Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gigs.. pro und contra

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Gigs.. pro und contra

    Schreibt doch mal, welche positiven und negativen Dinge Ihr bei Gigs erlebt habt... ist bestimmt auch ein interessantes Thema
    Nicht jeder kann/will ein Mozart sein ;-)

    #2
    Re: Gigs.. pro und contra

    Das witzigste was mir passiert war,
    eine Brautentführung um 20:00 Uhr ich fing grad an, wir waren mit 4 Leuten alleine bis 3:00 Uhr .
    Eine Hochzeit wo terminlich alles schief ging , Kaffee trinken war erst um 21:00 Uhr , aber die hab ich so aufgeheitert , in den Umschlag war das doppelte und ich bekam noch eine Karte mit Hochzeitsfoto zugeschickt... Vielen dank für den super Abend . Das war das schönste Geschenk, da war mir das Geld "fast" egal .
    Grausame Dinge letztes Sylvester , super Stimmung bis 6:00 Uhr und der Wirt war so betrunken und wollte nicht bezahlen .Er fing streit an, ich Sachen gepackt und weg.. naja..celavi .Weil es sprangen noch 2 neue Termine an dem Abend bei raus .
    Und.. Klassentreffen mag ich nicht .
    Ich kann finde es grausam, wenn ich mir einen abbreche mit Stimmung und keiner macht mit... nie wieder Klassentreffen Gigs...
    Nicht jeder kann/will ein Mozart sein ;-)

    Kommentar


      #3
      Re: Gigs.. pro und contra

      Hi,
      ich denke da könnte jeder ein Buch schreiben.
      Also was kann ich mich denn so erinnern:
      Hochzeitsgäste streiten, einer läuft raus und schießt mit der Pump-gun von außen durch das Fenster rein. Auftritt beendet, Polizei, Verhaftungen, Massenprügelei etc. (Gage haben wir aber schon gehabt.)
      Auftritt mit Vertrag abgeschlossen - 9 Monate später unser Erscheinen zum Auftritt - andere Band auf der Bühne - Veranstalter hat vergessen, daß er schon eine Band engagiert hatte - kassiert, heimgefahren.
      Im Trio aufgetreten in spanischen Urlaubsort - in der Stadt 42 Live-Bands - um 22h00 zu dritt begonnen - um 6h00 zu SIEBZEHNT beendet.
      etcetcetc
      giorgio
      Liebe Grüße aus Wien
      giorgio
      Zitat aus www.club-carriere.com : Glück ist das Wichtigste im Leben nicht Gesundheit. Auf der Titanic waren die meisten gesund. www.giorgio-music.at www.georg-angelides.eu

      Kommentar


        #4
        Re: Gigs.. pro und contra

        Hey positiv Feuerwehrfest nach halber Stunde PA tot Feuerwehrmann bringt uralten Verstärker supper Abend bis morgens um drei super Hochzeit im Pferdestall mit lauer tollen Leuten Bühne war in einer Box aufgebaut der rest rustikal im ganzen Stall verteilt war toll. Zweimal Hochzeit gespielt mit gleicher Braut
        contra Vertrag und Wirt war pleite,Fasching komme in Wirtschaft zum aufbauen baut andererer Alleinunterhalter auf Bühne schon auf Streit mit Wirt über Rechtsanwalt um ausfall Gage

        Kommentar


          #5
          Re: Gigs.. pro und contra

          Hallo,
          da gibts schon so manches.Z.B.
          Zwei Hochzeiten gleichzeitig in einem Lokal,ohne Abtrennung,
          mit zwei Musikern.
          Ergebnis: abwechselnd 1 Stunde für alle gespielt,nun könnte man sagen schöner Job,da kann man eine Stunde relaxen,weit gefehlt,man musste sich merken,was der andere gespielt hat,um nicht die gleichen Titel loszulassen.
          Toll,alles,was man gerne spielt,hat der schon gemacht.
          Aber war ein netter Kollege,nach zwei Durchgängen,habenwir uns zum gemeinsamen musizieren geeinigt.
          War mal was anderes.

          Gruss aus der Pfalz
          Gruß
          FRED van de Palz
          Tyros 2 und VYRVE - MIZAR und SongSelecter

          Kommentar


            #6
            Re: Gigs.. pro und contra

            Stimmt man kann ein Buch darüber schreiben.
            Da werden Erinnerungen wach, Sylvester hat auch einer dem Wirt eine Pistole an den Kopf gehalten, die im nachhinein auch scharf war wie sich rausstellte, der wurde auch verhaftet.
            Andere dinge wie ihr schreibt kenne ich auch, z.b das schon ein anderer da war. Zum Glück kommt das nicht so oft vor.
            Nicht jeder kann/will ein Mozart sein ;-)

            Kommentar


              #7
              Re: Gigs.. pro und contra

              hi, eines der Schärfsten Sachen bei uns war mal ein Gast der über das Keyboard gekotzt hat, so gegen Mitternacht. War ein Kn2000. Die Veranstaltung war sozusagen mit einem Rülpser beendet. Das Keyboard wurde nach einer Grundreinigung verkauft. Funktionierte noch, roch aber sehr eigentümlich. . Mfg,bdrum
              ***Wenn der Klügere nachgibt, hat der Dumme das Sagen***

              Kommentar


                #8
                Re: Gigs.. pro und contra

                Neeeee, also das ist das absolut Ekligste was ich je gehört habe. Ehrlich gesagt ist es mir noch lieber, er kotzt mich an, als mein Keyboard. Ich wäre völlig ausgerastet - ich glaube ich hätte dann heute eine Vorstrafe wegen grober Körperverletzung.
                Schon mal nen 14 Tag Vertrag bekommen, weil eine andere Band erst dreit Tage später anfangen könnte. Nach drei Tagen sagt dann der Lokalbesitzer: "Also eigentlich Burschen seid ihr zu schlecht für unser Etablissement, fahrt lieber nach Hause."
                Aber es gibt auch was Positives zu berichten:
                Gast sagt: "Sie spielen auf der Hochzeit meines Sohnes in Ulm." Ich sage: "wo ist das, wie weit ist das?" Er: "800 km in Deutschland." Ich: "Gibts dort keine Musiker? Das wird nämlich teuer!" Er: "Hab ich sie gefragt was es kostet? Schicken Sie einfach die Rechnung!" Und alles wurde gut!!!!
                Seltsames: Es war das europäische Fluglotsentreffen in einem kleinen Ort in Tirol. 3 Tage lang entlud sich der in einem Jahr aufgestaute Streß durch Konsumation von Alkohol in "huge quantities". Ich meine Sekt in Sektkübeln. Nein nicht aus - sondern in Sektkübel. 400 Lotsen und nach zwei Tagen gab es im Ort keinen Alkohol mehr!!!!!
                Liebe Grüße aus Wien
                giorgio
                Zitat aus www.club-carriere.com : Glück ist das Wichtigste im Leben nicht Gesundheit. Auf der Titanic waren die meisten gesund. www.giorgio-music.at www.georg-angelides.eu

                Kommentar


                  #9
                  Re: Gigs.. pro und contra

                  Mitte der 70er.
                  Auftritt mit unserer Band in einem der typischen Tanzpaläste. Der Bassgitarrist singt voller Inbrunst irgendeinen CCR-Song. Plötzlich fliegt sein Gebiß in hohem Bogen auf die Tanzfläche. Wir haben es wiedergefunden und mit Jägermeister desinfiziert. Nur konnten wir vor lauter Lachen an diesem Abend kein Lied mehr ordentlich spielen.

                  Kommentar


                    #10
                    Re: Gigs.. pro und contra

                    Was sehr negatives vom letzten Wochenende:
                    Gig bei einer Winzergenossenschaft, Beginnn 19.00 Uhr.
                    Ein Päärchen mitsamt Oma und 2 Kindern (!) total besoffen.
                    Kinder natürlich nicht besoffen, aber es geht weiter:
                    Die beiden (er Polizist) kriegen sich bei "Ich hab dich 1000mal belogen" total in die Wolle, verprügeln sich inmitten der Tanzpaare, --> Lied abgebrochen. Kinder total verstört.
                    Halbe Stunde später kippt Oma rücklings von der Bank und bleibt bewusstlos auf dem Rücken liegen, Blutet aus einer Platzwunde (Kinder immer noch anwesend). Veranstalter sagt: Weiterspielen , aber leise....
                    Naja, nach 10 Minuten Krankenwagen, Oma weg.
                    Gegen 0.00 Uhr, die beiden hatten sich mittlerweile wieder vesöhnt, fängt die Alte sich an mit einer blonden Polin zu verdreschen, Haare werden mitsamt Kopfhaut ausgerissen, Blut fliesst. Kinder immer noch anwesend, mittlerweile haben wir die Polizei gerufen und uns der Kinder angenommen.
                    Die Kinder waren ca. 5 und 7 Jahre alte (höchstens), hatten schon vermehrt Kontakt zum Jugendamt. Dann das beste:
                    Der Typ sagt; Wenn die Polizei kommt, ist doch kein Problem, ich bin doch selbst dabei.....

                    Soviel zum Thema.
                    Ansonsten hatten wir natürlich auch sehr viele schöne Gigs, aber solche Sachen bleiben im Gedächtnis.

                    Gruß
                    Stonecold

                    Kommentar


                      #11
                      Re: Gigs.. pro und contra

                      Hi,
                      ich spielte mal 1 komplette Saison im Wiener Prater. Da hatte der Kellner für solche Gelegenheiten ein Sesselbein an der Theke. Er trug mit einer Hand das Tablett, in der anderen hatte er das Sesselbein, zack-zack, 2 Gäste kippten bewußtlos nach vorne auf den Tisch und schon war wieder Ruhe im Lokal. Vielleicht braucht dein Veranstalter da mal eine Einschulung!!!!
                      lg
                      giorgio

                      p.s.: Die Kinder tun mir leid, die werden in diesem Umfeld natürlich fürs Leben geprägt. Deswegen bin ich seit Jahren für einen Kinderführerschein, damit die Leute wenigstens erfahren was sie anrichten.
                      Liebe Grüße aus Wien
                      giorgio
                      Zitat aus www.club-carriere.com : Glück ist das Wichtigste im Leben nicht Gesundheit. Auf der Titanic waren die meisten gesund. www.giorgio-music.at www.georg-angelides.eu

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X