Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Upgrade von Motif XS auf XF?!

  1. #1

    Question Upgrade von Motif XS auf XF?!

    Stehe vor der Entscheidung, mein XS gegen ein XF zu tauschen (gutes Angebot bei einem Händler)

    Habe das Gerät mal etwas getestet beim Händler. Die Grundlegende Bedienung ist ja prinzipiell gleich. Klanglich habe ich persönlich jetzt, trotz doppeltem WaveRom, keinen furchtbaren Unterschied festgestellt?!
    Die Effektsektion hat sich definitiv verbessert. Speziell die Reverbs sind echt gut gelungen.

    Schade finde ich nach wie vor, dass die Werks-Performances auf den User Bänken sind und beim Laden von ext. Soundpaketen ja dann überschrieben sind.
    Bei 3GB Flash und entsprechend installierten Paketen ist von den Werkversionen ja dann nicht mehr viel übrig, oder habe ich da einen Denkfehler?

    Auch die Speicherorganisation erschließt sich mir noch nicht so ganz. Es gibt FL1&FL2 und ich kann externe Sounds endlich dauerhaft speichern. Leider überschneiden sich ja die Pakete in ihren Belegungen, was die USR Bänke angeht.
    Das bedeutet ja im Umkehrschluss, dass ich entweder komplett einzeln organisieren muss oder die Waveforms einmal kopiere und dann die gewünschten Soundsets immer einzeln OHNE Samples lade?
    musica viva, viva musica

  2. #2
    Nur die USR Bank 1 bei den Performances greift auf Voices der USR Bank 1 zurück. Alle anderen Performances der USR Bank 2 bis 4 greifen auf die Preset Voice Bänke zurück.
    Lädst Du also ein Sound Set und dieses überschreibt dann die Voices der USR Bank 1...ok...dann funktionieren die Performances der USR Bank 1 nicht mehr so wie es sein sollte.

    Empfehlenswert ist folgende Vorgehensweise:
    Lade alle Sound Sets die Du so hast und dann hör Dir diese in Ruhe an. Schreib Dir auf welche Voices Du daraus auch wirklich im ständigen Zugriff haben willst. OK...macht Arbeit aber es lohnt sich.
    Und wenn Du die Übersicht hast, welche Voices Du aus den einzelnen Sets dann später haben willst, dann lade die Voices einzeln aus den verschiedenen Sets und gib dann natürlich als Ziel den Flash 1 oder 2 an. Denn dort werden dann die zugehörigen samples der Voice gebunkert.. Lass dann aber die USR Bank 1 außen vor und lade Deine Sounds ab USR Bank 2 einzeln.

    Willst Du allerdings auch aus den verschiedenen Sets bestimmte Performances haben (denn der Peter von easysounds hat da ja auch neue Performances programmiert) dann macht das natürlich wesentlich mehr Arbeit.
    Dann musst Du Dir aus den Sets die einzelnen Performances im Edit ansehen welcher Part auf welche Voice zugreift und dies dann fein säuberlich notieren. Und wenn Du dann später aus dem Set einzelne Voices lädst, dann müssen natürlich auch diese Voices, welche in Performances verwendet werden, auch mit geladen werden. Und da musst Du Dir dann wiederum notieren auf welche USR Plätze Du die entsprechenden Voices lädst.
    Und danach musst Du dann jede dieser Performances editieren und die Parts dann entsprechend auf die USR Plätze um editieren, wo Du die hin kopiert hast.

    Und wichtig auch...wenn Du dann so nach und nach Deine Lieblingsvoices/Performances einzeln geladen hast (man kann nämlich auch Performances einzeln Laden) dann zwischendurch immer mal ein All File abspeichern. Allerdings kannst Du dann diese All File ohne Samples (without Sample) auf USB Stick speichern, da ja die Samples dann permanent im Flash liegen.

    da der File Mode etwas "kompliziert" zu verstehen is empfehle ich Dir...lade Dir alle bisher erschienen Produktion Guides runter. Da gibt es einen, da wird speziell der File Mode (Flash Memory Guide) behandelt für das bessere Verständnis.

    zum Download der Production Guides gehts HIER
    Eine Übersicht der behandelten Themen findest Du HIER
    Geändert von Musiker Lanze (18.05.2017 um 12:15 Uhr)
    Bei Youtube findet Ihr mich HIER

    Mein Keyboardforum HIER

  3. #3
    Danke Musiker Lanze! Von den Production Guides habe ich schon viel für den XS abgeschaut, echt Gold wert.
    Die Performances möchte ich, wenn ich mich für den XF entscheide, natürlich auch nutzten.
    Schade das die Organisation bei Yamaha etwas komplizierter ist. Die Melas Software vom Dritthersteller ist nicht schlecht, sollte man mal drüber nachdenken bei dieser Vielfalt.
    Wobei ich mich immer noch Frage, warum die Werksperformances nicht auch in Presetbänken gespeichert sind!? Finde ich beim XS schon blöd.
    musica viva, viva musica

  4. #4
    Ja...ich kann Dir wärmstens die Tools vom John Melas empfehlen. Denn damit kannst Du eigentlich fast alles am PC machen.
    Und in Sachen Performances...naja...da wirst Du wohl mal Yamaha fragen müssen warum die nur als USR verfügbar sind.

    Macht aber sehr viel Arbeit wenn Du auch die Performances aus den Sets haben willst. Ich hab da fast "ewig" dran gesessen weil ich es direkt am Motif gemacht hatte.
    Bei Youtube findet Ihr mich HIER

    Mein Keyboardforum HIER

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •