PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : GEMA



Egin
05.07.2004, 21:44
Hallo Ich habe da eine Frage.Ich bin Hobbyspieler nun habe ich einige Aufträge für öffentliche Auftritte z.B.Tanzmusik in einem Hotel.Meine Frage ist wie verhält es sich mit evetuellen GEMA - Gebühren.Ich möchte jeden Ärger vermeiden.
Vielen Dank

Wolfgang433
05.07.2004, 21:51
Hi,
damit hast du nichts am Hut. Die Gemagebühren trägt der Veranstalter. Kann nur sein, daß du eine Liste deiner gespielten Lieder ausfüllen mußt.
Gruß
Wolfgang

RF
05.07.2004, 23:41
Hallo,
erkundige DIch auch mal bei der GEMA, ob diese auch Titellisten aus dem Computer akzeptiert.
Die Liste muss folgende Angaben enthalten
a) Titel
b) Komponist
c) Bearbeiter (auch wenn Du nur die Melodie und Harmonien nutzt)
d) Verlag

Diese Angaben findest Du in Deinen Noten, auf den CDs und dort http://online.gema.de/werke/.

Ein weiterer Tipp, wenn Du eine Kopie der Liste an Musikverlage schickst, kannst Du vielleicht kostenreduzierte bis kostenlose Künstlerexemplare in Anspruch nehmen, m. W. müsste es dies geben bei Melodie der Welt, Gerig, Meiselverlage, Sikorski und peermusic (die letztgenannten haben auch MIDIs).
Kann sich aber auch geändert haben, da es schon eine Weile her ist, dass ich diese Notenangebote in Anspruch nahm.

Schoenhofen
06.07.2004, 1:13
Hallo RF



erkundige DIch auch mal bei der GEMA, ob diese auch Titellisten aus dem Computer akzeptiert.




Die Gema akzeptiert beigefügte Titellisten. Man sollte nur das orgininal Formular (Dokument)
unterschreiben und einen Hinweis auf eine beigefügte Titelliste vermerken.

Viele Grüße

Bernd Schoenhofen

RF
07.07.2004, 1:25
Hallo,
bisher handhabten es die Bezirksdirektionen verschieden, wenn es jetzt da eine Einheitlichkeit gibt, dann ist es super.