PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Taktwechsel nach XG-Optimierung



MartinAm
12.10.2014, 15:27
Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem.

Wenn ich Midifiles bearbeite führe ich zum Schluß jedesmal noch eine XG-Optimierung durch.

Heute ist mir aufgefallen, daß bei manchen Midifiles mit 3/4 Takt nach der XG-Optimierung (PSRUTI 8.10) der Takt auf 4/4 geändert wurde.

Vor der Bearbeitung im Takt 1: 4/4, danach 3/4 bis zum Schluß
Nach der Bearbeitung im Takt 1: 3/4, danach 4/4 bis zum Schluß
Daraus ergibt sich auch eine Verschiebung der Lyrics.

Da dies nicht bei allen 3/4 Files auftritt denke ich mir, daß dies nicht an PSRUTI liegt sondern an einer Einstellung im File.
Jedoch wird der Takt erst nach XG-Optimierung geändert.


Hat jemand von Euch auch schon mal sowas beobachtet.

Gruß
Martin

Heiko
12.10.2014, 16:48
Hallo Martin,
schick mir mal ein Original Midifile, bei dem anschließend PSRUTI den Takt verdreht, damit ich das testen kann.
heikoplate<at>gmx.de
<at> durch @ ersetzen
Gruß Heiko

Heiko
13.10.2014, 9:53
Hallo Martin,
ich habe Dir ausführlich auf Deine Mail geantwortet.
Du hattest mir zwei Midifiles zugesandt: das Original und das anschließend mit der XG-Optimierung behandelte.
Das zweite File ist eindeutig fehlerhaft. Ich konnte den Fehler bei mir anhand des Originals aber nicht reproduzieren.
Die XG-Optimierung erzeugt grundsätzlich am Anfang des ersten Takts die Time Signature 4/4; die durch den
Song vorgegebene Takt-Art (hier 3/4) wird falls erforderlich erst im Takt 2 eingetragen.
Gruß Heiko

MartinAm
13.10.2014, 16:55
Hallo Heiko,
danke für deine Arbeit.

Leider besteht bei mir das Problem weiterhin.

Vielleicht fällt jemandem noch was ein.

Danke
Gruß
Martin

mugoha
13.10.2014, 17:04
Hallo Martin!

Wenn der Text um 1/4 Takt nach rechts verschoben wurde kannst Du im einem Sequenzer wie Optimizer in der "Masterspur"
den ersten Takt nochmal auf 3/4 ändern dann müßte es wieder richtig sein. Ich hab damit auch manchmal zu kämpfen.
Ob es allerdings an PSRuti Optimierung liegt kann ich nicht sagen.
Manchmal sind auch alte Midifiles einfach in 4/4 programiert obwohl es 3/4 Takte sind,
oder alle Takte sind in 3/4 auch der 1 Takt.
Das kannst du aber mit PSRuti beim Originalmidifile im Editor ansehen und prüfen.
Einfach probieren man kann nur dazu lernen.

Gruß Hans

t4chris
13.10.2014, 19:08
Hallo Martin,
... nach der XG-Optimierung (PSRUTI 8.10) ...

Heiko hat vor kurzem die Version 8.11 freigegeben. Ich empfehle, ab sofort diese PSRUTI Version zu verwenden.

Allerdings glaube ich nicht, dass sich dadurch an dem von dir beschriebenen Problem etwas ändert ... :(

MartinAm
13.10.2014, 19:54
Hallo zusammen,

danke für Eure Tips.

Ich habe dies erstmal so gelöst, daß ich es einfach beim 4/4 Takt belasse, man hört den Unterschied ja nicht.

Heiko hat mich gerade angeschrieben, er vermutet das Problem gefunden zu haben.

Es müssen wirklich einige Faktoren zusammentreffen, damit dieses Problem eintritt, deshalb auch nicht bei jedem File.

@Christian: Habe die neue Version schon drauf - PSRUTI darf auf keinen Fall fehlen.

Gruß
Martin


PS: ich bin immer wieder erstaunt wie schnell man hier im Forum Hilfe bekommt, oder versucht wird, zu helfen.

DANKE an alle hier.

Heiko
13.10.2014, 20:26
Hallo Martin,
Du hast einen Bug entdeckt, der schon "ewig" existiert. Ich wundere mich, dass ihn bisher noch niemand entdeckt hat.

Der Fehler tritt dann auf, wenn
1. die Taktart des Songs nicht 4/4 ist
und zusätzlich
2. nach der ersten XG-Optimierung die erste Note auf 002:01:000 zu liegen kommt.
und dann das Midifile
3. ein weiteres Mal mit der XG-Optimierung bearbeitet wird.

Ich denke, dass der Bug relativ leicht zu beheben ist. Mal schauen.
Ich melde mich im Forum.
Gruß Heiko

@Martin, vorläufige Umgehung: Verschieb die erste Note (liegt auf Kanal 10) um einen Tick nach hinten, d.h. auf 2:01:001. Dann kannst Du beliebig oft XG-Opt einsetzen.

MartinAm
14.10.2014, 18:06
Hallo Heiko,

habe Dir bereits ein mail geschrieben.

Die Ursache ist folgende.
Wenn der Taktwechsel in Takt 2 stattfindet, und zusätzlich eine Spur vorhanden ist, welche nur Controller und keine Noten enthält (zB zum Ansteuern von externen Geräten), tritt dieses Problem auf.

Ich habe es auf die versch. Arten getestet. Ich komme immer auf dieses Ergebnis.

Gruß
Martin

Heiko
17.10.2014, 11:52
Hallo PSRUTI-Fans,
mit Martins Unterstützung konnte ich den Fehler der XG-Optimierung finden und beheben. Er existierte schon seit ewigen Zeiten.
Die PSRUTI-Version (8.11) habe ich ausnahmsweise beibehalten, da der Fehler nur unter speziellen Randbedingungen auftrat und mir bisher auch nicht gemeldet wurde. In den "News" meiner Homepage werde ich den Update aber bekanntgeben.
Gruß Heiko