Seite 27 von 30 ErsteErste ... 172526272829 ... LetzteLetzte
Ergebnis 521 bis 540 von 599

Thema: Genos - Infos auf Heidruns Musikerseiten, und die Beantwortung Eurer Fragen

  1. #521
    Super, vielen Dank. Vielleicht sollte man sich angewöhnen, das Manual zu lesen, bevor man dämliche Fragen stellt! Grüße aus Niederbayern

  2. #522
    Zitat Zitat von Route388 Beitrag anzeigen
    Super, vielen Dank. Vielleicht sollte man sich angewöhnen, das Manual zu lesen, bevor man dämliche Fragen stellt! Grüße aus Niederbayern
    Es gibt keine dämlichen Fragen!

    Aber das mit dem Manual hat noch keinem geschadet!
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  3. #523
    Zitat Zitat von Route388 Beitrag anzeigen
    Super, vielen Dank. Vielleicht sollte man sich angewöhnen, das Manual zu lesen, bevor man dämliche Fragen stellt! Grüße aus Niederbayern
    Gerne! Aber es war auch nicht leicht zu finden.

    Mein Tipp-> bei PDF's mal mit STRG/F (Windows) suchen, dann findest Du solche Informationen leichter. Bei Mac/IPad etc. mal googeln .
    Kritikfähigkeit bedeutet, Kritik anzunehmen, die sachlich formuliert und gerechtfertigt ist.

    Mit musikalischen Grüßen
    Tyros-User

    Yamaha PSR S970, Ketron SD9 PRO Live Station

  4. #524
    Senior Member
    Registriert seit
    09 2000
    Ort
    Konstanz am Bodensee
    Beiträge
    7.638
    Ich habe heute die Vocal-Harmony-Type-Liste des Genos mit der vom T5 verglichen:
    Es gibt - wie Heidrun schon vermutete - beim Genos zusätzlich zehn weitere Typen mit den neuen LSB-Werten 49 - 58, nämlich
    DuetHarmony, StandardHarmony, EasyHarmony, LightHarmony, StudioSingers, QuartetHarmony, BigHarmony, BigAcapella, BigChoir und VocoderSchlager.
    T5-Midifiles mit VH-Einstellungen sind in dieser Hinsicht kompatibel.

    Ich habe heute alle Beträge dieses Threads durchgeschaut: Das Thema "Ensemble Voice" ist noch nicht zur Sprache gekommen. Wenn ich das richtig verstanden habe, sind Ensemble Voices keine üblichen Voices sondern eine spezielle Art von Registrationen, mit denen sich die Livekanäle L, R1, R2 und R3 gleichzeitig mit Preset Voices und Effekten belegen lassen. Es gibt laut Datalist Seite 36 eine Reihe von vorgefertigten Ensemble Voices, die der Anwender auch bearbeiten kann. Ob man so etwas braucht? Keine Ahnung.
    Gruß Heiko

  5. #525
    Senior Member
    Registriert seit
    10 2004
    Ort
    Hannover, NDS <Genos + Reaper + Optimizer X +PRSRUTI>
    Beiträge
    541
    Hallo Heiko

    Ich nehme ein Saxophon Ensemble für den Titel "Moonlight".
    Klingt sehr sehr schön... ;-)

    Gruß
    Thomas
    Geändert von thomas0906 (22.01.2018 um 9:48 Uhr)

  6. #526
    Senior Member
    Registriert seit
    11 2003
    Ort
    München Ost
    Beiträge
    693
    Hallo Heiko

    Oberkrainer, Klarinette über Trompete, funktioniert und klingt gut.

    Andere Versuche mit Tenorhorn über den Flügelhörnern für Blasmusikklang werde ich noch versuchen.

    Gruß Kieri
    Genos

  7. #527
    Senior Member
    Registriert seit
    01 2010
    Ort
    Mittelbaden
    Beiträge
    933
    Hallo an die Runde, gestern Abend ist mir beim 6/8 Slowrock bei Variation 1 und 2 ein komisches Geräusch aufgefallen.Es hört sich nach einem Rutschen auf der Gitarrenseite oder nach eienn DJ Scratching an.Könnte man das mal überprüfen, ob das so sein soll.Irgendwie passt das Geräusch nicht ganz zum Style.

    MFG Mike
    Instrument:

    Yamaha Genos

    Musik wird oft nicht schön gefunden,
    Weil sie stets mit Geräusch verbunden.

    aus: Dideldum! Der Maulwurf

  8. #528
    Senior Member
    Registriert seit
    01 2010
    Ort
    Mittelbaden
    Beiträge
    933
    Heiko, zur Nachbildung eines kleinen Kammermusikensembels oder für Kaffehausmusik würde ich auch mal ein paar Streicher kombinieren.

    Mike
    Instrument:

    Yamaha Genos

    Musik wird oft nicht schön gefunden,
    Weil sie stets mit Geräusch verbunden.

    aus: Dideldum! Der Maulwurf

  9. #529
    Manchmal frage ich mich echt, ob mit den Keyboards überhaupt noch musiziert wird oder ob die nur als Grundlage dienen, für Gespräche über experimentelle Möglichkeiten.
    DAS, was ich musikalisch meine zu können, findest DU auf www.kaheti.de

  10. #530
    Zitat Zitat von Kaheti Beitrag anzeigen
    Manchmal frage ich mich echt, ob mit den Keyboards überhaupt noch musiziert wird oder ob die nur als Grundlage dienen, für Gespräche über experimentelle Möglichkeiten.
    Menschen nutzen unterschiedlich und in verschiedenen Einsatzgebieten ihre Instrumente. Deshalb sollte man sich kein Urteil erlauben was ist richtig und was falsch. Solange die Leute Spass haben ist doch alle ok.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  11. #531
    Es gibt Menschen, die bauen eine Uhr auseinander und hinterher wieder zusammen. Dabei schauen sie nicht mal auf dir Uhr .

  12. #532
    Senior Member
    Registriert seit
    01 2010
    Ort
    Mittelbaden
    Beiträge
    933
    Zitat Zitat von Kaheti Beitrag anzeigen
    Manchmal frage ich mich echt, ob mit den Keyboards überhaupt noch musiziert wird oder ob die nur als Grundlage dienen, für Gespräche über experimentelle Möglichkeiten.
    Also wenn jemand die Ensemblevoices eines Keyboards nutzen möchte, wird er doch auch sicher damit musizieren.Und wenn er Fragen dazu hat, nutzt er das Forum.Ist also doch alles im grünen Bereich und doch ok.Wer seine Virtuosität hingegen der Welt präsentieren möchte, nutzt sicher andere Plattformen als das Yamaha Forum.

    Mike
    Geändert von Mike2009 (30.01.2018 um 22:10 Uhr)
    Instrument:

    Yamaha Genos

    Musik wird oft nicht schön gefunden,
    Weil sie stets mit Geräusch verbunden.

    aus: Dideldum! Der Maulwurf

  13. #533

    Exclamation alle Mixer Einstellungen von Song 1-8 & Song 9-16 in einer Registrierung speichern

    Der Lanze hat in den letzten Monaten doch schon einige Kauf willige aber noch unentschlossene User in Sachen Genos beraten, sei es am Telefon oder auch bei mir zu Hause direkt am Key.
    Heute war unter anderem mein Musikerkollege Winni aus Leipzig zu Gast.
    Der Winni macht jetzt noch auf Technics rum, will aber entweder auf Genos oder Korg Pa4X umsteigen.

    Er selber arbeitet fast ausschließlich mit Midifile in denen er bestimmte Parts/Track komplett ausschaltet und selber dann diese Parts dazu live spielt. Und da er ja auch die Midis vorher bearbeitet stand nun die Frage...geht das so in etwa wie bei Technics? Also...einfach im Part Setting des Sequenzers die Sounds austauschen, Lautstärken und alle möglichen anderen andere Einstellungen/Parameter direkt am Key ändern und das ganze dann direkt unter einem Panel Memory (bei Yamaha sind das die Registrierungen) abspeichern.

    Man kann zwar am Genos Midifiles auch bearbeiten und kann dieses bearbeitete Midifile auch neu Speichern.
    Aber nimmt man diese Einstellungen im Mixer unter Song 1-8 und 9-16 direkt vor und speichert diese Änderungen dann in einer Reg, dann geht dies derzeit leider nicht für alle Parameter.
    Änderungen im Mixing bezüglich der verwendeten Voices, Pan/Volume, Filter, EQ, Chorus/Reverb werden derzeit leider nicht in einer Reg gespeichert. Bei Panel 1/2 und Style 1/2 ja...da werden diese Änderungen auch in der Reg gespeichert.

    Wäre es nicht sinnvoll und vielleicht auch möglich diese zusätzlichen Parameter in Zukunft auch in einer Reg speichern zu können? Ich denke schon, dass dies nicht nur meinem Musikerkollegen sondern auch noch anderen Musiker sehr zusagen würde (und natürlich auch dem Lanze).
    Vorteil dann hier unter anderem wäre...
    Man könnte dann direkt aus der Mixer Page viele verschiedene Änderungen der einzelnen Tracks vornehmen und in verschiedenen Regs speichern. Und dann wäre es möglich zum laufenden Midifile die unterschiedlichen Regs aufzurufen mit den verschiedensten Einstellungen (wie eben z.Bsp. auch mal einer Track mehrere verschiedenen Voices zuordnen, Lautstärkeverhältnisse unterschiedlich u.s.w.) und dann hätte man einen sofortigen und direkten Vergleich was am besten klingt, was man so eingestellt hat. Und dann könnte man ja vielleicht auch aus dieser Mixer Page heraus das so geänderte Midifile direkt speichern.


    @Heidrun
    Es wäre also nett, wenn Du diesen Wusch auch an Yamaha weiter leiten würdest. Und vielleicht erkennt man da ja auch den Vorteil von meinem Wunsch nach Erweiterung der Speichermöglichkeiten innerhalb der Registrierungen.
    Bei Youtube findet Ihr mich HIER

    Mein Keyboardforum HIER

  14. #534
    Nachtrag....

    Es is echt ätzend derzeit hier Beiträge zu schreiben. Man kann weder im Nachhinein editieren noch Vorschau oder sonst was. Sämtliche Umlaute sind nun in meinem Beitrag im A....
    Kann denn Yamaha nicht endlich mal die Forensoftware updaten. Das is doch wirklich zum Haare aus raufen.
    Bei Youtube findet Ihr mich HIER

    Mein Keyboardforum HIER

  15. #535
    Senior Member Avatar von sveny
    Registriert seit
    11 2014
    Ort
    Rahden
    Beiträge
    939
    Hallo!

    @lanze:
    Zustimmung.
    Das ist einfach nur traurig was Yamaha hier abzieht.
    Das Forum hier wird doch eh vernachlässigt.
    Problem ist wohl das Yamaha einfach zu groß ist und sich keiner wirklich zuständig fürs Forum fühlt.

    Ich fürchte aber das wir noch lange mit den Problemen leben müssen.

    Gruß
    sven
    Meine Instrumente::Tyros 5 - 76, Korg 01/W FD, Yamaha APX (E-Akkustik Gitarre), , Ovation Legend Natural Cedar (Nylon-Saiten), Fender Mexico Strat (E-Gitarre), Squier Strat (E-Gitarre), Höfner Konzert Gitarrre

  16. #536
    Senior Member Avatar von SwaggerJacky
    Registriert seit
    08 2004
    Ort
    Weimar/Thüringen
    Beiträge
    6.651
    Man man man... macht doch mal langsam! Immer dieses Gemeckere! Das Problem ist bekannt und es wird daran gearbeitet. Aber .. es ist NAMM und die Musikmesse wird vorbereitet! Alles braucht seine Zeit! Vernachlässigt wird hier überhaupt nichts!
    Gruß Jacky



    Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

  17. #537
    @ Lanze #533:

    Verstehe, was Du meinst. Ich geb es weiter...

    LG Heidrun
    Homepages: • heidruns-musikerseiten.de heidrun-dolde.de soundwonderland.de musicando.de
    Youtube: youtube.com/user/HeiDol youtube.com/user/SoundWonderlandyoutube.com/user/MusicandoForumstreff
    Facebook: facebook.com/Musikerin.HeidrunDolde



  18. #538
    Aber bitte wählbar damit man das ganze auch nicht speichern kann. Denn wer solche Daten ins Midi speichert darf sich nicht wundern wenn Dinge nicht richtig laufen. Denn es geht hier um Prioritäten der Controller was hat wann Vorrang beim Abspielen. Das bringt eine Menge neuer Probleme.

    Wer sich eines als Grundsatz hält wird mit Midi nie Probleme haben. Denkt mal an Fade Out in Midi, Soundumschaltungen während des Songs. DSP Änderungen usw.
    Das wird niemals sauber funktionieren.

    Aber das nur mal am Rande. Manchmal ist die Bearbeitung an richtiger Stelle sinnvoller als es an Stellen zu versuchen wo Problem abzusehen sind.

    Es funtkioniert jetzt ja schon nicht die Änderung der Midiparameter über der Midibuchse oder USB. Die Werte stehen im Display werden aber falsch gespeichert.

    Wie soll dann so eine komplexe Geschichte funktionieren.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  19. #539
    Senior Member
    Registriert seit
    10 2004
    Ort
    Hannover, NDS <Genos + Reaper + Optimizer X +PRSRUTI>
    Beiträge
    541
    Ich hab mich auch schon sehr geärgert, daß das nicht geht.
    Aber MrRap hat schon recht, wenn man sowas macht, muß man sich genau überlegen, was man tut und wie die Zukunft aussieht.
    Es gibt ja 2 Möglichkeiten und einen Mix aus beiden:

    1. Man nimmt das Original MIDI File (evtl. mit PSRUTI optimiert) und stellt ALLE Parameter am Genos ein.
    Speichert sie in Registrationen und kann so beliebig 10 Variationen seines MIDI Files während des Spielens einfach umschalten.
    Ein extra Revoicing im Midifile ist nicht nötig.
    DAS GEHT AM GENOS NICHT.

    2. Man speichert alle Änderungen im MIDI File. Spielt dann nach einem vorgegebenen Ablauf. Erzeugt sich evetuell mehrere MIDI FIles mit unterschiedlichen Einstellungen.
    Man muß ein Revoicing machen, wobei alle SYSEX Parameter ins Midifile MÜSSEN.
    SO GEHTS AM GENOS

    3. Man speichert einige Dinge im MIDIFIle und ander Dinge in der Registration ab. Je nachdem wo es einfacher und besser zu editieren geht.
    DAS GEHT EINGESCHRÄNKT AM GENOS

    Tja und was ist bei einem Keyboardwechsel?
    Punkt 1: Man paßt die Registrierung an oder erzeugt sie bei einer anderen Keyboardmarke neu. Das Midifile kann man 1:1 übernehmen.
    Punkt 2: Man paßt das Midifile an. Das dürfte aber mit den ganzen keyboardbezogenen SYSEX Daten nicht so einfach werden.
    Punkt 3: Wenn man das Midifile sinnvoll angelegt hat z.B. dort nur globale MIDI Parameter gespeichert hat und in der Registrierung nur die KEyboardspezifischen Dinge abgelegt hat, hat man es hier eventuell einfacher als bei Punkt 1.

    Mit dem Genos läßt sich nur Punkt 2 realisieren.
    PUNKT 3 würde mir persönlich am BESTEN gefallen.
    Muß jeder für sich entscheiden.

    Gruß
    Thomas

  20. #540
    Um nur ein Beispiel zu nennen.

    Ein Anwender nimmt mit einem Style ein Midifile auf was eine ganze Menge Leute machen.
    In diesem Midifile werden eine Unmenge an unnötigen Daten gespeichert weil eben die Struktur des Styles das so vorsieht dass beim Fill, wechsel von Variationen usw Mididaten gesendet werden und auch aufgezeichnet.

    Nehme ich das File und mache einen Registration, dann würde es schon zu Problemen in der Priorität führen.

    Möglichkeit 1.
    Der User erzeugt eine Reg speichert seine Einstellung . Die wird ab Takt 6 wieder zurückgesetzt weil im Midifile eben die Midiinformationen dafür aufgenommen wurden. Das kann er dann nach jedem 5. Takt wieder machen und so die gleiche Registration 50 mal bei einem Midifile drücken.

    Möglichkeit 2.
    Man gibt der Registration wie bei manchen Sysex eine höhere Priorität dann hat die Einstellung der Registration Vorzug vor den eigentlichen Controllern Daten im Midifile. Es würde das Midifile abgespielt und es werden keine Lautstärken und Sounds mehr geändert.
    Hat der glückliche Musiker dann noch ein Fade Out genommen dann wird ihm das File bis zum Ende laufen keinen FadeOut machen und einfach stehen bleiben.
    Weil die Registration kein ausglenden der Sounds zulässt.
    Das mit dem Fade ist nur eins von vielen Problemen die da entstehen.

    Wo macht die Einstellung von Mixerdaten von Midifiles in der Registration Sinn? Wenn ich mehrere Sounds gleichzeitig nutze und über eine externe Tastatur ansteuer. Dann kann ich mir alle Einstellungen für den gewünschten Sound in eine Reg speichern.
    Hier sollte man mal fragen wer so arbeitet. Mir ist in meiner Laufbahn bei einem Entertainerkeyboard noch nicht eine Person begegnet. Bei Synthesizern sieht das anderst aus.

    Man sollte sich also vorher fragen ob man mit solchen Dingen nicht viel grössere Probleme verursacht oder dem Anwender erklärt wie er solche Dinge lösen kann und ohne Probleme zu arbeiten.

    gruss
    Martin
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •