PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : S 90 ES - Wave und Klick getrennt ausgeben



norbert15
24.03.2008, 19:26
hallo,

ich bin neu hier und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt. zur zeit habe ich den s90 es und als software cubase studio 4. in anderen beiträgen habe ich gelesen, dass es wohl eine möglichkeit gibt, in cubase erstellte samples mit dem dazugehörigen klick getrennt über den synthie auszugeben. allerdings galten diese beiträge dem motif und cubase sx3. mein ziel ist es halt in meiner band waves vom laptop mitlaufen zu lassen, die ich selbst aufgrund nur zweier hände nicht spielen kann :-). damit das klappt müsste unser schlagzeuger einen klick aufs ohr bekommen, den natürlich nur er hören kann.
meine frage ist nun: kann ich das mit meinen vorhandenen sachen machen? oder gibt es vielleicht andere, wenns geht kostengünstige software/hardware - lösungen? und das schlimmste: wie genau mach ich dass dann? *g* denn mit den ganzen fachausdrücken hab ich so meine probleme.

schonmal vielen dank im voraus.


gruß norbert

hape13
25.03.2008, 9:43
Hallo Norbert,

was Du möchtest ist grundsätzlich möglich, erfordert aber ggf. die Erweiterung des S90ES und ein wenig Einarbeitung in das Thema mLAN. Daher erst mal ein Überblick in Stichpunkten:

- Du brauchst die Erweiterungskarte mLAN16E
- Du musst dafür die Treiber und Software installieren
- es wird dann ein kleines mLAN-Netzwerk zwischen Rechner und S90 über ein FireWire-Kabel hergestellt
- in Cubase können dann die Main-Outs sowie die Assign-Outs des S90 mit unterschiedlichen Signalen belegt werden - das bedeutet, Dein Wave-Signal wird als Addition zur internen Klangerzeugung des S90 ausgegeben und auf die freien Assign-Outs könnte der Klick gelegt werden

Soweit erst einmal im Groben.

So long,

Keyboarder83
26.03.2008, 10:08
Brauch man denn unbedingt dafür dieses M-Lan Board? oder geht das auch mit nem Firewire Mischpult?

SwaggerJacky
26.03.2008, 12:34
Wenn man es nur mit und über den S90ES, oder den Motif machen will, also ohne weitere Hardware, dann benötigt man das mLAN-Board.

Man kann natürlich auch jede andere Soundkarte verwenden, welche mehrere Audio-Outputs hat.

Ein eingebautes mLAN-Board ist halt praktisch. Man braucht zum Recording und zum Abspielen nur das Keyboard, einen Rechner mit Firewire und ein Firewirekabel.
Das Keyboard wird durch das mLAN-Board zum Audio-/Midi-Interface.

P.S. alles Gute zum Geburtstag http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

Keyboarder83
26.03.2008, 23:57
Danke http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif