PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neues CVP



CVP209-Einsteiger
18.10.2012, 12:35
Hallo Zusammen

Ein Händler aus Schleswig Holstein soll Ende Oktober das neue CVP609 vorzeigen. Schreibfehler oder Ente? Kennt jemand den neuesten Stand zu der neuen CVP-Serie?

gruss norbert

Robby
18.10.2012, 14:29
Hallo Zusammen

Ein Händler aus Schleswig Holstein soll Ende Oktober das neue CVP609 vorzeigen. Schreibfehler oder Ente? Kennt jemand den neuesten Stand zu der neuen CVP-Serie?

gruss norbert


Vermutlich Schreibfehler


Liebe Grüße

http://www.robbys-hp.de/Bilder/robbyhand.gif (http://www.Robbys-HP.de)

t4chris
18.10.2012, 15:20
Hallo Norbert,

über ein CVP-609 wird im Netz schon seit einiger Zeit "spekuliert" (unter anderem in CVP-Foren, z. B. über möglicherweise enthaltene Tyros4-Features). Vielleicht ist ja an der Meldung doch was dran. Hast du den Händler schon direkt gefragt?

CVP209-Einsteiger
18.10.2012, 15:50
Hallo

Schaut mal unter 2.Schleswig-Holsteinisches Tastenfestival!

norbert

t4chris
18.10.2012, 17:20
Scheint kein Schreibfehler zu sein.

Schau mal hier: http://translate.google.de/translate?sl=fr&tl=de&js=n&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&layout=2&eotf=1&u=http%3A%2F%2Fwww.musique-galland.fr%2Fcvp.HTM

Cerebro
18.10.2012, 21:45
Hallo.

So wie es aussieht, wird es im Herbst (Oktober/November) anscheinend eine neue 600er CVP-Serie geben. Nähere Info`s gibt es z.Zt. anscheinend noch nicht.

t4chris
18.10.2012, 23:14
Hallo zusammen,

so stellt sich ein User im "China Keyboard Online Forum" die neue CVP-600er Serie vor: (dem Google Übersetzer sei Dank! ;))

http://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=1&hl=de&rurl=translate.google.de&sl=zh-CN&tl=de&u=http://bbs.cndzq.com/forum.php%3Fmod%3Dviewthread%26tid%3D175137%26page %3D1%26authorid%3D107740&usg=ALkJrhheuZof9ws-u8EVPDjPqVQu0-GVwA

Cerebro
19.10.2012, 0:35
Mumpitz ! Das ist fröhliches Rätselraten, mehr nicht !

PatrickZillich
19.10.2012, 12:24
Es wird eine neue Serie geben, nähere Infos kommen für die Händler gegen Ende Oktober Anfang November

t4chris
25.10.2012, 17:56
Hallo zusammen,

ich besuchte gestern eine Yamaha Produktvorführung des PSR-S950 mit Peter Baartmans. (Das Instrument brachte er selbst mit.) Später spielte Peter noch ein CVP-509.

Es war auch noch ein weiterer Yamaha Mitarbeiter vor Ort. Auf Nachfrage erklärten beide übereinstimmend, das CVP-609 komme in 2012 nicht mehr zur Auslieferung.

Cerebro
25.10.2012, 22:10
Die Präsentationen werden aber gegen Ende dieses Jahr ablaufen !

t4chris
25.10.2012, 22:44
Um so besser für Norbert! :)

CVP209-Einsteiger
26.10.2012, 8:59
Danke für Eurer "Kümmern". Es wird wohl dann auf Basis T4 sein.

gruss norbert

t4chris
26.10.2012, 11:57
Hallo Norbert,
... Es wird wohl dann auf Basis T4 sein. ... richtig! Peter (Baartmans) hat mir dies "indirekt" bestätigt. Auf Nachfrage sagte er: Die CVP Topmodelle waren bisher immer "Tyros-basiert", z. B. CVP 509 - Tyros3, daher CVP 609 - Tyros4 :)

Cerebro
26.10.2012, 12:11
Jawoll ... so sehe ich das auch !

Vermutlich gibt es aber einige News bzgl. Display ! Das könnte auch die zukünftige Technik eines Tyros 4 Nachfolgers betreffen. Na mal sehen .....
Sollten sich meine Befürchtungen bestätigen (Touch), dann ist Yamaha für mich bzgl. Keyboards aus dem Rennen. Ich möchte nicht mit so`nem besch...... T-Display
auf der Bühne rumhampeln müssen. Da könnte ich kot..... !

Naja .. erst mal abwarten !

multisampling
26.10.2012, 12:46
Hallo Celebro,
Hast du persönliche Erfahrungen gemacht auf der Bühne mit Touchscreen von verschiedenen Herstellern und Geräten. Wir nutzen in der Band schon seit 2 Jahren 4 IPads als Textmappenersatz was auch über Touchscreen bedient wird. Ich und meine Bandkollegen konnten bis jetzt noch kein Problem mit Licht oder Bedienung feststellen.

Mich würden deine Erfahrungen interessieren, in welchen Bands spielst du wie gross und in welchen Besetzungen.

Ich finde ein gutes Touchscreen mit der richtigen Anzahl an Knöpfen kann ein Keyboard nur aufwerten. Man sollte auch mit der Zeit gehen sonst geht man mit der Zeit! Das sagt schon eine alte Weisheit.

Multisampling

Cerebro
26.10.2012, 13:03
Hallo.

Vom "Einzelkämpfer" bei Oma`s Geburtstag bis zur kompletten Orchesterbesetzung habe ich alles durch und von den Anfängen der Touch-Screen Technik eines deutschen Herstellers bis zu den aktuellen Synthie Modellen bei Korg !
Das ist alles schöner Modeschnickschnack, aber so absolut unpraktisch bis zum abwinken ! Die IPad`s haben wenigsten noch einen schnellen und durchaus sehr fein ausbalancierte Kalibirierung, was man aber von den meisten
Touch-Screens in Keyboards & Synthies nicht behaupten kann. Im Studio zum basteln ist sowas ganz nett, aber auf der Bühne geht nix über echte Hardware-Schalter.

Man kann auch einem "Mode-Hype" hinterher rennen und glauben das es Fortschritt wäre. Die Zeit müsste uns doch eigentlich schon gelehrt haben, daß nicht jeder technische Nonsens auch in der Praxis vernünftig ist.
Ich kenne genügend Musikerkollegen die das genauso sehen !

reki
26.10.2012, 14:02
Grüßi,

ich sehe hier einen Touchscreen, auf dem ein komplettes Schlagzeug abgebildet ist, bei dem ich durch Berühren der einzelnen
Schlagzeuginstrumente dieselben stumm bzw. durch Drehen des Data-Rades die einzelne Lautstärke einstellen kann.

Das mach mal mit den unbeleuchteten Tastern neben dem Display im Fadenkreuzsystem wie beim T4 auf der Bühne.

Servus Jo

multisampling
26.10.2012, 14:38
Hallo Celebro,
Alle Achtung ich ziehe meinen Hut vor Leuten wie dir die so eine musikalische Laufbahn aufzeigen können da kann ich mit 35 Jahren Bühnenarbeit und ca. 3000 gespielten Terminen leider nicht mithalten. Höchsten Respekt!
Mich persönlich würde jetzt nur mal am Rande dein Alter interessieren du musst ja älter als Juppi Hesters sein bei soviel Fachkompetenz.

multisampling

Cerebro
26.10.2012, 14:39
Hi !

Lange ans Display, verdecke dabei mit der eigenen Hand das Display, lange einmal kurz daneben und schon bist Du dort .. wo Du garnicht hin willst und musst raus, zurück und nochmal !
Wenn bei meinen Drums etwas in der Abstimmung nicht passt, dann habe ich im Vorfeld schon Mist gebaut und klangliche Anpassungen an den Raum ist ein Griff an den Mixer !

Es hat alles zwei Seiten !

CVP209-Einsteiger
26.10.2012, 14:59
Hallo

Hallo

Meine Erfahrungen mit einem Touchscreendisplay: Ich hatte mal zum Antesten einige Tage einen Korgsynthie mit Touchscreen. Das Problem war, dass ich hinterher auf meinem Tyrosdisplay herumdrückte. Ich will damit andeuten, dass wenn man zwei so unterschiedliche Konzepte intuitiv nebeneinander verwenden will, es leicht zu unbeabsichtigten Bedienfehlern kommen kann. Wenn man sich mal an ein System gewöhnt hat, wird´s schwer sein umzulernen. Natürlich ist die Bedienoberfläche eines I-pad´s phantastisch. An meinem Tyros/CVP direkt möchte ich so was nicht haben. Denkbar wäre für mich höchstens eingeschränkte Funktionen wie z.B. Umblättern von Noten, wo das "Zielen" unproblematisch ist.

gruss norbert

reki
26.10.2012, 15:25
Grüßi,

mir gehts bei einem Key hauptsächlich um den Klangfortschritt.

Nur wegen eines Touchdisplays oder herkömmlichen Mäusekinos werde ich nicht auf die besseren Klänge verzichten.

Ich hatte das Korg PA1 X pro und den kleinen alten Musikant mit Touchdisplays und keine Probleme damit.
Für die Bühne gibts ja auch dann neuerdings einen Easy-Modus.


Servus Jo

Cerebro
26.10.2012, 15:37
... und genau das sind einige der schlechtesten Displays am Markt ! DIe Kalibrierung und Auslösung ist eine einzige Katastrophe !

reki
26.10.2012, 20:12
Grüßi

Erstgenannte Displays sind noch gar nicht auf dem Markt.

Zweitgenannte von Korg kann man nach dem Einschalten neu kalibrieren

und funktionieren bei mir problemlos.

Servus Jo

Cerebro
26.10.2012, 21:38
Also ich hatte schon so einige der Korg Keyboards in den Fingern, aber das "Auslöseverhalten" ist echt grenzwertig ! Besonders am Rand des Bildschirms gehen viele "Auslöseversuche" garnicht oder man muß 10x probieren bis es geht.
Selbst nach einigen Neukalibrierungen nicht. Solche Displays sind für den Livebetrieb eine Zumutung !

CVP209-Einsteiger
07.11.2012, 11:55
Hallo

Hier der link zu dem englischsprachigem CVP-Forum http://www.cvpug.com/forums/showthread.php?p=17495#post17495

gruss norbert

CVP209-Einsteiger
03.01.2013, 20:37
Hallo

Hier ein erstes Demo des CVP 609:

http://www.instruments2go.co.uk/Yamaha-CVP609PE-Polished-Ebony-Digital-Piano-p-5215.html

gruss und ein super 2013, norbert

JAKKOMOKKO
03.01.2013, 21:24
Hi,

sehe ich das richtig lol das cvp-609 hat ein Touch-Sreen?? :)
naja,dann kommt das Tyros-5 bestimmt auch mit Touch-Display,das wird aber dann mal ne Umstellung lol

lg.Stéphane

Snoopywtm
04.01.2013, 18:07
...naja,dann kommt das Tyros-5 bestimmt auch mit Touch-Display,das wird aber dann mal ne Umstellung...

Oder das Ende von Yamaha-Keyboards auf "professionellen Bühnen" :eek:

JAKKOMOKKO
04.01.2013, 18:15
Oder das Ende von Yamaha-Keyboards auf "professionellen Bühnen" :eek:

Hallo Snoopy :)
ja ich traute auch meinen Augen nicht,als ich da im Text gelesen habe vom Touch-screen!!
ist ja dann,das erste Instrument überhaupt mit Touch,von Yamaha,oder irre ich da?

aber mann kanns unter den Namm News im Netz lesen,dass Yamaha ein neues Touch-Screen presentiert und wer weiss,wenns so gut wie bei den I-Pads ist,dann kann es ja auch was gutes bedeuten:)

lg.Stéphane

Cerebro
04.01.2013, 22:30
Hallo !

Das CVP 609 und CVP 605 wurde heute geliefert ! Morgen mal antesten was so geht ....

Mal sehen wie das "Touch"-Dingens geworden ist ! Ich habe halt schwere Zweifel ob das so sinnvoll ist !!!

Naja ... mal sehen !

Snoopywtm
04.01.2013, 23:13
Bei ´nem "reinen Klafünf" mag das ja für die Umschaltung des "Klaviertyps" noch gehen, das macht man ja nicht während des Spielens, aber beim Keyboard ? No Go !

Heidrun
06.01.2013, 0:52
Hallo Jungs,

um allen Unkenrufen mal mit Tatsachen zu konfrontieren:

Bin seit Neustem stolze Besitzerin eines 609ers.
Ich hab mit Navi und Handy bislang Touchscreen Erfahrungen gesammelt, so dass ich ein wenig vergleichen kann.
das CVP hat für mich die Nase vorn!

Das Display funzt einwandfrei, also so schnell wie meine Finger z.B. einen Namen überhaupt eintippen können.
Das Benennen von Dateien und Ordnern hat mir in einem elektronischen Gerät oder Musikinstrument noch nie so viel Spaß gemacht!
Auch sonst die Umschaltungen usw. funzen ohne Verzögerung.

Ähm... *grins* noch schalte ich auf meinen Tyrössern NEBEN dem Display. Bin gespannt, ob das dauerhaft so bleibt... ;-)

LG Heidrun

Cerebro
06.01.2013, 12:22
Hi !

Wenn man Yamaha`s Instrumenten History kennt, dann dürfte jedem klar werden das die "Unsitte" Touch-Display im Tyros 4 Nachfolger Einzug halten wird.
Funktionalität hin oder her .... was ich eigentlich bei einem so teuren Instrument grundsätzlich erwarte, ist die Bedienung für ein Heiminstrument OK, für die
Bühne einfach völliger Mumpitz und wird mir keinen Cent aus der Tasche holen. Ein Yamaha Top Keyboard mit Touch-Display bleibt bei mir beim Händler im Regal
liegen. Egal wie "funktional" das Ding auch ist. Ich mag den Schwachsinn nicht und wenn`s an dem Ding mal Probleme gibt, wird`s teuer, ärgerlich und man
kann nichts mehr mit der Kiste machen. (Da grundsätzliche Bedienung darüber läuft !)

Wenn mir ein Knopf "verreckt" kann ich das kompensieren, beim defekten Touch-Display bin ich auf der Bühne "a.n.g.e.s.c.h.i.s.s.e.n." !!!

Die Touch-Unsitte lasse ich auf einem Navi, einem Tablet oder Handy noch gelten ! Damit stehe ich nicht vor Publikum und muß auf`s Timing achten !

JAKKOMOKKO
06.01.2013, 13:19
Hi !

Wenn man Yamaha`s Instrumenten History kennt, dann dürfte jedem klar werden das die "Unsitte" Touch-Display im Tyros 4 Nachfolger Einzug halten wird.
Funktionalität hin oder her .... was ich eigentlich bei einem so teuren Instrument grundsätzlich erwarte, ist die Bedienung für ein Heiminstrument OK, für die
Bühne einfach völliger Mumpitz und wird mir keinen Cent aus der Tasche holen. Ein Yamaha Top Keyboard mit Touch-Display bleibt bei mir beim Händler im Regal
liegen. Egal wie "funktional" das Ding auch ist. Ich mag den Schwachsinn nicht und wenn`s an dem Ding mal Probleme gibt, wird`s teuer, ärgerlich und man
kann nichts mehr mit der Kiste machen. (Da grundsätzliche Bedienung darüber läuft !)

Wenn mir ein Knopf "verreckt" kann ich das kompensieren, beim defekten Touch-Display bin ich auf der Bühne "a.n.g.e.s.c.h.i.s.s.e.n." !!!

Die Touch-Unsitte lasse ich auf einem Navi, einem Tablet oder Handy noch gelten ! Damit stehe ich nicht vor Publikum und muß auf`s Timing achten !

Sorry Peter,aber kannst du mir mal verraten,was du machst im Falle wo dir das Display vom Tyros-4 kaputt geht,auf der Bühne??

ich sags dir,genau das gleiche wie beim Touch-Screen---Einpacken!!!
denn das ist mir passiert.
aber jetzt mal moment!!!???

an alle Geräte die ein Touch-Screen haben,kann mann ein X-beliebigen Pc-Schirm anschliessen und somit den Abend noch retten,doch dieses kannst du beim Tyros-4-3-2-1 leider nicht!!!

Heidrun: ich nehme mal an,dass du auch eine Maus anschliessen kannst,die dann eben den Finger ersetzen würde im Falle eines kaputtem Touch-screens!!
Heute hat jeder zuhause Maus+Tastatur rumliegen,doch kein Mensch hat zuhause einen Ersatz-Tyros-1-2-3-4 Display !!!!

lg.Stéphane

Cerebro
06.01.2013, 17:17
Hallo Stephane, da liegst Du leider falsch ! Es läuft genau anders herum !

Du kannst an jeden Tyros (1, 2, 3, 4) einen externen Monitor anschließen (S-Video oder VGA) und somit sehen was passiert, außerdem hast Du die wichtigsten Bedienfeldbereiche als "Taster" vorliegen. ! (Somit hast Du die Funktionalität gewahrt !)
Beim Tyros 4 Nachfolger stellt sich die Frage ob Du einen Touch-Screen anschließen und (ganz wichtig) von einem externen "Touchmonitor" auch bedienen kannst ! Ich würde sagen eher "Nein" und wenn dann was passiert, ist wirklich "Schicht im Schacht" !

Wie gesagt : ... ich halte diese Touch-Displays für nicht mehr als eine unsinnige und teure Modeerscheinung ! (Warten wir einfach mal ab !)

JAKKOMOKKO
06.01.2013, 18:51
Hi Peter,

ja das mag schon stimmen,wenn ich mir das so überlege,macht es mir bissel Angst,weil ich genau auf das T4,Nachfolger-Model,ungeduldig warte!!!!

aber kann mir nicht vorstellen,dass Yamaha,jetzt auf einmal diese Video-Out weglassen sollte??
somit könnte mann ja mit den Regs,sauber arbeiten.
oder glaubst du,dass die Regs und Styles oder Sounds,dann alle nur übers Touch erreichbar sind??
das wäre natürlich,nicht so toll.

Habt Ihr bei Session-Music denn das CVP-609 auch schon bekommen??
wenn ja,dann könnten wir ja bestimmt bald mit ner neuen Demo,von dir rechnen:)
die Demo mit dem 509,hat mir sehr gut gefallen,überhaupt deine Demos find ich immer sehr gut:)

lg.Stéphane

Cerebro
06.01.2013, 19:10
Hallo Stephane,

generell hat Yamaha mit der Auslieferung der CVP´s im Januar (für den deutschen Markt) begonnen. Ich bin selbst mal gespannt wie die neue Serie geworden ist ! Nächste Woche werde ich mir die neuen Instrumente auch bzgl. Verarbeitung, Montage etc. näher ansehen !
Ich möchte die neuen Instrumente auch nicht vor der näheren Betrachtung "verteufeln", aber ich habe beim Gedanken an "Touch Screen`s" einfach (aus der Erfahrung der letzten Jahre) meine Bauschmerzen. Na mal abwarten ....

CVP209-Einsteiger
07.01.2013, 12:07
Hallo

Im hinteren Teil der CVP 609-Demo sind einige touchscreen-Anwendungen zu sehen. Das kommentieren überlasse ich den erfahreneren Nutzern von CVP bzw. Tyros-Instrumenten.

watch?v=IHXoWYTeo2I

Bitte die Forumsregeln beachten http://88.198.8.78/UBB/regeln.php
Nicht erlaubt sind Links zu Musik-, Text- und Videoportalen.

gruss norbert

CVP209-Einsteiger
11.01.2013, 14:00
Hallo

Von Peter Baartmans gibt es auch bereits 2 Demos CVP 609. Da links zu Videoportalen tabu sind, müsst Ihr wohl selbst suchen!

gruss norbert

genterlein
11.01.2013, 14:43
Betr.: #39....

Bitte korrigiert mich, wenn es falsch ist / ich es falsch verstanden habe:

nicht gestattet sind Links, die direkt zu einem Musik-, Text oder Videoportal führen, d. h. einen "unterstrichenen Link anklicken und die Seite öffnet sich direkt" - so wie hier:

<<<Bitte die Forumsregeln beachten http://88.198.8.78/UBB/regeln.php>>>

Meines Wissens sind indirekte Links erlaubt - in der Art <<<watch?v=IHXoWYTeo2I>>>

Dies soll nur zur Klarstellung dienen, keine Kritik sein.....:D

Stef1955
11.01.2013, 15:30
Hallo Gerd,

habe das gleiche verstanden wie du:)!

Indirekte Links wurden, meines Wissens nach, bisher in keinem Beitrag korrigiert !?

CVP209-Einsteiger
11.01.2013, 15:44
Hallo

Kann mir jemand den Unterschied zwischen einem indirekten und direkten link erklären? Bei dem besagten "Baartmans-CVP-Demo"-link handelt es sich um einen direkten/indirekten Zugang zu einem Videoportal.

gruss norbert

Snoopywtm
11.01.2013, 16:00
...Im hinteren Teil der CVP 609-Demo sind einige touchscreen-Anwendungen zu sehen. Das kommentieren überlasse ich den erfahreneren Nutzern von CVP bzw. Tyros-Instrumenten.

watch?v=IHXoWYTeo2I...

IGITTIGITT,

ZUGRIEGEL per Touchscreen ????

Ok, ich weiss, die Kiste ist in erster Linie ein "Klafünf", aber trotzdem...

Ich gehe mal davon aus, daß der Ton über Kabel aufgenommen wurde. Dann frage ich mich allerdings, warum man dann das piepen des Touchscreens bei Berührung hört ( es sei denn, es kommt von seinem Mikro ).

CVP209-Einsteiger
11.01.2013, 16:10
Hallo Holger

Das piepen läßt sich deaktivieren. Offensichtlich als akustisches "Zielerfassungssignal" gedacht!

gruss norbert

Snoopywtm
11.01.2013, 16:12
Hallo Norbert,

das sich das deaktivieren lässt, davon bin ich mal ausgegangen.

Sollte das Piepen allerdings über Line-Out mit rausgehen ...

genterlein
11.01.2013, 16:14
Hallo,
Kann mir jemand den Unterschied zwischen einem indirekten und direkten link erklären? gruss norbert

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Ich hatte gehofft, meine Erklärung wäre eindeutig / verständlich - vielleicht möchte noch mal jemand einen Versuch starten......:D

Stef1955
11.01.2013, 16:23
Hallo Norbert,

meiner Meinung nach

direkt ist: wenn du draufklickst und es geht direkt ohne Umwege zu dem besagten Portal oder Video usw...

indirekt ist: wen man das Portal oder Video usw... nur über Umwege erreichen kann.
a. Deswegen setzen manche vor und hinter dem -www- ein Minuszeichen.
Um die Seite erreichen zu können muss du die Adresse kopieren, ins Browser setzen und anschliessend die Minuszeichen entfernen.
b. du kannst aber auch in dem Editor den Link entfernen dann sieht das zB. http://88.198.8.78/UBB/regeln.php so aus.


PS
wir wollen aber diesen Thread nicht noch mehr durcheinander bringen, oder?

t4chris
11.01.2013, 19:07
Hallo Norbert,
... Kann mir jemand den Unterschied zwischen einem indirekten und direkten link erklären? ... ich darf mich (hoffentlich) auch noch kurz "einmischen" ;) :

Mit "direktem Link" ist ein "direkt anklickbarer Link" gemeint. Um einen solchen zu erstellen, kann entweder ein beliebiger Text zum Link "gemacht" werden (mit der Schaltfläche "Link einfügen" im Forums-Editor), oder man kopiert einfach eine Adresse (URL) aus der Adresszeile des Browsers direkt in einen Beitrag. Beim Klick auf "Vorschau" wird diese eingefügte Adresse automatisch zum "anklickbaren" Link.

Um dies zu vermeiden: Einfach direkt nach dem Einfügen am Anfang der Adresse die Zeichenfolge "http://" bzw. "http://www." weglöschen. Dann wird nicht mehr automatisch ein Link daraus.

Wird diese Adresse wieder in einen Browser kopiert, ergänzen alle aktuellen Browser die fehlenden Zeichen automatisch.

CVP209-Einsteiger
11.01.2013, 20:28
Hallo

Verstanden! Danke für die Präzisierung: Dann hier die beiden links:
youtube.com/watch?v=6DKmUYt6Upc
youtube.com/watch?v=X-VAX1HG0lg

gruss norbert

t4chris
11.01.2013, 23:21
Perfekt! :)

Danke für die Rückmeldung und die YT-Links zur CVP600 Serie!

Cerebro
12.01.2013, 8:40
Hallo

Das neue Touchscreen ist eine Katastrophe ! Sehr verzögerte Reaktion, keine Zugriegel mehrfach bewegbar, keine saubere Kalibrierung in den oberen Randbereichen des Displays.
Klanglich hat das CVP 609 durch den zusätzlichen Subwoofer mehr Tiefbass, aber auch ein deutliches Mittenloch in der Frequenzabbildung ! (Direktvergleich CVP 509)
Wenn man die Piano-Room Taste (Grand Piano Button) drückt, ist kein Start der Begleitautomatik möglich. Man muß erst wieder den Home-Button drücken, damit die
Automatik gestartet werden kann.

Im Grund ein Tyros 4 System, ohne Audiodrums, ohne besonders tolle neue Styles (das meiste kennt man schon), ein eckiges und globiges Gehäuse und auch die Tastatur
hebt sich von den anderen CLP-Modellen nicht ab. Ist mehr ein Facelift mit Touchscreen-Spielerei ! Überzeugt hat mich das neue Instrument weder optisch, noch musikalisch
und das Touchscreen erfüllt exakt meine kritischen Erfahrungen. Ein "Modegag" mit Null Praxistauglichkeit !

reki
12.01.2013, 11:29
Hallo Jungs,

um allen Unkenrufen mal mit Tatsachen zu konfrontieren:

Bin seit Neustem stolze Besitzerin eines 609ers.
Ich hab mit Navi und Handy bislang Touchscreen Erfahrungen gesammelt, so dass ich ein wenig vergleichen kann.
das CVP hat für mich die Nase vorn!

Das Display funzt einwandfrei, also so schnell wie meine Finger z.B. einen Namen überhaupt eintippen können.
Das Benennen von Dateien und Ordnern hat mir in einem elektronischen Gerät oder Musikinstrument noch nie so viel Spaß gemacht!
Auch sonst die Umschaltungen usw. funzen ohne Verzögerung.

Ähm... *grins* noch schalte ich auf meinen Tyrössern NEBEN dem Display. Bin gespannt, ob das dauerhaft so bleibt... ;-)




...Du verstehst eben was davon.


Servus Jo

Heidrun
12.01.2013, 13:48
Hallo Jo,

leider kann ich nicht zwischen den Zeilen lesen - war das ironisch gemeint?

Es ist gut möglich, dass ein Touch Display im Livebetrieb vor Publikum eher hinderlich sein kann.
Damit hab ich noch keine Erfahrung.
Aber das was ich im Forum geschrieben habe, meine ich auch.
Wenn ich die dagegen umständliche Benennerei im Ty4 anschaue - nein, da ist mir das CVP um Welten lieber.

Allerdings finde ich, dass es für manche Funktionen ohne echte Knöpfe oder Drehregler nicht gehn wird, z.B. um eine Lautstärke im Mischpult ganz fein einzustellen.
Da spielt die menschliche Feinmotorik nicht genügend mit (Fingerspitzengefühl).
Und da hoffe ich schon, dass Yamaha zukünftig nicht zu 100% auf den Touchscreen setzt.

LG Heidrun

ww
12.01.2013, 14:49
Hallo

Touchscrenn bedeutet nicht, dass Hardware-Buttons komplett fehlen.
Einstellungen müssen ncht alle im Display gemacht werden.
Bei Korg ist es so, dass man einfach auf das Display tippt, um einen Paramter, Spur... anzuwählen (markieren) und um dann mit einem
Drehrad oder +/-Tasten den Wert zu verändern.
ich gehe davon aus, dass das beim CVP 609 genauso ist.

Der Vorteil einer Touchbedienung liegt auch darin, dass die Taster geschont werden können. (oder nicht mehr vorhanden sind)
Was nicht mehr da ist, kann auch nicht kaputt gehen.

Ein wichtiges Kriterium spircht für mich heute immer noch gegen ein Touchscreen. Nämlich der Druckpunkt eines Tasters.
Als Keyboarder fühlt man gerne vor und legt den Finger bereits auf den Taster, um sich schon mit den Augen auf einen anderen Punkt konzentrieren
zu können. Im richtigen Moment drückt man dann und erhält eine Rückmeldung durch den Druckpunkt.
Das alles entfält beim Touchscreen, weil man genau hinschauen muss und optisch kontrollieren muss, ob man nun getroffen und die Funktion richtig ausgelöst hat.
Touchscreen kostet also auch wertvolle Zeit, die man als Style-Spieler eigentlich nie hat.

Wenn die Hersteller hergehen und immer mehr Touschscreens einbauen, dann wünsche ich mir unbedingt die Möglichkeit
eigene Seiten erstellen zu können. Auf jeder Menü-Seite möchte ich meine Buttons selbst zusammen stellen können.
ich will dann auch entscheiden, was ich im spielbetrieb sehe.
Das wäre ein Komfort, der eben nur durch Touchscreens ermöglicht werden könnte.
Das würde die Hater sicherlich auch als Innovations andehen.

Cerebro
12.01.2013, 15:27
Der Vorteil einer Touchbedienung liegt auch darin, dass die Taster geschont werden können. (oder nicht mehr vorhanden sind)
Was nicht mehr da ist, kann auch nicht kaputt gehen.

Der Vorteil von Tastern liegt in der analogen schnellen und sicheren Bedienung. Wenn ein Knopf kaputt geht, dann fällt nur diese Funktion aus !
Fällt ein Touchscreen aus, dann fallen alle darüber zu bedienenden Funktionen aus, sofern keine Alternativen dazu vorhanden sind ! (Ergo: Analoge Taster)

ww
12.01.2013, 15:43
@Cerebro
sagte ich ja.
Es gibt ein Für und ein Wider.

CVP209-Einsteiger
14.04.2013, 18:01
Hallo Zusammen

Mich wundert, dass niemand nach der Messe etwas vom CVP 609 und dessen Touchscreenkonzept schreibt. Sicherlich haben einige von Euch das CVP 609 mal unter dem Aspekt des neuen Bedienkonzeptes sich näher angeschaut. Immerhin gehe ich davon aus, dass das Tyros 5 oder auch Zeus 1, wie auch immer genannt, eine ähnliche Bedienstruktur haben wird. Nach eher negativem Vorurteil gegenüber des Touchscreen war ich sehr angenehm überrascht. Man findet sich sehr schnell zurecht und kommt eher schneller und direkter in die einzelnen Menues/Untermenues. Dabei ist die Menueführung sehr intuitiv gehalten. Also, ich bin sehr zuversichtlich, dass die Tyros-Nachfolgergeneration durch ein solches oder ähnliches Konzept bezüglich Bedienung einen deutlichen Schritt nach vorne machen wird. Bei den immer umfangreicheren Möglichkeiten der neuen Tyros/CVP`s ist es wohl kaum mehr möglich, dies anders noch bedienbar zu machen.

gruss norbert

Peter_Schips
14.04.2013, 21:18
Hallo !

Die Bedienung des neuen "Touch-Screens" ist in keiner Weise schneller oder übersichtlicher ! Die seit Jahren vorhandene und durchdachte Menustruktur wurde völlig zerrisen und weißt leider keine "fast selbsterklärende" Struktur mehr auf ! Es wurden viele nicht sofort erkennbaren Untermenu`s geschaffen, welche die Übersichtlichkeit eher negativ beeinflussen. Von der reinen Hardware betrachtet ist der Bildschirm groß und graphisch schön, aber leider ist es kein Multi-Touch-Display und es können nicht mehrere Parameter auf einmal verändert werden. Das macht schnelle Regelungen für Volume, Drawbars, Filter etc. unmöglich ! Da waren selbst die "Taster" unter den bisherigen Displays schneller und auf jeden Fall in der Lage mehrere Parameter gleichzeitig zu verändern. Die Trägheit der Umschaltung bremst dann auch noch die Bedienungsgeschwindigkeit aus ! Auswahlumschaltungen mit bis zu einer Sekunde Verzögerung sind zu lange um musikalisch exakte und timinggenaue Änderungen vorzunehmen.

Ich halte das neue Displaykonzept als eine reine technische Modeerscheinung und erachte es musikalisch und bedientechnisch als einen der größten Rückschritte seit über 10 Jahren ! Für Heimmusiker im Wohnzimmer mag die Spielerei schön sein, für einen Livemusiker eine einzige Katastrophe ! Ein modernes Entertainerkeyboard / Workstation u.a. für den Livebetrieb mit so einem Display auszustatten, ist der Gnadenschuss schlechthin ! Yamaha konnte mit der schnellen Livebedienung in den letzten Jahren immer gegen Hersteller wie Korg & Co. Punkten ! Dies würde mit einem solchen Display wegfallen und letztendlich zur Abwanderung von Live- und Bühnenmusikern führen und zu einem absolut vorhersehbaren Umsatzrückgang !