Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Software

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Software

    Hallo
    ich habe mein keyboard über den audioausgang mit dem pc verbunden. Jetzt wollt ich fragen ob es eine gute software gibt wo ich die aufgenommenen songs nachträglich mixen kann oder in echtzeit? gibt es sowas?
    Danke schon mal

    gruß
    Markus

    #2
    Re: Software

    Hi !

    Da gibt`s von klein (kann fast garnichts) bis groß (meine Rente geht schon früher drauf) alles erdenkliche ! Es gibt einiges an Freeware zur Audiobearbeitung aber die großen Programme wie Cubase, Nuendo, Logic, Pro Tools, Samplitude etc. kosten halt Geld.

    Gruß/Pedda

    PS: Ich arbeite (persönlich) am liebsten mit Samplitude ! (Aber das ist eine Sache des eigenen Workflows.)

    >>> http://www.samplitude.de/

    Die Frage ist zudem ... kann Deine Hardware die entsprechende Leistung erbringen ? Eine vernünftige Audiokarte ein gut ausgebauter RAM-Speicher und ein moderner, schneller Rechner sollte schon vorhanden sein !
    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.
    Albert Einstein

    Kommentar


      #3
      Re: Software

      Danke
      also ich habe eine audigy2 und 1Gb ram ich denke das müsste reichen;-) ich habe es im moment mit goldwave probiert ist ein gutes programm aber das ist eine wissenschaft von der ich nie was verstehen werde viel zu viele hebel und schalter

      gruß
      Markus

      Kommentar


        #4
        Re: Software

        Hi !

        Die Soundblaster Audigy ist nett für Games und kleinere Audioanforderungen, aber für richtiges Mischen ist sie kein Vergleich zu "echten" Audiorecordingkarten !

        Für den Anfang mag diese Karte reichen, aber wenn man Mehrspurmischungen machen möchte, womöglich mit mehreren gleichzeitigen Effekten usw. dann ist bei der Karte sehr schnell Schluß ! Bei Anforderungen wie virtuelle Synthies etc. ist bzgl. Latenzzeiten sowieso kein wirklich vernünftiges Ergebnis erzielbar.

        ... die größeren Recordingprogramme sind noch komplexer, aber wie`s so ist .... wenn man mehr will, muß man auch selber mehr leisten !

        Gruß/Pedda

        PS: 1GByte RAM ist für Homerecordingaufgaben OK !
        Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.
        Albert Einstein

        Kommentar


          #5
          Re: Software

          danke für die hilfe! ich werd mich mal nach nem geigneten programm umsehen=)

          gruß
          markus

          Kommentar


            #6
            Re: Software

            Willste Geld ausgeben und wenn ja .. wieviel ?

            Man bekommt u.a. auch etwas ältere Versionen von Cubase, Logic etc. für wenig Kohle über Ebay & Co.

            Für den Einstieg ins Homerecording auf jeden Fall eine Alternative, zudem kann man meist für recht wenig Geld auf aktuelle Versionen updaten !
            Gruß/Peter

            CMS-Sounddesign - Sound- und Drumexpansions, Expansion Freeware, Master CMP und Master EQ Presets, Tips & Tricks, Links zu Fachliteratur uvm.

            Kommentar


              #7
              Re: Software

              am besten wer erstmal ein freeware programm wo ich erstmal n bisschen dran rumspielen kann ich will ja keine richtig proffessionellen aufnahmen machen sondern vorerst nur so für zuhause;-)

              gruß
              Markus

              Kommentar


                #8
                Re: Software

                *hm*

                Es gibt nur wenige Freeware-Programme mit Mehrspurfeatures. Audiotools gibt es recht viele, aber so richtige Mixingprogramme sind eher die Ausnahme !

                Gruß/Pedda

                PS: Probier`s halt mal aus ........... vielleicht findest Du etwas !
                Gruß/Peter

                CMS-Sounddesign - Sound- und Drumexpansions, Expansion Freeware, Master CMP und Master EQ Presets, Tips & Tricks, Links zu Fachliteratur uvm.

                Kommentar


                  #9
                  Re: Software

                  Ein Tip von Volker Zimmer:

                  Cakewalk 5.0 bei pearl für unter 10 Euro

                  http://www.pearl.de/pearl.jsp;jsessi...24&screenY=768

                  Mit deutschem Handbuch. Für Einsteiger ein unschlagbarer Preis.

                  Heiko
                  hpmusic: http://www.heikoplate.de/mambo

                  Kommentar


                    #10
                    Re: Software

                    Hallo Heiko,

                    leider nicht für XP, Restposten die sicher raus müssen.

                    Gruss Dave

                    Kommentar


                      #11
                      Re: Software

                      Hallo Dave,

                      das hab ich ursprünglich auch gedacht als ich mir das Angebot angesehen hatte. Unser werter Friedhelm hat jedoch erzählt das die Version auch unter XP laufen würde. Für ein paar Euro mehr gibts dann Cakewalk Home Studio, das sollte auf jeden Fall laufen.

                      Viele Grüße
                      Volker
                      Keep on playing

                      Volker


                      1 & 1 ManSound - Music Entertainment

                      Kommentar


                        #12
                        Re: Software

                        Hallo Leute,

                        unter XP gibt es auch die Möglichkeit, daß Programme, welche nicht unter XP laufen, in den 98er-Kompatibilitätsmodus umzuschalten. Diese laufen dann einwandfrei.

                        Gruß
                        Karl-Heinz
                        ....spiele nicht mehr 9000pro mit Drum und Pianokarte in Verbindung mit Ketron SD2 jedoch neu: Mehrspur MP3, ausgegeben auf 8 Spuren auf das Pult!

                        Kommentar


                          #13
                          Re: Software

                          Hallo Karl- Heinz,

                          habe beide Programme vom besagten Anbieter.

                          Leider ohne Erfolg auf XP, auch beim ändern des Kompatibilitätsmodusses.

                          Es fehlt beim Start der .exe der "Einsprungpunkt"

                          Vielleicht mache ich auch einen Fehler.

                          Bin für weitere Hinweise dankbar.

                          Gruß

                          Hannes
                          Wer dich nur sucht, weil er etwas braucht,
                          verdient es nicht, dich zu finden.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X