Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: PSR S-670 - DJ Styles "richtig" bedienen

  1. #1

    PSR S-670 - DJ Styles "richtig" bedienen

    Hallo,

    beim S670 gibt es ja unter "Dance&R&B" am Anfang diese DJ-Styles. Ich habe irgendwie noch nicht wirklich deren "Sinn" herausgefunden. OK, als normale Begleitung taugen sie nichts, das ist mir schon klar. Sie sollen halt für "Live-Performance" sein. Aber ich bin mir nicht so wirklich sicher, was man da nun genau mit tun soll. Klingt jetzt blöder als ich es meine.

    Also ich sag mal, ich mach den Style mit nem A-Moll Akkord rein, und spiele mit der rechten Hand irgendwelche Töne, die zu diesem Akkord passen, dann klingt das schon ganz gut. Ich denke auch mal, dass es so gedacht ist. Mal die Variation wechseln, vielleicht mit dem Mod-Wheel oder Live-Control-Rädern herumspielen und das ganze dann wenn es langweilig wird "beenden"
    Also soweit ist es schon klar.

    Aber gibt es da noch irgendwelche "Geheimnisse" die mir entgangen sind? Großartig Akkorde Wechseln kann man da ja nicht, das klingt dann ja gleich "falsch". Und weil die Sounds ganz vorne stehen, scheinen sie mir ja recht "wichtig" zu sein (für andere).

    Darüber hinaus: Die Styles sind allesamt ziemlich seltsam angeordnet, oder geht es nur mir so? Ich würde z.B. so Rock&Roll eher unter "Rock" suchen, als unter "Dance"... Aber da kann man wohl nichts machen

  2. #2
    Hallo,

    Geheimnisse gibt es hier wohl keine. Die Nutzung ist wohl so gemeint wie Du sie beschreibst. Das Ziel ist wohl hier, durch die geloopte Akkordfolge
    und durch die Einwürfe von Intros beide Hände frei für die Live-Controls zu haben. Wer es brauch....

    Die Style-Kategorien werden oft nicht eingehalten, da findet man dann auch schon mal einen Reggae unter Party/Dance etc. Vielleicht hat hier,
    wie auch beim R&R der Entwickler/Designer, gedacht dazu kann man gut tanzen also Dance
    Kritikfähigkeit bedeutet, Kritik anzunehmen, die sachlich formuliert und gerechtfertigt ist.

    Mit musikalischen Grüßen
    Tyros-User

    Yamaha PSR S970, Ketron SD7 -> demnächst Ketron SD9

  3. #3
    Hallo Andreas!
    Schau Dir mal dieses Video ab Minute 39 an:
    https://xxx.youtube.com/watch?v=FVq81hUkoEk

    Meister Baartmans persönlich zeigt, wie man damit Umgeht. Viel Vergnügen!

    Viele Grüsse

    R a in e r

  4. #4
    Man sollte sich nur mal anschauen wie ein DJ arbeitet und dann wird man merken dass die Styles eine einfach und flexible Ergenzung zum erzeugen von Loops für DJ Stationen.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  5. #5
    Senior Member
    Registriert seit
    10 2004
    Ort
    Hannover, NDS <Genos, OptimizerX, Cubase 8 Elements>
    Beiträge
    456
    Leider nix für zuhause.
    Habs probiert.
    Flippt keiner aus :-(

  6. #6
    Ja, vermutlich ist das einfach mein "Musikalisches Verständnis", dass man eine Melodie braucht um gut zu klingen. Deswegen konnte ich auch nie was mit "Musik Maker" anfangen, weil mir das irgendwie zu steril war

    Ich finde es nur doof, dass die gleich am Anfang stehen..
    Aber das Video trifft es da ja schon ziemlich auf den Punkt

  7. #7
    Ja, die DJ Styles sind so zu sagen nur ein Break von allen Style Regeln. Die kann man auch mit dem Style Creator selbst erzeugen, die NTR und NTT Einstellungen gibt es dafür. Aber mich würde trotzdem mal interessieren, wie die 10 Styles auf Genos mit der dort vorhandenen DSP Power klingen, sind das eigentlich die selben von 2015 auf den PSR S Modellen, weil die haben etwas andere Namen.
    Lieben Gruss

    Stan

    Mit Yamaha Tyros5-76 und PSR-S970

  8. #8
    Zitat Zitat von Rainer_S Beitrag anzeigen
    Hallo Andreas!
    Schau Dir mal dieses Video ab Minute 39 an:
    https://xxx.youtube.com/watch?v=FVq81hUkoEk

    Meister Baartmans persönlich zeigt, wie man damit Umgeht. Viel Vergnügen!

    Viele Grüsse

    R a in e r
    Hallo Rainer,
    Das ist ein schönes Beispiel was hier Peter bringt. Es geht mehr darum den Spassfaktor zu zeigen weniger die Funktion der DJ Styles. Was als Styleretrigger gezeigt wird ist Standard jeden DJ Controller und Software heute und noch 500 andere Effekte. Auch das spielen am CutOff Regler ist Standard in jeder DJ Liveanwendung.

    Die eigentliche Stärke wurde nicht gezeigt und würde sich eigentlich an die Leute richten die damit arbeiten weniger die Leute die als Zuhörer in der Vorführung sitzen.

    Ich kenn die Arbeitsweise aus anderen Ländern wo sie sehr gut funktioniert und auch bei wie er sagt Ausflippen die Leute längst Partylevel haben.

    Aber wie wir hier sagen "So wird das nix!" auch wenn Peter es sehr spassig und super in seiner Demo eingebaut hat. Eines darf man aber nicht vergessend dass es auch DJ gibt die Entertainerkeyboards schon Jahrelang mit Styles genau für solche Dinge missbrauchen um coole Bridges oder Akkordspielerein in das Setup zu bringen auf dem sie dann arbeiten und zumischen.

    Manchmal finde ich es schade wenn Funktionen ins lächerliche gezogen werden bei Zuhörern die eh nicht verstehen was er da gerade macht und dann erwarten eine andere Zielgruppe anzusprechen.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •