Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #76
    Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

    Hallo Steffen,

    also, ich habe die Bose-Anlage gehört und auch probiert und bin deshalb zu dem von mir beschriebenen Schluss gekommen.
    Ich würde nie meine Meinung über etwas abgeben, wenn ich es nicht kennen würde.

    Glaube mir, wenn Du mein Profil durchliest, wirst Du es auch feststellen, daß ich nach rund 44 Jahren Bühnenerfahrung und mehr als 25 Jahren im Künstler- und Showmanagement ein bisschen Ahnung von Sound und Systemen habe.
    Ich habe nur meine Meinung dargeboten.
    Ich will mit Sicherheit keinen überzeugen, denn Geschmack ist subjektiv.
    Karl-Heinz
    ....spiele nicht mehr 9000pro mit Drum und Pianokarte in Verbindung mit Ketron SD2 jedoch neu: Mehrspur MP3, ausgegeben auf 8 Spuren auf das Pult!

    Kommentar


      #77
      Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

      Ganz nebenbei: ich bin z.B. kein Freund von 18"ern, wie Icemann
      Da hast Du mich ein bischen falsch verstanden.
      Es kommt eher auf die Situation, die Veranstaltung und natürlich auch auf die Musik, die gespielt werden soll, an.

      Während meiner Zeit als Bassist habe ich in meinen Bassanlagen immer 10er bevorzugt. In den letzten Jahren hatte ich immer 3 Hartke 4x10 XL und oben drauf einen Ampeg SVT.

      Auch haben wir schon über eine Anlage gespielt, die 12er im Bass hatte (davon allerdings 12 Stück).
      Auch damit gab es genügend "Druck".
      Wenn genügend Pappen (und natürlich Endstufenleistung) da sind, dann kannst Du das auch mit 10ern.

      Das allerdings ist alles Zeug, das für einen Alleinunterhalter (schon aus Transportgründen ) völlig ungeeignet ist.

      Ich bevorzuge halt mehr den "runden" Sound. Viele Alleinunterhalter. die ich in der letzten Zeit gehört habe, klangen eher ein bischen schwindsüchtig.
      Spitz, nasal und bassmäßig total unterbelichtet.
      Wenn ich sage "mit Bumms", dann meine ich damit weniger die Lautstärke sondern ein ausgewogenes Klangbild, in dem ALLE wichtigen Frequenzen vertreten sind.

      Wie oft habe ich schon Leute erlebt die, nachdem einer maulte das es zu laut wäre, einfach nur den Bass zurückgedreht haben und dann der Ansicht waren, es wäre nun alles gut - obwohl es einem die Plomben aus den Zähnen gehauen hat.

      Wenn es ausgewogen ist, dann werden auch höhere Lautstärken (am späteren Abend wenn die Fete in Gang ist) nicht als unangenehm empfunden.
      Leider sind die meisten da mit ihrem Zeug sehr schnell am Ende und dann geht es los das die Bässe aussetzen, die Tops schrabbeln usw.
      Mit genug Reserven passiert das nicht. Diese Reserven werden ja nicht unbedingt für höhere Lautstärken benötigt sondern dienen lediglich als Kraftreserven.
      Sollst mal sehen wie das klingt...

      Kommentar


        #78
        Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

        Wenn eine Veranstaltung aus welchen Gründen (gibt viele andere als nur die/der Musiker) auch immer, nicht erfolgreich läuft, nützt auch die beste P.A. der Welt nichts um den Abend zu retten.

        Wenn zum Beispiel mein Essen versalzen ist, 2x ein warmes abgestandenes Bier in einem unsauberen Glas bekomme, dazu noch ein unfreundliches Personal....dann bin ich weg, da kann mich als Publikum und Zuhörer die beste P.A. mit Druck nicht zurückhalten

        Gruß Gerhard
        www.kuenstlerbox.com
        Die neue Musikerplattform

        Kommentar


          #79
          Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

          Ist mir völlig klar.
          Ich war nur verblüfft wie manche hier im brustton der Überzeugung erklären das die Leute jetzt durch die BOSE viel begeisterter von ihrer Darbietung sind, keiner aber den Umkehrschluß zieht.

          Kommentar


            #80
            Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

            Hallo Karl-Heinz,
            die Erfahrung will ich dir keineswegs absprechen, ich war nur sehr erstaunt, dass du den Bass als schwammig oder so ähnlich bezeichnet hast. Wie du schon treffend gesagt hast, es ist alles Geschmacksache!

            Ich steh auch zeitweise sehr skeptisch dem Ding gegenüber und denke, das kann nicht sein, was da raus kommt! War halt auch immer der Fan von Fohhn Xperience & Co. ...

            Kommentar


              #81
              Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

              hi!

              war grad bei bose auf der page. brauch vielleicht eine brille, die pas habe ich gefunden. gefunden aber nicht alle technischen daten. kann mir da wer weiterhelfen?

              lg und danke

              thomas
              liebe grüße

              thomas

              www.notenzauber.de

              musiker- treffen für euch organisiert www.musikando.de - oft kopiert-nie erreicht

              Kommentar


                #82
                Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

                Hi
                Nein am Musiker lag es nicht.Ist zwar kein Profi, hat wirklich alle Register gezogen und auch animiert.

                Kommentar


                  #83
                  Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

                  @df336677

                  Ok, ich oute mich, hab keine Ahnung

                  Tut mir leid, was du da schreibst, kann ich nicht nachvollziehen, ebensowenig wie das "Strike" von Iceman

                  Ich würde niemals sagen, dass eine Veranstaltung wegen der Anlage gut war, das ist absoluter Quatsch. Wenn der Kollege tatsächlich mit einem Bass und einer Säule gespielt hat, kann es gut sein, dass er soundmäßig untergegangen ist. Aber wer bei so einer - für meine Verhältnisse - "großen" Veranstaltung mit einer fremden Anlage, dier er nicht kennt, spielt, ist mutig, um es mal höflich zu formulieren.

                  Ich will auch keinen davon überzeugen, sich ein PAS zu kaufen, hab ja nix davon, auch mein Händler hatte nix davon, er hätte mir die D-Lite aufschwatzen können, es hätte ihn nicht mal viel Anstrengung gekostet. Fakt ist: Für normale Alleinunterhalter-Veranstaltungen, und dazu zähle ich Familienfeiern, Tanztees etc., reicht das System, um einen ausgewogenen, vollen Klang zu erzeugen. Manchmal sogar mit mehr Bass, als einem lieb ist, aber das kann man regeln. Mit dem Sound der 802 hat es reichlich wenig zu tun.

                  Ich stehe jetzt ebenfalls seit ca. 18 Jahren auf der Bühne und kenne mich auch ein bisschen aus...

                  Einige hier haben - glaube ich - ein Problem damit, die Meinung anderer zu akzeptieren.

                  Aber sei´s drum: Es ist alles Geschmacksache. Wer als Alleinunterhalter gerne zentnerschwere Boxen schleppt oder sich von 2000 Watt in einen mit 70 Personen gefüllten Kneipensaal berieseln lassen will, soll das tun. Andere sind halt der Meinung, es geht mit weniger Aufwand genau so gut, vielleicht sogar besser. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass bei der Feier nur wegen der vielleicht unterdimensionierten Anlage nicht getanzt wurde...

                  Kommentar


                    #84
                    Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

                    df33...

                    Sorry, die 700 Leute mit der D-Lite waren übertrieben gemeint, das habe ich leider jetzt erst gesehen...nee, würde ich damit nicht machen...mache aus der 7 eine 4...

                    Kommentar


                      #85
                      Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

                      Hey Thomas,

                      das habe ich auch schon versucht, auch bei der Vorführung der Anlage konnte oder wollte der Verkaufsleiter von BOSE nicht sagen, wie stark die Anlage ist.
                      Er meinte lediglich sie wäre ausreichend! .... was immer das sein mag?!?!?
                      Vielleicht vergleicht sich dabei BOSE mit Rollce Royce, die sagen auch so etwas ähnliches.

                      Äußerst verwunderlich!?!?!?!?

                      Vielleicht findet man es ja auch einmal heraus.

                      Ich würde in keinem Fall eine Anlage kaufen bzw. mit einer solchen auf die Bühne gehen, deren Leistung ich nicht kenne und deren Hersteller mir keine Daten gibt.

                      Wenn die Firma, die die Dinger baut, nicht weiß, wie stark die Anlage ist bzw. die Daten nicht preisgeben will, finde ich das schon sehr suspect.

                      Zurückhaltung von Informationen fällt unter Manipulation und ist somit auch eine Lüge!!

                      Aber wem es egal ist, wie stark so eine Mono-Anlage ist, der soll damit glücklich sein. Alles subjektiv.

                      Karl-Heinz
                      ....spiele nicht mehr 9000pro mit Drum und Pianokarte in Verbindung mit Ketron SD2 jedoch neu: Mehrspur MP3, ausgegeben auf 8 Spuren auf das Pult!

                      Kommentar


                        #86
                        Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

                        Hi Steffen
                        Ja das kommt schon eher hin!

                        Schau mal, ich meinen ersten Beitrag "editiert",wir wollen ja sachlich bleiben.

                        Kommentar


                          #87
                          Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

                          Einige hier haben - glaube ich - ein Problem damit, die Meinung anderer zu akzeptieren.

                          Ja, das glaube ich auch. Allerdings sind das, meines Erachtens eher die Leute, die in Ihrer Begeisterung für die PAS nicht akzeptieren können das es Leute gibt, die diese Begeisterung eben NICHT teilen.

                          Hier kommen alle möglichen Leute her und erzählen uns (mal ein bischen übertrieben gesagt): "Ich hab Ahnung, ich mach' das schon seit 20 Jahren und ich sage das System ist top!" und wir haben (auf deutsch gesagt) die Schnautze zu halten.
                          Machen wir das nicht, dann sind wir einfach nur die, die "keine Ahnung haben".

                          Jeder von den Leuten, die der PAS nicht so zugetan sind, hat Argumente genannt warum das Teil für ihn nicht in Frage kommt oder warum es ihn nicht überzeugt.
                          IHR seid diejenigen, die das nicht hinnehmen wollen und und die versuchen, uns mit allen möglichen (und unmöglichen) Argumenten zu überzeugen.

                          Wir reden hier von reiner Geschmackssache!! Von nix anderem!
                          Es mag vieleicht sein das Dein Publikum mit der Bose Anlage gemerkt hat das irgendwas anders ist, es kann aber auch genausogut sein, daß Du mit dem Teil dermaßen motiviert gewesen bist das Du besser Musik gemacht hast als sonst und es deshalb besser geklungen hat. Wer weiss...
                          Ich war nicht dabei, also kann ich mir kein Urteil erlauben.

                          Wer als Alleinunterhalter gerne zentnerschwere Boxen schleppt oder sich von 2000 Watt in einen mit 70 Personen gefüllten Kneipensaal berieseln lassen will, soll das tun. Andere sind halt der Meinung, es geht mit weniger Aufwand genau so gut, vielleicht sogar besser. I
                          Natürlich schleppe ich nicht gerne zentnerschwere Boxen. Ich bin allerdings der Ansicht das unsere Auftraggeber für das Geld, das sie bezahlen, ein Recht auf das "Optimum" und nicht auf das Mindestmaß haben.
                          Wenn jemand, nur weil er zu faul ist ein paar Boxen zu schleppen, bereit ist das Risiko einzugehen eine Veranstaltung möglicherweise nicht optimal beschallen zu können und dann Kompromisse eingehen muß, dann ist er in diesem Job ganz einfach falsch.

                          Mir scheint, es geht vielen nur noch darum wie man den Leuten mit dem wenigsten Aufwand die meiste Kohle aus der Tasche ziehen kann und das ist nunmal nicht meine Einstellung.
                          Ich werde gut bezahlt und ich bin auch bereit für mein Geld zu arbeiten und auch dafür zu sorgen das das "Drumherum" stimmt.
                          Dazu gehört nunmal auch die optimale Anlage. Wenn meine nicht reicht, dann muß ich mir halt was leihen, fertig.

                          Ich muß niemanden davon überzeugen das die PAS gut oder schlecht ist weil jeder für seinen Job selber verantwortlich ist.
                          Ein paar von uns haben lediglich Zweifel über die angeblich so tollen Klangeigenschaften und Kraft der Anlage geäußert - nicht zum ersten Mal übrigens.
                          Beim letzten Mal mußte ich mich ja noch belehren lassen weil ich sie zu Zeitpunkt der Testaktion von Heidrun selber noch nicht gehört und getestet habe.
                          Jetzt ist das anders denn jetzt habe ich sie gehört und egal was mir andere sagen, für mich bin ich zu einem Ergebnis gekommen.
                          Das Teil ist sicherlich kein Schrott aber für mich taugt sie nicht die Bohne.

                          Wenn jemand für sich da zu einem anderen Ergebnis gekommen ist, dann ist das genau so akzeptiert.

                          Kommentar


                            #88
                            Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

                            Hallo Iceman324de


                            meinst Du nicht das wir jetzt wieder einen Ton zu scharf die Sache angehen!

                            Ich finde das wir wieder auf einem guten Weg sind das hier bald ein Vorhangschloss dran ist!!? Wir sollten versuchen
                            hier nur die Sache zu diskutieren und nicht anfangen ins persönliche zu diskutieren das bringt ja nur Unruhe rein, die wir aber gar nicht damit bezwecken wollten! Sorry !

                            Das was du in deinem letzten Beitrag anprichst, das alles nur Geschmacksache ist find ich ja ok !

                            Jeder sollte aber auch den Geschmack des anderen Respektieren und nicht in Frage stellen, weil .... es ja nicht sein kann... das es so ist weil ich doch einen anderen Geschmack habe!!!!

                            Ich finde man sollte jedem die Chance lassen hier mal seinen
                            Geschmack und seine Vorstellung von Sound vorzustellen ohne daß man ihm sofort sagt das kann ja nicht sein oder das geht nicht!

                            Wir sind uns doch darüber einig das wir alle recht unterschiedliche Meinungen von Sound, von Lautstärke
                            von dem wie ich auf der Bühne agiere, welche Musik ich mache, was ich Anziehe welches Licht zum Einsatz kommt
                            welches Keyboard gespielt wird, wieviel Gage ich nehme,
                            und was weiß der Teufel was der Eine noch anders macht als der Andere!
                            Das ist doch auch alles OK so!

                            Und noch was Ice, niemand behauptet das Du einen schlechten Sound hast mit deiner PA!!

                            Es wird hier nur die Leistungsfähigkeit und der tolle Sound der Bose L1 angezweifelt!! Warum das so ist habe ich noch nicht herausgefunden aber vieleicht komme ich noch dahinter!
                            Beste Grüße von
                            rudiB

                            www.rudi-boecher.de
                            www.musicando.de

                            _________________________________________________
                            Tue erst das Notwendige, dann das Mögliche,dann schaffst du auch das Unmögliche!!

                            Kommentar


                              #89
                              Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

                              Hy df33...


                              Ich bin kein Bose FAN sondern will die Unterschiede ehrlich herausarbeiten – ich will nämlich nicht hereinfallen. Ich lese aufmerksam die Befürworter und Kritiker. Ich finde aber auf meine Punkte wird (warum eigendlich) garnicht eingegangen. Ind den meisten Fällen reicht eine Säule mit ein/zwei kleinen leichten BoseSubs.
                              Aber wenn ein Neuling (noch nie Bose gespielt) mit der Anlage eine große Veranstaltung fährt an dabei auf die Schnauze fällt, ist das kein Kriterium für mich. Er wäre auch mit der Amico von FBT unterdimensioniert gewesen. Und das Duo im Nachbarort hat welche Anlage mit welchgem Aufwand, mit wieviel 18ner Subs UND WELCHEN KOSTEN gefahren??? DAS ist doch der Punkt! Die Kritiker (icemen usw.) vergleichen immer nur die „Satandard Bose anlage“ für kleinere Veranstaltungen. Und dieses Setup soll
                              großeranstaltungen bewältigen! Und da kommen die zynischen Kommentare und ziehen das System ins lächerliche. EH – die Pas mit einem dicken externen Sub kosten 2.600 Eu´s ! Also mit ner Anlage für 2.600 Eu´s vergleichen! Da muß ich, wenn ich denn die Bose kaufe – eben bei diesen VA´s etwas mehr schleppen. Aber ca. 50-70 Prozent nutze ich die kleine Variante!
                              Also bitte nicht auf die zugegebenermaßen großspurigen Boseangaben beziehen, sondern in Relation zu oben genannten Setup´s und Kosten setzen!

                              Zu ein paar Punkten kann ich aufklären:

                              1. STEREO
                              In jedem Buch über Mixing (PPV-Verlag) im Kapitel livemixing wird empfohlen Stereo nur ganz spärlich einzusetzen – oder mono zu fahren. Z.B. Eagels fahren immer mono und hätten einen Super Sound! O-K – wenn das wirklich besser ist kann man das natürlich auch mit jedem System machen, fällt also ein PRO Bose Argument weg (aber auch ein negativ Argumetn gegen Bose)
                              Ehrlich wäre auch noch anzumerken, daß viele Alleinunterhalter die Boxen relativ eng stellen. Meist rechts und links vom Keyboard (schon oft gesehen) Und da, denke ich sind die Stereonachteile ebenfalls kompensiert! Also auch positiv für herkömmliche PA!

                              2. WATTANGABEN
                              Es wird auf der BoseSeite mit 3x250 Watt angegeben! Die halten die Daten gerne aber zurück, da man das nicht so vergleichen kann! Die Bose (egal ob man den Sound mag oder nicht) verliert definitiv auf Strecke viel weniger Volumen (hat auch Heidrun festgestell) Um nun auf 20-30 Meter die gleiche Lautstärke zu erzielen, müßte man vorne schon mit herkömmlichen Systemen schätzungsweise 1000-2000 Watt fahren. Dies sind meine sehr konservativen Schätzungen, den im Boseforum hat einer das mal ausgerechnet und kam rechnerisch auf 10.000 oder 20.000 Watt, was ich für übertrieben halte. Das sind übrigends so die Marketingaussagen von gewitzten RECHENKÜNSTLERN. Vielleiht stimmt das sogar auf dem Papier – in der Praxis aber wahrscheinlich nicht!
                              Es wäre aber auf der anderen Seite wirklich unfair nur die reine Wattzahl zu vergleichen – ein anderes System würde dann mit diesen Daten natürlich viel weniger kosten und die Bose würde verlieren (oder bei gleichen Kosten würde man eine stärlere Anlagen bekommen)

                              3. WIR REDEN HIER VON REINER GESCHMACKSSACHE!!
                              Naja, im begenzten Maße schon, aber wenn (WENN, FALLS) die Bose wirklich zu leise ist, würde ich das nicht mehr so einfach sehen! Um ein Feeling aufzubauen, muß man Power/Lautstärke haben! Das ist wissentschaftlich erwiesen. Das macht das ganze Event zu einem Erlebnis!!! Deshalb fahren die meisten das so hoch (gerade im Profibereich), wobei viele es dann leider auch übertreiben. Einen letzten sehr guten Sound habe ich in der Jahrhunderthalle mit lineArray gehört – klasse. Ich empfand es aber fast schon ein klein bißchen zu leise!! Wobei es trotzdem um Längen der beste Sound war! Ähnliches kann ich zur Tommy-Aufführung in Offenbach sagen – Klar, das war Festinstallation und optimal eingestellt. Aber, heh, jetztt fällt mir´s wieder ein, war auch nicht soooo laut!! Ich lüge nicht, fällt mir wirklich gerade wo ich das schreibe erst wieder ein!

                              4. LIVESITUATIONEN
                              Zu 60-80% ist die Anordnung und Sitzflächenverteilung so, das direkt vor einem die Leute sitzen. Dies Szenario sprich für das Bosesystem!
                              Wir haben auch nicht immer Konzertcharakter (wie in Punkt 3 beschrieben). Trotzdem sollten genügend Reserven von Bose für den Showdown im vernünftigen Rahmen bereitstehen!)

                              übrigends, ich diskutiere nur in der Sache - ich mag auch die Kritiker, also bitte nicht angegriffen fühlen oder der gleichen, ich bin en ganz lieber

                              Antonio
                              www.DerAlpenritterUndSeinBurgfraeulein.de

                              Kommentar


                                #90
                                Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

                                Und noch was Ice, niemand behauptet das Du einen schlechten Sound hast mit deiner PA!!
                                Wo habe ich das gesagt? Ich habe mich da keinesfalls in irgendeiner Form angegriffen gefühlt und wenn Du mein Posting mal richtig lesen würdest, dann würde Dir auffallen das Du im Grunde so ziemich das gleiche sagst wie ich.

                                Geschmack kann man nicht diskutieren.
                                Hier ging es ursprünglich aber nícht um "Geschmack" sondern um Physik.
                                Worum ging es ursprünglich in diesem Thread?
                                Da erzählte jemand - nämlich Du - von einem Musiker, der mit einer, bzw. zwei PAS und einem Sub in einem mit 500 Leuten vollbesetztem Bierzelt nen super Sound gefahren hat, der trotz "sehr hohem Lärmpegels" in jeder Ecke deutlich zu hören war.

                                Jetzt frage ich mich , wie groß (in Quadratmetern) mag dieses Zelt gewesen sein?
                                Ich frage mich auch was man (Du) unter "sehr hohem Lärmpegel" verstehst.
                                Wenn das das übliche, fröhlich vor sich hinzechende und lärmende Publikum einer Zeltfete ist, dann habe ich nicht mal ein schlechtes Gefühl dabei wenn ich behaupte das Du, in Deiner Begeisterung selbstverständlich, ganz einfach total übertrieben hast weil ich aus eigener Erfahrung weiß - jeder andere, der irgendwann mal auf einem solchen Fest gespielt hat, übrigens auch - wieviel Leistung es braucht um überhaupt erstmal einen Lautstärkepegel zu erreichen, der 3 Meter vor der Bühne noch zu hören ist (jetzt mal ein bischen bildlich gesprochen).
                                Wenn die Anlage das könnte, was Du da behauptest ("in jeder Ecke des Zeltes...), dann hätte Bose tatsächlich die eierlegende Wollmilchsau entwickelt denn das wäre doch genau das worauf wir alle warten.
                                Wir wären tatsächlich alle irre wenn wir weiterhin schwere Boxen schleppen würden anstatt uns diesen überdimensionalen Zahnstocher auf die Bühne zu stellen.

                                Du hast diesen Sound als "Superlativ" bezeichnet und und ich bezeichne das als physikalisch unmöglich.
                                Das ist definitiv keine Diskussion in der es um "Geschmack" geht sondern um ÜBERTREIBUNG!

                                Das Du die Musik, den Musiker, den Tyros II, die PAS (als solches) klasse fandest würde ich nicht im Traum bewerten.
                                Der Rest der Schilderung, vor allem der "Superlativ", gehört (für mich) in das Reich der Märchen und Sagen.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X