Seite 26 von 26 ErsteErste ... 16242526
Ergebnis 501 bis 508 von 508

Thema: Yamaha Forumstreff Musicando - Offizieller Thread

  1. #501
    Hallo zusammen

    ich habe Sadi beim Tschüss sagen noch gefragt wo man mehr von ihm hören könnte. Er war so nett und gab mir sein Facebook.

    Gestern habe ich ihm geschrieben und habe kurze Zeit später eine sehr nette Antwort bekommen. Ebenfalls einen Link zu seiner mit 15 Jahren aufgenommenen Musik, die auf ITunes erhältlich ist.

    Ich hab mir die songs angehört. Wirklich toll. Ich bin sicher er wird seinen Musikalischen Weg machen in Zukunft.

    Ich wollte zuerst den Titel seines Werks hier reinschreiben, weiss allerdings nun nicht ob dies gegen die forenregeln wiedersprechen würde. Aber ich kann dies gerne tun wenn Interesse da ist. Ich kann es nur empfehlen!

    dann hoffen wir, er hat dann auch Zeit wieder zu kommen.

    In in diesem Sinne eine ganz gute Nacht und bis bald.

    herzliche grüsse

    patrik

  2. #502
    Senior Member Avatar von rudiB
    Registriert seit
    10 2003
    Ort
    T2, Bose L1,TC, Sennheiser965e
    Beiträge
    917
    Hi Jürgen,


    es ist eben nicht so einfach wie du es schreibst! Live Musiker hin oder her ,entscheident ist doch was der Kunde möchte. Die Leute haben heutzutage die Titel in bester Qualität auf dem Handy oder auf Ihrem Player egal welcher. Sie orientieren sich immer am original Sound und vergleichen dich als Musiker damit. Leute wollen unterhalten werden egal wie, hauptsache es hört sich gut an und es ist nahe am Original.

    Wer einen Live Musiker hören will, der geht dann eher in ein Konzert seiner Wahl und hört dort den Livemusiker an den er liebt und mag.
    Ich denke wir sollten uns als Musiker nicht zu wichtig nehmen , sind wir doch nur Dienstleister bei einer Feier im Familienkreis. Damit sind wir nix anderes wie die Catering-Leute und das Bedienpersonal.

    Die Menschen wollen feiern und Party machen und am Ende wird der Musiker daran gemessen und nicht danach ob er live oder Midispieler ist.
    Ich denke wenn einer zu seinem Midis gut singen und unterhalten kann, ist er dem Livespieler der nicht singen und unterhalten kann, weit aus überlegen und wird eher mehr gebucht !
    Da gibt es viele Beispiele.
    Wenn jemand natürlich live spielt und dazu noch toll singt ist er ein richt Guter, das möchte ich hier ausdrücklich betonen. Nur gibt es eben zu wenige davon!!!
    Geändert von rudiB (23.03.2018 um 10:49 Uhr)
    Beste Grüße von
    rudiB

    www.rudi-boecher.de
    www.musicando.de

    _________________________________________________
    Tue erst das Notwendige, dann das Mögliche,dann schaffst du auch das Unmögliche!!

  3. #503
    Hallo Jürgen,

    klar, Kids haben immer schon anders getickt, heute allerdings mehr den je. Aber auch deren Geschmacks-Horizont erweitert sich im Laufe des Lebens und was dein Sohnemann mal gelernt hat, kann er zumindest irgendwann wieder abrufen. Doch bei der echten Volks- Blas- oder klassischen Musik gab es bestimmt noch nie so viele, gut ausgebildete Musiker wie heute, und die haben auch kein Nachwuchsproblem. Die krasse Veränderung findet hauptsächlich in der E-Musik statt, weil sie die meisten technischen Möglichkeiten bietet, also genau das, worauf Kids stehen.

    Musik allgemein, wird meiner Meinung oft durch übertriebene Lautstärke kaputt gemacht. Ich würde z.B. bei Musicando, wo ja alle still zuhören, niemals so laut spielen und mir so die Rückkopplung von den Monitoren einholen. Der VH verträgt da nicht viel, dreh ich zurück, gibt Conny vorne wieder Gas um den Pegel zu halten. Schon gibt es Misstöne die eigentlich zu vermeiden wären. Du als Instrumentalist kennst dieses Problem vermutlich gar nicht. Aber einen Abend lang nur Orgel- oder instrumental-Musik haut heute auch keinen mehr um. Selbst ein ausgezeichneter Sänger(In), ohne mal einen Chor oder ne zweite Stimme, wird nach 6 Stunden mühsam fürs Ohr. Daher ist Abwechslung und ein möglichst breites Programm immer wieder die beste Medizin für den AU und sein Publikum.

    Der sinkende Musiker-Status hat sich aber schon in den späten 80igern abgezeichnet, wo in vielen Tanzschuppen diverser Wintersportorte sich eine 6-Mann-Band halbstündlich mit dem DJ abgewechselt hat. Oft genug habe ich erlebt wie fertig diese Musiker in den Pausen waren, weil der DJ zuweilen mehr Erfolg verbuchte als die Jungs, die wirklich noch top live-Musik machten. Sie waren damals programmmäßig schon überfordert, konnten den enormen Bedarf an neuen Titeln nicht decken den der DJ mit links erfüllt hat. Heute sind diese Lokale fast alle tot, oder von wenigen jungen DJs beherrscht. Doch die Zeit der DJs ist vermutlich auch bald vorüber, weil praktisch JEDER das komplette Musik- und Video-Angebot weltweit über sein Smartphone abruft. Womit will, oder kann ein AU also heute noch jemanden (oder gar die Jugend) begeistern?? Menschen werden überall und immer mehr durch Technik ersetzt, sie werden eines Tages (wenn überhaupt?) nur noch der Fortpflanzung dienen, bei der ihnen ein Roboter zu Seite steht, weil sie auch das verlernt haben:-)

    Übrigens, spielen ist eine Sache, singen und spielen eine andere und eigene Lieder und Texte schreiben nochmals eine Herausforderung für sich. Doch kein Musiker wird je alle begeistern können, dafür sind Menschen und ihre Geschmäcker viel zu verschieden.
    Wie Rudi richtig sagte, wir sind Dienstleister, jeder macht irgendwie sein Ding und nicht selten haben weniger gute Musiker mit dem gewissen Etwas mehr Erfolg als die anderen.
    Es kann, aber muss heute nicht mehr alles live sein. Style-Spieler spielen übrigens (ganz unbewusst) auch nur Midifiles, die zwar eine gewisse, aber musikalisch doch sehr eingeschränkte Freiheit bieten. Das Midifile sehe ich nach wie vor als grandioses Medium, welches das eigene Live-Spiel nicht ausschließt, aber zusätzlich den Background liefert, den sich ja jeder selbst maßschneidern kann. Audio ist zwar im Vor m a r s c h, aber vergleichsweise doch relativ unflexibel.

    Fazit: Der Musiker-Job ist jedenfalls nicht einfacher geworden, wer heute davon leben will, muss schon verdammt gut, fleißig und auch mutig sein. Vielleicht ist auch das ein Grund, warum die Jugend eher den leichteren Weg geht, denn der Beruf ist nicht nur spaßig, sondern auch knochenharte Arbeit:-)

    LG Charly

    PS. Sadi oder Michel? - oder wie sie alle heißen, die packen uns doch alle in die Tasche. Daher Vorsicht mit Kritik, erst mal selber besser machen, und das vor einem so vertrockneten Publikum wie wir es sind :-)
    Geändert von KGK (30.03.2018 um 16:41 Uhr)
    youtube.com/user/CharlyKMusic soundwonderland.de charlyk.at

  4. #504
    Sorry, ich finde hier machen sich einige einiges selbst vor ohne eigentlich zu sehen was die jungen Leute wirklich machen.

    Musik wird es immer geben in irgendeiner Form und jede Generation hatte schon immer seine eigene Musik. Auch der Wandel der Musik war schon immer da nur findet er heute schneller statt als eben noch vor 30 Jahren. Gerade deshalb ist es wichtig nicht selbst sich vor der Technik zu verschliessen.

    Lese ich Audio ist unflexibel, Live oder nicht Livespiel. Da verwundert mich es wirklich nicht mehr wenn man eben die Generation heute schon längst nicht mehr versteht.

    Die Zeit kommt und geht und so mancher geht und merkte erst zu spät dass die Zeit nicht auf ihn gewartet hat.

    So ist nun mal das Leben, so war es schon immer, so wird es sicher auch immer sein ob ich das gut oder nicht gut finde ändert aber leider nichts daran!
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  5. #505
    Senior Member
    Registriert seit
    11 2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.980
    Mal allgemein möchte ich mal anfügen, dass es oft gar nicht so einfach ist Jugendliche nach ihrem Musikgeschmack einzuordnen. Das kann recht unterschiedlich sein.
    Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich die Erfahrung vom Abi-Ball unserer Tochter anfügen.
    Wir hatten in unserem Programm zunächst unsere schuleigene Bigband mit einem Eröffnungstanz, einem Wiener Walzer, dann typische Tanzmusik, denn alle waren, wenn nicht schon zuvor geschehen, in einer Tanzschule und hatten das nötige Programm drauf. Mädchen in langer Abendgarderobe, die Jungen im Smoking.
    Und jetzt gings dann los. Engagiert war ein DJ, der keinen Walzer von einem Foxtrott unterscheiden konnte und jetzt meinte, dass jetzt die richtige Musik abgefeuert werden sollte. Er fing mit seinen Partykrachern an und erntete stummes Entsetzen. Das ging nicht an ihm spurlos vorbei und er schaltete auf Techno und äquivalente Titel um. Nach einer Stunde konnte das Schülerorganisationskommitee unsere Bigband bitten weiterzumachen.
    Ein wenig muss sich das die Schule auch selbst vorwerfen, denn man hätte dem DJ vorher sagen mssen, was er so machen sollte.
    Ich habe das lediglich deswegen erwähnt, weil ich finde, dass man "den" Geschmack von Jugendlichen oft nur schwer beschreiben kann. Das kommt immer darauf an. Es hätte auch anders sein können.

    Charlys Einschätzungen stimme ich vollinhaltlich zu. Musiker sollten es sich etwas schwerer machen, wenn sie wirklich gute Arbeit leisten wollen. Hier in Berlin ist der Markt an Alleinunterhaltern ziemlich mau geworden. Bei Privatfeiern holt man sich einen DJ, denn die ehemaligen AU sind in die Jahre gekommen und auch beim Mittelalter oder sogar höher, sind die Erwartungen andere geworden. Man will keinen älteren Herren im Rentenalter, der sich im Gesang versucht, denn alt ist man dann schon allein.
    Geändert von Keys (03.04.2018 um 11:02 Uhr)
    Gruß Lutz

    Tyros 3

  6. #506

    Exclamation Musicando Termin 2019

    Hallo miteinander,

    ab heute ist es fix:
    Unser nächstes Musicando findet fast zeitgleich wie dieses Jahr statt:

    15. - 17. März 2019

    Traditionsgemäß beginnen dann die Planungen wieder zu Jahresbeginn, und die Anmeldemaske wird wieder am 1. Februar geschaltet.

    Wir wünschen Euch bis dahin alles Gute und freuen uns schon jetzt aufs Wiedersehen!

    Herzl. Gruß von Eurem Musicando Team
    Homepages: • heidruns-musikerseiten.de heidrun-dolde.de soundwonderland.de musicando.de
    Youtube: youtube.com/user/HeiDol youtube.com/user/SoundWonderlandyoutube.com/user/MusicandoForumstreff
    Facebook: facebook.com/Musikerin.HeidrunDolde



  7. #507
    Junior Member
    Registriert seit
    02 2018
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    14
    Prima, freue mich schon !! Aber den Schnee kannst du diesmal bitte abbestellen, damit das Auto nicht wieder freigeschaufelt werden muss! :-)
    Genos
    früher Tyros 4, PSR 9000

  8. #508
    Hallo Bernd,

    werde mein Bestes tun! :-))

    Aber Du musst das als Körper-Ertüchtigung nach all dieser Rumsitzerei sehen! ;-)

    Herzl. Gruß von Heidrun
    Homepages: • heidruns-musikerseiten.de heidrun-dolde.de soundwonderland.de musicando.de
    Youtube: youtube.com/user/HeiDol youtube.com/user/SoundWonderlandyoutube.com/user/MusicandoForumstreff
    Facebook: facebook.com/Musikerin.HeidrunDolde



Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •