Seite 3 von 32 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 633

Thema: Fragen + Antworten zum Tyros5 und Yamaha Expansion Manager

  1. #41
    Hallo zusammen,

    über eines haben wir hier noch gar nicht diskutiert:
    Wie sieht's denn eigentlich mit der Neu-Erstellung von Custom-Voices im Tyros5 selbst oder zumindest per Software für den Tyros5 aus?

    Dass ich (eventuell auch erst im Frühjahr 2014) meine Tyros2-CustomVoices schon irgendwie in den Tyros5 bekommen werde, beruhigt mich zwar ein wenig, aber
    muss ich zur Erzeugung künftiger CustomVoices dann mein altes Model (nur zu diesem Zwecke) behalten, oder kann der Tyros5, bzw. die fiinale Version des Expansion-Manager CustomVoices auf Grundlager meiner eigenen Samples erzeugen?

    Ich habe den Tyros5 im Internet bestellt, und habe ein 14-tägiges Rückgaberecht ab Lieferung!

    Für mich steht nun endgültig fest: Wenn bis zum Wochenende keine klaren Aussagen seitens Yamaha vorliegen, die meine Kaufentscheidung rechtfertigen,
    werde ich definitiv vom Kauf zurücktreten!

    Diese ganze Geheimnistuerei bzw Ignoranz uns als Endkunden gegenüber ist doch wohl echt ein Witz, bin wirklich sauer!

    Aber gut, dass wir Verbraucher alleine entscheiden, ob Yamaha unser Geld bekommt oder nichtt!!!!!!
    Geändert von HolgerKranke (20.11.2013 um 15:43 Uhr)
    Beste Grüße,

    Holger


    __________________________________________________ _______________________________________

    mein wichtigstes Equipment:
    Tyros5 -76
    MOTIF XF7
    MOXF 6
    Cubase Pro 8.0.35 / UR22
    Rhode NT-1
    Notebook i7 / 16GB RAM / Win8.1

    ach ja,
    und ein Perl-Tambourine (;-)

  2. #42
    Was hier passiert, ist so was von lächerlich, ich befürchte aber die richtigen Leute fühlen sich nicht angesprochen....wenn ich an das Theater denke was hier los war, bevor das Gerät überhaupt erschienen ist und jetzt die letzten Woche....wer keinen T5 will, soll zufrieden sein mit dem was er hat, aber hier nicht so einen Müll schreiben, keiner hat einen "Ton" (gibt`s in verschiedenen Tonhöhen und Tonlängen, für die vielen Nicht-Musiker hier) gehört und die "Profis" hier wussten alles....

    Jetzt die Sache hier, bin ich froh das ich nicht so einen "Mist" lesen muss, in anderen Foren (für nicht elektronische Instrumenten)...warum kaufen Saxophonisten neue Saxophone oder Gitarristen neu Gitarren...klar, weil die Software dazu nicht funktioniert...traurig....echt traurig was sich hier Musiker schimpft...mir sind hier viel zu viele Profis...bin ich froh dass ich nur ein wenig Musik mache...

    Auch wenn ich hier der Einzige bin...ich freu mich auf den T5 und Voices einladen (ob eigene oder fremde Sample), einen Weg werde "ich" finden...

    Ach so...zum Thema fehlerhafte Beschreibungen....Hinterhoffirma....aber Windows habt Ihr alle drauf.....

    Gruß an die, die das hier verstehen
    Michael

  3. #43
    Hallo und guten Tag,

    ich habe mich in diesem Forum registriert um mich über den neuen T5 zu informieren.
    Leider muss ich feststellen, das geht teilweise nach hinten los – SCHADE !

    Kurz zu meiner Person,
    ich höre (nicht immer) auf den Namen Frank , bin Jahrgang 57, Yamaha-Fan

    Begonnen mit,

    Dx7 II FD
    SY77
    PSR 6300
    PSR 5700 verkauft
    PSR 8000 verkauft
    PSR 3000 verkauft
    Tyros3 verhauft
    Tyros4 Black

    Ihr seht , ich habe noch YAMIs im Bestand , kann mich einfach nicht trennen. Auf alle Key`s habe ich mich verlassen können und irgendwie waren sie in vieler Hinsicht untereinander (mich einbegriffen) kompatibel.
    Ich bin mit den Teilen groß und alt geworden.

    Gerne habe ich den T3 für einen T4 abgegeben. Den Unterschied habe ich entgegen aller Vorahnungen, Weisheiten, Warnungen kennengelernt als ich den T4 in meine Fittiche hatte.
    Meinen Tyros4B werde ich zu 100% nicht abgeben, er hat mich in seiner Einzigartigkeit überzeugt.
    Dem T5 unterstelle ich die gleiche Fähigkeit, deshalb werde ich in den nächsten Wochen zuschlagen.

    Bin auch schon wieder weg, euch noch eine angenehme Zeit.

  4. #44
    Senior Member
    Registriert seit
    11 2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.938
    Zitat Zitat von eifelblitz Beitrag anzeigen

    Auch wenn ich hier der Einzige bin...ich freu mich auf den T5 und Voices einladen (ob eigene oder fremde Sample), einen Weg werde "ich" finden...

    Michael
    Aber Michael, wenn alle so denken würden, könnte eine Firma zunächst Produkteigenschaften zusichern, diese dann aber nach dem Kauf nicht halten.
    Würden alle Kunden das so kritiklos fressen, könnte das Unternehmen sich die Hände reiben. Solche Kunden erfreuen das Herz.

    Ein Rücktritt von einem Vertrag ist in diesem Fall gerechtfertigt. Dies allerdings hier erst dann, wenn tatsächlich zugesicherte Eigenschaften fehlen. Sollte Yamaha hier zusichern, dass alle Fremdprodukte verwendbar sind, wäre im Vorfeld keine Stornierung eines Auftrages rechtens. Stellt sich diese Zusicherung als falsch heraus, wäre hier eine rechtliche Beurteilung jenseits des Zivilrechts gegeben.

    Der Druck für Yamaha ist jetzt sehr groß, weshalb ich davon ausgehe, dass man die Kunden zufriedenstellen wird.
    Auf jeden Fall ist ein ergänzendes Softwareprodukt Teil des geschlossenen Vertrages.
    Gruß Lutz

    Tyros 3

  5. #45
    Mir wurde von YAMAHA überhaupt nichts zugesichert...Lutz...

    aber Lutz...es geht auch nicht um gesunde Kritik...Du warst auch nicht gemeint....

    Gruß
    Michael

  6. #46
    Senior Member
    Registriert seit
    11 2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.938
    Hallo Michael,
    es wurde dir natürlich nichts persönlich zugesichert, das wäre ja nur der Fall, wenn du einen Vertrag eingegangen wärst. Ich meinte damit allgemein, dass zugesicherte Produkteigenschaften auch stimmen müssen, sonst ist ein Vertrag nichtig.
    Gruß Lutz

    Tyros 3

  7. #47
    Zitat Zitat von Keys Beitrag anzeigen
    ...sonst ist ein Vertrag nichtig.
    anfechtbar !

  8. #48
    Eine kleine Klausel in der Werbung macht alles wieder offen :

    "ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN" !

    Gruß/Peter

    PS: ... aber wie gesagt : zur Zeit ist das alles Spekulation ! Warten wir mal ab wie die Entwicklung aussieht !

  9. #49
    Senior Member Avatar von mwitek
    Registriert seit
    09 2003
    Ort
    Rheinland / Bergisches Land
    Beiträge
    2.917
    Vielen Dank an Yamaha für die neue Version des FAQ Dokuments (nun V1.1).

    Die Erläuterungen zu den Voices von Drittanbietern - Voices mit abweichender Struktur können nicht geladen werden, Hersteller kontaktieren - wurden von unterschiedlichen Mitgliedern dieses und anderer Foren zur Kenntnis genommen.

    Tests in Großbritannien ergaben, dass von 90 Voices der Herstellers Pemo 19 geladen werden konnten; dort werden heute die ersten Tyros 5 bereits an Kunden ausgeliefert. Der Hersteller Pemo wurde bereits informiert; in Deutschland sind allerdings von ganz wenigen Ausnahmen wohl abgesehen noch keine T5 verfügbar.

    Noch laufende Versuche zeigen, dass Voices anderer Hersteller bzw. selbst erstellte Voices ebenfalls nicht alle geladen werden können; auch dieser Umstand entspricht der Information des letzten Abschnitts der FAQ-Liste. Die "Erfolgsrate" scheint bei eigenen Custom Voices oder Voices anderer Dritthersteller allerdings besser zu sein; genauere Erkenntnisse lassen noch auf sich warten. Verschiedene Hände testen weiter, um Ursachen herauszufinden und möglichst Lösungsmöglichkeiten anzustreben. Sobald es nähere Erkenntnisse gibt, werde ich diese für alle Interessenten hier posten.

    ... der, wenn er mal Zeit hat, erfolglos versucht, sein Tyros 5 zu bespielen.

  10. #50
    Hallo Michael
    ich kann Dir nur sehr Danken für Deinen Einsatz,denn für mich bedeutet es sehr viel wenn ich alle meine sounds ins T5 bekäme:9

    lg.Stéphane
    liebe Grüsse
    Stéphane
    Tyros-5

  11. #51
    Senior Member Avatar von mwitek
    Registriert seit
    09 2003
    Ort
    Rheinland / Bergisches Land
    Beiträge
    2.917
    Hallo zusammen,

    es gibt weitere Erkenntnisse:

    Ein ganz aktuelles Testergebnis nur eines Forumsfreundes - andere Testergebnisse aus Deutschland und anderen Ländern sehen ganz ähnlich aus:



    Und in der folgenden Grafik wird sehr deutlich, dass selbst Voices von Yamaha selbst NICHT verwendet werden können. Das macht mich zumindest sehr nachdenklich, was die "Kompatibilität" des Tyros 5 bzw. des Expansion Managers v1.0 angeht.



    Ich weiß inzwischen von Yamaha-Kunden, die weit über 1.000 €oder sogar 2.000 € für Waves zur Herstellung eigener Voices bzw. für fertige Voices ausgegeben haben und jetzt befürchten müssen, dass sie über 75 % davon nicht mehr verwenden können.

    Ich habe jetzt seit ein, zwei Tagen berechtigte Hoffnung, dass Yamaha das Problem realisiert hat und sich dessen auch annimmt. Und damit das so bleibt, werden viele andere und ich weiter am Ball bleiben.

    ... der, wenn er mal Zeit hat, erfolglos versucht, sein Tyros 5 zu bespielen.

  12. #52
    Senior Member Avatar von t4chris
    Registriert seit
    01 2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    8.510
    Hallo Michael,
    & @all,

    mir ist gerade aufgefallen, dass in der Datei "T5_FAQ_V1_1_DE.pdf" der letzte Absatz noch immer fehlerhaft ist:

    F: Kann Tyros5 Custom Voices laden, die am Tyros/Tyros2/Tyros3 erstellt wurden?
    A: Nein. Solche Daten müssen zuerst in das Tyros4 Voice Format konvertiert werden.
    Danach kann der Yamaha Expansion Manager diese Tyros4 Custom Voices zum Tyros5 konvertieren,
    wenn sie eigene User Waves (vom Anwender erstellte Samples) verwenden.

    Wie von dir schon mal angemerkt, gibt es zwar gewisse Unterschiede bezüglich des CV-Formates von T3 und T4. So kann unter Umständen eine am T4 erstellte CV z. B. nicht am T3 geladen werden. Es ist jedoch kein Tyros4-File-Converter verfügbar, um Tyros3 CVs ins "Tyros4-Format" zu bringen. Außerdem gibt es meines Wissens keine Tyros1-Custom Voices, die "vom Anwender erstellte Samples" enthalten, da der T1 keinen Sampler hat.

    Meiner Meinung nach müsste es also heißen:

    F: Kann Tyros5 Custom Voices laden, die am Tyros2/Tyros3/Tyros4 erstellt wurden?
    A: Nein. Daten des Tyros 2 müssen zuerst in das Tyros3 Voice Format konvertiert werden.
    Danach kann der Yamaha Expansion Manager diese Tyros3 Custom Voices zum Tyros5 konvertieren.
    Dies ist nur möglich, wenn sie eigene User Waves (vom Anwender erstellte Samples) verwenden,
    daher können auch Tyros(1) Custom Voices nicht verwendet werden.

    Außerdem sollte Yamaha langsam mal Stellung nehmen zu der Tatsache, dass in der derzeitigen Version des Expansion Managers lediglich CV-Library-Dateien (.UVI) eingelesen werden können. Derzeit fehlt jegliche Information darüber, ob in zukünftigen Versionen auch .UVN/.UVD-Dateien direkt importiert werden können und wie die CV-Verwaltung am T5 überhaupt aussehen wird bzw. wie der CV-Aufruf am T5 erfolgt!
    Gruß
    Christian


    Alle sagten immer: "Das geht nicht!"
    . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

  13. #53
    Zitat Zitat von t4chris Beitrag anzeigen
    Hallo Michael,
    & @all,

    mir ist gerade aufgefallen, dass in der Datei "T5_FAQ_V1_1_DE.pdf" der letzte Absatz noch immer fehlerhaft ist:

    F: Kann Tyros5 Custom Voices laden, die am Tyros/Tyros2/Tyros3 erstellt wurden?
    A: Nein. Solche Daten müssen zuerst in das Tyros4 Voice Format konvertiert werden.
    Danach kann der Yamaha Expansion Manager diese Tyros4 Custom Voices zum Tyros5 konvertieren,
    wenn sie eigene User Waves (vom Anwender erstellte Samples) verwenden.

    Wie von dir schon mal angemerkt, gibt es zwar gewisse Unterschiede bezüglich des CV-Formates von T3 und T4. So kann unter Umständen eine am T4 erstellte CV z. B. nicht am T3 geladen werden. Es ist jedoch kein Tyros4-File-Converter verfügbar, um Tyros3 CVs ins "Tyros4-Format" zu bringen. Außerdem gibt es meines Wissens keine Tyros1-Custom Voices, die "vom Anwender erstellte Samples" enthalten, da der T1 keinen Sampler hat.

    Meiner Meinung nach müsste es also heißen:

    F: Kann Tyros5 Custom Voices laden, die am Tyros2/Tyros3/Tyros4 erstellt wurden?
    A: Nein. Daten des Tyros 2 müssen zuerst in das Tyros3 Voice Format konvertiert werden.
    Danach kann der Yamaha Expansion Manager diese Tyros3 Custom Voices zum Tyros5 konvertieren.
    Dies ist nur möglich, wenn sie eigene User Waves (vom Anwender erstellte Samples) verwenden,
    daher können auch Tyros(1) Custom Voices nicht verwendet werden.

    Außerdem sollte Yamaha langsam mal Stellung nehmen zu der Tatsache, dass in der derzeitigen Version des Expansion Managers lediglich CV-Library-Dateien (.UVI) eingelesen werden können. Derzeit fehlt jegliche Information darüber, ob in zukünftigen Versionen auch .UVN/.UVD-Dateien direkt importiert werden können und wie die CV-Verwaltung am T5 überhaupt aussehen wird bzw. wie der CV-Aufruf am T5 erfolgt!
    Leider sitzen in der Deutschland-Vertretung von Yamaha wohl nur lauter "Schlafmützen" ansonsten hätte man hierzu wohl schon mal Stellung bezogen. In der Marktwirtschaft, wird sowas meistens mit Kaufentzug bestraft.
    Mit freundlichen Ostseegrüßen

    ><((((º> ¸¸°°°¸¸ ><((((º>°°° » kaeptn-wolfgang ><♫♥♪
    __________________________________________________ _____

    Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
    Lösungen haben wir genug, sie passen nur nicht zum Problem.

    __________________________________________________ _____

    ><((((º> ¸¸ BIG-TYROS 4 + KAWAI MP7 + Ferrofish B4000+ und Syrincs M3-220 2.1 Aktiv-Anlage¸¸ ><((((º>°°° »

  14. #54
    Senior Member Avatar von mwitek
    Registriert seit
    09 2003
    Ort
    Rheinland / Bergisches Land
    Beiträge
    2.917
    Hallo Christian,

    ich habe ...

    Zitat Zitat von t4chris Beitrag anzeigen
    ... gibt es zwar gewisse Unterschiede bezüglich des CV-Formates von T3 und T4. So kann unter Umständen eine am T4 erstellte CV z. B. nicht am T3 geladen werden. Es ist jedoch kein Tyros4-File-Converter verfügbar, um Tyros3 CVs ins "Tyros4-Format" zu bringen.
    ... hiernach einfach mal getestet, ob der Expansion Manager Unterschiede macht beim Laden von T3- oder T4-Custom Voices. Mein nicht amtliches Ergebnis: Einige Voices werden im T3-Format geladen, NICHT JEDOCH im T4-Format, also genau entgegen den Aussagen von Yamaha. Sehr eigenartig das Ganze!

    Ansonsten ist das durchschnittliche Ergebnis in etwa gleich schlecht wie in meinen Grafiken weiter oben dargestellt.

    Ich glaube langsam wirklich, dass der EM noch ganz schön "strubbelig" ist und in der aktuellen Version reichlich "Korrekturpotenzial" hat. Wichtig ist, dass Yamaha das auch erkannt hat bzw. erkennt, was bis vor ein paar Tagen ja noch nicht der Fall war.

    ... der, wenn er mal Zeit hat, erfolglos versucht, sein Tyros 5 zu bespielen.

  15. #55
    Senior Member Avatar von t4chris
    Registriert seit
    01 2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    8.510
    Hallo Michael,

    nochmals vielen Dank für deine Tests!

    Was mir, wie gesagt, immer noch ein wenig "spanisch" vorkommt, ist die Tatsache, dass in der jetzigen Version des EM nur UVIs (keine UVNs/UVDs) geladen werden können. Ich vermute also nach wie vor, dass wir mit den "Tests" eigentlich noch "zu früh dran" sind.

    Es wird wohl "alles gut" werden, die Frage ist nur, wann ...


    P.S.
    Ich habe gerade einige UVNs im T4-Format (= Zeichenfolge XVHD PTyros4 am Anfang der UVN-Datei) erfolgreich über UVIs importieren können.

    Bei den UVIs habe ich testweise die folgende Zeichenfolge entfernt --> funktioniert genauso!

    [Voice]Category=##
    Order=#

    Erhalten bleiben muss dagegen das folgende Schema:

    Name=<Voice-Name>
    Icon=<Icon-ID>
    LinkRel=<Voice-Name>.<Icon-ID>.UVN
    LinkAbs=<Pfad>/<Voice-Name>.<Icon-ID>.UVN
    Gruß
    Christian


    Alle sagten immer: "Das geht nicht!"
    . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

  16. #56
    Hallo Chris,

    ich habe heute den Manager installiert und experimentiere gerade. Welchen Editor hast Du verwendet? Ich habe die UVI in den normalen Texteditor geladen, um mir das mal anzuschauen. Die UVI wird uns ohne die UVN-Datei im Manager nicht viel nützen. Da werden ja entsprechende Links genannt. Wo sollen sonst die Sampeldaten herkommen? Wenn ich UVN's, die sich als UVI in den Manager laden lassen, in Awave-Studio z. B. ins SF2-Format konvertiere und wieder zurück nach UVN, ist die Datenstruktur verändert und sie können nicht mehr geladen werden. Das bedeutet, ohne AWave-Studio kann ich keine eigenen UVN 's aus Waves erstellen, da mein Sampleprogramm keine UVN kennt. Da kann man nur hoffen, dass sich bei Yamaha in der Softwareabteilung noch einiges tut.

    Gruß Elmar
    Tyros 5, Wersi-Helios

  17. #57
    Hallo Jungs,

    ich muss gerade etwas schmunzeln, sorry...

    Es scheint Euch vielleicht etwas langweilig zu sein.
    Die nächste Version des Expansion Managers wirft vermutlich Eure Forschungsarbeiten
    komplett über den Haufen?!

    ;-) LG Heidrun
    Homepages: • heidruns-musikerseiten.de heidrun-dolde.de soundwonderland.de musicando.de
    Youtube: youtube.com/user/HeiDol youtube.com/user/SoundWonderlandyoutube.com/user/MusicandoForumstreff
    Facebook: facebook.com/Musikerin.HeidrunDolde



  18. #58
    Senior Member Avatar von t4chris
    Registriert seit
    01 2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    8.510
    Hallo Elmar,
    Zitat Zitat von TyrosOpa Beitrag anzeigen
    ... ich habe heute den Manager installiert und experimentiere gerade. Welchen Editor hast Du verwendet? Ich habe die UVI in den normalen Texteditor geladen, um mir das mal anzuschauen. ...
    Ich habe für diese Tests ebenfalls den Editor von Windows verwendet. Dieser stellt zwar die (vorhandenen) Zeilenumbrüche nicht dar, dies ist jedoch egal.

    ... Die UVI wird uns ohne die UVN-Datei im Manager nicht viel nützen. Da werden ja entsprechende Links genannt. Wo sollen sonst die Sampeldaten herkommen?
    Ja, natürlich sind die entspechenden UVN-Voice-Dateien nötig. Aber es reicht aus, wenn sich diese mit der UVI-Datei im selben Ordner befinden. Der genaue, in der UVI verwendete Pfad ist unwichtig bzw. wird ignoriert. Entscheidend ist, dass der Dateiname der UVN mit dem in der UVI verwendeten Namen der Voice übereinstimmt. (Siehe den letzten Absatz in Beitrag # 55.)

    ... ohne AWave-Studio kann ich keine eigenen UVN 's aus Waves erstellen, da mein Sampleprogramm keine UVN kennt. Da kann man nur hoffen, dass sich bei Yamaha in der Softwareabteilung noch einiges tut. ...
    Wir werden ja in Zukunft wohl das UVN-Format (für neu zu erstellende Custom Voices) nicht mehr brauchen: Der Expansion Manager in der "finalen" Version soll/muss eigene Samples direkt im WAV-Format importieren können, da er ja auch eine Voice Creator/Voice Editor-Funktion (ähnlich des bisherigen T4-Voice-Editors) enthalten wird/muss.

    Dennoch sollte eigentlich bereits jetzt eine mit AWave-Studio erzeugte UVN-Voice über eine entsprechende, im Text-Editor erzeugte bzw. passend veränderte UVI-Datei im Expansion Manager importiert werden können. Dies habe ich jedoch noch nicht ausprobiert ...


    @Heidrun
    Hallo Heidrun,

    man weiß nie, wozu es nochmal gut ist ...
    Geändert von t4chris (23.11.2013 um 0:58 Uhr) Grund: @Heidrun ;-)
    Gruß
    Christian


    Alle sagten immer: "Das geht nicht!"
    . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

  19. #59
    man weiß nie, wozu es nochmal gut ist ...
    Hallo Chris,

    auf alle Fälle für die Hausfrauen, die beim Putzen und Kochen endlich mal nicht gestört werden,
    weil ihre Männer sooooooooooo beschäftigt sind! *lach*

    LG Heidrun

    P.S. Ich hab eben nochmal hoch nach Rellingen gefunkt und um eine konkrete Stellungnahme gebeten.
    Homepages: • heidruns-musikerseiten.de heidrun-dolde.de soundwonderland.de musicando.de
    Youtube: youtube.com/user/HeiDol youtube.com/user/SoundWonderlandyoutube.com/user/MusicandoForumstreff
    Facebook: facebook.com/Musikerin.HeidrunDolde



  20. #60
    Senior Member Avatar von t4chris
    Registriert seit
    01 2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    8.510
    Hallo Heidrun,

    um diese Zeit wird bei uns nicht mehr geputzt und gekocht ...

    Zitat Zitat von Heidrun Beitrag anzeigen
    ... P.S. Ich hab eben nochmal hoch nach Rellingen gefunkt und um eine konkrete Stellungnahme gebeten.
    Vielen Dank für deinen Einsatz bzw. deine "Vermittler-Rolle", speziell auch im aktuellen Fall "T5 vs. CV"!


    P.S.
    Mein Vorschlag wäre übrigens, falls im T5-Betriebssystem die fehlenden Import-Funktionen Individual Load bzw. Library Load bisher lediglich "ausgeblendet" wären, diese wieder zu reaktivieren. Vermutlich ist dies jedoch wegen der geänderten internen Voice-Verwaltung nicht möglich.

    Was (glaube ich) bisher noch nicht angesprochen wurde, ist der nun fehlende Custom-Drum-Editor. Dieser müsste also ebenfalls unbedingt per Software realisiert werden!

    P.P.S.
    Was mir noch gerade eingefallen ist: Meiner Meinung nach muss es auch in Zukunft eine Möglichkeit geben, einzelne Custom-Voices zu speichern/zu exportieren und so auf andere T5-Geräte zu übertragen. Da ja beim Import in den Expansion-Manager die CVs "aufgelöst" werden (jede Einzel-Wave wird gesondert gespeichert), müsste man entweder dies auch in umgekehrter Richtung machen können, also wieder eine UVN/UVD exportieren, oder es müsste ein neues CV-Format zum Export selbst erstellter Voices eingeführt werden.

    Vielleicht könntest du ja auch in dieser Richtung mal "vorfühlen" ...
    Geändert von t4chris (23.11.2013 um 2:02 Uhr) Grund: P.P.S.
    Gruß
    Christian


    Alle sagten immer: "Das geht nicht!"
    . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •