das falsch? http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/crazy.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/crazy.gif

Grüße ins Saarland

LordHelmchen
18.05.2006, 12:42
Hallo alle zusammen!

Jetzt habe ich mich auch mal durch diesen Thread gequält und muss nun doch auch mal ein Statement abgeben.

Richtigerweise ist bereits festgestellt worden, dass Sound auch eine Geschmackssache ist.

Die Frage, wie man diesen erreicht, ist aber das Grundproblem. Wie Rudi gerade das Beispiel mit den unterschiedlich teuren Mikrophonen gebracht hat, ist mir wieder eine Bemerkung von Jens eingefallen, als wir uns bei einem Treffen vor einem Jahr im Saarland unterhalten haben.

Zitat sinngemäß: Die beste Box ist die, die du kennst.

Das trifft es wahrscheinlich am ehesten.

Ich denke keiner von uns, egal ob Alleinunterhalter oder in einer größeren Formation, wird seinen EQ einfach komplett linear lassen, sondern entsprechend der Charakteristik der Lautsprecher und des Raumes gewisse Veränderungen vornehmen. Wenn diese gut gemacht werden, holt man auch aus "schlechteren" Systemen annähernd gute Ergebnisse raus.

Umgekehrt bringt es nichts ein irrsinig teures System zu kaufen, wenn man nicht damit umgehen kann. Da habe ich schon unglaubliche Sachen gehört.

Ich bilde mir ein (und dass soll jetzt bitte nicht überheblich klingen), dass ich mit einer gewissen Einarbeitungszeit aus fast jeder Anlage ein halbwegs vernünftiges Ergebnis erzielen kann, sei des ein Bose PAS 1, eine Dynacord D-Lite usw. Obs dann wieder jedem gefällt ist eine ganz andre Sache. Natürlich würde ich auch nicht mit einer Bose PAS eine Heavy-Metal-Band abmischen. http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

Viele Soundprobleme beginnen aber schon bei der Einstellung der Kanäle im Mischer. Oder bei der Wahl des Hallgeräts bzw. des entsprechenden Programms. Ganz zu schweigen vom oftmals falschen Einsatz/Einstellungen eines Kompressors.

Wie Pedda bereits öfters festgestellt hat, ist hier doch bei manchen einiger Nachholbedarf vonnöten. Man muss natürlich nicht gleich Tontechnik studieren, aber sich mit gewissen physikalischen Gesetzen auseinander zu setzen, hat noch niemand geschadet. Das geht schon los, dass man in einer Band wissen sollte, welches Frequenzspektrum einzelne Instrumente abdecken, um diese geschickt zu bearbeiten, damit jeder seinen Platz im Mix hat, was die Transparenz erhöht.

Ganz nebenbei: ich bin z.B. kein Freund von 18"ern, wie Icemann sondern nehme lieber 2 15"er, weil mir die oft zu träge sind. Auf der andren Seite hatte ich letzt in einer Band ausgeholfen, wo eine PA-Firma einen Sound gezaubert hat, dass ich schier umgefallen bin. SENSATIONELL. grade mal 300 Gäste und dann pro Seite! 4 18"er und 3 JBL Line-Arrays.

War allerdings ne richtige Party, Funk und Soul!

Also dann mal bis demnächst.

Gruß

Henning

df336677
18.05.2006, 12:44
Hi
Äääh ,Du meinst eine Dynacord D-lite mit 2 zusätzlichen Bässen für 700 Leute?

Sorry Steffen ,aber mit dieser Aussage hast Dich selbst "geoutet" , nämlich dass Du nicht viel Kenntniss hast.
Wie einige andere hier in diesen Thread auch.

Ich glaube Ihr träumt alle bloss (ausser C.Schmidt) davon mal auf einer grossen VA mit der Bose zu musizieren!

Und überhaupt konnte ich Eure heiss geliebte "Bose" mit einer Säule + 2 Bässen auf einer VA(Tanz in den Mai) mit ca.200 Leuten und einen sehr guten Alleinunterhalter mit 9000Pro erleben.Das ist jetzt fast 2 Wochen her.

Vergiss es.

Die Leute blieben auf Ihren Plätzen sitzen ,weil die Bose Null Druck produziert.Mann wurde überhaupt nicht durch die Musik animiert.Und der Sound war auch nicht so dolle.
Das war bei Bose schon immer so!Immernoch der typische Bose Sound!
Eigentlich ist die L1 nichts anderes als eine Bose 802 ,nur das die kleinen Lautsprecher jetzt alle übereinander angeordnet sind. Und Ihr fallt mal wieder darauf herein!

Naja,gegen 23.00Uhr sassen da nur noch ein paar Rentner rum.
Die anderen(alter zwischen 30-50J.) haben sich zu Scheunenfest im Nachbardorf gerettet,wo ein Duo über eine "Echte PA" musizierte.Die Party gimg bis um 4.30Uhr

Der Musiker tat mir richtig Leid.Er meinte ,er hätte die Anlage zum Testen dabei und werde sie dem Händler gleich am Montag wieder vor die Füsse schmeissen.Er hätte heute Druck gebraucht und keine Tanztee Sound!
Dann meinte er noch noch,hier hätte er wohl das letzte mal gespielt,da der Veranstalter sehr sauer war.

Soviel zum Thema Bose PAS L1

iceman324de
18.05.2006, 12:51
Strrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrike! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

Gerry_3
18.05.2006, 12:58
hallo df336677 !

Bin überzeugt daß diese ganze Geschichte des Abends 100% nicht an der Bose Anlage lag.

Gruß Gerhard

iceman324de
18.05.2006, 13:09
Ach???? Komisch. Wenn es schlecht läuft, dann ist es nicht die Anlage???
Wir haben hier genügend Aussagen, die eine gute Veranstaltung mit der Bose in Verbindung bringen. Warum sind denn diese glaubhafter?

Karl-Heinz_Keller
18.05.2006, 13:27
Hallo Steffen,

also, ich habe die Bose-Anlage gehört und auch probiert und bin deshalb zu dem von mir beschriebenen Schluss gekommen.
Ich würde nie meine Meinung über etwas abgeben, wenn ich es nicht kennen würde.

Glaube mir, wenn Du mein Profil durchliest, wirst Du es auch feststellen, daß ich nach rund 44 Jahren Bühnenerfahrung und mehr als 25 Jahren im Künstler- und Showmanagement ein bisschen Ahnung von Sound und Systemen habe.
Ich habe nur meine Meinung dargeboten.
Ich will mit Sicherheit keinen überzeugen, denn Geschmack ist subjektiv.
Karl-Heinz

iceman324de
18.05.2006, 13:30
Ganz nebenbei: ich bin z.B. kein Freund von 18"ern, wie Icemann

Da hast Du mich ein bischen falsch verstanden.
Es kommt eher auf die Situation, die Veranstaltung und natürlich auch auf die Musik, die gespielt werden soll, an.

Während meiner Zeit als Bassist habe ich in meinen Bassanlagen immer 10er bevorzugt. In den letzten Jahren hatte ich immer 3 Hartke 4x10 XL und oben drauf einen Ampeg SVT.

Auch haben wir schon über eine Anlage gespielt, die 12er im Bass hatte (davon allerdings 12 Stück).
Auch damit gab es genügend "Druck".
Wenn genügend Pappen (und natürlich Endstufenleistung) da sind, dann kannst Du das auch mit 10ern.

Das allerdings ist alles Zeug, das für einen Alleinunterhalter (schon aus Transportgründen http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif) völlig ungeeignet ist.

Ich bevorzuge halt mehr den "runden" Sound. Viele Alleinunterhalter. die ich in der letzten Zeit gehört habe, klangen eher ein bischen schwindsüchtig.
Spitz, nasal und bassmäßig total unterbelichtet.
Wenn ich sage "mit Bumms", dann meine ich damit weniger die Lautstärke sondern ein ausgewogenes Klangbild, in dem ALLE wichtigen Frequenzen vertreten sind.

Wie oft habe ich schon Leute erlebt die, nachdem einer maulte das es zu laut wäre, einfach nur den Bass zurückgedreht haben und dann der Ansicht waren, es wäre nun alles gut - obwohl es einem die Plomben aus den Zähnen gehauen hat.

Wenn es ausgewogen ist, dann werden auch höhere Lautstärken (am späteren Abend wenn die Fete in Gang ist) nicht als unangenehm empfunden.
Leider sind die meisten da mit ihrem Zeug sehr schnell am Ende und dann geht es los das die Bässe aussetzen, die Tops schrabbeln usw.
Mit genug Reserven passiert das nicht. Diese Reserven werden ja nicht unbedingt für höhere Lautstärken benötigt sondern dienen lediglich als Kraftreserven.
Sollst mal sehen wie das klingt... http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

Gerry_3
18.05.2006, 13:30
Wenn eine Veranstaltung aus welchen Gründen (gibt viele andere als nur die/der Musiker) auch immer, nicht erfolgreich läuft, nützt auch die beste P.A. der Welt nichts um den Abend zu retten.

Wenn zum Beispiel mein Essen versalzen ist, 2x ein warmes abgestandenes Bier in einem unsauberen Glas bekomme, dazu noch ein unfreundliches Personal....dann bin ich weg, da kann mich als Publikum und Zuhörer die beste P.A. mit Druck nicht zurückhalten http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/tongue.gif

Gruß Gerhard

iceman324de
18.05.2006, 14:59
Ist mir völlig klar.
Ich war nur verblüfft wie manche hier im brustton der Überzeugung erklären das die Leute jetzt durch die BOSE viel begeisterter von ihrer Darbietung sind, keiner aber den Umkehrschluß zieht.

SteffenL
18.05.2006, 15:20
Hallo Karl-Heinz,
die Erfahrung will ich dir keineswegs absprechen, ich war nur sehr erstaunt, dass du den Bass als schwammig oder so ähnlich bezeichnet hast. Wie du schon treffend gesagt hast, es ist alles Geschmacksache!

Ich steh auch zeitweise sehr skeptisch dem Ding gegenüber und denke, das kann nicht sein, was da raus kommt! War halt auch immer der Fan von Fohhn Xperience & Co. ...

Thomas
18.05.2006, 15:26
hi!

war grad bei bose auf der page. brauch vielleicht eine brille, die pas habe ich gefunden. gefunden aber nicht alle technischen daten. kann mir da wer weiterhelfen?

lg und danke

thomas

df336677
18.05.2006, 15:36
Hi
Nein am Musiker lag es nicht.Ist zwar kein Profi, hat wirklich alle Register gezogen und auch animiert.

SteffenL
18.05.2006, 16:19
@df336677

Ok, ich oute mich, hab keine Ahnung http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif

Tut mir leid, was du da schreibst, kann ich nicht nachvollziehen, ebensowenig wie das "Strike" von Iceman http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/frown.gif

Ich würde niemals sagen, dass eine Veranstaltung wegen der Anlage gut war, das ist absoluter Quatsch. Wenn der Kollege tatsächlich mit einem Bass und einer Säule gespielt hat, kann es gut sein, dass er soundmäßig untergegangen ist. Aber wer bei so einer - für meine Verhältnisse - "großen" Veranstaltung mit einer fremden Anlage, dier er nicht kennt, spielt, ist mutig, um es mal höflich zu formulieren.

Ich will auch keinen davon überzeugen, sich ein PAS zu kaufen, hab ja nix davon, auch mein Händler hatte nix davon, er hätte mir die D-Lite aufschwatzen können, es hätte ihn nicht mal viel Anstrengung gekostet. http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif Fakt ist: Für normale Alleinunterhalter-Veranstaltungen, und dazu zähle ich Familienfeiern, Tanztees etc., reicht das System, um einen ausgewogenen, vollen Klang zu erzeugen. Manchmal sogar mit mehr Bass, als einem lieb ist, aber das kann man regeln. Mit dem Sound der 802 hat es reichlich wenig zu tun.

Ich stehe jetzt ebenfalls seit ca. 18 Jahren auf der Bühne und kenne mich auch ein bisschen aus...

Einige hier haben - glaube ich - ein Problem damit, die Meinung anderer zu akzeptieren.

Aber sei´s drum: Es ist alles Geschmacksache. Wer als Alleinunterhalter gerne zentnerschwere Boxen schleppt oder sich von 2000 Watt in einen mit 70 Personen gefüllten Kneipensaal berieseln lassen will, soll das tun. Andere sind halt der Meinung, es geht mit weniger Aufwand genau so gut, vielleicht sogar besser. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass bei der Feier nur wegen der vielleicht unterdimensionierten Anlage nicht getanzt wurde...

SteffenL
18.05.2006, 16:30
df33...

Sorry, die 700 Leute mit der D-Lite waren übertrieben gemeint, das habe ich leider jetzt erst gesehen...nee, würde ich damit nicht machen...mache aus der 7 eine 4...

Karl-Heinz_Keller
18.05.2006, 17:01
Hey Thomas,

das habe ich auch schon versucht, auch bei der Vorführung der Anlage konnte oder wollte der Verkaufsleiter von BOSE nicht sagen, wie stark die Anlage ist.
Er meinte lediglich sie wäre ausreichend! .... was immer das sein mag?!?!?
Vielleicht vergleicht sich dabei BOSE mit Rollce Royce, die sagen auch so etwas ähnliches.

Äußerst verwunderlich!?!?!?!?

Vielleicht findet man es ja auch einmal heraus.

Ich würde in keinem Fall eine Anlage kaufen bzw. mit einer solchen auf die Bühne gehen, deren Leistung ich nicht kenne und deren Hersteller mir keine Daten gibt.

Wenn die Firma, die die Dinger baut, nicht weiß, wie stark die Anlage ist bzw. die Daten nicht preisgeben will, finde ich das schon sehr suspect.

Zurückhaltung von Informationen fällt unter Manipulation und ist somit auch eine Lüge!!

Aber wem es egal ist, wie stark so eine Mono-Anlage ist, der soll damit glücklich sein. Alles subjektiv.

Karl-Heinz

df336677
18.05.2006, 18:15
Hi Steffen
Ja das kommt schon eher hin!

Schau mal, ich meinen ersten Beitrag "editiert",wir wollen ja sachlich bleiben.

iceman324de
18.05.2006, 18:23
Einige hier haben - glaube ich - ein Problem damit, die Meinung anderer zu akzeptieren.



Ja, das glaube ich auch. Allerdings sind das, meines Erachtens eher die Leute, die in Ihrer Begeisterung für die PAS nicht akzeptieren können das es Leute gibt, die diese Begeisterung eben NICHT teilen.

Hier kommen alle möglichen Leute her und erzählen uns (mal ein bischen übertrieben gesagt): "Ich hab Ahnung, ich mach' das schon seit 20 Jahren und ich sage das System ist top!" und wir haben (auf deutsch gesagt) die Schnautze zu halten.
Machen wir das nicht, dann sind wir einfach nur die, die "keine Ahnung haben".

Jeder von den Leuten, die der PAS nicht so zugetan sind, hat Argumente genannt warum das Teil für ihn nicht in Frage kommt oder warum es ihn nicht überzeugt.
IHR seid diejenigen, die das nicht hinnehmen wollen und und die versuchen, uns mit allen möglichen (und unmöglichen) Argumenten zu überzeugen.

Wir reden hier von reiner Geschmackssache!! Von nix anderem!
Es mag vieleicht sein das Dein Publikum mit der Bose Anlage gemerkt hat das irgendwas anders ist, es kann aber auch genausogut sein, daß Du mit dem Teil dermaßen motiviert gewesen bist das Du besser Musik gemacht hast als sonst und es deshalb besser geklungen hat. Wer weiss...
Ich war nicht dabei, also kann ich mir kein Urteil erlauben.



Wer als Alleinunterhalter gerne zentnerschwere Boxen schleppt oder sich von 2000 Watt in einen mit 70 Personen gefüllten Kneipensaal berieseln lassen will, soll das tun. Andere sind halt der Meinung, es geht mit weniger Aufwand genau so gut, vielleicht sogar besser. I


Natürlich schleppe ich nicht gerne zentnerschwere Boxen. Ich bin allerdings der Ansicht das unsere Auftraggeber für das Geld, das sie bezahlen, ein Recht auf das "Optimum" und nicht auf das Mindestmaß haben.
Wenn jemand, nur weil er zu faul ist ein paar Boxen zu schleppen, bereit ist das Risiko einzugehen eine Veranstaltung möglicherweise nicht optimal beschallen zu können und dann Kompromisse eingehen muß, dann ist er in diesem Job ganz einfach falsch.

Mir scheint, es geht vielen nur noch darum wie man den Leuten mit dem wenigsten Aufwand die meiste Kohle aus der Tasche ziehen kann und das ist nunmal nicht meine Einstellung.
Ich werde gut bezahlt und ich bin auch bereit für mein Geld zu arbeiten und auch dafür zu sorgen das das "Drumherum" stimmt.
Dazu gehört nunmal auch die optimale Anlage. Wenn meine nicht reicht, dann muß ich mir halt was leihen, fertig.

Ich muß niemanden davon überzeugen das die PAS gut oder schlecht ist weil jeder für seinen Job selber verantwortlich ist.
Ein paar von uns haben lediglich Zweifel über die angeblich so tollen Klangeigenschaften und Kraft der Anlage geäußert - nicht zum ersten Mal übrigens.
Beim letzten Mal mußte ich mich ja noch belehren lassen weil ich sie zu Zeitpunkt der Testaktion von Heidrun selber noch nicht gehört und getestet habe.
Jetzt ist das anders denn jetzt habe ich sie gehört und egal was mir andere sagen, für mich bin ich zu einem Ergebnis gekommen.
Das Teil ist sicherlich kein Schrott aber für mich taugt sie nicht die Bohne.

Wenn jemand für sich da zu einem anderen Ergebnis gekommen ist, dann ist das genau so akzeptiert.

rudiB
18.05.2006, 22:48
Hallo Iceman324de


meinst Du nicht das wir jetzt wieder einen Ton zu scharf die Sache angehen!

Ich finde das wir wieder auf einem guten Weg sind das hier bald ein Vorhangschloss dran ist!!? Wir sollten versuchen
hier nur die Sache zu diskutieren und nicht anfangen ins persönliche zu diskutieren das bringt ja nur Unruhe rein, die wir aber gar nicht damit bezwecken wollten! Sorry !

Das was du in deinem letzten Beitrag anprichst, das alles nur Geschmacksache ist find ich ja ok !

Jeder sollte aber auch den Geschmack des anderen Respektieren und nicht in Frage stellen, weil .... es ja nicht sein kann... das es so ist weil ich doch einen anderen Geschmack habe!!!!

Ich finde man sollte jedem die Chance lassen hier mal seinen
Geschmack und seine Vorstellung von Sound vorzustellen ohne daß man ihm sofort sagt das kann ja nicht sein oder das geht nicht!

Wir sind uns doch darüber einig das wir alle recht unterschiedliche Meinungen von Sound, von Lautstärke
von dem wie ich auf der Bühne agiere, welche Musik ich mache, was ich Anziehe welches Licht zum Einsatz kommt
welches Keyboard gespielt wird, wieviel Gage ich nehme,
und was weiß der Teufel was der Eine noch anders macht als der Andere!
Das ist doch auch alles OK so!

Und noch was Ice, niemand behauptet das Du einen schlechten Sound hast mit deiner PA!!

Es wird hier nur die Leistungsfähigkeit und der tolle Sound der Bose L1 angezweifelt!! Warum das so ist habe ich noch nicht herausgefunden aber vieleicht komme ich noch dahinter!
http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif

Antonio54
18.05.2006, 22:51
Hy df33...


Ich bin kein Bose FAN sondern will die Unterschiede ehrlich herausarbeiten – ich will nämlich nicht hereinfallen. Ich lese aufmerksam die Befürworter und Kritiker. Ich finde aber auf meine Punkte wird (warum eigendlich) garnicht eingegangen. Ind den meisten Fällen reicht eine Säule mit ein/zwei kleinen leichten BoseSubs.
Aber wenn ein Neuling (noch nie Bose gespielt) mit der Anlage eine große Veranstaltung fährt an dabei auf die Schnauze fällt, ist das kein Kriterium für mich. Er wäre auch mit der Amico von FBT unterdimensioniert gewesen. Und das Duo im Nachbarort hat welche Anlage mit welchgem Aufwand, mit wieviel 18ner Subs UND WELCHEN KOSTEN gefahren??? DAS ist doch der Punkt! Die Kritiker (icemen usw.) vergleichen immer nur die „Satandard Bose anlage“ für kleinere Veranstaltungen. Und dieses Setup soll
großeranstaltungen bewältigen! Und da kommen die zynischen Kommentare und ziehen das System ins lächerliche. EH – die Pas mit einem dicken externen Sub kosten 2.600 Eu´s ! Also mit ner Anlage für 2.600 Eu´s vergleichen! Da muß ich, wenn ich denn die Bose kaufe – eben bei diesen VA´s etwas mehr schleppen. Aber ca. 50-70 Prozent nutze ich die kleine Variante!
Also bitte nicht auf die zugegebenermaßen großspurigen Boseangaben beziehen, sondern in Relation zu oben genannten Setup´s und Kosten setzen!

Zu ein paar Punkten kann ich aufklären:

1. STEREO
In jedem Buch über Mixing (PPV-Verlag) im Kapitel livemixing wird empfohlen Stereo nur ganz spärlich einzusetzen – oder mono zu fahren. Z.B. Eagels fahren immer mono und hätten einen Super Sound! O-K – wenn das wirklich besser ist kann man das natürlich auch mit jedem System machen, fällt also ein PRO Bose Argument weg (aber auch ein negativ Argumetn gegen Bose)
Ehrlich wäre auch noch anzumerken, daß viele Alleinunterhalter die Boxen relativ eng stellen. Meist rechts und links vom Keyboard (schon oft gesehen) Und da, denke ich sind die Stereonachteile ebenfalls kompensiert! Also auch positiv für herkömmliche PA!

2. WATTANGABEN
Es wird auf der BoseSeite mit 3x250 Watt angegeben! Die halten die Daten gerne aber zurück, da man das nicht so vergleichen kann! Die Bose (egal ob man den Sound mag oder nicht) verliert definitiv auf Strecke viel weniger Volumen (hat auch Heidrun festgestell) Um nun auf 20-30 Meter die gleiche Lautstärke zu erzielen, müßte man vorne schon mit herkömmlichen Systemen schätzungsweise 1000-2000 Watt fahren. Dies sind meine sehr konservativen Schätzungen, den im Boseforum hat einer das mal ausgerechnet und kam rechnerisch auf 10.000 oder 20.000 Watt, was ich für übertrieben halte. Das sind übrigends so die Marketingaussagen von gewitzten RECHENKÜNSTLERN. Vielleiht stimmt das sogar auf dem Papier – in der Praxis aber wahrscheinlich nicht!
Es wäre aber auf der anderen Seite wirklich unfair nur die reine Wattzahl zu vergleichen – ein anderes System würde dann mit diesen Daten natürlich viel weniger kosten und die Bose würde verlieren (oder bei gleichen Kosten würde man eine stärlere Anlagen bekommen)

3. WIR REDEN HIER VON REINER GESCHMACKSSACHE!!
Naja, im begenzten Maße schon, aber wenn (WENN, FALLS) die Bose wirklich zu leise ist, würde ich das nicht mehr so einfach sehen! Um ein Feeling aufzubauen, muß man Power/Lautstärke haben! Das ist wissentschaftlich erwiesen. Das macht das ganze Event zu einem Erlebnis!!! Deshalb fahren die meisten das so hoch (gerade im Profibereich), wobei viele es dann leider auch übertreiben. Einen letzten sehr guten Sound habe ich in der Jahrhunderthalle mit lineArray gehört – klasse. Ich empfand es aber fast schon ein klein bißchen zu leise!! Wobei es trotzdem um Längen der beste Sound war! Ähnliches kann ich zur Tommy-Aufführung in Offenbach sagen – Klar, das war Festinstallation und optimal eingestellt. Aber, heh, jetztt fällt mir´s wieder ein, war auch nicht soooo laut!! Ich lüge nicht, fällt mir wirklich gerade wo ich das schreibe erst wieder ein!

4. LIVESITUATIONEN
Zu 60-80% ist die Anordnung und Sitzflächenverteilung so, das direkt vor einem die Leute sitzen. Dies Szenario sprich für das Bosesystem!
Wir haben auch nicht immer Konzertcharakter (wie in Punkt 3 beschrieben). Trotzdem sollten genügend Reserven von Bose für den Showdown im vernünftigen Rahmen bereitstehen!)

übrigends, ich diskutiere nur in der Sache - ich mag auch die Kritiker, also bitte nicht angegriffen fühlen oder der gleichen, ich bin en ganz lieber

Antonio

iceman324de
19.05.2006, 0:39
Und noch was Ice, niemand behauptet das Du einen schlechten Sound hast mit deiner PA!!


Wo habe ich das gesagt? Ich habe mich da keinesfalls in irgendeiner Form angegriffen gefühlt und wenn Du mein Posting mal richtig lesen würdest, dann würde Dir auffallen das Du im Grunde so ziemich das gleiche sagst wie ich.

Geschmack kann man nicht diskutieren.
Hier ging es ursprünglich aber nícht um "Geschmack" sondern um Physik.
Worum ging es ursprünglich in diesem Thread?
Da erzählte jemand - nämlich Du - von einem Musiker, der mit einer, bzw. zwei PAS und einem Sub in einem mit 500 Leuten vollbesetztem Bierzelt nen super Sound gefahren hat, der trotz "sehr hohem Lärmpegels" in jeder Ecke deutlich zu hören war.

Jetzt frage ich mich , wie groß (in Quadratmetern) mag dieses Zelt gewesen sein?
Ich frage mich auch was man (Du) unter "sehr hohem Lärmpegel" verstehst.
Wenn das das übliche, fröhlich vor sich hinzechende und lärmende Publikum einer Zeltfete ist, dann habe ich nicht mal ein schlechtes Gefühl dabei wenn ich behaupte das Du, in Deiner Begeisterung selbstverständlich, ganz einfach total übertrieben hast weil ich aus eigener Erfahrung weiß - jeder andere, der irgendwann mal auf einem solchen Fest gespielt hat, übrigens auch - wieviel Leistung es braucht um überhaupt erstmal einen Lautstärkepegel zu erreichen, der 3 Meter vor der Bühne noch zu hören ist (jetzt mal ein bischen bildlich gesprochen).
Wenn die Anlage das könnte, was Du da behauptest ("in jeder Ecke des Zeltes...), dann hätte Bose tatsächlich die eierlegende Wollmilchsau entwickelt denn das wäre doch genau das worauf wir alle warten.
Wir wären tatsächlich alle irre wenn wir weiterhin schwere Boxen schleppen würden anstatt uns diesen überdimensionalen Zahnstocher auf die Bühne zu stellen.

Du hast diesen Sound als "Superlativ" bezeichnet und und ich bezeichne das als physikalisch unmöglich.
Das ist definitiv keine Diskussion in der es um "Geschmack" geht sondern um ÜBERTREIBUNG!

Das Du die Musik, den Musiker, den Tyros II, die PAS (als solches) klasse fandest würde ich nicht im Traum bewerten.
Der Rest der Schilderung, vor allem der "Superlativ", gehört (für mich) in das Reich der Märchen und Sagen.

SteffenL
19.05.2006, 8:55
Guten Morgen,
habe mir gerade mal die letzten Statements zu dem Thema durchgelesen. In verschiedenen Punkten kann ich Iceman sogar mal zustimmen, z.B. ist die Bose kein "Superlativ", sondern einfach nur sehr gut http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif, und Sound ist tatsächlich Geschmacksache. Genauso wenn er sagt, für seine Schiene hätte das System keinen Sinn (sinngemäß), stimme ich ihm auch zu. Ich weiß zwar nicht, welche Art von Veranstaltungen er spielt, aber scheinbar ist dort hauptsächlich Druck und Alarm gefragt, ok.

Ich möchte vielleicht einfach noch mal kurz versuchen, die Vor- und Nachteile der Bose aufzuzeigen, vielleicht kann der eine oder andere was damit anfangen.

Ich kam auf die Bose-Anlage, weil ich a)mich soundmäßig verbessern wollte, besonders bei Verwendung des Korg Pa1x pro, und b) Aufbauzeit und Handling verbessern wollte. Ich wohne im ersten Stock eines Hauses, mein Flur ist relativ eng und die Treppe nach unten relativ lang, kurzum: Mein 15" Dynacord-Sub war mir auf Dauer zu schwer, obwohl er noch zu den leichten gehört.

1.Wahl waren die Fohhn XperienceII, sowohl was Sound als auch Gewicht und Design angeht, der Preis hat mich allerdings ein bisschen abgeschreckt, und die Dynacord D-Lite, die allerdings gewichtsmäßig nicht mehr in Frage kam.

Irgendwann hab ich dann die Anzeige von Bose gelesen und bin neugierig geworden. Allerdings hatte ich bis dahin immer folgende Meinung von Bose: Für Live-Musiker ungeeignet, als Hifi-Anlage fürs Wohnzimmer schön, aber zu teuer. Zum damaligen Zeitpunkt kostete das PAS übrigens noch 3000€ in der Basis-Version mit einem Bass.

Ein Freund von mir ist Bose- und Dynacord-Händler, der hat mir das System dann bestellt und ein paar Wochen leihweise zur Verfügung gestellt. So, dann fangen wir jetzt mal mit den Vorteilen an:

1. Handling
Alles ist ordentlich in Soft-Cases bzw. Hüllen verpackt, die beiden Teile der Säule lassen sich bequem zusammen in einer Hand tragen, das Gewicht des Subs ist so gering, dass man ihm eigentlich keine Leistung zutraut, lediglich der sog. Powerstand wiegt 16kg, also auch nicht viel. Der ganze Kram ist in kurzer Zeit aufgebaut, sieht nicht so wuchtig aus wie manche andere Boxen, also schon mal ein Pluspunkt.

2. Sound
Laut Bose ist das System extrem Rückkopplungsarm. Das konnte ich beim ersten Auftritt nicht bestätigen, hatte das System angeschaltet und es hat gepfiffen http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/mad.gif Ich hatte die Leistung der "Stange" total unterschätzt. Ok, Gain zurückgedreht, alles ordentlich eingepegelt - und siehe da: Wirklich sehr rückkopplungsarm. Ich stand direkt mit meinem Sennheiser e945 davor, und es hat nix gepfiffen. Dann der eigentliche Sound: Ein voller, runder Bass, den man dem kleinen Ding nicht zutraut, ein sehr präsenter, klarer Sound aus der Säule, wie ich ihn bis dato von noch keinem anderen System gehört hatte - so mein Eindruck. Und das Beste: Der Sound war im ganzen Raum super. Das System strahlt extrem breit ab, nicht ganz 180 Grad. Natürlich verliert das System auf die Entfernung an Lautstärke, die Physik überlisten kann auch Bose nicht, allerdings weniger als die Hälfte herkömmlicher Systeme. Wie sie (Bose) das geschafft haben, weiss ich nicht, jedenfalls haben sie es geschafft. Mein erster Auftritt war noch mit einem 9000pro, es klang einfach klasse. Beim ersten Mal bin ich direkt aus dem Key in den Powerstand rein und hab ein bisschen am EQ des 9000pro geschraubt, ein bisschen die Bässe angehoben und die Höhen, aber wirklich nur ein bisschen. Mit dem Mic bin ich ins 9000pro und von da über die Sub-Outs in den Power-Stand. Klang wirklich klasse - für meine Ohren. Es war übrigens ein 40er Geburtstag, wo´s nach Mitternacht richtig zur Sache ging...

Ich hatte Anfangs absolute Bedenken, was die Mono-Wiedergabe anging. Aber ich habe keine Nachteile bemerkt, zumindest an diesem Abend nicht.

Der zweite Auftritt war eine Tanzveranstaltung in einem großen Kursaal (und es wurde sogar getanzt http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif). Auch hier: Ein klasse Sound, so dass die Stammgäste am Schluss ankamen und nachgefragt haben. Das nur am Rande...

Zu dem Sound ist folgendes zu sagen: Die PAS produziert einen vollen, warmen Sound, sehr ausgewogen, also einfach angenehm. Sicherlich haben die Bässe nicht den Punch eines 18" Basses, das ist klar, aber ein Sub alleine liefert schon ein ordentliches "Fundament". Interessant war für mich: Wenn man den Sub an eine normale Anlage (Powermate) anhängt, klingt er beschissen! Was Bose da an Elektronik verbaut hat...ich weiß es wieder nicht, jedenfallst klingt es gut. Ich spiele das System mit 2 Bässen, wobei sich der zweite erst ab einem gewissen Pegel bemerkbar macht, so mein Eindruck. Macht ja auch Sinn, sonst wäre es zu basslastig bei niedrigem Pegel.

Ein Test mit CD-Player fand ich Anfangs nicht so berauschend, zu wenig Bass, zu viele Mitten. Dann habe ich das "Preset" 57 gewählt, da hat´s mächtig losgebumst. Auch hier hat sich die Mono-Wiedergabe nicht als störend bemerkbar gemacht. Lediglich bei einem E-Piano Sound (mit Phaser-Effekt oder sowas) hat mir der Sound nicht so gefallen, hier wäre ein Stereo-System wahrscheinlich besser mit umgegangen. Was ich noch nicht probiert habe, sind Dance- und House-Sachen von CD, die teilweise sehr von den Stereo-Pannings etc. leben. Da ich in nächster Zeit verschiedene DJ-Jobs habe, werde ich ma ein zweites System dazu leihen und vielleicht noch kaufen, mal sehen.

Also, zusammengefaßt: Handling und Sound, zwei dicke Pluspunkte.

Nachteile:

Die breite Abstrahlung könnte sich zum Nachteil auswirken, z.B. wenn man mal richtig Alarm machen muss und die übrigen Gäste, die nicht auf der Tanzfläche sind, einen "Rückzugsraum" im Raum suchen. Wobei man dies auch nicht überbewerten darf, schließlich verliert das System schon ein wenig - auf die Distanz gesehen.

Ansonsten fallen mir wenig Nachteile ein...Gut, wer zwei Double-Bass Systeme kauft, muss mind. genauso tief in die Tasche greifen wie ein D-Lite Käufer, aber da ist halt die Frage, ob das sein muss. Veranstaltungen bis 200-250 Personen traue ich dem Double-Bass-System ohne weiteres zu. Und größere Sachen haben die wenigsten Alleinunterhalter, zumindest finde ich bei so großen Sachen einen Mann alleine auf der Bühne etwas "mickrig" - alleine von der Optik her gesehen, nicht vom Sound. Für Rock-Bands ist dem eigentlichen Sinn des Systems Rechnung zu tragen: Jedem Musiker sein PAS. Ich denke, das könnte hinhauen...aber wie Iceman auch schon gesagt hat: Es ist halt Geschmacksache...

rudiB
19.05.2006, 10:24
[quote]

........ und wenn Du mein Posting mal richtig lesen würdest, dann würde Dir auffallen das Du im Grunde so ziemich das gleiche sagst wie ich.



Diese Unterstellung akzeptiere ich und sage:

Hey Iceman, dann ist doch alles super!!!!
Wir verstehen und dann doch noch! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

Thomas
19.05.2006, 10:30
hallo steffen!

das ist ja alles schön und gut.

was mich sehr zurückhält ist, das eine firma namens bose es nicht für nötig hält technische daten der anlage im vertrauten sinn zu veröffentlichen. selbst wenn ich mir die bedieungsanleitung durchlese, so werden
maße und gewichte angegeben, schalldruck, frequenzgang ... fehlt. ist das für eine "proffessionelle" firma ok? schau bitte im vergleich bei sennheiser auf die page. dort findest du massig infos zu jedem produkt.

dann frage ich mich: flunkert nicht da wer zu seinen gunsten?

warum? dann schaut mal auf http://www.musiker.bose.de/bose_system/conventional.html

dort werdet ihr ein bild finden, in dem man mit dem cursor das richtverhalten der aufgebauten anlage sieht. okay.

ich finde es lustig. jeder hier in der runde weiss etwas von "stehenden wellen" und ihre wirkung. das bild ist ein prima beispiel, wie man es nicht machen sollte. drehen wir die beiden äußeren boxen leicht in sich zusammen und geben mal nen halben meter vom bühnenrand weg... sieht das ergebnis ganz anders aus.

jungs, ich freue mich über jeden, der seinen sound gefunden hat. gäste kommen auch zu mir mit der haltung "das klingt wunderbar gut", anderen von euch wird es ähnlich gehen. in der regel habe ich ne lucas xt im auto und wenns mal größer werden sollte, nehm ich die zweite aus dem musikzimmer mit hinzu, und wenns dann noch nicht reicht, zu meiner linken steht noch ne etwas größere pa, deren 18zer sub passiv 29 kilo wiegt.

ich meine, wir sollten die sache etwas... mehr mit freude am gemeinsamen musizieren sehen. dabei ist es doch egal, welche produkte verwandt werden. das spassfaktor am hobby zählt. sicher soll auch laut drüber nachgedacht und gefachsimpelt werden.

lg thomas

SteffenL
19.05.2006, 11:27
Hallo Thomas,
das sehe ich genau so.

Im Prinzip ist es egal,mit was ich rausgehe. Wenn ein Musiker sein Publikum begeistern kann, ist es völlig egal, ob mit Bose, Fohhn, D&B oder was weiss ich verstärkt wird. Ich möchte auch keinen hier "bekehren" oder so was, bitte nicht mißverstehen. Dass Bose die Daten nicht veröffentlicht, verstehe ich auch nicht ganz. Ich bin mir selbst auch noch nicht sicher, ob ich nicht vielleicht demnächst noch mal umschwenke, sobald die neuen Xperiences lieferbar sind http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif Oder noch ein zweites PAS? Das kommt auf die Auftragslage der nächsten Monate an, berauschend ist sie momentan nicht...das hat aber nix mit den Lautsprechern zu tun http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif

Viele Grüße

Steffen

iceman324de
19.05.2006, 13:54
Ich weiß zwar nicht, welche Art von Veranstaltungen er spielt, aber scheinbar ist dort hauptsächlich Druck und Alarm gefragt, ok.


Ich mache genauso Tanzmusik wie die meisten anderen hier auch und spiele alle Arten von Privatfeiern bis hin zum Schützen- oder Stadtfest.
Natürlich ist nicht jeden Abend der fette Bums gefragt und auch nicht jeden Abend braucht man die Mörderlautstärke.

Ich würde Dir auch zustimmen wenn man sagt das die Bose in gewissen Bereichen sicherlich sehr sehr gut ist. Was den Transport und den Aufbau angeht, so dürfte sie sogar so ziemlich ungeschlagen sein.

Was das Feedbackverhalten angeht, so muß man wohl sagen das mittlerweile fast alle modernen aktiven Prozessorsysteme einen mehr oder weniger wirkungsvollen "Feedbackkiller" haben.
Das ist also ein Feature, das nicht nur Bose anbietet.

Einen ganz wichtigen Punkt, den Bose als absoluten Pluspunkt anpreist, den ich aber eher negativ sehe, habe ich noch vergessen.

Ich will, da wo ich stehe, gar nicht den gleichen Sound haben wie die Leute vor der Bühne.
Es mag vieleicht für manchen so ausgesehen haben als würde ich persönlich es richtig laut bevorzugen, in Wirklichkeit ist jedoch genau das Gegenteil der Fall.
Irgendwann am Abend kommt man zu dem Programmteil wo es schon durch die Musikrichtung ein bischen lauter wird (I was made for loving you, Rocking all over..., Sweet Home Alabama usw. usw.) und da bin ich wirklich froh wenn ich meine Stöpsel reinstecken und die Lautstärke am In-Ear zurückdrehen kann.

Wir haben jahrelang in der Top 40 Band mit fetten 15er Floormonitoren und Sidefills gearbeitet und ich bin nach jedem Gig mit einem Pfeiffen auf dem Ohr ins Auto gegangen.
Das muß ich heute echt nicht mehr haben.
Ich will also gar nicht in der Nähe irgendeiner Box stehen.
Allein die Vorstellung neben so einem Teil bei "Zeltfestlautstärke" zu stehen treibt mir Schauer über den Rücken.

SteffenL
19.05.2006, 14:08
Hi iceman,
genau das hatte ich gemeint mit "fehlendem Rückzugsraum im Raum" http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif Aber zum Glück hat Bose hier ein bisschen, wenn auch wirklich nur ein bisschen, übertrieben. Im hinteren Bereich eines Raumes läßt die Lautstärke ein bisschen nach, also direkt vor der Bühne ist es schon lauter als ganz hinten.

Bin mal gespannt, was ich demnächst mit 2 Säulen und 4 Bässen für einen Sound produziere, erst mal leihweise, über den Kauf mach ich mir dann Gedanken....Im Bose-Forum sind einige US-DJ´s, die mit solchen Systemen 400 Personen und mehr versorgen http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif Wenn das System seine "Bewährungsprobe" meistert bleibe ich dabei, wenn ich den Eindruck habe, es fehlt an irgendeiner Ecke, geht´s wieder von Neuem auf die Suche nach "DER" Anlage...wir Musiker haben ja sonst nix zu tun http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif Aber ich denke, die Suche wird nicht notwendig sein...

Viele Grüße

Steffen

Antonio54
19.05.2006, 15:52
http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smirk.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif

icemen schrieb:
"....weil ich aus eigener Erfahrung weiß - jeder andere, der irgendwann mal auf einem solchen Fest gespielt hat, übrigens auch - wieviel Leistung es braucht um überhaupt erstmal einen Lautstärkepegel zu erreichen, der 3 Meter vor der Bühne noch zu hören ist (jetzt mal ein bischen bildlich gesprochen).
Wenn die Anlage das könnte, was Du da behauptest ("in jeder Ecke des Zeltes...), dann hätte Bose tatsächlich die eierlegende Wollmilchsau entwickelt . . "

Die Anlage produziert keinen Druck - es wird kaum Luft bewegt. Auch einen Sound kann man durch eigenen Geschmack unterschgiedlich beurteilen.
Aber Du solltest schon davon ausgehen, das zumindest das REICHWEITEN Thema von BOSE einzigartig gelöst ist (ähnlich linearray Zylinderwelle)
Denn wenn alle Anwender die solch ein System dies bestätigen (auch ich habe sie gehört) - ist das zumindest keine "Geschmacksfrage wie der Sound allgemein klingt" denn das kann jeder selbst hören!!! Endweder ich höre hinten fast die gleiche Lautstärke ODER NICHT.
Endweder diese Anwender sind totale [beep][beep][beep][beep][beep]en, oder Lügner - nochmals hier gibt´s nur ja oder nein, keine Geschmacksfrage.
Trotzdem kann der Bosesound (kein Mörderdruck, kein Bass der auf den Magen drückt) dem einen oder anderen nicht gefallen. Das ist vollkommend o.k., wenn auch das „Bassproblem“ im vernünftigem Rahmen (prrislich als auch Transport) mit esxternen Sub/ Sub´s gelöst werden kann!
Die einzige Frage, die sich auch mir stellt ist – reicht die Gesamtlautstärke der mittel und hochtonregion aus! Denn das zu beurteilen ist sehr subjektiv – und hier können die aussagen der Beführworter übertrieben sei, weil jeder dies anders beurteilt!

Es wäre wirklioch super wenn bei einem Forumstreffen mal so eine Bose mit zwei Bosebässen und alternativ ein 15er aktiv Bass gegen eine Kompaktanlage von HK Audio oder Fohhn antreten würde. Ich meine Ihr Beführworter – das ist wenigr Arbeit als alle Beiträge, die ihr geschrieben habt und die auch Zeit gekostet haben (das System ist doch so schnell aufbaubar und so leicht zu transportieren!
Genial wenn ein zweites System vorhanden wäre, wo man mal den Härtefall (400-700 Personen) testen könnte. Natürlich dann auch gegen eine erweiterte HK/Fohhn

http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smirk.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif

iceman324de
19.05.2006, 16:20
Na klar und dann müssen eigentlich nur noch 500 bis 700 Leute her.




http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

Antonio54
19.05.2006, 16:45
wa rmir klar, daß nicht so viele kommen aber anhand der Lautstärke kann man schon sich ein Bild machen. VOR ALLEM:
man hört doch ob die eine oder andere Anlage im VERGLEICH:
lauter/leiser
farbloser/brillianter
strukturiert/matschig
http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/confused.gif .. ist

http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

Mklaus
19.05.2006, 17:20
...Ich bin mir selbst auch noch nicht sicher, ob ich nicht vielleicht demnächst noch mal umschwenke, sobald die neuen Xperiences lieferbar sind ....

Viele Grüße

Steffen



Neue Xperience?? Was meinst Du damit?? Größer oder besser als die IV??

Mklaus
19.05.2006, 17:23
...Es wäre wirklioch super wenn bei einem Forumstreffen mal so eine Bose mit zwei Bosebässen und alternativ ein 15er aktiv Bass gegen eine Kompaktanlage von HK Audio oder Fohhn antreten würde. ...Natürlich dann auch gegen eine erweiterte HK/Fohhn...



Lese ich da einen versteckten HK / Fohhn Vergleich??
Da kann ich definitv mitreden!
Wir spielen seit ein paar Monaten die Xperience IV und haben eine Lucas 2000 mit angemietet zum Test.
Die Lucas hat JEDEN direkten Testvergleich verloren...

Giorgio
19.05.2006, 19:57
Hi,
na dann soll doch wer zum PSR-Treffen im September kommen. Ich nehme meine RCF-Aktiv-Anlage (2x12" Tops + 1x15" Sub Gesamtpreis Euro 2.600,-) sowieso mit - fehlt nur einer mit ner Bose-Säule und einem Woofer (die kostet genauso viel, oder?).
Dann wissen wir mehr!
lg
giorgio

Karl-Heinz_Keller
19.05.2006, 22:24
Hi Giorgio,

genau!!! -- Dann erledigt sich auch diese mühsame Diskussion und die vielen Versuche Recht zu bekommen / zu haben.

Karl-Heinz

DirkBrunngraber
20.05.2006, 1:21
Hallo RudiB, ich habe das Tyros1 und bin damit auch Super zufrieden. Habe mir jetzt einen Mischer zugelegt und spiele, Singe darüber - kommt gut.
Heute habe ich aber im Musikladen gehört, dass einige Leute vom Tyros nicht so begeistert sind, da die Lautsprecher extern sind - da habe ich kein Problem mit
Gruß Dirk

rudiB
20.05.2006, 9:58
Hy Giorgio,

1 Säule 1 Bass macht genau 1998.- € mit Hüllen und allen Käbelchens!

rudiB
20.05.2006, 10:16
Hallo Karl Heinz,

niemanden von denen die hier über die BOSE positiv berichten zweifeln den sicherlich guten Sound der Anlagen von RCF oder Dynacord oder FFohn oder oder ..... an und es geht auch niemenden hier um einen Wettbewerb mit der Bose gegen eine RCF oder FFohn anzutreten! Warum und was sollte das bringen? Es wird doch auch da Leute mit untertschiedlichen Sound empfinden geben! Oder ?


Also wenn ich Dich richtig verstehe sind Dikussionen in denen du deine Meinung nicht bestätigt bekommst mühsam????

Das ist aber sehr schade denn ich meine in einer Diskussion
geht es nicht um Gewinnen oder Verlieren sondern darum das Meinungen und Ansichten diskutiert werden ??


So ein wenig erinnert mich der Vorsschlag von Giorgio an das ewige Wettrennen zwischen einem Opel Manta und einem VW Golf!! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

SteffenL
20.05.2006, 13:00
@mikadoklaus
"Neue Xperience" soll meinen, dass in den Xperience II und III nun die gleichen DSP´s verbaut werden wie in der großen IV. Und du kannst größere Top´s an den 12"-Sub der X II anschließen dank neuer Software!

Gruß Steffen

Antonio54
20.05.2006, 20:38
Hallo mikado

Ne, war nicht als verstecker HK/Fohhn Vergleich gedacht, sondern irgeneine herkömliche anlage! Aber wenn mehrer ihre Anlage mitbringen wär das natürlich super. Dann kann man diese auch untereinander testen!

Hallo Georgio

Ja super wenn Du Deine RCF mitbrings, ich persönlich schwanke ja zwischen „Deiner“ RCF anlage und Bose!

Hallo Rudi
Du willst doch nicht etwa kneifen? http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif Dann testen wir eben eine preislich vergleicbare Anlage.
Aber ich habe auch geschrieben, daß man eine Bose mit externem 15er powerSUB antreten läßt! Das ist dann mit der RCF vergleichbar 1998 + 699 Eu´s für db BASS. Auch vom Handling ähnlich – der Georgio schleppt halt zwei 12er Satelliten und einen Sub und der Bose-Musiker bei einem größeren Gig eine Säule + einen 15er!
Ja und die RCF könnte man mit der „standard Bose vergleichen wenn man nur die 12er Satelliten antreten läßt!
Und ne große Fohhn mit zwei Sub´s könnten man gegen zwei Säulen mit Bässen von Bose UND externem 15er!
Da fällt mir ein:
Das Bose setup „darf“ sogar etwas mehr kosten da ja ein mixer, Monitore und EQ´s entfällt – alles schon drin! Ja und zwei Ständer! Da muß man schon fair sein!
Oder eben die Bose mit einer um ca. 25% günstigeren Anlage vergleichen. Ich denke das sind dann im Groben die Maßnahmen um einen aufschlußreichen Test zu fahren.
Mal sehen ob es Unterschiede gibt die man mit unterschiedlichem Geschmack definieren kann, oder ob ein System im Vergleich eklatante und objektive Schwächen hat?

Ich biete alle erdenkliche Hilfe beim Aufbau an. Und falls es regional hinhaut auch beim Transport!

Giorgio
21.05.2006, 11:29
Hallo Rudi,
mit gehts nicht um pubertäre Spielchen, "wer hat den Längeren". Meinen Vorschlag halte ich deshalb für sinnvoll, weil man kaum imstande ist, in unterschiedlichen Räumen, an verschiedenen Zeitpunkten, zwei Anlagen miteinander zu vergleichen. Und wer von uns wäre nicht froh, wenn er seine PA im Ganzen auf den Buckel schnallen könnte. Ich hab ja die BOSE noch nciht gehört - und habe nur gemeint: "In einem Zelt mit 500 Leuten Druck machen" kann man mit so wenig Membranfläche, meines Wissens mit dem heutigen Stand der Technik, nicht.
Vielleicht sind ja auch die Meinungen unterschiedlich, weil wir etwas anderes unter Druck verstehen - oder Wohlklang. Und da kann man ewig diskutieren, ohne daß etwas herauskommt. Bei einem Vorort-Test klären sich dann unterschiedliche Begriffsauffassungen schnell auf - da man hört, was der andere meint.
Schlußendlich geht es uns ja allen darum, um das sauerverdiente Geld, möglichst viel zu kriegen. Sei es Sound, Leistung, oder Komfort.
lg
giorgio

rudiB
21.05.2006, 13:29
Hey Giorgio,


wann und wo findet den das PSR Forumtreffen statt?
Wie meinst du, sollte dann der "Test" durchgeführt werden?

Mit dem Golf und dem Manta, das war nur Sinnbildlich gemeint
weil ich glaube das es die beiden Lager nicht vereinen wird und es wird nach dem Test welche geben die sagen das es ihnen gefällt und welche die bei Ihrer Meinung bleiben das diese " Dinger" für ihn nicht in Frage kommen.

So lange ein Test von Menschen durchgeführt wird kann es ja doch niemals ein objektives Ergebnis geben zumal es sich hier noch um eine " Geschmacksache" handelt. Das einzige was man realistisch vergleichen könnte wären die technischen Dinge! Oder?

Aber man sollte hier die neue Philosophie der Beschallung nicht vergessen und um die ging es mir und denen die sich für die Bose entschieden haben!

Es geht und ging niemals darum zu behaupten, die Anlage sei durch nix und niemanden zu überbieten sondern nur darum, das diese neue Philosophie voll greift und der Sound ein toller ist und von den anderen hier schon mehrmals erwähnten Vorteilen!!

Es geht hier nicht um einen Rückzieher sondern nur nochmals darum die Dinge ins rechte Licht zu rücken.

Was ist so schlimm daran wenn 1 Mann auf der Bühne mit seinem Tyros2 und mit 2 Bose Säulen einen (für mein Empfinden) tollen druckvollen Sound hat obwohl da keine obligatorischen "18`Drückeberger" rechts und links auf der Bühne stehen hat sondern nur einen 15`Sub von db als
"Hilfsmittel"

Das Wichtigste für mich der mit seinen Auftritten Geld verdient ist immer noch der Zuhörer und sein Empfinden, denn der beurteilt Sound immer noch anders als wir Musiker!


Es gibt in dieser Hinsicht (für mich) keine zwei Meinungen!
Zuerst muss der Kunde zufrieden sein, denn der kommt bzw. empfiehlt mich nur, wenns ihm gefallen hat.

Wenn ich einem Kirchweih Besucher der 4-6 Stunden in einem Raum oder Zelt sitzt , die Ohren voll dröhne, wird er sicher sagen das alles toll war bis auf die Kapelle bzw. den Musiker denn der hatte ein Lautstärke drauf............???

Aber über was reden wir hier? 95% unserer Job`s sind doch nicht größer als 50-150 Gäste! Oder?

Also, ein solcher Test, wenn er dann durchgeführt würde, soll was an den "Tag bringen"????

Ein Servus nach Wien! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

Giorgio
21.05.2006, 19:02
Hallo Rudi,
der Test könnte z.B.
a) mich überzeugen, daß Bose doch Druck macht, was ich nicht glaube.
b) er könnte Dir mal vor Augen führen, wie angenehmer Druck klingen kann, der weit weg von zudröhnen ist. (Ich habe gestern in einem Raum von 10x10 Metern für 40 Gäste mit der kompletten Anlage gespielt und sukzessive die Lautstärke erhöht. Verinbart war 19h00 bis 24h00. Es wurde drei mal um eine Stunde verlängert!!!! Beim Dinner hörte ich die Unterhaltungen der Gäste. Bei der letzten Tanzrunde hörten sich die Gäste nicht mal mehr selbst. (Muß ja nicht so laufen, war aber gestern so.)
Es geht einfach um Erweiterung des Horizonts. Ich habe noch nie ne Bose gehört - und Du möglicherweise noch nie eine angenehme druckvolle Anlage! (ABer das kann ich nicht beurteilen)
lg
giorgio

Antonio54
21.05.2006, 20:02
Hallo Rudi http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

Rudi: Aber man sollte hier die neue Philosophie der Beschallung nicht vergessen und um die ging es mir und denen die sich für die Bose entschieden haben!

A: Genau die find ich ja gut. Hauptpunkt für mich: vorne keine Mörderlautstärke – nach 20 Meter kein wesentlicher Lautstärkevrlust.
Konventionell geht das nur mit einer aufwendigen Delayline. UND DAS ist ja wesentlich umständlicher als einfach vorne eins/zwei Bose Säulen zu haben.

Rudi: Das Wichtigste . . . . ist immer noch der Zuhörer und sein Empfinden, denn der beurteilt Sound immer noch anders als wir Musiker!

A: Und der Zuhörer beurteil den BoseSound fast immer als sehr gut, Das ist ja das was mich überzeugt!

Rudi: Wenn ich einem Kirchweih Besucher der 4-6 Stunden in einem Raum oder Zelt sitzt , die Ohren voll dröhne, wird er sicher sagen das alles toll war bis auf die Kapelle bzw. den Musiker denn der hatte ein Lautstärke drauf............???

A: naja, moderate Lautstärke kann man auch mit einem herkömmlichen System fahren

Rudi: Aber über was reden wir hier? 95% unserer Job`s sind doch nicht größer als 50-150 Gäste! Oder?

A: Jo, und da nimmt z.B. der Georgio teilweise nur zwei 12er in Superqualität (RCF) mit.! (Handling und Gewicht ebenfalls super!) Bei 150 Personen wird s da schon kritisch und beide müßten da noch teilweise ZULEGEN! Sind´s Rentner – eher nicht. Sind´s sehr viele 30-50 Jährige mit einigen JÜNGRN und älteren – eher doch!

Rudi: Also, ein solcher Test, wenn er dann durchgeführt würde, soll was an den "Tag bringen"????

A: 1. ob beide Varianten ähnliche vernünftige Resultate bringen und die Unterschiede nur geschmacksache sind. ODER: 2. Ob eine Variante besser für y (Veranstaltung/Zuhörer), die andere für x (Veranstaltung/Zuhörer), geeignet ist. ODER 3. Ob eine Variante ektlatante Schwächen hat.
Es sollte auch der Sound im GANZEN beurteilt werden! Ja, im gesammten Raum! Meiner Meinung nach darf die Bose vorne etwas leiser sein. Die riesen Lautstärke vorne wird zu 90% deshalb so hoch gefahren, um hinten noch was zu hören. Auch die Bose ist vorne trotzdem etwas lauter was für Partymachen und Tanzen ausreicht.. (ausreichen muß!)

Rudi und Georgio – ich hoffe ich bin nicht zu vorlaut und mische mich da zwischen Euch.. Ist ja ein „öffentlicher“ allgemeiner Threat.

Gruß
Antonio54

Guenni_123
21.05.2006, 21:46
Hallo Rudi,

das PSR-World-Forumtreffen:Das 1. PSR-World-Forumstreffen findet am

Freitag, 1. bis Sonntag, 3. September 2006 statt!
Geh ´mal auf die Seite www.psr-world.ch (http://www.psr-world.ch)
unter Rubrik "PSR-World-Forumtreffen".
Da sind alle Infos hinterlegt.


Gruß
Guenni

haraldhonisch
22.05.2006, 11:36
Hallo Giorgio,
ich hatte im PSR-World-Forum doch bereits bekannt gegeben, daß ich meine Bose mitbringe. Das Testen wird kein Problem.
Viele Grüße
Harald

rudiB
22.05.2006, 17:11
Hallo Harald,


find ich toll dann haben wir ja vieleicht 2 Säulen da wenn ich auch kommen kann ! Vieleicht kommt ein Freund der auch das System spielt ebenfalls mit seiner Säule dazu!

Würde mich freuen!!

Giorgio
22.05.2006, 20:05
Hey SUPER,
na da bin ich aber echt gespannt. Wirklich, ohne Ironie!
HAb sie ja selbst noch nie gehört!
super , freu mich!
lg
giorgio

MichaF
23.05.2006, 21:24
Hallo Rudi,

ich sehe es auch absolut genauso: Ich mache Musik für mein Publikum, und denen muß es gefallen. Bei der Songauswahl muß ich versuchen, möglichst viele Geschmäcker zu befriedigen, da ist in erster Linie Intuition, Erfahrung und Einfühlungsvermögen gefragt! Beim Sound aber ist das Ganze schon deutlich eingeschränkter. Ist es zu laut, ist es meistens der überwiegenden Mehrheit zu laut.

Liegt es daran, daß die Songs nicht ankommen, das Keyboard oder der Mix nicht klingt ist es subjektiv zu laut.

Ist die musikalische Betreuung in den Anfangsstunden der Veranstaltung im Sinne von Untermalung gedacht - z.B. anläßlich einer größeren Familienfeier, bei der sich die Gäste lange nicht gesehen haben und in 'Ruhe' sich unterhalten möchten und die Darbietung ist ob ihrer Lautstärke zu störend, dann ist es auch objektiv zu laut.

Habe ich ein System (was die Bose PAS vorgibt zu sein), was eine maximale Gleichmässigkeit der Klangausbreitung verspricht und dazu noch einschmeichelnd klingt, kann es sein, daß das vom Publikum positiv zur Kenntnis genommen wird.

Jetzt bin ich kein sonderlicher Freund von BOSE, da ich die Produkte als überteuert empfinde. Ist es jedoch so, daß man einer bestimmten Publikums-Klientel gefällig sein kann, da die Anlage überdurchschnittlich gut ankommt (z.B. keine 'einschneidenden' Druckkammerhochtöner), kann ich mir durchaus vorstellen, dieser Anlage den Vorzug vor einer anderen 'Angesagten' zu geben.

Ich habe gelesen, daß Du aus Alsfeld kommst. Wenn es dir nichts ausmacht würde ich gerne mal lauschen kommen, wenn du sie im Einsatz hast. Bin 25km weg, deswegen wär's kein Problem.

Würde mich freuen,

Gruß,

michaf

haraldhonisch
24.05.2006, 10:17
Hallo MichaF,
ich finde nicht, daß die Bose Anlage überteuert ist. Ich habe seit letztem Mittwoch erst die Anlage, konnte sie aber am Wochenende ausgiebig testen. Ich habe am Freitag und am Samstag Abend bei einem Oldtimer-Treffen in einem 120 Mann Zelt damit gespielt.
Viele Leute haben den tollen Sound dieser Anlage gelobt. Was allerdings nicht stimmt, daß von der ersten bis zur letzten Reihe gleiche Lautstärke sein soll. Aber vielleicht hat das auch am Zelt gelegen. Zeltwände werden nicht so reflektieren wie eine gemauerte Wand. Aber in diesem 120-Mann-Zelt war die Anlage bei weitem noch nicht am Ende.
Nochmal zum Preis: Für 1990,00 Euro bekommt man einen Subwoofer und eine Lautsprechersäule. Diese Lautsprechersäule ist aber nicht nur irgend eine Säule, sondern ist technisch sehr hochwertig ausgestattet. Ich benötige kein Mischpult mehr, da diese Säule 4 Kanäle hat.
Man kann also 2. Mikrofon, CD-Player oder sonst was anschliessen. 2 Kanäle können per Fernbedienung die Höhen Mitten und Bass und Lautstärke geregelt werden. Zusätzlich ist für jedes Einzelteil eine passende Tragetasche dabei. Das sind alles Sachen, die man bei billigeren Anlage für richtiges Geld dazu kaufen muss.
Am Samstag Abend hatte dann noch Gunter Gabriel einen 1,5-stündigen Auftritt, der zwar gesanglich in Ordnung war, der jedoch von der Lautstärke her den meisten dieses Publikums überhaupt nicht gefallen hat. Dieser Bursche zwingt mit seiner Lautstärke (Gesang + 2 Gitarren)das Publikum dazu, zuzuhören, denn während des Auftritts konnte man aufgrund der Lautstärke außer zuhören oder rausgehen, nichts anderes machen. Viele ältere Leute sind wirklich rausgegangen, weil sie das körperlich nicht ausgehalten haben.
So kann man mit Lautstärke sein Publikum wirklich vergraulen.
Viele Grüße
Harald

iceman324de
24.05.2006, 14:35
Nochmal zum Preis: Für 1990,00 Euro bekommt man einen Subwoofer und eine Lautsprechersäule. Diese Lautsprechersäule ist aber nicht nur irgend eine Säule, sondern ist technisch sehr hochwertig ausgestattet. Ich benötige kein Mischpult mehr, da diese Säule 4 Kanäle hat.
Man kann also 2. Mikrofon, CD-Player oder sonst was anschliessen

Und wenn es das Ding aus irgendeinem Grund zerschiesst dann stehst Du ganz schön dumm dar.

Nee nee, ich habe da lieber Einzelkomponenten. Ist mehr Schlepperei, ist aber auch "austauschbarer".
Wenn ein einzelnes Teil kaputtgeht, dann fällt nicht gleich das ganze Unternehmen aus.

Glaub mir, bei Gunter Gabriel braucht es mehr als eine Bose um die Leute vom Abhauen abzuhalten http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif
Wir hatten dieses zweifelhafte Vergnügen mit dem Burschen auch schon http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

Mklaus
24.05.2006, 14:52
[quote]
...Glaub mir, bei Gunter Gabriel braucht es mehr als eine Bose um die Leute vom Abhauen abzuhalten http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif
...



Wie? Noch mehr???? http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

Hoerst
25.05.2006, 10:58
Hallo iceman324de

Ich bin der Meinung, das die Bose-Anlage erst mit 2 Säulen und mit 4 Bässen komplett ist! Das Stereo-Bild kommt eh nur dann rüber.
Wenn`s dann so ist, dann kann auch mal eine Säule ausfallen. Es fährt doch auch keiner mit einen aktiven Lautsprecher zur Mugge!
Gut wenn die Gesellschaft klein ist geht es, aber über 50 Personen möchte ich nicht mit einer Säule spielen!

MfGHoerst

rudiB
25.05.2006, 11:36
Hi Hoerst,

ist das deine persönliche Einschätzung oder hast du schon mal mit der Bose gespielt und eine solche Erfahrung gemacht das die Anlage bei mehr als 50 Personen nicht taugt?

Hast du 2 Säulen? Wie kommst du auf Stereo? Mich würde interessieren woher du das weißt.


Also wenn ich Angst habe das etwas kaputt gehen könnte dann müsste ich aber auch bei jeder anderen Anlage immer 2 mit nehmen. Was macht man wenn die aktiv SAT Anlage kaputt geht
oder die externe Endstufe sich verabschiedet oder oder...
Also das Argument spricht nun nicht gerade gegen die Säule!

Außerdem müsste man, wenn man so Ängstlich ist auch 2 Tyrosse mitnehmen! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

Hy Ice, hast Du immer eine Ersatzklappe für dein Sax dabei? http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smirk.gif


Es wundert mich schon sehr was hier so alles überlegt wird um etwas gegen die Säulen zu sagen!

Hoerst
25.05.2006, 12:56
Hallo RudiB

Ich spiele seit 7 Monaten mit der Bose-Anlage. Erst mit einer Säule ... ab diesem Jahr mit 2 Säulen und mit 4 Bässe!
Ich habe nix, aber garnix gegen die Bose-Anlage gesagt.

Das mit den 50 Personen ist meine persönliche Einschätzung! Das ist natürlich auch von den Räumlichkeiten abhängig!

Eine 2 KW Zeck-Anlage und eine komplette Dynacord-Anlage habe ich noch Reserve! Ich spiele lieber mit der Bose-Anlage!

Was ich auf Mugge von den Säulen als Monitoring höre ist besser, als jede seperate Monitoranlage. ( Achtung!!! Für Alleinunterhalter oder Duo! )

Es dauert aber ne Weile, bis man umgedacht hat, denn der Schallweg ist doch nicht der Gleiche als bei ner anderen PA Anlage!

Zum Stereo! ich arbeite immer noch mit Mixer ( CMS 1000 ), da ich so viel Kanäle wie möglich seperat aus dem T2 hole!

MfGHoerst

Christian_Schmidt
25.05.2006, 13:37
Hallo,

Die Notwendigkeit, ein zweites System mitzunehmen, sehe ich nur in Bierzelten (ab ca. 274 Personen) oder im Freien bei einer größeren Freifläche.
Ich bin seit 9 Monaten mit diesem System unterwegs und habe erst 3 mal mit 2 Säulen gespielt.
Am Sonntag erst mit 2 Säulen und jeweils einen Bosebass in einem Bierzelt.

Schöne Grüsse, Christian Schmidt

rudiB
25.05.2006, 19:19
Hallo Christian,


bist du da auch sicher was die Personenzahl betrifft?
Ich nehme im Zelt ab 272 Gästen die 2. Säule sonst wird dat nix!!! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif

iceman324de
26.05.2006, 1:00
Du wirst lachen, ich habe sogar zwei Saxophone dabei.

Meine Anlage hat im übrigen 4 Enstufen - in jeder Box eine.
Es geht gar nicht darum irgendwelche Argumente gegen die Säulen zu finden. Warum auch??? Wenn Ihr damit glücklich seid...
Ich habe lediglich angemerkt was mich daran stört und Du hast es irgendwie nicht wirklich entkräften können.

Schade eigentlich, oder??

iceman324de
26.05.2006, 1:06
ab ca. 274 Personen


Soso,ab "ca."(!!) 274 Personen

Kannst Du mir mal erklären wie Du auf diese obskure Zahl kommst????
- nur damit auch ich das verstehe..

rudiB
26.05.2006, 8:38
Hy Ice,


du bist ja ein richtiger Nachtmensch, wenn ich sehe wann du schreibst! Bist wohl gerade von einer Mucke gekommen?

Also wenn ich auf meine über 30 Jährige Muckezeiten zurück-blicke kann ich mich an einen Ausfall von einer Endstufe oder irgendeinem anderen technischen Teil nicht erinnern außer den vielen Gitarrenseiten die ich im Laufe meiner
Laufbahn gekillt habe! Also warum sollte ich jetzt so Aufrüsten, daß wenn vieleicht mal etwas mit der Säule passiert ein Ersatz vorhanden ist!? Was soll ich da sagen?

Es sind schon mehr Flugzeuge während des Fluges kaputt gegangen als Endstufen oder Boxen bei meinen Auftritten!

Wenn man soetwas ausschließen will, müsste man alles doppelt kaufen + 7,5 Tonner zumindest aber einen größeren Anhänger! Das ist für mich als Alleinunterhalter ein viiieeel zu hoher Aufwand!

Yamaha 9000 pro ( oder Tyros2) und die Bose L 1 ist für mich d i e beste Kombination als Alleinunterhalter!

Warum? Weil noch nie vorher so viele "Kunden" sich über den Klang ( Sound) positiv geäußert haben als das letzte Jahr seit ich damit auftrete.
Meine Musik war vorher schon toll! Also was mache ich das falche wenn ich sage: Das ist für mich die beste Kombination!

Zum Glück bin ich da ja nicht alleine mit meiner Meinung.

Ich denke das du dich von meinem " Geschwätz" nicht überzeugen lässt und deine Meinung dazu nicht ändern(kannst) willst !

Das Einfachste wäre wenn du Dein 9000 er ohne Vorbehalte mal an diese Anlage dransteckst ,vieleicht verstehst(hörst) du ja dann warum ich diese Anlage zu meinem Favorit erklärt habe!

In diesem Sinne wünsche ich Dir einen schönen Tag. http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

Werner_Danz
26.05.2006, 9:30
Hallo icemann

Das ist der fränkische Humor. http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

Christian hätte auch 273, 297 1/2 oder 356 sagen können.
Ich denke er wollte einfach ausdrücken: ab ca 250 - 300 Personen.


Ich muss zugeben, ich kann den begeisterten Schilderungen auch nicht ganz folgen, habe die Anlage aber noch nie gehört - Leider.

Christian_Schmidt
26.05.2006, 9:56
Hallo Werner,

Du hast es auf den Punkt gebracht.

Schönen Dank für Deine Erklärung.

Schöne Grüsse, Christian Schmidt

Gerry_3
26.05.2006, 9:57
Hallo!

Ihr macht das Thema so spannend, daß ich mir nun mal die Bose L1 bei meinem Musikhändler ausleihe und bei einem Gig testen werde.

Dann kann ich mir selbst ein Urteil bilden. Hoffe es klingt dann aber nicht besser als meine Little Max PA., sonst könnte die Sache teuer werden http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

Gruß Gerhard

rudiB
26.05.2006, 10:05
Hy Gerry3,


genau das ist der richtige Weg! Wenn man wissen möchte wie
"Affe" schmeckt muss man "Affe" essen! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/crazy.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/crazy.gif

Wenn Du alle Vorteile mit deinem Tyros in Verbindung mit der L1 erkennst wird der Preis von 1998.-€ ziemlich "zusammenschrumpfen"! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

Gib uns deine Erfahrung dann aber auch durch!!!!!

Gerry_3
26.05.2006, 10:27
Hi rudiB!


Gib uns deine Erfahrung dann aber auch durch!!!!!


Das versteht sich von selbst.
Hoffe dann aber daß im Falle der Fälle auch eine negative Kritik akzeptiert wird http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/confused.gif (für meinen Geschmack)
Wobei ich überzeugt bin Positives beim Test zu erfahren http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

Gruß Gerhard

SwaggerJacky
26.05.2006, 14:09
Hallo Gerhard

Ich würde die Anlage aber nicht 5 min vor der Veranstaltung holen.
Nimm dir Zeit, teste die dir zur Verfügung stehenden Möglichkeiten in aller Ruhe zu Hause aus und mache dich vertraut mit dem System.
Bedenke es ist ein komplett neues System mit einer ganz anderen Philosophie, als herkömmliche PA´s.

Ein neues Keyboard würdest du dir sicher auch nicht 5 min vor dem Gig holen und sofort perfekt bedienen können.

Wir haben unser d&b-Q-Line Array, 2 Wochen lang vorher in verschiedenen Säälen aufgebaut und die Möglichkeiten ausgiebig getestet, bevor wir den ersten Gig damit gefahren haben.

Gerry_3
26.05.2006, 14:17
Hallo Jacky!

Das ist mir schon klar, daß ich zuerst die Anlage zuhause zusammen mit meinem Tyros und Gesang optimal durchtesten muß. Das habe ich auch bei meiner "Little Max" so gemacht.

Zuerst verschiedenste PA's ausgeliehen zuhause getestet, verglichen, aufgetreten damit, dann erst für den Kauf entschieden http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

Gruß Gerhard

SwaggerJacky
26.05.2006, 14:22
War ja auch nicht anmaßend gemeint.
Doch haben schon einige irgendwelche Produkte mal schnell geholt, waren dann entäuscht, haben die eigentlichen Möglichkeiten aber garnicht kennengelernt und behaupten dann, dass es Schrott oder für die Tonne sei. http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

Wir mussten sogar unsere "Hörgewohnheit" umstellen, da wir mit der neuen Anlage ganz andere klangliche Möglichkeiten hatten.

iceman324de
26.05.2006, 20:17
Meine Musik war vorher schon toll!

Junge, Du hast ja ein gesundes Selbstvertrauen.



Das Einfachste wäre wenn du Dein 9000 er ohne Vorbehalte mal an diese Anlage dransteckst ,vieleicht verstehst(hörst) du ja dann warum ich diese Anlage zu meinem Favorit erklärt habe!


Ich habe doch bereits geschrieben das ich die Anlage mittlerweile getestet habe. Nach dem "Test" von Heidrun wurde mir immer wieder gesagt das ich überhaupt gar nicht kritisch zu sein habe weil ich die Anlage nicht gehört habe.
Vor einiger Zeit bot sich zufällig die Gelegenheit zum Test und das hat meine Meinung eigentlich nur bestätigt.

Wenn Ihr mit dieser Anlage zufrieden seid, dann ist das ok. Es sei Euch absolut gegönnt.
Allerdings hast Du recht - Du kannst mich nicht überzeugen.
Ich habe halt völlig andere Vorstellungen. Gib es also einfach auf.
Was für DICH eine gute Kombination ist muß ja ein anderer nicht zwangsläufig auch so sehen.

rudiB
26.05.2006, 20:54
Hallo Icemann,


du hasst Recht! Ich gebe es auf dich überzeugen zu wollen, ob wohl ich das ja nie vor hatte und denke das es auch kaum jemand gibt, der dich von etwas überzeugen kann!!! Du bist einfach ein so clevers Bürschen der nicht nur alles weiß nein, du weißt auch noch alles besser!!!

Ich weiß nicht so genau aber mich beschleicht so ein Gefühl als wenn Du gerne so ein wenig Salz in ALLE Suppen streuen möchtest!??

Es gibt ja für dich auch nur 2 Meinungen das ist zum Ersten Deine und zum 2, die Falsche!

Aber ich weiß nicht warum ich dich trotzdem mag so wie du bist! Hoffentlich lernt man sich mal persönlich kennen auch wenn du sicher da kein Interesse dran hast (denke ich zumindest) !!! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

iceman324de
26.05.2006, 21:53
du hasst Recht! Ich gebe es auf dich überzeugen zu wollen, ob wohl ich das ja nie vor hatte und denke das es auch kaum jemand gibt, der dich von etwas überzeugen kann!!! Du bist einfach ein so clevers Bürschen der nicht nur alles weiß nein, du weißt auch noch alles besser!!!



Ich verstehe Dein Problem nicht.
Langsam glaube ich doch das Du irgendeinen Deal mit Bose hast und hier einfach nur was verticken willst.

Warum ist Dir so daran gelegen das ich Dir Recht gebe?
Ich habe doch gesagt das ich nicht das geringste Problem damit habe wenn einer dieses Teil klasse findet und damit zufrieden ist.
Hast Du nicht zwei Beiträge vorher gesagt, ich solle mir mein eigenes Urteil bilden indem ich sie mir selber anhöre?
Nun, dann akzeptier es!!



Ich weiß nicht so genau aber mich beschleicht so ein Gefühl als wenn Du gerne so ein wenig Salz in ALLE Suppen streuen möchtest!??

Warum? Nur weil ich ein bischen kritischer bin, Dinge hinterfrage und nicht jedem gleich in den Allerwertesten krieche?
Mir zu unterstellen ich würde generell "anti" sein ist wohl das dümmste, was ich je gehört habe.
Wenn ich meine Meinung zu einem Thema sage, dann deshalb weil ich diese Meinung auch tatsächlich vertrete.
Warum soll ich meine Meinung ändern wenn mir Leute halbgare Argumente bringen? Sorry, dazu braucht es schon ein bischen mehr.
Ich behaupte ganz sicher nicht das meine Meinung immer die Richtige ist.
Auch ín diesem Thread habe ich die ganze Zeit immer wieder darauf hingewiesen das es lediglich meine auf mich und meine Bedürfnisse bezogene Meinung ist und das ansonsten jeder so glücklich werden soll wie er will.
Das ist auf jeden Fall fairer als eine Meinung als allgemeingültige Tatsache darzustellen.
Eine persönliche Meinung kann man diskutieren. Eine "Tatsache" hat man hinzunehmen - und das ist genau das, was Du erwartest.




Hoffentlich lernt man sich mal persönlich kennen auch wenn du sicher da kein Interesse dran hast (denke ich zumindest) !!!


Du bist jederzeit auf eine Kaffee eingeladen wenn Du in Minden bist.
Du würdest Dich wundern wie falsch Du mit Deiner Meinung über mich liegst.

rudiB
26.05.2006, 22:14
Ich verstehe Dein Problem nicht.
Langsam glaube ich doch das Du irgendeinen Deal mit Bose hast und hier einfach nur was verticken willst.



Ich versicher Dir Ice, daß ich keinen Deal mit Bose abgeschlossen habe und außer Freude an gutem Sound auch nix zu vertickern habe!!!! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/tongue.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/tongue.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/tongue.gif










Du bist jederzeit auf eine Kaffee eingeladen wenn Du in Minden bist.
Du würdest Dich wundern wie falsch Du mit Deiner Meinung über mich liegst.




Das find ich toll Ice !

Wundere dich nicht wenn ich dich da beim Wort nehme!!! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

BlackForestMan
30.05.2006, 13:29
was mich sehr zurückhält ist, das eine firma namens bose es nicht für nötig hält technische daten der anlage im vertrauten sinn zu veröffentlichen.


Hallo Thomas,
ich bin (als S90ES-Anwender) erst heute auf dieses Forum aufmerksam geworden. Daher meine verspätete Antwort.
Ich habe die technischen Angaben ebenfalls vermisst, bis ich auf einen ziemlich ausführlichen Testbericht (mit detaillierten Messungen) der Zeitschrift Production Partner (http://www.production-partner.de/) (Ausgabe 10/2004) gestossen bin (gekürzte Version auch in KEYBOARDS 12/2004). http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif
Meiner Erfahrung nach (1 1/2 Jahre mit Bose PAS, davor 4 Jahre mit 2xSRM450 u. Dynacord Sub800 usw.) lassen sich allein die Angaben von Leistung u. Schalldruck wirklich nicht unmittelbar miteinander vergleichen: Aufgrund des wahrnehmbar geringeren Lautstärkeabfalls mit zunehmender Entfernung werden mit mit weniger dB/1m bzw. Watt mehr erreicht als mit deutlich leistungsstärkeren Systemen (gilt v.a. für die Mitten/Höhen).
Und was den Bass angeht bin ich sehr flexibel, da ich je nach Bedarf 1, 2 oder 4 Bass-Module mit zum Gig nehmen kann.

Insgesamt komme ich aber mit dem L1/B1-System mit weniger Lautstärke aus, habe besseren "Monitor-Sound" und weiss, wie ich im Publikum klinge. - Aber natürlich muss jeder selbst entscheiden, ob er das für ihn auch so zutrifft.

Gruss Wolfgang

BlackForestMan
30.05.2006, 13:48
Der Franz`l steht auch auf den Sound und hat jahrelang die Wersi TS 5100 aktiv Lautsprecher auf der Bühne mitgeschleppt. (Auch `ne ganze Batterie davon)

Er erzeugt halt damit `ne ganze Wand, fährt ein System nicht bis an die Grenze, hat ausreichend Reserven, nicht so viele Probleme mit hohem Klirrfaktor im Limit und kann gezielte Bereiche im Raum optimal anfahren. ...


Hallo Pedda,
könnte es nicht sein, dass er hier v.a. den Vorteil eines "Mehrkanalsystems" mit guter räumlicher Ortbarkeit einzelner Instrumente nutzt, so dass der Zuhörer den klanglichen UND räumlichen Eindruck eines kompletten Orchesters hat?
Ich selbst habe vor einiger Zeit eine 6-köpfige Live-Band (mit je einem System) "Open Air" gehört. Die klangliche Transparenz und Ortbarkeit der einzelnen Musiker auf einem Platz mit ca. 200 Leuten fand ich ziemlich beeindruckend (auch ca. 50-100m weiter weg auf dem angrenzenden Ackerland).
Ich selbst habe aber auch bereits mit 1-2 Systemen und unserer Besetzung von 6xVoc, 1xGit, 1xBass und 1xS90ES sehr gute Erfahrungen hinsichtlich Klang u. Transparenz gemacht.

Gruss Wolfgang

rudiB
05.06.2006, 8:40
Hallo Wolfgang,

ja es ist verwunderlich wieviele Leute es gibt die dieses System kategorisch ablehnen aber ich bin sicher das die meisten von denen die Anlage noch nicht gesehen geschweige denn gehört oder mal selbst einen Test durchgeführt haben!

Wer einmal hören möchte wie Tyros wirklich klingen kann der sollte ihn mal über die BOSE spielen

"Da werden Ihre Ohren Augen machen" http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

Es wird sicher noch eine Weile dauern bis sich die Anlage weiter durchsetzt aber ich bin ganz sicher das die" Fan Gemeinde" ständig wachsen wird da immer mehr Alleinunterhalter und kleinere Bands sich mit der Bose befassen und sich das System anschaffen.

An den vielen Fragen und Reaktionen die ich hier per PN bekomme, ist das erkennbar!


Die Vorteile für Alleinunter und kleiner Formationen überwiegen!!!!

Notenzauberer
05.06.2006, 9:38
hallo rudi!

deine threads hören sich zunehmend dahingehend an, das wir alle unsere pa s über bord werfen sollten und uns dieses bose-system zulegen sollen. (bekommst du provision? http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smirk.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/confused.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif)

in sachen sound ist es oft wie von peter schips beschrieben... how know inside - [beep][beep][beep][beep][beep] outside.

ich habe unlängst in einer fabrikhalle mit meiner anlage musik gemacht. ich dachte an dich und deine worte und bin bewußt die strecken abgelaufen um einen höreindruck zu bekommen. die größe der halle etwa 60 m lang, 30 m breit, 15 meter hoch. die anlage hatte ich auf der langen seite plaziert zur gegenüberliegenden wand also fast 30 meter. nach 20 meter konnte ich dem sound keinen sonderlichen druckverlust in sachen brillianz, auch an der entgegengesetzen wand war das ergebnis überzeugend. keiner der gäste hat sich beschwert.

sicher, es gibt bereiche, wenn ich 20 meter neben einer box stehe, auf fast 180 grad, geht die brillianz verloren.

gestern mal wieder ein auftritt im "glashaus", einem saal mit 3 gläsernen seitenwänden und einer glas-decke. keine probleme.

das ein unternehmen neue (?) innovationen macht, finde ich wichtig und gut. doch sollte man nicht so tun, als hätte man das rad neu erfunden.

jeder ist mit dem was er hat zufrieden. jeder so, wie er mag.

notenzauberer

Gerry_3
05.06.2006, 10:24
Hallo Rudi!

Nun habe ich die Bose mit T2 getestet, zwar nur im Musikhaus aber in einem eigenen PA Raum wo viele Anlagen zum Test bereit stehen.War alleine in diesen sehr großen Raum und konnte in allen Ecken den Sound so richtig testen. Von ganz leise bis ganz laut.Es liefen verschiedene Midis aber auch CD's und MP3's diese über den Hauptmischer des PA Raums.

Paralell habe ich zu meiner kleinen PA Little Max von Dynacord(2 Satelliten kombiniert mit 2 Subwofer)die auch bereit stand im Testraum hin und

hergeschaltet und festgestellt, daß die Bose (1 Säule) sehr gut klingt, aber meine Little Max viel brillanter, rund ausgewogen ist und mehr Druck macht. Das bei gleicher Laustärke.

Als ich dann in lautere Tests drehte klang Bose auch noch gut aber kein Vergleich zum satten vollen Klang meiner Little Max.
Dann verglich ich noch die Bose mit der D-Lite+Subwofer von Dynacord.
Hier kannst Du die Bose komplett vergessen da klingt sie im Vergleich wie ein Brüllwürfel.
Also bitte nicht böse sein das ist mein persönlicher Höreindruck. http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

Zum aufbauen ist Bose sicher etwas schneller, trotzdem hat man auch 4 Teile zu tragen.
1.Die zerlegbare hohe Säule = 2 Teile(hätte in manchen Lokalen gar keinen Platz von der Höhe her)
2.Der Bodenteil (finde ich ziemlich groß und Platzraubend, denn ich muß in Lokalen manchmal auf engsten Raum spielen 2m x 1,50m, frage mich wohin da mit diesen Bodenteil)
3.Der Subwofer.

Vorteil wenig Verkabelung bei der Bose Anlage!

Gruß Gerhard

rudiB
05.06.2006, 10:58
Hy Gerry,

warum soll ich da "Bose" sein?
Du hast dir die kleine Max ja auch gekauft weil sie deinem persönlichen Geschmack am meisten entspricht!

Das ist doch völlig ok so. Danke für deinen tollen und ausführlichen Bericht! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/tongue.gif

henry001
05.06.2006, 20:17
Hallo RudiB, bin bestimmt kein Freund von Icemann, aber habe
die Bose Anlage in dem Hotel wo ich immer spiele ausführlich
getestet. Ich spiele dort in verschiedenen Räumen(80 Sitzplätze--- 160 Sitzplätze---- in der Kellerbar----und im Freien) mit meiner HK Lukas 2000. Aber ich würde nach diesem Test noch nicht mal mein MP3 Player über Bose laufen lassen.

Gruß Henry001

rudiB
05.06.2006, 20:48
Hallo Henry001,

das glaube ich dir aufs Wort!!

Ich würde Deinen MP3 Player auch nicht an meine Bose anschließen! Weil mein MP3 Player viel besser ist als deiner! :

Außerdem ist es ja auch so das Du deinen Player dort anschließen kannst wo du willst. Es steht ja auch nicht immer und überall gleich eine so tolle Anlage wie die Bose zu Verfügung!!!!! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

Christian_Schmidt
05.06.2006, 21:41
Hallo,

Heute hatte ich das Vergnügen, in einem 2000 Mann Zelt zu spielen.

Praktisch als Vorgruppe von einen Tiroler Band (Wildbach).

Ich hatte sehr grosse Bedenken mit meiner Anlage durchzukommen.

Am Anfang waren noch nicht so viele Leute im Zelt, was sich aber langsam füllte.

Es waren auch eine Musikkollegen gekommen um Mich anzuhören,

Die waren sehr erstaunt was aus diesen Spargeln rauskommt.

Auch die Veranstalter waren total begeistert von dem Sound.

Ich konnte nicht auf die Bühne, weil die Band nach mir gerade dort aufbaute.
Also platzierte ich mich davor.

Links und rechts von mir stellte ich eine Säule jeweil auf einen Tisch, damit sie höher standen.
n einenm System hängte ich meinen 15er DB-Bass.

Es war einfach nur Geil, was aus so wenig Eqipment rauskommt.
Als die Gruppe nach mir anfing , war mein Zeug in wenigen Minuten von der Bildfläche.

Da soll noch einer sagen, aus dem System kommt nichts raus.
Wobei ich es wahrscheinlich auch nicht glauben würde, wenn jemand sagt, ein Alleinunterhalter mit Bose in einem 2000 Mann-Zelt.

Schöne Grüsse, Christian Schmidt

Karl-Heinz_Keller
06.06.2006, 9:39
Hallo Christian,
schön, dass Du hier Deinen Bericht über Deinen Einsatz in einem 2000 Mann-Zelt schreibst.
Ich glaube Dir schon, daß der Ton in Ordnung war aber wenn ich Dich zitieren darf,



Links und rechts von mir stellte ich eine Säule jeweils auf einen Tisch damit sie höher standen.
neinenm System hängte ich meinen 15er DB-Bass



Hier beginnt schon die Unprofessionalität der Anlage, nämlich daß ich keine Möglichkeit habe, das System höher zu stellen, für solche Einsätze. Das System ist für den Boden ausgelegt. Desweiteren benötigst Du noch einen zusätzlichen 15er Bass von db, was hat das mit Bose zu tun.

Damit hat sich schon eine weitere Diskussion über die tolle Einsatzmöglichkeit in größeren Zelten als Frontanlage bereits erledigt.

Karl-Heinz

Christian_Schmidt
06.06.2006, 21:32
Hallo Karl-Heinz.

Ja, die Bose ist für den Boden gedacht, was auch im Normalfall optimal ist.

In diesem Fall konnte ich nicht auf die Bühne, weil die Band nach mir schon ihren Sperrmüll aufgebaut hatte.

Also schafte ich mir vor der Bühne eine Behelfsbühne für meine Brüllspargel.

Was ist den daran unprofesionel.

Der 15er Bass hat nichts mit der Bose zu tun, nur das er das System super ergänzt bei grösseren Veranstaltungen.

An meinen Tyros habe ich auch als Ergänzung ein Lyricdesk von Böhm, das ich auch bei grösster Sonneneinstrahlung gut lesen kann.

Deswgen behaupte ich auch nicht, das der T2 nicht für Gigs unter freiem Himmel ist.

Schönen Abend noch, Christian Schmidt

rudiB
06.06.2006, 23:03
[quote]

Hier beginnt schon die Unprofessionalität der Anlage, nämlich daß ich keine Möglichkeit habe, das System höher zu stellen, für solche Einsätze. Das System ist für den Boden ausgelegt. Desweiteren benötigst Du noch einen zusätzlichen 15er Bass von db, was hat das mit Bose zu tun.

Damit hat sich schon eine weitere Diskussion über die tolle Einsatzmöglichkeit in größeren Zelten als Frontanlage bereits erledigt.












Sorry Karl Heinz

das einzige was hier unprofessionell ist, sind die Äußerungen von Leuten über Dinge die sie nicht kennen, bzw nicht selber ausprobiert haben, geschweige denn jemals in einem solchen Einsatz gehört wie Christian hier beschreibt!!!! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/mad.gif

Aber genau wissen warum das nicht gehen kann!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

reki
06.06.2006, 23:37
Hi RudiB1

Wie sieht das bei der Bose L1 mit dem Stereopanorama vom

Tyros 2 aus?

Wnn das Publikum das Stereopanorama so hört wie es der

Tyros2 entwickelt, dann höre ich es aber genau anders-

herum, weil ich ja auch andersherum sitze?(In-Ear besser?)

Oder ist die Bose L1 mit einer Säule Mono ?

Oder gibt es eine Umschaltmöglichkeit zwischen Mono oder

Sterero?

Das sind meine ersten Fragen.


Mit freundlichen Grüßen!
JO

----------------------------------------------------
Ohne Bose--tote Hose!!

rudiB
07.06.2006, 7:37
Hy reki,

genau so ist das, die Bose ist kpl Mono!!!!

Jedes Key hat ja auch einen Mono (L/R )Ausgang damit geht man in die Bose und schon klingt das super!!!! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif


He, der Spruch ist toll! Ist der von Dir? http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/cool.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/cool.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/cool.gif

SUPERVISOR
07.06.2006, 8:16
Guten Morgen liebe Teilnehmer an diesem spannenden Thread,
nach nun mehr als 150 Beiträgen pro und contra Bose fehlt mir mittlerweile ein wenig der echte Bezug zu Yamaha Musikinstrumenten.
Es wäre schön, wenn jemand ein passendes Schlusswort findet oder die Kurve zum Musikinstrument wiederfindet.
Einen schönen Tag und viel Spass noch.

SabanS
07.06.2006, 8:50
Hm, ich denke mal, daß die sehr gute Audioqualität eines
Tyros2 durch eine sehr gute PA 'übertragen' werden sollte...

...und genau das wird ja hier diskutiert.

Ergo dient jeder konstruktiver Beitrag dem Ansehen des
Keyboards (& Yamaha).

Denn: Guter Sound = gute Kritik.

Ich muss ja wissen, mit welchen 'tools' ich Yamaha-Produkte
adäquat einsetzen kann ! Sonst riskiere ich seitens Yamaha
einen evtl. nicht 'korrekten' Einsatz. http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smirk.gif

Yamaha selbst kann logischerweise nicht direkt Tips geben,
aber die User. http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

Sowas zu unterbinden wäre u.U. kontraproduktiv.

Gruß

rudiB
07.06.2006, 9:09
Hallo SV,


ganz richtig es ging ja urspünglich um den tollen Sound des Tyros2 in einem großen Bierzelt! Ohne eine gute PA kann man aber keinen guten Sound produzieren! ?

Den Zusammenhang mit dem Yamaha Instrument sollte man schon
so sehen, denn das Gerät wirbt ja nur, wenn es gut klingt, über eine gute PA!!

Das es genausoviele Meinungen wie PA`s gibt, liegt da ja in der Natur der Sache und das guter Sound auch irgendwie eine
Geschmacksache ist wird bei jeder Diskusion darüber deutlich!!

Wenn das ganze so kultiviert abläuft wie in diesem Tread, gibt es sicher keinen Anlasss die Diskussion hier abzubrechen! Oder? http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

Warum wird der Tread so oft gelesen und warum beteiligen sich so viele an diesem Thema?

Für einen Tyros2 mit diesem Supersound ist das beste gerade gut genug und darüber muss doch geredet werden!! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/blush.gif (können)

Hoerst
07.06.2006, 9:50
Hallo

Der Bezug liegt darin, das schon viele Kollegen mit der Kombination Tyros + Bose spielen und es noch viele gibt, die mit dieser Kombination arbeiten wollen!
In meinem Bekanntenkreis sind es 5 Kollegen die so arbeiten!

MfGHoerst

Gerry_3
07.06.2006, 9:56
Hallo Rudi!

Pflichte Dir bei!

Gruß Gerhard

SUPERVISOR
07.06.2006, 10:05
Hallo ihr Lieben,
ich finde es auch super, wie sachlich es hier zugeht. Ich möchte lediglich den Schwerpunkt anmerken.

Ich denke, ich brauche mir keinen Vorwurf zu machen.

pfoeh
07.06.2006, 10:36
Hallo an alle

Aufgrund dieses Threads habe ich mir vor einer Woche einen Tyros 2 gekauft. Auch das Bose-System ist schon bestellt und ich erwarte täglich das Eintreffen der Anlage.

Ich bin aufgrund der Aussagen von professionellen Musikern in diesem Forum der Meinung, das die beiden Komponenten Yamaha Tyros2 und Bose L1 wunderbar miteinander harmonieren.

Ich habe zwar kein Musikgeschäft inder näheren Umgebung, indem ich diese Konstellation testen könnte.

Wie gesagt, ich verlass mich auf die überwiegenden Aussagen der Forumsteilnehmer für Pro Tyros-Bose. http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smirk.gif

Vielen Dank an alle für die Beiträge!!!!

rudiB
07.06.2006, 18:40
Hy,


da wünsche ich dir jetzt schon viel Freude und tolle Auftritte mit deinem Tyros2 und mit deiner neuen PA mit der du sich eine Top Wahl getroffen hast!


Solltest du Hilfe oder Rat brauchen schicke einfach eine PN !! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smirk.gif

rudiB
08.06.2006, 11:19
Hy,

na da habe ich mir aber mal wieder etwas schönes "eingebrockt" habe heute 3 PN bekommen die den Tyros2 über die Bose bei mir probieren wollen, um sich dann genau diese Kombination zu kaufen!

jetzt sollte ich vieleicht doch mal mit den beiden Firmen reden über die tolle Werbung die dieser Tread hier für den Tyros2 macht!!?? http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

pferd
08.06.2006, 11:52
Hallo,

also eine PA zu kaufen nur auf Aussagen von anderen Musikern ohne vorher Probezuhören finde ich schon kühn; was soll's.

Ich hatte meinen T2 letzte Woche auch an eine PAS gehangen und werde morgen einen 2.Test im anderen Raum durchführen.

Grundsätzlich hatte ich das Gefühl das man am EQ vom T2 oder von der PAS schrauben mußte, um eine Klangverbesserung zu erlangen.

Aber grundsätzlich war der Sound vom T2 über die Anlage schon toll - für kleine Geschäfte vollkommen ausreichend.

Grüße
Rainer

100173
08.06.2006, 12:05
Dann will auch ich mal meine Meinung dazu äußern.

Seit etwa 2 Monaten habe ich das T2 und suchte jetzt nach einer neuen PA. Da RudiB im näheren Umkreis wohnt, haben wir nach einer Mail und einem Anruf ein Treffen vereinbart. Er brachte seine Bose-Anlage mit und baute in meinem Wohnzimmer auf. Ich habe gedacht: Ist das alles? Das Zusammenspiel und der Sound mit meinem T2 fand ich gut. O.k. die ersten Titel waren gewöhnungsbedürftig, weil das System einfach ein anderes ist.

Nur aufgrund dieser "Wohnzimmer-Test-Situation" wollte ich noch keine Entscheidung treffen. Ich habe mir das Bose-System und eine herkömmliche PA-Anlage (Powermate und EV SX 300) ausgeliehen und im großen Saal getestet. Dabei kam ich zum Ergebnis, dass der Sound relativ gleich ist. Preislich spielten beide Systeme in einer Liga. Also entschied ich mir für Bose, weil es viel einfacher zu händeln ist (Transport, Aufbau).

Seit letzten Samstag habe ich nun T2 mit Bose.
Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle recht herzlich bei RudiB, der mir (ganz uneigennützig) Bose nahegebracht hat. Es war ein toller Abend - heute geht´s weiter. Ich freue mich!

Viele Grüße
Andreas

Ditmar
10.06.2006, 9:37
Hallo Rudi!
Jetzt habe auch ich die 1.Mucke mit dem Bose-Spargel hinter mich gebracht und kann auch nur Gutes berichten. Über den leichten und schnellen Aufbau ist ja genug geschrieben worden.
Mindestens 14 von 45, Personen haben mich angesprochen und gesagt wie gut meine Musik wäre. Ich war aber nicht besser als sonst, sondern die Leute habe die Musik besser, klarer und in gleich bleibender Lautstärke gehört.

Tyros1 und Pax1-xpro kommen bestens mit dem "Bose-Spargel" klar!

Ich selbst habe von meiner Schlagzeugbegleitung Instrumente gehört, die ich mit meiner anderen Anlage, die nicht schlecht ist, (JBL) nie gehört habe!

Leider hat der Musiker wieder des schlechtesten Platz zugewiesen bekommen; und dafür ist dann die Boseanlage dann besonders gut geeignet!
Würde ja ein Bild hochladen, weiß aber nicht wie es geht!

Nette Grüße: Didi

Gerry_3
10.06.2006, 10:35
Hallo Ditmar! Bitteschön http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif
http://www.musik-gerhard.com/Bose1.jpg

Heidrun
11.06.2006, 0:27
Hallo miteinander,

im Yami Forum habe ich "damals" meinen Test zum Thema Bose nicht weitergeführt, ihr wisst warum.

Aber wen's interessiert, hier ist mein persönliches Fazit gespeichert:

http://www.psr-world.ch/phpBB2/viewtopic.php?t=4213&highlight=bose

Viele Grüße von Heidrun

rudiB
11.06.2006, 7:35
Hallo Heidrun,

ja das war schon eine aufregende Sache mit dem ersten Bericht über diese neue Anlage und viele der Diskussionen darüber endeten mit "schlechter Stimmung", gelinde ausgedrückt!

Mittlerweile haben sich die Wogen ja etwas geglättet und einige sind trotz der sicher auch vielen negativen Stimmen stolze Besitzer der PAS geworden!

Der Super -Service des "Schwarzwald-Händlers" hat sicher auch dazu beigetragen und was noch wichtiger war, ist der Preis der ja um ca. 1000.-€ http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/cool.gif gesenkt wurde !!

Jetzt ist das ein echtes Sonderangebot für uns Mucker!!
Nach fast einem Jahr bin ich immer noch sehr begeistert von dieser ungewöhnlichen Anlage!

gfs
11.06.2006, 9:47
Hi,

Frage: Ist hier jemand im Raum Köln - Aachen im Forum, der diese Anlage nutzt, zwecks anhören.

Gruß

gfs

Tastenmann
11.06.2006, 11:00
Hallo.
Ich verfolge dieses Thema schon seit einigen Wochen, und ich muss sagen irgendwas sagt in mir: Das kann doch nicht so einfach sein. Kein Gewicht mehr schleppen, keinen Kombi oder Bus mehr aufladen müssen und trotzdem ein gutes Ergebnis...? !

---------------------------------------------------
Mir ist aufgefallen, dass Begriffe wie Brillanz, ausgewogen, angenehm, transparent etc. immer wieder fallen.

Was mich aber brennend interessiert ist: Wie besteht die Anlage in einem Saal mit ca.150 bis 250 Menschen wenn alle feuchtfröhlich zu später Stunde "In München steht ein Hofbr....." mitgrölen/schreien?
Meine D-Lite im Vergleich packt das locker.

rudiB
11.06.2006, 14:10
Hallo Tastenmann,


du hast dir ja da auch ein Top PA zugelegt, bin davon überzeugt das die das super schafft!!!!


Deine Frage wurde aber hier schon lange vorher beantwortet
mit dem Tyros2 im Kirchweih-Zelt!

Schöne Grüße nach Heidenheim (kenne ich ganz gut)!! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

Giorgio
11.06.2006, 19:17
Hi,
also am Anfang auf Seite 569 habe ich schon mal gepostet.
Aber aus aktuellem Anlass (2 Gigs) bringe ich nochmal ne Geschichte:
Also, Freitag, Kundenveranstaltung sollte im Freien zu Tageszeit stattfinden. Also brauchte ich kein Licht mit. Ich nahm es aber mit - sicher ist sicher. Das Wetter war dann wechselhaft - also wurde die Veranstaltung kurzerhand ins Innere verlegt und dauerte um 4 Stunden länger als geplant. Gut, daß ich das Licht mithatte.
Tags darauf: Wieder Freiluft geplant - Pfarrfest. Also ruhige Mucke für Pensionisten - denkt man sich. Da reichen zwei Satelliten - wieviel werden denn schon kommen, zu einem Pfarrfest, dachte ich. ABER: Ich nahm den Subwoofer doch mit. Und siehe da, mit Einbruch der Dunkelheit verschwand die ältere Zielgruppe und das Publikum verjüngte sich um 30 Jahre - und plötzlich vertrugen die Druck.
Und das waren ca. 300 Personen im Freien!!!
Was ich damit sagen will? Ooooooch nichts!

@all: Übrigens von der Firma Viscount gibts einen "Bee Sub" und zwei Satelliten "Contact CX" ums halbe Geld der Bose. Und der Sound ist sensationell. Und kein Teil wiegt mehr als 10kg.

lg
giorgio

rudiB
11.06.2006, 20:10
Hi Giorgio,


also ich finde deine neue Anlage ja auch super gut und bin davon überzeugt das du einen druckvollen, tollen Sound hast!

Jetzt frage ich mich warum du dann nicht doch lieber die Viscount, die du hier anpreist gekauft hast, wenn die so einen "tierischen" Sound hat! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/confused.gif

Giorgio, wir beide wissen doch, das es eine Menge tolle SAT Anlagen gibt, selbst für wenig Geld kann man da schon findig werden. Wie du ja selbst sagst! Wir sollten aber hier nicht vergessen, daß die Bose eine andere Philosophie
vertritt und deshalb sollte man sie ein wenig anders beurteilen!?
Es behauptet hier doch niemand das die Bose das beste der Welt ist!? Für Leute die damit klar kommen ist sie eine tolle Alternative mit gewissen Vorteilen. Mehr nicht!!!

Wie bei Tyros2 und 9000 pro !


Was wolltest du eigentlich jetzt mit deiner Geschichte genau sagen??? http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

Fritz
11.06.2006, 23:26
Hallo zusammen,

mich würde ebenfalls sehr interessieren, wer im Raum Berlin/ südl. v. Berlin die Bose im Zusammenhang mit Tyros nutzt. Würde mich über Antwort - evtl. über PN - freuen.

Gruß Fritz

Christian_Schmidt
12.06.2006, 10:54
Hallo Giorgio,

Ich weiß, was Du damit sagen möchtest.
Bis jetzt hatte ich noch keine Situation, wo es zu wenig war.
Bei großen Gigs habe ich sowieso 2 Säulen dabei, ansonsten langt eine.
Wenn es eng wird, dann nur im Bassbereich.
Nicht so gut, ist es wenn man mehrere Räume beschallen soll, ohne das ich es vorher
weiß und habe nur ein System mit.
Wenn man mit größerem Druck arbeiten muss, ist es wichtig, Preset 55 oder 57 zu nehmen.
Ich habe letzte Woche zwei Bands gehört mit einen Scheißsound, obwohl sie sehr
viel Eqipment dabei hatten.
Das lag aber nur an den Schnarchnasen von Frontmischern.
Ich bin richtig Stolz, das ich das Riesenbierzelt mit so wenig Material so gut beschallen konnte.

Schöne Grüsse, Christian Schmidt

SteffenL
12.06.2006, 11:05
@Konstantin (Tastenmann)

Also, aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass die Bose gewaltig Power hat. Ich hatte vorher eine Dynacord-Anlage (hatte ich dir irgendwann schon mal gemailt), mit 15" Sub und Little Max sowie Powermate 600. Klang gut, war auch schon ordentlich vom Klang. Aber die Bose ist einfach "runder" vom Gesamtklang. Ich spiele das System mit 2 Bässen, die machen m.E. mehr Dampf als der alte 15" Sub. Dürfte für 200 Leute mehr als ausreichen. Als Alternative zur Bose hatte ich auch die D-Lite ausgewählt, mir war der PowerSub aber einfach zu schwer.

Was ich noch erwähnen möchte: Ich habe -entgegen der Philophie von Bose - einen Mixer dazwischen, alleine schon aus dem Grund, sämtliche Keyboards, Expander etc. gescheit mischen zu können. Wenn´s sehr laut wird, drehe ich ein ganz bisschen die Mitten zurück! Die Bässe und Höhen hebe ich leicht an - wirklich nur leicht - klingt echt gut! Ich überlege derzeit, mir noch ein zweites System anzuschaffen, für größere Sachen und DJ-Anwendungen (stereo) und den Mixer (derzeit ein Phonic Helix Board 18) gegen einen Dynacord CMS einzutaschen, müßte dann für mich das Optimum sein.

Gruß Steffen

haraldhonisch
12.06.2006, 16:53
Hallo Giorgio,
diese beiden Contact CX Boxen habe ich auch, in Verbindung mit dem Tyros-Subwoofer.
Bei diesen beiden Boxen hat es nie eine positive Resonanz seitens der Zuhörer gegeben.
Seitdem ich die Bose habe, kommen jedesmal Leute aus dem Publikum, die sich über den tollen Sound dieses Spargels wundern.
Viele Grüße
Harald

Giorgio
12.06.2006, 16:58
hallo Harald,
ich glaube nicht, daß eine zusammengewürfelte Anlage schon je gut geklungen hat. Außerdem kann man den Tyros Sub-Woofer wohl nicht mit dem "Sub Bee" vergleichen, auch wenn sie gleich groß sind. Den habe ich schon gehört.
lg
giorgio

p.s.: Wie hast Du die eigentlich angeschlossen? Hat der Tyros Subwoofer eine Frequenzweiche drin, und Stereoausgänge? Zweite Frage, bis wieviel Hz geht der Tyros Subwoofer runter?

Giorgio
12.06.2006, 17:01
Hallo Steffen,
du vergleichst eine Anlage mit 2x300 Watt (Dynacord Powermate 600) mit der D-Lite, die 2x1000Watt hat. Außerdem ist der Powermate 600 glaube ich selbst für die Little-Max zu schwach. In Aktiv-Systemen hast du darüber hinaus auch meist einen Limiter mit drinnen, und .......
Na ja egal.
lg
giorgio

rudiB
13.06.2006, 6:42
Hy Giorgio,

es verwundert mich schon sehr mir welcher Energie du hier versuchst die PAS in Frage zu stellen, obwohl du sie weder gesehen noch gehört bzw. mal selbst probiert hast!

