PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mikro-Verkabelung?



Babsi
09.07.2004, 17:27
Hallo mal wieder,
kann mir bitte jemand erklären, wie ich mit meinem Mikro vom Mischer aus in den MicIn beim Tyros komme? Ich würde das gern mal ausprobieren. Also nicht direkt ins Tyros, sondern Micro in den Mischer und dann in den Tyros.

Da diese Variante in dem Problem-Thread von Markus (VH-Verzerrung) erwähnt wurde, bin ich neugierung geworden, was ich damit anfangen kann. Vielleicht kann mir ja jemand erklären wie das funktioniert.

Vielen Dank im voraus und musikalische Grüße
Babsi

Malli
09.07.2004, 18:07
Hallo Babsi,

was ist das für ein Mischer, bzw hat der einen Einschleifweg ?

Malte

Hellmut
09.07.2004, 18:09
Hi Babsi,
das funktioniert mit nahezu jedem Mischer, bei dem ein freier AUX-/Monitor- oder Effekt Send vorhanden ist.
Du schliesst das Mikrofon am Pult an und verbindest den Send mit dem Mikrofoneingang des Keyboards.
Nun schickst Du das Mikrofonsignal von Deinem Kanalzug im Pult via Send ins Keyboard.

Babsi
09.07.2004, 18:42
Hallo Malli und Hellmuth,
erst mal vielen Dank für eure schnelle Hilfe.
Malli: ja, der Mischer hat einen Einschleifweg..
Hellmuth: vielen Dank für deine Beschreibung, ich werde das ausprobieren!! Kann das aber erst nächste Woche im Proberaum, ich bin sehr gespannt!

Vielen Dank und Gruß
Babsi

Malli
09.07.2004, 18:44
Hallo Babsi,

dann funktionierts auch, wie Hellmut es beschrieben hat.

Malte

RolandW
12.07.2004, 12:42
Hallo,

ich hab bei meinem Key PSR 2100 ein Problem irgendein Teil mit eigener Stromversorgung anzuschliessen,das brummt sofort.
Aktuelles Problem:ich hab mir ein Mikro gekauft,zusätzlich einen kleinen Vorverstärker um die Rückkopplung zu vermeiden,weil ich ohne Anlage das Mastervolumen in der Regel auf 14:00-15:00 stehen habe.
Das Mikro alleine krieg ich nicht laut genug oder ich habe eine Rückkopplung.
Wenn ich jetzt den Vorverstärker( <font color="blue">ein kleines Teil von Conrad,4 Eingänge einzeln steuerbar auf einen Ausgang </font color> )bei Mic Eingang stecke,habe ich sofort einen Brummton.
Gleiches Problem hatte ich schonmal, als ich vom PC ins Key wollte,hatte eine Sequenzer Software angespielt und wollte den Ton ins Key zurückführen,geht,....aber auch nur mit Brummton,....woran liegt das,bzw. wie kann ich das abstellen.


P.S: Vorverstärker ist vielleicht nicht der richtige Ausdruck,das ist ein Micro Mixer mit der Bezeichnung WAM 290, bei dem man nur für jeden Eingang das Volumen regeln kann.

soundman
12.07.2004, 13:18
Hallo Roland,

wenn die Geräte jeweils unterschiedliche Steckdosen benutzen, kommt es zwangsläufig zu Brummtönen.
Benutze EINE Steckdose für alle Geräte.
Dann brummt es nicht mehr.

Ich habe mein Studio an einer Steckdose hängen, funktioniert prima.


Viel Spaß noch http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

GRUSS
http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif
SOUNDMAN

LOOK BEHIND THE MASK...

RolandW
12.07.2004, 13:48
Hallo,




Benutze EINE Steckdose für alle Geräte.


zumindestens diesen Micro Mixer habe ich an der gleichen Steckdose wie das Keyboard.

Insgesamt habe ich meinen PC an einer 6er Steckdosenleiste und davon abzweigend für's Keyboard,Lampe usw, eine zweite 6er Steckdosenleiste,angeschlossen.

Mit der USB Verbindung Keyboard PC habe ich keine Probleme,aber sobald ich diese Buchse,ist gleichermaßen Mic-Line,nur durch Umschalter wählbar belege, brummt mein Key.
Kann die Buchse defekt sein,wenn ich nur das Mikro stecke ist das OK.

P.S: oder ist der Anschluss, weil kein seperater für Mic oder Line In, überlastet?????

One_Man_Band_Norbert
12.07.2004, 14:39
Hallo Roland


Klingt nach einem Micro Kabelproblem, wen es zu leise
ist deutet es drauf hin daß Du nicht Symetrisch bist,
was einerseits auf eine Unterbrechung ( einastig )
oder falsch gelötetes Microkabel sein könnte.
Schau auf jeden Fall, daß Du 2 Signaladern im Microkabel hast.
alles andere ist zu unsicher und kann schnell mal zu
Problemen führen.

Mit dem kleinen Microverstärker verstärkst Du natürlich
auch das Brummen daß Durch einen derartigen Fehler bzw einer
Unsymetrie im Microkabel entsteht, klar, weil ein Ende in
Der Luft ist und dieses wie eine Antenne wirkt.

Der Inputregler sollte maximal 13 Uhr bei Tyros nicht überschreiten.
Besog Dir mal ein gutes Kabel ( XLR auf Klinke ) und
versuchs mal mit einem neuen Kabel.

Wie gesagt das wäre eine der Möglichkeiten die mir auf die Schnelle einfällt


CU

Norbert

RolandW
12.07.2004, 15:53
Hallo Norbert,

das Mikrokabel selber scheint in Ordnung zu sein,denn wenn ich nur das Mikro stecke,habe ich ja kein Brummen,das war auf XLR und hab's mir extra auf Klinke zusammen mit dem Mikro bestellt.
Pronblem mit der Lautstärke,weiss nicht wie das beim Tyros ohne PA ist,ist mir einfach zu wenig im Vergleich zu den Voices,will ja nicht ständig rein schreien.
Input Volumen hab ich sicher nicht zu hoch,aber das MasterVolumen,kann sogar passieren das ich ,wenn ich länger spiele fast voll auf drehe.
Deswegen habe ich mir ja den Mixer geholt,um beim Input noch mehr runtergehen zu können,wegen der Rückkopplung.
Der andere Kabel,den ich vom Mixer zum Key nutze ist Klinke-Klinke,den hab ich mir auch erst neu im Elctronicer Laden gekauft,daran dürfte das auch nicht liegen.
Ich hatte das Problem mit der Eingangsbuchse (ist ja umschaltbar Mic-Line IN )schon mal vor Monaten,als ich mit einem anderen Kabel extra anfertigen lassen,vom PC Soundkarte kleine Klinke auf Line IN mit Große Klinke gesteckt hatte,ebenfalls brummen.
An der Steckdose kann's auch nicht liegen,hab gerade noch mal das Key und den Micro Mixer alleine in einer Steckdose gesteckt,Problem bleibt.
Gibt es ev. vorschaltbare Teile falls die Buchse zu empfindlich reagiert http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/confused.gif

Denny_Mc_Corry
12.07.2004, 16:51
Hallo,,

hat bitte jemand Erfahrung mit diesen Fullrange passiv-Boxen? 15"
300 Watt RMS, 8 Ohm 50-100 x 55 Horn
Was wäre dazu eine passende Alternative, nur für Keyboard und Gesang. Was Preiswertes,,!

Danke für eure Antwort

RolandW
12.07.2004, 17:59
Hallo,


ich habe eben noch was festgestellt.
Jedesmal wenn ich das Key einschalte und danach die Lautstärke aufdrehe,kratzt das. http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/confused.gif
Das hab ich vor 2-3 Tagen zum 1. Mal gehört,dachte zunächst ,das wäre in Verbindung mit dem offenen Mikro was dran war.
Hinterher beim Spielen hört man's zwar nicht mehr,verunsichert aber trotzdem.
Jetzt nach genauerem hinhören ist das hauptsächlich der linke Lautsprecher der kratzt heisst das, der verabschiedet sich langsam,wäre ziemlich früh für ein nicht mal 3/4 Jahr altes Key. http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/crazy.gif

soundman
14.07.2004, 7:54
Hallo Roland,

mir ist da noch eine Idee gekommen.
Wenn Du vielleicht eine DI-Box dazwischenschaltest?

Und zwar kurz bevor Du in das Key gehst.
Also so:

Mikrofonkabel geht XLR von dem Mikro in die Klinkenbuchse der Di-Box.
Von der XLR-Buchse geht genauso ein Kabel dann als Klinke in das Key.

Es müßte so zu einer galvanischen Trennung kommen, die das Brummen eleminiert.

Nur so eine Idee.

Viel Spaß noch.

GRUSS
http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif
SOUNDMAN