PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SA Vintage AMP-Guitar reisst ab.



ww
07.06.2012, 13:08
Hallo
habe ein unschönes Verhalten auf meinem T4.
Die Vintage AMP-SA-Voice reisst nach dem Loslassen des Pedals und
sofortigem Weiteranspielen komplett ab.
Die anderen beiden Guitar-Voices auf Upper 2 und 3 sind dann ebenfalls von diesem Abriss
betroffen.
Das dürfte eigentlich nicht so sein.
Diese SA-Funktion ist an dieser Stelle zu übermächtig und entscheidet auch über Sounds , die
gar keine SA-Voices sind.

Auf deisem Video youtube.com/watch?v=f4i3HucMojw&list=UUZq4WWI8hlo5ihVfW009-jQ&index=0&feature=plcp (http://youtube.com/watch?v=f4i3HucMojw&list=UUZq4WWI8hlo5ihVfW009-jQ&index=0&feature=plcp)# ist die Stelle bei 4:18 der Zeitpunkt des Abrisses zu hören.
Das klingt sehr unschön.

Besteht die Möglichkeit, dass Yamaha diesbezüglich mal etwas ändert ?
Oder hat jemand das überhaupt mal festgestellt ?

Es liegt nur an der SA-Voice Vintage-AMP (VoiceGroup Guitar).
Bei andere SA-Voices konnte ich das noch nicht feststellen.

Das lässt sich nachvollziehen, indem man das Pedal loslässt und dann unmittelbar wieder einen Ton anspielt.
Mal passiert es, mal passiert es nicht.
Auf Upper 2 und 3 müssen dafür keine Voices aktiviert sein. Falls doch, sind sie auch vom Abriss betroffen.

mwitek
07.06.2012, 14:24
Hallo Wolfgang,

welche Funktion ist dem Pedal zugeordnet?

ww
07.06.2012, 14:34
Hallo Michael

danke dass Du Dich meldest.
Dem Pedal ist nur Sustain zugeordnet. Wie ab Werk.
Aber die SA-Voice (Vintage Amp) reagiert beim Loslassen mit
einem Fingergleiten über die Bünde.
Das ist bei 4:18 ganz kurz zu hören. Vieleicht ab 4:15 anhören.
Beim Spielen des nächsten Tons reisst die SA-Voice ab und der neue Vintage-Amp-Ton
wird nicht gespielt. Auch Upper 2 und 3 werden nicht getriggert.

Ein Sekunde später kann ich weiter spielen.

dromeus
07.06.2012, 14:51
Hallo Wofgang

Mir scheint, der T4 hat da einen Moment einen ganzen Aussetzer. Du wechselst an der Stelle den Akkord von C Dur auf G Dur, aber nach kurzem Schluckauf spielt er weiter C Dur. Erst bei nochmaligem Nachgreifen kommt G Dur. Es sind also nicht nur die Right Voices betroffen.

Sehr seltsam.

ww
07.06.2012, 15:11
Hallo Michael (dromeus)

danke, dass Du mal reingeschaut hast.
Das ist ja der Knaller. Habe jetzt auch mal auf die Begleitung geachtet.
Du hast absolut recht. Der T4 klemmt den C-Dur-Akkord fest.
Während des SA-Voice-Effektes hat der T4 den Wechsel auf das G-Dur verschlafen. (Obwohl ich ihn gespielt habe)
Kurz vor dem Wechsel zu D-Dur habe ich das G-Dur nochmal angschlagen.
Da war dann alles wieder normal.

Ich war von der Reaktion der rechten Voices so überrascht, dass ich da gar nicht mehr drauf geachtet hatte.
Nach dem Song habe ich ohne Automat versucht zu ergründen woran das lag.
Es betrifft nur die SA Vintage Amp-Voice. Vielleicht konnte ich es bei anderen SA-Voices nur nicht reproduzieren.

Aber es ist egal, ob ich mit 3 Upper-Sounds spiele oder die Vintage Amp alleine auf Upper 1.
Auch ohne Style ist es zu reproduzieren.
Dass der Style nun auch davon in Mitleidenschaft gezogen wird, ist noch ärgerlicher.

Danke nochmal fürs genaue Hinhören.

Es wäre schön, wenn das jemand auf seinem T4 ausprobieren könnte.

Vielen dank.

t4chris
07.06.2012, 15:18
Hallo Wolfgang,

wenn du auch auf Right 2/3 (andere) Voices mitspielst: Wäre es evtl. ein "Workaround", in dieser Reg das Sustain-Pedal für Right 1 zu deaktiveren?

Wir unterhielten uns ja schon mal über bestimmte SA2-"Schwächen". Was mich nach wie vor stört, ist, dass (unabhängig vom Pedaleinsatz) bei gebundenem Spiel oft sozusagen nur "Deadnotes" erklingen.

ww
07.06.2012, 15:29
Hallo Chris

stimmt, darüber hatten wir mal diskutiert.
deshalb habe ich die Vintage Amp-Guitar mit 2 anderen Guitar-Voices gemischt.
Das hatte mir in der Situation dann leider auch nicht geholfen, weil alles tot war. Blöde Situation.

Ich baue gerade mein Rack um, sobald ich wieder alles verdrahtet habe, versuche ich mal das Pedal für Upper 1 abzuschalten.
Ich glaube , ich habe den SA-Effekt oben falsch beschrieben.
Beim Loslassen des Pedals kommt es (glaube ich) zum Klopfen auf den Korpus einer Gitarre oder auch auf alle Seiten gleichzeitig.

Wenn die Solid Chorus Guitar vom T2 genauso vorhanden gewesen wäre, hätte ich diese eingesetzt.
Aber unter Legacy sind andere Effekte zugeordnet. Klingt ganz anders.

Danke fürs Ergründen.
Ich hoffe, dass jemand bestätigen kann, dass es an seinem T4 auch so ist.
Ansonsten hätte meiner eine Macke.

Mklaus
08.06.2012, 11:27
Sustain nur für Right 1 oder für welche Parts noch?

LG
Klaus

ww
08.06.2012, 12:55
@Christian
@Klaus

Habe jetzt die Pedal-Einstellungen eingesehen.
Nur die Upper-Voices stehen auf Sustain.

Das Pedal habe ich jetzt mal von Upper 1 abgeschaltet.
Dann fehlt der SA-Effekt beim Loslassen des Pedals.
Es kommt aber auch nicht mehr zu Abrissen.

Es kommt mir so vor, als würde dieser SA-Effekt manchmal die komplette Polyphonie aufbrauchen.

ww
08.06.2012, 14:32
Hi

habe eben nochmal experimentiert.
Diese SA-Voice (Vintage Amp) hat es echt in sich.

Theoretisch könnten 4 SA-Effekte gleichzeitig Wirkung zeigen.

Durch stärkeren Anschlag wird die schnelle Attack-Phase gegen einen Portamento ersetzt. (Portamento von unten nach oben)
Lässt man das Susatin-Pedal los, kommt es zu einem Gliss über die Saiten. Scheinbar kommt es noch auf den Moment an,
weil es mal ein kurzer und mal ein längerer Gliss ist.
Das entspricht dann den SA-Tasten, die gleichzeitig auch noch betätigt werden können.
Und der 4. Effekt entsteht, wenn man statt der eigentlichen Taste von einer benachbarten Taste legato zur Zieltaste spielt.
Dabei entsteht auch ein Portamento.
Ich befürchte , dass der T4 Porzessor damit überfordert ist, und ins straucheln kommt.

rama
08.06.2012, 15:53
Hallo Wolfgang,

ich habe zwar nur den T3, aber dort gibt es die Vintage-Amp-SA-Voice auch.

Für mich verhält sich die Voice völlig normal. Auch das Verhalten beim Benutzen des Sustain-Effekt ist für mich völlig normal.

Beim Loslassen einer Taste kommt es ab und zu zu einem Ziehen der Saite. Der gleiche Effekt wird beim Loslassen des Sustain-Pedals ausgelöst.

Wie gesagt ist diese Verhalten für mich völlig ok und von den Programmierern wohl genau so gewollt.

Übrigens: Deine Aussage, der Prozessor sei überlastet, ist schon etwas weit hergeholt. So schnell gibt der nicht auf.

Mklaus
08.06.2012, 15:54
Hi Wolfgang,

ich hab mir die Stellen vor und nach dem "Abriss" mal genauer angeschaut und auch Deine Angaben hier berücksichtigt.
3 Voices plus Left im "Vollgriff", plus Style - dazu tippst Du im Viertelbeat auf den Sustaintaster (wofür eigentlich bei 3 Gitarrenvoices), die 3 Voices plus Left wahrscheinlich mit DSP (bei Gitarren oft Delays...)...versuch mal die Polyphonie zu errechnen

Davon abgesehen machet es oft Sinn für Chordgriffe KEINE SA Voices zu verwenden, eben wegen den angesprochenen "Problemen" der Effekte der SA Voices

Ich tippe in Deinem Fall definitiv auf "Überlast"

Weniger ist dann doch mehr :-)

ww
08.06.2012, 16:10
@RAMA

danke , dass Du es mal auf Deinem T3 verifiziert hast.

@Klaus

An die Polyphonie hatte ich auch erst gedacht, aber ich konnte es auch solo ohne Style reproduzieren.
Dann war es aber nicht so deutlich hörbar.
Vielleicht liegt es daran, vielleicht nicht. Darum dachte ich auch an die Prozessorleistung.
Dieses Verhalten könnte aber auch programmiertechnsich behoben werden.
SA-Voices sind reine Rechenleistung. Das sollte man nicht unterschätzen.

Übrigends: Ich tippe nicht im Viertelbeat auf den Sustain-Taster, den ich mit dem "rechten Fuß" betätige.
Achte bitte nicht auf mein "linkes" Bein. Das macht was es will. Das kriege ich wohl nie mehr ruhig gestellt. :)

Danke , dass Ihr Euch Gedanken über diese Angelegenheit macht.

rama
08.06.2012, 19:13
Hallo Wolfgang,

ich hab jetzt erst gemerkt, dass du ein Video dazu hast.

Klar ist, dass bei 4:18 ein Fehler auftritt, der, egal welche Ursachen er hat, niemals passieren dürfte.

Für mich ist entscheidend: Lässt sich dieser Fehler exakt reproduzieren?

Du müsstest also die selbe Stelle des Lieds mehrfach nacheinander immer mit gleichen Bedingungen spielen. Dann müsste der Fehler immer exakt an der gleichen Stelle kommen. Wenn dem so ist, dann kann wohl nur Yamaha klären, worin der Fehler liegt.

Könnte der Fehler auch durch die Aufnahme entstanden sein?

Ich selbst hatte zum Glück noch nie einen Aussetzer wie diesen.

ww
08.06.2012, 19:54
Hallo Rainer

siehe Anmerkungen im Text: in rot


Hallo Wolfgang,

ich hab jetzt erst gemerkt, dass du ein Video dazu hast.

Klar ist, dass bei 4:18 ein Fehler auftritt, der, egal welche Ursachen er hat, niemals passieren dürfte. dacor

Für mich ist entscheidend: Lässt sich dieser Fehler exakt reproduzieren? reproduzieren ja, exakt nein. Durch Experimentieren mit dem Sustain-Pedal.

Du müsstest also die selbe Stelle des Lieds mehrfach nacheinander immer mit gleichen Bedingungen spielen. Dann müsste der Fehler immer exakt an der gleichen Stelle kommen. Wenn dem so ist, dann kann wohl nur Yamaha klären, worin der Fehler liegt.
leider kann ich einen Song niemals genau gleich spielen. Es ist jedes Mal ein Unikat.
Bei einem Midi-File wäre die Analyse sicherlich einfacher.

Könnte der Fehler auch durch die Aufnahme entstanden sein? Das kann ich definitiv ausschliessen.
Wenn Du Dir das ganze Video angesehen hast, dann wirst Du bemerken, dass ich genau ab 4:18 verwirrt war.
Ich habe dann den Song so lala zuende gespielt und während dessen Spielens mit dem Sustain-Pedal experimentiert.
Aber wie Du hörst, hört man nichts.
Sicher ist, dass es auftritt, wenn das Sustain-Pedal losgelassen wird. Der SA-Effekt ist an der Stelle genau zu hören.
Der kann an der Stelle nur so erzeugt werden, weil ich die beiden SA-Buttons nicht betätige.
Beim nächsten Anschlagen einer Taste sind alle 3 Right-Voices verstummt.
Dromeus hat sogar bemerkt, dass selbst der Akkord-Wechsel der linken Hand nicht mehr erkannt wurde.
Das konnte ich in der Situation gar nicht mehr alles fassen.
Da die Drums weiter liefen, kommt der Verdacht des Note-Stealings hoch.

Ich selbst hatte zum Glück noch nie einen Aussetzer wie diesen.

ww
09.06.2012, 13:09
Hallo

habe auf YT ein Video gefunden, auf dem zu sehen und zu hören ist, wie jemand mit dem Vintage Amp-Sound spielt.
youtube.com/watch?v=Mq-tDU_-hR8&feature=related (http://youtube.com/watch?v=Mq-tDU_-hR8&feature=related)

Bei 2:25 kommt es genau, wie ich es beschrieben habe, nach dem Loslassen des Sustain-Pedals zum Komplettaussetzer.
Dabei bleiben nur die Drums übrig.
Er spielt nur mit Upper 1, ohne Up2,3, und Left.
Es sind keine Multipads aktiv.
Der Style ist sehr sparsam ausgelegt.

Er hat seine Spieltechnik der SA-Voice angepasst und kennt auch genau diesen Aussetzer.
Es kommt an anderen Stellen zu ähnlichen Situationen, die er sehr schnell überspielt.

An eine Überlastung durch Polyphonie-Überschreitung glaube ich jetzt definitiv nicht mehr.
Auch der Prozessor dürfte auf diesem Video nicht der Grund sein.


Entweder ist es ein OS-Bug oder eine falsche Programmierung der SA-Vintage Amp-Voice.

ww
10.06.2012, 23:56
Hat sich mal jemand das 2. Video angesehen ?

rama
11.06.2012, 11:09
Hallo Wolfgang,

ja, gerade eben.

Bei 2:25 macht der Spieler meines Erachtens einfach einen Fehler. Die Begleitung spielt doch einwandfrei weiter. Er findet einfach nicht die richtige Taste.

ww
11.06.2012, 22:46
Hallo Rainer,
stimmt der Bass spielt richtig, weil er den Akkord leicht vorzieht.
Aber er spielt definitiv den Ton mit dem Daumen, der verstummt, weil er kurz vorher das Sustain-Pedal hoch nimmt.

Meinst Du , dass ich auch falsch gespielt habe ? Kommt sicherlich oft vor.
Aber gleich so, dass alle anderen Sounds nicht mehr mit mir spielen wollen :) ?!?!

Ich habe mit dem YTber Kontakt aufgenommen. Er meint, dass das auch passiert, wenn man die Taste nicht fest genug anschlägt.
Ihm ist das also bekannt. Er triggert die linke Hand in weiser Voraussicht gleich mehrmals nach.
Er ist bereits daran gewöhnt, dass der Automat auch beeinflusst wird.

Ich verstehe nicht ganz, dass Du dieses Verhalten des Keys unbedingt als normal einstufen möchtest.
Es ist doch wirklich niemandem damit geholfen, wenn es so bleibt wie es ist.
Yamaha freut sich sicherlich auch auf Hinweise und andere Nutzer wissen, dass es nicht an ihnen liegt.

Ich will den T4 nicht schlecht machen. Warum sollte ich auch ?
Da weder ein T4 noch PA2/3 alles kann , spiele ich eben beide.

rama
12.06.2012, 10:59
Hallo Wolfgang,


Ich verstehe nicht ganz, dass Du dieses Verhalten des Keys unbedingt als normal einstufen möchtest.


ich weiß jetzt nicht genau, auf welches Verhalten du diese Aussage beziehst.

Ich glaube, dass der Spieler im letzten Video einfach falsch spielt, also z. B. den Ton oder die Taste nicht richtig trifft. Damit liegt kein Aussetzer des Keyboards vor.

Der Aussetzer dagegen, der bei deinem Video zu hören ist, ist sicher nicht normal. Allerdings wird es nichts nützen darüber zu klagen, wenn sich die Situation nicht reproduzieren lässt.

So ist nicht klar, ob es sich um ein einmalige, zufälliges Ereignis oder um ein systematisches, ernstes Problem handelt.

Wie soll Yamaha einen Fehler beheben können, wenn sich dieser von ihnen nicht erzeugen lässt? Das geht nicht.

Hier müssen Fakten geschaffen werden.

ww
12.06.2012, 20:55
So ist nicht klar, ob es sich um ein einmalige, zufälliges Ereignis oder um ein systematisches, ernstes Problem handelt.

Wie soll Yamaha einen Fehler beheben können, wenn sich dieser von ihnen nicht erzeugen lässt? Das geht nicht.

Hier müssen Fakten geschaffen werden.

Hallo Rainer

Einmalig ist es nicht.

Zufällig ist es auch nicht. Wenn es geschieht, dann nach dem Loslassen des Sustainpedals. SA-Effekt erklingt.

Als ernstes Problem bezeichne ich es schon, wenn alle 3 Right-Voices verstummen und der
Automat den Akkordwechsel nicht mitbekommt.


Du wälzt das Problem auf die User ab, damit Yamaha sich keine Gedanken machen muss.
Yamaha ist hier aber in der Pflicht. Mein Videos ist sicherlich kein Fake.
Und es war Zufall, dass ich diese Testaufnahme gemacht habe. Die sollte eigentlich nicht online gehen.
Das sollte für Yamaha Grund genug sein, selbst zu forschen. Die Programmierer können das sicherlich besser
nachvollziehen, als unsere Spekulationen für Klarheit sorgen könnten.

Wenn ich Zeit genug hätte, würde ich auf meinem PA2 ein Midifile erstellen und den T4 ansteuern.
Ich weis aber nicht, ob ich alle 3 R-Voices gleichzeitig ansteuern kann.

Wenn ich den Fehler dann während der Aufnahme reproduzieren kann und ich den Fehler beim Abspielen
des Files immer wieder hervorrufen kann, dann ist es alles andere als zufällig.
Wird der Fehler nicht mehr oder nicht bei jedem Abspielen des Files erzeugt, ist es zufällig.

In beiden Fällen kommt es nicht auf die Reproduzierbarkeit an , sondern nur darauf, dass es auftritt.
Da spielt nachweislich immer die Unsicherheit mit. Das ist kein schönes Gefühl.

Yamaha wird sicherlich einen solchen Fehler hier nicht puplizieren.
Aber die User könnten / sollten es, denn nur dann wird Yamaha reagieren.

t4chris
12.06.2012, 22:42
Hallo Wolfgang,
... Wenn ich Zeit genug hätte, würde ich auf meinem PA2 ein Midifile erstellen und den T4 ansteuern. Ich weis aber nicht, ob ich alle 3 R-Voices gleichzeitig ansteuern kann. ...du kannst im MIDI-Setup nachsehen bzw. einstellen, auf welchem MIDI-IN-Port und auf welchen Kanälen die Parts R1 - R3 angesteuert werden ("Direct Access" + "Function", evtl. "All Parts" anwählen, "Edit", Register "Receive", mit den "Channel"-Tasten nach unten gehen)

Soweit ich mich recht erinnere, werden die Parts R1 - R3 im MIDI-Setup "All Parts" (Receive) durch MIDI-IN B bzw. USB2 ("Digital Workstation 2") und hier auf den Kanälen 2 - 4 angesteuert. (Kanal 1 steht auf "Keyboard". Damit können z. B. Regs umgeschaltet werden.)

Nachtrag:
Mit welcher Anschlagdynamik-Einstellung (Initial Touch) spielst du? Ich habe "Soft 1" eingestellt, da ich gerne mit leichterem Anschlag spiele. Könnte es sein, dass SA2-Voices mit der Einstellung "Normal" vielleicht "besser" funktionieren würden?

reki
12.06.2012, 22:46
Hallo Wolfgang,

ich hab jetzt mal bei meinem T4(Version 1.02) einen Fußtaster mit Sustain belegt, aber das funktioniert alles einwandfrei auch nach dem Loslassen desselben.

Das Sustain ist allerdings so übermächtig, dass die Vintage Amp davon fast erschlagen wird.

Deswegen benutze ich den Sustain-Fußtaster nicht, sondern halte für ein etwas längeres Ausklingen, z.B. am Ende eines Taktes, die Spieltaste etwas länger gedrückt.
Der Ton einer Gitarre ist nach dem Anschlag sowieso am Abklingen und durch das Gedrückthalten
klingt er eben solange länger aus.

Alles was in der Info bei der VintageAmp angegeben ist, funktioniert.

Bei gebundenem Spiel innerhalb einer Quart gibt es die Anschlagbindungen, die natürlich etwas gedeckter klingen.

Beim Loslassen der Spieltaste gibt es ein Loslassgeräusch.

Und danach ist mein T4 je nach Spielweise(legato=gedeckt oder stakkato=voll) wieder da.

Ich hoffe, Dein Key kommt bald wieder in Ordnung.

Als Alternative böte sich die SlidePickAmp an, die fast genauso klingt.

Servus Jo

t4chris
12.06.2012, 23:18
Hallo Jo
... bei meinem T4(Version 1.02) ...gibt es einen besonderen Grund, warum du noch nicht auf Version 1.10 "upgegradet" hast?

rama
13.06.2012, 9:24
Hallo Wolfgang,


Du wälzt das Problem auf die User ab, damit Yamaha sich keine Gedanken machen muss.
Yamaha ist hier aber in der Pflicht.

mach ich nicht, sondern ich versuche nur zu analysieren.

Nur, als jemand, der selbst programmiert, weiß ich, dass man eine Fehlersuche nur dann sinnvoll durchführen kann, wenn sich der Fehler reproduzieren lässt.

Im Prinzip gibt es bei Software - und unsere Keyboards basieren letztendlich auf Software - keine Zufälle. Wenn etwas nicht so funktioniert, wie erwartet, dann liegen Fehlbedienungen oder eben tatsächlich Fehler im Programmcode vor. Aber dann muss der Fehler auch exakt reproduzierbar sein.

Wenn sich der Fehler reproduzieren lässt, dann solltest du Yamaha genau beschreiben, wann er auftritt.

reki
13.06.2012, 11:46
Hallo Jogibt es einen besonderen Grund, warum du noch nicht auf Version 1.10 "upgegradet" hast?

...Nein, Chris, einen besonderen Grund gibt es nicht, nur die Furcht vor einem Stromausfall während des Updatens.
Hier in meiner Gegend kommt es öfters zu Stromausfällen. Der letzte war vor 2 Wochen und dauerte 10 Minuten.

Servus Jo

t4chris
13.06.2012, 12:26
Hallo Jo,
... einen besonderen Grund gibt es nicht, nur die Furcht vor einem Stromausfall während des Updatens. ...da ist natürlich schon zu überlegen, ob man ein Upgrade macht, besonders bei der aktuellen Version. Hier wird ja nach dem eigentlichen Upgrade noch einige Zeit das Flash Expansion Memory optimiert.

Ich dachte nur, dein "Zögern" könnte mit einem, mir nicht bekannten, neuerlichen Bug in einer neueren Version zu tun haben ...

ww
13.06.2012, 23:08
@Reki
dake für das Ausprobieren und Deine Tipps

@Christian
Mein T4 steht bei Touch auf Normal.
Weisst Du , ob ich am T4 genau das aufnehmen kann, was ich mit einem Style spiele ?
Sodass auch beim Abspieln die OTS/Reg-Sounds mit SA-Effekt wiedergegeben werden ?
Mit dem Aufnehmen von Midi habe ich bislang nie etwas gemacht. Am PA2 und T1/2 habe
ich lediglich nachbearbeitet. Aber dieses Thema war für mich nie wichtig, weil ich es nie eingesetzt habe.

@Rainer
mir ist klar, dass es eine eindeutige Herleitung bis zum Fehler geben muss.
Der Schwachpunkt dabei bin wohl ich, weil ich scheinbar nicht in der Lage bin, das exakt zu reproduzieren.
Wenn ich einfach so vor mich hinspiele, kann es passieren, aber eben auch nicht.
Da kommt man sich dann schon etwas blöd vor.
Aber ein Mensch kann nun mal einen Song niemals identisch wiederholen.
Darum dachte ich, dass es mit einem Midifile besser geht.
Da kann man es dann so richtig mit allen Controllern übertreiben und auch anschliessend im File ändern, bis es evtl.
mal soweit ist.
Ich weiss aber noch nicht was besser bist. Sollte ich im T4 aufnehmen oder auf dem PA2 ?
Ob und in wiefern wird es einen Unterschied machen ?

Erzeugt der T4 einen Sustain-On oder OFF-Befehl beim Aufnehmen, oder wird die Notenlänge nur erweitert ?
Das würde einen grossen Unterschied machen. Wenn Sustain-OFF und Taste-Loslassen gleich gesetzt wird,
dann würde kein SA-Effekt erzeugt werden, weil es im Prinzip im Midifile keinen Sustain-Befehl gibt.
Der T4 Unterscheidet aber beim Style-Spiel ziwschen Taste-Loslassen und Sustain-Pedal loslassen.
Und nur beim Loslassen des Pedals kommt es zu dem Abriss, wenn kurz darauf die nächste Taste gespielt wird.

Wenn dem so ist, und davon gehe ich ich erstmal aus, dann bliebe nur ein Video zu erstellen.
Das habe ich bereits getan.

Höre bei 4:18 - youtube.com/watch?v=f4i3HucMojw&list=UUZq4WWI8hlo5ihVfW009-jQ&index=0&feature=plcp (http://youtube.com/watch?v=f4i3HucMojw&list=UUZq4WWI8hlo5ihVfW009-jQ&index=0&feature=plcp)

reki
14.06.2012, 0:20
Hallo Wolfgang,

wie gesagt, bei meinem T4(Version 1.02) gibt es keine Probleme nach dem Loslassen der Spiel- Taste oder des Sustain-Pedals.

Aber schau doch mal in den Tread "Tyros4 Voice Problems" im PSR Tutorial Forum in England.

Da hat jemand ein ähnliches Problem und wird von Yamaha geholfen.

Servus Jo

Yado70
14.06.2012, 9:30
Hallo Wolfgang,

ehe du dir soviel Arbeit machst, würde ich das Problem auf eine andere Art lösen, und zwar würde ich die SA Vintage Amp aus dem Mix rausnehmen, ist für mich eh eine Solo und keine Chord Gitarre, und durch eine andere Gitarre ersetzen.

Bei dem Gitarrenmatsch den du da zusammen spielst, kommt es doch nun wirklich nicht darauf an, welche Gitarre da mitklingt. So wirst du zwar nie erfahren, warum das bei dir abreißt, aber dann passiert das nicht mehr, und dir ist, was die Sicherheit betrifft, am ehesten geholfen.:)

Als Minimum würde ich die Pedalfunktion bei Right1 deaktivieren, das ganze klingt mir eh alles zu verhallt, würde mich nicht wundern, wenn du der einen oder anderen Voice zu dem System Hall auch noch DSP Hall dazu gemischt hast, dann auch noch Sustain,:confused:.... muss nicht sein.

P:S: hast du mal versucht, der Solid Chorus Guitar einen anderen DSP Effekt zuzuordnen als in der Preseteinstellung?

t4chris
14.06.2012, 14:26
Hallo Wolfgang,
... Weisst Du , ob ich am T4 genau das aufnehmen kann, was ich mit einem Style spiele ?
Sodass auch beim Abspieln die OTS/Reg-Sounds mit SA-Effekt wiedergegeben werden ?
Mit dem Aufnehmen von Midi habe ich bislang nie etwas gemacht.Dies geht ganz einfach (siehe Handbuch Seite 55):


Am Bedienfeld im Bereich "Song" einen neuen Song erzeugen (REC und STOP gleichzeitig drücken)
REC drücken
Ganz normal mit Style spielen
STOP drücken
Zum Abspielen PLAY drücken
Zum Speichern das Song-Auswahl-Display aufrufen, jedoch keinen anderen SONG anklicken!

Mit dieser Methode werden die Style-Parts auf den MIDI-Kanälen 9 - 16 aufgezeichnet. Die Tastaturparts und die Multipads findest du auf den Kanälen 1 - 8 wieder (siehe Grafik auf der genannten Handbuchseite).

ww
14.06.2012, 18:00
@ yado70
Danke für Dein Posting.

@t4chris
Vielen Dank für Deine kompetente Kurzanleitung. Du bist sehr hilfreich.

@REKI
Vielen Vielen Dank für den Tipp. Dort habe ich User mit genau dem Problem gefunden.
Dort wurde auch über die Polyphonie diskutiert.
Aber das war nicht der Grund. Der User hat seinen T4 eingeschickt.
Die Techniker konnten mit keiner Diagnose-Software/Routine einen Fehler entdecken.
Bei dem T4 wurde das Mainboard vorsorglich getauscht und seit dem taucht der Fehler nicht mehr auf
und der T4 klingt sogar besser.

Gibt es hier im Forum noch die Andrea von Yamaha ?
Oder an wen kann ich mich direkt wenden ?
Der Händler, der mir den T4 verkauft hat, liest hier sicherlich mit.

musikcity
15.06.2012, 12:35
@Wolfgang hier lesen alle mit :-)

Ich bin dran ...

gruß frank

ww
15.06.2012, 17:11
Merci Frank

t4chris
15.06.2012, 22:50
Hallo Wolfgang,
Gibt es hier im Forum noch die Andrea von Yamaha ?Andrea hat sich erst vor kurzem wieder mal gemeldet: >Klick mich!< (http://forum.yamaha-europe.com/showthread.php?37269-Tyros-1&p=299330&viewfull=1#post299330) Du kannst es ja mal per PN versuchen.

ww
16.06.2012, 0:13
Hallo Chris

Andrea habe ich bereits eine PN gesendet, aber noch keine Rückantwort erhalten.

Der Frank Steinbrecher aus Pforzheim (music city) hat schon zugesagt, dass er "dran ist".
Er ist auch der Händler, der mir den T4 verkauft hat. Wenn er etwas zusagt,
dann hält er das auch.

PS: Der User auf psrtutorial psrtutorial.com/forum/index.php?topic=15873.msg119105#msg119105 (http://www.psrtutorial.com/forum/index.php?topic=15873.msg119105#msg119105)
hat diesen Fehler noch viel genauer analysiert. So wie er kann ich es nicht reproduzieren.
Er scheint schon viel mehr probiert zu haben als ich.
Er hat sogar OS 1.03 re-loaded, aber ohne Erfolg.
Ein anderer User berichtet über solche Probleme mit Styles aus dem Entertainer-Pack, das
ich aber gar nicht installiert habe.

Das Problem scheint facettenreicher zu sein, als ich es annahm.

Mklaus
16.06.2012, 9:45
Es wird "schwer", ein Problem zu lokalisieren, dass nicht lokalisierbar ist.
Ich habe schon vor geraumer Zeit mal Probleme mit DSP´s gepostet, die bis heute anhalten aber scheinbar einfach nicht lösbar sind.
Manchmal reicht der Aufruf des DSP Presets "Stereo Amp 3" (Preset der Heavy Rock Guitar) um ein, ansonsten eher schlichtes, Midifile zum "Humpeln" zu bringen.
Das was ich oben schon mal mit "Überlast" beschrieben habe, kann ich mir, auch in Deinem Fall, nur so erklären, dass nicht das gesamte System überlastet ist, sondern einfach ein paar Adressen, wenn sie in der richtigen Reihenfolge angesprochen werden, das System kurzzeitig stressen.

LG Klaus

t4chris
16.06.2012, 11:04
Hallo Wolfgang,
hallo Klaus,

ich denke auch, das Wolfgangs "Aussetzer-Problem" etwas einem "kurzzeitig gestressten" System zu tun haben könnte.

Hattet ihr schon mal Probleme mit dem Audio-Recorder bezüglich Aufnahmeabbruch mit der Meldung "Das Laufwerk ist belegt" bzw. "Drive is busy", wie von Tobi in einem anderen Thread beschrieben? Dies könnte (außer an einer fragmentierten HD oder einem zu langsamen USB/SATA-Controller) evtl. auch an einem zeitweise "überlasteten" Prozessor liegen.

reki
16.06.2012, 12:35
Nachher wars nur der Schreck über die Dead-Notes, die bei gebundenem Spiel innerhalb einer Quart bei der Vintage-Amp nach Loslassen des Sustain-Pedals aufftreten und sich bei vorher lautem Spiel wie ein Totalausfall anhören.

Und als Folge des Schrecks dann noch den Akkord versemmelt.

Zitat Tyros4Boy aus dem PSR-Tutorial-Forum im Tread " Tyros4 Voice Problems" nachdem er ein neues Motherboard bekam :


"....and it appears that the Dead-Notes are alive now ."


Servus Jo

ww
16.06.2012, 12:40
Hallo

alle Beschreibungen in dieser Richtung , gehen mittlerweile zum Prozessor. Und genau das ist es , was bei dem einen User getauscht wurde.
Seine Gitarren klingen nun sogar besser und das Abreissen der Sounds kommt nicht mehr vor.

Der Fehler hört sich an, wie ein ALL NOTE OFF. Aber nicht auf allen Spuren.
Die Drum-Spuren haben immer eine höhere Priorltät. Diese liefen in meinem Fall als Einziges richtig weiter.

Ich kann mich noch an die ersten Vorführungen des T4 erinnern. Da wurde gesagt, dass der T4 erheblich mehr Prozessorleistung als seine
Vorganänger haben soll. Dass jetzt gerade in dieser Richtung Schwächen auftreten, sollte Yamaha zu Nachdenken nd vor allem zu
Reaktionen antreiben.

Ich vertraue darauf, dass Yamaha bereits an dem Problem arbeitet und Frank sich bald mit einer Lösungsmöglichkeit meldet.

Mklaus
16.06.2012, 12:54
Ich glaube dass Yamaha immer bemüht ist, Probleme zu lösen!



Ich vertraue darauf, dass Yamaha bereits an dem Problem arbeitet und Frank sich bald mit einer Lösungsmöglichkeit meldet.

Mein(e) Problem(e) dahingehend, sind aus Januar 2009, sorry wenn ich Dir nicht mehr Mut machen kann.

ww
16.06.2012, 13:10
Hallo Klaus

es liegt ja nicht am Datum. Hast Du ein neues Mainboard drin ? Vermutlich nicht.
Wie sollte sich dann etwas ändern ?

Ausserdem machen sich viel zu wenige User die Mühe so etwas genauer zu untersuchen.
Manchen fehlt sicherlich auch die Möglichkeit sich in Schriftform auszudrücken oder ein Video zu erstellen.

Ein Fehler, der sich anhört wie ein ALL NOTE OFF und die Style-Steuerung blockiert, bedarf der Nachbessrung.
Auch Dein beschriebener DSP-Fehler ist nicht hinnehmbar.

ww
17.06.2012, 2:05
Nachher wars nur der Schreck über die Dead-Notes, die bei gebundenem Spiel innerhalb einer Quart bei der Vintage-Amp nach Loslassen des Sustain-Pedals aufftreten und sich bei vorher lautem Spiel wie ein Totalausfall anhören.

Und als Folge des Schrecks dann noch den Akkord versemmelt.

Zitat Tyros4Boy aus dem PSR-Tutorial-Forum im Tread " Tyros4 Voice Problems" nachdem er ein neues Motherboard bekam :


"....and it appears that the Dead-Notes are alive now ."


Servus Jo

Hallo Reki

mit diesem Satz : The guitars sound much better than before - the same with the Sax's and most other instruments.....and it appears that the DEAD keys are ALIVE now....

...meint der User, dass die absterbenden Noten , jetzt weiter leben und nicht, dass die Noten weiterhin sterben.


@ Chris
Mit dem Audio-Recorder hatte ich bislang in keiner Weise Probleme.
Habe aber auch erst ca. 10 Aufnahmen gemacht.
Die Bedienung und das Aufrufen von Daten geht damit erstaunlich schnell.
Auch das Öffnen von Menüs des gesamten Systems geht recht fix.
Beim Speichern dauert es manchmal etwas länger, aber das ist kein Vergleich mehr zum T2 (gähn).
Bei editierten Sounds ist das schon spürbar.
Aber bei Regs und Styles ist es nun ein Klacks. Mit dem T3 kann ich leider nicht vergleichen.

Dann habe ich festgestellt, dass bei, mit ca 400 MB gefülltem Sample-Flash, der Bootvorgang weiterhin
in wenigen Sekunden (ca 12-15 Sekunden) dauert, aber die Flash-Samples noch ca. 10 Sekunden weiter laden.
Das ist zu sehen, wenn man sofort nach dem Einschalten den Expansion-Bereich aufruft.
Was da nun noch geladen werden muss, entzieht sich leider meiner Kenntnis. Ich dachte, dass die Samples
nun immer ad hoc verfügbar sind.
Das scheint wohl doch nicht so ganz zu sein. Beim gefüllten 1 GB-Flash währen das etwa 20 Sekunden
Ladezeit. Das ist noch zu verschmerzen. Mein T2 hatte mich gute 15 "Minuten" warten lassen.

ww
17.06.2012, 2:08
Ich glaube dass Yamaha immer bemüht ist, Probleme zu lösen!


Mein(e) Problem(e) dahingehend, sind aus Januar 2009, sorry wenn ich Dir nicht mehr Mut machen kann.

Hallo Klaus
wenn ich mit meinem Fehler etas erreiche, dann kannst Du mir Deine genaue Vorgehensweise Deines DSP-Problems mal genau beschreiben.
Ich werde das dann an meinem T4 mal nachvollziehen.
Wenn meine Problem gelöst wird, dann könntest Du auch daran partizipieren.

reki
17.06.2012, 10:06
Grüßi Wolfgang,

außerdem hatte Tyros4Boy doch ein ganz anderes Problem als Du.

Beim Tyros4Boy erklangen die Töne und rissen dann ab.
Das war schon ein sehr gravierender Fehler.

Bei Dir kommt nach 4 Min.18 eine Dead-Note wegen gebundenem Spiel.
Vorher haste immer stakkato gespielt.

Servus Jo

ww
17.06.2012, 11:57
Mahlzeit Reki

wegen gebundener Noten und dem damit zusammen hängeneden SA-Effekt , können nicht alle Töne abreissen.
Wegen der untreschiedlichen SA-Effekte, die durch die Spielweise hervorgerufen werden können, hatte ich ja
2 weitere Guitar-Sounds zugemischt.
Diese reissen aber auch ab. Der Chorsound ist in der Style-Spur, der bleibt stehen, aber auf der falschen Harmonie.
Deine Beobachtung bezgl. Legato und Staccato mag durchaus richtig sein, dennoch sollte SA nicht auf Nicht-SA-Sounds Einfluss nehmen.

Hier tut das System etwas, dass es nicht tun sollte. Die Polyphonie ist es definitiv nicht.

reki
17.06.2012, 12:49
Grüßi,

die Überlastung kommt natürlich noch hinzu.

Wie beim Auto: ständig höchste Drehzahl- dann kommt das ruckeln-und dann das aus.

Servus Jo

ww
17.06.2012, 13:25
Hi Jo

Du fährst also Motoren kaputt ?! :)

Ich bin immer noch der meinung, dass es keine Überlastung der Polyphonie sein kann.
Ob der Prozessor nicht ausreicht, kann ich natürlich nicht sagen.

Aber auch bei , mit melodie- und akkord-überladenen 4-fach Multipads kommt der T4
nie ins Straucheln.
Egal ob alle 3 Parts an sind, wie im Video, oder nicht.
Es hängt bei meinem T4 mit den SA-Effekten zusammen.

schönen Sonntag noch.

reki
17.06.2012, 14:08
Grüßdi,

vielleicht sollten wir schon mal eine Liste erstellen, wer ähnliche Probleme hat und auch einen neuen Prozessor will.

Übrigens: Dein Part-Selector ist seltsamerweise gegenüber Deinen anderen Videos nicht einsehbar.

Servus Jo

ww
17.06.2012, 14:15
vielleicht ist es ja "nur" ein (?) OS-Bug !?!?!

ww
22.06.2012, 17:13
Grüßdi,

vielleicht sollten wir schon mal eine Liste erstellen, wer ähnliche Probleme hat und auch einen neuen Prozessor will.

Übrigens: Dein Part-Selector ist seltsamerweise gegenüber Deinen anderen Videos nicht einsehbar.

Servus Jo

Hi Jo

was ist bitte ein Part-Selector ?

Yado70
22.06.2012, 17:51
Hallo Wolfgang,

wenn du auf Yamaha vertraust, ist das mehr als Gottvertrauen, es sei denn mindestens 50 User aus dem Forum und noch besser einige 100 deutschlandweit würden Yamaha den gleichen Fehler melden!

Ich kann dir von einem Rubberleisten Problem berichten, da hatten außer mir noch 2 andere Foren User exakt den gleichen Fehler, betroffen war immer die Taste A1 vom Left Bereich.
Ein User hatte das sogar an 2 unterschiedlichen Keys, am PSR 3000 und später an dem neuen PSR S-910, trotzdem hatte Yamaha das mit Verschleiß abgewimmelt!

Der Gipfel, ich kaufe mir eine neue Rubberleiste bei Yamaha, lasse die einbauen und als ich das Key abholen wollte war natürlich Probespielen angesagt, schätze nach 2-3 Akkorden der gleicher Fehler.
Der Techniker hat nochmal eine neue Rubberleiste bestellt und mir später die von mir neugekaufte gezeigt, bei A1 hatte die ein kleines Loch, genau wie die alte Rubberleiste, trotzdem hab ich von Yamaha weder das Doppelkaufen der Rubberleiste noch die Einbaukosten ersetzt gekriegt.


Da wird sich auch nichts dran ändern, obwohl dein Schaden deutlich höher ist, ist halt das Prinzip Yamaha, genau wie bei den T1 Problemen mit der USB Schnittstelle oder dem HD Controiller.
Die 1. wurden auch einfach abgewimmelt mit der Begründung, der Fehler ist uns nicht bekannt.

Erst als das mit den Fehlermeldungen überhand nahm, hat Yamaha reagieren müssen, du alleine hast schlechte Karten, egal ob mit oder ohne Video!
Yamaha wird wahrscheinlich sogar auf Bedienfehler hinweisen, indem du mit Fußpedal spielst, erst Recht wenn das kein Yamaha Fußpedal ist, ohne tritt der Fehler bei der SA Voice nicht auf.

P.S: Part Select sind die Auswahl Taster für die Left und Right Voices

ww
22.06.2012, 22:23
Da wird sich auch nichts dran ändern, obwohl dein Schaden deutlich höher ist

Hallo Yado70
An meinem Tyros 4 werkelt ein Yamaha FC-5 Sustain-Pedal.

Den Fehler werde ich sicherlich noch oft genug reproduzieren können.
Aber es geht nicht auf Kommando.
Da ich keine Lust habe die Kamera immer mitlaufen zu lassen, hoffe ich, dass nun jemand reagiert.

@Frank
Du sagtest, dass Du dran bist. Könntest Du mal ein Feedback abgeben ?
Hat Yamaha sich dazu geäussert ?
Wenn keine Reaktion seitens Yamaha kommt und Du daher das nicht als Garantiefall anerkennst,
werde ich versuchen den Fehler noch mehrfach auf Video zu bannen.
Ich glaube, dass der Fehler auf jedem T4 darstellbar ist.

musikcity
23.06.2012, 8:57
Hallo Wolfgang, ich stehe mit Yamaha in Kontakt, habe aber noch keine weitere Info bin nächste Woche bei Yamaha.

gruß frank :-)

Yado70
23.06.2012, 19:51
Hallo Wolfgang,

du kannst den Fehler 1000mal reproduzieren, solange du ein Einzelfall bist und bleibst, macht Yamaha keinen Finger krumm!
Bestenfalls kommt von Yamaha als Antwort ( wenn die überhaupt antworten)
a.) Bedienfehler oder
b.) Spielfehler

Das könnte eventuell ähnlich gelagert sein wie z.B. ein DSP Crash, den sicher schon jeder mal erlebt hat, hervorgerufen dadurch, dass beim Voicewechsel die neue Voice den gleichen DSP nutzt wie die alte Voice.
In deinem speziellen Fall passiert's andersherum durch das Loslassen des Sustainpedals, heißt: keine Doppelnutzung, aber du entziehst der Vintage Amp wahrscheinlich vor Taktende den Sustaineffekt und das Key beschwert sich durch den von dir genannten Fehler, lässt du den Takt ausklingen passiert's wahrscheinlich nicht.

Aber was ganz anderes, der Chris hat dir in einer seiner Antworten dazu geraten dem Right 1 kein Sustainpedal zuzuordnen, hast du das schon mal probiert, oder willst du nur noch auf Deuwel komm raus diesen Fehler hervorrufen?

ww
23.06.2012, 22:47
Hallo Yado70
danke , dass Du Dich , wenn auch mit etwas übersteigertem Interesse, in dieses Thema stürzt.
Du scheinst da eine schlechte Erfahrung noch nicht ganz überwunden zu haben.
Desweiteren wäre es schön, wenn Du Dir die anderen Postings in diesem Thread nochmal durchlesen würdest,
weil darin Deine selbst dargestellten Situationen, mit daraus resultierenden Fragen gleichzeitig selbst beantwortet werden,
aber bereits anders von mir beantwortet wurden.
Weiter bitte unten im Text in rot lesen.


Hallo Wolfgang,

du kannst den Fehler 1000mal reproduzieren, solange du ein Einzelfall bist (natürlich bin ich ein Individuum und somit ein Einzelfall, aber mein Tyros 4 nicht. Die Dinger sollten alle gleich ticken. Siehe auch weiter oben !!! )und bleibst, macht Yamaha keinen Finger krumm!
Bestenfalls kommt von Yamaha als Antwort ( wenn die überhaupt antworten)
a.) Bedienfehler oder
b.) Spielfehler
Nur weil Yamaha hier nicht offiziell antwortet, muss das nicht heissen, dass keine Reaktionen kommen.

Das könnte eventuell ähnlich gelagert sein wie z.B. ein DSP Crash, den sicher schon jeder mal erlebt hat, hervorgerufen dadurch, dass beim Voicewechsel die neue Voice den gleichen DSP nutzt wie die alte Voice.
Es ist genau anders herum. Du hast versucht die gefürchteten FX-Overblows zu beschreiben, die aber nicht bei Verwendung desselben DSP entstehen, sondern bei Aufruf eines neuen DSPs. So ist es jedenfalls am Korg PA2 und anderen. Am Korg kann ich das durch
Easy-Edit-Einstellungen von CutOff und Resonanz in jder STS oder SB-Eintrag entschärfen und sogar schöne "Anfahr-Effekte" erzielen.

In deinem speziellen Fall Deines Tyros 4 passiert's andersherum durch das Loslassen des Sustainpedals, heißt: keine Doppelnutzung, aber du entziehst der Vintage Amp wahrscheinlich vor Taktende den Sustaineffekt und das Key beschwert sich durch den von dir genannten Fehler, lässt du den Takt ausklingen passiert's wahrscheinlich nicht.
Also diese These würde ich nun gerne bis ins Detaill zerpflücken, aber ich lasse es lieber.
Die Doppelnutzung liegt darin, dass das Loslassen des Sustain-Pedals die Sustain-Phase beendet und die SA-Effekt-Phase einleitet.
Das sind keine 2 Effekte , die gleichzeitig genutzt werden. Ausserdem kommt es beim Drücken der nächsten Taste erst zum
kompletten Abriss aller Left - und Right-Voices. Bitte oben nochmal genau nachlesen und evtl. das Video nochmal anschauen.

Aber was ganz anderes, der Chris hat dir in einer seiner Antworten dazu geraten dem Right 1 kein Sustainpedal zuzuordnen, hast du das schon mal probiert, oder willst du nur noch auf Deuwel komm raus diesen Fehler hervorrufen?
Der immer sehr hilfreich antwortende und kompetente Chris hat diese Frage gestellt und ich habe sie in einem der nächsten Postings beantwortet. Bitte oben nochmal nachlesen. Ausserdem werde ich keinen Sustain-Effekt abschalten, wenn ich ihn einsetzten will und das Pedal gleichzeitig zur SA-Steuerung eingesetzt wird. Da sollte Yamaha dem User die Möglichkeit geben, den SA-Effekt abzuschalten. Oder diese
eigenartige Verhaltensweise des Keys durch ein OS-Update verhindern.



Also Yado70,
nichts für Ungut, aber wir wiederholen uns und in einem anderen Forum sind in dieser Richtung noch ganz andere Sachen aufgetaucht.
Trotzdem vielen Dank für Dein Interesse an diesem Thema.

Yado70
24.06.2012, 0:00
Hallo Wolfgang,

T4 spielen und nicht mal Yamaha kennen, kein Wunder das sowas dabei raus kommt!
Du solltest nicht Korg oder sonstwas als Beispiel nehmen, sondern dein Yamaha Key besser kennenlernen!

Der DSP Crash kommt zustande, weil du bei gleichem DSP der neuen Voice den DSP der alten Voice abwürgst, der naturgemäß ausklingen will.
Soviel solltest du schon lernen, wenn du ein Topkey wie T4 spielen willst, man merkt immer wieder, dass du mit Yamaha nicht groß geworden bist!

Auch lesen will gelernt sein!

Ich habe geschrieben keine Doppelnutzung, sondern du entziehst der Voice wahrscheinlich vor Ablauf des Taktes den Sustaineffekt, dann kommt es womöglich zu einem ähnlichen Crash wie beim abwürgen des DSP, nur mit größerer Auswirkung!

Und hierzu:


natürlich bin ich ein Individuum und somit ein Einzelfall, aber mein Tyros 4 nicht. Die Dinger sollten alle gleich ticken.

Keine Sorge, die Keys ticken schon gleich, aber so mancher User nicht!


Aber bei dir ist ohnehin jeder Ratschlag vergeudete Zeit, du bist der Typ User, der nicht der Logik des Keys folgt sondern dem Key seine eigene Logik aufzwingen will, nur glaube nicht, dass Yamaha für solche User irgendein Update vornimmt wo nichts upzudaten ist.

ww
24.06.2012, 1:48
Hallo Yado70

Danke fürs Hijacken des Themas.
Wenn Du endlich Ruhe gibst, gebe ich Dir in Allem Recht.

Und hierzu:
Keine Sorge, die Keys ticken schon gleich, aber so mancher User nicht!
Nichts anderes habe ich oben geschrieben. Du wiederholst mich.

reki
24.06.2012, 10:13
Grüßi,

Streitet Euch nicht, andere haben noch viel grössere Probleme:

" PA 3 knallt und nix geht mehr "

Servus Jo:)

ww
27.08.2012, 20:01
Hallo

hat denn in der Zwischenzeit mal ein T4-User das Problem mit der SA-Voice Vintage AMP (Guitar)
nachvollzogen ?
Das Abreissen der Voice geschieht beim Loslassen des Susatin-Pedals.

Tobit
27.08.2012, 20:49
War bei mir auch, es ist der Scratchsound der erzeugt wird wenn man das Pedal los lässt. Dieser benötigt so viel Rechenleistung das der Sound abreißt oder der Player die Aufnahme oder Wiedergabe beendet.

ww
27.08.2012, 21:54
Hallo Tobi

wenn unsere T4 die einzigen sind , die dieses Verhalten zeigen, dann sind sie defekt.
Alle anderen scheinen ja dann zu funktionieren.

So müssen die einzelnen Händler sich etwas einfallen lassen.
Es sein denn, Yamaha gibt ein offizielles Statement ab.

reki
28.08.2012, 12:56
Grüßi,

Yamaha hat bereits geantwortet. Siehe Tobit´s Posting vom 11.07.2012.

Servus Jo

ww
28.08.2012, 23:19
Hi Jo

Eine Antwort, dass das so ist, ist keine Antwort.
Yamaha ist in der Situation eine Lösung bieten zu müssen.

Tobit
29.08.2012, 7:28
Die Lösung war das ich das Gerät zurückgeben konnte! Es gibt keine Lösung das Problem zu beheben. Yamaha hat sich mit den zähligen neuen Voices und der gebliebenen schwachen Leistung des Gerätes total übernommen. Die Hardware ist einfach nicht in der Lage die Voices zu spielen. Deswegen wird auch kein Tyros in der bestehenden Art mehr erscheinen. Yamaha muss nun von Grund auf das kommende Gerät komplett neu entwickeln und auf einen modernen Stand bringen.

LG
TOBI

Yado70
29.08.2012, 7:46
Hallo,

das ist dann aber nicht mehr unter 4K zu kriegen.

Mit einem Auge preislich auf die Konkurrenz schielend, wird nich alles gemacht was machbar ist! :)
Mehr Leistung kostet mehr Geld, dann kommst du irgendwann an den Punkt, wo die Kiste einen Lüfter braucht, ist auch nicht jedermanns Sache.

Tobit
29.08.2012, 9:13
Wenn ich die Leistung von den modernen Quadcore Prozessoren ansehe die in Handys verbaut werden, die sind mit Sicherheit den Tyrössern um Welten überlegen. Die benötigen auch keinen Lüfter, nicht mal einen Kühler.

t4chris
29.08.2012, 10:36
Hallo zusammen,

was wir bei einem T4-Nachfolge-Keyboard brauchen sind echte Innovationen in Verbindung mit dem aktuell technisch Machbaren.

In der neuesten Ausgabe des Keyboard-Magazins bin ich gerade über technische Details des Korg KronosX "gestolpert": z. B. 9 verschiedene Klangerzeugungs-Systeme (Sound Engines), 2 GB RAM, 62 GB SSD, bis zu 2 SSDs möglich, Sample-Streaming von SSD, direkter Anschluss von USB-MIDI-Controllern, Onboard Sampling/Resampling ...

Es gibt also für Yamaha einiges zu tun ...

Tobit
29.08.2012, 14:56
Ich hatte den Kronos mal ein paar Tage zum testen, der hat z.B. auch eine CPU Auslastungsanzeige.

ww
29.08.2012, 19:33
Ich hatte den Kronos mal ein paar Tage zum testen, der hat z.B. auch eine CPU Auslastungsanzeige.

Die könnte man dann beim T4 als Notenbeleuchtung einsetzen.

Snoopywtm
29.08.2012, 20:47
Hmmm,

was nützt mir eine Auslastungsanzeige ?

Genausoviel, wie in einem PC-Spiel eine fps-Anzeige ( Anzeige der pro Sekunde angezeigten Bilder ) : NICHTS !

Entweder das Bild erschient FÜR MICH ! ruckelfrei, oder aber nicht.

Ich habe beim FS-X ( Flugsimulator ) Scenerien, da ruckelt bei 15 fps nichts, und welche, da ruckelts bei 25 !

Bezogen auf Keyboard : Entweder die Kiste läuft rund oder halt nicht. Ob das Ganze bei 5 % oder 95 % Last auftritt ist mir ziemlich egal :D

Tobit
29.08.2012, 20:52
Doch das macht schon Sinn, so weiß man nämlich wo man aufhören muss. Ich weiß damit z.B. das ich statt einer SA2 Voice nur noch eine Sweet Voice einsetzen darf, weil mir die Rechenleistung für das Midi oder Style sonst nicht mehr reicht. Genau da liegt nämlich das Problem.

ww
04.09.2012, 12:16
@ALL

Heute ist mir mein T4 komplett eingefroren.
http://www.youtube.com/watch?v=xbAXVdtmC40&feature=plcp

http://i1.ytimg.com/vi/xbAXVdtmC40/mqdefault.jpg

Die oben zu sehende Anzeige, entstand beim Umschalten von OTS 3 auf 4.
Der markierte Style lief auf Variation 3.

Tobit
04.09.2012, 14:03
Da wirst Du bestimmt zwei Tasten gleichzeitig gedrückt haben. Du weißt aber schon das man nur 1 Stimmig spielen darf. :-)

reki
04.09.2012, 14:20
Zitat: andere haben noch viel grössere Probleme:

" PA 3 knallt und nix geht mehr "

Zitat Ende

Da ist mir der Tyros4 aber 1000mal lieber.

Servus Jo

ww
04.09.2012, 14:52
@Tobit
sorry, vermutlich habe ich den Akkord mal wieder falsch gespielt. Oder das Pedal losgelassen, oder zu früh die OTS umgeschaltet... :)
Wo bitte steht das im Manual ?
Alle sprechen von dem was die Kiste kann.
Wo aber steht bitte was sie nicht kann ?
Und wo steht , was ich nicht darf ? (Die Frage alleine ist schon zum Lachen)

@Reki
Wo liegt der Unterschied ???
Der Korg PA3 knallt und nichts geht mehr. Aber beim Einschalten. Neu starten und alles ist gut.
Bei meinem Tyros 4 passiert das während des Spielens und dann geht auch nichts mehr.
Das ist wohl eine Hausnummer schlimmer. Beim Ehrentanz gleich ein Aufhänger.
Der letzte Akkord bleibt stehen und auf dem Panel läst sich nichts mehr bedienen.
Der Tyros hat übrigends diesen Fehler erkannt und weist auf den Fehler hin.

Also mit Verlaub-, das Korg-Problemchen ist dagegen keins, weil er im Betrieb nicht abstürzt.

Ein Arranger, der mitten im Spiel seine Dienste einstellt, ist nicht zu gebrauchen.
Hier geht es nicht um Harddiskrecording, sondern nur um banales Style-Spiel. Ich glaube das konnte der T1 schon besser.

Ob man sich diese Unsicherheiten auf der Bühne antun sollte, ist wohl schnell beantwortet.

reki
04.09.2012, 15:07
Zitat aus dem Thread : Mehrspuraufnahme Tyros4 vom 10.07.2012

Hallo lieber Tobit
sorry nochmals,aber ich habe es jezt nochmals versucht mit einem Midifile vom Joe-[beep][beep][beep][beep]er,mit 7 Super Articulation Voices + spiele ich die von Dir genante Hero Guitar + noch die Concert Guitar + noch die Real Strings in der rechten Hand + noch im Left eins der neuen Chor Sounds !!!!!!
ich nehme problemlos alles auf ohne dass hier iergend eine Fehlermeldung kommt!!!
Auch das von Dir andere Problem,zur einer Mp-3 diese Hero Guitare zu spielen,ist apsolut Null Problem BEI MIR!!!!
sogar mit 3 Super Articulation Sounds in der rechten Hand,gibt es keine Probleme!!!


lg.Stéphane

Zitat Ende



Andere haben auch keine Probleme mit dem T4!


Gruß Jo

Cerebro
04.09.2012, 20:49
Hallo.

Was macht Ihr mit den Geräten ? So eine Fehlermeldung habe ich auf "Teufel komm raus" noch nie auslösen können !

ww
04.09.2012, 23:44
Wenn es User gibt, die in extremer Weise die SA-Voices einsetzen, dabei HDR-Aufnahmenmachen, mit Styles spielen
und solche Fehler nie dabei herum kommen, dann ist es doch eindeutig, dass gewisse T4 defekt sind.

Bei solchen Fehlern den Usern die Schuld zu geben, ist wohl ziemlich daneben.
Wenn ich eine SA-Voice nicht richtig spielen kann, weil ich Technik nicht beherrsche,
dann darf das Key das nicht mit einem Absturz quittieren.

Die jenigen, die keine Probleme damit haben, können sich doch glücklich schätzen.
Aber seht es bitte nicht als besondere Skills an.

Tobit
05.09.2012, 8:54
Die T4 sind eben nicht defekt, sondern haben alle das gleiche Problem. Übertreibt man es, kacken die Kisten ab.
Desto mehr man aus den Kisten rausholen will, desto schlimmer wieder es.

Yamaha gab das Problem zu und konnte das Verhalten nicht umgehen oder beheben. Deshalb die Wandlung.
Es gibt also keinen T4 der dieses Problem nicht zeigt. Man findet mit der Zeit tatsächlich raus, was man darf und was nicht.
Diese Vorgehensweise sehe ich aber nicht ein und brauche ich auch nicht.

ww
05.09.2012, 12:55
Hallo Tobit

da in Posting #78 von Stefane zietiert wird, wie viele SA-Voices er beim Recording gleichzeitig verwendet,
kann es keine Überlastung sein.
Das sind Hardware-Fehler, die Yamaha beheben muss.
Ich will keine Wandlung, sondern einen funktionierenden T4.
Andere T4 laufen doch ohne Probleme.
Beim letzten Fehler ist der T4 plötzlich komplett tot.
Wenn andere User diesen Fehler hätten, dann hätten wird das hier im Forum erfahren.
Ergo handelt es sich um einige wenige T4, die einfach eine Macke haben.

Wie in Posting #73 von mir dargestellt, ist es ein Werkstyle, der unverändert gespielt wurde.
In OTS 3 ist wieder die Vintage SA-Voice.
Es läuft kein Multi-Pad und die Left-Voice ist aus.
Es läuft kein Midifile und Recording ist auch nicht aktiv.
Beim Umschalten von OTS 3 auf 4 kam dann die Main-Error-Anzeige.
Auf der Oberfläche funktionierte kein Taster mehr.
Es war nur noch Aus- und wieder Einschalten möglich.

Ich glaube kaum, dass Yamaha bewusst so ein Key auf den Markt bringt und dann sagt,
dass das Keyboard überlastet ist. Das hat man Dir evtl. gesagt, damit Du einen Grund zur Wandlung hattest.
Der Michel Voncken setzt bei Vorführungen alle SA-Voices ein und da kam es noch nie zu solchen Fehlern.

Und 2 Tasten gleichzeitig drücken ist bei einigen SA-Voices Pflicht, um bestimmte Effekte zu erzielen.
Da kann ein Spieler keine Fehler machen.

Das sind alles Mutmassungen, um irgend eine Erklärung zu haben.
Wenn es eine generelle Überlastung wäre, dann wäre das Forum voll mit Fehler-Meldungen.

Tobit
05.09.2012, 13:16
Ich sagte nur das es Probleme gibt mit dem Audiorecorder und dem gleichzeitigem benutzen von SA2 Voices. Jeder muss selber damit klar kommen.
Ich konnte es nicht. Wenn Yamaha durch einen Tausch des T4´s, dass Problem hätte beheben können, dann hätten Sie das auch gemacht. Mir wurde aber gesagt, das dieses Problem bzw. das Verhalten bekannt ist und es keine Lösung für dieses Problem gibt. Ich sollte Vorsichtig sein im Umgang mit den SA2 Voices nur damit kann man vermeiden das dieser Fehler mit dem Audiorecorder auftritt.

LG
TOBI

ww
05.09.2012, 13:44
Hallo Tobi

wenn man nur einen Hammer zur Verfügung hat, dann sieht jedes Problem wie ein Nagel aus.

Du hast vermutlich überwiegend mit dem Recorder gearbeitet. Ich mit Styles.
In beiden Fällen waren SA-Voices im Spiel.
Das zeigt auf ein allgememeines Problem mit den SA-Voices hin und nicht auf den Recorder oder der Style-Sektion.
Ist ja scheinbar nur beim T4 so.

Hat der T3 oder der T2 da auch Probleme gehabt? Ich habe es noch nicht gelesen.

Und vorsichtig beim Spiel sein, ist nicht gerade der Tipp, den man einem Keyboarder geben kann.
Vielleicht freust Du Dich, dass Du den T4 zurück geben konntest, aber ich will meinen behalten.
Oder einen neuen T4. Ganz egal, aber er muss laufen.

Haben alle anderen User, die keine Probleme mit dem T4 haben, einen Drehzahlbegrenzer drin ? :)

Da für mich die Sustain-Funktion wichtiger ist als der SA-Effekt, könnte der auch abgeschaltet werden.

Tobit
05.09.2012, 14:35
Doch das gleiche Problem hatte auch schon mein beiden T3, was auch ein weiterer Grund für mich war erstmal Abstand von den Tyrössern zu nehmen. Der T3 war nur noch nicht so intelligent den Recorder bei einer Überlastung zu beenden, was immer zu ruckelnden und unterbrochenen Aufnahmen führte.

ww
26.11.2012, 17:25
Hallo T4-Spieler,

es wäre nett, wenn Ihr mal etwas für mich probieren könntet.

1. Sound Vintage AMP (SA-Guitar) auf Upper 1 einstellen. Up2-3 = aus. keinen Style starten.
2. Nun in der Mitte (unter dem Display) den Ton A spielen und diesen mit dem Sustain-Pedal halten.
3. Bitte die Sekunden messen, bis der Ton vollständig ausgeklungen ist.

Das selbe Pozedere dann mit einem beliebigen Style zusammen. Style dabei auf Volume 0 stellen und wieder wie oben messen.

Es würde mich interessieren, wie lange der Ton, der nur mit dem Sustain-Pedal gehalten wird, ausklingt.
Die Vintage Amp-SA-Guitar sollte aber als unveränderter Werksound benutzt werden.

Vielen Dank

JoKa
26.11.2012, 17:48
Hallo Wolfgang,

hab´s mal probiert nach deiner Anweisung:

Ich habe bei beiden Varianten, also einmal ohne und einmal mit Style genau: 11,1 sec. gemessen.
Also kein Unterschied

LG

Josef

peett4
26.11.2012, 19:04
Hallo zusammen,
ich habe bei meinem T4 hin wieder Probleme mit der Audiowiedergabe von MP3 Songs.Wir singen zu 3. und plötzlich bricht
die Audiowiedergabe ab.Es erscheint die Meldung:Das Laufwerk ist momentan belegt,das ist bei Auftritten peinlich.
Diesen Fehler kann ich auch selbst hervorrufen,indem ich den Audioplayer starte und 10-12 Tasten gleichzeitig drücke.
Betonen möchte ich noch,das beim plötzlichem Abbruch weder ein Style läuft noch Voice dazu gespielt werden.
Ich überlege ob ich die MP3-Songs durch Midisongs ersetze.
Schade bei sonst einem so tollen Keyboard.

Gruß Peter

ww
26.11.2012, 19:32
Hallo Josef,
danke , dass Du Dir die Zeit genommen hast.
Bin mal gespannt, ob sich sich noch jemand die Mühe macht.

JoKa
27.11.2012, 12:22
@ Wolfgang

immer gerne...

Gruß
Josef

Mklaus
27.11.2012, 14:38
Hi Wolfgang,

es ist interessant zu lesen, wie sehr Du dem Problem auf den Leib rückst. Ich habe mal ne Zeit lang genau so gedacht, bis ich feststellte, dass es keinen Sinn macht.
Ich lebe mit den Problemen im T und umschiffe sie so gut es eben geht.
Wie "anfällig" das System ist, sieht man ja immer wieder mal.
Neulich habe ich in ein Midifile, dass ich seit Jahren nutze, nur dadurch zum "humpeln" gebracht, indem ich es in einer Spur mit dem SA Heavy Rock inklusive seiner DSP Einstellungen revoiced habe. Das Midi humpelte leicht vor sich hin. Muten des betroffenen Channels brachte sofort Besserung. Nachdem ich ein bisschen probiert habe stellte ich fest, dass die Änderung, eines einzigen Wertes (egal welcher !?!) in dem zugewiesenen DSP um den Wert 1 sofort Abhilfe brachte.
Nachzustellen ist das Problem leider nicht, aber es ist da und kommt immer wieder mal vor...

Kommt ein Mann zum Doktor: "Herr Doktor wenn ich einen Spagat mache, und dabei den Kopf auf mein linkes Knie lege, nun die Hände am Rücken verschränke und anschliessend mit dem rechten Ohr wackle, dann ziept es im linken kleinen Zeh. Was soll ich tun?"

Der Doktor würde sagen: "hmm, dann schauen wir doch mal, grenzen das Phänomen ein und beseitigen die Ursache"

Bei Yamaha sagen sie wahrscheinlich: "Machen Sie keinen Spagat oder wackeln Sie halt dabei nicht mit den Ohren..."

ww
27.11.2012, 18:35
Hallo Klaus,

kannst Du mir das "humpelnde" Midi zur Verfügung stellen ?
Oder ist das Humpeln dann nur sporadisch ?

Mein Problem ist übrigends behoben. Bis jetzt, toi toi toi, gab es keinen Hänger mehr.
Yamaha war dieser Fehler sehr wohl bekannt.
Ich habe aber nicht so viel Zeit zum Probieren gehabt.
Yamaha lernt aus solchen Dingen ja auch dazu.

Mklaus
29.11.2012, 10:31
Hi Wolfgang,

leider nein, da das "humpeln" ja behoben ist. Es lässt sich nicht "Einfach so" nachstellen. Tritt es wieder auf schick ich Dir mal eins.

LG
Klaus

Stef1955
29.11.2012, 11:12
...Mein Problem ist übrigends behoben. Bis jetzt, toi toi toi, ...


Hallo Wolfgang,

wäre nett zu erfahren wie du das jetzt gelöst hast:confused:??


Übrigens: herzlichen Glückwunsch zu deinem 1000 Beitrag hier!!

Pelempar
29.11.2012, 11:29
[Heute ist mir mein T4 komplett eingefroren.]

Bei dem Wetter musste das Teil von Terasse holen nachts:)

ww
29.11.2012, 17:05
Hallo Stef,
danke für die Glückwünsche.

Hast Du auch mal probiert, wie lange die Vintage Amp mit und ohne Style ausklingt ?

@Pele
das wusste ich nicht. Man lernt nie aus.
Habe jetzt ein Effektgerät hier stehen, das funktioniert draussen bei 2 Grad einwandfrei.
In der Wohnung nicht mehr.
Das nehme ich nun für Open Air auf Weihnachtsmärkte.
Man muss sich halt zu helfen wissen.

Die Reparaturabwicklung vom T4 hat Frank Steinbrecher (Music City) übernommen.
Innerhalb weniger Tage hatte ich meinen T4 zurück.
Er hat die Korrespondenz mit Yamaha geführt. So ist der Service angenehm.

Stef1955
29.11.2012, 19:02
...Hast Du auch mal probiert, wie lange die Vintage Amp mit und ohne Style ausklingt ?...

Hallo Wolfgang,

ja habe ich probiert.
Ohne oder mit Stylebegleitung klingt es, wie beim Josef, gleich lang ca.10-11 sekunden.

Wie war es bei dir? Klang der Ton gleich lang?