PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche nach richtigen PA-System



Thomas1986
13.03.2007, 19:31
Hallo zusammen,

ich besitze nun seit einiger Zeit ein Tyros und bin absolut begeistert.

Da ich als Alleinunterhalter und Entertaine tätig bin, ist es nun wieder einmal an der Zeit für eine neue PA.

Welche PAs spielt ihr so?

Ich pendele im Moment zwischen folgenden Lösungen:

Mischer: passive Lösung Dynacord CMS 1000 oder ALLEN&HEALTH WZ16:2 DX Erfahrungen damit??

PA: aktive Lösung LUCAS Performer System oder
RCF ART 310 A SUB 15 ( db Tecknologies Sub 15 Zoll aktiv + 2 aktive Top Teile, Fullrange )

für was würdet ihr mir raten?


Vielen Dank im voraus.

PS: Meist spiele ich vor 50 - 200 Personen

14.03.2007, 8:56

Thomas1986
14.03.2007, 10:14
Nach meiner persönlichen Analyse wird es wohl auf das CMS 1000 hinauslaufen.. den die beiden Effektprozessoren empfinde ich als recht gut.. auch auch die Vorverstärkerqualität spricht für Dynacord.

Von den Kanälen her brauche ich die auch..

Mehrere Mikrofone 2 Keyboards a 2 Kanäle,

Akkordeon, Trompete, CD, Vocalist.. Ansage..

----------------------------------------------------

Nun ist halt die Frage welches ( aktive ) Boxensystem ihr mir raten würdet?

Ich bräuchte halt was wo man beliebig ergänzen kann..

d.h. bei 50 Personen nur mit den beiden Top ( Fullrange ) - Teilen spielen.. bei mehr Personen dann eben mit einen Sub.. und bei 150 - 200 und mehr eben mit 2 Subs.. bei der HK Lucas ist man ja bez. Erweiterung nach meines Wissens recht eingeschänkt oder?

Denn ab und zu können auch Gigs in kleineren Festzelten bzw. im Freien kommen, und da wird es halt zu dünn...


Thomas

Harp
14.03.2007, 10:51
Hallo!

Ich glaube, beim Pult taugen beide Geräte was. Der Mix Wizard ist zwar der Quasi-Standard im Bereich der professionellen Kompaktpulte, aber das macht den Dynacord ja nicht schlecht. Im Gegenteil, durch die beiden Effektgeräte (der Wizard hat nur eins) und den graphischen EQ ist das Dynacord als All-In-One-Lösung sogar einen Tick besser.

Bei den Boxensysteme ist die RCF-db-Kombination definitiv besser erweiterbar als das HK-System. Du kannst beliebig Tops und Bass kombinieren und jederzeit weitere Tops oder Bässe dazukaufen/mieten.

Gruß
André

mescal
14.03.2007, 11:19
Hi,

ich bin User des Allen & Heath CP 12 und finde es sehr gut. Dazu benutze ich eine Seeburg Accoustic Line P.A. mit einem Subwoofer (18" Doppelschwingspule) und 2 Top Teile. Endstufe ist eine Peavey C.S. 800. Klingt bis ca. 150, max. 200 Leute exzellent. Und vor allem klingt sie auch leise gut und brilliant, und laut nervt sie nicht.

HK kann das meiner Ansicht nach nicht. Die db-Sachen habe ich auch schon gehört. Finde ich ebenfalls ziemlich gut.
Das Wizzard-Pult ist noch eine Idee besser als das CP 12, meiner Ansicht nach. Ich würde das Wizzard auch dem Dynachord gegenüber vorziehen.

Es ist immer schwierig einen Tipp zu geben, da ja auch der Geldbeutel dabei eine Rolle spielt. Aber wenn Du genug übrig hast, oder opfern willst und viel spielst, würde ich an Deiner Stelle an der P.A. und Pult nicht sparen. Meine Favoriten sind K.S. aktiv, Seeburg oder db.

LG

Jens

Thomas1986
14.03.2007, 12:08
Ich finde auch, dass das Dynacord einfach von de Bedienbarkeit comfortabler ist. Man muss einfach sagen, alles ist da wo es sein soll und nichts fehlt..

ich denke ich entscheide mich für das dynacord cms 1000

hat nicht zufällig einer einen tipp wo ich das günstig herbekommen könnte? gerne auch gebraucht. infos an t.schmitt.05.01@web.de

jetzt ist nur die frage wegen dem boxensystem:

also ich denke eine aktiv lösung ( also mit eingebauten endstufen ) ist die elegantere variante.. ich denke preislich nehmen sich die beiden variantan nicht viel.

aber ne aktive lösung ist einfach kompakter, da man halt nicht noch extra endstufen rumschleppen muss..

also alleinunterhalter möchte ich ja recht kompakt auftreten können...


nun also zum db-systen...

im musikgeschäft wurde mir gesagt, dass die 10 zoll topteile einfach ab einer gewissen personenmenge nicht mehr mehr hergeben...

ist es möglich dann lieber 2 12 zoll topteile von rcf zu nehmen und ein 15 zoll sub alles jeweils aktiv.. und dann halt je nach auftritt nur mit den topteilen zu spielen ode eben inkl. sub.. bei gelegenheit halt noch einen 2ten sub kaufen.. wie ist diese idee?

enterfred
14.03.2007, 14:58
Hi Jens,
ich kanns mir nicht verkneifen,die klingt schon saugut die Seeburg,gell??

Ich spiele genau die gleiche Anlage und bin einfach begeistert,auch bei leisen Tönen,da hast Du vollkommen recht.
Für ganz kleine Gigs habe ich noch die Yamaha Stage Pas 300

Nur damit hier auch Yamaha erwähnt wird,ist auch sehr schön das Teil.
Aktive Anlage,würde ich nur nehmen,wenn alle Teile aktiv sind,nicht nur der SUB.
Gruss aus der Pfalz

mailinger
14.03.2007, 18:00
Hallo,
ich benutze als Mixer den Mackie 1402VLZ.
Als PA 1 x dB Sub 15 aktiv und 2 x dB Opera 202.
Bin sehr damit zufrieden.Gutes Preis-Leistungs Verhältnis.

musikcity
15.03.2007, 13:06
Hallo Thomas,

Sound ist Geschmacksache!

Die meisten von Dir erwähnten Sachen sind top!

Vom Handling mußt Du zwischen den Systemen 2 Arten unterscheiden.

1. Aktiv PA Anlage im SYSTEM

Vorteil SOUND!!! Nachteil Erweiterbarkeit

2. Passiv/Aktiv Anlagen in Teilen

Nachteil Sound!!! Vorteil Erweiterbarkeit.

von 1 und 2 gibt es TOP Anlagen ohne Frage.

Anlagen "aus einem Guss" egal ob von HK, Dynacord, Foohn, Seeburger .... sind Soundmässig IMMER überlegen ... klar sind eben aufeinander abgestimmt.

Beim Mixer ist Dynacord heute mit vorne (liefert im High-Endbereich ja die VENICE Pulte nicht umsonst in alle Welt...) aber klar sind auch die englischen gut.

Bitte hör Dir einfach einmal beim Händler vor Ort 2-3 in Frage kommende Anlagen an!

Viele kaufen nach Werten und Prospekten ... und DA würden manche sicher heulen wenn Sie "IHRE " Anlage einmal vergleichhören wollen .

gruß frank ;-)

PS: Darfst mich auch gerne an-pm-en

Giorgio
15.03.2007, 22:49
Hi,
CMS + RCF Tops + RCF SUB = TopSound
Glaube es mir - ich kenn die Kombination.

Wenn Geld einsparen, dann Sub weg, und die 322RCF - das reicht für 200 Leute, wennste nicht Ballermann machst.

Nächsthöhere Kategorie wäre CMS + Fohhn
Seeburg hab ich ncoh nicht gehört.
Sub von anderer Firma würde ich keinesfalls nehmen.
Und db gefällt mir in der Preisklasse gar nicht.
lg
giorgio

rudiB
16.03.2007, 8:15
Hallo Thomas,

du siehst, jeder empfiehlt dir seine Anlage als die Beste!
Das ist genau so als wenn du dir 10 Verschiedene Prospekte holst, darin steht in jedem das dies eine super tolle Anlage ist und allen Ansprüchen gerecht wird....oder so ähnlich!!


das Fazit aus dieser Geschichte ist, dass du los gehen kannst und deine Musik über so eine PA spielen bzw. hören musst, um "DIE PA" zu finden, die zu dir passt und deinen Ansprüchen gerecht wird. Du siehst ja das die Meinungen auch hier auseinander gehen!!

Man kan dir nur raten eine Vorauswahl im Laden zu treffen und dann bei einem Auftritt unter realen Bedingungen zu testen! Ok? http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

Giorgio
16.03.2007, 8:36
Ach Rudi,
ich hab ihm nicht meine Anlage als Beste empfohlen, sondern ER hat zwischen zwei Möglichkeiten gefragt, und da war RCF dabei.
Außerdem habe ich den CMS-Mischer gar nicht.
Darüberhinaus wäre es auch logisch, wenn sich jemand damit beschäftigt, sich eine PA-Anlage auswählt, und dann gefragt wird, welche seiner Meinung nach die Beste (um das Geld) ist, daß er dann "seine" angibt.
Schönes Forumstreffen wünscht
giorgio

KarstenUrban
16.03.2007, 9:18
Hallo Thomas!!

Das mit der Empfehlung für PA's ist immer so eine Sache. Geschmäcker sind nun mal verschieden. Für Deinen Fall würde ich Dir folgendes empfehlen. Schnapp Dir Deinen Tyros, fahr mal zum "T" oder "MS" und probiere einfach mal einige PA's aus. Lass Dich aufklären über Erweiterungsmöglichkeiten. Vielleicht besteht auch die Möglichkeit, die PA, die Dir am besten zusagt und wo Du das Wow-Gefühl hast einmal daheim oder bei einen Gig auszuchecken. Normalerweise heisst es dann, dass das nicht geht, aber glaube mir, wenn man dran bleibt machen die das schon. Und wenn Du Dich dann entschieden hast, gehste dass zu Deinen Lieblingsfachhändler. Der kann die PA Dir sicherlich besorgen und w[beep][beep][beep][beep][beep]einlich nicht viel teuerer als die Grossen! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/cool.gif (....jetzt werden mich zwar einige Steinigen, aber warum sollen die kleinen Händler nicht auch eine Überlebenschance in der heutigen Zeit bekommen. Bin mal gespannt, wann es den T2 bei Li. oder Al. gibt...)!!
Ach ja, wenn Du Dir PA's anhörst oder testest, mach mal zwischendurch Pause. Das menschliche Ohr übermüdet bei solchen Aktionen schnell und irgendwann klingt alles gleich.
Ich bin mir sicher, dass Du auf diesen Weg Deine persönliche WOW-PA finden wirst.

Lb. Gr. Karsten

P.S. Viele lassen Sich im guten Fachhandel beraten und gehen dann zu den Grossen. Warum sollte man es nicht umgedreht auch mal machen. http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

So und jetzt macht mich fertig....

LordHelmchen
16.03.2007, 10:05
Hallo!

Ich möchte jetzt keine Empfehlung für den Kauf einer bestimmten Marke abgeben, muss mich aber zu der Aussage äußern: Passiv/ Nachteil Sound!

Ich persönlich würde immer ein Passivsystem kaufen und zwar aus mehreren Gründen.

1. Sound hängt genau wie bei der Aktivanlage von den Komponenten ab. Ein vernünftiges Passivsystem (sollte jedoch aktiv getrennt sein) bietet immense Vorteile bezüglich der Einstellungsmöglichkeiten. Man kann z.B. mit der Trennfrequenz experimentieren usw.

2. Erweiterbarkeit: Eine vernünftige Hochtonendstufe und eine vernünftige Bassendstufe bieten die Möglichkeit mehrere Tops anzuschließen. Normal fährt man 2 Satelitten und 1 oder 2 Subs mit jeweils 8 Ohm. Wirds größer einfach zwei Satelitten udn 2 Subs dazu, kabel dazwischen und schon läufts. Da braucht man auch keine zusätzlichen Endstufen.

3. Ich sehe es als Vorteil an, ein Rack mit Endstufen, 31-Band EQ und Frequenzweiche zu haben. Alles schön kompakt, dann Mischer drauf. Die Stromversorgung ist zentral und zu den Boxen laufen nur die Speakerkabel.
Beim aktiven System musst du zu denb Boxen immer noch Strom hinlegen.
Verkabelungstechnisch ist die passive Anlage vom Aufwand der aktiven (bei vernünftiger Konfiguration) überlegen. Ich weiss aber, dass das viele anders sehen.

4. Den größten Vorteil einer passiven Anlage sehe ich allerdings darin, dass wenn mal was kaputt geht, halt dann auch nur ein Gerät kaputt ist.

So, wollte ich mal loswerden. Soll aber nicht heissen, dass Aktivanlagen schlechter sind oder klingen. Das hängt von Geschmack, Preis Verarbeitung usw. ab. Da muss jeder selbst rausfinden, was er will. Ich mag z.B. die Seeburg-Anlagen sehr. Wenns dann mal ein bisschen teurer sein darf, gibts ja auch noch Nexo und KS! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

Gruß

Henning

fugger75
16.03.2007, 10:26
Hallo Thomas,

ich habe mir vor über einem Jahr eine HK Lucas 1000 gekauft.
Also eine Aktiv-PA.
Bis auf die Tatsache, das der Subwoofer etwas Gewicht hat (wegen den beiden Endstufen) habe ich bisher immer gute Erfolge damit erzielt.
Bis ca. 50 Personen in einem normalem Raum entsprechender Größe (Gaststätte oder so), oder aus Platzmangel, habe ich auch noch eine Yamaha Stagepas 300 => 1A!

Momentan habe ich nur noch die Stagepas, da mir am Faschings-Samstag (ausgerechnet!) die HK abgeraucht ist, vermutlich ein Kondensator defekt. Und das um kurz nach 1, als 200 Party-People auf den Tischen standen!

Ich habe eigentlich, was die Zuverlässigkeit betrifft, immer nur positives von HK vernommen, allerdings ist mein Vertrauen nun erschüttert...

mescal
16.03.2007, 10:58
Seeburg hab ich ncoh nicht gehört.




Ich glaube, daß Du begeistert sein würdest.http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

LG

Jens

Thomas1986
16.03.2007, 13:41
Vielen Dank für die vielen Antworten.

Ich war nun auch schon bei einigen Musikgeschäften u.a. auf Musikhaus Tho...

Die Fachleute von Tho haben mir ein Dynacord CMS 1000 empfohlen mit einen 15 Zoll ( akiven ) Sub von DB Technologies mit 800 Watt / RMS und 2 aktive Boxen von RCF ( 10 Zoll.. wobei ich die 12 Zoll Variante besser finde ) die Fullrange jeweils auch aktiv...

so könnte ich quai mit CMS 1000 und den beiden aktiven Fullrange auch ohne sub bei kleineren Sachen spielen..

was haltet ihr von der Kombination von db Technologies und RCF? In einen obigen Beitrag wurde ja ein "Mix" nicht so gut gefunden.. ??

Das D-Lite System von Dynacord ist natürlich auch noch sehr interessant. nur leider ist es ähnlich wie bei den HK Lucas Serien nicht möglich nur mit den Topteilen zu spielen, da die Endstufe komplett im Sub ist...

man könnte höchstens Powermate 1000 mit d-lite system nutzen somit wären also die topteile auch einzeln nutzbar.. naja dann bin ich halt bei über 5000 euro... doch ein bisschen über mein budget...

bei der oben genannten cms 1000 + aktiver db Technol sub + 2 x aktiv RCF 12 Zoll bleibe ich deutlich unter 4000 Euro...


Ich hoffe, das Thema geht euch noch nicht auf den Geist...

Pascal
16.03.2007, 13:54
Nicht auf den Geist.
Warum verläßt du dich nicht auf deine Ohren. Ob Mix oder nicht, ist kackegal. Was soll da denn kaputt gehen? Oder nicht harmonieren. Das ist genau so ein Schwachsinn, als würdest du Jacobs Kaffee nicht mit Melitta-Filtern kochen dürfen.

Sei selbstständig und höre auf deinen Bauch. Nimm Pult und 12er Fullrange, wenn du's brauchst. Und die db Buffen für große Events. ODER vergiß den ganzen Krempel und nimm was andere dir aufschwatzen.

Thomas1986
16.03.2007, 13:59
Was haltet ihr von Mackie Mischern? die Onyx Serie?

Die haben ja leide kein eingebautes Effektgerät mehr....

Mackie und Dynacord Mischer im Vergleich??

Kurz zu meiner Erklärung, weshalb ich so viel Frage:

Sicherlich verlasse ich mich auf mein Gehör und meiner individuellen Auswahl.. doch mit 21 Jahren bin ich bei weiten nicht so erfahren in der Musikbranche wie viele von euch.. und leider habe ich als Student begrenzte finanzielle Mittel... ich möchte also nicht nach wenigen Wochen meine Kaufentscheidung aufgrund nicht überlegter Aspekte bereuen.. Liebe Grüße Thomas

Pascal
16.03.2007, 14:07
Du weißt doch auch, was du am liebsten ißt, trotz deiner 21 Jahre.
Wenn du also hörst, kannst du dich in deiner Preiskategorie entscheiden zwischen Plastikdose und Wohlklang. Das kriegst du schon hin. Das traue ich dir zu.
Beim Pult kannst du auch mal ein Auge auf einen Digitalmischer werfen. Die haben meist bereits eine gute Effekt- und Dynamiksektion.
Und weil wir hier schon bei Yamaha sind, und wir keinem auf den Schlips treten wollen, die MSR 400 sind preiswert und gut. Dazu ein 01V96, und du hast die nächsten Jahre Ruhe im Karton.

Alpenlaendler
16.03.2007, 14:29
Erfahrung hat nichts mit dem Alter zu tun mein Freund. Es gibt hier Leute die sind 60 und haben keinen Schimmer von irgendwas und es gibt Leute mit 60 die haben jede Menge an Ahnung. Genau so gibt es Jungs mit 18 die sind Fit und Jungs mit 19 die kannst du in der Pfeife rauchen. Herauszufinden wer zu welcher Gruppe gehört ist für Laien oft sehr schwer denn wer viel Redet ist auch nich gleich ein Genie.


Wie Pascal schon sagt mache deine eigene Erfahrung und höre nicht auf irgendwelche Leute aus einem Forum. Besuche doch mal Franky oder Pedda im Musikhaus die haben doch die verschiedensten Anlagen zum Test stehen und du kannst dir ein Bild über Qualität, Sound und Bedienung selbst machen. Auch werden sie dir die einzelnen Vor und Nachteile einzelner Systeme erklären können und das passende für deinen Geldbeutel finden.

Thomas1986
16.03.2007, 14:42
In welchen Musikhaus finde ich Freddy und Co?

Yado70
16.03.2007, 16:32
Hallo,

hier zB. Frank (http://www.musicmedia.de/shop/dasteam.html)

und hier Pedda (http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/info_pages.php?pages_id=8) (Peter Schips)

Giorgio
17.03.2007, 10:43
Hi,
selbst anhören ist immer gut.
Aber hör Dir auch wirklcih den RCF SUb im Vergleich zum DB-Sub an. Der ist viel präziser und weniger schwammig.
Zu Dynacord vice Mackie, nur soviel: Bei der CMS-Serie gibts kein Haar auszusetzen.
lg
giorgio

dobelbuam
17.03.2007, 14:11
Mein Tip für dich.
Fahre in Musikgeschäfte, höre dir Bands oder Alleinunterhalter an und nimm dir das bester raus.
Laut Tips aus dem Forum nach diesen kannst Du hier leider nicht gehen.

Karl-Heinz_Keller
17.03.2007, 15:02
Ein weiterer Vorschlag ist auch, einmal auf die Musikmesse zu fahren und dort Informationen einzuholen.

Karl-Heinz