PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tyros2 mit Behringer FCB 1010



Mirek
23.07.2014, 19:53
Hallo

Brauche dringend eine Hilfe

Die frage richtet sich an Tyros User die auch Behringer FCB 1010 Spezialisten sind.
Und zwar ich versuche Expression Pedals einstellen aber irgendwie klappt es nicht so richtig.
Ich habe schon bei dem Pedal Justierung ein Problem. Und zwar
Der Wert 0 bei Null Pedalposition lässt sich nicht einstellen.
Der ständige Null Wert in Pedal Nullposition ist 47

Wenn ich das so gelten lasse, kann ich die Funktionen nicht wirklich zuweisen
Ich sende ZB an Pedal Controller-1 die „CC 7“ an für das Volume Part Right 1
Bei nächster Eingabe wird
die Null Position des Pedals abgefragt: Hier Trage ich Logischer weise die 00
dann wird das Pedalendwert abgefragt: Hier gebe ich den wert 127 ein
drücke dann DOWN Taste damit ich aus dem Programmierungsmodus rauskomme …
und ich habe keine Pedal Wirkung.
Zwar die LED am PARAMETER VALUE leuchtet rot
Aber das RIGHT 1 Instrument lässt sich nicht Leiser Regeln.
Auch andere Funktionen Lassen sich nicht zuweisen.

Gibt es das ein Trick 17?

Dann wie weise ich die Register Bank Select up oder down…
Ich habe diese Funktion im Midisetup nichts gefunden.
Hat das ein speziellen Namen?

Danke für schnelle Vorschläge

Gruß
Mirek

Nachtrag:
Was ich noch beobachtet habe
die Pedale währen ich sie drücke zeigen einen bestimten Wert,
aber wenn ich fuß wegnehme dann springen sie auf den Wert 0 egal in welcher Position

Dann zweites Phänomen wenn ich am anfang die 0 habe und gegen der Ende 127 und dann über den wert gehe springt er auf Endposition null

Ist das Normal?

t4chris
23.07.2014, 22:22
Hallo Mirek,

handelt es sich hier um ein neues oder ein gebrauchtes FCB 1010?

Evtl. könnte sich bei einem gebrauchten Gerät der Regelweg der Potis verstellt haben. (Ich weiß jedoch gerade nicht "auswendig", ob überhaupt Potis verbaut sind, oder ob es sich um eine optische Regelung handelt.)


Edit:
Noch etwas Grundsätzliches:
Falls du mit dem Preset-MIDI-Setup "All Parts" arbeitest: Hier steht (an MIDI In B) Ch 1 auf KEYBOARD, d. h. auf Kanal 1 empfangene Ctrl. #7 würden alle Tastaturparts auf einen identischen Wert einstellen. Über Ch 2 wird also hier Right 1 angesprochen, über Ch 3 Right 2, über Ch 4 Right 3 und über Ch 5 Left. :)

Edit2:
Das FCB1010 sollte vor Beginn der Programmierung "kalibriert" werden (siehe Link am Ende von Beitrag #4).

Mirek
24.07.2014, 0:52
Hallo Christian mein Lieber

Zur deiner Frage: Es handelt sich um einen aus dem Bucht

Ich habe auf Presset „Midi Pedal 1“ eingestellt und dachte dass, da ist schon alles richtig konfiguriert. Da ich aber Sendekanal Midi B verwendet, war Standardmäßig alles aus.

Jetzt nach deinem Stichwort Edit: ist alles im Butter

Danke Christian für deine , wie immer Kompetente Hilfe.

Dann wäre noch nur die Frage:
Wie weise ich die Register Bank Select up oder down…
Ich habe diese Funktion im Midisetup nichts gefunden.
Hat das ein speziellen Namen?

Schöne Grüße :)
Mirek

t4chris
24.07.2014, 3:11
Hallo Mirek,
... Ich habe auf Presset „Midi Pedal 1“ eingestellt und dachte dass, da ist schon alles richtig konfiguriert. Da ich aber Sendekanal Midi B verwendet, war Standardmäßig alles aus. ...

die MIDI-Setups "MIDI Pedal1" bzw. "MIDI Pedal2" sind dazu gedacht, um mit einer MIDI-Bass-"Tastatur" den Grundton für die Style-Wiedergabe festzulegen bzw. eben Bass-Noten zu spielen.


Dann wäre noch nur die Frage: Wie weise ich die Register Bank Select up oder down…
Ich habe diese Funktion im Midisetup nichts gefunden. Hat das ein speziellen Namen?

Hierzu musst du den Tab MFC10 im MIDI-Setup verwenden:

Am besten gehst du, wie gesagt, vom Preset "All Parts" aus. Als nächstes würde ich dieses Setup gleich als User-MIDI-Setup speichern:

Du wechselst ins USER-Laufwerk und speicherst dort das Setup zunächst mal unverändert, aber unter neuem Namen ab (z. B. "All Parts Mirek").
Dann speicherst du das Setup erneut, diesmal aber z. B. unter dem Namen "All Parts FCB1010". Dadurch kannst du später bei Bedarf zum unveränderten Standard-Setup umschalten, ohne ins Preset-Laufwerk wechseln zu müssen.

Bei aktiviertem Setup "All Parts FCB1010" drückst du nun EDIT und wechselst in den Tab "MFC10". Oben rechts stellst du MIDI B ein. Den MIDI-Kanal würde ich zunächst mal auf Ch 16 belassen.


Fußtaster-Einstellung:

Unter FOOT SWITCH SETTING siehst du die Spalte SWITCH NO. mit den Nummern 0 - 29. Jeder Switch-Nummer hat eine fest zugeordnete MIDI-Notennummer. Die zugehörige Funktion (rechte Spalte) kann verändert werden.

Wenn du z. B. bei den SWITCH-Nummern 0 - 7 (= C#-1 ... Ab-1) die Funktionen "Regist1" - "Regist8" einstellst, kannst du die Regs durch acht beliebige Taster am FCB10 direkt ansteuern, mit denen du die MIDI-Noten C#-1 ... Ab-1 sendest. Die genauen Noten-Nummern habe ich gerade nicht parat: Einfach ausprobieren ... ;)

Außerdem stehen hier die Funktionen "Regist Seq. -" und "Regist Seq. +" zur Verfügung. Für die OTS gibt es auch "OTS -" und "OTS +". Funktionen um die Reg-Plätze ohne programmierte Reg-Sequenz "einfach" auf- und abwärts durchzuschalten gibt es jedoch (zumindest am T5) NICHT! :(

Nicht benötigte Switch-Nummern kannst du auch komplett deaktiveren, indem du unter Funktion "OFF" einstellst (ganz oben in der Liste).


Expression-Pedal-Einstellung:

Im unteren Bereich kannst du Einstellungen für Expression-Pedale festlegen. Es können bis zu 5 Expression-Pedale verwendet werden, wobei jeder Pedal-Nummer (1 - 5) eine feste MIDI-Controller-Nr. (CC) zugewiesen ist.

Wenn du z. B. die ersten beiden Pedal-Nummern (1 und 2) verwendest, müsste also das erste Pedal am FCB1010 CC 7 senden, das zweite Pedal CC 1 (jeweils auf Kanal 16 bzw. dem oben rechts eingestellen MIDI-Kanal).

Normalerweise würde ich die Funktion "Expression" verwenden. Dadurch werden nicht absolute Volumenwerte an die eingestellten Parts gesendet, sondern die Parts können lediglich "zurückgenommen" werden (ähnlich einem direkt am Tyros angeschlossenem FC7-Pedal).

Am T5 steht als Part-Einstellung im FOOT CONTROLLER SETTING neben den Parts RIGHT 1 - 3 und LEFT auch KEYBOARD zur Verfügung (um alle Parts gleichzeitig zu regeln). Ob es diese Einstellung auch am T2 schon gibt, weiß ich leider nicht. NICHT möglich ist auf jeden Fall eine Einstellung, dass (mit einem Pedal) ausschließlich die RIGHT-Parts geregelt werden. Dies geht nur beim direkten Anschluss eines FC7-Pedals.

Die hier beschriebenen Expression-Pedal-Einstellungen würde ich der "direkten" Ansteuerung der Parts (über die MIDI-Setup-Seite "RECEIVE") vorziehen. Am besten sendest du also sowohl die Noten zur Steuerung der Schaltfunktionen als auch die CC der Expression-Pedale auf Kanal 16. :)

Viel Erfolg!


P.S.
Wenn du im MIDI-Setup alles wunschgemäß eingestellt hast, drückst du 1x EXIT und speicherst das Setup nochmal unter dem (gleichen) Namen ("All Parts FCB1010").

P.P.S.
Hier habe ich noch ein zwei wichtige YT-Videos gefunden:

FCB1010 Kalibrierung:
youtube.com/watch?v=KMj2YfI54vk

FCB1010 & MIDI-Setup Tyros2:
youtube.com/watch?v=hqt-fk5ZyWk

Mirek
26.07.2014, 18:00
Hallo Christ

Hmm…
Ich habe immer noch den gleichen Problem.
Ich habe wie schon vorhin geschrieben, den Controller auf Werkeinstellung gebracht und Kalibriert, und Sende Midikanal eingestellt.
Die Youtube viedeos zeigen schon das alles was ich mich durchgelesen habe.
aber leider die Pedal Funktion ist in Youtube nicht erfasst.

Nun…
wie kann ich alle 8 Registrationen gleichzeitig mit 2 Pedalfunktionen „EXP A“ und „EXP B“ nutzen?

Ich kann zwar jedem Pedal die Registration 1 bis 8 zuweisen (Taster von 1 bis 8 ) aber ich kann immer noch nicht
die Pedale dazu bringen das zu machen was ich in Tyros Midi Setup eingestellt habe und das ist folgendes:
Ich möchte ZB gerne dem Pedal „EXP A“ Brightnes zuweisen und dem Pedal „EXP B“ die Modulation …
Wie kann ich das machen?
In der Bedienungsanleitung wie ich verstanden habe (und das ist fraglich ob ich da überhaupt was verstanden habe :) ) wird für das Pedal „EXP A“ der Taster 8 benutzt.
aber wie, denn er ist schon mit Registration 8 belegt.
Wen ich das so mache wie da in Bedienungsanleitung steht verliere ich die Registration 8
und der Pedal tuts auch nicht.

Dann wenn ich versuche jetzt in Midisetup ZB die Funktion ändern: ZB Preset auf Taster 1 war Registration 1 zugewiesen, und jetzt ändere ich die Funktion in Midisetup auf „REGIST +“
dann Funktioniert der Taster 1 nicht mehr… das kann doch so nicht richtig sein oder?
Ich stelle mir das so vor das wenn einmal in FCB 1010 die Noten gesendet bekommen hat und die Preset (im jedem Taster) abgespeichert sind dann müsste ich per Tyros Midisetup die Funktionen ändern können… oder nicht?

hier ist noch die Bedienungsanleitung aus der ich nicht schlau werde.
behringer.com/assets/FCB1010_P0089_M_DE.pdf (http://www.behringer.com/assets/FCB1010_P0089_M_DE.pdf)


Gruß
Mirek

Ludger
26.07.2014, 19:18
Hallo Mirek,

ich empfehle dir den FCB1010 Editor herunterzuladen, damit geht das Programmieren des Pedals m. E. wesentlich einfacher.
Der Editor muss dafür aber per MIDI In UND Out mit dem PC verbunden sein.
hxxp://host.mtnsys.com:81/faq-fcb/PCEditorBeta.htm
Für eine weitergehende Anleitung brauch ich aber ein bisschen mehr Zeit, falls nötig melde dich nochmal.


Gruß
Ludger

Mirek
26.07.2014, 20:18
Hallo Ludger


Hallo Mirek,

Der Editor muss dafür aber per MIDI In UND Out mit dem PC verbunden sein.
hxxp://host.mtnsys.com:81/faq-fcb/PCEditorBeta.htm
Gruß
Ludger

Wie meinst du das?
Wer mit wem muss verbunden sein?
Du meinst bestimmt den FCB1010 mit PC verbinden oder Tyros?



Für eine weitergehende Anleitung brauch ich aber ein bisschen mehr Zeit, falls nötig melde dich nochmal.


Danke wenn ich nicht zu recht komme melde ich mich nochmals bei dir.

Danke und Gruß
Mirek

Ludger
26.07.2014, 22:11
Du meinst bestimmt den FCB1010 mit PC verbinden oder Tyros?


Oja, ich meinte natürlich das FCB1010 muss zum Programmieren per MIDI In und Out mit dem PC verbunden sein.

Gruß
Ludger