PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : HILFE!!! Treiberprobleme beim 01x



ManuMusic
14.04.2008, 12:07
Hallo brauche eure Hilfe! Mein 01x-mlan Treiber spinnt zZ und funktioniert immer wieder nicht. Hab den Treiber schon mehrfach gelöscht und neuinstalliert, allerdings sind wohl noch irgendwelche Reste auf dem PC, weil der sagt, es wäre nicht alles deinstalliert bzw er kann den neuen nicht installieren. Hängt evtl auch damit zusammen, dass ich aus Versehen mal den Windows64bit-Treiber heruntergeladen habe und dieser dann einen schwerwiegenden Systemfehler hervorgerufen hat.

Wie kann ich sicher alles deinstallieren bzw was habt ihr für Erfahrungen mit der Stabilität des aktuellen Treibers gemacht?

Beste Grüße

Manu

Dimitri
14.04.2008, 21:32
Hallo,

den mLAN Treiber deinstallierst Du über Systemsteuerung >> Software. hier gibt es zwei Yamaha Treibereinträge, die Du löschen musst. Sollte es trotzdem noch Schwierigkeiten geben, musst Du über die Registry die Registrierungseinträge von mLAn löschen: in Windows auf Start >> Ausführen >> regedit >> Suche >> "mLAN" eingeben. Achtung: nur die dezidierten mLAN Einträge löschen.
Willst Du auf absolut Nummer sicher gehen, würde ich sonst Windows neu installieren.
Der aktuelle Treiber wurde vielfach getestet und läuft sehr stabil.

docsneyder
07.05.2008, 21:15
Hallo Dimitri,

habe mir einen neuen Laptop mit Vista Home Premium zugelegt.

Hier habe ich echt Probleme mit dem 01X.

Alle neuen Treiber habe ich drauf und auch ein upgrade im 01X gemacht.

Trotzdem funktioniert der Treiber immer nur für ein paar Minuten und dann kommt kein Ton mehr raus.

Auch wenn ich die Fader bewege, höre ich in den Boxen jede Bewegung als surren oder rauschen.

Kann das am Vista liegen?

Weil ich gerne einen DAW weiterbenutzen möchte, habe ich mir überlegt eine Fireface 400 zu kaufen und das 01X nur als DAW zu benutzen. WIrd das funktionieren, oder kommen sich M-Lan und Firewire in die Quere?

Liebe Grüße

Doc Sneyder

marekarnold
08.05.2008, 12:12
Hallo Doc Snyder (00schneider?),

aus dem gleichen Grund ( hab ein jahr gekämpft, mLan-audio stabil zu bekommen) benutze ich das 01x ebenfalls nur als komfortable DAW-remote. (XP)
Audio läuft über ne Fireface 800, hab über die Graphic Patchbay lediglich die benötigten mLan-midi-verbindungen aktiviert. Sollte also mit der FF400 ebenso problemlos funktionieren.
Ich muß nach dem starten von mLan allerdings jedesmal noch einen Blick auf das O1x werfen, ob das "incorrect wordclock" verschwindet, mitunter klappt das erst nach dem zweiten Anlauf. Anderenfalls hängt sich Cubase 4 beim Starten gnadenlos auf und nur manuelles Beenden aller mLan-vorgänge hilft - beim Neustart aus dem taskmanager heraus.
Wenn ich darauf achte, läuft MIDI über mLan aber zumindest stabil...

Gruß Marek

Dimitri
12.05.2008, 23:31
Hallo,

Wenn es ein 32 Bit System ist wird es offziell unterstützt und funktioniert eigentlich auch problemlos. Das surren wird an einer fehlenden Abschirmung liegen, bei Laptops kann das leider passieren. Um das surren komplett los zu werden empfiehlt sich ein so genannter "Hum Destroyer", den Du zwischen 01x Control Room out und Boxen hängst.

Hast Du wegen den Aussetzern schon die üblichen Sachen gecheckt?:

- Neueste Treiber installieren, von Website: http://www.mlancentral.com/drivers.php
- Auch die 01x Firmware updaten (im Treiberpaket)
- FireWire updaten (im Treiberpaket)
- Puffer (Latenzzeit) im Sequencer erhöhen
- Sämtliche im Hintergrund laufende Programme deaktivieren: In Windows auf "Start", dann "msconfig" eintippen. Karteikarte "Autostart" wählen, und alle Eintragungen - außer mLAN Manager - , die man nicht direkt beim Start braucht, deaktivieren - z.B. Virenscanner, Messenger etc.

Jetzt das System nochmal testen. Bei Misserfolg:

- Firewirekabel überprüfen
- Interne Soundkarte im Windows System deaktivieren: In Windows auf Systemsteuerung gehen, System und dann Hardware, Geräte Manager anwählen. Bei den Audio Controllern den internen Chip mit der rechten Maus anwählen und dann deaktivieren.
Windows neu starten und das System testen.

Sollte das Problem immer noch bestehen bleiben:
- evtl. ist der Onboard Firewire Chip nicht mit dem Prozessorchipsatz für eine reibunglose Wordclock ausgelegt. In diesem Fall sollte man eine PCMCIA (Laptop)/PCI (Desktop) Karte einbauen. Eine Liste empfohlener Karten findet man hier:

http://www.yamahasynth.com/download/n12n8.html

Dimitri
12.05.2008, 23:32
P.S. Man kann die Remote problemlos neben einer anderen Soundkarte betreiben.

docsneyder
13.05.2008, 20:20
Hallo Dimitri,

ich habe schon ziemlich alles abgearbeitet. War ja bei meinem XP Rechner auch ein riesen Akt bis alles lief.

Was das surren angeht: Es tritt immer nur auf wenn ich einen Schieberegler betätige. Also Regler rauf oder runter, dann surrt es, wenn ich nichts bewege surrt auch nichts.

Einen Humm eleminator habe ich auch, aber ich dachte das man das Surren auch bei Aufnahme hört, und da nützt mir ja kein Humm eleminator etwas wenn das Surren auf dem Mix ist.

Mann ist das immer eine Geburt mit dem 01X. Wieso geht das nicht einfacher, wie z.B. bei dem Totalmix von M-Audio.

Ich versuch es jetzt noch einmal von ganz vorne. Wenn es nicht klappt nehme ich nur noch den Controller über MIDI.

Muss ich dann das 01X auch über M-Lan ansteuern, oder kann ich das über das normale MIDI Kabel machen?
Also von der Fireface raus und wieder rein mit normalem MIDI Kabel?

Liebe Grüße aus Neumarkt

Doc Sneyder

marekarnold
14.05.2008, 16:09
Muss ich dann das 01X auch über M-Lan ansteuern, oder kann ich das über das normale MIDI Kabel machen?
Also von der Fireface raus und wieder rein mit normalem MIDI Kabel?




Die Midiverbindung für die Remotefunktionen zum Computer funktioniert soweit ich weiß leider auch nur über mLan. Hatte das gleiche probieren wollen - Midi Out in FF800. Aber nix zu machen, laut Anleitung bestätigt...

Gruß Marek