PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hitze



emilio-lopez
10.07.2015, 9:13
Hallo zusammen

ich weiß es gehört nicht direkt in diese Gruppe doch hoffe ich dennoch auf ein paar Tipps.

ich habe im Keller meine auftrittsanlage gelagert. Normalerweise ist er trocken und ich hatte noch nie Probleme. Jetzt bei den hohen Temperaturen hat es allerdings leicht, aber riechbar ein etwas feuchter Boden gegeben.

Muss des ich nun mit Schäden an den Geräten rechnen?

Herzliche grüsse

patrik

Hirschau
10.07.2015, 9:25
Ja Patrik, ist schon kritisch.

Du musst unbedingt bei Hitze alle Kellerfenster und Türen geschlossen halten.

Gruß Harald

charles
10.07.2015, 9:32
Hallo Patrik,

Feuchtigkeit im Boden - dass muss nicht unbedingt nur ein Schwitzen des Bodens sein.

Der Muffige Geruch und die Feuchtigkeit geht auch in die Geräte.

Kriegst Du so schnell nicht wieder raus

Also:

am besten auf in die obere Etage mit den wertvollen Geräten.

Gruss

Karl

emilio-lopez
10.07.2015, 10:05
Die Türen sind immer zu, Fenster kann ich gar nicht öffnen, da ich alles vollgestellt habe:-))

normalerweise ist ist der heller wirklich trocken. Seit gestern wieder trocken, so waren es Ca. 3-4 Tage etwas feucht. Hoffe jetzt das dies nicht einen Schaden angerichtet hat. Sonst würde doch die Versicherung das sicher übernehmen denke ich.

Werde de am Wochenende alles testen.

Tassilo
10.07.2015, 11:59
Bauphysikalisch spricht vieles dafür, dass irgendwie wärme Luft von oben in den Keller gelangt ist. Und da warme Luft mehr Feuchtiogkeit aufnehmen kann, als kalte, kommt es dann zu Kondensationsfeuchtigkeit zunächst an allen relativ kälteren Oberflächen und im Extrenmfall "regnet" es sogar. Solches Kondenswasser kann sich auch im Gerät bilden. Also unbedingt aufwärmen und trocknen lassen, bevor Du es wieder in Betrieb nimmst, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Ich habe am letzten Wochenende erlebt, dass der Temperaturunterschied zwischen Keller und Erdgeschoß bei ca. 15 Grad lag und die Brille beschlug, wenn man aus dem Keller kam.

emilio-lopez
10.07.2015, 13:25
Dann würde es wohl genügen, die Sachen vorübergehend in der Wohnung zu deponieren, da ist es eh immer warm. Oder?

ich gehe dennoch davon aus das nichts passiert ist. Ich habe an der Kellerwand ein Tuch gespannt dies war immer trocken. Auch die Holzplatte wo das Material drauf steht war in dieser Zeit trocken geblieben. Aber nehme es mal trotzdem in die Wohnung, alles checken und dann verkaufen da ich noch dieses Jahr was neues anschaffen wollte.

Keyboardhugo
10.07.2015, 21:56
hallo.
ich würde Instrumente immer nur in Räumen lagern, in denen ich mich auch selber aufhalte und wohlfühle.
Ein Trompeter, mit dem ich ab und zu musiziere lagert seine Tröte wohl leider im Keller.
Und das riecht man......
Früher gabs bei in feuchten Kellern gelagerten Instrumenten auch Probleme mit angerosteten Kontaktnadeln.
Ob das bei drn heute meist üblichen Gummikontakten auch zi Problemen führt kann ich nicht sagen, aber der Muffgeruch an sich würd mich schon stören!

Conny
11.07.2015, 8:48
Hallo,

habe die gleichen Probleme im Keller leider aber keine andere Möglichkeit wohne in der dritten Etage.

Hatte aber noch nie Probleme mit Lichtanlage,Pa HK Elements und Dynacord wie schon berichtet Fenster und Türen im Sommer geschlossen halten und im Winter Fenster gekippt.Im Sommer wenns mal etwas kälter ist aber auch lüften.

Behelfe mir aber auch mit Raumentfeuchter die gibt es im Baumarkt und mit einen Feuchtigkeitsmesser zur Kontrolle.

Gruß!

brummel070
13.07.2015, 8:12
Es ist ganz klar, wenn es einige Tage lang extrem warm ist, dann wird auch zwangsläufig der Keller wärmer.
Und dann kommt es zur Kondensatbildung.
Auch ich habe mein komplettes Musik-Equipment in einem großen Kellerraum stehen, bzw. verstaut.
Da dies sehr selten der Fall ist, behelfe ich mir in dieser Zeit mit einem Entfeuchtungsgerät.
So halte ich die Luftfeuchtigkeit trotzdem immer unter 50%.

PSR 666
13.07.2015, 10:09
Finde solange man den Raum in dem die Instrumente gelagert sind selbst öfters betritt und lüftet etc. kann man die Schäden in Grenzen halten. Außerdem gilt die Regel im Winter Keller Fenster auf und im Sommer an Warmen Tagen zu! Nicht wie oft gedacht andersrum.