Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Tyros 4 - Midifile in eine Registration speichern

  1. #1

    Tyros 4 - Midifile in eine Registration speichern

    Hallo zusammen, könnte mir jemand bei meinem Problem weiterhelfen.
    Ich spiele Tyros 4, fast ausschließlich Midis.
    Da kommt es vor das ich die Tonhöhe transponieren muß um den betreffenden Titel
    noch singen zu können.
    Leider kann ich diesen Transposewert nich ins Midifile speichern.
    In eine Registration geht das aber, (glaube ich).
    Aber weil es ja so schön heißt, glauben heißt nichts wissen, frage ich lieber die Experten.
    Ich würde euch aber bitten mir den Verlauf, welchen Taster ich wann drücken muß,
    nacheinander, wie eine Liste aufzuschreiben.
    Hoffe ich kann es dann nachvollziehen.

    LG Heinz

  2. #2
    Senior Member
    Registriert seit
    07 2004
    Ort
    Wittmund
    Beiträge
    2.304
    Hallo Heinz,

    MIDI-Files im Keyboard ( egal von welchem Hersteller ) zu transponieren ist im Allgemeinen etwas für jemanden, der Vater und Mutter erschlagen hat...

    Falls Du eine PC hast, so empfehle ich Dir, die Software "PSRUTI" von Heiko Plate herunterzuladen ( gibt´s HIER .

    Damit erledigst Du das mit ein paar Mausklicks. Eine eventuelle Warnung Deines Virenscanners bei der Installation kannst Du ignorieren, die Datei enthält keine Viren !

    Nach dem Start von PSRUTI :

    - Klick auf die 3 Punkte oben links und die MIDI-Datei auswählen
    - Klick auf "Transponieren"
    - Jetzt entweder links auf eine der + - Tasten ( also z.B. auf "+2", um von "F" auf "G" zu transponieren ) drücken
    - Mit "OK" bestätigen
    - Jetzt mit "speichern unter" einen neuen Dateinamen ( z.B. mit einem "#" am Ende, damit Du weißt, das das File transponiert ist ) eingeben und fertig.
    Du kannst natürlich auch auf "speichern" klicken, das solltest Du aber definitiv nur dann tun, wenn Du die zu bearbeitende Datei im Original noch irgendwo anders abgespeichert hast.
    Gruß aus Wittmund

    Holger ( Früher mal Tyros1, jetzt "Fremdfabrikat" )

  3. #3
    Hier einer der Gründe weshalb man Midifiles niemals in Registrationen transponiert!

    Ein Midifile sollte immer und in jedem Player so laufen dass die Grundfunktionen gewährleistet sind. Sonst hast du später massive Probleme denn kein Mensch merkt sich wie das File im Orginal war vor der Anpassung.

    Musst du auf ein andere Geräte wechseln auf die Schnelle dann kannst du den Termin gleich absagen denn du hast keine Chance das irgendwie zu retten.

    Machst du deine Files auf der richtigen Tonart ins File mit einer Software dann werden die Mididaten umgerechnet und haben so den Wert dass sie auf allen Playern gleich funktionieren und du hast somit ein Grundgerüst mit dem du noch arbeiten kannst.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  4. #4
    Danke für eure Ausführungen, trotzdem würde ich gern wissen wie es geht.

    Gruß, Heinz

  5. #5
    versuch mal den Knopf Memory zu drücken bei deinen Registrationen und schau mal da hat Yamaha Transpose reingeschrieben. Abhängig von deiner Transposreinstellung ob Tastaur oder Global verändert sich das Midi mit.
    Alternative kann man es noch toppen indem man im Songcreator den Transposewert hinzufügt und das in ne Reg speichert :lol

    Aber denk dran du rennst blind über die Autobahn. Die einen sagen diese Handlung es wäre der absolute Kick die anderen sagen es ist schlicht Dummheit!
    Geändert von MrRap (11.02.2018 um 15:51 Uhr)
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •