Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

karnevals-lieder

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Thomas
    hat ein Thema erstellt karnevals-lieder.

    karnevals-lieder

    hi!

    gibt es im www eine liste von kölschen karnevals-liedern?

    bislang konnte ich nichts passendes finden.

    lg und vielen dank

    thomas

  • Thomas
    antwortet
    Re: karnevals-lieder

    hallo!

    euch allen vielen dank!

    liebe grüße

    thomas

    Einen Kommentar schreiben:


  • djemvace
    antwortet
    Re: karnevals-lieder

    wenn ich meine karnevalslieder hier alle eintragen würde würde das stunden dauern ...

    hier mal ein paar,

    paveier "buenas dias matthias"
    höhner "dicke mädchen"
    boore "un denke ich an ruse"
    Wicky Jungeburth "der schmucke prinz - ach wär ich nur"
    boore "rut sind de ruse"
    räuber "und sie war nicht viel älter als 18 jahr"
    räuber "insellied"
    höhner "minsche wie mir"
    bläck fööss "ein leben nach dem tod"
    räuber "die rose"
    höhner "viva colonia"
    traditionell "alte kameraden"
    höhner "kumm loss mer fiere"
    leo colonia "75 D"
    räuber "am eigelstein is musik"
    3 colonias "bier un en appelkorn"
    flamingos "wenn et trömmelche jeht"
    paveier "ich han de musik bestellt"

    und viele mehr.....

    Einen Kommentar schreiben:


  • Peter-Schips
    antwortet
    Re: karnevals-lieder

    Nu klaro .....

    .... Krause wieder ! Der hat ja nur so`n Gedöhns im Kopf.

    Gruß/Pedda

    Einen Kommentar schreiben:


  • DoktorOste
    antwortet
    Re: karnevals-lieder

    Ah, ein [beep][beep][beep][beep][beep]geweih :-)

    der Song ist übrigens von Mickie Krause... sehr witzig!

    Filet Grüße
    Chart-Doktor Oste

    Einen Kommentar schreiben:


  • HannesW
    antwortet
    Re: karnevals-lieder

    Hallo Gerhard,

    ein Bild sagt mehr als tausend Worte



    Gruß
    Hannes

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gerry_3
    antwortet
    Re: karnevals-lieder

    Hi,

    danke für die Aufklärung

    Wieder was dazu gelernt

    Gruß Gerhard

    Einen Kommentar schreiben:


  • Peter-Schips
    antwortet
    Re: karnevals-lieder

    Hi !

    Als [beep][beep][beep][beep][beep]geweih (von [beep][beep][beep][beep][beep], vulgär für Gesäß, und Geweih, knöcherne Stirnwaffe von Hirschen) werden umgangssprachlich Tätowierungen auf dem Rückenbereich kurz oberhalb des Steißbeins bezeichnet. Diese Tätowierungsform wird fast ausschließlich von Frauen getragen. Sie kam in den späten 1990er Jahren in Mode, als bauchfreie Oberteile sich immer größerer Beliebtheit erfreuten.

    Erscheinungsform im Alltag

    Oft ist zu beobachten, dass [beep][beep][beep][beep][beep]geweihträgerinnen gleichzeitig auch Besitzerinnen eines Bauchnabelpiercings sind. Um das [beep][beep][beep][beep][beep]geweih (und ggf. das Piercing) auch zu präsentieren, ist es für viele [beep][beep][beep][beep][beep]geweihträgerinnen - auch im Winter - üblich, zusammen mit einem bauchfreien Oberteil eine tief angesetzte Hüfthose und hin und wieder einen String-Tanga zu tragen, dessen Querbändchen hochgezogen wird, damit es über dem Hosenbund hervorlugt. Gynäkologen und Urologen führen die Tatsache, dass Eierstock-, Blasen- und Nierenentzündungen bei jungen Frauen in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen sind, auf diese Mode zurück.

    Klassifizierung der Tätowierung

    Typischerweise besteht die Tätowierung aus ornamentaler Lineart und ist spiegelsymmetrisch zur Wirbelsäule. Für die Bezeichnung "[beep][beep][beep][beep][beep]geweih" muss eine Tätowierung folgende Kriterien erfüllen:

    * Die horizontale Ausdehnung ist etwa 2–4 mal breiter als die vertikale.
    * Die Form entspricht grob der eines Kreuzes (auch T-förmig).


    Entstehung des Begriffs "[beep][beep][beep][beep][beep]geweih"

    Der Begriff "[beep][beep][beep][beep][beep]geweih" wird nicht nur pejorativ, sondern mangels einer treffenderen Bezeichnung auch in nicht-abwertender Weise gebraucht. Selbst professionelle Tätowierer gebrauchen diese Bezeichnung, wenn auch nicht gerade gegenüber Kunden mit entsprechendem Tätowierwunsch. Bekannt gemacht wurde der Begriff vor allem durch den Komiker Michael Mittermeier. In seinen Shows ist er inzwischen dazu übergegangen, das "[beep][beep][beep][beep][beep]geweih" hin und wieder als "Schlampenstempel" zu bezeichnen, was einige Leute allerdings als geschmackliche Entgleisung ansehen.

    Die [beep][beep][beep][beep][beep]geweihträgerin

    Wie jede Jugendkultur rief auch das Aufkommen der "[beep][beep][beep][beep][beep]geweihmode" sofort die Soziologen und Kulturwissenschaftler auf den Plan, die untersuchten, welcher Frauentyp bereit ist, sich eine Tätowierung auf dem verlängerten Steißbein anbringen zu lassen. Kurt Starke, der Leiter der Forschungsstelle Partner- und Sexualforschung Leipzig sagt in der online-Ausgabe des Medical Tribune: "Heute treiben junge Mädchen die Tätowierung voran, und zwar keineswegs die exotischen oder randständigen, sondern die brave Mitte, und sie finden die Tattoos schön."

    Das Ergebnis vieler Studien besagt:

    Die Frauen ...

    * sind bei der Anbringung der Tätowierung zumeist nicht älter als 25 Jahre alt
    * sind bereit, für die Sitzung im Tätowierstudio u. U. mehr als € 100,00 auszugeben
    * entscheiden sich eher spontan, die aufwendige Tätowierung anbringen zu lassen
    * kommen eher aus größeren Gemeinden oder Kreisstädten, seltener aus Großstädten
    * stammen aus eher bildungsfernen Schichten
    * gehören der niedrigen bis mittleren Einkommensklasse an
    * sind eher nicht im Akademikermilieu anzutreffen
    * sind eher aufgeschlossen, neue Trends in Mode und Zeitgeist anzunehmen
    * sind eher mit einer positiven als mit einer negativen Lebenseinstellung ausgestattet
    * haben eher weniger Zukunftsängste
    * haben in ihrem Leben schon mehr als drei Diäten hinter sich, bzw. geben an, ihnen sei die Gewichtskontrolle "eher" bis "sehr" wichtig
    * legen "großen" bzw. "sehr großen" Wert auf Markenkleidung, die überwiegend in einem Outlet-Store und eher nicht im Fachhandel erworben wird.

    Quelle: Wikipedia

    Gruß/Pedda

    PS: Hoffe damit etwas zur allgemeinen Aufklärung beigetragen zu haben ! *grins*

    Einen Kommentar schreiben:


  • gfs
    antwortet
    Re: karnevals-lieder

    Hi,

    abgesehen von den "Kölschen Standards" (dazu gabs im letzten Jahr schon mal einen Thread) ist jedes Jahr interessant, was sich wohl als Renner durchsetzt.

    Auf Grund der Publikumsnachfrage auf Inthronisationen und karnevalistischen Partys im November ganz klar: "Cowboy und Indianer" von O. Henning, während "Here we go" nur mäßig ankommt.
    Mir persönlich gefällt noch von den neuen Höhner-Songs "Dat künne mer och".
    Aber letztendlich zählt im Karnevalsgeschäft nicht, was uns gefällt, sondern was sich in den verschlungenen karnevalistischen Köpfen des Publikums festsetzt.

    Kölle alaaf

    gfs

    PS. Ich denke Anfang Januar würde sich ein solcher Thread zum Austausch lohnen, damit man für seine Repertoirearbeit ein breiteres Forum hat. Manche Titel der letzten Jahre hat man (frei nach den Räubern" ) für die Katz geübt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • waldseeduo
    antwortet
    Re: karnevals-lieder

    danke euch beiden!

    paul... du meinst sicher ... komm hol das lasso raus.... ist aber schon etwas älter.

    lg thomas
    hallo thomas,
    nein Lasso ist out, jedenfalls bei uns.

    Der Titel wird die nächsten Wochen veröffentlicht. Ist der absolute Kracher habe die MP3 schon seit 3 Wochen bei mir liegen. Der Titel geht so "Erst das linke Bein vor...... "

    Abwarten da is wieder mal wad richtig leckares.

    @all
    Dat [beep][beep][beep][beep][beep]geweih is eine sehr anspruchsvolle Didel, der geht ab wie ein Zäpfchen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gerry_3
    antwortet
    Re: karnevals-lieder

    [beep][beep][beep][beep][beep]geweih!

    was ist das denn

    Gruß Gerhard

    Einen Kommentar schreiben:


  • Peter-Schips
    antwortet
    Re: karnevals-lieder

    Ich such ne Frau ohne [beep][beep][beep][beep][beep]geweih!
    Ne, oder ??? Ich bin selten sprachlos, aber ......... ne, ne, ne !!!

    Pedda

    Einen Kommentar schreiben:


  • Thomas
    antwortet
    Re: karnevals-lieder

    danke euch beiden!

    paul... du meinst sicher ... komm hol das lasso raus.... ist aber schon etwas älter.

    lg thomas

    Einen Kommentar schreiben:


  • waldseeduo
    antwortet
    Re: karnevals-lieder

    Hallo,
    Meine absolute Lieblingsnummer "Ich such ne Frau ohne [beep][beep][beep][beep][beep]geweih!" Is absolut Faschingsverdächtig. Auch die neue Nummer von Olaf Henning (Apresspolka) oder so ist mit dem Gruppentanz für Party voll der Burner.

    zuerst das linke bein vor
    und dann wieder zurück
    dann das rechte bein vor
    das ist der ganze Trick
    wir wackeln mit dem Hintern
    und drehn uns einmal um
    egal ob alt ob jung
    und dann die linke Hand hoch
    und die rechte Hand auch
    wir winken uns zu
    so ist es hier Brauch
    wir klatschen in die Hände
    und rufen alle Jou ---- Jou
    wir klatschen in die Hände
    nur Apresski is so

    la la la la la


    das ist der neue Titel von Olaf Henning
    Paul

    Einen Kommentar schreiben:


  • Robby
    antwortet
    Re: karnevals-lieder

    Hallo Thomas


    Musikalisches Höhner-Alphabet A - B
    http://www.hoehnermusikfan.net/musik/musikabc/musikaba


    <font color="blue"> Gruß </font>




    www.Robbys-HP.de
    www.Forumstreff.de.vu

    www.gebraucht-kleinanzeigen.de.vu
    www.ChatBox-2.de.vu
    www.michelvoncken.com

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X