Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hab da ne Frage zu Cubase und PSR 9000

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hab da ne Frage zu Cubase und PSR 9000

    Also,

    wenn ich in Cubase ein Midifile vom PSR (oder SMF allgemein)importiere, dann funktioniert die Soundzuordnung am PSR einwandfrei (akustisch gesehen werden die richtigen Sounds aktiviert). Allerdings weigert sich Cubase mir beim Einstarten des Songs die richtigen Soundzuordnungen und Volumeeinstellungen anzuzeigen. Das Instrument PSR 9000pro ist aktiviert und auch im Mixer ist die Readfunkion angeschaltet. Trotzdem ist das Ganze ein totaler Blindflug. Ein Weiterverarbeiten meiner Files mit Audiospuren ist damit nicht möglich!

    Das Musicstudio deluxe von Magix macht da wesentlich weniger Mucken. Kann mir jemand sagen woran das bei Cubase liegt? Vielleicht ist ja auch nur der User zu doof? (Das größte Problem am Rechner sitzt meistens davor!?

    Danke für eure Hilfe!

    James

    #2
    Re: Hab da ne Frage zu Cubase und PSR 9000

    Hallo James
    Deine Frage ist etwas verwirrend formuliert.
    Grundsätzlich hast du mit Cubase eines der mächtigsten Werkzeuge für Midi und Audiobereich.
    Welchen Mixer meinst du. Midi Track oder VST Channel Mixer.
    Wenn ich dich richtig verstehe, möchtest du die Soundwechsel, Volumendaten usw. irgendwo im Klartext angezeigt bekommen. Soweit ich weiß ist das nicht möglich. Es ist auch nicht sinnvoll da es kein rein GM/XG basierendes System ist. Eine Möglichkeit ist mit dem Inspektor und Patch Scripts zu arbeiten, dazu muß man aber die Controller auf den Spuren entfernen. Dann macht auch der Midi Track Mischer Sinn, zum abmischen der Midi-Daten. All das hat aber überhaupt keinen Einfluß auf eine funktionierende Audioaufnahme. Wenn du von den Midispuren zunächst Audiospuren erzeugst, kannst du wesentlich komfortabler mischen als mit einem Midi Track Mixer.
    Vielleicht kannst du noch mal genau deffinieren was du machen möchtest. Audioaufnahmen oder Midifilebearbeitung.
    Gruß Peter
    Pele

    >> Humor ist ein Midi Live zu spielen <<

    Kommentar


      #3
      Re: Hab da ne Frage zu Cubase und PSR 9000

      Hallo Peter,

      also ich versuche es nochmal. Ich weiß doch was ich an Cubase habe oder haben sollte! Deswegen hab ich mirs doch gekauft! ;-) Es geht darum, dass ich im sogenannten Inspector gerne die Namen der im Song per Programmwechselbefehl eingegebenen Instrumente sehen würde. Bei mir wird für keine Spur der Namen der gewählten MIDI Instrumente angezeigt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das bei Cubase so vorgesehen ist. Wenigstens die GM Namen müsste es doch anzeigen können, oder? Schließlich kann das jedes popelige Noname Freewareprogramm aus dem Netz auch!? Ich finde diese Funktion sehr wichtig, weil ich nämlich meine Songs im PSR 9000 einspiele. Dann möchte ich sie in Cubase laden als SMF um dann noch die notwendigen Audiospuren zu ergänzen. Wenn ich dann alle Spuren habe, erst dann gehe ich ans endgültige Mixen um letztlich auch von den MIDI Spuren Audio zu erzeugen (will heißen, ich nehem dann erst die Midispuren die über das PSR abgespielt werden als Audio auf). So habe ich nämlich bis zum Mixdown die Möglichkeit noch Platz für Gesangsstimmen zu schaffen, wenn das Arrangement mal zu dick ist. Ich dachte eigentlich, dass Cubase eben für diese Kombination von MIDI und Audio gemacht ist. Dazu müsste ich aber wissen oder angezeigt bekommen, welche Sounds gerade am PSR angewählt werden um auch da etwaige Veränderungen zu probieren. Was hab ich da in Cubase nur falsch eingestellt, denn auch bei gekauften SMF zeigt mir das Programm keine Soundnamen der belegten Spuren an????

      Vielen Dank für jede Hilfe! Zum Wegschmeißen war mir das Programm nämlich zu teuer!!! (P.S. Das "billige" Musicstudio kann diese Funktion nämlich bereitstellen und sie funktioniert!!)

      Kommentar


        #4
        Re: Hab da ne Frage zu Cubase und PSR 9000

        Hallo James,

        das, was du im Inspector angezeigt haben möchtest (was ich durchaus verstehen kann !!), geht in Cubase leider nicht. Im gegensatz zu anderen Sequenzerprogrammen zeigt Cubase beim Start eines MIDI Songs die Instrumentennamen (Program Changes incl. Bank Select) nicht im Inspector oder sonstwo an.

        Du musst dich damit abfinden, dass du die Instrumentennamen einweder als Spurname manuell einträgst oder als Patchnamen bzw. Studiomodulnamen auswählst. Es gibt ja mittlerweile ein PSR9000 Patchnamenscript, das du von meiner HP downloaden kannst.

        Habe mich über diesen "Mangel" in Cubase auch schon oft geärgert. Dafür hat Cubase halt ein paar andere nette MIDI Sachen, die andere Sequenzerprogramme nicht haben.

        Obwohl ich ein alteingesessener Cubasianer bin mische ich meine XG- bzw. PSR9000 MIDI Songs in XG-Works ab. Alles andere mache ich in Cubase (Notenbearbeitung, Parts schneiden, Audiotracks aufnehmen und bearbeiten, etc...).

        Gruß

        Clemens
        http://www.musik-mit-pc.de
        http://www.musikpc.de

        Kommentar


          #5
          Re: Hab da ne Frage zu Cubase und PSR 9000

          Hi James
          Clemens hat die Antwort bereits bestätigt.
          Ich halte das Arbeiten mit Patch-Scripts für
          total einfach und persönlich habe ich die Funktion einer Soundanzeige nie vermißt. Immer nach dem Motto
          "Ich weiß was ich will". Du hast nach einiger
          Zeit mit Cubase fast alle Controllerdaten im Kopf und weißt welche Sounds du brauchst.
          Lass deine eigene Note in die Arrangements einfließen.
          Gruß Peter
          Pele

          >> Humor ist ein Midi Live zu spielen <<

          Kommentar


            #6
            Re: Hab da ne Frage zu Cubase und PSR 9000

            Hallo Peter, hallo Clemens

            dann muss ich wohl Cubase als groooooße Fehlinvestition abschreiben. So ein Mist, jetzt hab ich mir endlich mal ehrlich ein Programm gekauft (isn Scheaz) und jetzt kann es fast alles, aber die Funktion, die ich brauche nicht! Komisch ist nur, dass dieses blöde Programm, wenn ich den Instrumentennamen aus der Patchliste anklicke dann auch die richtigen Programmwechslebefehle sendet. Das kann doch nicht so schwer sein, dieses blöde Ding zum Auslesen der Daten zu bewegen, verdammt noch mal! > (Uups sorry) Aber ich frag mich manchmal was sich diese Programmierheinis eigentlich einbilden, elementarste Funktionen wegzulassen. Dann aber wieder so zu tun als wäre das daaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaas Programm für die Midi und Audiobearbeitung. Ich hätte zu emagic gehen sollen und jedem, der mich fragt werde ich ab jetzt genau das empfehlen! Sch....... Cubase!

            Kommentar


              #7
              Re: Hab da ne Frage zu Cubase und PSR 9000

              Hallo Reclov,

              es gibt ein Patchnamen Script für ddie PSR9000, mit dem man im Inspector von VST sehr bequem die Instrumentennamen auswählen kann. Und zwar nicht nur die XG-Voices der PSR9000 sondern auch die PSR9000 spezifischen Voices.

              Dieses Patchnamen Script kannst du hier downloaden:
              http://home.t-online.de/home/Clemens.Kurtz/psr_cps.zip

              Das Script habe ich selbst mal erstellt (was für ne fusselige Arbeit das war ).

              Viel Spass damit.

              Clemens

              PS: Hallo James, ich verstehe schon deinen Frust, aber glaube mir, mit Logic von Emagic wirds halt nicht besser. Cubase hat viele gute Funktionen, die du in anderen Programmen vermisst. Wie schon gesagt: auch ich finde es schade, dass Cubase im Inspector die schon im Song vorhandenen Instrumentenanwahlen nicht auslesen kann. Aber das ist eigentlich für mich nicht unbedingt sooo wichtig. Sehe ich doch auf einen Blick im PSR9000 Display die Namen der Instrumente, sobald ich den Song anspiele.

              Ich denke, dass diejenigen, die wirklich nur MIDI-Songs abmischen möchten, mit XG-Works in Verbindung mit der PSR9000 besser bedient sind. Diejenigen, die auch mal als Komponist und Notenschreiber aktiv werden möchten oder mit Audiotracks arbeiten möchten, sollten sich Cubase VST oder Logic zulegen.
              Logic versus Cubase ist eh reine Ansichtssache.

              Gruß

              Clemens
              http://www.musikpc.de

              Kommentar


                #8
                Re: Hab da ne Frage zu Cubase und PSR 9000

                Allerdings weigert sich Cubase mir beim Einstarten des Songs die richtigen Soundzuordnungen und Volumeeinstellungen anzuzeigen. ....

                Hallo James,

                ich habe in VST 5.0 doch etwas gefunden, das dir gefallen wird:

                - gehe mal zu "Bearbeiten/Voreinstellungen/MIDI" und drücke dann den Button "MIDI Dateien"

                - dort findest du einen Eintrag "Patches in den Inspector übernehmen"

                - setze hinter diesen Eintrag einen Haken und bestätige mit "Übernehmen"

                - lade einen MIDI Song (mit "Importieren")

                - wähle im Inspector im Feld "Instrument" ein Patchnamenscript aus. Bei der Auswahl musst du im Fenster "Instrumenteneinstellungen" nach der Wahl eines Scripts unbedingt den Haken "Alle Kanäle" setzen. Es sei denn, du möchtest nur für einen ausgewählten MIDI-Kanal dieses Script aktivieren

                - jetzt markiere nach einander die einzelnen Spuren im Arrangement und beobachte die Einstellungen im Inspector für Volume, Patch-Name, Pan, etc.

                Ist doch was, oder?

                Warum bin ich Dösbaddel nicht gleich darauf gekommen. Arggggh.....

                So kommts, wenn man auf Treads antwortet und den Musik PC nicht vor sich hat

                Gruß

                Clemens
                http://www.musik-mit-pc.de
                http://www.musikpc.de

                Kommentar


                  #9
                  Re: Hab da ne Frage zu Cubase und PSR 9000

                  Noch ein Tipp:

                  obwohl man in den Voreinstellungen wie zuvor beschrieben die Patchnamen im Inspector anzeigen kann, gibt es bei manchen MIDI-Songs Probleme mit dieser Option. Sie funktioniert nämlich nur, wenn die Spuren zusammenhängend sind, also nach dem Importieren nicht in einzelne Parts (SMF-Format 2 !!) zerteilt werden UND wenn neben den Program Changes auch die beiden Bank Selects in der Spur vorhanden ist (also Balnk Sel MSB denn Bank Select LSB und dann ein Program Change).

                  Manche Songprogrammierer lassen die Bank Selects ganz weg oder sie fügen nur den MSB hinzu.

                  Aber auch dafür gibt es eine Abhilfe.

                  Importiere den MIDI-Song und exportiere ihn anschliessend gleich wieder als MIDI-Song.

                  Dann lädst du ihn noch einmal.

                  Falls nicht beide Bank Selects im Song vorkommen, werden auch jetzt trotz aktiviertem Patchnamenscript nur die Program-Nummern im Inspector angezeigt, wobei im Feld Bank im Inspector "AUS" steht.

                  Jetzt musst du lediglich im Inspector die Bank auf den Wert Null (oder höher, je nachdem, was am Anfang der Spur angegeben ist) manuell einstellen und den vorhandenen Wert im Feld "PRG" im Inspector noch einmal manuell eingeben.

                  Voila, da sind die Namen des Instruments im Feld "Patchname".

                  Alles Klar ?

                  Gruß

                  Clemens
                  http://www.musik-mit-pc.de
                  http://www.musikpc.de

                  Kommentar


                    #10
                    Re: Hab da ne Frage zu Cubase und PSR 9000

                    Hallo James
                    Wenn ich mir dein Profil ansehe, befremdet mich deine Reaktion schon etwas.
                    Du hast hier eine Frage gestellt die Clemens und ich nach bestem Wissen beantwortet haben.
                    Ich weiss das Clemens ebenfalls eingefleischter VST User ist wobei er eben für gewisse Anwendungen auch XG-Works nutzt.
                    Und was er im Forum postet hat immer Hand und Fuß.
                    Vielleicht machst du dich zunächst mit den Funktionen von Cubase vertraut bevor du es be- bzw. verurteilst. Jedes Programm hat Vor und Nachteile die jeder selbst für sich einschätzen muß. Es kann aber doch wohl kaum an einer albernen Anzeige liegen. Wer intensiv mit diesem Programm arbeitet kennt die Steuerbefehle im Schlaf, ich brauche dazu weder eine Patchliste noch den Inspektor. Das PSR bietet zudem die Möglichkeit sich im Display die jeweilig einzutragenden Controller anzeigen zu lassen, besser kann man es kaum haben.
                    Ansonsten darf ich darf viel Spaß und Glück beim Wechsel nach Logic wünschen.
                    Gruß Peter
                    Pele

                    >> Humor ist ein Midi Live zu spielen <<

                    Kommentar


                      #11
                      Re: Hab da ne Frage zu Cubase und PSR 9000

                      Hallo Clemens!

                      Wie ich deiner Antwort erahnen kann bis Du cubase-Profi und kannst mir eventuell eine Frage beantworten.
                      Ich habe das cubasis und das XG-Works2,0 und habe eine gute Soundcard (SW1000XG)
                      Frage: Im Xg-Works kann ich mir die Sounds prima auswählen und anhören wenn ich eine Spur einspiele.
                      Wie mache ich das im Cubasis - oder geht das dort nicht? Ich kann ja nicht die Sounds blind eingeben.
                      Zude, fehlt in meinem Handbuch eine Tabelle mit den Sounds so daß ich nichmal die ´Bank und das Programm der einzelnen Sounds wieß.
                      Weißt Du wo ich diese Tabelle herbekommen kann.

                      ..wäre schön


                      Volker

                      <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Clemens:
                      Hallo James,

                      das, was du im Inspector angezeigt haben möchtest (was ich durchaus verstehen kann !!), geht in Cubase leider nicht. Im gegensatz zu anderen Sequenzerprogrammen zeigt Cubase beim Start eines MIDI Songs die Instrumentennamen (Program Changes incl. Bank Select) nicht im Inspector oder sonstwo an.

                      Du musst dich damit abfinden, dass du die Instrumentennamen einweder als Spurname manuell einträgst oder als Patchnamen bzw. Studiomodulnamen auswählst. Es gibt ja mittlerweile ein PSR9000 Patchnamenscript, das du von meiner HP downloaden kannst.

                      Habe mich über diesen "Mangel" in Cubase auch schon oft geärgert. Dafür hat Cubase halt ein paar andere nette MIDI Sachen, die andere Sequenzerprogramme nicht haben.

                      Obwohl ich ein alteingesessener Cubasianer bin mische ich meine XG- bzw. PSR9000 MIDI Songs in XG-Works ab. Alles andere mache ich in Cubase (Notenbearbeitung, Parts schneiden, Audiotracks aufnehmen und bearbeiten, etc...).

                      Gruß

                      Clemens
                      http://www.musik-mit-pc.de
                      <HR></BLOCKQUOTE>

                      Kommentar


                        #12
                        Re: Hab da ne Frage zu Cubase und PSR 9000

                        Vielen Dank Clemens, jetzt ist der Frust nicht mehr ganz so groß. Allerdings bringe ich jetzt, wie schon mal, meine Us 428 nicht zum Laufen bzw. nicht synchronisiert.

                        Schön dass es immer was zum Basteln oder spielen gibt!!!! Lalalala

                        Liebe Grüße
                        James

                        Kommentar


                          #13
                          Re: Hab da ne Frage zu Cubase und PSR 9000

                          Schön dass es immer was zum Basteln oder spielen gibt!!!!

                          Ja, ja, das kenne ich irgendwo her .....

                          Gruß

                          Clemens
                          http://www.musikpc.de

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X