Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: GENOS - externes Manual splitten

  1. #1

    GENOS - externes Manual splitten

    Hallo zusammen,

    kann man beim zweiten Keyboard das Untermanual splitten ?

    Ich habe ein externes Keyboard an Midi In 2 angeschlossen.
    Das sendet auf Midi Kanal 1. Somit habe ich bei Receive diesen Kanal auf Left gestellt.

    Das Genos spielt dann Right 1, Right 2 und Right 3.
    Externes Keyboard Left.

    Dann habe ich dem externen Manual auch die Arranger Erkennung angehakt.

    Das funktioniert ganz gut.

    Kann man bei dem externen Keyboard einen Spiltpunkt einrichten, damit ich rechts noch
    ein paar Tasten zum Spielen habe, ohne die Akkorderkennung zu verwirren.
    (Das Splitpunktmenu gilt nur für das Genoskeyboard, aber nicht für ein Externes ?!)


    Roland

  2. #2
    Hallo,
    Es gibt 2 mir bekannte Wege um das zu lösen. Es kann auch noch mehr geben?


    Die erste Variante ist wenn dein Masterkeyboard in der Lage ist nur über einen Midikanal zu senden. Dass du dir einen Sound im YEM erstellst bei dem du im Element 1 den Sound hast den du haben willst und im Element 2 den anderen Sound und beide weist du auf den Tastaturbereich zu. Das kannst du mit bis zu 8 Elementen machen was dir mit bischen Trixen somit ca 12 Sounds aufteilen lassen.
    In der Praxis werden dir aber meiste 2 Sounds reichen die man auf 2 Elemente aufteilt.

    Ob es sich um Samplesounds oder Keyboard Interne Sounds handelt oder gemischt kannst du im YEM definieren bei der Erzeugung des neuen Sounds. Diese Sounds würde ich in ein Pack legen so weist du bei der Anwahl dass es ich um gesplittete Sounds handelt. Da dir keine Speicherbegrenzung vorliegt kannst du für jeden Song einen oder mehrere Sounds über diesen Weg machen.

    Die Variante 2 wäre dass dein Masterkeyboard einen eigenen Splitpunkt verfügt und du über 2 Midikanäle 2 Bereich anwählst. Yamaha Keyboards haben je nach Modell 3,4 Sounds Frei die zur Ansteuerung von externen Keybaords vorgesehensind. Diese Parts findest du im Recive Midi Menü. Da muss dein Masterkeyboard auch in der Lage sein Sounds umzuschalten und zu programmieren. Bei manchen Masterkeyboards gibt es hierfür tolle Editoren für den Mac/Pc um dann die Sound auf die unterschiedlichen Bereiche zuzuweisen.
    So bleibt dein 2. Keyboard völlig unabhängi von deinem Genos nutzt aber die gleichen sounds.

    Ich würde mich für die erste Variante entscheiden da ich mich mehr mit dem YEM arbeite und somit es besser in meinen Workflow passen würde.

    gruss
    MrRap
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  3. #3
    Hallo MrRap,

    das Genos ist mein erstes Arranger Keyboard von Yamaha. Mit dem YEM kenne ich mich nicht so gut aus.
    Bisher habe ich nur meine Sounds darüber zum Genos geschickt. Verständlich ist auf jeden Fall Variante 2.
    Das müsste das Keyboard auch können. Variante 1 schaue ich mir mal in Ruhe an.

    Roland

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •