PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Probleme mit Hall aus / Hall an



KlausD
15.07.2004, 7:44
Hallo,

ein Song wird ganz normal eingespielt und abgespeichert.
Anschließend wird der Song in einer zugehörigen Reg integriert und die gesamte Registration ebenfalls abgespeichert.
Von dieser Registration brauche ich aber:
a) eine Version mit Hall
b) eine Version ohne Hall

Eingespielt habe ich den Song mit Hall und problemlos in einem Reg abspeichern können.
Liegt meinetwegen alles auf Reg 5.
Dann drehe ich über die Mixing-Console sämtliche Hall-Regler (auch die vom Song) auf null.
Diese Einstellung speichere ich mir auf Reg 1.
Alle Häkchen für die Abspeicherung sind dabei gesetzt.
Diese neue Komplettregistrierung wird ebenfalls gesichert.

Wenn ich jetzt Tyros neu starte und dieses Reg 1 einlade, dann sind die Sounds etc. zwar wie gewünscht ohne Hall,
im Song dagegen ist wieder der ursprüngliche Hall drauf.
Warum?
Wo liegt mein Fehler?
Ich habe doch in der Mixing-Console alle Hallregler auf null gestellt und auch abgesichert.
Wo kommt der Hall wieder her?

Danke für Eure Hilfe
Klaus

One_Man_Band_Norbert
15.07.2004, 7:50
Hallo Klaus

Diese Hallgeschichte wird ebenfalls im MIDI mit verhaftet
bzw ins Midi ( in Form von Sysex )reingeschrieben.
Jetzt bleiben Dir 2 Möglichkeiten offen

1.) Du spielst das ein zweites mal mit einem anderen Effekttypen, bzw Hall ein

oder

2.) Du speicherst es ab, und bearbeitest es in einem Sequenzerprogramm nach

Am besten wird sich dazu wohl XG Works eignen, da dieses
Programm auch Sysex, bzw Controller interpretieren kann.
Da sieht man auf den ersten ( ein greenhorn vielleicht auf den zweiten )
Blick was gespielt wird.

Eine weitere Möglichkeit gäbe es mit Parameter Look
bzw Freeze am Key welche ich zumindest on Stage eher
vorsichtig einstzen würde


CU


Norbert

Pelempar
15.07.2004, 7:52
hi klaus

dein fehler war dein wunsch hehehe
die daten der gesamten Mixing und voices Einstellungen
werden per Sysex und Controller geschickt und so
ins File geschrieben.
Logischerweise auch wieder so abgespielt, da die Regs
wie wir rausgefunden haben non Einfluss haben.
Die Song Parameter sind hier bestimment.
Du kannst folgendes tun.
Einen Song mit Hall abspeichern, einen Song :
Alle Effektwerte Contr. 91 und 94 aud 0 setzen und
speichern. Das geht am schnellsten im PC
XG Works, Cubasis usw
aber auch direkt im Song Creator
allerdings würde ich in deinem Fall keine Voice Wechsel schalten innerhalb des Songs
Wenn du das machst sitzen die Sysex und Controller schön verteilt im Song und es ist mühevoll alle direkt im
Tyros zu editieren.

Gruß http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/cool.gif

Pelempar
15.07.2004, 7:55
nobby

kleine korrektur

jeder sequenzer interpretiert sysex und controller
nur xg works schreibt die sysis im klartext, gelle

grütze http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/shocked.gif

KlausD
15.07.2004, 18:10
Hi,

um ehrlich zu sein ...
das alles ist eine verdammte Sch...

Ich brauche zwanghaft von jedem selbst eingespieltem Song eine Version mit Hall und eine ohne Hall.

Zig Keyboards haben einen einfachen Hall an/Hall aus - Knopf und fertig.
Nur im Tyros ist's mal wieder anders.

Der interne Sequenzer nimmt meinen Hall im Song brav auf.
Nur ändern und anschließend abspeichern kann ich ihn später nicht mehr.
Was für'n Quatsch.
(Wenn es so ist - man muss ja immer aufpassen, was man hier sagt - sonst kommen wieder die Nudelholz-Leute und ziehen dir das Ding drüber)

Meine Halleinstellungen werden also kompromißlos aufgenommen; nicht aufgenommen werden in einem Song dagegen andere Befehle wie die Reg-Wechsel, wie ich mir in einem anderen Beitrag sagen lassen mußte.
Sowas darf man mühsam über kniffelige Umwege realisieren.
Schon seltsam.

Tut mir leid ...
aber die Sequenzerfunktionen im Tyros sind nur schwer durchschaubar und ziemlich unübersichtlich.

Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf und werde versuchen, mich Stück für Stück vorzuarbeiten.

Tschüs
Klaus

Hellmut
15.07.2004, 18:25
Nun... soll ich was sagen?

Midifile ist nicht gleich Midifile. Ist es ein klassisches File kann man schön Spur für Spur ein Setup Bar editieren.
Ist es ein Husch-Husch XG File aus irgend einer Mühle, so werden in Track 1 XG Parameter als SysEx für alle Spuren verwurstet. Dann könnt ihr noch so hübsch Setups basteln, die fiesen vielen XGPrm in Track 1 übernehmen die Macht...

Fragen?

KlausD
16.07.2004, 8:33
Hallo,

ich glaube, ich konnte eine ziemlich unparadoxe Lösung für mein Problem finden.

Wenn ich nach Einschalten vom Tyros ein einziges Mal in der Mixing-Console den Hallregler für den kompletten Song auf Null drehe, dann bleibt diese Einstellung permanent erhalten.
Auch nach einem Einladen weiterer neuer Songs oder nach dem Einladen neuer Gesamt-Regs.
Auch unabhängig davon, ob andere Songs ursprünglich mit Hall eingespielt wurden oder nicht.
Nur sobald Tyros ausgeschaltet wurde und wieder neu an, dann steht auch der Song-Hall-Regler wieder auf Position 64.

Das heißt für mich, dass ich mir lediglich die Mühe machen muss, bei Veranstaltungen in der Kirche (denn dort brauche ich verständlicherweise absolut null Hall vom Keyboard) zu Beginn der Veranstaltung in der Mixing-Console ein einziges Mal den Song-Hall abzudrehen.
Und das war's dann.
Soweit jedenfalls meine bisherige Erkenntnis nach ein paar Tests des Ausprobierens.

Sollte meine Erkenntnisse so tatsächlich stimmen, dann kann ich damit zugegebenermaßen ganz gut leben und werde mir dann allerdings nicht die Mühe machen, innerhalb jeden Songs auf komplizierte Weise irgendwelche Befehle zu integrieren.
Oder gar die Mühe, alles 2x einzuspielen.
Das ist absolut nicht nötig.

Ganz im Gegenteil.
Ich werde jeden Song völlig normal mit Hall einspielen.
Und bei Veranstaltungen in der Kirche drehe ich ein einziges Mal ganz am Anfang den Song-Hall ab.
Für meine Regs, die zum Live-Dazuspielen dienen, kann ich mir eins mit und eins ohne Hall abspeichern. Die haben auf den fertigen Song ja keinen Einfluß mehr.

Juchuh ... Problem gelöst. http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

Gruß
Klaus