PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : T3: Midifiles ins MP3 Format



Jens
17.01.2009, 17:49
Gelegentlich trete ich auch als Gitarrist auf.
Dafür möchte ich mir ein Programm zusammenstellen, d.h. mich mit MP3 zum Gitarrenspiel begleiten lassen ( ohne Keyboard).
Ich dachte mir folgende Vorgehensweise um meine bisherigen Midifiles zu nutzen:
1.
Bearbeitetes Midifiles im HD-Recorder (T3) als Audiodatei
erstellen (Aufnahme).
2.
Audiodateien (WAV-Format) exportieren
3.
Mit geeignetem Programm die Audiodateien auf dem PC ins MP3 Format konvertieren.

Würde ich mit dieser Vorgehensweise einen spürbaren ( hörbaren) Qualitätsverlust erleiden?
Hat jemand damit schon Erfahrung gemacht ?

Welches Programm könnt iht mir empfehlen, um ein gutes Ergebnis im MP3 Format zu erzielen?

Ich suche ebenfalls noch einen sehr kompakten MP3 Player ( kein 19 Zoll, eher Handyformat ), der eine gute Datenverwaltung und schnellen einfachen Zugriff zulässt. Er soll außerdem über entsprechende PA-taugliche Ausgänge verfügen.
Kann jemand einen Tip geben ?

Tastenmann
17.01.2009, 19:08
Hallo.
Zur Umwandlung auf MP3 rate ich dir es mit i-tunes zu machen.
Das Programm ist for free und ist gut.
-------------------------------------------------------
Zu einem geegneten MP3 Player mit guter Datenverwaltung kann ich meinen empfehlen. Ist von MPIO den gibts bei jeden großen Elektromarkt 8GB für ein paar €.

PA taugliche Ausgänge? Naja du kannst mit Mini-stereoklinke auf 2 Mono Klinke Stecker raus. Adapterkabel gibt es auch dafür.

-------------------------------------------------------
Noch besser vielleicht wäre so ein Mininotebook und mit WinAmp abspielen lassen wenn´s kostenlos sein soll, oder mit dem Player von Midiland, dieser player spielt alle Formate ab, und hat eine gute Verwaltung.
-------------------------------------------------------
Aber meine Meinung ist, spiele es mit Tyros ab, ist etwas größer als ein MP3 Player im Handyformat.

Jens
17.01.2009, 19:55
Danke für die Antwort Tastenmann.
Es soll ein kompakter MP3 Player für das Notenpult sein.
Sehr wichtig ist das schnelle Auffinden der Titel, am besten mit einem alphanumerischen system ( z.B A11, B32 usw ). Weitere Empfehlungen?

Peter_Schips
17.01.2009, 21:32
Würde ich mit dieser Vorgehensweise einen spürbaren ( hörbaren) Qualitätsverlust erleiden?



Antwort: Ja !

Gegenfrage ... wenn Deine Audiodatei nur noch 10% ihrer Ausgangsgröße besitzt, wird höchstwahrscheinlich etwas fehlen !

Qualität, Tiefenstaffelung, Punch & Druck !

Wem die Qualität von MP-3 reicht ... sei jedem selbst überlassen ! Bei einer guten Anlage und besonders bei hohen Lautstärken verhindert die Fehlerkorrektur der MP-3 Codecs systembedingt extrem steilflankige Signale !

Ergo: Kein Druck ! Keine aggressive Kick ! Alles wesentlich flacher !

LG/Pedda http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

grenzhm
17.01.2009, 22:36
'n Abend zusammen!

Kein Punch, fehlende Aggressivität - liegt das nicht eher an den T3-Drums? Ich will ja nicht ausschließen, dass es den Punch in einigen Drumsets gibt, aber bei den meist verwendeten Standard-Drums klingt mir doch bei T3 alles nach wie vor zu geschliffen. Dagegen sind die Punchverluste durch MP3 (zumindest in höherer Bitrate) doch eher bei audiophilen Esoterikern zu suchen... http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/wink.gif

Klar, die Hörgewohnheiten sind unterschiedlich. Für mich ist T3 immer noch 'ne Spur zu sanft. Vielleicht hol ich mir trotzdem einen! http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/grin.gif

Gruß
Michael

Sepo
17.01.2009, 23:03
Für diese Probleme sollte der Einsatz eines Midjay von Ketron Abhilfe schaffen. Mit diesem Gerät sind http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smirk.gifsolche probleme einfach lösbar.

Sepo

Peter_Schips
17.01.2009, 23:19
Kein Punch, fehlende Aggressivität - liegt das nicht eher an den T3-Drums?



Gääähn ... sinnfreie Grundsatzdiskussion ! Das hat wirklich nichts mit dem eigentlichen Problem des Redundanzkompressionsverfahrens zu tun ! Deine subjektive Meinung in Ehren, aber "Kuchenbacken" und "[beep][beep][beep][beep][beep]backen" sind zwei paar Stiefel !

LG/Pedda http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

Alleinunterhalta
17.01.2009, 23:24
Hallo Pedda,



Bei einer guten Anlage und besonders bei hohen Lautstärken...



das mit der Lautstärke versteh ich nicht. Der MP3 ist es doch Wurscht, wie sehr du die Anlage aufdrehst. Entweder die Fehlerkorrektur ist immer da oder eben gar nicht.

Gruß
Christian

Peter_Schips
17.01.2009, 23:36
... und Dein Gehör ?

Funktioniert leider nicht linear ! Ergo ... unterschiedliche Wahrnehmung aus biologischem Grund !

LG/Pedda http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

Harp
18.01.2009, 8:41
Hi!



Würde ich mit dieser Vorgehensweise einen spürbaren (hörbaren) Qualitätsverlust erleiden?



Ich meine, dass bei vernünftigen Bitraten (mind. 256 kbps, besser 320 kbps) und einem vernünftigen Encoder (z.B. LAME) der Qualitätsverlust durchaus vernachlässigbar, bzw. für "normale Ohren" nicht hörbar ist. Kannst du also durchaus machen...du wärst nicht der einzige, der so arbeitet...

Kompakte MP3-Player gibt es viele - PA-taugliche Ausgänge hat aber meines Wissens nach keiner. Es gibt aber, wie von Tastenmann schon geschrieben, Adapterkabel von Miniklinke auf 2 x Monoklinke. Funktioniert auch...

Gruß
André

Jens
18.01.2009, 10:44
ok, zunächst danke für die infos.
aber jetzt nochmals zum player: kennt jemand einen guten kompakten player der für meine zwecke sich bezüglich der bedienbarkeit und verwaltung bzw. schnelles auffinden /anwählen der titel ( z.b. alphanumerische verwaltung) besonders auszeichnet?

Peter_Schips
18.01.2009, 10:46
I-POD Touch

Alpenlaendler
18.01.2009, 12:55
Hallo Peter und MP3 Freunde,
http://www.letsgodigital.org/images/artikelen/64/ipod-touch.jpg

Bei über 300 Euro für einen I Pod Touch ist der Touch für eine Menge Angwendungen geeignet. Wir nutzen ihn in der Band für die Verwaltung der Termine, Tankkostenüberwachung und zum Abspielen von Pausenmusik.

Willst du mit dem Toch Playback abspielen gibt es wohl keinen schlechteren Player. Folgende Punkte machen den Touch als absolut Bühnenuntauglich.

Die MP3 Files werden in einer Reihenfolge abgespielt so dass du nach jedem Titel den Titel auch auschalten musst. Die Anwahl ist in der U-Bahn sehr nett im Betrieb jedoch ist die Auswahl eines Titel sehr mühsam. Es besteht auch keine Möglichkeit Lyric oder Texte mit anzeigen zu lassen was aber alle Bühnenplayer machen. Der I Touch ist ein gelungener Player für den Freizeitbereich der mächtig Spass macht.

Wer einen MP3 Player für Playbacks sucht sollte auf alle Fälle darauf achten dass die Titel nach jedem Titel automatisch anhalten kann denn dann ist auch möglich die Titel automatisch weiterlaufen zu lassen.
Wer einmal mit einem Touchscreen einen Player gesteuert hat wird es wohl in seinem Leben nie mehr machen.

Fazit:
Willst du dir einen I-Pod Touch für Bühnenanwendungen kaufen , kannst du auch einen E Bay Player für 100 Euro machen. Dann sparst du dir eine Menge Geld gegenüber dem Touch ,denn du kannst weder mit einem Billigplayer noch mit dem I Pod Touch richtig im Livebetrieb arbeiten.

Wer mit MP3 Player auf der Bühne arbeiten will sollte zu einem Händler gehen der auch Praxiserfahrung damit hat und sich nicht von irgendwelchen Fachwortschleudern beeindrucken lassen. In aller Regel sind die Jungs jeden Sammstag wegen fehlenden Auftrittsterminen zuhause und geben in Foren gute Tips.

@Jens
Notiere dir mal welche Wünsch du an einen Player hast. Bei mir würde es so aussehen wenn ich mit einer Gitarre raus ginge. Und gehe mit diesen Anforderungen an einen Fachmann und du wirst sicher keinen I Pod Touch serviert.
-Steuerung über ein Fusspedal?
-Schnelle Anwahl?
-Direkte Steuerung über Knöpfe (Play, Stop, Pause, <<, >>)
-Anzeige von Lyric und Akkorden in Lyric
-Unaufällige Steuerung der MP3 Files, so dass ich mich auf mein Spielen konzentrieren kann.


Alpenländler

Harp
18.01.2009, 13:24
Hi!



Die MP3 Files werden in einer Reihenfolge abgespielt so dass du nach jedem Titel den Titel auch auschalten musst.



Einfach pro Titel eine eigene Playlist machen und nur diese Playlisten zur Titelwahl benutzen. Dann stoppt der Player nach jedem Song automatisch, da das Ende der Wiedergabeliste erreicht ist.

Gruß
André

Peter_Schips
18.01.2009, 13:46
Wer mit MP3 Player auf der Bühne arbeiten will sollte zu einem Händler gehen der auch Praxiserfahrung damit hat und sich nicht von irgendwelchen Fachwortschleudern beeindrucken lassen. In aller Regel sind die Jungs jeden Sammstag wegen fehlenden Auftrittsterminen zuhause und geben in Foren gute Tips.



Wie immer eine Sache des Umgangs und Workflows !

Will man es richtig machen, dann kaufst Du Dir einen MP-3 steuerbaren DJ/CD-Player ! (Ist halt nicht so klein !) Damit arbeiten die DJ`s schnell, gezielt und mit allen notwendigen Features.

Der I-POD Touch ist halt klein, recht übersichtlich und hat in dieser Preisklasse auch gute A/D Wandler am Start !

Erstaunlich finde ich die Aussage über den Bereich der Fachwortschleudern. http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

Meistens sind diese Fachwortschleudern selbst jahrelang aktiv auf der Bühne unterwegs und heute im Musikbuisness hauptberuflich tätig, arbeiten täglich mit echten Profi`s (Fernsehsendern, staatl. Orchestern, Musikproduzenten & Künstlern) zusammen und müssen sich dann von irgendwelchen Nasen die einmal Samstags mehr schlecht als recht unterwegs sind sagen lassen, daß sie von der "großen Praxiswelt" keine Ahnung hätten. http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/confused.gif

Naja ... wie immer halt ! Immerhin gibt die Fachwortschleuder mal eine Möglichkeit vor und sabbelt nicht nur davon, was nicht geht ! Die Aussagen anderer madig machen, mag ja freigestellt sein, würde aber mit einem echten Verbesserungsvorschlag mehr Sinn zeigen.

Was einige Kollegen in der Praxis auch machen :

>>> http://www.miditemp.com/deutsch/common_feat_ms.html

http://www.miditemp.com/images/remote_ms_b.jpg

http://www.miditemp.com/images/unit_msx.gif

Kostet halt ein paar Euro mehr und ist noch`n 19" Rack mit Fernbedienung mehr zu schleppen ! Eine Frage der häufigen Nutzung und das muß dann jeder für sich entscheiden !

LG/Pedda http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

Alpenlaendler
18.01.2009, 14:45
Lieber Peter,

Ich stimme dir zu dass diese Leute meist jahrelang unterwegs waren auf der Bühne aber eben nicht alle. Und es gibt auch Keyboardverkäufer die auf dieser Welle mitschwimmen aber die Welle selbst niemals geritten sind.

Peter_Schips
18.01.2009, 14:52
Lieber Alpenländler,

seit Anfang 2009 bin ich kein Moderator mehr !(Soviel mal zu diesem Thema !) Zuviele Anfeindungen, meine Tätigkeit als Händler etc. etc. pp.

Die Liste der Moderatoren sind jetzt wie folgt aus :

Robby, SUPERVISOR, Thomas, YAMAHA_Infocenter, YAMAHA_EMI, YAMAHA_SYNTH_MP, YAMAHA_TSUPPORT, YAMAHA_ESERVICE, SwaggerJacky.

Zweitens kann man die Beiträge immer editieren ohne das eine Editierung angezeigt wird. Das kann man nämlich aktivieren und/oder deaktivieren. (Die Funktion nennt sich: Als bearbeitet markieren ! Da kann man ein Häkchen setzen oder nicht!)

Zudem habe ich an dem Text noch gearbeitet, Fehler korrigiert, Vorschläge eingebracht aber die inhaltliche Darstellung nicht verändert.

Wo liegt jetzt Dein Problem ?

Vorurteil ohne eigentliches Wissen ! Genau das laste ich hier an und genau das kommt auch in Deinem Beitrag wieder zu Gesicht.

LG/Pedda http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

PS: Lass uns nicht verbale Sinnfreiheiten posten, sondern gehaltvolle und hilfreiche Inhalte ! Danke !

Alpenlaendler
18.01.2009, 15:07
Hm ich weis gar nicht von was du redest.

vieleicht weist du jetzt was ich damit meine.

Peter_Schips
18.01.2009, 15:10
Sorry, was willst Du ?

Du machst irgendwelche Vorwürfe ohne konkret zu werden. Sag was Du willst und mit was Du Probleme hast oder lasse es !

LG/Pedda http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

Jens
18.01.2009, 17:16
Zitat Alpenländler:
@Jens
Notiere dir mal welche Wünsch du an einen Player hast. Bei mir würde es so aussehen wenn ich mit einer Gitarre raus ginge. Und gehe mit diesen Anforderungen an einen Fachmann und du wirst sicher keinen I Pod Touch serviert.
-Steuerung über ein Fusspedal?
-Schnelle Anwahl?
-Direkte Steuerung über Knöpfe (Play, Stop, Pause, <<, >>)
-Anzeige von Lyric und Akkorden in Lyric
-Unaufällige Steuerung der MP3 Files, so dass ich mich auf mein Spielen konzentrieren kann.

...genau das sind meine Anforderungen.
Aber mal ehrlich wo finde ich einen solchen "Fachmann" der sich wirklich auskennt. Ich kenne leider keinen.
Kannst du mir eine Empfehlung geben ??

@Peter:
Also ich kenne die Geräte von Miditemp schon lange.
Es wäre wahrscheinlich die professionellste Lösung. Aber viele Features brauche ich nicht ( Midifiles etc...).
Außerdem ist der Preis mir zu hoch und ich möchte absichtlich keine 19 Zoll-Gerät mehr ( der Rackschlepperei wegen).

Vielleicht gibt es noch andere Tipps?

Peter_Schips
18.01.2009, 17:42
Vielleicht wäre der Numark "Fit for Sound" in Verbindung mit einem I-POD etwas für die bessere Praxislösung : (Es bleibt aber problematisch .... entweder 19" und gut bedienbar oder klein und einfach nicht bedienkomfortabel !

>>> http://www.musik-schmidt.de/products/de/DJ/Single-CD-MP3-Player/Numark-Fit-for-Sound.html

Numark Fit for Sound Fitness Rackplayer mit iPod Dock

Der 19 Zoll Numark Fit for Sound Rack Fitness-Player ist ein iPod Media Center mit 2 Höheneinheiten, über das Sie auf Multimedia-Dateien Ihres iPods über die integrierten Bedienelemente des Gerätes oder über die Fernbedienung zugreifen können. Der Fitness-Player besitzt Audioausgänge, über die Sie Audiosignale Ihres iPods auf bis zu 3 Geräte, wie Verstärker, oder PA-Lautsprecher, verteilen können. Da der Fitness-Player mit symmetrischen XLR Ausgängen ausgerüstet ist, wird eine kristallklare Audioqualität gewährleistet.

Ein weiterer Bonus ist die im Lieferumfang enthaltene Software MixMeister Express, mit der sich auf dem Computer schnell großartig klingende Audiomixes für Fitnessübungen erstellen lassen (nur PC). Installieren Sie die Software von der beiliegenden CD und folgen Sie dem kurzen Einführungsvideo, um zu erfahren, wie Sie auf einfache Weise ineinander überblendende Musikstücke erzeugen können. Mit MixMeister Express können Sie auch dynamisch das Tempo der Musik anpassen, ohne dass sich die Tonhöhe ändert. Wenn Sie Ihren Mix fertig haben, können Sie ihn auf Ihren iPod laden und die Musik im 19 Zoll Rack Fitness-Player abspielen.

Die Features des Numark Fit for Sound:


* große Bedienelemente zur Navigation und leichtläufiges Jog Wheel
* XLR (Balanced) und RCA (Cinch Unbalanced) Ausgänge
* 19 Zoll Rackbauweise
* Infrarot Fernbedienung mit Anhänger
* solide und robuste Stahlkonstruktion


Zubehör des Numark Fit for Sound:

* Stereo RCA Kabel (x2)
* Software CD
* Fernbedienung
* Netzkabel


Technische Spezifikation des Numark Fit for Sound:


* Abmessungen: 8,89 cm (H) x 48,26 cm (B) x 11,94 cm (T)
* Gewicht: 1,71 kg
* Audioausgänge: Symmetrisch XLR und Unsymmetrisch RCA (x2)
* Eingänge: 4G iPod und neuer (mit dock Anschluss)
* Stromaufnahme: AC IN, 100 ~ 240V (50/60 Hz, 17W)


LG/Pedda http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/laugh.gif

Jens
18.01.2009, 21:15
Hallo Peter,

danke für den Tip.
Das Problem ist aber scheinbar der Umstand, dass die kompakten MP3 Player offensichtlich keinen automtischen Titelstopp haben. Ich denke das Problem ist mit dem Numax auch nicht gelöst.

Jens
23.01.2009, 18:54
Kennt jemand einen kompakten MP3 Player ( Ipod o.ä.) mit automatischen Titelstopp ??

ww
24.01.2009, 14:11
Hallo Jens,

bevor Du Dir über die komfortable Bedienbarkeit Gedanken machst, denke doch erst mal wirklich über die Qualität nach.
Die mp3-Qualität ist zunächst mal an der Streaming-Bitrate festzumachen.
Ein 128 kb/s-Format hat enorme Einbussen. Für Pausenmusik sicherlich tauglich, aber statt Midifiles könnten dann auch von Dir Vollplaybacks eingestzt werden.
Damit bist Du nicht mehr an die Keyboard-Möglichkeiten gebunden.

Aber das musst Du selbst wissen. Bei der Bitrate des mp3s ist selbst das 256 kb/s-Format nicht auf Dauer zu empfehlen. Du solltest die WAVs aus Deinem T3 im Computer mit einem entsprechendem Programm wandeln, sodass mehr als 300 kb/s dabei herauskommen. Da gibt es etliche Freewaretools die das bestens beherrschen. Allerdings wird Dein mp3-File bei einer Titellänge von 3,5 Minuten dann auch schon über 10 MB gross sein.

Dein mp3-Abspielgerät sollte also bei der Bitrate keine Einschränkung auf 128 oder 256 kb/s haben. Und etwas mehr Speicher solltes Du auch im Auge haben, weil Qualität dann eben auch mehr kostet.

Zum geeigneten mp3-Player kann ich leider nichts sagen.
Viel Erfolg bei Deinem Unterfangen.

genterlein
24.01.2009, 15:04
Hallo Jens,

lassen sich Deine eigenen, eingespielten Midifiles ( die SONGS ) nicht viel besser für diesen Zweck nutzen? Diese nehmen doch relativ wenig Speicherplatz weg und bieten Original-Tyros-Qualität. Man kann doch für die Pause Songs einspielen, die nicht "in jedem Programm die Hits" sein müssen!

Gerd http://forum.yamaha-europe.com/images/old-ubb/graemlins/smile.gif

Jens
24.01.2009, 18:12
@Gerd:
Da hast du etwas missverstanden. Hier geht es nicht um Playbacks , für die Pausenmusik, sondern um Soloauftritte mit Gitarre ohne Tyros!
Mit T3 nehme ich die "abgespeckten" Midifiles im HD Recorder auf, um die Audiodatei in ein möglichst kompaktes Format zubringen. Ich denke da mittlerweile an das AAC Format. Eben ein Kompromiss zwischen
MP3 und Wave.

Ich weiß, ein gutes 19Zoll Gerät (MP3, AAc Player) wäre qualitativ besser, aber ich suche aus ganz bestimmten Gründen nach einem kompakten Player, der aber diesen automatischen Titelstopp haben sollte.

Mit iTunes lassen sich auch Formate mit über 300 kb/s verwirklichen.

gfs
25.01.2009, 19:54
Hallo Jens,

ich kenne das Problem und Deinen Zielwunsch aus eigener Erfahrung. Habe mir das Digitech GNX 4 zugelegt. Dieser Bodentreter hat u.a. einen digit. Recorder + MP3-Abspielfunktion, die sich per Fußtaster starten lässt.

Falls Du noch in der Denk/Suchphase bist, kontaktiere mal per PN, da ich aus anderen Gründen ( Line6Variax Kompatibilität) daran denke, das Teil zu verkaufen (mit 512 MB Smartdisk)

Gruß
Gerd

VHem
25.01.2009, 20:23
Hallo,
ich verwende den Sony MediaPlayer NWZ-A829 mit 16Giga : 9x5x1cm.
Das kleine Ding habe ich immer in der Tasche. Die Videos darauf verwende ich zur Werbung, um zu zeigen, wie unser BühnenAufbau und Lichtschau aussieht.

Die Qualität ist besser als mein Samsung-Notebook Q35.
Da ist die Suchfunktion mit WindowsExplorer perfekt; aber beim Sound fehlen Höhen und Tiefen (trotz EQ),
die sind beim Sony-Media-Player wesentlich besser (EQ fast gar nicht notwendig).

Die Bibliothek kann eingerichtet werden nach :
Alle Aongs
Album
Interpret
Musikstiel
Veröffentlichung
OrdnerNamen

Es kann festgelegt werden :
>>>>> Einzel-Abspielung n i c h t möglich, immer nur Ordner > falls nur ein Lied gewünscht, stoppe ich am MediaPlayer oder ich drehe die Lautstärke weg.
Mit einem Fußschalter läßt sich auch der Kanalweg zum Mixer auf AUS schalten (Stereo-AUS-Schalter).
> nur in einem Ordner
> alles (Alle Bereiche)



Im ersten Ordner sind die Originale meines Programms. So kann ich bei der Fahrt zum Auftritts-Ort die Original Sänger mir noch mal anhören.

Im zweiten Ordner ist meine MP3-Datensicherung (Playbacks) der Midifiles vom TYROS drauf, falls der T2 mal nicht startet.

Weiter sind Oldies von CDs drauf, ApriSki2008, Sommerhits, Klassik-Titel, frivole Lieder (Drei Besoffskies) usw.

>>>> ca. 2000 Lieder

Alles mit Ornderstruktur organisiert.

Da ist es leider nicht möglich, durch Eingabe einer Ziffer eine Suchfunktion wie bei Google zu haben; leider.

http://www.partyduo-mixtour.de/Song-Ordnerstruktur-TYROS.JPG

Meine 4 Ordner Pausenmusik im TYROS muss ich noch als MP3s wandeln. Das mache ich mit WaveLab4 von Steinberg.




Mfg Volker