PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MFC-10



dromeus
02.12.2003, 9:56
weiter unten schrieben Bemalu bzw. Keyboardhugo:



meiner Meinung nach, kann man das MFC-10 an jedes Keyboard mit Midi IN/OUT anschliessen. Bitte korrigert mich, wenn ich mich irre ! Aber das Midi Pedal macht ja nichts anderes als ein Event auszulösen. Das Keyboard merkt nicht mal eine Unterschied ob das Event von einem Midifile, dem Pedal oder durch drücken einer Taste zustande gekommen ist.





Da starte ich die Multipads per Midipedal und habe somit die Hände frei um weiterzuspielen.
Ob das nun mit dem PSR 2100 funktioniert weiß ich leider nicht. Aber wenn Du in den Midi Recieve Einstellungen irgendwo MFC-10 findest oder Panel Control Einstellungen, dann müßte es eigentlich funktionieren.



Habe mir das MFC 10-Manual mal angeschaut. Aha. Man kann also MIDI Channel Messages und SysEx Messages senden. Wie schafft man es denn damit, auf dem PSR-9000 oder Tyros ein MultiPad anzusprechen oder die Begleitautomatik (Parts, Fill in, Ending...) zu steuern?

Offensichtlich kann man dem PSR-9000 oder Tyros per Einstellungen mitteilen, dass ein MFC-10 angeschlossen ist. Was bewirkt das genau?

Beim PSR-2000 gibt es eine solche Einstellung nicht. Bedeutet das, dass man zwar alles, was mit MIDI/SysEx machbar ist, steuern kann, darüberhinaus aber keine Einflussmöglichkeiten hat?

Gruss
Michael "ziemlich verwirrt"

Keyboardhugo
03.12.2003, 1:48
Hallo Dromeus,

Wenn beim 2000 keine Einstellmöglichkeit für MFC-10 oder wie beim 8000 eine Panel-Control Einstellmöglichkeit möglich ist, dann scheint es beim 2000 wohl leider nicht zu klappen....

Habe mit Hilfe des Händlers mal in die entsprechenden Midi-Einstellungen des Tyros reingeschaut. Da waren unter dem Titel bzw. Registerkarte "MFC10" genau die Einstellungen möglich, wie ich sie beim 8000 kenne.

Pro Midi-Note konnte einfach im Tyros (nicht am Pedal!!)
eine Funktion zugewiesen werden.
Scheinbar klappt es also! Werde es demnächst, wenn ich mal wieder Zeit habe beim Händler probieren.
Nur wenn ich Feierabend habe, hat der Händler meistens schon zu!!!

Das Problem war beim 9000 das, daß man an die Einstellungen gar nicht erst dran kam, wenn kein MFC10 angeschlossen war.
Irgendwie musste das 9000 erst das MFC10 erkennen.
Das ist nun zum Glück bei Tyros wieder anders.
Man kam an die entsprechenden Einstellungen dran, obohl überhaupt nichts an Midi in angeschlossen war. (genau wie bei meinem 8000)


Viele Grüße

Keyboardhugo
03.12.2003, 21:32
Hallo Dromeus,

es funktioniert!!
Zumindest bei Tyros!

Auf den Menueseiten für die Midi Einstellungen muß man auf die Menueseite für MFC10. Da kann man pro Midi-Recieve Note dann einstellen, was damit gesteuert werden soll.

Start,Stop,Multipads,Break usw usw....

Habs bei und mit dem Händler ausprobiert.
Es funktioniert sogar auch mit einem fremden Midipedal.

Es wird ja nur ein Midi-Notensignal benötigt.
Den Rest stellt man dann am Tyros ein.

(Hatte ich auch in meinem anderen Thread "Midipedal an Tyros" bereits geschrieben.


Wenn das 2000 diese Option nicht anbietet ist es wohl leider nicht möglich.


mfG

Klaus

dromeus
03.12.2003, 23:29
Da kann man pro Midi-Recieve Note dann einstellen, was damit gesteuert werden soll.



Ah, so funktioniert das!



Wenn das 2000 diese Option nicht anbietet ist es wohl leider nicht möglich.



So ist es. Werde also weiter mein Sustain-Pedal programmieren, damit kommt man auch schon mal recht weit...

Danke und Gruss
Michael