PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : HD-PSR8000



H.C.Schebsdat
21.08.2001, 11:12
Wer von euch Midimusikfreaks kann mir weiterhelfen? Suche für meine PSR8000-HD Plattform/Betriebssystem/ Programm zum Kopieren (der dann ausgebauten Platte)Gruß Rocco

One_Man_Band_Norbert
21.08.2001, 11:54
HI H.C.Schebsdat

Die Platte ist normal auslesbar, allerdings nur mit den Bezeichnungen Song_000.mid bis max Song_249.mid
wenn Du das Verzeichnis auf den PC kopierst findest Du dor unter anderem eine Disk.mng und Song.mng DAtei. die Song.mng DAtei kannst Du mit dem Editor aufmachen, dieser Zeigt Dir dann die Songnamen, in der Reihenfolge der Nummerierung an.
Das System hatte den Vorteil oder Nachteil, daß man mehrere Dateien gleichen Namens in ein Directory kopieren konnte.
Allerdings kann es dann beim konvertieren auf die PSR 9000 zu leichten Problemen kommen , da dieser Song welcher mehrfach erscheint nur einmal Konvertiert wird
Ich empfehle Dir aber ohnehin vorher auch einen Index ( Excel Tabell ) zu machen, dann gibts weniger Probleme.

Vielleicht erinnert sich Robby ob es da mal was gab.

CU

Norbert

H.C.Schebsdat
21.08.2001, 12:14
Hi Norbert! Vielen Dank für die schnelle Antwort, die mich erstaunt. Wenn ich die HD in den PC hänge, wird diese zwar erkannt,aber keine Daten angezeigt-Partition Magic erkennt kein System. Ich möchte ein Backup auf eine 2.Platte machen, um sie zur Sicherheit mitzunehmen, es geht mir (noch nicht?) um eine Konvertierung auf PSR 9000.
Grüße Rocco

oliver_schwarz
21.08.2001, 12:57
Du mußt im Bios den CHS Mode einstellen, bei manchen Platten wird die LBA in CHS Umrechnung nicht auf dieselben Sektoren abgebildet.

Ansonsten hilf auch unsere USB-Schnittstelle:

www.musitronics.de (http://www.musitronics.de)

One_Man_Band_Norbert
22.08.2001, 10:50
HI H.C.Schebsdat

Die PSR 9000 müsste diese HD ( 750 MB )
ebenfals erkennen. Wenn Du viele Songs auf der HD hast, dann ist es sehr viel Arbeit die Songs per Diskette von der PSR 8000 anzuzziehen. Ich habs aus Sicherheitsgünden gemacht, hatte aber selbst bei den direkt von der PSR 8000 gezogenen Daten ebenfalls Fehler, was an der PSR 8000 liegen dürfte.
Zum 2. hab ich mir die Daten auch noch ( Blockweise zu ca 20 Files ) von der selben noch nicht konvertierten Platte gezogen und diese Daten dann in ein Directory des PC kopiert, welche ich dann über einen IDE Adapter ( damals hatte ich noch kein USB Interface )auf die 4.2 Gbyte HD, welche ich vorher mit der PSR Formatierte überspielt nd anschließend mit der PSR 9000 konvertiert.
Nach dem Konvertieren musst Du darauf achten, doß die Files den DOS konvetionen entsprechen, es kann sein, daß sich zwar die Files dann abspielen lassen, nicht aber nach einer eventuellen Bearbeitung am internen Sequenzer des PSR 9000 speichern lassen.
Abhilfe kannst Du schaffen, indem Du die Files umbenennst, da es vorkommen kann, daß enweder einige nicht erlaubte Zeichen im Dateinamen sind oder einige ( zu viele ) Blanks vor der Bateibezeichnung *.mid stehen.
Zum Umbenennen der Dateien würd ich Dir die PS2 Tastatur, die Du an das PSR anschließen kannst empfehlen ( das geht um einiges schneller )
Oder Du besorgst Dir Das USB Interface, mit welchem Du direkt und unkompliziert auf die HD der PSR mit dem PC zugreifen kannst.
Das interface hat aber noch andere große Vorteile, Du kannst da Backups in Windeseile ziehen, ersparst Dir einiges an Disketten, kannst bequem Custom Vocies ( Sampler )überspielen und kannst diese dann direkt und um einiges schneller in den Sampleram laden etc.
Seit ich es hab, will ich es nicht mehr missen und hat sich schon mehr als bezahlt gemacht. Wenns mal wirklich nicht klappt, steht Dir Oliver mit Rat und Tat zur Seite.
Das soll aber jetzt nicht bedeuten daß ich dafür jetzt Schleichwebung beteibe, denn jeder, der es hat ist sehr zufrieden damit.

CU


keep it s(w)ingin

Norbert