Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Motif XF vs MOXF

  1. #1

    Question Motif XF vs MOXF

    Moin,
    welche Unterschiede haben die beiden Synth´s , wenn man jetzt mal die Tastatur und das Gehäuse außer acht lässt.
    Der Preis Unterschied ist ja eklatant.
    Geändert von Moderator (09.04.2018 um 9:32 Uhr)

  2. #2
    Bitte die Regeln des Forums beachten.

    * Nicht erlaubt sind Preisdiskussionen, Querverweise zu Musikfachhändlern, Händlerangeboten und Fremdanbietern.

    Nachzulesen hier: http://forum.yamaha-europe.com/showt...l=1#post238023
    Moderator
    Keyboard Forum
    YAMAHA Music Europe GmbH

  3. #3
    Senior Member Avatar von SwaggerJacky
    Registriert seit
    08 2004
    Ort
    Weimar/Thüringen
    Beiträge
    6.578
    Hallo,
    in wie weit hast du dich denn mit beiden Geräten beschäftigt?
    Hast du mal die technischen Daten - kann man ja im Netz einsehen - verglichen?
    Nicht umsonst ist der MOXF "nur" der kleine Bruder des großen Motif XF und das erkennt man nicht nur am großen Display.
    Gruß Jacky



    Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

  4. #4
    Ja ich habe schon mal geguckt.
    Unterschiedlich ist ja das Gehäuse, Display, Tastatur (kein Aftertouch).
    Aber die komplette Klangerzeugung soll ja identisch mit dem Motif XF sein und das in allen belangen.
    Was ich noch nicht rausgefunden habe, wie es sich mit dem Sequencer verhält.
    Ich hab ja noch den Motif Classic.. kann man in den Motif XF noch die alten Erweiterungskarten nachrüsten ? (DX,AN...etc.) Ich denke mal nicht...ich glaub der ES war wohl der letzte wo das ging.

  5. #5
    Senior Member Avatar von t4chris
    Registriert seit
    01 2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    9.448
    Hallo analogue,

    ja, im MOXF steckt zwar die gleiche Klangerzeugung (Tongenerator-IC) wie im Motif XF, am MOXF können jedoch beispielsweise keine Multisamples editiert werden (sondern nur fertige "Waveforms" geladen werden). Siehe hierzu auch folgenden Beitrag von HaPe:

    ---> http://forum.yamaha-europe.com/showt...l=1#post396475

    Der MOXF unterstützt (im Gegensatz zum Motif XF) auch NICHT das direkte Abspielen von Audio-Dateien.
    Gruß
    Christian


    Alle sagten immer: "Das geht nicht!"
    . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

  6. #6
    Moin Christian,
    da wäre der Griff zum Motif XF ja ratsamer.
    Aber wenn man mal so guckt ist der Montage dann auch nicht mehr so weit weg,
    der hat ja schon sehr im Preis nachgegeben.
    Tut sich wahrscheinlich schwer gg den Kronos.

  7. #7
    Wenn ich die Wahl zwischen Motif XF und MoXF hätte, dann würde ich mich definitiv für den Motif XF entscheiden. Schon allein wegen der besseren Hardware und besseren Tastatur und auch das Arbeiten mit dem kleinen Display am MoXF macht nicht wirklich Freude und ist sehr gewöhnungsbedürftig.

    Natürlich stellt der Montage eine Option dar. Allerdings solltest Du hier beachten, dass es am Montage den Pattern Sequenzer nicht mehr gibt und auch der interne Sequenzer ist nur rudimentär vorhanden. Mit dem kannst Du wirklich nur etwas direkt am Montage aufnehmen. Bearbeiten der Aufnahme ist nicht möglich. Das musst Du in einer externen DAW wie Cubase vornehmen.
    Ansonsten is der Montage schon echt `ne goile Kiste.
    Bei Youtube findet Ihr mich HIER

    Mein Keyboardforum HIER

  8. #8
    Wie ist der Audio Sequencer beim Montage ?
    Ist die Länge der Audioseq. eingeschränkt und kann man overduben soviel man möchte ?
    Ist also eher so wie früher die 4 oder 8 Spur Tape Recorder ?
    Danke

  9. #9
    Audio Aufnahme bis zu 74min direkt auf angeschlossenem USB Stick...kein Overdub.
    Bei Youtube findet Ihr mich HIER

    Mein Keyboardforum HIER

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •