Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Tyros 5 - Assign/Slider-Regler

  1. #1
    Senior Member Avatar von Hirschau
    Registriert seit
    04 2005
    Ort
    Hirschau/Opf.
    Beiträge
    1.021

    Tyros 5 - Assign/Slider-Regler

    Hallo !

    Sicher bekannt:
    Der Schieber ist für Songs oder Styles in Verbindung mit einer Reg nicht zu verwenden.
    Nach einer Betätigung schießt der erst mal Pegel auf maximal.

    Muss doch auch ohne Motorfader funzen!

    Gruß !
    Harald
    geliebtes PSR 3000, TYROS 5 mit Ohrwascheln

  2. #2
    Senior Member Avatar von t4chris
    Registriert seit
    01 2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    9.726
    Hallo Harald,

    ja, für viele Anwendungen wäre es wünschenswert, wenn man das Verhalten der Slider so umstellen könnte, dass der aktuelle Parameterwert vom Slider "abgeholt" werden muss, bevor sich der Wert ändert.

    Leider ist dies bisher nicht möglich (auch nicht beim Genos), sondern der jeweilige Parameter springt (sobald der betreffende Slider minimal bewegt wird) sofort auf den Wert, der der aktuellen Sliderposition entspricht. Wenn der Slider vorher am oberen Anschlag stand, springt der Wert also (fast) auf den Maximalwert, sobald der Slider minimal nach unten bewegt wird.


    P.S.
    Von WELCHEN Parametern sprichst du denn hier (im Zusammenhang mit dem ASSIGNABLE Slider)? Das Style- oder Song-VOLUMEN würde ich hiermit auf keinen Fall regeln. Ich verwende hier zum "feinen" Nachregeln nach wie vor die Up/Down-Taster im BALANCE-Display.
    Gruß
    Christian


    Alle sagten immer: "Das geht nicht!"
    . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

  3. #3
    Senior Member Avatar von Hirschau
    Registriert seit
    04 2005
    Ort
    Hirschau/Opf.
    Beiträge
    1.021
    Zitat Zitat von t4chris Beitrag anzeigen
    ........zum "feinen" Nachregeln die Up/Down-Taster im BALANCE-Display.
    Ja aber.... nicht möglich wenn der Text am Display läuft.

    Da kann man die Sliderfunktionen in die Regs packen und dann (außer Keyboard Vol.) doch nicht verwenden, ist doch nicht zu fassen!

    Noch was Christian:
    Hattte wiederholt eine ungehörte Frage zu Pitch Correct. Da wird doch der Mikro-Frequenzgang negativ beinflusst, oder nur bei meinem T 5 ?

    Danke im Voraus !

    Gruß nach Bad Birnbach !

    Harald
    geliebtes PSR 3000, TYROS 5 mit Ohrwascheln

  4. #4
    Senior Member Avatar von t4chris
    Registriert seit
    01 2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    9.726
    Hallo Harald,
    Zitat Zitat von Hirschau Beitrag anzeigen
    Ja aber.... nicht möglich wenn der Text am Display läuft.

    Da kann man die Sliderfunktionen in die Regs packen und dann (außer Keyboard Vol.) doch nicht verwenden, ist doch nicht zu fassen!
    ich stelle das SONG-Volumen lediglich zu Beginn eines Auftritts auf 70 ein und belasse es dann unverändert auf diesem Wert. Das STYLE-Volumen speichere ich jeweils passend in den betreffenden Regs mit. Ein angeschlossenes FC7-Pedal wirkt bei mir immer nur auf die RIGHT-Parts. Wenn gelegentlich mal eine kleine Korrektur der (Gesamt-)Lautstärke am Mischpult (oder am Master-Volumen-Rad) nötig ist, kann ich mit dem FC7 die RIGHT-Parts einfach etwas anpassen. Früher hatte ich immer ein Stereo-Volumen-Pedal in die Keyboard-Stereo-Summe eingeschleift. Davon bin ich mittlerweile abgekommen: Es ist meiner Meinung nach besser, wenn ein Songtitel (oder ein Teil davon) mal etwas lauter oder leiser ist, als wenn man dauern "am Regeln" ist ...

    Grundsätzlich verwende ich die Slider vor allem bei der Erstellung von Regs sowie beim Anpassen von Voices. Im Livebetrieb fasse ich die Slider kaum an.

    Die Textanzeige im INTERNEN Display finde in nicht ideal. Ich empfehle hier, einen externen Bildschirm anzuschließen. Im Live-Betrieb habe ich beim T5 meist das "REGISTRATION EDIT"-Display aufgerufen. Dies geht sehr schnell über [DIRECT ACCESS] + einen der beiden [REGIST BANK]-Taster.

    Das BALANCE-Display kann man übrigens bei Bedarf über den BALANCE-Taster einblenden. Man muss also nicht unbedingt zum Hauptdisplay zurückkehren bzw. das vorherige Display verlassen.


    Zitat Zitat von Hirschau Beitrag anzeigen
    Noch was Christian:
    Hatte wiederholt eine ungehörte Frage zu Pitch Correct. Da wird doch der Mikro-Frequenzgang negativ beinflusst, oder nur bei meinem T 5 ?

    Danke im Voraus ! ...
    Hier habe ich leider keine Erfahrungswerte, da ich nicht über den T5 bzw. Genos singe. Bei höheren "Pitch Correct"-Werten könnte es vermutlich schon zu einer negativen Beeinflussung des Mikro-Signals kommen. Aber es ist ja ohnehin nur eine sehr leichte Tonhöhenkorrektur sinnvoll, sonst klingt es mit Sicherheit nicht mehr gut bzw. "natürlich".

    Ich verwende einen externen VH-Prozessor, nämlich den TC-Helicon "Voice Live Touch 2" (VLT2). Das hat für mich verschiedene Vorteile. So ist der VLT2 z. B. auf drei Arten ansteuerbar: Per MIDI steuere ich ihn über die Akkorde (Bassseite) meines MIDI-Akkordeons an. Vom Keyboard aus steuere ich den VLT2 per AUDIO über den Kopfhörerausgang an. Und wenn der VLT2 keines dieser beiden Signale erhält (z. B. beim Spiel im DUO, wenn gerade nur Duopartner spielt), verwendet der VLT2 einfach das interne Mikrofon zu Akkorderkennung.

    Außerdem hat man beim VLT2 im Livebetrieb einen sehr schnellen Zugriff auf bis zu 9 Presets und kann bei Bedarf "on the fly" die (bis zu vier) Harmony-Stimmen auf andere Stimmlagen umschalten bzw. ausschalten.
    Geändert von t4chris (17.07.2018 um 17:46 Uhr) Grund: Ergänzung
    Gruß
    Christian


    Alle sagten immer: "Das geht nicht!"
    . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •