Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: MOXF8 - Note-Shift / Transpose

  1. #1

    MOXF8 - Note-Shift / Transpose

    Hallo liebe Forumsgemeinde,

    als stolzer Besitzer eines neuen MOXF 8 hoffe ich, hier im richtigen Forum gelandet zu sein.
    Ich hoffe, ich bekommen hier ein wenig Hilfe im Umgang mit dem Gerät.

    Nachdem ich nun ein paar Tage begeistert die Klänge des Gerätes getestet habe, taucht nun die erste Schwierigkeit auf.
    Hat jemand einen Tip für folgendes Problem:

    Ich möchte ganz einfach die Klavitur teilen und mit zwei verschiedenen Sounds spielen. Das klappt ja ganz einfach, aber: wie kann ich die Oktavlage einer / oder beider Sounds verändern?


    Und noch eine Frage gibt es am Markt am Markt Literatur, Videos oder dergleichen, die die Bedienung besser erklären als das Handbuch.

    Danke für eure Infos.

  2. #2
    Hallo ???

    Du kannst bis zu 4 verschiedene Voices in einer Performance zusammen fassen oder aber...innerhalb des Song/Pattern Mixings bis zu 16 Voices zu einer so genannten Hybrid Live Performance.

    Im Performance Mode stellst Du die Parameter nach denen Du gefragt hast im Part Edit unter SF1/F1 Voice ein. Hier kannst Du, neben dem Split Punkt, auch die Oktave Lage bzw auch in +/- 24 Halbtonschritten der einzelnen Voices ändern unter dem Parameter "Note Shift".
    Gleiches gilt für den Part Edit im Song/Pattern Mixing.
    In Sachen Literatur gibt es zumindest in deutsch nix. in Englisch gibt es die Lern-DVD „The World of MOTIF XS“ (auch für den XF geeignet) die Du unter musicproduction@yamaha.de anfordern kannst.
    Ansonsten empfehle ich auch unbedingt alle bisher erschienen Production Guides...Infos dazu HIER

    Und last but not least wäre vielleicht auch das HIER eine Alternative für Dich.
    Bei Youtube findet Ihr mich HIER

    Mein Keyboardforum HIER

  3. #3
    Vielen Dank für die Antwort, ich werde das mal ausprobieren.

    Peter

  4. #4
    sorry...war etwas schnell...Du hast ja `nen MoXF und keinen Motif XF. Aber die Vorgehensweise ist in etwa die gleiche da die beiden sich in den Menüs nicht so sehr unterschieden. Nur durch das kleinere Display gibts halt etwas mehr an Untermenüs und Abkürzungen der Parameter.
    Bei Youtube findet Ihr mich HIER

    Mein Keyboardforum HIER

  5. #5
    Wenn du die Performance geladen hast, dann
    [EDIT]
    [F4] TONE
    [SF1] TUNE
    dann den NoteShift Parameter verwenden, wie von Lanze erklärt.

    Wenn Englisch für dich ok ist, kann ich dir die DVD "Discovering The Yamaha MOX" (auch als Download erhältlich) sehr empfehlen. Die dort gezeigten Bedienschritte gelten genauso für den MOXF. Links dazu (und anderes Nützliches für den MOXF) findest du auf meiner Seite:

    http://dromeusik.blogspot.de/p/blog-page_1477.html

  6. #6
    Vielen Dank für die schnelle Hilfe. Es war genau das, was ich gesucht habe.
    Manchmal sieht man halt den Wald von Bäumen nicht.

    Danke Peter

  7. #7
    Hallo Peter,

    vielleicht noch ein Tip:

    Wenn Du mit den +- 24 Halbtönen rauf oder runter nicht auskommst, weil Du z.B. einen hohen String-Part in der linken Hand brauchst, und mit der rechten einen tiefen Bass-Part spielen willst (nur als Beispiel) kannst Du Dir für diesen Fall z.B. innerhalb des Song- oder Patternmodus eigens dafür umprogrammierte / transponierte Voice erstellen, die dann zusammen mit diesem Song oder Pattern als Mixing-Voices abgespeichert werden.
    Für solche Voices stehen sogar extra (ich glaube 256) Speicherplätze zur Verfügung!

    Damit kannst Du den Sound dann um deutlich mehr als "nur" +-24 Halbtöne verschieben.

    Grüße, Holger
    Beste Grüße,

    Holger


    __________________________________________________ _______________________________________

    mein wichtigstes Equipment:
    Tyros5 -76
    MOTIF XF7
    MOXF 6
    Cubase Pro 8.0.35 / UR22
    Rhode NT-1
    Notebook i7 / 16GB RAM / Win8.1

    ach ja,
    und ein Perl-Tambourine (;-)

  8. #8
    Zitat Zitat von HolgerKranke Beitrag anzeigen
    Für solche Voices stehen sogar extra (ich glaube 256) Speicherplätze zur Verfügung
    so isses...max 16/Mixing...insgesamt 256 Mixing Voices.
    Bei Youtube findet Ihr mich HIER

    Mein Keyboardforum HIER

  9. #9
    Ich hätte da auch eine Frage zu meinem moxf8.
    Ich brauch das Gerät auch hauptsächlich für Live-Zwecke.
    Nun möchte ich in einem Lied, wo ich z.B. einen E-Piano-Sound habe, für ein Solo auf einen Orgel-Sound wechseln. Ich habe ein FC7-Schwellerpedal. Gibt es eine Möglichkeit, mit dem Pedal den E-Piano-Sound auszufaden und den Orgelsound einzufaden?
    Was ich bereits herausgefunden habe ist, dass ich im Performance-Modus Sounds layern kann und z.B. zu einem Pianosound mit dem Pedal einen Streicher einblenden kann. Also dann über den Pianosound. Der läuft dann noch immer weiter...
    Danke für Tipps und Tricks.

  10. #10
    Senior Member Avatar von SwaggerJacky
    Registriert seit
    08 2004
    Ort
    Weimar/Thüringen
    Beiträge
    6.497
    Eine Möglichkeit wäre, dass du unter CTL-ASN die einzelnen Voices so konfigurierst, dass die eine beim drücken mit dem FC 7 ausfadet und die andere einfadet.
    Ein andere Möglichkeit wären die AF-Taster (hoffe der MOXF hat welche). Hier könnte man ein Voice so konfigurieren, dass alle Elemente der Voice beim Betätigen des AF 1-Taster deaktiviert werden während bei der anderen Voice bei AF-1 ON, aktiviert werden.

    Möglichkeiten gibt es da einige.
    Gruß Jacky



    Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •