PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : grössere HD einbauen (kopiertes Thema)



Gerd_Weiss
26.10.2000, 9:15
Hallo Girls and Jungs!! :-))
Hat jemand Erfahrung mit folgenden HD's:

Hitachi DK239A-65 (6,5 GB)

Toshiba MK6411 MAT


oder besser gesagt:

Welche Festplatte so um 6,5 GB würdet ihr empfehlen, für den Dauerbetrieb auch mit stetigem Monitor-Boxen Betrieb?

Danke für die Hilfe

Gerd

Peter_Schips
26.10.2000, 16:27
Hallo Gerd.......

ich habe eine Toshiba Platte, auch schon seit meinem PSR 8000 in Gebrauch.
Ich bin bis heute sehr gut damit gefahren.
Keine Fehler oder Defekte.!!!

Über andere Produkte kann ich leider keinen Vergleich anbieten.
Die Qualität liegt heute überall sehr hoch, würde ich behaupten.....zumindest bei solchen Qualitätsherstellern wie oben genannt.
Das ist meine Erfahrung !!!
Vielleicht hilft dir das ein Stück weiter !!!


Viele Grüße......

Peter


[Dieser Beitrag wurde von Peter Schips am 26. Oktober 2000 editiert.]

Gerd_Weiss
26.10.2000, 20:42
Hallo Peter
Man hört ja immer, man solle nicht irgend ein HD einbauen wegen Vibrationen und Magnetismus (Lautsprecher)

Gerd

Adrian
26.10.2000, 20:55
Das Musikhaus Thomann (www.thomann.de)verkauft das 9000er teilweise mit einer 6,5 GB Festplatte. Man kann sicher die mal fragen, welche dort verwendet wird.

Aber mal eine dummer Frage. Bekommst du die überhaupt jemals voll!!!

[Dieser Beitrag wurde von Adrian am 26. Oktober 2000 editiert.]

Gerd_Weiss
31.10.2000, 8:20
an alle wieder.
Was für einen günstigen, erprobten HD würdet ihr dann empfehlen?

Ich bin einer der etwas länger spart und dann etwas kuaft, dafür nur ein mal. Aus diesem Grund dachte ich an die 6,5 GB HD
Ein mal kaufen, dafür bis ans Ende ausnützen.

Gerd

Peter_Schips
31.10.2000, 9:58
Hallo Leute,

im allgemeinen sind die Festplatten heute in einer vernünftigen Qualität.Man kann auch bei den besten Herstellern nie voraussagen ob nicht doch einmal so`ne Platte den Geist aufgibt.
Ich habe mit Toshiba gute Erfahrungen gemacht, andere vielleicht nicht.
Ich habe z.B. in unserem PC für die Soundentwicklung zwei SCSI II IBM Festplatten eine mit 9.1 GB und eine mit 18.2 GB und die funktionieren bei mir ohne technische Probleme.
Herr Holländer (Geschäftsleitung von CD-SOFT) hat die selben IBM 18.2 GB Festplattentypen jedoch schon die dritte, da die ersten zwei sich schon nach kurzer Zeit verabschiedet hatten.

Man kann es halt nie wissen. !!!
Ich kann diesbezüglich nur von meinen Erfahrungen berichten.Und auf die allgemeine Werbung von Produkten höre ich persönlich schon lange nicht mehr.

Wenn ich hier Tommy zitieren darf :

SELBER TESTEN KOMMT AM BESTEN !!!

Bis dann........

Peter

herbert.b
27.10.2001, 19:38
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Gerd Weiss:
Hallo Girls and Jungs!! :-))
Hat jemand Erfahrung mit folgenden HD's:

Hitachi DK239A-65 (6,5 GB)

Toshiba MK6411 MAT


oder besser gesagt:

Welche Festplatte so um 6,5 GB würdet ihr empfehlen, für den Dauerbetrieb auch mit stetigem Monitor-Boxen Betrieb?

Danke für die Hilfe

Gerd

<HR></BLOCKQUOTE>

herbert.b
27.10.2001, 19:46
Fast jeder Platte kann man lange benutzen wenn man sie pfleglichst behandelt.
Vermeide auf jeden Fall leichte und vorallem harte Schläge wärend sie läuft. Verwende einen gut gepolster Koffer für Dein Keyboard mit Festplatte. Laß die Platte auch erst auf Raumtemparatur kommen bevor Du das Keyboard anstellst und "putz" öffter mal die Platte. Gruß Herbert

One_Man_Band_Norbert
27.10.2001, 20:04
Hi Freunde

Ich hab 2 Hd in Verwendung, einmal di eoriginalplatte mit 4 Gbyte und einmal die 8 Gbyte HD.( Die von YMAHA empfohlenen von Toshiba ) Beide laufen bzw liefen bisher einandfrei, obwohl ich zu mehr als 95 % meiner Auftritte mit den internen Speakern als Monitor fahre und zu Hause damit auch Probe bzw Arbeite. Eine davon hab ich als Ersatz ( für alle Fälle )
wegen des Magnetismus Würde ich mir nicht solche Gedanken machen, da einerseits das Netzteil und die Endstufe mit Weißblech ( leitet den Magnetismus extrem gut ) und auch noch einige andere Rahmen dazwischen sind. Wie ich denk ist auch der Einbaurahmen der HD und die Abdeckung der HD aud Magnetisch leitendem Material gefertigt, so daß in allen Fällen der größte Teil der entstehenden Magenetfelder durch diese Bauteile bereits kurzgeschlossen werden und somit die HD so gut wie nicht beeinflusst wird. Natürlich ist es auch wichtig eine HD einzubauen, welche ein hohes Maß an magnetischer Abschirmung besitzt.
Die HD der PSR 8000 die ich eingetauscht hab, ist noch immer problemlos in Betrieb und das seit nunmehr mehr als 3 Jahren.

CU

Norbert


PS.:

wen es noch in diesen größen was gibt ( bis 8 GB ) eignen sich neben den Toshiba´s sich auch noch die Hitachi und die IBM HD´s
Ob eine HD welche größer als 8 GB ist vom PSR noch erkannt werden ist mir nicht bekannt, ich persönlich bezweifle es.


[Dieser Beitrag wurde von One Man Band Norbert am 27. Oktober 2001 editiert.]