PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Midi mit MP88 abspielen und Text am 9000pro ?



Ernie
05.06.2008, 10:56
Hallo Kollegen,
bin mir eigentlich sicher, dass das hier schon mal behandelt wurde habe aber im Archiv nix gefunden.
Hat da jemand eine Idee ob das geht?
Möchte meine Files mit dem MP88 abspielen und z.T. mehrere Soundmodule ansprechen. Bekomme ich es hin, dass mir der Text trotzdem auf meinem Display der 900pro angezeigt wird.

viele Grüße aus dem Schwarzwald
Bernie

Heiko
05.06.2008, 12:42
Hallo Bernie,
Der Liedtext wird bei Midifiles über sogenannte Meta-Events realisiert. Meta-Events sind aber nicht im MIDI-Protokoll vorgesehen; werden also nicht übertragen. Geht also prinzipiell nicht.
Gruß Heiko

Karl-Heinz_Keller
05.06.2008, 14:46
Hallo Bernie,

dieses war auch schon einmal eine meiner Fragen. Wenn Du Midis über z.B. MP88 ausgeben willst, wirst Du wahrscheinlich an den MP88 einen Bildschirm hängen müssen, wenn Du den Text sehen willst. Wie und in welchem Format das ganze dargestellt wird, kann ich Dir leider nich sagen.

Ich habe auch die Pro und mir dazu das SD2 genommen. Zur Zeit bin ich dabei, das SD2 in die Midis mit zu integrieren.
Ich wollte keinen externen Sequenzer einsetzen.
Die Steuerung der Soundmodule von Yamaha und Ketron erfolgt über SysEx-Daten in den Midis.
Schau einmal hier nach:
http://88.198.8.78/UBB/showflat.php?Cat=0&Number=220911&an=0&page=1#Post220911

Es funktioniert hervorragend, ist halt in bisschen mehr Arbeit, die SysEx einzufügen. Dadurch ändert sich in der Anzeige der Texte und Akkorde nichts. Mit den richtigen Programmen ist das aber kein Problem und wenn Du einen externen Sequenzer einsetzt, musst Du auch alles überarbeiten.

Bei Fragen kannst Du mich gerne kontaktieren!

Karl-Heinz

Ernie
05.06.2008, 16:09
Hallo Heiko,
hallo Harl-Heinz,
vielen Dank für Eure Antworten, ich hab mir so was schon gedacht. Mir ging es auch darum das Keyboard beim abspielen von Midis zu entlasten, damit wenn man mitspielt und die Stimmenanzahl an die Grenze geht nicht jedesmal das Timing durcheinander bringt.
Der Gedanke an ein externes Soundmodul ist nicht so schlecht,ich fürchte nur einen Haufen Arbeit auf mich zukommen. Werds mal mit meinem SC 880 probieren. Hatte früher auch schon schon mal Midis mit dem M1 versuchsweise abgespielt und das ergab einen ganz eigen eigenständigen Sound, wär mir aber für die Bühne zu aufwändig.
Evtl. werd ich mir die Stücke zukünftig in Ruhe Zuhause mit allem Schnickschnack als MP3 generieren und dann mit so was wie dem Midijay (ups nicht von YAMAHA) oder dem neuen TYROS3 abspielen. Die Flexibiliät während des Spiels fehlt halt (Spuren stumm schalten oder transponieren - weil die Sängerin heut heiser ist).

viele Grüße aus dem Schwarzwald
Bernie

enterfred
05.06.2008, 16:54
hi,
wenn wir schon bei der Textdarstellung sind:

Ich habe vor künftig mit zwei Keys zu spielen,beide haben Videoausgang.Ich möchte aber nur einen seperaten Bildschirm benutzen.
Gibt es eine Möglichkeit ( Kleines Schaltpult oder ähnliches)
dass ich nicht umstöpseln muss??
Beide kabel in Schalter und dann auf 1 oder 2 könnte sowas gehen??
Gut,ich kann eins auf Bildschirm und das andere im Key anzeigen lassen,aber ich möchte gerne wissen,ob es grundsätzlich möglich wäre.

Karl-Heinz_Keller
05.06.2008, 22:51
Hallo Bernie,

immer, wenn man das System ändert oder erweitert, kommt viel Arbeit auf einen zu, egal ob ich mir ein weiteres Soundmodul integriere oder mir ein neues Key kaufe, es muss alles wieder neu editiert werden, wenn es so sein soll, wie man es will.
Das mal grundsätzlich.

Es ist nicht so, daß beide Geräte die Sounds zusammen abspielen, sondern der Aufbau ist so, daß ich durch Abschalten der Empfangskanäle auf den einzelnen Modulen, die Sounds genau dorthin leite, wo ich sie hören will.
Gleichzeitig habe ich dann auch den Effekt, daß die Polyphonie, vor allem auch bei der Pro gesenkt wird.
Der Soundix mit meinen beiden Soundmodulen, der Pro und dem SD2, ist für mich hochinteressant. Egal ob Du nun Roland, Ketron, Korg oder einen anderen Hersteller mit integrieren willst, es dürfte imme eine spannende Sache sein.

Bevor ich sehr viel Geld für ein neues Keyboard ausgeben und/oder mir noch zusätzlich einen externen Sequenzer einsetze, nutze ich erstmal die Möglickeiten die ich habe bzw. welche die Pro bietet...und diese Möglichkeiten sind erheblich.

Ich kann Dir nur anbieten, falls Du daran interessiert bist, mit mir in Verbindung zu setzen, ich erkläre Dir gerne die Vorgehensweise für das integrieren eines oder mehrerer Soundmodule.

Zu deinem Gedanken, daß Du jetzt alles zu Hause in MP3 erstellen willst, kann ich Dir sagen, dann hast Du noch viel mehr Arbeit.

Wie gesagt, ich editiere mir meine Midis zu Hause am Rechner mit Bearbeitungssoftware, denn auf der Bühne wird Musik gemacht und nicht am Key rumgeschraubt.
Natürlich kannst Du die so erstellen Midis sofort, wie gewohnt, auch auf der Bühne transponieren, wenn die Sängerin halt einmal nicht ganz präsent mit der Stimme ist.
Die Auswirkung erstreckt sich auf alle Soundmodule.

Wie gesagt, die Handhabung der für mehrere Soundmodulen erstellten Midis ist genauso, wie Du das bisher gewohnt bist.

Karl-Heinz

Karl-Heinz_Keller
05.06.2008, 23:01
Hallo Fred,

ich bin sicher, daß es grundsätzlich möglich ist, 2 Videoquellen auf 1 Bildschrim zu schalten. Du musst im Elektronic-Handel einfach mal ein bisschen Dich umschauen, die haben bestimmt die Lösungen.

Mir stellt sich die Frage, warum überhaupt mit 2 Key auf die Bühne? ...Welchen Vorteil hat man dann?

Karl-Heinz

enterfred
06.06.2008, 19:53
hi Karlheinz,
das kleine Problem ist gelöst,bei conrad gibts das wirklich.

Zu Deiner Frage: Was bringt das für Vorteile,mit 2 Keys auf der Bühne ??

Das weiss ich selbst noch nicht so recht,hahahha Du weisst ja man macht mal was,obs immer Sinn macht ??

Aber in erster Linie,wollte ich ein Ersatzkey haben,da meines nun 9 Jahre auf dem Buckel hat und auch schon ziemlich ramponiert ist.
Und wenn mans schon hat,will man auch ein wenig rumexperimentieren.