PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Leuchte fürs Key



flyer44
28.05.2014, 6:25
Hallo ,

Nun habe ich wieder das Problem mit der Beleuchtung meines T4B.
Schon die Ausleuchtung des Vorgängers S950 war etwas schwierig, da schwarz und kleine Tasten.

Der Tyros 4 Black dagegen ist noch schlechter auszuleuchten. Er ist breiter und seine Tasten sind über das ganze Board verteilt. Dazu kommt dass die Leuchte sich nicht im Display spiegeln darf.
Die schwarze Farbe sieht zwar m.E. schön aus und passt zu meinem Synthie, dafür aber sind die Tasten ohne Beleuchtung schwer zu erkennen.
Vorallen am Anfang weiss man nicht wo welche Taste sich befindet und braucht eine gute Beleuchtung.

Das ist für die Meisten von euch wohl kein grosses Problem, da das helle Design besser erkennbar ist. Vielleicht kann mir totzdem jemand einen Tipp geben.

Ich brauche eine unauffällige Leuchte die genügend breit ist und möglicht von hinten über dem Key platziert ist, ohne zu blenden.
Am besten wäre natürlich eine LED Leuchte, da meist schlank und ohne Wärmeentwicklung. Vielleicht auch mit Schwanenhals, ähnlich wie beim Mikro. Sollte auch nicht allzu teuer sein, also kein Designerstück.

Grß
Michael

Peter_Schips
28.05.2014, 6:40
Hi !

Schau doch mal bei K&M (König & Meyer) unter Notenpultleuchten.
Da gibt es LED Leuchten mit Schwanenhals, welche man u.U. am Keyboardständer befestigen kann und sich so einstellen, wie man das benötigt. Bekommt man i.d.R. im Musikfachhandel vor Ort oder über den Onlinehandel.

enterfred
28.05.2014, 6:40
hi.
ich benutze eine LED Schwanenhals Leuchte mit USB,wird einfach an USB Tyros angeschlossen und kostet in der Bucht ca 10,00 , hatte noch keine Probleme damit

PeterKN
28.05.2014, 7:16
Hallo,

ich habe die Mighty Bright, eine Schwanenhalsleuchte mit einer LED-Leiste von 21 cm. Damit werden 2 nebeneinanderliegende Notenseiten à DIN A4 bestens ausgeleuchtet. Mit einem Schalter lassen sich 2 Helligkeitsstufen einstellen. Strom mit Batterie oder mit mitgeliefertem Netzteil aus der Steckdose. Auch die Batterien werden mitgeliefert. Das alles in einer mitgelieferten Tasche. Also bestens geeignet für Home- und Außeneinsatz.

Herzliche Grüße
Peter

flyer44
28.05.2014, 7:55
Danke für die Infos. Ich glaube dass ich schon fündig geworden bin.
Ich wusste nicht dass man unter Notenpultleuchte suchen muss, da ich sie ja zum Beleuchten meines Keys benötige.


LG Michael

PeterKN
28.05.2014, 8:32
Danke für die Infos. Ich glaube dass ich schon fündig geworden bin.
Ich wusste nicht dass man unter Notenpultleuchte suchen muss, da ich sie ja zum Beleuchten meines Keys benötige.
LG Michael


Natürlich kannst Du auch eine Stehlampe nehmen, geht auch. ;)


Herzliche Grüße
Peter

reki
28.05.2014, 13:17
Salü !
wenn Strom und Batterie versagen, dann wirst Du schnell nach
der Kurbel fragen.
Deswegen empfehle ich für Auftritte die 5-in-1 LED Leuchte,
wo der Akku auch über ne Kurbel aufladbar ist.
Nen Radio ist auch drin, da kann man mal in den
Spielpausen Fußballnachrichten hören.

Gruß Jo

VHem
28.05.2014, 21:11
Hallo,
benutze einen 24Zoller für die TextAkkorde und Dein Gesicht wird mit angeleuchtet.

Mfg Volker

flyer44
28.05.2014, 21:24
Sehr witzig !!!

JKUMusic
29.05.2014, 7:06
Hallo,
benutze einen 24Zoller für die TextAkkorde und Dein Gesicht wird mit angeleuchtet.

Mfg Volker

Wie Gruselig :-D

Yado70
29.05.2014, 8:51
Hallo Volker,

es geht nicht um den Text.

Beim T5 z.B. brauchst du Dank der dunkleren platingrauen Farbe, eine Beleuchtung um die Beschriftung der Bedientaster lesen zu können.

Ich werde mir ähnlich wie mein Freund eine LED Wandlampe mit 2 drehbaren Spots anbringen, Display muss ich eh zu mir kippen, da spiegelt nichts.

flyer44
29.05.2014, 9:43
Beim T5 z.B. brauchst du Dank der dunkleren platingrauen Farbe, eine Beleuchtung um die Beschriftung der Bedientaster lesen zu können.




Du kannst dir jetzt vorstellen wie viel schwieriger es ist, beim Tyros 4 Black den Tastertext abzulesen.
Dazu kommt dass ich wegen der Manualtasten des Synthies das Display nicht allzu weit kippen kann.
Es ist also gar nicht so einfach eine richtige Beleuchtung des Keys, bei mir sogar 2 Geräte, zu bewerkstelligen.

MWolf
29.05.2014, 10:03
Hallo Michael,

das Problem hatte ich auch.
Habe mir einen Notenständer für das Tyros selber gebaut, um vier DIN A4 Seiten drauf zu bekommen. Die Ausleuchtung war auch mit den K&M Leuchten nicht so der Brüller.
Habe dann nach langer Überlegung folgendes für mich gebastelt:

12 V ACDC Stromadapter, dann je nach Wunschlänge LED-Strip für 12V gekauft.
Den LED-Strip in ein kleines U-Profil eingeklebt (wegen der Abschirmung der Blendung ins Publikum und zu mir), durch kleine Bohrungen in die U-Leiste die Kabel gelegt und angelötet.
Dann kommt wieder K&M ins Spiel: Die Notenpultleuchte (ich meine die mit dem schwarzen Lampenschirm und der normalen Glühleuchte) am Lampenschirm abgetrennt und das dreigliedrige Teil zum Befestigen bzw. zum einstellen des Neigungswinkels der Lampe am U-Profil befestigt.
FERTIG.
Dann hast Du eine leichte MEGA-Ausleuchtung über das ganze Keyboard (ich habe ca. 40 cm LED-Strips).
Ist zwar etwas Arbeit (ich habe in der zweiten Version eine Mechanik zum abknicken des U-Profils an der Befestigungsmechanik "erfunden") aber es hat sich für mich gelohnt.
Da ich sehr viel mit Noten spiele danken es mir meine Augen ;-)

Ach ja: für die erste Version hatte ich über einen Großhandel eine 24 Volt System gebaut - ist superhell aber der Trafo und die LED-Strips sind entsprechend teuer gewesen. Das Teil nehme ich beim Auf- oder Abbau wenns Dunkel ist (mancher Veranstalter ist nicht immer eine "Leuchte" - Tschuldigung) oder im privaten zur Ausleuchtung beim feiern im Garten.

Meinem Bruder habe ich auch so ein Teil gebaut - der findet es auch super.

Könnte ich den Erfindern von K&M mal als Vorschlag schicken... ;-)

Schönen ausgeleuchteten Tag
Marco

flyer44
29.05.2014, 21:34
Hallo Marco,

Da hast du dir ja ganz viel Mühe gegeben mit deiner Ausleuchtung.
Beim Notenlesen kann ich das verstehen. Die brauche ich zum Glück nicht. Für das Key selber finde ich es auch wichtig, doch wiederum auf Dauer nicht gerade.
Denn mit der Zeit kann man sein Instrument blind bedienen, so wie man auch die richtigen Manualtasten findet ohne immer drauf zu schauen.
Es gibt ja auch Blinde die so spielen können.Doch am Anfang ist es schon wichtig sich die Fastenanordnung einzuprägen.

Beim Tyros finde ich dass die kleinen Leuchtdioden besser in der Tastenmitte liegen sollte als am linken Rand. Das irritiert mich immer noch. Bei neueren Instrumenten sind sie sogar in der Taste verbaut, so wie beim S950 oder MOX. Dagegen sind m.E. die unteren Tasten mit eingebautem LEDs viel zu hell. Schade dass man sie nicht dimmen kann.
Dbzgl. hat man beim T5 eine Chance vertan.

Gruß
Michael