Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

    Ich denke mal, viele DJ´s wissen gar nicht, wie man eine PA vernüftig einstellt und wie sie, die teilweise geile Musik, zur Sau machen. Hauptsache es rummst ordentlich aus den Boxen. Das hat mit "Klang" eigentlich nichts mehr zu tun.
    Aber bitte, wenn es dem Publikum gefällt und sie darauf abfahren... .

    Fakt ist, würde eine Band oder ein Alleinunterhalter so spielen, wäre der Saal nach 5 min leer.
    Gruß Jacky

    Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

    Kommentar


      Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

      Ich denke mal, viele DJ´s wissen gar nicht, wie man eine PA vernüftig einstellt und wie sie, die teilweise geile Musik, zur Sau machen. Hauptsache es rummst ordentlich aus den Boxen. Das hat mit "Klang" eigentlich nichts mehr zu tun.
      Aber bitte, wenn es dem Publikum gefällt und sie darauf abfahren... .

      Fakt ist, würde eine Band oder ein Alleinunterhalter so spielen, wäre der Saal nach 5 min leer.
      Kommt auf das Publikum an, aber ab 50J (außer bei richtigen Alkohol Pegel,auch denen alles egal) leicht möglich

      Meine Erfahrung: Von 100 Gästen haben 95%-99,9% keine Ahnung, von Guten oder Schlechten Sound. Merken auch keinen Unterschied.

      Gruß Gerhard
      www.kuenstlerbox.com
      Die neue Musikerplattform

      Kommentar


        Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

        Hi Freunde

        Es ist ja auch ein Unterschied ob man Tischmusik
        Unterhaltsam im Hintergrund bleiben sollte, wie es
        eigentlich recht oft gewünscht wird, oder ob man
        auf Quasi Ballermann machen und die Fete abgehen muss.
        Trotzdem muss bei uns der Sound immer stimmen, wenn
        nicht, ist man bald als Lokalfeger verschien.

        Eigentlich arbeite ich stetig am Sound, mein Minister
        aber auch andere Freunde meinen das hört doch keiner.

        Meiner Meinung nach hört man doch, es ist ja nicht das
        einzelne Instrument das man verbesern oder anders
        gewichten will, es ist dann der Gesamteindruck, den auch
        unwissende als gut oder schlecht empfinden, das spielt
        sich beim großteil des Publikums im Unterbewusstsein ab.
        Eben bei diesen sagen wir mal 95 bis 98 %.
        Es gibt natürlich auch Publikum die ganz bewusst zuhören
        und tlw sehr gut hören.
        genau für die , aber vor allem für mich selbst mach ich das.
        Es gibt nix schöneres, das dann draußen zu hören , für das
        man das eine oder andere Stündchen zusätzlich gearbeitet
        hat.

        Wir alle hören ja schon "berufsbedingt" ganz anders und
        wir hören auf Details, die einem Laien nicht auffallen.
        Für das Publikum zählt der Gesamteindruck und da
        wird nach ganz anderen Kriterien gemessen, weil eben
        nicht nur der Sound sondern auch andere Dinge beurteilt
        werden.

        Ich hab mal den Fehler gemacht, jemanden einem Laien gegenüber
        zu kritisieren, es hat alles gestimmt Optik, Programm
        aber der Sound war eben zum kotzen und hab mir gleich mal
        heiße Ohren abgeholt, der spielt doch spitze, meinte diese Runde.....
        Das Publikum misst eben ganz anders als wir es tun.

        wenn man am Thema oder an den Vorgaben vorbeispielt und
        das falsche oder ein eintöniges Programm macht kann der
        Sound noch so fein sein, wird es dem Publikum nicht
        gefallen.


        LG

        Norbert
        https://www.facebook.com/amigo.musi

        "Play the music - not the instrument! " TYROS 4 "´n Rock´n Roll"
        - - - - - - - - - - - - - - - Keep on Country - - - - - - - - - - - - - - - -

        Kommentar


          Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

          Meine Erfahrung: Von 100 Gästen haben 95%-99,9% keine Ahnung, von Guten oder Schlechten Sound. Merken auch keinen Unterschied.
          Würde ich so nicht sagen. Sicher haben sie keine Ahnung davon, was einen guten Sound ausmacht, aber sie können schon zwischen angenehm und nervig unterscheiden.
          Du kannst dir noch so viel Mühe geben, wenn der Sound als nervig empfunden wird, spielst du den Saal leer.
          Es wird keiner meckern, wenn dein Sound laut, aber angenehm ist. Im Gegensatz dazu, wenn du einen leisen aber nervigen Sound hast, kommt bestimmt einer und sagt, "es ist zu laut".

          Die MUPO (Musikerpolizei, also Musiker die bei anderen Musikern lauschen ) hört und achtet ganz anders auf eine Darbietung. Hier wird neben dem Sound, auf den eigentlichen Mix, das musikalische Können und auf das Equipment geachtet.

          Hier in unserer Region gibt es eine kleine 3-Mann-Tanzband (2x Keyboard 1x Gitarre). Die haben, in der Hoffnung ihren Sound zu verbessern, wirklich richtig viel Geld in ihre Anlage (ein riesen Turbosound-System) gesteckt. Leider hat keiner von denen Ahnung vom Mixen und der Sound ist nach wie vor schlecht. Hier hätten sie lieber in Fachbücher investieren sollen.
          Gruß Jacky

          Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

          Kommentar


            Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

            Hi,
            ich meine auch, daß die Leute den Sound als Ganzes sehr wohl beurteilen können - für sich - individuell, ohne zu wissen, was nciht gut ist, aber sie urteilen eben Gesamt.

            Nicht vergessen, darf man auch die "Opinion-Leader". Im Publikum sitzen immer ein paar: Musiklehrer, Chorleiter, Ex-Musiker, Ton-Techniker, Lokal-Besitzer, Hobby-Musiker, Profi-Musiker, etc.... und die werden dann sehr oft vom Veranstalter gefragt: "Na und, was hältst du von dem?"
            BRANDGEFÄHRLICH!

            Abgesehen von alldem - muß ich sagen - meine Auftragslage hat sich mit folgenden Investitionen in der Vergangenheit stark verbessert: PSR8000 - ein andermal Powermate - ein andermal 9000PRO - und nun RCF, wobei es da noch ein bißchen früh ist, um was sagen zu können, aber was mir noch nie passiert ist, gabs beim letzten Gig: Ich legte ne CD ein, um die Anlage einzustellen - und sofort nach 10 Sekunden sagte der Veranstalter: "Das klingt aber fein!"

            Also: Noch 10 Harmonien mehr hört keiner, noch exakter gespielt hört keiner, noch ein paar euros in Anlage hört keiner, noch virtuoser gesungen hört keiner, ABER ALLES ZUSAMMEN - hört fast jeder!

            Meine Meinung.
            lg
            giorgio
            Liebe Grüße aus Wien
            giorgio
            Zitat aus www.club-carriere.com : Glück ist das Wichtigste im Leben nicht Gesundheit. Auf der Titanic waren die meisten gesund. www.giorgio-music.at www.georg-angelides.eu

            Kommentar


              Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

              Hy,


              bin der Meinung, dass die meisten der Gäste die Musike nicht nach dem Sound beurteilen, sondern nach dem Reportoire was du spielst und wie viel Songs sie davon kennen die du spielst!

              Wie die Songs dann Soundmäßig rüberkommen ist ziemlich zweitrangig!

              Habe das letzte Woche ganz deutlich bei dem Besuch eines Weinfestes gemerkt wo ein Alleinunterhalter spielte.

              Der hatte eine Top RCF Anlage aber was da rauskam war alles andere als Top! Die Mitten und die Höhen taten mir und meiner Frau in den Ohren weh ,(obwohl im Freien)

              Aus dem 15 er Bass kamm nur ein leichtes Wummern!( Ganz schlecht gemachte Midis!)
              Die meisten Gäste fanden es toll, (was ich so merkte),weil er genau den Geschmack seiner Zuhörer getroffen hatte.

              Das er seine Anlage nicht im Griff hatte ist wohl ein anderes altes, bekanntes Phänomän !

              Hier wäre vieleicht mal ein Ansatzpunkt für Musik-Händler, nämlich Ihren Kunden zur neuen Anlage einen richtigen Grundlehrgang zum guten Soundcheck anzubieten!???
              Alle Instrumente in Musikhaus mit bringen und unter Anleitung einstellen lernen!!!!!!

              Verkauft ist schnell etwas, was bei einigen gar nicht passt und der arme Musiker nicht mit klar kommt!

              Ich behaupte mal das sehr viele Musiker Ihre PA Anlagen überhaupt nicht im Griff haben und davon gibt es sogar noch einige die nicht mal genau wissen was passiert wenn sie an dem Einen oder Anderen Konpf drehen!
              Beste Grüße von
              rudiB

              www.rudi-boecher.de
              www.musicando.de

              _________________________________________________
              Tue erst das Notwendige, dann das Mögliche,dann schaffst du auch das Unmögliche!!

              Kommentar


                Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

                Hallo Rudi!

                Hier wäre vieleicht mal ein Ansatzpunkt für Musik-Händler, nämlich Ihren Kunden zur neuen Anlage einen richtigen Grundlehrgang zum guten Soundcheck anzubieten!???
                Alle Instrumente in Musikhaus mit bringen und unter Anleitung einstellen lernen!!!!!!

                Meine Erfahrung ist, daß in den meistem Musikhäusern, die Verkäufer (oft auch ungelernt) noch weniger Ahnung und Soundgefühl haben als der Musiker Kunde selbst.

                Habe das schon sehr oft erlebt. Kabel rein oder raus aus den Testboxen ohne die Summe beim Mixer runter zu regeln, daß es nur so kracht. Dann CD Spieler rein und volle Lautstärke Pulle,Bässe voll auf usw. Zwischendurch 10x Handygespräche und Kundenbedienung usw. Auch hier muß sich dann der Musiker selbst weiter helfen mit dem testen. Das gleiche gilt bei neuen Keyboards. Meistens zeigt der Kunde dem Verkäufer was.

                Wie soll man da unter Anleitung einstellen lernen???

                Egal ob in Deutschland, Schweiz oder Österreich überrall so ähnlich. Natürlich gibt es Ausnahmen die Ahnung haben, sind aber oft zum Testzeitpunkt gerade nicht anwesend.

                Gruß Gerhard
                www.kuenstlerbox.com
                Die neue Musikerplattform

                Kommentar


                  Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

                  Hey RudiB,

                  da muss ich Dir aber laut widersprechen, wenn Du behauptest,

                  Wie die Songs dann Soundmäßig rüberkommen ist ziemlich zweitrangig!

                  Habe das letzte Woche ganz deutlich bei dem Besuch eines Weinfestes gemerkt wo ein Alleinunterhalter spielte.

                  Der hatte eine Top RCF Anlage aber was da rauskam war alles andere als Top! Die Mitten und die Höhen taten mir und meiner Frau in den Ohren weh ,(obwohl im Freien)

                  Es ist absolut wichtig, wie die Songs rüberkommen.
                  Eine Anlage kann nur das wiedergeben, was auch an Input kommt.
                  Anfangen sollte man bei der Bearbeitung von Midis oder Styles. Mit einem gut abgemischten Midi oder Style (hierbei muss ich aber auch das Spielen beherrschen!!) bringe ich sogar ein altes Radio zum klingen.

                  Das nächste Thema ist dann das Einstellen der Anlage.
                  Wenn eine Anlage in den oberen Mitten und den Höhen plärrt, kommt dann der Effekt, den Du beschrieben hast, nämlich daß Dir die Ohren weh tun und man den Platz verlässt. Klar sagen einem die Leute das nicht ins Gesicht, jedoch, wie Du auch, wird im nachhinein an anderer Stelle darüber sich beschwert. Warum hast Du dem Musiker deine Meinung nicht gleich gesagt, vielleicht hat er es nicht gemerkt, was er falsch macht.
                  Ich hatte gestern ein ähnliches Problem in Frankreich. Ein sehr schönes Fest, an und für sich eine recht passable Band und auch mehrere "Solo-Gesangskünstler". Die Anlage war nur eine Brüllerei. Ich habe dem zuständigen Mann meine Meinung gesagt und ihn auch auf die Wirkung vor den Boxen hingewiesen. Er hat versucht, den Sound ein bisschen nachzustellen, was aber mit dem Billigmaterial nur bedingt möglich war.
                  Wir sind dann gegangen, weil es uns einfach zu schrill und laut war.
                  Ich scheue mich generell nicht, einem Techniker oder Musiker zu sagen, was ich von seiner Arbeit halte. Ich sage aber auch, wenn es mir gefällt.
                  Wenn es mir nicht gefällt, ist mir egal, was der von mir denkt, ich sage es ihm trotzdem, genauso, wie ich es empfinde. Er tut mir doch zuerst weh!!!!

                  Der Grundgedanke eines Festes, abgesehen von dem Gedanken des "Geldverdienens", ist doch, daß sich Leute treffen sollen und miteinandern reden und feiern. Die Musik ist dabei der unterhaltende Teil. Die meisten Musiker und Bands meinen aber, daß sie mit ihrer Lautstärke so reinhauen müssen, daß eine Kommunikation bei den Festbesuchern unmöglich wird. Eine angemessene Lautstärke der Musik, so daß ich mich auch noch mit meinem Nebenmann ein bisschen unterhalten kann, ohne daß ich nach einer 1/2 Stunde keine Stimme mehr habe, ist für mich der Maßstab. Wenn die Musik zu laut ist, und keine Kommunikation mehr stattfinden kann, ist das Ziel der Musik vollkommen verfehlt. Die Besucher sollen sich auf dem Fest wohlfühlen, bleiben, essen und trinken und damit für Umsatz sorgen.
                  Wenn der Musiker die Auskehrmaschine für die Besucher ist, hat er seinen Auftrag nicht verstanden.
                  Anders verhält sich das bei einem Konzert, wo ich nur wegen der Musik hingehe und dafür Eintritt zahle, da darf es schon einmal ein bisschen lauter sein.

                  Das Thema Repertoire ist natürlich auch sehr wichtig, ich muss natürlich bei den verschiedenen Veranstaltungen wissen, welches Programm ich spielen muss.

                  Eine gute Veranstaltung setzt sich mindestens aus den Faktoren:

                  Gut gemachte Midis oder Styles --oder noch gute von Hand gemachte Musik selbst gespielt (soll's ja auch noch geben) -- , angenehmer und rund klingender Sound, richtiges Programm, guter Gesang und auch noch das Instrument spielen können,

                  zusammen.

                  Es ist immer einfach, den anderen den "schwarzen Peter" zu geben und die Musikhändler mit ins Boot zu ziehen, wenn einer die Bedienungsanleitung eines Gerätes nicht lesen will bzw. es einfach nicht kann, einen guten Sound zu fahren.
                  Ein Musikhändler kann noch so viele Kurse durchführen, wenn einer dafür kein Gehör hat, bleibt sein Sound immer schlecht.

                  Man sollte seine Musik so machen, wie man es gerne hören würde, wenn man selbst Besucher eines Festes wäre. Ich denke, das ist der Schlüssl zur Lösung.

                  Karl-Heinz
                  ....spiele nicht mehr 9000pro mit Drum und Pianokarte in Verbindung mit Ketron SD2 jedoch neu: Mehrspur MP3, ausgegeben auf 8 Spuren auf das Pult!

                  Kommentar


                    Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

                    Hallo Rudi

                    Hier wäre vieleicht mal ein Ansatzpunkt für Musik-Händler, nämlich Ihren Kunden zur neuen Anlage einen richtigen Grundlehrgang zum guten Soundcheck anzubieten!???
                    Natürlich könnten einige Musik-Händler solche Lehrgänge anbieten.
                    Aber eigentlich liegt die Verantwortung bei dem Nutzer und nicht beim Musik-Händler.
                    Der Anwender muss sich darum bemühen, sich das entsprechende Fachwissen anzueignen.
                    Das optimale Aufbauen und Einstellen der PA, sowie Entzerren des zu beschallenden Raumes, ist die eine Seite, Instrumente und Gesang anhand der Effekte räumlich darzustellen die 2., ein guter Mix die 3. und die optimale Programmierung von digitalen Geräten (Keyboards, Modeling-Amps, Effektgeräte) im Vorfeld ist die 4. Seite, um einen guten Sound zu produzieren.

                    Das lernt man nicht in einem Grundlehrgang, da bedarf es weit aus mehr.
                    Leider ist es nun mal so, dass ein Alleinunterhalter oder der Musiker in kleineren Bands, auch gleichzeitig Tontechniker sein muss.
                    Ein guter Tontechniker holt auch aus einer Billig-Anlage ein einigermaßen gutes Ergebniss.

                    Wir haben doch alle das Klavierspielen nicht beim Musik-Händler gelernt, oder?
                    Einige haben es studiert, andere auf der Musikschule oder beim Musiklehrer gelernt und wieder andere haben es sich selbst beigbracht.
                    Genauso muss man auch die Handhabung von Tontechnik erlernen.

                    Es nützt die teuerste und beste Anlage nichts, wenn man damit nicht umgehen kann. Sie macht lediglich einiges einfacher.

                    Um hier aber nicht den Tonspezialisten einen Pool zu öffnen, in dem sie auf ihr Wissen pochen können:
                    Neue Technik und neue Konzepte (z.B. BOSE PAS), erfordern auch neues Wissen und das Lösen von althergebrachten Methoden und Arbeitsweisen!
                    Gruß Jacky

                    Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

                    Kommentar


                      Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

                      Hallo Jacky,


                      grundsätzlich stimmt das was du da sagst aber bist du nicht auch der Meinung das es Musiker gibt denen der Händler wenigstens die Grundbegriffe der Steuerung einer Beschallungsanlage erklären sollte, damit sie dann wenigstens wissen was zu tun ist wenn dies oder jenes zu ändern ist!

                      Wenn du ein Klavier kaufst und einfach drauflos "spielst" wird das wohl auch nicht so dolle! Oder?

                      Also ich möchte nochmal behaupten, daß zu einem riesigen Prozentsatz nicht die PA`S an schlechtem Sound schuld sind sondern der oder diejenigen die die Anlage "einstellen"
                      haben einfach keinen Plan!

                      Wie du schon sagst, eine preiswert PA in den richtigen Händen klingt besser als eine Top PA für massig Euros
                      in den Händen von Leuten die damit nicht richtig umgehen -können!

                      Denke dein Gesichtspunkt zu diesem Thema trift genau den Punkt!

                      Na ja es ist ja hier schon angesprochen worden das die meisten Musikhändler ja auch nicht wissen wie man so etwas macht und derjene der es könnte hat gerade seinen freien Tag! :
                      Beste Grüße von
                      rudiB

                      www.rudi-boecher.de
                      www.musicando.de

                      _________________________________________________
                      Tue erst das Notwendige, dann das Mögliche,dann schaffst du auch das Unmögliche!!

                      Kommentar


                        Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

                        Hallo RudiB

                        Die Bedienung einer PA lässt sich nicht einfach so auf die Schnelle vom Händler erklären. Zudem nützt alle Theorie nichts, wenn man es nicht in die Praxis umsetzen kann. Wenn Dir der Händler ein Keyboard verkauft, gibt er Dir ja auch keinen Keyboardunterricht...

                        Nein, man sollte sich schon selber mit der Materie auseinandersetzen, durch Kurse, Workshops, oder "über Schultern gucken", da führt kein Weg dran vorbei.

                        Bema
                        "Gbm7 Bier holen?" "Nee, D#m bist du dran!"

                        Kommentar


                          Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

                          Hallo,

                          ich habe mir vorige Woche auch was neues geleistet. 1 Bose Säule und 2 Bässe dazu. Vorher spielte ich über 2 aktive Mackieboxen und ein Yamaha-Mixer. Klang sehr gut, auch genügend Druck, guter Klang auch leise gespielt. Gestern das 1. Mal zum Kaffeekonzert mit der neuen Anlage(aufgeregt). Die Leute haben nach fast jeden Titel geklatscht! War sonst nicht so (oder ich hatte einen besonders guten Tag?) Ich meine, diese Anlage wertet mein Keyb.(Tyros) enorm auf. Man kann richtig laut spielen, ohne das die Bässe schmerzen jedoch mit bleibender Sprachverständlichkeit. Mono-Kein Problem, stört absolut nicht. Durch den guten Klang, war ich selber so gut drauf, das sich dies bei den Zuhörern widerspiegelte.
                          So nun genug des Lobes

                          MfG
                          Gelli

                          Kommentar


                            Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

                            Hallo Gelli,

                            willkommen im Club! Schön das du diese tolle Erfahrung die du mit diesem Gespann gemacht hast hier rein stellst!
                            Beste Grüße von
                            rudiB

                            www.rudi-boecher.de
                            www.musicando.de

                            _________________________________________________
                            Tue erst das Notwendige, dann das Mögliche,dann schaffst du auch das Unmögliche!!

                            Kommentar


                              Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

                              Hallo,

                              Das ist bei mir auch so, wenn die Anlage gut klingt geht es besser zum Singen und man macht weniger fehler beim Keyboarden. Das ist halt ein beruhigendes Gefühl .

                              Ich hab jetzt, seit neuestem eine Hanseatic "Mini" Anlage, die klingt so Affen scharf. Und die Lautstärke ist für kleinere Auftritte wie z.B Gasthäusern völlig ausreichend.

                              Aber für Zeltfester wird sie wahrscheinlich zu leise sein.

                              Hanseatic

                              Will mir jetzt ne neue PA Anlage zulegen (vieleicht eine DAP) nur für größere Zeltfester bis ca.700 Leute! Aber hab noch keine Ahnung welche.

                              MFG Andreas
                              Tyros 4 Videos -> You Tube -> André K.

                              Kommentar


                                Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

                                Hallo Rudi

                                Es ist ganz einfach nicht der Aufgabenbereich eines Händlers, dem Kunden Fachwissen beizubringen.
                                Eine Einweisung in die Bedienelemente, oder Auskunft über PA-Spezifische Parameter und etwaiges Zubehör, sollte durch einen qualifizierten Fachhändler erfolgen.
                                Aber wie man einen Raum entzerrt, wie ein Mix angelegt werden sollte und in welchem Umfang Effekte sinnvoll sind und wie man sie wirklich Effektvoll einsetzt, ist und kann nicht in den Aufgabenbereich eines Händlers fallen.
                                Das ist definiertes Fachwissen, was man auf jeden Raum, auf jede PA, auf jede Band und auf jeden Musikstil anders anwenden muss.

                                Wenn Kunden wirklich keinen Plan davon haben, wie man einen Raum entzerrt, so das die PA optimal klingen kann. Dann sollten die jenigen auf techn. Hilfsmittel (z.B. Analyser) zurückgreifen. Auch von tech. unversierten Leuten, lässt sich so eine PA, optimal auf den zu beschallenden Raum einstellen. Man muss natürlich auch hier einpaar Grundbegriffe kennen und in der Lage sein, sie auch umzusetzen. Mit der Bedienungsanleitung bzw. Tipps von Sachverständigen, eigentlich kein Problem.

                                Damit sind aber noch nicht der Mix und die Effekte optimiert und hier geht es wirklich ans Eingemachte und genau hier, werden die meisten Fehler gemacht. Da sollte man schon einwenig die Fachbücher wie Effekte & Dynamics , und Mixing-Workshop wälzen. Es gibt für fast jeden Bereich ordentliche und verständliche Fachliterarur. Siehe Beispiel Hier.
                                Gruß Jacky

                                Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X