Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eure EQ-Einstellungen -Sammlung-

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Eure EQ-Einstellungen -Sammlung-

    Moin moin,

    postet doch einmal hier eure Equalizer-Einstellungen und Erfahrungen damit. Denn man kann ja klanglich noch eine Menge aus den Keyboards herausholen. Wie immer ist der eigene Geschmack und das akustische Umfeld ausschlaggebend.
    Auch allgemeine Tips sind erwünscht!!!

    Ich nutze übrigens die gleichen Einstellungen wie RolandW:

    EQ1 Q 0,7 FREQ 50Hz +4dB
    EQ2 Q 0,3 FREQ 125Hz +2dB
    EQ3 Q 0,3 FREQ 900Hz +4dB
    EQ4 Q 0,5 FREQ 3,2kHz +4dB
    EQ5 Q 0,7 FREQ 6,3kHz +5dB

    (Wohnzimmerumgebung, PSR3000, Syrincs M3-220)

    Gruß, Lars




    #2
    Re: Eure EQ-Einstellungen -Sammlung-

    Mal nicht so schüchtern, oder verwendet ihr etwa die Werksvorgaben?

    Gruß, Lars

    Kommentar


      #3
      Re: Eure EQ-Einstellungen -Sammlung-

      Mal nicht so schüchtern, oder verwendet ihr etwa die Werksvorgaben?
      Gut, also bin ich nicht schüchtern.
      Wir verwenden nicht die Werkseinstellungen, aber auch nicht dieselben Lautsprecher und spielen normalerweise nicht in Räumen mit THX Zertifikat.
      Wir haben unterschiedliche Vorstellungen von gutem Sound und unser Publikum hat diese auch.
      Ich stelle den EQ so ein: Erst versuche ich, das, was mich am Sound stört zu verstärken, dann mindere ich das, was mich am Sound stört.
      Das Ergebnis ist erstmal nur ok. für mich und den Raum, in dem ich bin, sollte diese Einstellung auch in anderen Fällen Vorteile haben, wäre dies lediglich ein glücklicher Zufall.
      Gruß
      Ronny --F----.
      RBP-Duo@web.de
      hier bin ich auch noch www.psr-world.ch

      Kommentar


        #4
        Re: Eure EQ-Einstellungen -Sammlung-

        *grins*

        meine ist ganz einfach: FLAT
        liebe grüße

        thomas

        www.notenzauber.de

        musiker- treffen für euch organisiert www.musikando.de - oft kopiert-nie erreicht

        Kommentar


          #5
          Re: Eure EQ-Einstellungen -Sammlung-

          meine auch. der rest ist sache des foh.
          MITGLIEDSCHAFT BEENDET

          Kommentar


            #6
            Re: Eure EQ-Einstellungen -Sammlung-

            hi guenni!

            im anderen thread hast du ja die richtige vorgehensweise geschilder. nicht reindrehen was nicht da ist, sondern rausfiltern was stört.
            liebe grüße

            thomas

            www.notenzauber.de

            musiker- treffen für euch organisiert www.musikando.de - oft kopiert-nie erreicht

            Kommentar


              #7
              Re: Eure EQ-Einstellungen -Sammlung-

              Pauschale EQ-Einstellungen sind absoluter Schwachsinn !!!

              Der EQ ist ein Werkzeug zur Klangbearbeitung um ggf. kreative Soundvorstellungen zu ermöglichen (völlig subjektiv) oder um raumakustische Probleme zu kompensieren (raumabhängig).

              Ein XYZ-Einstellung für den optimalen Sound kann es niemals geben !

              Gruß/Pedda
              Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.
              Albert Einstein

              Kommentar


                #8
                Re: Eure EQ-Einstellungen -Sammlung-


                Hi Pedda!

                Irgendwelche Einstellungen übernehmen ist also wie
                Lotto. Das ist mir schon klar, aber ich habe nicht viel
                Ahnung von EQ usw. Ich hatte immer solange gedreht bis
                mir der Sound gefallen hat. Ich denke dir gehen da die Haare hoch. Hättest du vieleicht einen Tip welche
                Fachliteratur für so einen Anfänger wie mich etwas
                bringen könnte. Das ganze hatte mir schon ganz große
                Kopfschmerzen bereitet. Es ist immer ein unsicheres
                Gefühl bei Gig.


                Viele Grüße
                Klaus

                Kommentar


                  #9
                  Re: Eure EQ-Einstellungen -Sammlung-

                  Hallo Pedda,


                  der oben angegebene Schwachsinn stammt von mir, zusammengeschraubt vor fast einem Jahr,nachdem ich das 1. PSR 3000 aus Entäuischung nach kurzem Test wieder zurückgeschickt hatte.
                  Zumindestens die Richtung stammt von Dir und rausgekommen ist dann nach meinem Geschmack diese Einstellung, klingt in etwa so wie die Flateinstellung vom PSR 2100,welches ich zu dem Zeitpunkt noch hatte.
                  Die spiele ich zum einen im Wohnzimmer ob mit oder ohne PA, die ich dann passend nach dem EQ zurechtgeschraubt habe,aber auch nur Key alleine im Garten.

                  Wie das zB. im Freien in 10-15m Entfernung nach vorne oder zur Seite abstrahlt, ist mir schnurzpiepe egal.
                  Für mich ist entscheidend, was ich aus den beiden Lautsprechern höre,wobei meine Nachbarn sich bisher auch noch nicht beschwert haben im Gegenteil, kann denen nicht genug sein.

                  PS. solche Nachbarn wünscht sich wohl jeder.
                  Gruß
                  Roland

                  Kommentar


                    #10
                    Re: Eure EQ-Einstellungen -Sammlung-

                    Hi,

                    das heißt man müßte jedesmal für andere Räumlichkeiten
                    die EQ-Einstellungen neu machen? Die Einstellungen die man zu Hause mühevoll sucht und speichert kann man dann vergessen?

                    PSR 8000 klang irgendwie "fast" überall akzeptabel, ohne irgendwas zu verdrehen.

                    Ab und zu regelte ich auf dem PA Mixer geringfügig nach, das reichte völlig.

                    Beim Tyros ist das nicht so einfach? Warum?

                    Gruß Gerhard

                    www.kuenstlerbox.com
                    Die neue Musikerplattform

                    Kommentar


                      #11
                      Re: Eure EQ-Einstellungen -Sammlung-

                      Hi !

                      Zum einen Teil spielt immer klangliche Subjektivität eine Rolle, zudem kommt der akustische Punkt, wobei jeder Raum anders klingt.

                      Wer ein Instrument in einem Raum akustisch wahrnimmt, der hört nicht nur das Instrument, sondern immer zwangsläufig auch den Raum. Daher lässt sich eine "Pauschale Fixeinstellung" nicht von einem Raum auf einen anderen übertragen.

                      Ja, man muß den EQ an jeden Raum erneut anpassen. Dafür sollte die Zeit des Soundchecks mitbenutzt werden. Sicherlich kann man sich auch den Spaß sparen und das Keyboard hinstellen, anschließen und loslegen, aber wer den "eigenen Soundanspruch" realisieren möchte, der muß sich mit dem Thema beschäftigen.

                      Ein gut verständliches Fachbuch (ohne fachlich zu tief zu werden) ist: Der Mixing Workshop von Uli Eisner aus dem PPV-Verlag. Hier hat man 2 CD`s im Lieferumfang mit guten akustischen Beispielen.

                      Gruß/Pedda

                      PS: Es kommt ja auch nicht nur darauf an, welche Frequenz man wo anhebt oder absenkt, sondern auch auf die Güte (Q-Faktor) des entsprechenden Frequenzbandes uvm.

                      Der korrekte Umgang mit einem EQ gelingt erst mit einem grundlegenden Fachverständnis über Equalizertechnik und einer antrainierten Hörerfahrung. Das muß geübt werden .......
                      Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.
                      Albert Einstein

                      Kommentar


                        #12
                        Re: Eure EQ-Einstellungen -Sammlung-

                        Hallo Jungs und Mädels,

                        ich glaube auch, das es keine "Patenteinstellung" dafür gibt. Wir kommen meist mit der Einstellung "Pops" von XG-Works und einer leichten Anhebung der 125 k und 250 k - Frequenzbänder bei unserem Yamaha-Mixer MX 12/4 zu einem ordentlichen Sound. Vor allem fahren wir mit dezentem Hall. Da gibt es aber räumliche Gegebenheiten, da kannst Du regeln, was Du willst...

                        Harry
                        Wenn das Wasser auch einmal bis zum Hals steht, immer nur lächeln!

                        Kommentar


                          #13
                          Re: Eure EQ-Einstellungen -Sammlung-


                          Hi Pedda!

                          Vielen Dank für den Tip. Ich werde mir gleich
                          morgen das Buch kaufen.
                          Mir war schon klar, daß was ich an Einstellungen
                          machte, wirklich Zufall war.
                          Ich hatte schon mal einen Entertainerkolegen gebeten
                          mir zu zeigen wie man das macht. Ergebnis "GRAUSAM".
                          Ich hatte damals meine PSR 8000 neu Initialisiert.
                          Es war unmöglich. Deshalb hatte ich die Frage nie mehr
                          gestellt. Der Typ war übrigens ein Vollprofi, sagte er
                          jedenfalls. So kann es auch gehen.


                          Viele Grüße
                          Klaus

                          Kommentar


                            #14
                            Re: Eure EQ-Einstellungen -Sammlung-

                            Na ja Roland

                            Mit Deinen Einstellungen klang das Key zwar um einiges besser als Vorher - aber gut wars auch nicht mit meiner hohen Decke - dem nicht übermässigen grossen Raum - mit den zwei riesen Fenstern und der Glastür und den sch.......Gipswänden.
                            Wenigstens bin ich jetzt auf nem besseren Weg und das Key hat endlich wieder Leben bekommen!!!! Also so ganz umsonst sind die Ratschläge und Vorgaben von EQ Einstellungen nun doch wieder nicht.
                            Jutta
                            Jeder Esel kann den Takt machen - aber Musik machen, das ist schwierig!
                            Mein YT Channel: "My-Tastenworld.ch"

                            Kommentar


                              #15
                              Re: Eure EQ-Einstellungen -Sammlung-

                              Kann mich Dir voll anschliessen. Mit Rolands Einstellungen klang mein Key, auch in Anbetracht einer völlig anderen akustischen Umgebung, frischer und freundlicher als zuvor. Feintuning ist ja immer noch drin.
                              Ich hatte gehofft irgendwelche Regelmässigkeiten zu finden, die man immer einstellen, bzw. kontrollieren sollte.
                              Leider konnte ich Michel V. bisher noch nie Live sehen, stellt der auch seinen EQ ständig neu ein, oder verwendet er ein einzelnes Setup? Viele von Euch kennen ihn doch mit Sicherheit von den Workshops. Hat er sich mal zu dem Thema geäussert?

                              Danke Pedda für den Literaturhinweis, werde ich mir auf jeden Fall kaufen!

                              Gruß, Lars

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X