Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #91
    Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

    Guten Morgen,
    habe mir gerade mal die letzten Statements zu dem Thema durchgelesen. In verschiedenen Punkten kann ich Iceman sogar mal zustimmen, z.B. ist die Bose kein "Superlativ", sondern einfach nur sehr gut , und Sound ist tatsächlich Geschmacksache. Genauso wenn er sagt, für seine Schiene hätte das System keinen Sinn (sinngemäß), stimme ich ihm auch zu. Ich weiß zwar nicht, welche Art von Veranstaltungen er spielt, aber scheinbar ist dort hauptsächlich Druck und Alarm gefragt, ok.

    Ich möchte vielleicht einfach noch mal kurz versuchen, die Vor- und Nachteile der Bose aufzuzeigen, vielleicht kann der eine oder andere was damit anfangen.

    Ich kam auf die Bose-Anlage, weil ich a)mich soundmäßig verbessern wollte, besonders bei Verwendung des Korg Pa1x pro, und b) Aufbauzeit und Handling verbessern wollte. Ich wohne im ersten Stock eines Hauses, mein Flur ist relativ eng und die Treppe nach unten relativ lang, kurzum: Mein 15" Dynacord-Sub war mir auf Dauer zu schwer, obwohl er noch zu den leichten gehört.

    1.Wahl waren die Fohhn XperienceII, sowohl was Sound als auch Gewicht und Design angeht, der Preis hat mich allerdings ein bisschen abgeschreckt, und die Dynacord D-Lite, die allerdings gewichtsmäßig nicht mehr in Frage kam.

    Irgendwann hab ich dann die Anzeige von Bose gelesen und bin neugierig geworden. Allerdings hatte ich bis dahin immer folgende Meinung von Bose: Für Live-Musiker ungeeignet, als Hifi-Anlage fürs Wohnzimmer schön, aber zu teuer. Zum damaligen Zeitpunkt kostete das PAS übrigens noch 3000€ in der Basis-Version mit einem Bass.

    Ein Freund von mir ist Bose- und Dynacord-Händler, der hat mir das System dann bestellt und ein paar Wochen leihweise zur Verfügung gestellt. So, dann fangen wir jetzt mal mit den Vorteilen an:

    1. Handling
    Alles ist ordentlich in Soft-Cases bzw. Hüllen verpackt, die beiden Teile der Säule lassen sich bequem zusammen in einer Hand tragen, das Gewicht des Subs ist so gering, dass man ihm eigentlich keine Leistung zutraut, lediglich der sog. Powerstand wiegt 16kg, also auch nicht viel. Der ganze Kram ist in kurzer Zeit aufgebaut, sieht nicht so wuchtig aus wie manche andere Boxen, also schon mal ein Pluspunkt.

    2. Sound
    Laut Bose ist das System extrem Rückkopplungsarm. Das konnte ich beim ersten Auftritt nicht bestätigen, hatte das System angeschaltet und es hat gepfiffen Ich hatte die Leistung der "Stange" total unterschätzt. Ok, Gain zurückgedreht, alles ordentlich eingepegelt - und siehe da: Wirklich sehr rückkopplungsarm. Ich stand direkt mit meinem Sennheiser e945 davor, und es hat nix gepfiffen. Dann der eigentliche Sound: Ein voller, runder Bass, den man dem kleinen Ding nicht zutraut, ein sehr präsenter, klarer Sound aus der Säule, wie ich ihn bis dato von noch keinem anderen System gehört hatte - so mein Eindruck. Und das Beste: Der Sound war im ganzen Raum super. Das System strahlt extrem breit ab, nicht ganz 180 Grad. Natürlich verliert das System auf die Entfernung an Lautstärke, die Physik überlisten kann auch Bose nicht, allerdings weniger als die Hälfte herkömmlicher Systeme. Wie sie (Bose) das geschafft haben, weiss ich nicht, jedenfalls haben sie es geschafft. Mein erster Auftritt war noch mit einem 9000pro, es klang einfach klasse. Beim ersten Mal bin ich direkt aus dem Key in den Powerstand rein und hab ein bisschen am EQ des 9000pro geschraubt, ein bisschen die Bässe angehoben und die Höhen, aber wirklich nur ein bisschen. Mit dem Mic bin ich ins 9000pro und von da über die Sub-Outs in den Power-Stand. Klang wirklich klasse - für meine Ohren. Es war übrigens ein 40er Geburtstag, wo´s nach Mitternacht richtig zur Sache ging...

    Ich hatte Anfangs absolute Bedenken, was die Mono-Wiedergabe anging. Aber ich habe keine Nachteile bemerkt, zumindest an diesem Abend nicht.

    Der zweite Auftritt war eine Tanzveranstaltung in einem großen Kursaal (und es wurde sogar getanzt ). Auch hier: Ein klasse Sound, so dass die Stammgäste am Schluss ankamen und nachgefragt haben. Das nur am Rande...

    Zu dem Sound ist folgendes zu sagen: Die PAS produziert einen vollen, warmen Sound, sehr ausgewogen, also einfach angenehm. Sicherlich haben die Bässe nicht den Punch eines 18" Basses, das ist klar, aber ein Sub alleine liefert schon ein ordentliches "Fundament". Interessant war für mich: Wenn man den Sub an eine normale Anlage (Powermate) anhängt, klingt er beschissen! Was Bose da an Elektronik verbaut hat...ich weiß es wieder nicht, jedenfallst klingt es gut. Ich spiele das System mit 2 Bässen, wobei sich der zweite erst ab einem gewissen Pegel bemerkbar macht, so mein Eindruck. Macht ja auch Sinn, sonst wäre es zu basslastig bei niedrigem Pegel.

    Ein Test mit CD-Player fand ich Anfangs nicht so berauschend, zu wenig Bass, zu viele Mitten. Dann habe ich das "Preset" 57 gewählt, da hat´s mächtig losgebumst. Auch hier hat sich die Mono-Wiedergabe nicht als störend bemerkbar gemacht. Lediglich bei einem E-Piano Sound (mit Phaser-Effekt oder sowas) hat mir der Sound nicht so gefallen, hier wäre ein Stereo-System wahrscheinlich besser mit umgegangen. Was ich noch nicht probiert habe, sind Dance- und House-Sachen von CD, die teilweise sehr von den Stereo-Pannings etc. leben. Da ich in nächster Zeit verschiedene DJ-Jobs habe, werde ich ma ein zweites System dazu leihen und vielleicht noch kaufen, mal sehen.

    Also, zusammengefaßt: Handling und Sound, zwei dicke Pluspunkte.

    Nachteile:

    Die breite Abstrahlung könnte sich zum Nachteil auswirken, z.B. wenn man mal richtig Alarm machen muss und die übrigen Gäste, die nicht auf der Tanzfläche sind, einen "Rückzugsraum" im Raum suchen. Wobei man dies auch nicht überbewerten darf, schließlich verliert das System schon ein wenig - auf die Distanz gesehen.

    Ansonsten fallen mir wenig Nachteile ein...Gut, wer zwei Double-Bass Systeme kauft, muss mind. genauso tief in die Tasche greifen wie ein D-Lite Käufer, aber da ist halt die Frage, ob das sein muss. Veranstaltungen bis 200-250 Personen traue ich dem Double-Bass-System ohne weiteres zu. Und größere Sachen haben die wenigsten Alleinunterhalter, zumindest finde ich bei so großen Sachen einen Mann alleine auf der Bühne etwas "mickrig" - alleine von der Optik her gesehen, nicht vom Sound. Für Rock-Bands ist dem eigentlichen Sinn des Systems Rechnung zu tragen: Jedem Musiker sein PAS. Ich denke, das könnte hinhauen...aber wie Iceman auch schon gesagt hat: Es ist halt Geschmacksache...

    Kommentar


      #92
      Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

      [quote]

      ........ und wenn Du mein Posting mal richtig lesen würdest, dann würde Dir auffallen das Du im Grunde so ziemich das gleiche sagst wie ich.



      Diese Unterstellung akzeptiere ich und sage:

      Hey Iceman, dann ist doch alles super!!!!
      Wir verstehen und dann doch noch!
      Beste Grüße von
      rudiB

      www.rudi-boecher.de
      www.musicando.de

      _________________________________________________
      Tue erst das Notwendige, dann das Mögliche,dann schaffst du auch das Unmögliche!!

      Kommentar


        #93
        Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

        hallo steffen!

        das ist ja alles schön und gut.

        was mich sehr zurückhält ist, das eine firma namens bose es nicht für nötig hält technische daten der anlage im vertrauten sinn zu veröffentlichen. selbst wenn ich mir die bedieungsanleitung durchlese, so werden
        maße und gewichte angegeben, schalldruck, frequenzgang ... fehlt. ist das für eine "proffessionelle" firma ok? schau bitte im vergleich bei sennheiser auf die page. dort findest du massig infos zu jedem produkt.

        dann frage ich mich: flunkert nicht da wer zu seinen gunsten?

        warum? dann schaut mal auf http://www.musiker.bose.de/bose_syst...ventional.html

        dort werdet ihr ein bild finden, in dem man mit dem cursor das richtverhalten der aufgebauten anlage sieht. okay.

        ich finde es lustig. jeder hier in der runde weiss etwas von "stehenden wellen" und ihre wirkung. das bild ist ein prima beispiel, wie man es nicht machen sollte. drehen wir die beiden äußeren boxen leicht in sich zusammen und geben mal nen halben meter vom bühnenrand weg... sieht das ergebnis ganz anders aus.

        jungs, ich freue mich über jeden, der seinen sound gefunden hat. gäste kommen auch zu mir mit der haltung "das klingt wunderbar gut", anderen von euch wird es ähnlich gehen. in der regel habe ich ne lucas xt im auto und wenns mal größer werden sollte, nehm ich die zweite aus dem musikzimmer mit hinzu, und wenns dann noch nicht reicht, zu meiner linken steht noch ne etwas größere pa, deren 18zer sub passiv 29 kilo wiegt.

        ich meine, wir sollten die sache etwas... mehr mit freude am gemeinsamen musizieren sehen. dabei ist es doch egal, welche produkte verwandt werden. das spassfaktor am hobby zählt. sicher soll auch laut drüber nachgedacht und gefachsimpelt werden.

        lg thomas
        liebe grüße

        thomas

        www.notenzauber.de

        musiker- treffen für euch organisiert www.musikando.de - oft kopiert-nie erreicht

        Kommentar


          #94
          Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

          Hallo Thomas,
          das sehe ich genau so.

          Im Prinzip ist es egal,mit was ich rausgehe. Wenn ein Musiker sein Publikum begeistern kann, ist es völlig egal, ob mit Bose, Fohhn, D&B oder was weiss ich verstärkt wird. Ich möchte auch keinen hier "bekehren" oder so was, bitte nicht mißverstehen. Dass Bose die Daten nicht veröffentlicht, verstehe ich auch nicht ganz. Ich bin mir selbst auch noch nicht sicher, ob ich nicht vielleicht demnächst noch mal umschwenke, sobald die neuen Xperiences lieferbar sind Oder noch ein zweites PAS? Das kommt auf die Auftragslage der nächsten Monate an, berauschend ist sie momentan nicht...das hat aber nix mit den Lautsprechern zu tun

          Viele Grüße

          Steffen

          Kommentar


            #95
            Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

            Ich weiß zwar nicht, welche Art von Veranstaltungen er spielt, aber scheinbar ist dort hauptsächlich Druck und Alarm gefragt, ok.

            Ich mache genauso Tanzmusik wie die meisten anderen hier auch und spiele alle Arten von Privatfeiern bis hin zum Schützen- oder Stadtfest.
            Natürlich ist nicht jeden Abend der fette Bums gefragt und auch nicht jeden Abend braucht man die Mörderlautstärke.

            Ich würde Dir auch zustimmen wenn man sagt das die Bose in gewissen Bereichen sicherlich sehr sehr gut ist. Was den Transport und den Aufbau angeht, so dürfte sie sogar so ziemlich ungeschlagen sein.

            Was das Feedbackverhalten angeht, so muß man wohl sagen das mittlerweile fast alle modernen aktiven Prozessorsysteme einen mehr oder weniger wirkungsvollen "Feedbackkiller" haben.
            Das ist also ein Feature, das nicht nur Bose anbietet.

            Einen ganz wichtigen Punkt, den Bose als absoluten Pluspunkt anpreist, den ich aber eher negativ sehe, habe ich noch vergessen.

            Ich will, da wo ich stehe, gar nicht den gleichen Sound haben wie die Leute vor der Bühne.
            Es mag vieleicht für manchen so ausgesehen haben als würde ich persönlich es richtig laut bevorzugen, in Wirklichkeit ist jedoch genau das Gegenteil der Fall.
            Irgendwann am Abend kommt man zu dem Programmteil wo es schon durch die Musikrichtung ein bischen lauter wird (I was made for loving you, Rocking all over..., Sweet Home Alabama usw. usw.) und da bin ich wirklich froh wenn ich meine Stöpsel reinstecken und die Lautstärke am In-Ear zurückdrehen kann.

            Wir haben jahrelang in der Top 40 Band mit fetten 15er Floormonitoren und Sidefills gearbeitet und ich bin nach jedem Gig mit einem Pfeiffen auf dem Ohr ins Auto gegangen.
            Das muß ich heute echt nicht mehr haben.
            Ich will also gar nicht in der Nähe irgendeiner Box stehen.
            Allein die Vorstellung neben so einem Teil bei "Zeltfestlautstärke" zu stehen treibt mir Schauer über den Rücken.

            Kommentar


              #96
              Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

              Hi iceman,
              genau das hatte ich gemeint mit "fehlendem Rückzugsraum im Raum" Aber zum Glück hat Bose hier ein bisschen, wenn auch wirklich nur ein bisschen, übertrieben. Im hinteren Bereich eines Raumes läßt die Lautstärke ein bisschen nach, also direkt vor der Bühne ist es schon lauter als ganz hinten.

              Bin mal gespannt, was ich demnächst mit 2 Säulen und 4 Bässen für einen Sound produziere, erst mal leihweise, über den Kauf mach ich mir dann Gedanken....Im Bose-Forum sind einige US-DJ´s, die mit solchen Systemen 400 Personen und mehr versorgen Wenn das System seine "Bewährungsprobe" meistert bleibe ich dabei, wenn ich den Eindruck habe, es fehlt an irgendeiner Ecke, geht´s wieder von Neuem auf die Suche nach "DER" Anlage...wir Musiker haben ja sonst nix zu tun Aber ich denke, die Suche wird nicht notwendig sein...

              Viele Grüße

              Steffen

              Kommentar


                #97
                Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!



                icemen schrieb:
                "....weil ich aus eigener Erfahrung weiß - jeder andere, der irgendwann mal auf einem solchen Fest gespielt hat, übrigens auch - wieviel Leistung es braucht um überhaupt erstmal einen Lautstärkepegel zu erreichen, der 3 Meter vor der Bühne noch zu hören ist (jetzt mal ein bischen bildlich gesprochen).
                Wenn die Anlage das könnte, was Du da behauptest ("in jeder Ecke des Zeltes...), dann hätte Bose tatsächlich die eierlegende Wollmilchsau entwickelt . . "

                Die Anlage produziert keinen Druck - es wird kaum Luft bewegt. Auch einen Sound kann man durch eigenen Geschmack unterschgiedlich beurteilen.
                Aber Du solltest schon davon ausgehen, das zumindest das REICHWEITEN Thema von BOSE einzigartig gelöst ist (ähnlich linearray Zylinderwelle)
                Denn wenn alle Anwender die solch ein System dies bestätigen (auch ich habe sie gehört) - ist das zumindest keine "Geschmacksfrage wie der Sound allgemein klingt" denn das kann jeder selbst hören!!! Endweder ich höre hinten fast die gleiche Lautstärke ODER NICHT.
                Endweder diese Anwender sind totale [beep][beep][beep][beep][beep]en, oder Lügner - nochmals hier gibt´s nur ja oder nein, keine Geschmacksfrage.
                Trotzdem kann der Bosesound (kein Mörderdruck, kein Bass der auf den Magen drückt) dem einen oder anderen nicht gefallen. Das ist vollkommend o.k., wenn auch das „Bassproblem“ im vernünftigem Rahmen (prrislich als auch Transport) mit esxternen Sub/ Sub´s gelöst werden kann!
                Die einzige Frage, die sich auch mir stellt ist – reicht die Gesamtlautstärke der mittel und hochtonregion aus! Denn das zu beurteilen ist sehr subjektiv – und hier können die aussagen der Beführworter übertrieben sei, weil jeder dies anders beurteilt!

                Es wäre wirklioch super wenn bei einem Forumstreffen mal so eine Bose mit zwei Bosebässen und alternativ ein 15er aktiv Bass gegen eine Kompaktanlage von HK Audio oder Fohhn antreten würde. Ich meine Ihr Beführworter – das ist wenigr Arbeit als alle Beiträge, die ihr geschrieben habt und die auch Zeit gekostet haben (das System ist doch so schnell aufbaubar und so leicht zu transportieren!
                Genial wenn ein zweites System vorhanden wäre, wo man mal den Härtefall (400-700 Personen) testen könnte. Natürlich dann auch gegen eine erweiterte HK/Fohhn

                www.DerAlpenritterUndSeinBurgfraeulein.de

                Kommentar


                  #98
                  Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

                  Na klar und dann müssen eigentlich nur noch 500 bis 700 Leute her.




                  Kommentar


                    #99
                    Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

                    wa rmir klar, daß nicht so viele kommen aber anhand der Lautstärke kann man schon sich ein Bild machen. VOR ALLEM:
                    man hört doch ob die eine oder andere Anlage im VERGLEICH:
                    lauter/leiser
                    farbloser/brillianter
                    strukturiert/matschig
                    .. ist

                    www.DerAlpenritterUndSeinBurgfraeulein.de

                    Kommentar


                      Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

                      ...Ich bin mir selbst auch noch nicht sicher, ob ich nicht vielleicht demnächst noch mal umschwenke, sobald die neuen Xperiences lieferbar sind ....

                      Viele Grüße

                      Steffen
                      Neue Xperience?? Was meinst Du damit?? Größer oder besser als die IV??

                      Kommentar


                        Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

                        ...Es wäre wirklioch super wenn bei einem Forumstreffen mal so eine Bose mit zwei Bosebässen und alternativ ein 15er aktiv Bass gegen eine Kompaktanlage von HK Audio oder Fohhn antreten würde. ...Natürlich dann auch gegen eine erweiterte HK/Fohhn...
                        Lese ich da einen versteckten HK / Fohhn Vergleich??
                        Da kann ich definitv mitreden!
                        Wir spielen seit ein paar Monaten die Xperience IV und haben eine Lucas 2000 mit angemietet zum Test.
                        Die Lucas hat JEDEN direkten Testvergleich verloren...

                        Kommentar


                          Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

                          Hi,
                          na dann soll doch wer zum PSR-Treffen im September kommen. Ich nehme meine RCF-Aktiv-Anlage (2x12" Tops + 1x15" Sub Gesamtpreis Euro 2.600,-) sowieso mit - fehlt nur einer mit ner Bose-Säule und einem Woofer (die kostet genauso viel, oder?).
                          Dann wissen wir mehr!
                          lg
                          giorgio
                          Liebe Grüße aus Wien
                          giorgio
                          Zitat aus www.club-carriere.com : Glück ist das Wichtigste im Leben nicht Gesundheit. Auf der Titanic waren die meisten gesund. www.giorgio-music.at www.georg-angelides.eu

                          Kommentar


                            Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

                            Hi Giorgio,

                            genau!!! -- Dann erledigt sich auch diese mühsame Diskussion und die vielen Versuche Recht zu bekommen / zu haben.

                            Karl-Heinz
                            ....spiele nicht mehr 9000pro mit Drum und Pianokarte in Verbindung mit Ketron SD2 jedoch neu: Mehrspur MP3, ausgegeben auf 8 Spuren auf das Pult!

                            Kommentar


                              Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

                              Hallo RudiB, ich habe das Tyros1 und bin damit auch Super zufrieden. Habe mir jetzt einen Mischer zugelegt und spiele, Singe darüber - kommt gut.
                              Heute habe ich aber im Musikladen gehört, dass einige Leute vom Tyros nicht so begeistert sind, da die Lautsprecher extern sind - da habe ich kein Problem mit
                              Gruß Dirk

                              Kommentar


                                Re: Tyros 2 im Kichweih - Zelt !!!!!

                                Hy Giorgio,

                                1 Säule 1 Bass macht genau 1998.- € mit Hüllen und allen Käbelchens!
                                Beste Grüße von
                                rudiB

                                www.rudi-boecher.de
                                www.musicando.de

                                _________________________________________________
                                Tue erst das Notwendige, dann das Mögliche,dann schaffst du auch das Unmögliche!!

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X