PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schlechte Arbeit bei Styles&Music



Karl-Heinz_Keller
29.08.2001, 13:10
Hallo Freunde,

im allgemeinen bin ich mit Sicherheit nicht der Typ, der viel rummeckert aber mir ist jetzt bereits 2x mit Material von Styles&Music passiert, daß es fehlerhaft ist. Dieses finde ich einfach bei dem hohen Preis nicht in Ordnung. Ich habe mir die Box11 gekauft, bei welcher sich die Midifiles nicht, weder in den Computer noch im Keyboard laden ließen. Ich habe meine Disketten wieder an mein Musikhaus zurückgegeben mit dem Auftrag, die Mängel behben zu lassen. Gestern habe ich mir die Box15 gekauft und stelle fest, daß sich wieder verschiedene Files nicht in mein Sequenzerprogramm laden lassen. Ich erhalte bei verschiedenen Midifiles die Meldung, daß das Programm geschlossen wird.
Wenn schon Geld für Material gezahlt wird, erwarte ich auch perfekte Arbeit. Dieses kann so nicht angehen!!!
Wenn Styles&Music nicht in der Lage ist, vernünftiges Material für Geld zu liefern, sollten die sich einmal Gedanken über Kundenbetreuung machen.

Gruß
Karl-Heinz

Friedhelm
29.08.2001, 13:34
Hallo Karl-Heinz,

welches Sequenzerprogramm benutzt du? Ich habe mit der Box 15 keinerlei Probleme, alle Files lassen sich in XG-Works und im Key einladen. Nur bei MidiMike Score gibt es halt immer noch Probleme. Box 11 habe ich (noch) nicht.

Was mir an Box 15 nicht gefällt, ist die Einspielung von "California blue". Im Gegensatz zu der mir vorab zugegangenen Info-Karte ist der Song nicht mit dem Sax eingespielt, sondern als Klarinette. Gut, kann man im Key ändern, aber so richtig groovt es nicht!

Gruß Friedhelm http://www.yamaha.de/ubb/images/icons/grin.gif

Robby
29.08.2001, 15:17
Hallo Karl-Heinz Keller


S&M vergibt die Kopierarbeiten an eine Firma !!!

Da werden Disketten Zentnerweise Kopiert und Diskettenaufkleber bedruckt !

Da können schon einige Disketten Strukturfehler durch das Formatieren oder auch Kopieren bekommen !


Gruß www.Robby.4xt.de (http://www.Robby.4xt.de)

Manfred_Scholz
29.08.2001, 15:40
Hallo,
ich hatte auch schon "Ladehemmungen" mit S & M-Files.Bei einem Telefonat mit der Geschäftsleitung stellte sich heraus, dass diese "Ladehemmungen" bei einzelnen Stücken dort bekannt waren. Ich bekam umgehend neue Files per email, die dann auch absolut in Ordnung waren.

Viele Grüße aus dem Taunus
Manfred

bluenote
29.08.2001, 16:08
hallo karl-heinz; ich habe mit den Disketten
auch noch nie probleme gehabt; was mir aber auffällt ist der qualitative Rückgang der
Styles ab Box 14. Für "Marmor Stein u. Eisen
bricht" fehlten mir schlichtweg die Worte.
aber ein bißchen vertrauen haben die jungs von s&m bei der bisherigen arbeit verdient !!

Friedhelm
29.08.2001, 16:47
Hallo bluenote,

habe mir "Marmor...." grad mal angehört und mit dem XG-File von HAGE aus der Kollektion "Simply The Best 1" verglichen, da gefällt mir der HAGE-Titel doch deutlich besser!

Dafür sind S&M-Titel wie "In The Mood" oder "Wild Cat Blues" phänomeal! Wie das groovt! So hätte ich gern "American Patrol".

Gruß Friedhelm http://www.yamaha.de/ubb/images/icons/grin.gif



[Dieser Beitrag wurde von Friedhelm am 29. August 2001 editiert.]

Juergen_E
29.08.2001, 17:31
Hallo Karl-Heinz,

habe von S&M alle 15 Boxen und hatte damit nur das Problem, daß einige Midi's sich nicht mit Midi Mike Score öffnen liesen.
Nach einem kurzen Anruf bei S&M erhielt ich diese aber sofort per E-Mail in neuer Version.

Gruß Juergen

Friedhelm
29.08.2001, 17:57
Hallo Freunde,

ja, der MidiMike Score reagiert ein wenig sensibel. Bei einigen Files, die nicht gingen, hat es genügt, die in XGWorks einzulesen und abzuspeichern. Aber sonst ist das Programm schon sehr nützlich für mich.

Gruß Friedhelm http://www.yamaha.de/ubb/images/icons/grin.gif

Keyboarder
29.08.2001, 18:27
Hallo Jungs,


schaut Euch mal auf Box 14 (Fürs PSR 9000)den Titel "Your my mate" an. Es ist KEIN
PSR 9000, weder XG File. Was soll man da sagen ???

Gruss chris

Karl-Heinz_Keller
29.08.2001, 20:00
Hallo Freunde,
ich arbeit mit Logic Audio Platinum, und mit XG-Works.
Es geht darum, auch wenn eine Fremdfirma die Disketten kopiert, ist Styles&Music darfür verantwortlich, daß vernünftiges Diskettenmaterial zur Verfügung steht. Vor allem dann, wenn das Problem mit der minderen Qualität bekannt ist. Ich sehe nicht ein, daß ich gutes Geld für schlechte Ware bezahlen muß.
Ich sehe auch nicht ein, daß ich bei meinem Musikhaus bzw. Style&Music die Mängel melden muß und diese dann im Nachhinein abgestellt werden.
Diese Mängel dürfen bei guter Firmenpolitik nicht auftauchen.
Wenn wir ständig beim Musikmachen Fehler spielen, können wir auch nicht sagen "Bezahlt mal die Musik, ich werde die Fehler später korrigieren!!"

Dieses ist mein Anliegen. Entweder gute Ware und Qualität für gutes Geld oder man vergißt die Firma.

Gruß
Karl-Heinz

uwe
29.08.2001, 22:35
Hallo Freunde,
vor einiger Zeit kaufte ich mir die Box 13, hier war folgender Fehler: Die MIDI-Files konnten nicht alle auf die Festplatte geladen werden, es erschienen Fehlermeldungen auf dem KB-Display. Das Musikhaus gab mir sofort Ersatz in Originalverpackung - gleicher Fehler. Das Musikhaus setzte sich mit S&M in Verbindung und bekam zur Antwort: der Fehler sei bekannt, der Kunde soll neue Disketten nehmen, dei im KB formatieren und neu bespielen. Ich gab die Box mit dem Vermerk zurück sie sollen mich anrufen wenn eine fehlerfreie Serie der Box 13 geliefert wird. Meiner Meinung nach ist der Preis zu hoch, um noch Arbeit in Disketten zu investieren.
Viele Grüße
Uwe

Notenzauberer
29.08.2001, 22:37
Hallo Karl Heinz!

Ich stimme Dir in allen Punkten zu.

Du hast Recht, die Qualität von S&M ist nicht mehr das, was sie mal war.

Angefangen von der Titelauswahl, ok wird so geünscht bis zum Finisching, daran hapert es auch.

Was mich am meisten ärgert, S&M hat immer den Charakter eines Schützenfestes, laut laut laut. Es fehlt deutlich an Transparenz.

Wer sich an die Vorführung mit Mani Pichler in Bad Mergentheim erinnert, ich habe dort mittig zu der Anlage eine ganze Zeit am Fenster gestanden und auf Transparenz geachtet. Was Many presentierte, war mir völlig egal. Es ging mir mehr um Panorama, Hall, EQ, Voices, ... .

Ich hoffe, man sieht davon ab, mir einen Rechtsanwalt auf den Hals zu schicken. Und wenn ein Musikfreund nach dem Style "Mamor Stein und Eisen bricht" fragt, so bleibt mir als Verbraucher nur zu sagen, YAMAHA hat meine Vorstellungen eindeutig besser umgesetzt.

Ich wünsche mir nur, aber das könnt Ihr gar nicht wissen, das der liebe Herr Stechl von der Zeitschrift Tastenwelt diesen Thread liest. Er war gar nicht gut auf das YAMAHA Forum zu sprechen, alte Hasen erinnern sich an dem Thread S&M ./. Hage, da es fast für ihn wie eine Invasion gegen Hage aussah.

Sorry, Herr Stechl hier das Gegenteil. Sollten wir einmal darauf kommen, über Qualität von Musikfrachzeitschriften zu diskutieren, so müssen auch sie sich berechtiger Kritik stellen und es als Chance verstehen.

So, nun aber Schluss

Gruss Thomas

Alois_Brinkmann
30.08.2001, 0:18
Ich habe das Problem das einige Midis nicht richtig rund laufen z.B der Titel YMCA Es kommt zu minimalen Verzögerungen.
Ich habe sie per Visacard gezogen + daher keine Probleme mit der Diskette.
Ich beziehe meine Midis jetzt bei www.midi-for-you.de (http://www.midi-for-you.de) Hier muß ich die Texte selbst eingeben mit dem Keyboardtexter aber kein Problem.
schöne Grüße aus dem Emsland www.alois-brinkmann.de (http://www.alois-brinkmann.de)

Pelempar
30.08.2001, 2:06
Hallo Karl-Heinz
Ich kann da auch nichts negatives berichten.
Box 15 läuft einwandfrei. Bei 11 hatte ich ein File was sich nicht laden ließ.
Da kann man aber sicher S&M keinen Vorwurf machen. Disketten sind nun mal ein Problem.
Ich habe sofort per E-mail Ersatz bekommen.
Gruß Peter

CharlyReith
30.08.2001, 4:18
Hallo in die Runde.
Vom Alois hätte ich gern gewußt,ob er auch die Styles zu den Midifiles bekommt.Ich habe sämtliche Boxen von 1 bis 15 und Oberkrainerbox.Ich hatte noch nie Probleme.
Lege meine Disketten aber auch nicht in die Nähe von Kopfhörern oder Lautsprecher.Die Auswahl der letzten beiden Boxen fand ich nicht besonders.
Winnetoumelodie für Tanzmucker.Ansonsten sind die Styles fast immer mehrfach einsetzbar.Sagt mir doch bitte mal,wo bekomme ich für diesen Preis 16 Files & Styles.Es gibt Anbieter,die 25 DKF für einen Midifile verlangen, wo die Qualität mindestens nicht besser ist und dann habe ich immer noch nicht den Style. NE ne,ich bearbeite meine Stücke sowieso wie ich sie brauche.Die Mühe mache ich mir. Wenn S&M nicht schlechter wird, werde ich Ihnen als Abonnent die Treue halte.

Viele Grüße rundherum
Charly aus Berlin

Pelempar
30.08.2001, 9:40
Hallo zusammen, Hallo Charly
Ich kann mich deiner Meinung da nur voll anschließen. Ich sehe die Files auch nur als Basis und bearbeite sie nach eigenen Vorstellungen. Der überwiegende Teil ist sehr gut und eigentlich für jeden was dabei.
Files in dieser Qualität einzuspielen dauert Tage. Man kann doch nicht allen Ernstes erwarten das S&M jede Diskette auf Funktion prüft. Ausserdem liebe ich Musiker die mal Fehler machen, dann weiss ich wenigstens das sie noch spielen.
Gruß Peter

Jens
02.09.2001, 10:43
Hey,

ja auch ich als einer der bisher treuesten
Kunden von S&M habe hin und wieder
Qualitätsverlust festgestellt, insbesondere
Timingprobleme (deutliche Verzögerungen z.b
bei Titel "Life is Life" u.a.)
Leute das kann "nerven" !
Ich kann nur hoffen, dass man die Qualität
wie am Anfang wieder erreicht.

Noch ein Tipp: Leute programmiert die files
nicht mehr so aufwendig u.total überladen,
denkt mehr an eure User !
Etwas Zurückhaltung bitte sehr.

CharlyReith
02.09.2001, 12:29
Hi Jens,

Du kritisierst die Files von S&M als Überladen. Soll das heißen, daß Du die Files ins Bord schmeißt und dann so abspielst?
Wir spielen doch nicht mit ner Musikbox.
Die Dinger sind doch so gemacht, daß jeder kreative Musiker die Files so bearbbeiten kann, wie er es möchte. Du kannst doch abspecken, was Dir zuviel ist. Die Styles sind doch alle recht brauchbar. Schreibe mir doch mal, welche Fa. zu diesem Preis solche Files vertreibt.

Im Gegensatz zu Dir grüße ich auch.

Viele Grüße von Charly aus Berlin

Cowboy
02.09.2001, 12:41
Howdy Zusammen.

Ich benutze auch Styles und Midis von S&M.
Es muss aber doch wohl klar sein, dass man bei den Midis alles wegschalten muss, was man selbst spielen will.
Wozu sonst bräuchte ich ein Keyboard.
Ich finde es gut, dass die Midis so ausgearbeitet sind.
Mir bleibt dabei die freie Wahl, was ich wegschalte und brauche nichts zu vermissen.

Grüße aus dem Münsterland

Cowboy Pigband - Music on the Road (http://www.pigband.de)
Tom´s Musikseite (http://www.cowboy-tom.de)

CharlyReith
02.09.2001, 13:56
Hi Cowboy-Tom,
endlich mal einer, der das begreift. Hier kann man doch wirklich kreativ sein und spielen sollte man schon noch.

Grüße Dich herzlich
Charly aus Berlin

CharlyReith
02.09.2001, 15:45
An alle, die auch mal Midifiles benutzen einen Tip. Ich habe bei meinen Midis alle Spuren so geordnet, das immer die Melodie auf 4, der Bas aus 3 usw. liegt. Das ist dann einfacher mit dem Wegschalten, macht aber auch einwenig Arbeit.

Es grüßt Euch Charly aus Berlin

Christian_Schmidt
02.09.2001, 16:11
Melodie auf Spur 4 ?
Wieso nicht auf Spur 1, wie bei den meisten Midis.
Gruß, Christian Schmidt

CharlyReith
02.09.2001, 16:18
Hi Christian,
kann ja auch auf 1 bleiben.Ich meine nur,das man alle Files gleich belegt, um
schnell wegzuschalten.
Gruß Charly

Karl-Heinz_Keller
02.09.2001, 22:11
Hallo Freunde,

ich finde es toll, daß auf meinen Aufruf bzw. meine Reklamation über S&M ein so gutes Echo gekommen ist und nunmehr wirklich eine Diskussion über die Bearbeitung von Midifiles aufkommt.
Ich benutze schon seit ca. 6 Jahren primär Midifiles, vor allem auch deswegen, weil es in meinem früheren Keyboard Korg i4S keine so gute Styles gegeben hat.
Früher, und das kann ich sagen, da ich bereits seit ca. 35 Jahren auf der Bühne stehe, waren die Lieder klar nach Rhythmen geordnet, da war ein ChaCha auch ein ChaCha. Heute ist es primär so, daß jeder Titel seinen eigenen Rhythmus hat. Deshalb ist es sehr schwierig, gut mit den vorhandenen allgemeinen Styles Musik zu machen.
Sehr gut finde ich titelbezogenes Styles, da bei diesen wieder das Backround stimmt.
Trotzdem, ich benutze meine Midifiles als meine Kapelle, bei welcher ich der Keyboarder und Sänger bin. Ich bearbeite meine Midifiles nach meinen Gefühlen und komme damit hervorragend zurecht.
Oftmals wird natürlich behauptet: "Ja, wenn ich den Refrain nochmals wiederholen will usw..." Dazu kann ich nur sagen, daß wenn ich in der Kapelle spiele und das Notenblatt aufliegen haben, ich mich auch an das Schema halten muß.

Deshalb ist der Midifile, individuell bearbeitet für mich der bessere Style bei der Tanzmusik und der allgemeine bzw. titelbezogene Style die gute Alternative bei Tisch- und Unterhaltungsmusik.

Gruß
Karl-Heinz

CharlyReith
02.09.2001, 23:03
hi,
ist gar kein Problem. Wenn nochmal Refrain verlangt wird, spiel ich ihn nackt,dann wissen die Gäste wenigtens, man spielt wirklich. Macht immer Eindruck, meine Erfahrung.

gruß Charly

Cowboy
03.09.2001, 2:27
Hi Charly.

Bis noch vor ein paar wochen war ich entschiedener Anhänger der "Puristen" http://www.yamaha.de/ubb/images/icons/grin.gif (Man verzeihe mir den Ausdruck!)
Mein Schlüsselerlebnis hatte ich, als ich mit unserer Countryband (http://www.pigband.de) auf einen Geburtstag spielen sollte (...und wollte http://www.yamaha.de/ubb/images/icons/wink.gif )
Da war Anton aus Tirol gewünscht.
Nicht eben unsere Mucke!
Also fix den Midi von S&M heruntergeladen, für mich passend editiert und geübt.
Wir mussten die Nummer mehrmals spielen weil sie so gut ankam.
Auf der nächsten Probe haben wir dann beschlossen, mehr von solcher Musik zu machen.
So bin ich ins Lager der "Unfähigen Midispieler" http://www.yamaha.de/ubb/images/icons/grin.gif geraten. ...und das ist auch gut so! http://www.yamaha.de/ubb/images/icons/smile.gif
Während ich bisher nur links Akkorde und rechts ein paar an die Melodiestimme angelehnte Läufe spielen musste, kann ich mich nun mal so richtig austoben.
Allerdings gibt es nun auch weniger Titel, die ich singe, ich hab´ einfach keine Zeit mehr dazu.
Aber wir haben von Anfang auch an nie damit geworben, eine "Live Band" zu sein.
Das wäre ja auch Unsinn: Wir spielen zu zweit (Lothar Gitarre und Gesang, ich Keyboard und Gesang) Das so sehr viel von der Technik kommen muss ist auch jedem Laien klar.
Ich ziehe gerne meinen Stetson vor jedem, dem es gelingt, nur mit Bordmitteln einen Supersound mit vielen interessanten Wechseln zu liefern. Schade, dass ich das (noch) nicht kann...

Grüße aus dem Münsterland

Cowboy Tom´s Musikseite (http://www.cowboy-tom.de)

Notenzauberer
03.09.2001, 9:43
Freunde, kommen wir auf die Ausgangsbasis zurück.

Neben Timingprobleme ...

mir psersönlich gefallen die Arrangements der letzen beiden Boxen nicht mehr zu gut.

Die Nummer "Lets Twist Again" oder "Mamor Stein und Eisen" erschreckende Beispiele.

Eigentlich hatte ich eine Stellungnahme von Styles&Music erhofft, zumal die Firma bereits Mitglied dieses Forums ist.

Ich wartet ab, wie die nächste Box ist.

Gruss Thomas www.notenzauber.de (http://www.notenzauber.de)

Peter-Schips
03.09.2001, 13:56
Hallo Leute,

zu der Produktqualität der Firma Styles&Music kann ich über die aktuellen MIDI-File Ausgaben nichts aussagen.

Der einzige Punkt, den ich selbst ausprobiert habe, ist folgender:

- beim Arrangement Y.M.C.A habe ich den Poly-Counter im Auge behalten. Dieser wird in der Stringpassage bis auf den max. Wert von 126 Stimmen gefordert (Verwendung von Orch-Strings mit 6 Layern...das muss ja ins Auge gehen) und ich habe den subjektiven Eindruck, daß über diesen Punkt hinaus noch weitere Notationen zum selben Zeitpunkt ankommen.

Das muss unweigerlich zu Timing-Schwankungen kommen, denn das Potential der PSR 9000 wird überlastet.

Ich habe das Arrangement revoiced unter Berücksichtigung erforderlicher Soundqualität und gleichzeitiger Kontrolle des Polycounters. Sofern die max. Stimmenzahl den Wert 125 !!! nicht überschreitet läuft der File absolut sauber.

Gruß/Peter http://www.yamaha.de/ubb/images/icons/grin.gif

PS: Ich besitze außerdem nur ein Pack von Styles&Music - aus Neugier über deren "Produktmachart". Den File Y.M.C.A habe ich durch einen Forumsfreund zugeschickt bekommen - bearbeitet und nach der Bearbeitung aus copyrechtlichen Gründen wieder von meinen Datenträgern gelöscht !!!

....ich mag keine Raubkopien !!!

Erich
04.09.2001, 0:16
Hallo Karl-Heinz,
formattiere eine Disk in Deinem Keyboard.
Kopiere dann im PC das Original auf die formattierte Disk und Du wirst sehen, es geht dann zu laden.
Gruß
Erich

Wilfried_Moses
04.09.2001, 18:47
Hallo S&M-Freunde,

auch ich habe Qualitätseinbrüche bei den letzten Boxen festgestellt. "Mamor, Stein und Eisen bricht" ist ein gutes Beispiel dafür.

Was mich aber besonders nervt, ist die monotone Melodieführung bei den Gesangsstücken. Ich versuche grundsätzlich alle Titel so zu bearbeiten, dass sie auch instrumental einsetzbar sind (wenn die Stimme mal versagen sollte oder einem der Gesang bei einzelnen Titeln nicht liegt). Da verbringe ich die meiste Zeit damit, langweilige Gitarren- oder Flötenmelodien gegen wechselnde Bläser-, Streicher-, Orgel- oder Pianostimmen zu ersetzen, um mehr Farbe in die Instrumentalversion zu bringen. Angeblich macht eine entsprechend lebendige Melodiestimmenprogrammierung Probleme.

Von S&M erhielt ich folgende E-Mail:

"Hallo Wilfried,

vielen Dank für Ihre Kommentare. Es ist uns leider nicht möglich mit
wechselnden Solostimmen innerhalb einer Spur zu arbeiten.

Wir verwenden sehr viel Zeit darauf, daß die einzelnen Titel von einem
Tontechniker so gut wie möglich auf die einzelnen Instrumente angepasst
wird. Da sich grundsätzlich die Velocity Kurven der einzelnen Hersteller
innerhalb der Klangfarben sehr stark unterscheiden, müßte gleichzeitig noch
ein Midiprogrammierer dabeisitzen, der dann die entsprehenden Daten in jeder
Anpassung zurecht biegt. Außerdem müßte man dann zusätzliche
Volumencontroller einfügen, die jedem Anwender, der auch nur die kleinste
Kleinigkeit editieren will, diese Möglichkeit nimmt. Ich freue mich aber
darüber, daß Sie sich zu diesem Thema so viele Gedanken machen und möchte
Sie bitten auch zukünftig selbst Veränderungen dieser Art vorzunehmen. Als
ideales Werkzeug kann ich Ihnen das Programm XG Works von Yamaha empfehlen.

mit freundlichem Gruß

Manni Pichler
Styles&Music Keyboardsoftware GmbH"

Ich bin nicht glücklich über diese Antwort. Wer sieht das genauso wie ich? Ich meine monotone Melodieführungen ließen sich ohne großen zusätzlichen Programmieraufwand vermeiden. Ich schaffe es ja auch mit XG-Works.

Viele Grüße aus Kiel

Wilfried

Robby
04.09.2001, 19:19
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Wilfried Moses:

Ich bin nicht glücklich über diese Antwort. Wer sieht das genauso wie ich? Ich meine monotone Melodieführungen ließen sich ohne großen zusätzlichen Programmieraufwand vermeiden. Ich schaffe es ja auch mit XG-Works.

Viele Grüße aus Kiel

Wilfried
<HR></BLOCKQUOTE>


Hallo Wilfried Moses


Ich kann dir da leider nicht ganz zustimmen !!!

1.)
Ein Titel der normalerweise gesungen wird
muss keine wechselnde Sounds haben !

Die Melodiestimme soll nur eine Hilfestellung zum Singen darstellen, wenn man einen Titel nicht kennt !


2.)
Sounds sind in ihrer Eigenschaft sehr unterschiedlich !

Wenn z.B ein Piano Sound Schnell und Dominant kommt, muss das bei einem String nicht genauso sein !!!


3.)
Angenommen es würden Soundänderungen in der Melodie vorkommen, müsste das S&M nicht nur für GM - GS und XG machen, sondern auch für alle Spezial Anpassungen wie Solton - Technics - Yamaha ect...

Das währe schlicht weg unmöglich !!!


Wenn man zum Song selber dazuspielt kann man so viele Sounds wechseln wie man will !

Außerdem könnte man es auch wieder nicht jedem recht machen !

Der eine sagt: Trompete dann Sax dann Piano ist OK.

Der andere sagt: Warum Trompete und nicht Flöte ect...


Deshalb die Empfehlung von Manni Pichler das Xgworks ideal dafür sei!!!

Damit kann man alles nach seinem Geschmack abändern und für sich nach maß anpassen !!!

Dafür habe ich volles Verständnis !!!


Außerdem bekommt ein File das Tausend andere auch haben seinen eigenen Charakter !!!


Gruß www.Robby.4xt.de (http://www.Robby.4xt.de)


[Dieser Beitrag wurde von Robby am 04. September 2001 editiert.]

Pelempar
04.09.2001, 19:28
Hi Robby und alle
Ich finde deine Meinung sehr vernünftig.
Gerade wenn man Audiofiles machen möchte und
die S&M Midi´s als Grundlage nimmt, kann man da wenigstens noch ein bischen Kreativ sein.
Wechselnde Sounds, Melodiespur neu einspielen usw..
Robby schau bitte mal auf den Thread von mir
"Parameter Celeste" hast du da eine Idee.
Gruß Peter

Wilfried_Moses
04.09.2001, 22:06
Hallo Robby,

sei mir bitte nicht böse, aber du hast mein Problem nicht verstanden. Ich meine, dass viele Gesangstitel auch instrumental einsetzbar wären, wenn die Melodiestimme gelegentlich wechseln würde, z. B. vom Vers zum Refrain. Deswegen geht doch die Hilfestellung zum Singen nicht verloren.

Die unterschiedliche Dynamik der verschiedenen Solostimmen ist mir schon bewusst, vor allem wenn die Melodie mit midifähigen Instrumenten live eingespielt wurde. Das schliesst aber doch nicht aus, dass man dennoch Instrumentenwechsel programmiert. Es ist zwar aufwendiger, aber ich bin sicher, dass viele Gesangstitel sich auch als Barmusik eignen würden (ist doch nicht allein meine Idee!).

Dass es möglich ist, kann ich an zahlreichen selbst editierten Titeln belegen. Ich gebe zu, dass ich mitunter die Pitch- und Velocitykurven ändern musste, aber alles kein Problem für versierte Programmierer (und ich bin bestimmt keiner).

Und dass man es nicht jedem recht machen könnte, ist mir auch klar. Nur... so macht man es keinem recht, der den Titel instrumental bringen will. Ich kann ein Roger Whittaker-Potpourri nicht nur mit einer Gitarre in der Melodie bringen und ein Samba-Medley nicht nur mit einer Flöte. Das ist schlichtweg langweilig.

...und von Hand kann ich dennoch dazu spielen, aber ich muss mich dann vielleicht nicht auf die Melodie konzentrieren.

...und ob tausend andere Musiker das File mit dem gleichen Charakter spielen ist mir und dem Publikum egal. Ich kenne nur ca. ein Dutzend Musiker, die selten gleichzeitig für das gleiche Publikum spielen.

Gibt es wirklich keinen, der mein Anliegen versteht???

Gruß
Wilfried

Robby
04.09.2001, 22:41
Hallo Wilfried Moses


Sei mir bitte nicht böse, aber du hast mein Problem nicht verstanden


Ich bin dir nicht böse !!!

Ich habe aber dein Problem sehr wohl verstanden !!!

Es ist natürlich sehr schön wenn man so gut wie nichts mehr am File machen muss !

Ich habe ja auch nicht gesagt das mir das nicht gefallen würde !

Ich kann aber Styles & Music verstehen wenn diese Bitte abgelehnt wird, weil es ja verschiedenen Keyboards mit unterschiedlicher Soundqualität gibt und man nicht pauschal das File machen kann !


Ich habe z.B auch ein Keybits 5 von Böhm !

Wenn man hier in der Melodiestimme einen nicht GM Sound von der GM Bank nimmt braucht man einen Bankbefehl einen Lautstärkecontroller einen Panoramacontroller
einen Programmchange usw...

Hier sind die Sounds so unterschiedlich das es nicht möglich ist
nur den Sound anzusteuern !!!

Teilweise muss man einen Sound Doppeln und vom Panorama rechts und links legen um einigermaßen den Sound zu hören !


Die Special Edition SE-Box

Gibt es für:


<UL TYPE=SQUARE>
<LI>YAMAHA: PSR 8000 und PSR9000 / 9000PRO
<LI>SOLTON: X1 / X4 / X8
<LI>TECHNICS: KN-5000 (bis Ausgabe 13) und KN-6000/6500
<LI>ROLAND: G1000 / EM-2000 & SC-88PRO
[/list]


GM/XG-kompatible Software

<UL TYPE=SQUARE>
<LI>ROLAND: E-86, E-96, G-800 und kompatible Instr.
<LI>SOLTON: MS-40/50/60/100...
<LI>KORG: i3, i4, i5, i30...
<LI>TECHNICS: KN-3000/3500...
<LI>CASIO: MZ-2000 (ab Ausgabe 10)
<LI>YAMAHA: PSR-620/1700/2700/630/730/ 7000/340/540/640/740...
CVP-92/94/96/98/102/104/106/ 108...
[/list]


Ich kann hier beide Seiten gut verstehen !!!

Gruß www.Robby.4xt.de (http://www.Robby.4xt.de)

Karl-Heinz_Keller
04.09.2001, 22:45
Hallo Freunde,

ich muß nochmals auf die Reklamation bei S&M kommen. Nachdem ich heute mein Musikhaus angerufen habe und mich über die nicht durchgeführte Mängelbeseitigung bei den defekten Disketten massiv beschwert habe, hat mich Herr Titzmann von S&M angemailt. Ich habe Ihm meine Meinung zu der Ware geschrieben und habe nunmehr von Ihm die Styles und Midifiles per E-Mai erhalten. Also diesbezüglich muß ich sagen, daß S&M doch nach Wissen des Mangels rasch reagiert hat.
Trotzdem sollten solche Fehler, die durch Reklamation, Rückgabe usw... unnötige Kosten verursachen, nicht vorkommen.
Gruß
Karl-Heinz

Wilfried_Moses
04.09.2001, 22:50
Danke Robby,

für deine ausführliche Antwort. Aber leider bin ich dadurch nicht viel glücklicher geworden. Ich weiß, dass viele SPEZIAL-EDITIONS viel Arbeit machen. Aber ich habe mir halt gedacht, dass das bei dem Preis drin sein muss...

Gruß
Wilfried

Robby
04.09.2001, 23:11
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Wilfried Moses:
Danke Robby,

für deine ausführliche Antwort. Aber leider bin ich dadurch nicht viel glücklicher geworden. Ich weiß, dass viele SPEZIAL-EDITIONS viel Arbeit machen. Aber ich habe mir halt gedacht, dass das bei dem Preis drin sein muss...

Gruß
Wilfried

<HR></BLOCKQUOTE>


Hallo Wilfried Moses


Ganz Ehrlich finde ich die Qualität und den Preis absolut OK !!!


Ich habe das ABO und der Preis

89 DKF + 7.50 DKF Versand !

Für 16 Midis + 16 Styles + 16OTS + 16 Texte + Anpassung an 9000Pro + hin und wieder ein Bonus Packet !!!

Das macht für 1 File ink. Style ink. OTS ink. Text 6.03125 DKF


Ich Frage mich was da noch teuer dran sein soll ???


Gruß www.Robby.4xt.de (http://www.Robby.4xt.de)

Notenzauberer
04.09.2001, 23:40
Ich denke, die Diskussion geht in die falsche Richtung.

Gegen Preis, der direkten Lieferung ins Haus, wird auch sicher keiner etwas einzuwenden haben.

DOCH: Ich muss bemerken, das sich S&M früher MEHR Mühe gegeben hat. Mehr Mühe, damit meine ich nicht die Orchestrierung sondern, das Arrangement war deutlich hochwertiger.

Mir geht es nicht darum, Stimmen auszutauschen oder Lautstärken zu verändern, sondern von der Direktionsstimme betrachtet: die Arrangements waren hochwertiger.

Und Freunde, da müssen sie wieder hin. Wie sie das schaffen, interessiert mich als Kunde nicht. Mit der Bezahlung ist mein Teil abgolten.

Die Nummern Lets Twist again sorry, es soll doch ein modernes Arrangement sein, grooven im Standardstyle von YAM einiges mehr, deren Style-Produktion von "Mamor-Stein ..." vergleichen zu einem vor Urzeiten von YAM programmierten Style: Eine Lachnummer.

Es soll nicht darum gehen, fertige Orchesterwerke zu bekommen, mit wechselnden Stimmen. Welche Voices das sind... ist mir sowat von egal ... jeden File, den ich von denen im Programm habe, ist mit viel Liebe nachgearbeitet worden. OK, dann klingt es eben orginal oder vielleicht noch besser, sch... egal.

Nur: Das Grundwerk, das Arrangemnt, das muss stimmen und dat tut ess nun ma derzeit nich.

Gruss Thomas www.notenzauber.de (http://www.notenzauber.de)

Markus
05.09.2001, 0:00
Nicht alle Boxen von denen sind gut bestückt.
Da kommt es vor, das man nur ein oder zwei Tilel brauchen kann, und der Rest unbrauchbar ist, für den einzelnen Anwender.
Dann musst Du die ganze Box kaufen, weil es den Einzeltitel nicht zu kaufen gibt << das ist des öfteren bei Haage so der Fall <<<

Ich habe zu S & M eine E-Mail versendet , mit der Bitte doch auch mal spezifische Boxen herzustellen. Ich denke da mal an eine Karneval-Box mit Krachern die Aktuell sind, oder eine Box in der vielleicht nur mal, Standard - Lateinamerikanische Musiktitel ( Evergreens ) drin sind.

Die Auswahl der Songs in der aktuellen Box ist doch eigentlich sehr bescheiden. Nun gut.. Der HIT .. Aff un zo..und der Dinner-Bossa.. ist Megastark.... aber sowas hätte man auch auf einem Spezial-Sampler draufpacken können.
Die Midifiles, so wie es immer heisst, wären dem Gerät angepasst. Ok... das Stimmt!
Aber..dennoch müssen sie alle in der Lautstärke nachjustiert werden. Immer findet eine Nachbearbeitung der Files statt.
Was soll das immer mit der lächerlichen 2. Spur des E-Piano die leise im Hintergrund mitspielt ??... Jedesmal, schmeiss ich Diese aus dem File raus. Entweder übt man den File, oder lässt es einfach, so hat das doch keinen Sinn...oder sehe ich das falsch ?
Dann kann ich ja auch noch die Melodiespur drin lassen.
Alle Files sind aufwendig Programmiert keine Frage, aber müssen sie denn alle immer so unheimlich Arangiert werden, so dass man bei der ersten Hörprobe im Laden meint: James Last machte einen Soundcheck ?
Und bei manchen Titeln die programmiert worden, hatt man den Eindruck: So ab Mitte des Songs " verliessen Sie Ihn ", nach dem Motto... Ach .. jetzt hab ich kein Bock mehr weiter zu programmieren ! Die Qualität lässt dann hörbar nach...
oder noch besser:
Es gibt da den Titel: just a Giggolo ! Anfangs super gut...zum Ende hin, wird aus dem Song eine Jamsession.... da musste ich mal herzlich drüber lachen, über den Einspieler des Songs....

Aber alles Ansichtssache....

Denkt mal drüber nach verehrte Einspieler von dem Team Styles and Music, ob man auch wie eure nett aufgemachte neue Webseite nicht mal an einem anderen Aufbau der Boxeninhalte arbeiten könnte.
Verbesserungen gibt es immer...bloss keinen Stillstand..das wäre Rückgang..

Es grüsst ein Kunde von Euch...

Markus

Alois_Brinkmann
05.09.2001, 0:07
- beim Arrangement Y.M.C.A habe ich den Poly-Counter im Auge behalten. Dieser wird in der Stringpassage bis auf den max. Wert von 126 Stimmen gefordert (Verwendung von Orch-Strings mit 6 Layern...das muss ja ins Auge gehen) und ich habe den subjektiven Eindruck, daß über diesen Punkt hinaus noch weitere Notationen zum selben Zeitpunkt ankommen.

Das muss unweigerlich zu Timing-Schwankungen kommen, denn das Potential der PSR 9000 wird überlastet.

Ich habe das Arrangement revoiced unter Berücksichtigung erforderlicher Soundqualität und gleichzeitiger Kontrolle des Polycounters. Sofern die max. Stimmenzahl den Wert 125 !!! nicht überschreitet läuft der File absolut sauber.
Wie ich lese habe auch die Kollegen Timingprobleme. (life is Life)
Ich verstehe nicht wenn der File an dem Keyboard angepaßt ist, schließlich wirbt die
Fa. damit, daß es trotzdem die Probleme gibt
Was ist zu tun Spuren löschen ? ? ?
schöne Grüße aus dem Emsland www.alois-brinkmann.de (http://www.alois-brinkmann.de)

Peter-Schips
05.09.2001, 4:33
Hallo Alois,

...mit Spuren löschen, wäre es nicht getan, denn dann würde ein wichtiger Teil des Arrangements fehlen.

Ich finde, es wäre sicherlich wichtiger einige Spuren mit weniger extrem-polyverbrauchenden Panel-Voices zu nutzen.

In diesem Fall hat der Programmierer die Panel-Voice "Orch Strings" genutzt. Diese hat 6 Layers....und dazu, eine noch streichertypische, lange Releasephase.

Der Sound braucht also 6 Stimmen pro Taste und ist bei schnellerer Spielweise zudem noch durch`s Abklingverhalten am Polyverbrauch nicht unerheblich am "saugen" !!! http://www.yamaha.de/ubb/images/icons/grin.gif

Ein vergleichbarer Stringsound aus der XG Voice-Section könnte hier Abhilfe schaffen. Sicherlich klingt dieser nicht sooooo gut im direkten Vergleich, aber lieber etwas weniger Einzelsoundqualität, aber dafür springt und humpelt nichts.

Die Qualität der Arrangements sind im Vergleich zur restlichen Konkurenz sehr ansprechend. Warten wir`s einfach mal ab - wie sich das weiterentwickelt. Ich denke, die Jungs von S&M werden sicherlich mitlesen und sich auch einige Postings durch den Kopf gehen lassen.

Gruß/Peter http://www.yamaha.de/ubb/images/icons/grin.gif

PS: Die Produktion von solchen MIDI-Files ist nicht gerade leicht und im Prinzip wie in der Musik üblich - eine Sache der Individualisierung.

Notenzauberer
05.09.2001, 8:37
Hallo Peter!

Die Qualität der Arrangements sind im Vergleich zur restlichen Konkurenz sehr ansprechend

Meinst Du das im Ernst?

Vergleich: In the mood : Let`s Twist again???
Vergleich: Herzbuben Mdly:Party-Fox Medley 1**???

Vom Arrangement und der Bearbeitungsqualität liegen Welten ....

Gruss Thomas www.notenzauber.de (http://www.notenzauber.de)

Pelempar
05.09.2001, 9:20
Hallo Thomas
Welche Konkurenz sprichst du den an.
Letztlich ist vieles Geschmacksache. Tatsache ist das S&M viele eigene Ideen mit einfließen lässt, aufwendig programmiert und einiges liefert für den Preis.
Gruß Peter

Notenzauberer
05.09.2001, 10:16
Hi Perlempar!

Ich spreche keine Konkurrenz an, weil ich keine Vergleichsmöglichkeiten zu anderen Herstellern haben, höchstens als Demo.

Ich habe mir mit dem Satz erlaubt, Peter Schips zu zitieren.

Mir bleibt also nur der Vergleich intern, und der ist leider negativ.

Nimm um in einer Stilrichtung zu bleiben:

In the mood:Chattanooga Choo Choo ...

Ich nutze die Files mehr zur Betrachtung des Arrangements, Notenausdruck mit XG-Works etc.

Sicher, einige setze ich auch ein.

Gruss Thomas www.notenzauber.de (http://www.notenzauber.de)

Alois_Brinkmann
05.09.2001, 10:57
In diesem Fall hat der Programmierer die Panel-Voice "Orch Strings" genutzt. Diese hat 6 Layers....und dazu, eine noch streichertypische, lange Releasephase.

Der Sound braucht also 6 Stimmen pro Taste und ist bei schnellerer Spielweise zudem noch durch`s Abklingverhalten am Polyverbrauch nicht unerheblich am "saugen" !!!

Ein vergleichbarer Stringsound aus der XG Voice-Section könnte hier Abhilfe schaffen. Sicherlich klingt dieser nicht sooooo gut im direkten Vergleich, aber lieber etwas weniger Einzelsoundqualität, aber dafür springt und humpelt nichts.
Bedanke mich für den Tipp
es humpelt nicht mehr habe einen neuen Sound gewählt. Im Arrangement macht sich der Soundunterschied garnicht groß bemerkbar www.alois-brinkmann.de (http://www.alois-brinkmann.de)

Peter-Schips
05.09.2001, 16:22
Hi Thomas,

ja...nicht alle Arrangements (zumindest was ich bisher gehört habe) sind unbedingt berauschend. Das ist aber oft auch "wie immer" eine Sache des .......Geschmacks !!!

Die neuesten Ausgaben kenne ich nicht und kann mir daher kein Urteil erlauben. Wie schon erwähnt, habe ich mal ein Pack gekauft um mir die Machart anzusehen.

Die einen oder anderen Files habe ich schon mal bei Musikerkollegen gehört - im großen und ganzen war das OK.

Wenn ich nach meinem persönlichem Geschmack gehe, würde mir kein einziges MIDI-File - egal von welchem Anbieter gefallen, aber um Arrangement, Harmonie, Text etc. im groben herauszuhören oder anzuschauen finde ich das Material recht vernünftig und zum Teil sogar recht realistisch umgesetzt. Die haben sich schon bei vielen Titeln richtig Mühe gegeben.

Ich vergleiche auch manchmal mit unseren Sound-Files (im übertragenen Sinn) - da gibt es auch sehr unterschiedliche Meinungen und die sind meistens vom Verwendungszweck abhängig. Ich habe auch meine Favouriten und ebenso Klänge, mit denen ich persönlich auf Grund meiner Musikstilrichtung eher weniger direkten Bezug habe. Dennoch wird dieses Klangmaterial für den Endverbraucher erarbeitet .....das ist mein Job und ich versuche immer, die für mich geltende Qualität umzusetzen.

Wenn ich konzertante Musik mit hohem Niveau interpretieren möchte, dann muss ich mir meine Files selbst zurechtbasteln. Man darf einen wichtigen Punkt bei den meisten Softwareprodukten nie außer acht lassen.

Es wird sehr oft der Massenanspruch befriedigt. Eine perfekte Darbietung auch im MIDI-Bereich wäre in der Produktion so teuer, daß niemand bereit wäre diese Summen für einen Titel zu bezahlen.

Nu ja......die beanstandeten Files habe ich noch nicht gehört und somit kann ich nichts konkretes dazu sagen.

Gruß/Peter http://www.yamaha.de/ubb/images/icons/grin.gif

PS: Vielleicht nimmt mir ja jemand mal einen Ausschnitt als MP3 File auf ??? Sofern dies keine Copyrightverletzung darstellt. !!!

Robby
05.09.2001, 18:34
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Peter-Schips:
PS: Vielleicht nimmt mir ja jemand mal einen Ausschnitt als MP3 File auf ??? Sofern dies keine Copyrightverletzung darstellt. !!!<HR></BLOCKQUOTE>


Hallo Peter


Es gibt diese Files doch als Demo auf der S&M Seite !!!


Gruß www.Robby.4xt.de (http://www.Robby.4xt.de)

Peter-Schips
06.09.2001, 0:18
Hi Robby......

ich werd halt alt http://www.yamaha.de/ubb/images/icons/grin.gif !!!

Gruß/Peter http://www.yamaha.de/ubb/images/icons/grin.gif

PS: Ich schau mir das mal an !!

Dennis_Schulmeister
06.09.2001, 2:17
Hallo Peter und Robby,

ich glaube die Demos auf der Homepage von S&M
benutzen nur GM/XG-Voices. Bin mir aber auch
nicht sicher. http://www.yamaha.de/ubb/images/icons/wink.gif http://www.yamaha.de/ubb/images/icons/grin.gif

Dennis http://www.yamaha.de/ubb/images/icons/grin.gif