Irgendwie passt das nicht zu dir Giorgio - das meine ich sehr positiv ! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

SteffenL
13.06.2006, 7:04
Hallo Steffen,
du vergleichst eine Anlage mit 2x300 Watt (Dynacord Powermate 600) mit der D-Lite, die 2x1000Watt hat. Außerdem ist der Powermate 600 glaube ich selbst für die Little-Max zu schwach. In Aktiv-Systemen hast du darüber hinaus auch meist einen Limiter mit drinnen, und .......
Na ja egal.
lg

Hallo Giorgio, das hast du falsch verstanden, sollte natürlich kein Vergleich sein http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif Wollte damit nur sagen, dass meine alte Anlage kein Schrott war und schon toll klang!! Viele Grüße

Steffen
giorgio

Giorgio
13.06.2006, 9:15
Hi rudi,
wir haben uns ja schon darauf geeinigt, die Anlagen beim Treffen zu vergleichen. Also - da gibts dann für jeden individuell Gewißheit.
Das Problem in der ganzen Diskussion ist ja eigentlich nur, daß ein Begriff verwendet wird, der eine Worthülse darstellt. Nämlich: "DRUCKVOLL"
Da versteht einfach jeder was anderes drunter. Deshalb kann die Diskussion zu keinem Ergebnis führen.
Die Leute bemerken, daß die Musik toll war, wenn man:
1. Laut spielt
2. Leise spielt
3. Modern spielt
4. Nostalgisch spielt
5. Langsam spielt
6. Schnell spielt
Das ist alles kein Maßstab! Meine individuellen Maßstäbe hängen links und rechts an meinem Kopf und heißen Ohren!
Ich persönlich spiele schnell, laut und aggressiv. Daher habe ich Gigs wo man schnell, laut und aggressiv spielen muß. Und da gibt es fast jedesmal Leute, die sagen es ist zu laut. DIE MÜSSEN DANN NACH HAUSE GEHEN! Weil sich nämlich die anderen 95% amüsieren wollen. Manchmal hat man Pech!
Andere spielen anders und haben daher andere Anforderungen.
Auch in Ordnung. Ich habe ja nur ungefähr ein Drittel deiner Postings, Rudi. Also Energiemäßig bin ich noch was schuldig. ABER WAS ICH VERHINDERN MÖCHTE, IST ....
daß sich irgendjemand ohne Probe zu hören, die BOSE bestellt, weil er auf das Urteil der Forumsmitglieder vertraut - und sich aber nicht beide Seiten artikuliert haben. Also ist es gut, daß Du dafür schreibst - und ich schreibe: "ICH KANN ES MIR NICHT VORSTELLEN!"
Genau werde ich es beim Treffen wissen, ob die Physik überlistet wurde.
Bis dahin bleibe ich auf der sicheren Seite und schleppe.
(In Wien kann man sich die Bose nirgends anhören - verkauft keiner - auch interessant, oder?)
lg
giorgio

haraldhonisch
13.06.2006, 10:29
Hallo Giorgio,
ich bin also jemand, der die Anlage gekauft hat, ohne sie zu hören, da es hier im Raum niemanden gab, der diese Anlage verkaufte.
Ich habe die Berichte der Forumler mit offenen Augen gelesen, ohne Kommentare zugeben. Die habe ich erst gegeben, seit ich die Bose habe.
Ich habe zwischen den Zeilen gelesen, daß die Bose bei den absoluten Tanzmukkern, bei der es auf den Bums ankommt, nicht umbedingt zu empfehlen ist.
Ich spiele aus Spass an der Freud und die Leute, die mich hören möchten, müssen den gleichen Musikgeschmack haben wie ich, sonst passen wir nicht zusammen. Für meine Musik ist die Bose das "non plus ultra".
Das mag sein, daß es für Deine laute schnelle Musik nicht passt, aber das will ich gar nicht beurteilen.
Zu Deinem vorigen Post bzgl. des Anschlusses des Sub's am Tyros.
Tyros hat einen eigenen Anschluss für den mitgelieferten Sub, der zwingend erforderlich ist um die beiden Monitorlautsprecher betreiben zu können.
Die beiden Contact habe ich dann an Line out angeschlossen.

Viele Grüße
Harald
P.S.Mein Musikalienhändler kannte diese Bose nicht. Er musste erst mal Bose-Händler werden um mir eine verkaufen zu können. Um Bose-Händler zu werden, musste er mindestens 3 Anlagen abnehmen. Heute nach 4 Wochen ist er mir total dankbar, daß ich ihn zu seinem Glück getrieben habe, er hat wohl schon 4 von diesen Anlagen verkauft. In 2 Wochen haben wir Schützenfest, ich hoffe er lässt sich mal was anmerken. http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif

SteffenL
13.06.2006, 11:10
Giorgio, was sind DAS für Gigs? http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

Rolando
13.06.2006, 11:39
Das schreibt er doch selber: Leute, die es gerne schnell, aggressiv und vor allem LAUT haben - also nicht gerade Feinmotoriker http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif ! Wahrscheinlich auch der Grund, wieso Bose in der Alpenrepublik noch nicht so beaknnt ist http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif
http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif War nur'n Spass !
Grüsse
Rolando

P.S.: Habe 2 PAs + 6 Subwoofer - das reicht auch für einen satten Sound bei Veranstaltungen im Freien - allerdings sind die Subwoofer so klein, dass Gäste für den vollen Bassgenuss leider nicht ihren Kopf reinhängen können http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

LordHelmchen
13.06.2006, 13:15
Hi zusammen!

Also ohne jetzt mal über den Sound zu reden, der bei Bose auch wirklich ok ist, muss da aber noch ne Bemerkung gemacht werden.

Du schreibst, dass du 2 PAS mit 6 Subs hast. Das dürfte so ca. 5.000 Euro gekostet haben. Wenn ich mir jetzt überlege, was ich für dieses Geld bekomme (ohne jetzt irgendwelche Markennamen zu nennen), komme ich nicht umhin, von einem mehr als problematischen Preis/Leistungsverhältnis zu sprechen.

Bleibt eigentlich nur noch der Vorteil des Transports, aber wer von uns hat nicht einen groß genugen Kombi, um da nicht auch was andres reinzubringen???

Also insgesamt gesehen, insbesondere wenn man eine andre Anlage geschickt zusammenstellt, ist die Bose auch aufgrund mangelnder Flexibilität einfach zu teuer.

Meine unmaßgebliche Meinung!

Gruß

Henning

Karl-Heinz_Keller
13.06.2006, 13:26
Hallo Helmchen,



Also insgesamt gesehen, insbesondere wenn man eine andre Anlage geschickt zusammenstellt, ist die Bose auch aufgrund mangelnder Flexibilität einfach zu teuer.




das darfst Du hier nicht schreiben, das kommt nicht gut an!!!
Ich bin auch Deiner Meinung, daß man für solche Beträge erheblich bessere Anlagen bekommt, aber jedem das, was ihm gefällt.
Ich denke, wir beide haben die Anlage im Saarland beim Treffen gehört und auch so, wie jetzt, beurteilt.

Karl-Heinz

LordHelmchen
13.06.2006, 13:39
Hallo Karl Heinz!

Also ich habe nur meine Meinung geäußert und dies auch deutlich gemacht. Da ich die Anlage nicht nur beim Forumstreffen, sondern auch mal in einer Live-Situation gehört habe, denke ich schon, dass ich das beurteilen kann.

Und wo kommen wir denn hin, wenn nicht jeder mal seine Erfahrung kund geben darf.

Aber ich muss nochmal was zur Ehrenrettung von Bose sagen. Der Sound beim Forumstreffen war alles andre als repräsentativ für diese Anlage.
Man kann die durchaus zum klingen bringen. Aber man kann mit etwas Geschick auch andre Boxen zum Klingen bringen, die günstiger sind. Und das ist das Problem.

Viele PA-User haben sich zuwenig mit ihrer PA beschäftigt, oder machen sich nicht die Mühe mittels Terzband-EQ was zu verbessern. Da sind natürlich die Presets einer PAS einfacher einzusetzen, nach dem Prinzip "Passt schon"

Oder wie wäre es mal mit dem Einsatz eines wirklich guten Halls und nicht das Preset xx eines 150 Euro teuren Multieffekts der Marke Pfefferminzia.

Ich denke viele User würden sich wundern, wenn ihnen mal jemand mit Erfahrung ihre PA einstellen würde. Da kann man unglaubliches noch rausholen. Je nach Anlage natürlich mit gewissen Grenzen. Aus einem Käfer kann man halt auch mit Tuning keine S-Klasse machen.

Gruß

Henning

reki
13.06.2006, 14:23
Hi !

Ohne Tyros 2 klingt alles Einerlei!

Mfg
JO

-----------------------------------------------
Tyros 2-ist er zu stark-bist du zu schwach!

rudiB
13.06.2006, 15:56
Hallo Henning,


was du sagst gefällt mir und so wird auch eine Dikussion geführt! Leider gibt es aber Leute die hier nur auf Polemik mache aus sind bzw sich irgendwelchen Meinungen von einem anderen Forumsmitgied anschliessen, weil sie keine eigene Meinung bilden können ! Find ich gut das du das auch kommentierst. http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/cool.gif

Hier kann jeder seine eigene Meinung zum Thema sagen und die wird auch gerne gelesen und entsprechend sachlich kommentiert!

rudiB
13.06.2006, 16:16
Hy Giorgio,


es ehrt dich ja sehr dass du mit deinen Beitägen zum Thema auch verhindern möchtest das sich jemand aus dem Forum eine solche Anlage ungehört und nur auf den positiven Aussagen hin zulegt!

Meinst du nicht auch das hier Leute sind die sehr wohl überlegen und testen bevor sie sich was Neues kaufen ohne das es einen "guten Onkel" braucht der den Finger hebt und zur Vorsicht mahnt???

Die gleiche "Gefahr" geht doch von jedem anderen Produkt auch aus! Was ist wenn sich jemand auf deine positiven Berichte und Aussagen zur RCF Anlage verlässt und sich das Teil desshalb kauft und dann merkt die passt gar nicht zu mir, weil ich ein ganz anderer Musiker bin als Giorgio!! Oder kann das nicht passieren!

Ich denke das ein Forum auch dafür da ist um seine Erfahrungen und Eindrücke zu bestimmten Dingen bekannt gibt!

Nix anderes ist hier geschehen als ich mit dem Tyros2 im Bierzelt angefangen habe!

Ich bleibe dabei Tyros2 mit der Bose PAS eine geniale Kombination für uns (normale) Tanzmucker!!!!

Das wird kein Testergenis ändern!! Zumindest nicht für mich!! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smirk.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smirk.gif

Karl-Heinz_Keller
13.06.2006, 17:05
Hallo Rudi,

ich spreche Dir wirklich nicht Deine Meinung zur Bose-Anlage ab, ich gebe nur meine Erfahrung damit kund und ich habe die Bose auch schon in Live-Einsatz erlebt.

Eine Anlage auf Hörensagen zu kaufen ist m.E. sowieso nicht möglich. Ich muss eine Anlage nach meinem Hörempfinden und Einstellungen subjektiv beurteilen und kann mich dabei nicht auf die Meinung anderer verlassen.

Wenn ich, um mit einer Bose auch groeßere Veranstaltungen zu beschallen, den Aufwand an Kosten zum Nutzen sehe, habe ich hierbei erhebliche Bedenken.
Wenn die Bose-Anlage auch um 1.000,-- €, wie vor bereits beschrieben, billiger wurde, hat das doch auch seinen Grund -- oder??!?

Das ist meine Einstellung zu dieser Anlage, aber es gibt auch viele andere Anlagen, welche ich mir nicht kaufen würde, da dieses Verhältnis bei denen auch nicht stimmt.

Karl-Heinz

rudiB
13.06.2006, 17:44
Hallo Karl Heinz,


niemand verkauft hier im Forum ein Bose- Anlage es werden wie gesagt Erfahrungen und Meinungen ausgetauscht und das ist ja auch der Sinn eines solchen Forums!! Oder?

Niemand hat hier je geschrieben das jetzt alle mal schnell sich eine solche Anlage kaufen sollen! Wenn es anders ist dann zeige mir bitte die Stelle wo das steht! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/blush.gif

Was die Kostenseite anbelangt so muss ich dir sagen ich hätte für das Teil auch 3999.- hingelegt weil ich überzeugt war und bin und wenn das so ist dann spielt das Geld bis zu einer gewissen Höhe nur die 2.Rolle! Wenn es dir oder einem Anderen zu viel Geld ist dann kauft er eben was zu seinem Beutel passt.

Weißt du Karl Heinz ,früher als ich Anlagen nach dem Preis gekauft habe, war ich nach wenigen Tagen schon wieder entäuscht und frustriert und ich denke das geht vielen Anderen genau so!

Der Tyros ist ja auch nicht gerade ein Sonderangebot! Oder?
Warum wird er gekauft? Weil er einfach ein Super-Teil ist

Da gibt es bei Yamaha noch den 3000 er, der um einiges billiger ist als der Tyros2 und sicher auch schon ein Sahne-Teil ist! Oder?

Von denen die hier über diese TYROS2 / Bose L1 positiv berichten hat sich jeder damit einen kleinen Traum erfüllt und er bereut die Kohle dafür nicht!

Es haben sich bei mir einige per PN gemeldet die genau diese Anlage mit dem Tyros2 gekauft haben, auch weil hier darüber berichtet wurde! Die sind von beiden Teilen alle begeistert!

Nochmals es gibt sicher noch viele andere Anlagen worüber man seinen Tyros oder seinen 3000 er oder den 9000 er super
spielen kann und die auch sehr viel Spaß machen dem Spieler und dem Zuhörer! So richtig vertehe ich das Problem was du hast nicht Karl Heinz und die Bemerkung das man hier nix negatives über die Bose sagen darf ist dir doch bestenfalls so "rausgerutscht" ! Warum gehst du nich mal zu einem Händler und holst dir das Teil nachause wo du mal probierst?

Du sagst doch selbst was andere erzählen und machen zählt für dich nix!

Gruß ins schöne Saarland!! Gibts den Heinz Becker denn noch? http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

Rolando
13.06.2006, 18:58
Hi LordHelmchen,
ich bin kein grössenwahnsinniger Alleinunterhalter mit 2 PAS und 6 Subs - wir sind ein Trio (Keys - keine Midis/Styles, Bass und DDrum ) und dritteln uns die Anschaffungskosten von 5.300 €. Unsere alte (sehr gut klingende, aber sauschwere) JBL-PA ( 4* MR922 + 6x MR205 + 2 Crown K2) nahm unser BOSE-Dealer im Schwarzwald in Zahlung, und die Differenz haben wir mit 2 Terminen wieder reingeholt http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif ! Ich/wir machen seit über 30 Jahren hobbymässig, vom Niveau her aber zumindest semiprofessionell Tanzmucke und haben die Schnauze vom Kistenschleppen voll. Mir ist es wurscht, wer über welche andere gute Anlage für weniger Geld spielt - wir haben unsere Traumanlage gefunden, mit der wir locker 90% unserer Gigs von der Grösse her gesehen bestreiten können. Ich glaube auch nicht, dass wir jemals so leise spielen werden, dass die Leute mehr Bums reklamieren - und wenn schon: hier sagen wir wie unser österreichischer Kollege : Pech gehabt, wem's zu leise ist, soll heimgehen http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif!
Wir sollten so langsam diesen Thread beenden und jeder sollte nach seiner Facon beim Schleppen seiner 40-50 Kilo schweren Subwoofer glücklich werden - ich kauf mir nichts anderes mehr ! Außerdem - je weniger Mucker sich eine BOSE - Anlage kaufen (können?), desto länger kann man sich mit einer solchen aus der Masse herausheben - vorausgesetzt man kann damit umgehen.

Musikalische Grüsse
Roland

rudiB
13.06.2006, 19:42
Hy Rolando,


oooch,jetzt wo es so schön wird, willst du es beenden http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/blush.gif?
Ich denke da gibt es noch so Viele die sich bisher gar nicht "getraut" haben was zu sagen und die sollen sich auch ruhig zu diesem doch sehr wichtigen Thema äußern können!

Solange wir hier in der Sache und nicht auf miesem Nivau
diskutieren ist das doch ok!? http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

Wir helfen vielen wenn wir hier diese wichtige Thema diskutieren! Es gibt so viele frustrierte Mucker die sich nicht trauen Ihre alten "Hasenkisten" mal zu tauschen weil sie Angst haben es klingt dann nicht mehr!!!

Pauly
13.06.2006, 20:19
Hi,

ich habe mich im Jahr 2000 hier im Forum registriert. Damals hat man sich über Probleme unterhalten und man hat sich gegenseitig geholfen.

Was heute so abläuft ist leider in Teilen der reine Nonsens (so wie dieser Thread)
Nach fast 200 Beiträgen sollte der Moderator schließen, da so ein Gesülze nur den Server zu macht und keinem irgend etwas bringt.

Meine Meinung
Pauly http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/tongue.gif

rudiB
13.06.2006, 20:46
Hy Pauly,


ja, dann müssen wir jetzt mal schließen, damit du den Server für deine Probleme und die Lösungen frei hast!

Danke für den Hinweis! Und deine http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/tongue.gif Meinung!

Es gibt aber auch noch eine andere Möglichkeit: Einfach nur das lesen was einen interessiert!Das hält den Server dann auch frei! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

Karl-Heinz_Keller
13.06.2006, 22:10
Hallo RudiB,

ich gehe einmal davon aus, daß Du meinen letzten Kommentar nicht richtig gelesen hast, sonst könntest Du Deine Aussage so nicht machen.

Ich habe auf keinen Fall geschrieben, daß sich jeder schnell eine Bose kaufen soll.

Mir ist es auch egal, ob Du oder andere mit Ihrer Bose zufrieden sind oder nicht.

Dieses ist von mir diesbezüglich der letzte Kommentar.

Karl-Heinz

rudiB
14.06.2006, 7:57
Hy Karl Heinz,

unser Urprungsthema war der Tyros2 im Kirchweih-Zelt!
Es geht und ging darum wie toll das neue Instument über die Bose klingt. Angezweifelt wurde das dann sofort von einigen die es nicht glauben bzw. verstehen können das es ein neues
PA Konzept gibt das mit wenig Aufwand viel erreicht bzw. sich sehr gut durchsetzt ohne die üblichen obligatorisch großen Boxen!

Primär ging es darum, das tolle Soundergebnis des neuen
Tyros2 super rüber zu bringen!

Natürlich geht das auch mit den vielen anderen super Anlagen wie zB die STAGE PAS von Yamaha oder die tolle RCF von Giorgio die ich beim letzten Besuch meines Händlers mal angeteste habe und nun auch die Begeisterung von Giorgio verstehe. Das Teil klingt "amtlich"!

Ich denke bei dem großen Angebot was es auf dem Markt gibt, blickt der Eine oder Andere gar nicht mehr so durch und ist dankbar über Erfahrungsberichte von Kollegen die ebenfalls mit einem YAMAHA Instrument auf die Bühne gehen!

Es wäre doch schön wenn du auch weiterhin hierzu deine Meinung sagen würdest!!

14.06.2006, 8:32

mwitek
14.06.2006, 8:49
Liebe Forumler, ich denke wir sind inzwischen nicht mehr ganz ontopic, daher aus gegebenem Anlass etwas Heiteres zur zwischenzeitlichen Entspannung,was ich gerade in einem anderen Forum fand:

Also schön locker bleiben....

Wie viele Yamaha-Forums-Mitglieder braucht man zum Wechseln einer Glühbirne?

Einen, der die Glühbirne auswechselt und im On-Topic postet, dass sie ausgewechselt wurde

14 die ähnliche Erfahrungen gemacht haben und vorschlagen, wie man die Birne anders hätte wechseln können.

7 die auf Gefahren beim Wechseln hinweisen

3 die fragen, wozu der Threadstarter überhaupt eine Glühbirne braucht

5 die der Regierung die Schuld daran geben, dass die Glühbirne durchgebrannt ist

3 die finden, dass es die Opposition auch nicht besser gemacht hätte

1 Irrer der behauptet den Typ gekannt zu haben der die Glühbirne erfunden hat

8 die auf Tipp- und Grammatikfehler in den vorherigen Beiträgen hinweisen

12 die den Grammatikfanatikern ihren Hass entgegenschleudern und sie als arrogante Wichtigtuer beschimpfen

25 die die Rechtschreibfehler in den Hasspostings korrigieren

6 die darüber diskutieren, ob es Glühbirne oder Leuchtkörper heißt.

6 weitere die die vorherigen 6 als anal-fixiert beschimpfen.

3 Alt-Forumsmitglieder die wissen, dass die Glühbirnendiskussion vor zwei Jahren schon mal stattgefunden hat, Leute zitieren, die keiner mehr kennt, und dem Urheber der Beitragsfolge vorwerfen, das ganze geklaut zu haben um zu ähnlichem Ruhm zu gelangen wie der Typ damals.

32 die strengstens darauf hinweisen, dass die Glühbirnendiskussion nicht ins On-Topic gehört und woanders hätte gepostet werden müssen.

36 die sich über die beste Glühbirnenwechselmethode streiten, wo man die besten Glühbirnen kaufen kann, welche Glühbirnenmarke am besten mit der Methode funktioniert und welche Glühbirnen überhaupt nichts taugen

12 die mit den angeblich untauglichen Glühbirnen prima zurechtkommen und den Vorpostern vorwerfen, sie seien Händler oder Hersteller, die im Forum Schleichwerbung betreiben.

5 die den Fans der geschmähten Glühbirnenmarke vorwerfen, sie säßen eh den ganzen Tag im Dunkeln und hätten daher keine Ahnung von Glühbirnen

3 die darauf hinweisen, dass sie Beleuchter sind und daher genau wüssten, wovon sie reden.

4 die betonen, wer lesen könne sei klar im Vorteil

2 die wie immer auf die Suchfunktion verweisen

6 die sich über den schlechten Kundenservice in Werkstätten beschweren

3 die das auf die so genannte "Servicewüste Deutschland" zurückführen

2 die behaupten, ihr Händler sei nett und in Amerika sei es auch nicht besser

11 die darauf hinweisen, dass es ja auch Fachgeschäfte gibt und man nur das bekäme, wofür man auch bezahlt.

4 die sich in einer Diskussion über die Hitzefestigkeit von Lampenschirmen verzetteln

13 die darauf hinweisen, das sei nun wirklich OT und man möge doch bitte einen neuen Thread dafür aufmachen

3 die diese Aufforderung völlig ignorieren

19 die verschiedene Internetadressen posten, wo man geeignete Glühbirnen anschauen kann

7 die darauf hinweisen, dass die URLs teilweise inkorrekt sind und die korrigierten Adressen posten

3 die das gleiche schreiben wie ihre Vorposter, mit dem dazueditierten Satz "Oh, du warst schneller "

2 die in wüste Beschimpfungen ausbrechen, weil sie das vorherige Posting als Angriff missverstanden haben

22 die die längsten Postings komplett zitieren, mit dem Zusatz "Volle Zustimmung!"

7 deren Postings nur aus Smileys bestehen

9 die sich unter Trollnicks einloggen und über die Kommentare ihrer erklärten Lieblingsforumsfeinde hermachen um die Gunst der Stunde zu nutzen, sie zu diskreditieren.

4 Freunde und Sympathisanten der angegriffenen Mitglieder, die die Trolle als feiges Pack bezeichnen das nicht den Mut hat, sich zu erkennen zu geben und Vermutungen darüber äußern, wer das jetzt geschrieben haben könnte.

8 die innerhalb von 1 Stunde 50 Beiträge posten. Alle vertreten zwar die gleichen Meinungen, reden aber die ganze Zeit aneinander vorbei und antworten sehr klug, obwohl sie sich die ganze Zeit zu fragen scheinen, wie das Gesagte jetzt eigentlich gemeint ist.

7 die nur durch die große Zahl der Postings auf die Diskussion aufmerksam geworden sind und von der Beitragsfolge gerade mal die letzten zwei Kommentare gelesen haben, um sich jetzt richtig ins Zeug zu legen, weil sie sich unbedingt an einer hitzigen Debatte beteiligen wollen.

9 die den 7 Vorherigen erklären dass das alles entweder schon gesagt oder hinreichend widerlegt wurde

Einer, der ein überbreites Bild seiner Glühbirne einstellt, so dass man von nun an horizontal scrollen muss, um die Texte zu lesen

3 die fragen, wie man denn Bilder einstellen kann

5 die auf die FAQ hinweisen und darum bitten, beim Thema zu bleiben

2 Newbies, die die Löschung Ihres Accounts verlangen, weil dies ein blödes Forum sei

8 die die frustrierten Newbies umstimmen wollen

2 die das Gebaren hier eines Kindergartens als würdig befinden weil hier überhaupt niemand Plan davon zu haben scheint, worum es denn eigentlich geht

7 die beschließen, aus der Diskussion auszusteigen, da das "Niveau jetzt zu niedrig" sei

3 die hämisch darauf hinweisen, dass den 7 das Niveau immer dann zu niedrig wird, wenn ihnen die Argumente ausgehen

75 die die beste Glühbirne downloaden, ohne sich zu bedanken

und 1 User, der den Thread nach 6 Monaten wieder ausgräbt, damit alles von vorne losgeht ...

Gerry_3
14.06.2006, 11:20
Hi,


Einer, der ein überbreites Bild seiner Glühbirne einstellt, so dass man von nun an horizontal scrollen muss, um die Texte zu lesen


Meinst Du mich? Sorry habe das Bild nun verkleinert, nützt aber nichts http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/confused.gif

Gruß Gerhard

Gast272
14.06.2006, 15:21
Liebe Forumler, ich denke wir sind inzwischen nicht mehr ganz ontopic, daher aus gegebenem Anlass etwas Heiteres zur zwischenzeitlichen Entspannung,was ich gerade in einem anderen Forum fand:

Also schön locker bleiben....

Wie viele Yamaha-Forums-Mitglieder braucht man zum Wechseln einer Glühbirne?

Einen, der die Glühbirne auswechselt und im On-Topic postet, dass sie ausgewechselt wurde

14 die ähnliche Erfahrungen gemacht haben und vorschlagen, wie man die Birne anders hätte wechseln können.

7 die auf Gefahren beim Wechseln hinweisen

3 die fragen, wozu der Threadstarter überhaupt eine Glühbirne braucht

5 die der Regierung die Schuld daran geben, dass die Glühbirne durchgebrannt ist

3 die finden, dass es die Opposition auch nicht besser gemacht hätte

1 Irrer der behauptet den Typ gekannt zu haben der die Glühbirne erfunden hat

8 die auf Tipp- und Grammatikfehler in den vorherigen Beiträgen hinweisen

12 die den Grammatikfanatikern ihren Hass entgegenschleudern und sie als arrogante Wichtigtuer beschimpfen

25 die die Rechtschreibfehler in den Hasspostings korrigieren

6 die darüber diskutieren, ob es Glühbirne oder Leuchtkörper heißt.

6 weitere die die vorherigen 6 als anal-fixiert beschimpfen.

3 Alt-Forumsmitglieder die wissen, dass die Glühbirnendiskussion vor zwei Jahren schon mal stattgefunden hat, Leute zitieren, die keiner mehr kennt, und dem Urheber der Beitragsfolge vorwerfen, das ganze geklaut zu haben um zu ähnlichem Ruhm zu gelangen wie der Typ damals.

32 die strengstens darauf hinweisen, dass die Glühbirnendiskussion nicht ins On-Topic gehört und woanders hätte gepostet werden müssen.

36 die sich über die beste Glühbirnenwechselmethode streiten, wo man die besten Glühbirnen kaufen kann, welche Glühbirnenmarke am besten mit der Methode funktioniert und welche Glühbirnen überhaupt nichts taugen

12 die mit den angeblich untauglichen Glühbirnen prima zurechtkommen und den Vorpostern vorwerfen, sie seien Händler oder Hersteller, die im Forum Schleichwerbung betreiben.

5 die den Fans der geschmähten Glühbirnenmarke vorwerfen, sie säßen eh den ganzen Tag im Dunkeln und hätten daher keine Ahnung von Glühbirnen

3 die darauf hinweisen, dass sie Beleuchter sind und daher genau wüssten, wovon sie reden.

4 die betonen, wer lesen könne sei klar im Vorteil

2 die wie immer auf die Suchfunktion verweisen

6 die sich über den schlechten Kundenservice in Werkstätten beschweren

3 die das auf die so genannte "Servicewüste Deutschland" zurückführen

2 die behaupten, ihr Händler sei nett und in Amerika sei es auch nicht besser

11 die darauf hinweisen, dass es ja auch Fachgeschäfte gibt und man nur das bekäme, wofür man auch bezahlt.

4 die sich in einer Diskussion über die Hitzefestigkeit von Lampenschirmen verzetteln

13 die darauf hinweisen, das sei nun wirklich OT und man möge doch bitte einen neuen Thread dafür aufmachen

3 die diese Aufforderung völlig ignorieren

19 die verschiedene Internetadressen posten, wo man geeignete Glühbirnen anschauen kann

7 die darauf hinweisen, dass die URLs teilweise inkorrekt sind und die korrigierten Adressen posten

3 die das gleiche schreiben wie ihre Vorposter, mit dem dazueditierten Satz "Oh, du warst schneller "

2 die in wüste Beschimpfungen ausbrechen, weil sie das vorherige Posting als Angriff missverstanden haben

22 die die längsten Postings komplett zitieren, mit dem Zusatz "Volle Zustimmung!"

7 deren Postings nur aus Smileys bestehen

9 die sich unter Trollnicks einloggen und über die Kommentare ihrer erklärten Lieblingsforumsfeinde hermachen um die Gunst der Stunde zu nutzen, sie zu diskreditieren.

4 Freunde und Sympathisanten der angegriffenen Mitglieder, die die Trolle als feiges Pack bezeichnen das nicht den Mut hat, sich zu erkennen zu geben und Vermutungen darüber äußern, wer das jetzt geschrieben haben könnte.

8 die innerhalb von 1 Stunde 50 Beiträge posten. Alle vertreten zwar die gleichen Meinungen, reden aber die ganze Zeit aneinander vorbei und antworten sehr klug, obwohl sie sich die ganze Zeit zu fragen scheinen, wie das Gesagte jetzt eigentlich gemeint ist.

7 die nur durch die große Zahl der Postings auf die Diskussion aufmerksam geworden sind und von der Beitragsfolge gerade mal die letzten zwei Kommentare gelesen haben, um sich jetzt richtig ins Zeug zu legen, weil sie sich unbedingt an einer hitzigen Debatte beteiligen wollen.

9 die den 7 Vorherigen erklären dass das alles entweder schon gesagt oder hinreichend widerlegt wurde

Einer, der ein überbreites Bild seiner Glühbirne einstellt, so dass man von nun an horizontal scrollen muss, um die Texte zu lesen

3 die fragen, wie man denn Bilder einstellen kann

5 die auf die FAQ hinweisen und darum bitten, beim Thema zu bleiben

2 Newbies, die die Löschung Ihres Accounts verlangen, weil dies ein blödes Forum sei

8 die die frustrierten Newbies umstimmen wollen

2 die das Gebaren hier eines Kindergartens als würdig befinden weil hier überhaupt niemand Plan davon zu haben scheint, worum es denn eigentlich geht

7 die beschließen, aus der Diskussion auszusteigen, da das "Niveau jetzt zu niedrig" sei

3 die hämisch darauf hinweisen, dass den 7 das Niveau immer dann zu niedrig wird, wenn ihnen die Argumente ausgehen

75 die die beste Glühbirne downloaden, ohne sich zu bedanken

und 1 User, der den Thread nach 6 Monaten wieder ausgräbt, damit alles von vorne losgeht ...



Gut so!

Wir brauchen noch einen der sagt: das die Firma OSRAM in Zusammenhang mit Tyros 2 sensationelles Licht zaubert, was unübertroffen ist und dem Spieler im neuen Glanz erstrahlen läßt. Nun kommt einigen die Erhttp://www.yamaha-europe.com/UBB_threads/images/icons/lightbulb.gifung!

Gast272

BEMALU
14.06.2006, 22:15
Hehe,

das ist der beste Beitrag in diesem Thread ! hehe hihi

Bema

rackerlui
15.06.2006, 9:35
..und einen der sagt wie toll das letzte posting ist

mwitek
15.06.2006, 10:12
..und einen der sagt wie toll das letzte posting ist



Hallo Rackerlui,

ich bin ganz, ganz dolle begeistert, mir fehlen die Wo.... http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif

rackerlui
15.06.2006, 10:55
das ist doch schön.

aber was geht mich das an ?

ach, die ganz vielen profilneurotiker fehlen auch noch in der auflistung....

mwitek
15.06.2006, 11:52
... aber mein Minderwertigkeitskomplex ist der größte und schönste von allen.

rackerlui
15.06.2006, 12:17
http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif) ..positives denken, nicht schlecht...

NorbertParthe
15.06.2006, 12:19
Hallo @Axel,

zu schmierentheater ist das.

Ich verstehe Deine Aufregung nicht, jeder so wie er möchte oder kann. Ich glaube nicht das rudiB eine Werbekampagne für
Bose ins Leben gerufen hat, ich denke das Du seinen ersten Beitrag nicht verstanden hast sonst würdest Du nicht so einen Mist schreiben.
Es werden doch nur Erfahrungen ausgetauscht die auch sehr wichtig sind und helfen können. Denke mal darüber nach.

Gruß Norbert

mwitek
15.06.2006, 13:07
Duobus litigantibus tertius gaudet. Difficile est satiram non scribere.

Hoerst
15.06.2006, 13:21
Hallo

Na wir freuen uns doch alle ... nicht nur jeder dritte!

MfGHoerst

rudiB
16.06.2006, 22:15
Hallo Forumler,


ich denke dieser Tread hat gezeigt das in Sachen PA sehr viele Diskussionsbedarf aber auch auf der anderen Seite ein hoher Informationsbedarf besteht!

Leider gibt es hier ein paar Leutchens die es nicht vertragen wenn jemand von "seiner Sache" sehr überzeugt ist und diese positiven Erfahrungen weiter geben möchte.Von Werbekampagnen wird dann gleich geredet und was weiss ich alles!? Na ja,ich kanns vertragen und nehme das auch nicht persönlich!

Einer von Euch hat hier geschrieben das man aus jeder Anlage einen einigermaßen Sound raus kriegt wenn man in der Lage ist sie richtig einzustellen. Das ist bei vielen Alleinunterhalter das große Poblem! Behaupte ich mal.

War letzte Woche bei einem Forums-Kollegen zu Besuch und dort habe ich dessen YAMAHA PA mal in eine andere Klangrichtung gebracht weil das Gerät vollkommen verdreht war und was da raus kam war ein Witz!! Gelinde ausgedrückt.

Nach einer halben Stunde hin und her haben wir dann einen brauchbaren Sound gefunden. Am letzten Wochenende hat der Kollege einen Auftritt und war begeistert weil seine Anlage noch nie so einen Top Sound hatte, wie er selbst sagte.

Das ist der Ansatzpunkt der neuen Bose Anlage. Da kannste nicht viel einstellen , ergo auch nicht viel falsch machen die klingt einfach immer gut!!






Hier mal ein Ausschnitt vom Fazit von einem Bose Pas L1Test der Zeitschift
"Production Partner" aus Heft 10/2004

Es ranken sich viele Gerüchte um diesen neuen Beschallungsansatz, meist von Leuten die das Bose System noch nie gehört haben.Sicherlich kann selbst Bose die Gesetze der Physik nicht vollkommen aushebeln, erstaunlich ist nur, dass das PAS System so ganz anders gestrickt ist als bisherige Beschallungssysteme und wie geplant funktioniert ( siehe Messungen) zumindest im bestimmten Rahmen und bis zu einer gewissen Größe des Versanstalltungsortes!

Auf technische Schmankerl, die für uns selbstverständlich sind, wie zB. parametrische Klangreglung, das unbekannte Wesen, führte schon oft zur Verwirrung, wurde bewusst verzichtet um die Bedienung für jedermann verständlicher zu machen!

Man kann im Gegensatz zu normalen PA Sytemen kaum etwas falsch machen und wenn, wird es sofort hörbar und ist ohne Fachwissen abzustellen.

Weiterhin hilft dem Gesamtsound, dass kein separates Monitoring notwendig ist dessen oft zu hoher Pegel die Hörer in der ersten Reihe irritiert!

Alle Messwerte sind in diesem Test abgebildet und wenn ein Berufs-Zweifler daran Interesse hat kann er sie per PN bei mir kostenlos in Kopie bekommen !

Insgesamt wird diese Anlage in dem Test sehr positiv bewertet! Ok das können alle BOSE PAS Besitzer nachvollziehen!

So, das soll nun, zumindest von mir, das Schlusswort gewesen sein ! Betonen möchte ich nochmals das ich keinen Vertrag mit der Fa. Bose habe genauso wenig wie ich einen mit der Fa. Yamaha habe!


Vielen Dank für alle konstruktiven Beiträge und danke für alle PN`s die allesammt Positv waren! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

Christian_Schmidt
17.06.2006, 11:58
Hallo Rudi,
Da bist Du nicht allein.
Mir hat man auch schon unterstellt, das ich bei Bose unter Vertag stehe oder in einer
Bose-Sekte stecke.

Dass man mit der Bose-PAS nicht viel falsch machen kann, möchte ich so nicht ganz stehen lassen.
Bei uns gibt es auch einen Bose-User, der seine Anlage nicht im Griff hat.
Die Sprachverständlichkeit ist sehr schlecht und das Bassfundament fehlt komplett.
Ich sage auch, es kommt darauf an, wer Sie bedient.

Das kann man auch mit einen Tyros2 vergleichen.
Es gibt Leute, die den Sound vom T2 kaputt machen können, indem sie z.B.
Soloinstrumente 4 & 5-stimmig spielen, was sich schrecklich anhört.

Nochmals auf das Grundthema zurückzukommen:
Die Egerländer-Styles von der Heidrun klingen auf den T2 ganz super und passen
Gut ins Festzelt.

Schöne Grüsse, Christian Schmidt

Rolando
17.06.2006, 12:35
Hi Christian,

Zitat:
"Hallo Rudi,
Da bist Du nicht allein.
Mir hat man auch schon unterstellt, das ich bei Bose unter Vertag stehe oder in einer
Bose-Sekte stecke.

Dass man mit der Bose-PAS nicht viel falsch machen kann, möchte ich so nicht ganz stehen lassen.
Bei uns gibt es auch einen Bose-User, der seine Anlage nicht im Griff hat.
Die Sprachverständlichkeit ist sehr schlecht und das Bassfundament fehlt komplett.
Ich sage auch, es kommt darauf an, wer Sie bedient."

das kann ich Dir unterschreiben: die BOSE ist keine Plug-and-Play-Anlage, zum Beispiel passt nicht jedes Lead - Vocals -Micro zu ihr, wie mein Shure SM 58 Beta ! Aber das liegt daran, dass die BOSE - Anlage auch Schwächen z.T. gnadenlos aufdeckt - was bei anderen Anlagen
vielleicht durch Lautstärke übertüncht wird.
Gruss
Roland

BlackForestMan
19.06.2006, 12:54
Dass man mit der Bose-PAS nicht viel falsch machen kann, möchte ich so nicht ganz stehen lassen.
Bei uns gibt es auch einen Bose-User, der seine Anlage nicht im Griff hat.


Hallo Christian,
da hast Du sicherlich recht, aber es ist hier "viel schwieriger" etwas falsch zu machen, als mit einem System aus Mixer, PA und Monitoren (evtl. noch Compressor usw.).
Ich hatte mir für meine PA (mit ziemlich linearem Frequenzgang!) eigens einen Analyzer/Equalizer zugelegt und damit für diverse Räume den Equalizer mit z.T. erheblichen Korrekturen eingemessen, auf dessen Basis ich dann mit Erfolg "meinen" Klang eingestellt habe.
Das gleiche hatte ich zunächst mit der Bose PAS auch getan und verwundert festgestellt, dass die Abweichungen (sofern vorhanden) derart gering waren, dass ich sie mit der 3-Band Klangregelung auf der Fernbedienung (mit Klettband auf meinem Keyboard angebracht) sehr gut ausgleichen konnte.
Entscheidend ist indess neben der optimalen Gain-Einstellung, die korrekte vertikale Ausrichtung (Neigung des Systems nach vorne/hinten) da das PAS v.a. im Bereich der Mitten/Höhen vertikal viel stärker/enger bündelt als andere Systeme, und so z.B. die Sprachverständlichkeit oder Nichtverständlichkeit hierdurch ziemlich stark beeinflusst wird.

Ich selbst habe am vergangenen Donnerstag zwei Systeme (ohne Bass-Modul) zur Sprachübertragung im Freien für eine Fläche von über 200m x 100m (je System 100x100) verwendet, mit erstklassiger Verständlichkeit (die ca. 400-500 Personen haben im gesamten Bereich auf den gesprochen Text perfekt geantwortet). - Aber das nur so nebenbei!

Gruss Wolfgang

reki
19.06.2006, 13:13
Hi dear Chris!

Mich würde mal interessieren, wie die Säulen der Bose L1

von innen aussehen.

Liegen die Lautsprechermembranen waagerecht?

Auf den Bose-Musiker-Seiten kann ich dafür keine Bilder

finden.

Vielleicht habt Ihr einige Fotos zum vorzeigen?

MfG
Jo

----------------------------------------------
Tyros2 und Bose-da geht nix in die Hose!

SteffenL
20.06.2006, 7:19
Guten Morgen, möchte auch noch mal meinen "Senf" dazu geben http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif Erstmal vornweg: Ich arbeite nicht für Bose, gehöre keiner Sekte an.

Ich spiele derzeit folgendes Setup: Tyros2, Korg Pa1x pro, Motif-Rack, Phonic Helix Board 18FW (demnächst Dynacord CMS1000) und singe über ein Sennheiser e945. Das ganze läuft derzeit über ein -wie könnte es anders sein- Bose PAS DoubleBass Package (1Säule, 2 Bässe). Und ich kann nur sagen, das ganze klingt sehr sehr gut. Ich habe bisher noch keine (!) andere Anlage gehört, weder von Dynacord, Fohhn, HKAudio, die so einen Sound liefert.

Man muss fairerweise aber auch sagen, dass die Bose kein "Allheilmittel" ist.

Sie hat auch kleine, aber wirklich nur kleine Schwächen. So klingen z.B. manche Sounds des Motif-Rack oder auch des Tyros durch die Mono-Wiedergabe der Säule nicht so berauschend wie zuhause im Studio, ganz einfach aus dem Grund, weil die räumliche Darstellung der Sounds trotz der fast 180Grad Abstrahlung mit einer Säule einfach nicht so möglich ist, wie mit zwei. Genauso verhält es sich bei der Wiedergabe von CD´s. Wenn z.B. Panning-Effekte in den Titeln benutzt werden, kommen die nicht so rüber, wie bei einem Stereo-System, wobei dieser Effekt bei einem Stereo-System wirklich nur im sog. "Sweet-Spot", also in der Mitte, exakt zu hören ist. Aber dieser Effekt stört m.M. nicht besonders, weil einfach die positiven Klang-Eigenschaften überwiegen. Der Sound der Bose ist "voll" und "warm", d.h. sie liefert ein sehr ausgewogenes, für Tanzmusik hervorragend geeignetes Klangbild. Was einige hier gesagt haben, dass z.B. der Bass nicht so "definiert" ist wie z.B. bei einer 18"Sub-Satelliten-Anlage kann ich zwar bestätigen, allerdings liefert das System ein Tiefton-Fundament, was bei mir zuhause in einem 100qm-Übungsraum die Scheiben zittern läßt. Wie Bose das gemacht hat mit den kleinen Bässen - ich weiß es nicht. Einige haben hier gesagt, dass das System bei hohen Lautstärken sehr mittig klingt. Kann ich ebenfalls bestätigen, allerdings wirklich nur bei sehr hohen Lautstärken. Und dann hilft ein leichtes Drehen nach links am Mitten-Regler http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif

Was die fehlenden technischen Daten auf der Homepage von Bose anbelangt, muss man sagen, dass das System mit herkömmlichen Maßstäben nicht meßbar ist. Hört sich vielleicht doof an, ist aber so. Dadurch, dass der Schall wesentlich weiter getragen wird als bei herkömmlichen Systemen erreiche ich mit einer geringeren Wattzahl mehr als bei anderen Anlagen, was aber nicht heißen soll, dass diese schlechter sind (ich bin z.B. ein absoluter Dynacord D-Lite Fan, allerdings war mir der Sub zu schwer). Aber bei dieser Anlage nur nach den Werten zu gehen wäre wie der berühmte Äpfel-Birnen-Vergleich.

Derzeit habe ich ein zweites System mit zwei Bässen zum Test zuhause. Was da rauskommt, muss man gehört haben. Einfach geil. Glasklare Höhen, tiefe Bässe, saubere warme Mitten. Für meinen Geschmack fast perfekt. Wenn das leidige Geld nicht wäre und die Auftragslage besser wäre, würde ich sofort zugreifen, zumal ein zweites System sämtliche Schwachpunkte wie fehlender Stereo-Effekt etc. ausräumt. Auch der kritisierte, mittige Sound, tritt hier kaum bzw. nicht auf, weil man das System gar nicht so laut drehen muss, bis der unerwünschte Effekt auftritt. Und wenn doch - wie gesagt: Mitten-Regler nach links. Gut, man müßte dann wieder mehr schleppen, aber das akustische Ergebnis ist es wert. Vielleicht schlage ich auch gleich zu... http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smirk.gif

Ach so, eins noch zu dem Mikro: Ein Shure SM58 klingt über die Bose nicht schlecht, wenn das entsprechende Preset gewählt ist, aber wer mehr will, sollte mal das e945 oder auch das e935 von Sennheiser testen... http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smirk.gif

reki
20.06.2006, 12:39
Hi Steffen!

Danke für Deine Antwort!

War zwar kein Bild dabei, macht aber nichts.

Ich habe zur Zeit an meinem Ty2 zu Hause zwei Ibanez TA 20

mit durchstimmbarer Mittenfrequenz angeschlossen, die

sind für mich seit 30 Jahren Keyboard das absolute

Non-plus-Ultra in Sachen Hörvergnügen.


Damit klingt jedes Keyboard 200%ig.

Früher hörten sich meine Keyboards über Kopfhörer immer

doppelt so gut an als wie über die eingebauten Lautsprecher.

Mit den Ibanez TA 20 ist es jetzt umgekehrt.

Sie nehmen nicht viel Platz weg und sind preisgünstig.

(Ein echter Geheimtipp von meinem local Dealer).

Die Bose mag gut sein, aber ob sie gegen die Ibanez TA 20

mit durchstimmbarer Mittenfrequenz ankommt, wage ich zu

bezweifeln. Mir geht es zu Hause um den Klang und nicht

um Lautstärke.

Kleinere Kirchweihfeste gehen damit auch(wenige Gläubige)

außerdem habe ich ja noch meinen Ibanez TA 35 mit durch-

stimmbarer Mittenfrequenz.

Mein Tipp an alle Homekeyboarder:

Unbedingt mal antesten!

Senf alle.

Mfg
JO

----------------------------------------------------

Ibanez TA 20 und Tyros 2-damit kommst Du voll aus

dem Ei !!

Andreas_Pruss
23.06.2006, 12:20
hi reki,

dein humor ist grenzenlos. http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

grüße
andy

www.andy-pruss.de (http://www.andy-pruss.de)

rackerlui
23.06.2006, 13:39
bist du komiker oder glaubst DU allen ernstes dass irgend jemand den müll glaubt ?

der ganze thread ist voll mit subjektivem gefasel. der eine hat nen geileren sound als der andere, weil jeder meint für seine paar kröten das non plus ultra gekauft zu haben.
da kann mir genauso ´nen hörgeräte fetischist was über mixing und mastering erzählen.
ihr müsst schon mit fakten kommen. referenzwerte und rauschabständen etc... irgendwas handfestes mit bezug. aber bitte nicht euer OHR und nicht euer homerecordinghobbygefasel !!

ich kann mir gut vorstellen, dass sich der verkäufer gerade vor lachen kaum auf den beinen halten kann ...

Jacky
23.06.2006, 14:02
ihr müsst schon mit fakten kommen. referenzwerte und rauschabständen etc... irgendwas handfestes mit bezug



Da liegt ja das Problem, wie willst du ein Moped und ein Fahrad vergleichen? Beide haben 2 Räder, beide kommen an ihr Ziel, aber der Antrieb und das Konzept ist völlig unterschiedlich. Moped fährt mit Motor und man wird faul, Fahrad muss man selber treten, bleibt aber fit. http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

Wie auch immer, ein persönlicher direkter Vergleich unter gleichen Bedingungen und Grundlagen, bringt immer mehr als irgendwelche Vermutungen.

Gegen ein d&B-Line-Array hat die Bose PAS aber bestimmt keine Chance http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

haraldhonisch
23.06.2006, 14:22
Aber auch das Publikum nimmt einen Sound nur subjektiv wahr. Und wenn der Sound dem Publikum subjektiv gefällt, dann ist das besser, als wenn ein objektiv besserer Sound, weniger gut gefällt.
Das Facit, das ich für mich schon lange gezogen habe:
Jeder hat doch sein bestimmtes Publikum und für dieses Publikum benötigt man den richtigen Sound. Ich glaube nicht, daß es nur einen richtigen Sound gibt.
Das ältere Publikum liebt den Bose-Sound, das jüngere Publikum liebt eben mehr den Bums. Ist deswegen an der Bose etwas falsch?? Es ist doch schön, das es für jede Art der Musik eine gute Anlage gibt.
Viele Grüße
Harald

rudiB
23.06.2006, 20:08
Hallo Harald,


kompliment, von der Seite habe ich selbst dich ganze Sache noch nicht gesehen! Was du sagst, ist genau der Punkt worum es geht! Danke

edgar
24.06.2006, 4:34
Liebe <font color="blue"> BOSE </font> Forum-Mitglieder,
Liebe Ex-Yamaha Forum-Mitglieder,
Lieber rudiB



Ja was soll ich Euch sagen 18.30 Uhr, ein riesen Bierzelt,
voll besetzt ,ein Lärmpegel , Mann oh Mann, und nur 1 Musiker, ich denke ich sehe nicht recht, hören konnte ich ja nix weil der Alleinunterhalter gerade nicht spielte!

Dann gings los zum erstenmal höre ich den Tyros 2 in einem Bierzelt in Liveeinsatz und was ich da so hörte war so was von gut das hätte ich mir nicht so gut vorgestellt das Instrument klingt wirklich "tierisch" gut die Sounds kommen gut durch, die Styls, wirklich super! Rundum ein tolles neues Instrumen!!!!!



Ja, was soll ich denn sagen? Ich freue mich.

Als alter <font color="blue"> BOSE </font> Fan freue ich mich ausserordentlich über den Start des neuen

<font color="blue"> BOSE </font> Forums.

Bisher haben über 10.000 Ex-Yamaha Forum Mitglieder diesen Thread verfolgt, und über 200 Ex-Yamaha-Forum-Mitglieder haben sich mit dieser neuen Situation befasst.
Ich freue mich auch, dass das neue <font color="blue"> BOSE </font> PAS System bei den <font color="blue"> BOSE </font>-Tyros2 Besitzern so erfolgreich eingeschlagen ist. Qualität setzt sich eben durch.

Bitte bedenkt - in Zukunft nur noch produktbezogene Beiträge zu posten.
Alle Beiträge, die nichts mit dem Produkt <font color="blue"> BOSE </font> zu tun haben, werden weiterhin fleissig sofort gesperrt. Gelle?

Viele Grüße

Edgar der absolute <font color="blue"> BOSE </font> Fan

reki
25.06.2006, 0:51
Hi Edgar! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

Du hast Humor! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

Ciao
JO

Ivan_Reblaus
26.06.2006, 0:10
Hey Leute,auch ich bin seit Samstag stolzer Besitzer der neuen Bose PA,ob ich auch glücklicher Besitzer bin werde ich euch nach den ersten Tests und Gigs berichten,Gruss Ivan

rudiB
26.06.2006, 7:18
Hallo Ivan,

na dann, willkommen in der Tyros/Bose Gemeinde! Ob du damit glücklich wirst? Na ich denke da wird es keine Zweifel geben!

Wenn Du alles richtig einstellst kann eigentlich nix passieren außer das du einen tollen Abend mit deinem Pulikum erlebst! Bitte vergesse nicht die Fernbedienung anzuschließen bevor du die Anlage einschaltest!

Noch einen Tip zu den Presets.

Wenn du in einem kleineren Kreis mit niedriger Lauststärke
spielst, solltest du den Tyros mit dem Kanal 1 Preset Nr. 57 spielen da werden deine "Ohren Augen machen"!

Das Preset hebt den gesamten Bassbereich an, genauso wie die Loudness-Taste bei einem CD Player! Bei größeren Veranstaltungen benutzen ich und auch Christian das Preset Nr 55 . Die beiden Presets haben sich im Livebetrieb bei allen die ich kenne sehr bewährt!

Probiere es einfach mal aus und du wirst vieleicht auch noch eine andere Einstellung finden,die dir gefällt!
Vor allem mache vorher mal einen Probe - Chek Zuhause im Keller!

Also ich wünsche dir einen tollen Auftritt mit deiner neuen
Tyros/ Bose Kombination! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

rackerlui
26.06.2006, 8:44
hi harald,

das ist kein argument, denn die ohren sind IMMER subjektiv.
bewusst hören sollte voraussetzung für einen guten "sound" sein. was will das klangabbild ausdrücken ?
also meistens das was die schallquelle ausdrücken will. ergo sollte die anlage möglichst linear sein. also nix mit bumbumbose-subjektiv betrachtet ist alles toll !!

nichts weiter als schöngerede ist das, aber auch der größte mist kann manchmal gut sein..natürlich nur subjektiv ...

und für jede art der musik (stil) eine anlage ist recht lustig. werd´doch mal realist und hör´auf zu träumen. die premissen sind andere und nicht von der "art der musik" abhängig !!! selten so´n quatsch gelesen...

wer eure tipps hier beherzigt ist aber auch selber schuld. denn wer ein schlechtes hörvermögen hat sollte nicht im audio bereich arbeiten...

Ivan_Reblaus
26.06.2006, 10:32
Hallo Rudib,du schreibst im kleinen Kreis mit Present 57 und bei grösseren Veranstaltungen auch Present 57,war das jetzt ein Schreibfehler weil du schreibst diese " beiden " Presents oder kommt das hin,danke für deine Antwort

rudiB
26.06.2006, 10:33
Hallo rackerlui,

bitte nicht schon wieder so ? Warum soll denn der Harald in seinem Bericht unsachlich sein?

Woher nimmst du all dieses Wissen ohne mal ausbrobiert zu haben?
Es ist schon sehr erstaunlich mit welcher Wehemens hier negativ über diese Anlage geschrieben wird von Leuten die ihr Wissen nur vom hörensagen haben!

Ist das nicht schlechter Stil??????

Was ist mit denen die hier positves über die Anlage schreiben weil sie damit ihre Auftritte spielen und genau wissen wovon sie reden!

Also, etwas mehr freundliche Sachlichkeit wäre hier angebracht!

Wer keine Meinung hat muss sie ja nicht unbedingt hier kund tun und damit miese Stimmung erzeugen! Oder? http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/blush.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/blush.gif

rudiB
26.06.2006, 10:35
Hallo Ivan,


sorry da habe ich "geschlafen" Preset 57 wenn es etwas leiser sein muss und 55 bei normalem Betrieb!! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

rackerlui
26.06.2006, 10:42
hey rudi, noch alles klar ?

ich habe gar nix über diese "blöde" anlage geschrieben.
meine aussage war nicht wertend !!!. wenn ihr euch jetzt auf die füsse getreten fühlt, nur weil mal einer sagt dass ihr hier mist erzählt tut´s mir leid.
dann reißt euch doch mal zusammen und argumentiert so, dass man das geschribsel auch verwerten kann.
aber ich hab den längsten und bin am lautesten ist echt nicht das argument was mich vom hocker hauen würde.
um´s klar zu sagen, es gibt tausend andere lautsprecher die deine bose gurke in grund und boden "klingen" lassen.
hättet ihr euch anständig beraten und nicht am falschen end´gespart, müsstet ihr euch nichts schön reden was eigendlich gerade mal durchschnitt ist !!

netten tag noch

Ivan_Reblaus
26.06.2006, 11:13
Hallo Rudi,der Fehler lag nicht bei dir sondern bei mir,ich hatte 2 mal 57 gelesen war aber 55 und 57 (oh Herr schmeiss Hirn vom Himmel).ich werde dich auf jedenfall mal anrufen,(habs schon probiert) Gruss Ivan

rudiB
26.06.2006, 12:22
Hallo rackerlui,


genau so wie du sagst ist es! Hätten wir uns nur richtig beraten lassen! ( am besten von Dir) dann hätten wir hier mit dieser "blöden Bose" Anlage so keinen ärger!

Mensch warum sagst du uns das nicht vorher? Jetzt spiel ich schon mit diesem Mist ein Jahr lang alle sind super damit zufrieden! Nur du nicht!

Das hätte man doch verhindern müssen! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

haraldhonisch
26.06.2006, 14:52
Hallo Rudi,
Rackerlui ist er der Erste, der in Verbindung mit der Bose davon spricht: "Am falschen End gespart".
Alle anderen Bose-Gegner sprechen davon, daß die Anlage viel zu teuer sei.
Ich bin jetzt wirklich total verwirrt, was ich da kürzlich gekauft habe.
Viele Grüße
Harald

Pascal
26.06.2006, 15:03
Alles ne Sache von subjektiven Kriterien. Das Killerfeature der Bose für Alleinorgler scheint der Hübschsound und die halbwegs gute Transpotabilität zu sein. Ich finde die Bode auch nicht so toll weil sie piefig aussiet und im Normalbetrieb ganz gut klingt aber wenns zur Sache geht einfach abkackt. Das war bei Bose immer so und mit dem Konzept kriegen sie das auch nie hin. Womöglich wollen sie das auch gar nicht, weil ihre Filosofie eben moderater Hifi-Sound ist.

Rolando
26.06.2006, 16:52
"Womöglich wollen sie das auch gar nicht, weil ihre Filosofie eben moderater Hifi-Sound ist."

Genauso ist's - du hast es gerafft ! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

Rainer_S
26.06.2006, 23:41
Hallo zusammen,

Jungs, kriegt euch mal wieder ein. Dieses Thema scheint ja unheimlich zu polarisieren. Darf ich denjenigen, die diese Box noch nie gehört haben, empfehlen, sich einfach zurückzuhalten, bevor sie sie gehört haben. Das ist keine Niederlage, sondern beweist Grösse.

Ich hatte diesen Samstag dank BlackForestMan die Gelegenheit, dieses System im Livebetrieb zu testen. Und mit Verlaub: Für Alleinunterhalter und kleinere Bands ist diese Box schlichtweg State-of-the-art. Das Beste, was die heutige Beschallungstechnik für unsereins zu bieten hat. Punkt.

Keine Monitore nötig, genügend Druck, Klang wohlklingend, weniger erforderliche Verkabelung, wesentlich geringeres Schlepp-Gewicht und -Volumen als mit herkömmlichen Anlagen, kurz: DAS System für den Tyros2 und dessen Musiker.

Ich persönlich habe dieses System beim Live-Einsatz getestet, werde es kaufen und werde nie zurückwollen. Das steht unwiederbringlich fest.

Keine Ahnung, was den Frequenzgang oder andere Intellektual-Ergüsse betrifft - sie klingt verdammt gut. Amen. Wir wurden noch nie soviele Visitenkarten los wie am Samstag...

Jeder, der mit Monitoren arbeitet und den damit verbundenen Soundmatsch auf der Bühne kennt, und dann diese Anlage hört, wird WISSEN, was ich damit meine.

Alle anderen, die im selben Post den "Längenvergleich" verpönen und gleichzeitig dieses System als "Gurke" bezeichnen, sind belegbar inkompetent bezüglich der Bedürfnisse von Alleinunterhaltern und kleineren Livebands und disqualifizieren sich selbst. Da ändert auch die stetige überhebliche Gehässigkeit ihres Postingstils nichts daran.

Was mich betrifft, ich habe das "Soundsystem 2006 ff." entdeckt, und wer es nicht rafft, ist selber schuld. Evolution, wie das Tyros2-Video schon demonstriert.

Viele Grüsse

R a i n e r

rackerlui
27.06.2006, 8:02
Alle anderen, die im selben Post den "Längenvergleich" verpönen und gleichzeitig dieses System als "Gurke" bezeichnen, sind belegbar inkompetent bezüglich der Bedürfnisse von Alleinunterhaltern und kleineren Livebands und disqualifizieren sich selbst. Da ändert auch die stetige überhebliche Gehässigkeit ihres Postingstils nichts daran.



hi,
mich als alle anderen zu bezeichnen ist ein bischen viel des guten. aber danke, es zeigt nur dass du nicht konkret sein kannst und durch deine ausdrucksweise von wesentlichen dingen, die auch dich selbst betreffen könnten, ablenkst.

bring die sache auf den punkt und fasel nicht neben dem glas !!

scheinbar ist es nicht besonders schwierig deinen bedürfnissen gerecht zu werden, da bist du mit etwas gehobeneren ansprüchen überfordert. abgesehen davon, dass du des lesens auch nicht wirklich richtig mächtig bist, habe ich die anlage ironischer weise als "gurke" bezeichnet ! ganz objektiv !! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif

und der meister im längenvergleich bist uneingeschränkt auch du, aber das hat mit der anlage von bose nix zu tun als viel mehr mit deinem ego. übertriebenen selbstdarstellungstrieb nenne ich das.

rudiB
27.06.2006, 9:19
Hallo rakerlui,

ich kann nicht verstehen warum du hier in einer solch agressiven Weise Menschen angehst die eine Meinungzur Sache haben und sie hier kundtun, weil sie wissen von was sie reden im Gegensatz zu dir der hier auf unerwünschte Weise negative Stimmungen erzeugt!

Schlechte Kinderstube könnte hier der Fall sein!


Also bitte rakerlui die ganze Sache ist nicht so wichtig das man deshalb hier User die eine andere Meinung als man selbst hat nieder macht und beschimpft!

Wie gesagt wer keine Meinung hat muss sie auch hier nicht kundtun! Wir wollen mehr über Erfahrungsberichte denn als blanke Vermutungen und Polemik diskutieren! OK !:o

Nochmal in dieser Art und Weise und ich werde den Moderator aufmerksam machen! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/mad.gif

rackerlui
27.06.2006, 9:34
du, wenn du meinst jemanden erziehen zu müssen besorg dir ´nen haustier oder adoptier doch ´n paar unwissende entertainer !!

höre auf mich zu massregeln und wenn du nicht im geringsten verstehst wovon ich schreibe, dann halte dich doch raus.
du musst mich nicht bekehren und eines besseren umgangs belehren. ich denke es ist ein sachdienliches forum und keines in dem man seinen neurosen freien lauf lässt um sich selbst zu profilieren. Ich denke das war deutlich genug und weiter brauche ich das rumgelamentiere nicht weiter korrespondieren !!
aggressiv hin oder her, derjeniger der´s maul auf macht und dinge sagt die die masse nicht hören will ist immer das [beep][beep][beep][beep][beep]...h.
die ursache ist nicht die schlechte kinderstube, sondern das halbwissen wie deines, was hier hemmungslos verbreitet wird!

Pascal
27.06.2006, 10:02
Das ist ja echt lächerlich. Wer versucht hier wen zu bekehren? Du stehst doch mit dem Bose Wachtturm an der Straßenecke.

rudiB
27.06.2006, 10:32
Hy rakerlui,

na ja, mit dem bekehren liegst du ja ziemlich falsch aber macht nix!

Der Tip mit dem Haustier kommt etwas zu spät habe ich schon!

Ansonsten möchte ich mich bei dir entschuldigen, das ich versucht habe, auf freundliche Art dir zu verstehen zu geben um was hier hier geht!

Ich halte mich da nicht für so wichtig! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

Natürlich möchte ich niemanden, massregeln das liegt mir gaaaaanz fern! Also wenn das so angekommen ist dann sorry!
OK?

haraldhonisch
27.06.2006, 14:18
du musst mich nicht bekehren und eines besseren umgangs belehren.


Hallo Rackerlui
Ich denke auch, daß das ein hoffnungsloses Unterfangen wäre.
Natürlich sind in diesem Forum viele User mit Halbwissen. Da will ich mich gar nicht ausschliessen. Dafür bin ich in diesem Forum, um mein Wissen zu vervollständigen.
Eines kann ich Dir jedoch versprechen, bevor ich von Dir Lehre annehme, will ich lieber dumm sterben.
Wirklich Wissende hauen mit ihrem Wissen nicht so auf die Sahne, wie Du es hier tust.
Ich bin zwar sicher, daß gleich hier wieder die Keule kommt, aber ob Deine Keule kommt, oder in China ein Sack Reis umkippt, wen interssiert das schon.
Einen schönen Tag noch wünscht
Harald

SAMM
27.06.2006, 17:48
Hey!
Ich muss sagen: es ist immer das Gleiche in diesem Forum: wenn zwei Leute unterschiedliche Meinungen haben entbrennt sofort ein Krieg.
Kann nicht jeder die Anlage gut finden, die ihm gefällt?
Muss er sich dann immer sagen lassen: du hast ja keine Ahnung, du bist belegbar inkompetent (nicht inkontinent?!), ich hab aber mehr Ahnung, ich hab aber noch mehr Ahnung, u.s.w.
Wenn ich nicht befürchten müsste daß die meisten Teilnehmer ihren Beitrag ernst nehmen könnte man einen schönen Komik-Thread draus machen.
Aber so ist´s doch einfach langweilig. Bitte schließt den Blödsinn doch endlich ab!!!!!!! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/crazy.gif

Gruß http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smirk.gif
SAMM

rudiB
27.06.2006, 21:08
Hallo Sam,


ja leider ist das so! Warum es so ist kann ich aber gar nicht verstehen! Genau wie du sagst kann ja jeder seine Anlage gut und toll finden aber auch darüber schreiben und andere darüber informieren ohne das man da persönlich werden muss! Oder?

Aber den Tread zu schließen weil einer meint es wäre jetzt die Zeit dafür ist aber auch nicht so OK!

Man muss den Tread doch gar nicht öffnen wenn man nicht will!???

rackerlui
28.06.2006, 6:53
hi harry,

sorry dass ich dich in deiner euphorie auf den boden der tatsachen zurück geholt habe.
wenn es dir musisch nicht möglich ist, deiner phantasie freien lauf zu lassen, dann will ich es dir hier in diesem thread natürlich nicht verwehren...
ciao

reki
28.06.2006, 13:20
Hi liebe Musikfreunde!

Mein Instrument: Tyros2----meine PA: Ibanez TA 20
---------------- Superklang---------+Superklang
------------------------------------+günstig
-------------------------------------keine Messwerte
-------------------------------------nur Mini-Gigs
-------------------------------------20 Personen max.

Ich meine, dieser Thread sollte weitergeführt werden,weil

-er informativ ist,

-er unterhaltsam ist,

-man/frau neue Leute kennenlernt,

-alte Bekannte wiedertrifft,

und vorallem man/frau noch etwas dazulernen kann.


Mfg
JO
P.S.: Vielleicht könnte sich jeder hier zu so einem

(subjektiven)Mini-Test seines Equipments überreden

lassen? Danke!