Ankündigung

Einklappen

Genos: Die Reise geht weiter

Seit seiner Markteinführung begeistert Yamahas revolutionäres Workstation-Keyboard Genos viele Musiker auf der ganzen Welt – ob auf der Bühne, im Studio oder Zuhause.

Die Rückmeldungen und Erfahrungen zahlreicher Anwender haben uns viele Anregungen gegeben, mit der Firmware-Version 1.4 einen Schritt weiter zu gehen:

Dieses umfangreiche Update bietet unter anderem neue Möglichkeiten für Live Control und ermöglicht einen noch flexibleren Einsatz der zuweisbaren Funktionen. Neben Verbesserungen der Benutzeroberfläche wird es dann auch möglich sein, den Displayinhalt auf einem externen Bildschirm darzustellen.

Die Version 1.4 wird ab Juni 2019 als kostenloses Update zur Verfügung stehen. Yamaha möchte so den Kundenwünschen noch ein Stückchen näher kommen, um in neue Dimensionen aufzubrechen... und die Reise ist noch nicht zu Ende.

Wir bedanken uns bei all unseren Kunden für Ihre Unterstützung.

https://www.youtube.com/watch?v=CEkJO1dq5xU
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

T2/T1 Vergleich

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Re: T2/T1 Vergleich

    Hi,

    meine letzten Stunden mit TYROS haben vielleicht begonnen und hier meine Meinung:

    - großer zeitaufwand für anpassungen

    Wie so oft schon beschrieben, ist es notwendig, Anpassungen durchzuführen. Es ist sicher mit Arbeit verbunden, aber es öffnet immer wieder Wege zu neuen kreativen Ideen.

    - gestiegener anschaffungspreis

    hält sich in Grenzen, TYROS lag bei der VÖ ein paar hundert EUR darunter, aber der Trend geht weiter langsam nach oben. Aber seit PSR8000 (mein damaliger Einstieg in die Yamaha-Keys) hat sich aber der Mehrwert im Verhältnis zur Bedienung/Sound etc. deutlich gesteigert.

    - realtiv hoher wertverlust bei verkauf t1

    In Zeiten, wo Computertechnik schon am nächsten Morgen veraltet ist, spiegelt sich das auch leider bei den elektron. Musikinstrumenten wieder. Aber ich denke, die Mehrkosten zu T2 werden proportional erhalten bleiben. Wenn der Preis von T2 irgendwann sinken sollte, dann wird auch der Wert von TYROS ebenfalls sinken.

    - anfängliche bugs im system nicht unwahrscheinlich

    Sicher wird T2 nicht absolut fehlerfrei sein, aber jedes Yamaha-Key was ich hatte, war von Anfang an sehr stabil im Betriebssystem.

    - publikum wird das upgrade auf t2 nicht wirklich wahrnehmen
    oder gar honorieren

    Das hängt ganz von der Musikrichtung ab, wenn ich die neuen Super Articulation Voices und Styles entsprechend nicht nutze, wirst du sicherlich Recht haben. Wenn du "Big-Band"-Sachen bevorzugst wie z.B. "Shiny Stockings" (bin da echt mal gespannt auf Baartmans & Co.) bringt das mehr als im Dance-Bereich!

    - rückgang von auftrittsterminen

    Das kann ich nicht nachvollziehen. Egal ob mit Tyros oder T2, der Erfolg eines GIGS bestimmt immer noch der Musiker.

    dennoch sollte jeder für sich entscheiden, ob sich der umstieg tatsächlich lohnt.
    rein rational gesehen - sicherlich nicht.

    Das kann man unterstreichen, jeder muß selbst herausfinden, was er kann und will !

    Gruß
    Thilo.
    YouTube-Kanal:

    youtube.com/user/ThiloDA/videos
    -----------------------------------------------------------------

    Kommentar


      #17
      Re: T2/T1 Vergleich

      dennoch sollte jeder für sich entscheiden, ob sich der umstieg tatsächlich lohnt.
      rein rational gesehen - sicherlich nicht.

      Hi,
      hier kann ich dir nur Recht geben: Das T2 sofort nach Erscheinen zu kaufen kann nicht "rationell" sein. Das haben wir allen anderen Vorgängermodellen auch schon so gehabt.
      Es "juckt" natürlich auch bei mir in den Fingern, wenn ich lese und höre, welche "Dimensionen" dieses neue Key vielen eröffnet. Ich habe nach Tyros 1, ehrlich gesagt nicht damit gerechnet, daß es noch großartige Steigerungen gibt.
      Aber siehe da, da war noch "Spielraum".

      Für mich persönlich ist es im Moment reine "Nervensache", was das Thema "rationell" betrifft.
      Ich werde die erste Vorführung abwarten und dann hoffentlich mit dem "richtigen" Vestand und Gefühl entscheiden.

      Gruß
      Gueni

      Kommentar


        #18
        Re: T2/T1 Vergleich

        Hi !

        Statistisch betrachtet sind alle Kaufentscheidung zu 80% emotional und nur 20% wirklich rationell, aber es ist auch etwas schönes, wenn man sich etwas leistet was Spaß macht.

        Wer plant z.B. schon seine Kinder ...... rationell ??? *hihi*

        Gruß/Pedda
        Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.
        Albert Einstein

        Kommentar


          #19
          Re: T2/T1 Vergleich

          [quote]
          Statistisch betrachtet sind alle Kaufentscheidung zu 80% emotional und nur 20% wirklich rationell, aber es ist auch etwas schönes, wenn man sich etwas leistet was Spaß macht.

          Wer plant z.B. schon seine Kinder ...... rationell ??? *hihi*

          Hi,
          bist du da wirklich sicher, ob diese Statistik noch "aktuell" ist? Das Geld ist knapper geworden und da habe ich bei bestimmten Luxusgütern so meine Bedenken.

          Ich habe keine Zweifel, daß für das teure Geld eine ordentliche Gegenleistung via T 2 rüberkommt, aber wie bereits angedeutet: Selbst für die, die das Geld "übrig" haben eine reine Nervensache in Bezug auf den Begriff "rationell" !

          Bezüglich Kinderplanen und rationell ist dem nichts mehr hinzuzufügen........

          Gruß
          Guenni

          Kommentar


            #20
            Re: T2/T1 Vergleich

            Hi !

            Die Menge der gekauften Produkte geht (wegen der Wirtschaftslage) evtl. zurück, aber das Verhältnis bleibt bei den Leuten bestehen, welche das Geld dafür haben.

            Gruß/Pedda

            PS: Das bedeutet ja nicht, daß die Leute ohne Verstand kaufen, sondern einfach, daß beim Verkauf (wenn es dem Verkäufer gelingt) gerne mit Emotionen überzeugt wird. Ein Verkäufer wird Dich mit rationellen Zahlen und Fakten wohl nicht so sehr überzeugen können, wie durch eine emotionell gut gemachte Vorführung.

            Siehe Michel Voncken ...... er "verkauft" durch seine Art die Produkte an den Mann/Frau zu bringen. Er wirft nicht mit theoretischen Meßwerten um sich, sondern durch Emotionen, Witz, Charme und Ideen.
            Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.
            Albert Einstein

            Kommentar


              #21
              Re: T2/T1 Vergleich

              [quote]
              Die Menge der gekauften Produkte geht (wegen der Wirtschaftslage) evtl. zurück, aber das Verhältnis bleibt bei den Leuten bestehen, welche das Geld dafür haben.

              Hi,
              sorry, aber den letzten Teil deiner Antwort ab"aber das Verhältnis...." verstehe ich nicht so ganz!
              Möchte auf keinen Fall eine "Grundsatzdiskusssion" jetzt daraus machen:
              Was den Kauf mit "Emotionen" betrifft, kann ich dir nur betsätigen, daß dieses ntürlich der absolute "Idealfall" ist.
              Wie auch anders? Davon leben wohl alle Unternehmen gut bis sehr gut!
              Alles andere, was danach kommt würde ich als Versuch einer "Verlustminimierung" im übertriebenen Sinne einschätzen. Das klingt zynisch, geht aber leider heutzutage in vielen Fällen in diese Richtung. (Keine Weisheit von mir!!) Siehe die z.T. enormen Preisverfälle in vielen Bereichen. Hier aber mache ich Stop, das würde jetzt zu weit gehen und gehört nicht hier hin.


              Gruß
              Guenni

              Kommentar


                #22
                Re: T2/T1 Vergleich

                Hi,

                meine letzten Stunden mit TYROS haben vielleicht begonnen und hier meine Meinung:

                - großer zeitaufwand für anpassungen

                Wie so oft schon beschrieben, ist es notwendig, Anpassungen durchzuführen. Es ist sicher mit Arbeit verbunden, aber es öffnet immer wieder Wege zu neuen kreativen Ideen.

                - gestiegener anschaffungspreis

                hält sich in Grenzen, TYROS lag bei der VÖ ein paar hundert EUR darunter, aber der Trend geht weiter langsam nach oben. Aber seit PSR8000 (mein damaliger Einstieg in die Yamaha-Keys) hat sich aber der Mehrwert im Verhältnis zur Bedienung/Sound etc. deutlich gesteigert.

                - realtiv hoher wertverlust bei verkauf t1

                In Zeiten, wo Computertechnik schon am nächsten Morgen veraltet ist, spiegelt sich das auch leider bei den elektron. Musikinstrumenten wieder. Aber ich denke, die Mehrkosten zu T2 werden proportional erhalten bleiben. Wenn der Preis von T2 irgendwann sinken sollte, dann wird auch der Wert von TYROS ebenfalls sinken.

                - anfängliche bugs im system nicht unwahrscheinlich

                Sicher wird T2 nicht absolut fehlerfrei sein, aber jedes Yamaha-Key was ich hatte, war von Anfang an sehr stabil im Betriebssystem.

                - publikum wird das upgrade auf t2 nicht wirklich wahrnehmen
                oder gar honorieren

                Das hängt ganz von der Musikrichtung ab, wenn ich die neuen Super Articulation Voices und Styles entsprechend nicht nutze, wirst du sicherlich Recht haben. Wenn du "Big-Band"-Sachen bevorzugst wie z.B. "Shiny Stockings" (bin da echt mal gespannt auf Baartmans & Co.) bringt das mehr als im Dance-Bereich!

                - rückgang von auftrittsterminen

                Das kann ich nicht nachvollziehen. Egal ob mit Tyros oder T2, der Erfolg eines GIGS bestimmt immer noch der Musiker.

                dennoch sollte jeder für sich entscheiden, ob sich der umstieg tatsächlich lohnt.
                rein rational gesehen - sicherlich nicht.

                Das kann man unterstreichen, jeder muß selbst herausfinden, was er kann und will !

                Gruß
                Thilo.

                ok, ok,....so würde ich auch argumentieren wenn ich ein
                lebenslanges abo auf eine nachfolge abgeschlossen hätte.
                mit ratio kann man da nicht kommen - ist nun mal so.

                Kommentar


                  #23
                  Re: T2/T1 Vergleich

                  Hallo Jens,

                  ...also ich bleibe bei meinem T1 !!
                  Der T1 ist das Flaggschiff. Obwohl, der T3 ist wesentlich kleiner und leichter und somit besser zu transportieren.



                  Viele Grüße


                  Bernd

                  If a situation arises where a principle is violated but the resulting sound is good, the principle, at that point, is probably wrong.

                  © Gordon Delamont

                  Kommentar


                    #24
                    Re: T2/T1 Vergleich

                    *hihi* ... watt bissu für`n Schlingel !

                    Gruß/Pedda
                    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.
                    Albert Einstein

                    Kommentar


                      #25
                      Re: T2/T1 Vergleich

                      @ Jens,

                      warum Rückgang von Auftrittsterminen??
                      Den Zusammenhang versteh ich jetzt nicht
                      pfälzische Tyros-Grüße aus Frankenthal Salvo
                      www.mondays.de

                      Kommentar


                        #26
                        Re: T2/T1 Vergleich

                        Hi, salvo, hatte ich ihn doch gefragt:
                        Hi Jens, was hat der Rückgang von Auftrittsterminen mit dem Neuerwerb des Tyros2 zu tun?? Sag´s mir bitte. Mfg, bdrum
                        ...Antwort von ihm:
                        Kohle
                        ...was ist daran unklar? Okay , wenn man mit dem "alten Tyros" spielt und ein allgemeiner Rückgang der Jobs festzustellen ist, muß man sich doch fragen, ob es sich noch lohnt(wenn man Geld verdienen will), relatv zeitig auf ein neues Gerät umzusteigen. Es geht ja nur um das Geld, nicht um die Technik. Wenn man Musikinstrumente zum Broterwerb/Weissbroterwerb nutzt, sollte man schon rechnen. Für Reiche und Ausgebuchte Musiker oder Hobbyquäler gibt´s da ev. andere Voraussetzungen . Mfg,bdrum

                        P.S.: Denke, ihn richtig verstanden zu haben .
                        ***Wenn der Klügere nachgibt, hat der Dumme das Sagen***

                        Kommentar


                          #27
                          Re: T2/T1 Vergleich

                          nach 10 jahren psr 8000 sind die würfel bei mir gefallen. ich lasse mir das T2 einfliegen. vergleichen fällt hier weg obwohl ich meinen 8000er sehr vermissen werde den es ist immer noch ein sehr gutes keyboard.
                          ich habe selbst für mehrere musikhäuser hier in meiner city homeservices gemacht und kenne mich deshalb mit allen anderen geräten aus. um ehrlich zu sein würde ich als T1 besitzer nicht auf T2 umsteigen. sicher, das neue hat mehr megavoices die jetzt auch spielbar sein sollen, aber wenn man danach geht so hat man in ein paar jahren sämtliche stimmen als megavoices und super articulations voices. ich fahre gut damit mir alle 10 jahre ein neues keyboard zu kaufen. ich bin vorsichtig mit der behauptung das man an der qualität des klanges nicht mehr viel machen wird. diese japaner überraschen jedoch immer wieder. der sprung vom T1 zum T2 ist meiner meinung nach größer als der vom 8000er zum 9000er. dieses mal wurde mehr an der quantität die schraube gedreht. das einzige was ich mir so für die zukunft vorstellen kann ist ein eingebauter cd brenner. was wird denn noch kommen? was ist noch möglich oder viel wichtiger...was braucht man als musiker noch? eine laser harp wie die von jean michel jarre? oder 5.1 surround boxen system? also ich glaube die zahl derer die vom T1 auf T2 umsteigen nicht soo hoch sein wird.
                          T2 rules!

                          Kommentar


                            #28
                            Re: T2/T1 Vergleich

                            diese japaner überraschen jedoch immer wieder
                            ...wos woas I wos dos is, des woas koaner, aber sicher wida wos vun di jabaner . Mfg,bdrum
                            ***Wenn der Klügere nachgibt, hat der Dumme das Sagen***

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X