Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 38

Thema: Yamaha CSP-150/170 - Android-App

  1. #1

    Yamaha CSP-150/170 - Android-App

    Hallo,

    Ich war nun zwei mal probespielen. Ich denke, dass ich derzeit eher zu dem csp tendiere.

    Weiß jemand, wann das csp die Android Unterstützung bekommt? Habe kein iPad und möchte nicht extra eines kaufen.

    Danke und beste Grüße
    Bela

  2. #2
    Senior Member Avatar von sveny
    Registriert seit
    11 2014
    Ort
    Rahden
    Beiträge
    907
    Hallo!

    Für Android wir sicherlich nichts kommen.
    Grade im Musikbereich hat Apple einfach die Made vorn.
    OnSong, Songbook+ usw. gibts nur für IOS.

    Gruss
    sven
    Meine Instrumente::Tyros 5 - 76, Korg 01/W FD, Yamaha APX (E-Akkustik Gitarre), , Ovation Legend Natural Cedar (Nylon-Saiten), Fender Mexico Strat (E-Gitarre), Squier Strat (E-Gitarre), Höfner Konzert Gitarrre

  3. #3
    Hallo Sven,

    Im Yamaha Folder steht, dass die Android Version Frühjahr kommt. Ich wollte hier lediglich fragen ob jemand schon genaueres weiß, wann es kommt und nicht ob.

    Grüße
    Bela

  4. #4
    Lt. Yamaha kommt die App im Frühjahr heraus.
    Also noch ein bisschen Geduld, die Jungs arbeiten auf Hochtouren

    Yamaha-Message:
    (Android support coming spring 2018),
    Kritikfähigkeit bedeutet, Kritik anzunehmen, die sachlich formuliert und gerechtfertigt ist.

    Mit musikalischen Grüßen
    Tyros-User

    Yamaha PSR S970, Ketron SD9 PRO Live Station

  5. #5
    Senior Member Avatar von t4chris
    Registriert seit
    01 2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    9.525
    Hallo Bela,

    ja, unter anderem auf folgender Clavinova CSP Produktseite steht, dass eine Android-Version der "Smart Pianist" App für "Frühjahr 2018" geplant sei:

    ---> https://de.yamaha.com/de/news_events...inova-csp.html


    Vermutlich wird dir jedoch hier im Forum niemand etwas Genaueres dazu sagen können. Ich empfehle dir daher, dich diesbezüglich direkt an den Yamaha Music Europe SUPPORT in Rellingen zu wenden (z. B. über das Kontaktformular):

    ---> https://de.yamaha.com/de/support/contacts/index.html
    Gruß
    Christian


    Alle sagten immer: "Das geht nicht!"
    . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

  6. #6
    Danke für die Antworten.
    Wende mich an den Support. Natürlich möchte ich vor dem Instrumentkauf das Erscheinen abwarten.

    Dachte, dass hier Mitarbeiter mitlesen, darum die Frage hier und nicht gleich an den Support


    Beste Grüße
    Bela

  7. #7
    Hallo,

    Habe mich heute an den Support gewendet.

    Meine Freundin hat sogar ein iPad, wenige Jahre alt. Eben gesehen, dass es dort nicht funktioniert und wegen einer einzigen App lohnt der Kauf eines neuen iPad nicht, wenn ein Android Gerät bereit steht. Und schon gar nicht bei einer Firma Apfel, welche für ein Kabel 50 Euro möchte weil ja sonst kein Kabel der welt mit den proprietären Geräten funktioniert ;-)

    Ich schreibe hier die Antwort von Support rein, falls noch wer auf die Android Version wartet.

    Beste Grüße
    Bela

  8. #8
    Senior Member Avatar von t4chris
    Registriert seit
    01 2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    9.525
    Hallo Bela,

    danke für die "Zwischenmeldung"!


    Ja, die App "Smart Pianist" braucht auf dem iPad mindestens iOS 10.0. Damit läuft sie erst ab dem iPad4 (iOS 10.3.3).

    Falls es sich beim iPad deiner Freundin um ein iPad4 handeln sollte (dieses kam ja bereits 2012, mit iOS 6, auf den Markt) könnte man es kostenlos auf iOS 10.3.3 updaten. Sollte allerdings die App (von Yamaha) zukünftig so geändert werden, dass ein 64-Bit-Prozessor vorausgesetzt würde, bräuchte man mindestens ein iPad Air.

    Sollte es sich bereits um ein iPad Air (2013/iOS 7) bzw. Air2 (2014/iOS 8) handeln: Diese können sogar auf die aktuelle iOS-Version (derzeit 11.2.6) upgedatet werden.
    Gruß
    Christian


    Alle sagten immer: "Das geht nicht!"
    . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

  9. #9
    Senior Member Avatar von sveny
    Registriert seit
    11 2014
    Ort
    Rahden
    Beiträge
    907
    Hallo!

    @bela:
    Na ja, so teuer sind die Kabel auch nicht und es gibt genügend Hersteller die günstige anbieten.
    Man muss ja nicht die originalen kaufen.

    Grade im Musikbereich wird das iPad immer bevorzugt.
    Viele Musikapps gibt es gar nicht für Android.

    Habe selber auch noch ein iPad 4 hier und nutze das für die Musik.
    IOS Version 10.3.3 läuft auf dem Gerät. Das ist die letzte Version die möglich ist auf dem 4rer.
    Somit mach mal das Update bei dem iPad Deiner Freundin und dann kannste auch die App nutzen.

    Ansonsten gibts noch die Möglichkeit bei Apple Refurbished Geräte zu vergünstigten Preisen zu bekommen.

    Und im übrigen supported Apple Geräte sehr viel länger die Hersteller der Androidgeräte.

    Gruß
    sven
    Meine Instrumente::Tyros 5 - 76, Korg 01/W FD, Yamaha APX (E-Akkustik Gitarre), , Ovation Legend Natural Cedar (Nylon-Saiten), Fender Mexico Strat (E-Gitarre), Squier Strat (E-Gitarre), Höfner Konzert Gitarrre

  10. #10
    @Christian: Danke für die genaue versionsbeschreibungen. Funktioniert leider nicht auf dem gerät das update. Also wohl älter.

    @sven: muss leider dein Weltbild zerstören, aber Apple ist eine kackfirma :-) Das hat schon vor Jahren begonnen als ich frustriert bemerkte, den mp3 Player ohne iTunes nicht bespielen zu können, die Computer nicht upgraden zu können nur neu zu kaufen, die extremen Preise, usw...
    Sry, dass ich wegen einer App kein neues Gerät kaufe. Das ist Pech für Yamaha weil ich halt warten muss mit dem Kauf.
    Aber wie wir wissen ist das hier die ewige Sache zwischen Apple iOS und Android, Religion halt ;-)
    Aber ist ok Sven, ich verstehe dich trotzdem. Paar Vorteile hat dann Apple doch. Wenn man wirklich alles von ihnen hat, werkt es gut zusammen.
    Manche finden Apple super andere halt nicht. Aber das steht ja hier nicht zur Diskussion im Yamaha Forum.

    Beste Grüße
    Bela

  11. #11
    Senior Member Avatar von SwaggerJacky
    Registriert seit
    08 2004
    Ort
    Weimar/Thüringen
    Beiträge
    6.604
    Hallo Bela,
    ich denke nicht das Yamaha da Pech hat. DU kannst keine Musik machen. Kaufst du das Gerät nicht, kauft es ein anderer und hat Spaß damit.

    Du wirst auch ein neues Keyboard nicht mit einem alten Microsoft-PC betreiben können. Auch da muss man das Betriebssystem aktuell halten und wenn das Keyboard dann irgendwann einmal in die Jahre gekommen ist, wird man es mit einem aktuellen PC nicht mehr betreiben können.
    Gruß Jacky



    Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

  12. #12
    Senior Member Avatar von sveny
    Registriert seit
    11 2014
    Ort
    Rahden
    Beiträge
    907
    Hallo!

    Jacky sagt es.

    Ich war bis Herbst 2017 noch voll auf Microsoft und hatte immer Windows.
    Kam ein neues Windows, habe ich immer sofort umgestellt. Aber mit Windows 10 ist bei MS eine Ära angelaufen, in der sich viele nicht mehr wohlfühlen.
    MS ist wie so oft der Zeit voraus. Da kommt das eine und andere zusammen, was mich dazu bewogen hat umzusteigen.
    iPhones habe ich schon viele Jahre und ein iPad auch.

    Da ich aber berufsbedingt viel mit Apple konfrontiert wurde, habe ich da einen guten Eindruck bekommen und OSX lieben gelernt.
    Im Herbst 2017 habe ich mit dann ein gutes MacBookPro 15'' gegönnt.
    Mittlerweile möchte ich nichts anderes mehr. Für Kleinigkeiten habe ich via Parallels noch eine Windows 10 VM laufen.
    Wenn man sich einmal näher und intensiver mit Apple beschäftig, will man nichts anderes mehr.
    OSX läuft einfach sauberer und besser als Windows. Ich habe keine Lust mehr mich immer wieder mit Windows rumzuärgern.
    Und die Preise sind gar nicht mal so hoch. Vergleiche mal mit gleichwertiger und ebenso hochwertiger Hardware wie die Apple Produkte.
    Da stellt man fest das es dann auch nicht günstiger ist, wenn man denn überhaupt gleichwertiges findet.

    Mittlerweile hab ich sogar nen Apple TV am Fernseher und bin einfach nur begeistert wie gut und flüssig das alles läuft.
    Hatte vorher nen HDMI Stick PC mit Windows am TV und hab den kaum genutzt, da langsam und immer nur zicken.
    Fernbedienung gabs dazu auch nicht. Man musste mit Maus und Tastatur arbeiten.

    Im übrigen ist das iPad 4 mittlerweile 6 Jahre alt und IOS 11 bringt Apple dafür nicht mehr, was ich absolut OK finde.
    Irgendwann ist nun mal Supportende und da ist Apple gegenüber anderen Herstellern wirklich human.
    Das Gerät tut aber noch einwandfrei und ich nutze es hauptsächlich für die Musik: OnSong, Behring X Air App.
    Bin auch immer noch der Meinung das es sehr viel stabiler läuft als die Androidgeräte.
    Auf der Bühne hätte ich mit Androidgeräten kein gutes Gefühl. Nicht ohne Grund sieht man auf der Bühne an sich nie Androidgeräte.

    Gruß
    sven
    Meine Instrumente::Tyros 5 - 76, Korg 01/W FD, Yamaha APX (E-Akkustik Gitarre), , Ovation Legend Natural Cedar (Nylon-Saiten), Fender Mexico Strat (E-Gitarre), Squier Strat (E-Gitarre), Höfner Konzert Gitarrre

  13. #13
    Senior Member Avatar von SwaggerJacky
    Registriert seit
    08 2004
    Ort
    Weimar/Thüringen
    Beiträge
    6.604
    Die wichtigsten und besten Musik-Apps gibt es nunmal leider nur für Apple.
    Auf der anderen Seite bin ich Windows eben auch Leid geworden. Man macht den PC mal nach eine Woche an und will nur mal eben schnell per Elster die Steuersachen abschicken und wird halt 2 Stunden am Rechner gefesselt, weil sich erst er updaten muss und man dann die Software noch updaten muss.

    Mein altes S80 oder der Motif und Motif ES lassen sich heute nicht mehr mit Win 10-Rechnern koppeln. Wenn muss man dann seinen alten langsamen Rechner mit Win XP behalten. Mit dem funktionieren aber die neuen Geräte wie der Montage oder der Genos nicht mehr.
    Gruß Jacky



    Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

  14. #14
    Senior Member Avatar von sveny
    Registriert seit
    11 2014
    Ort
    Rahden
    Beiträge
    907
    Hallo!

    @jacky:
    Oh ja, das kennt wohl jeder.
    Angeblich arbeitet MS ja an Verbesserungen bezüglich der Updates.
    Glauben kann ich es noch nicht wirklich.

    @all:
    Apple hat das in OSX besser gelöst.
    Es kommt zwar. eine Meldung die anzeigt das es Updates gibt und zusätzlich gibts ne kleine rote Zahl beim Appstore Icon,
    aber die Installation läuft erst durch, wenn der User diese explizit anstößt.

    Windows startet auf einmal neu, Updates wurden im Hintergrund installiert.
    Der Neustart lässt sich zwar verschieben, aber das muss man explizit einstellen.
    Und das nervt auch. Der User hat zu entscheiden wann er einen Neustart durchführt.

    Dann will MS dem User nach Installation sofort ein MS Konto an den Hals binden.
    Man muss dann mit mehreren Klick das umgehen und ein lokales Konto anzulegen.
    Auch das macht Apple besser. Man legt generell ein lokales Konto an.
    Das iTunes Konto kann man, wenn man will später anlegen.

    Die Liste könnten man mit vielen Dingen (wenns auch nur Kleinigkeiten sind) weiterführen.
    Microsoft hat sich seit Windows 8 ziemlich unbeliebt gemacht. Das ging schon mit den Kacheln und dem unsinnigen Kachelmenu los.
    Eine Oberfläche für alle Geräte. Das aber ein Büro PC zu 99% keinen Touchmonitor hat und das Touch und Mausbedienung zwei komplett unterschiedliche Bedienkonzepte sind, hat MS nicht verstanden. MS ist wie so oft der Zeit viel zum weit voraus.
    Apple bringt die Dinge dann, wenn sie an der Zeit sind. Und dann in sauberer, funktionierender Form.

    Der Preis der Apple Hardware relativiert sich, wenn man sieht wie lange man mit den hochwertigen Geräten arbeiten kann.
    Und möchte man umsteigen, bekommt man für die alten Hardware noch gutes Geld. Der Wertlust ist gering.
    Windowsrechner kann man nur noch in den Elektroschrott stecken.

    Gruß
    sven
    Meine Instrumente::Tyros 5 - 76, Korg 01/W FD, Yamaha APX (E-Akkustik Gitarre), , Ovation Legend Natural Cedar (Nylon-Saiten), Fender Mexico Strat (E-Gitarre), Squier Strat (E-Gitarre), Höfner Konzert Gitarrre

  15. #15
    Senior Member Avatar von AS-AS
    Registriert seit
    02 2015
    Ort
    Kalletal
    Beiträge
    312
    privat habe ich auch ein Macbook und bin absolut zufrieden damit.
    Beruflich habe ich eine Notebook mit Win10 und könnte es fast jeden 2. Tag an die Wand werfen.

    Schnell mal was nachsehen und dann zum Kunden ?. Plötzlich kann ich das Ding nicht runter fahren , weil er einfach ein Update startet.
    oder er findet kein W-Lan. MS hat dafür Monate gebraucht diese Situation zu verbessern

    Beim Mac habe ich mit Virtualbox ein virtuelles Windows XP laufen und damit kann ich die kleinen Helferprogramme laufen lassen.
    Gruß Andreas

    > Genos < mit Songbook+ iConnect Midi 4+ . Nur Styles mit Veränderungen und eingespielte Multipads oder Standard.
    Zu meiner eigenen Sicherheit, singe ich trotz Sennheiser e945 Micro nicht.

  16. #16
    Oh Oh, Religionskrieg ausgebrochen Apple - Windows. Das wollt ich nicht.
    Alles ok, Apple ist fein.

    Beste Grüße
    Bela

  17. #17
    Senior Member Avatar von AS-AS
    Registriert seit
    02 2015
    Ort
    Kalletal
    Beiträge
    312
    Nein, :-) keine Panik. jedes System hat vor und Nachteile. Auch Apple
    Gruß Andreas

    > Genos < mit Songbook+ iConnect Midi 4+ . Nur Styles mit Veränderungen und eingespielte Multipads oder Standard.
    Zu meiner eigenen Sicherheit, singe ich trotz Sennheiser e945 Micro nicht.

  18. #18
    Jeder sollte für sich selbt entscheiden was er will und was er ausgibt. Hier ein Beispeil der letzten 4 Wochen.

    Ich benötigte nur für eine Software ein Notebook als dachte ich mir um ein paar MP3 abzuspielen reicht ein einfacher Notebook. 299 Euro incl Win 7. Gekauft getestet und dann meiner Frau zum DVD schauen gegeben, dann einen MSI Notbook gekauft 999 Euro Software drauf und Audiointerface installiert.

    Drop Outs imSound. Der Prozessor konnte bei 16 GB keine 12 Mp3 Syncron abspielen.

    Gesern nachdem ich mit dem Support gesprochen habe einen MacBookPro gekauft. Software daruf und ich erreiche bei Vollauslastung der Software 12%. Waurm, weil die Hardware sauber abgestimmt ist und läuft.

    Meine Mac Rechner im Studio halten in der Regel 8 Jahre und werden täglich 14 Stunden genutzt. Dei laufen und laufen. Bei Windows hatte ich im Schnitt alle 3-4 Jahre den Rechner wechseln müssen weil Dinge nicht mehr kompartibel waren.

    Für die Bühne habe ich 7 Ipads in unterschiedlichen Modellen.

    Das liest isch als wäre ich ein Mac Freund, nein ich bin ein Gegner von Apple, ich mag das OS nicht, Ich werde mir auch niemals einIPhohne kaufen.

    Alle Arbeiten Office, Internet mache ich über Windows.

    Aber eines muss ich faiereweise sagen. Es ist teuer aber wenn du keine Probleme haben willst im Musikbereichkommst du um einen Mac nicht herum. Das geht nicht im ein IPad sondern um Rechner und Notebooks.
    Wer sich damit ein bischen beschäftig wird aber feststellen dass der Preis gar nicht so teuer sein muss. So habe ich z.B. für einen User hier eine Liste erstellt die er gekauft hat um sein Homstudio einzurichten. Das ganze war weit günstiger als mit einem Windows Rechner. Denn du kannst hier einen Gebrauchten IMac mit 4 Jahren nehmen den du für 500 Euro bekommst den du mit ner SSD und Arbeisspeicher fütters. Dann bekommst du frü 200 Euro noch Logic wo du bei Cubase 600 und mehr bezahlst. Wenn du das ganze siehst hast du ein erwachseneres System und im Preis identisch.

    Abschliessend, die Analyse eine 7 Minuten MP3 Track dauerte in meinem 1000 Euro Notebook 16 Sekunden. Im MacBook Pro für 1500 Euro 1,4 Sekunden.
    Das zeigt dass mit gleichen Prozessor weniger Arbeitsspeicher das System sauberer und schneller läuft.

    Nein ich mag den Apfel nicht weil ich ein Dos Kind bin und jede Win version mitgemacht habe. Wer aber wirklich neutral vergleicht und ohne Vorurteile gegenüber die System vergleicht wird im Musikbereich (Ich spreche hier nicht vom Heimandwender der mal ein bischen im Internet surft, und 10 Briefe ausdruckt) der wird zu einem System kommen das eben einfach seinen Dienst tut.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  19. #19
    Hallo,

    in Zeiten von Firewire und USB 2.0 war der Apfel (fällt nicht weit vom Stamm )
    dem Windows Rechnern in Bezug auf Musik klar überlegen.

    Heute in Zeiten von Thunderboldt und UDB 3.0 ist der Unterschied nur noch marginal.
    Viele Hersteller von Audio-Interfaces und Digitalpulten haben mittlerweile umgestellt.
    Mittlerweile bieten nur noch wenige einen zusätzlichen Thunderboldt-Anschluss an.

    Die Prozessorleistungen eines Window-Notebooks können mit dem Mac ohne Probleme
    mithalten. Natürlich haben dann auch die Windows Notebooks ihren Preis, sind aber
    im Gegensatz zu Apple immer noch preiswerter.

    Aber jeder so wie er mag
    Kritikfähigkeit bedeutet, Kritik anzunehmen, die sachlich formuliert und gerechtfertigt ist.

    Mit musikalischen Grüßen
    Tyros-User

    Yamaha PSR S970, Ketron SD9 PRO Live Station

  20. #20
    Nachtrag:
    Wie komme ich jetzt auf Windows/OS?

    Weiß ich nicht, denn die Frage war ja nach Android.
    Und hier sind die Android-Tablets günstiger als die I-Pads.
    Kritikfähigkeit bedeutet, Kritik anzunehmen, die sachlich formuliert und gerechtfertigt ist.

    Mit musikalischen Grüßen
    Tyros-User

    Yamaha PSR S970, Ketron SD9 PRO Live Station

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •