Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Tyros 4/ Montage - MIDI Verbindung gestört

  1. #1
    Senior Member
    Registriert seit
    05 2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    984

    Tyros 4/ Montage - MIDI Verbindung gestört

    Hallo,

    Wie schon öfters erwähnt habe ich meinen TYROS 4 sowie den MONTAGE miteinanders per MIDI verbunden.
    Da ich den T4 mit dem näher liegenden Montage spiele, habe ich seit einiger Zeit festgestellt, dass der Tastenanschlag des M. nicht mehr richtig reagiert.

    So wird bsw. ein Ton kurz unterbrochen oder leiser wieder gegeben. Ich bin dann gezwungen die Melodie auf dem Tyros weiter zu spielen.
    Dieser Effekt passiert völlig unregelmässig und ist nicht vorhersehbar. Ich vermute daher dass die MIDI Verbindung eines der Geräte gestört ist.

    Nur weiss ich nicht wie man heraus bekommt welches der Geräte den Fehler aufweist. Wenn es der M. ist könnte ein Garatieanspruch vorliegen.
    Beim T4 natürlich wegen des Alters nicht.

    Wa meint ihr, worauf der Fehler hin deutet und wie man ihn evtl. selbst beseitigen kann?


    Gruß
    Michael

  2. #2
    Wende dich an den Service von Yamaha,
    Man kann in der Regel die Tasten abfragen und auch die Anschlagwerte. Somit kann man feststellen wo der Fehler liegt.

    So wie sich das anhört müsste es an den Kontakten/Gummi in der Tastatur liegen. Eine Ferndiagnose wird aber sicher schwer sein wenn du selbst nicht mit einem Midimonitor umgehen kannst oder Sequenzer.

    Denn da würdest du sehen was dein M sendet.

    Die Trefferquote dass der Fehler am M liegt würde ich auf 90% tippen, 10% am Tyros. Wenn 10% dann wirds teuer.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  3. #3
    Hallo,

    das hört sich so nach Midi Aftertouch Problemen an. Beim Aftertouch werden, je nach Anschlagstärke, die Töne unterschiedlich laut abgespielt. Oder bei zu schwachem Tastendruck eben gar nicht. Je nach Einstellung. Schau hier mal im Handbuch des Montage nach.

    Die Tastaturen der jeweiligen Geräte hast Du ja schon getestet, da Du ja von einem Midi-Problem sprichst.

    LG.
    TU

  4. #4
    Senior Member Avatar von AS-AS
    Registriert seit
    02 2015
    Ort
    Kalletal
    Beiträge
    334
    Versuche mal nur M Midi Out nach T Midi In. Das 2. Kabel weglassen.
    Gruß Andreas

    > Genos < mit Songbook+ iConnect Midi 4+ . Nur Styles mit Veränderungen und eingespielte Multipads oder Standard.
    Zu meiner eigenen Sicherheit, singe ich trotz Sennheiser e945 Micro nicht.

  5. #5
    Senior Member
    Registriert seit
    05 2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    984
    Danke erstmal für eure Ratschläge .

    Dazu folgende Antworten:

    - Aftertouch habe ich bereits am T4 ausgeschaltet
    - MIDI Kabel verwende ich nur eines
    - Abfrage der MIDI Empfangsdaten am T4 möglich, jedoch ungenau

    Bleibt vorerst nur noch mein MOXF6 anzuschlieesen und schauen ob da der Fehler auch auftritt.
    Wenn nicht, dürfte es klar sein dass der Montage schuld ist.
    Geändert von flyer44 (12.07.2018 um 7:02 Uhr)

  6. #6
    Zitat Zitat von flyer44 Beitrag anzeigen
    Danke erstmal für eure Ratschläge .

    Dazu folgende Antworten:

    - Aftertouch habe ich bereits am T4 ausgeschaltet
    - MIDI Kabel verwende ich nur eines
    - Abfrage der MIDI Empfangsdaten am T4 möglich, jedoch ungenau

    Bleibt vorerst nur noch mein MOXF6 anzuschlieesen und schauen ob da der Fehler auch auftritt.
    Wenn nicht, dürfte es klar sein dass der Montage schuld ist.
    Ich meinte schon den Aftertouch am Montage, da Du ja auf der Tastatur des Montage spielst.
    Da nützt es dann wenig, wenn Du die Anschlagsstärke Deines T4's abstellst.

    Schaue mal hier in der Anleitung nach da gibt es schon viele Möglichkeiten der Einstellung:
    xxx://de.yamaha.com/files/download/other_assets/6/814086/montage_de_rm_a0.pdf

    LG.
    TU

  7. #7
    Manchmal macht ihr euch das Leben selber schwer. Fangt doch an an der der ersten Stelle des Geräts zu prüfen. Dazu nimm Kontakt auf mit dem Service oder google nach dem Service Manual. Dann kannst du normal jede einzelne Taste prüfen ob sie funktioniert.

    Man kann Ursachen in 5 Minuten eingrenzen, aber hier schafft ihr es wirklich daraus ein Montasprojekt zu machen.

    Warum einfach wenn es auch kompliziert geht.

    Was hilft es ob Hans erzählt ob es ein Aftertouchproblem ist, oder du das Midikabel von A nach B steckst.

    Dann weist du ob es auch so klingt oder nicht. Aber das eigentliche weist du immer noch nicht. Woran es liegt!

    Wenn so ein Automechaniker an einem Auto arbeiten würde dann wären die Strassen leer und die Parkplätze vor den Werkstätten voll.

    Wenn du dein Problem schnell lösen willst

    lade die die Software runter und installiere sie

    http://obds.free.fr/midimon/


    dann teste jede Taste wenn du sie unterschiedlich drückst oder loslässt. ob sie auch die Werte dazu im Monitor anzeigt.
    So kannst du das Druckverhatlen jeder einzelnen Taste prüfen ob sie die Daten heraus sendet.

    Wenn du nicht klar kommst mit Midi schick mir ne PN dann kannst du mich auch anrufen dann ist das ganze in 5 Min durch.
    Geändert von MrRap (12.07.2018 um 9:35 Uhr)
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •